Pille abgesetzt - Wirklich die beste Idee

Benutzer127792  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Guten morgen ihr Lieben,

Nach langer Zeit melde ich mich zurück ! Ich habe nach meiner letzten Pillen pause letzte Woche die Pille nicht mehr angefangen und überlege ob ich diese Überhaupt noch einmal nehmen soll. Bin jetzt auch in dem alter wo man sich Gedanken macht wann das erste Kind kommen soll und ich denke das 2 Jahre eine recht realistische Vorstellung ist.
Momentan sieht man im Fernsehen ständig berichte wie schlecht die Pille eigentlich ist. Mich üersoblich verunsichert dies. Meine Frauenärztin hat damals auf einen Bluttest bestanden, da ich bereits vorbelastet bin. Dann hat sie eine Pille gefunden wo das Risiko angeblich sehr gering sein soll. Habe die Evaluna 20 gute 4 Jahre gekommen.

Mein Partner als auch meine Mutter waren etwas schockiert als ich ihnen mitteilte das ich die Pille nicht mehr nehmen möchte. Mein Partner meinte direkt "nächste Woche fängst aber wieder an,gell?" Jetzt steh ich mit mir im Zwiespalt. Habe durch die Pille in Der letzten Zeit starke Bauchschmerzen und Übelkeit bekommen, seit ich sie abgesetzt habe ist das Geschichte.

Wie sieht's bei euch aus ? Sowas schonmal erlebt. Für die Pille oder dagegen? Natürlich gucke ich auch schon nach anderen Verhütungsmethoden :zwinker:
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Ich vertrage keine Pille. Und fühle mich ohne wohler. Das muss meine Umwelt ertragen. Wie alt bist du?

Ich finde deine Entscheidung richtig (bin aber wie gesagt auch gegen die Pille)

Informier dich über alternativen. Da gibt's ja einige.
 

Benutzer127792  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin 21 :smile: Ja genau, alternativen gibt's genug... Habe aber auch das Gefühl gehabt mich durch die Pille total verändert zu haben. Ich hatte nicht mehr so viel Spaß am Sex wie vorher... seltener Lust und generell war ich scheinbar schnell gereizt und hatte Stimmungsschwankungen (laut meinem Partner). Ich habe durch die Pille viel mehr Leberflecken bekommen. Ich bin kein sonnengänger deswegen habe ich meine Frauenärztin darauf angesprochen und diese meine folge der Pillen Einnahme ... !
 

Benutzer152013 

Öfters im Forum
Es gibt nicht nur die Pille zur Verhütung :zwinker:

Ich würde auf jeden Fall erst einmal mit deinem Partner darüber sprechen, anscheinend hält er noch nicht so viel von deiner Idee in naher Zukunft ein Kind zu bekommen - was ich verstehen kann - mit 21 Jahren ist in unserer Gesellschaft schon eher früh.
 

Benutzer127792  (26)

Verbringt hier viel Zeit
:zwinker:
Ich würde auf jeden Fall erst einmal mit deinem Partner darüber sprechen, anscheinend hält er noch nicht so viel von deiner Idee in naher Zukunft ein Kind zu bekommen - was ich verstehen kann - mit 21 Jahren ist in unserer Gesellschaft schon eher früh.

Naja, wir stehen mit beiden Beinen im Leben und sind uns dem bewusst
Nahe Zukunft? Meinte wie oben auch schon genannt in 2 Jahren :smile: und eigentlich ist mir Wurscht was die Gesellschaft denkt und macht :smile: (nicht böse gemeint)

Finde es einfach nur komisch wie sehr ich mich verändert habe. Das ist erschreckend !
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Finde es einfach nur komisch wie sehr ich mich verändert habe. Das ist erschreckend !

Ooohja, das kenne ich! Mit hormoneller Verhütung werde ich langsam und schleichend zum fetten, depressiven, asexuellen Zombie :tongue:
Ich hab dann ein paar Alternativen ausprobiert und bin über das Lea über NFP zur Kupferspirale gekommen, womit ich extrem zufrieden bin.
 

Benutzer152013 

Öfters im Forum
Naja, wir stehen mit beiden Beinen im Leben und sind uns dem bewusst (...)

Du sprichst zwar von "wir", aber so wie du die Reaktion deines Freundes beschreibt ist der Wunsch zurzeit eher nur "ich".
Ich habe nichts dagegen wenn junge Paare Kinder wollen, allerdings müssen dafür beide bereit sein und auch wirklich wollen - das liest sich aus deinem Text irgendwie wesentlich anders heraus.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hab als junges Mädchen und Frau relativ arglos 10 Jahre die Pille genommen auch weil es die veqzemste und sicherste Art zu sein schien. Und da die Veränderungen wirklich schleichend und meist auch erst nach mehreren Jahren kommen, merkt man es tatsächlich nicht unbedingt, erst nach Absetzen und auch das dauert Monate und Jahre bis man wieder komplett auf dem Normallevel ist, spürt man wie man wieder andere Wahrnehmungen bekommt und das geht zum Teil in absurde Bereiche wie eben Essebsvorlieben und Partnerwahl von den körperlichen Veränderungen (gibt auch negative) mal ganz abgesehen.


Es ist eben auch wirklich eine Ansichtssache, ob die Pille Frauen wirklich befreit hat (als wären unerwünschte Kinder unser einziges Problem:grin:) oder einfach nur für Mann und Gesellschaft optimal nutzbar macht.
Ohne gleich eine Verschwörungstheorie aufzustellen:grin:, kann man da mal drüber nachdenken, was Partner, Arbeitgeber, Pharmazie, Medizin und Staat alles für Vorteile davon haben.:zwinker:
 

Benutzer127792  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Du sprichst zwar von "wir", aber so wie du die Reaktion deines Freundes beschreibt ist der Wunsch zurzeit eher nur "ich".
Ich habe nichts dagegen wenn junge Paare Kinder wollen, allerdings müssen dafür beide bereit sein und auch wirklich wollen - das liest sich aus deinem Text irgendwie wesentlich anders heraus.

So sollte das nicht gemeint sein :smile: Es liest sich alles immer anders. Wie gesagt, ich suche nach einer anderen Verhütungsmethode aber uns ist klar das wir erst in 2 Jahren Kinder haben wollen. Von jetzt ist nicht die Rede gewesen ;-) (obwohl wir auch jetzt schon mit beiden Beinen im Leben stehen)

Was ich zumal festgestellt habe. Seit ich die Pille abgesetzt habe, empfinde ich irgendwie wieder viel mehr für meinen Partner ?! Das ist doch auch nicht normal, dass das vorher so abgeebt ist!
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Was ich zumal festgestellt habe. Seit ich die Pille abgesetzt habe, empfinde ich irgendwie wieder viel mehr für meinen Partner ?! Das ist doch auch nicht normal, dass das vorher so abgeebt ist!

Doch, das ist normal :zwinker:
Mittlerweile bin ich echt der Meinung, das Beziehungen an HOrmonen scheitern können.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Oh, ich war auch n Depri-Zombie bis hin zum suizidalen Häufchen Elend am Ende. Nein danke, nie mehr wieder.

Du solltest dich nun wirklich mit deinem Partner zusammensetzeun, um die Möglichkeiten zu Besprechen, die ihr nun habt. Ohne Hormone und in den nächsten 2 Jahren "absetzbar" sind 2 Einschränkungen, ausser du würdest dir die Spirale auch vor den 5 Jahren wieder ziehen lassen..

Wir fahren mit Kondomen seit längerem Unfallfrei. Trotzdem überleg ich mir ne Spirale, ich Angsthase :smile:
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Es kann in einigen Fällen sogar so weit gehen, wenn man einen Partner mit Pille kennengerlernt hat, dann wegen Kinderwunsch die Pille abgesetzt hat, die Beziehungen plötzlich auseinanderbrechen, weil es nicht mehr der Partner ist mit den man sich vorstellen kann, Kinder zu bekommen. Die Pille verändert den Geruchssinn auch nun mal für oder gegen den Partner.
Und auch ich will keine Verschwörungstheorien in die Welt setzen ;-)
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Wie sieht's bei euch aus ? Sowas schonmal erlebt. Für die Pille oder dagegen?
Ich hab keinerlei Beschwerden bei meiner Pille. (bis auf PMS, kann natürlich auch was mit der Pille zu tun haben)
Ich bin sexgeil, hab keinerlei körperliche Beschwerden und vertrage sie hervorragend. Aber auch ich überlege nach 10 Jahren Pille eine Alternative zu wählen. Irgendwann in den nächsten Jahren will ich Kinder und generell weg von Hormonen.

Kondome kommen aus versch. Gründen nicht in Frage, mein Favorit wäre die Kupferkette. Ich muss mich dahingehend mal näher informieren.
 

Benutzer127792  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Doch, das ist normal :zwinker:
Mittlerweile bin ich echt der Meinung, das Beziehungen an HOrmonen scheitern können.

Das finde ich absolut schockierend ! Ein weitere Grund gegen die Pille...

Oh, ich war auch n Depri-Zombie bis hin zum suizidalen Häufchen Elend am Ende. Nein danke, nie mehr wieder.

Du solltest dich nun wirklich mit deinem Partner zusammensetzeun, um die Möglichkeiten zu Besprechen, die ihr nun habt. Ohne Hormone und in den nächsten 2 Jahren "absetzbar" sind 2 Einschränkungen, ausser du würdest dir die Spirale auch vor den 5 Jahren wieder ziehen lassen..

Wir fahren mit Kondomen seit längerem Unfallfrei. Trotzdem überleg ich mir ne Spirale, ich Angsthase :smile:

Mein Partner ist auch gegen Kondome, obwohl ich bereits mit meinem ersten Freund sehr lange und Konsequent nur Kondome genutzt haben. Über die Spirale habe ich auch schon nachgedacht, meine Frauenärztin hat mir aufgrund meines sehr jungen Alters davon abgeraten :frown:...

Es kann in einigen Fällen sogar so weit gehen, wenn man einen Partner mit Pille kennengerlernt hat, dann wegen Kinderwunsch die Pille abgesetzt hat, die Beziehungen plötzlich auseinanderbrechen, weil es nicht mehr der Partner ist mit den man sich vorstellen kann, Kinder zu bekommen. Die Pille verändert den Geruchssinn auch nun mal für oder gegen den Partner.
Und auch ich will keine Verschwörungstheorien in die Welt setzen ;-)

Naja, ich kenne meinen Partner zum Glück schon einige Jahre und habe mich auch vor der Pille schon zu ihm Hingezogen befühlt. Dann nahm ich die Pille lernte jemanden anderen kennen... Mittlerweile sind mein Partner und ich aber auch schon 2 1/2 Jahre zusammen. Und er ist genau in dem Beute Schema welches ich vor der Pille hatte.

Ich nehme seinen Geruch viel stärker wahr seit ich die Pille nicht mehr nehme. Habe schon gedacht das fühlt sich an als hätte mich gerade erst frisch in meinen Partner verliebt. Richtig richtig seltsam!
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Mein Partner ist auch gegen Kondome, obwohl ich bereits mit meinem ersten Freund sehr lange und Konsequent nur Kondome genutzt haben. Über die Spirale habe ich auch schon nachgedacht, meine Frauenärztin hat mir aufgrund meines sehr jungen Alters davon abgeraten :frown:...
Lustig, dieses Argument hör ich immer wieder - und von anderen FAs hör ich, dass dies kein Grund sei, es kleinere Spiralen für jüngere gäbe und und und .. Die Kette wurde angeblich extra für junge Frauen konzipiert. Die Mär, dass man schon geboren haben muss, ist mittlerweile wohl ausgelutscht.

Off-Topic:
Ich bin nicht gegen Kondome, ich find die Dinger sau praktisch - aber Erfahrungen aus früheren Beziehungen, wo wir öfters Mal n Kondom verloren hatten oder sonst was war und aus Erfahrung mit meiner Kette, hab ich das einfach noch im Hinterkopf, das keine Methode 100%ig sicher ist. Mein Freund wird wohl schon aus dem "ich mach die Wäsche, ich entscheide über Flecken" nicht auf Kondome verzichten wollen :grin:


Resume:
- keine Hormone
- keine Kondome (genauer Grund?)
- keine Spirale
- da bliebe noch: NFP, Enthaltsamkeit, Diaphragma, Femidom (um das mal wieder in die Runde zu werfen :grin: )... FA nach Kette/kleiner Spirale fragen / FA wechseln (Anfragen per Telefon hilft)...

Wer hat noch ne Idee?
 

Benutzer127792  (26)

Verbringt hier viel Zeit
:grin:
Resume:
- keine Hormone
- keine Kondome (genauer Grund?)
- keine Spirale
- da bliebe noch: NFP, Enthaltsamkeit, Diaphragma, Femidom (um das mal wieder in die Runde zu werfen :grin: )... FA nach Kette/kleiner Spirale fragen / FA wechseln (Anfragen per Telefon hilft)...

Wer hat noch ne Idee?

Richtig erkannt.... Mein Partner meinte es wäre ihm zu unsicher mit Kondom :grin: das kann ich absolut nicht nachvollziehen... naja Enthaltsamkeit :grin: die haben wir in Gegenwart seiner Eltern und bei Fragen auch. Die sind sehr traditionell und glauben immer noch an kein Sex vor der Ehe... *Hust*
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich halte die Pille für ein sehr gutes und sicheres Verhütungsmittel, aber sie ist nicht das Nonplusultra und erst recht nicht das einzig wahre und sichere.
Es gibt genügend Alternativen, auch hormonfreie und ich verstehe jede Frau, die sich entscheidet "ich möchte keine Pille nehmen".
Und ganz ehrlich: Wenn mein Partner deshalb Theater machen würde, er müsste mit dem schlimmsten rechnen, denn die Partnerin unter Druck setzen nach dem Motto "du fängst gefälligst wieder an", satt mal nach deinen Gründen zu Fragen, warum du dich fürs Aufhören entschieden hast, das geht gar nicht :mad:

Oft wird die Pille viel zu arglos genommen, das stimmt definitiv. Viele Frauen nehmen sie mal eben so 15 Jahre oder noch länger, fangen schon mit 14 oder 15 damit an, hören in den Jahren auch nie von ihrem Gyn die Frage, ob sie vielleicht mal anders verhüten möchten, ob die PIlle überhaupt nötig ist, oft sind die Frauen nicht mal in festen Partnerschaften, zumindest nicht durchgehend und für ab und an mal Sex braucht es nicht 365 Tage im Jahr die Pille.
Aber der Mensch ist eben auch bequem und sich Gedanken machen bzw. sich Infos über Alternativen holen, ist für viele dann schon zu anstrengend :hmm:

Ich persönlich hatte nie schlechte Erfahrungen mit der Pille, selbst mit der dritten Generation nicht, im Gegenteil. Ich kann nur gutes berichten.
Trotzdem halte ich genauso viel von anderen Verhütungsmitteln :zwinker:
 
P

Benutzer

Gast
Habe die Pille vor gut einem Jahr abgesetzt und es war eine gute Entscheidung. Kein lästiges "Oh mein Wecker klingelt, ich muss sofort lossprinten und die Pille nehmen." mehr. (Hab es nämlich sonst vergessen, wenn ich auch nur 10 Minuten gewartet habe. :rolleyes:)
Ich hab wieder mehr Lust und fühle mich besser. Ich habe bisher aber zwei Nachteile feststellen müssen - Ich hatte, bevor ich mit der Pille anfing ziemlich Pickel. Die sind wieder da und es haben sich leider leider leider auch Narben gebildet. Aber irgendwann, spätestens wenn es an der Zeit ist, über Kinder nachzudenken, hätte ich sie eh absetzen müssen. Und dann wäre es wahrscheinlich genauso gekommen. Und zweitens: ich habe immer totale Panik vor einer Schwangerschaft. War schon zu Zeiten der Pille so. Und jetzt verhütete ich mehr oder weniger nur mit Kondom (und teilweise NFP) und ich fühle mich schon ziemlich unsicher. Das letzte mal mit dem Massageöl (keine Ahnung ob du zufällig über den Post gestolpert bist), hat mir schon ziemlich die Nerven geraubt.
Aber auch da hab ich wiede ein Gegenargument: Ich hab die Pille auch manchmal vergessen und saß dann da und habe nachgerechnet, ob was passiert sein könnte. Antibiotika hab ich auch öfter bekommen. Also "rum wie num", wie meine Mutter sagen würde. :grin:

Kann es irgendwo verstehen, dass dein Partner verunsichert ist, aber bin über einen guten Tipp gestolpert, um zu testen, ob das Kondom heile geblieben ist: einfach zwischen Zeige und Mittelfinger klemmen und so bis zum Reservoir "durchziehen". (Versteht man, was ich meine?) Wasser rein funktioniert natürlich auch (ist aber aufwendiger und man müsste dafür aufstehen, haha.)
 

Benutzer154649  (32)

Benutzer gesperrt
für mich war das absetzen der pille im nachhinein auch sicherlich die richtige entscheidung. ich gehöre hald zu den personen die hormone so garnicht vertragen leider. da ich schon auch plane in 2-4 jahren kinder zu bekommen wollte ich unbedingt hormonfrei verhüten - mein FA hat mir dann die gold t spirale empfohlen, die keine hormone enthält, aber trotzdem genua so sicher ist wie die hormonellen spiralen.. ich hab sie jetzt seit 2 jahren drin, hab sie noch nie verloren und auch sonst eig noch nie nebenwirkungen feststellen können. einsetzen war nicht soo peppig aber was erwartet man schon ^^die "schmerzen" würd ich erher als zwicken beschreiben und warn nach 2 tagen geschichte.. lange rede kurzer sinn: ich bin sehr zufrieden damit

wenn das für dich, als frau die in den nächsten jahren auhc kinder bekommen will, interessant klingt am besten mit dem FA besprechen. hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.
xo
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren