Perlen des Topfjournalismus...

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Der Bembel geht heute wieder in den Hauptstadtversuch! Sowas passiert, wenn man einen Bindestrich setzt, wo keiner hingehört...

„Welche Gesellschaft soll das abbilden?“: Boris Palmer kritisiert Deutsche Bahn und erntet Shitstorm - Politik - Tagesspiegel

der türkisch-stämmigen Moderatorin Nazan Eckes

Die Dame dürfte wohl eher türkischstämmig sein...

PS: Wer Bobbeles Benehmen kommentieren will, möge bitte einen eigenen Faden eröffnen oder meinethalben diesen nutzen - Thema hier sind journalistische Fehlleistungen und nicht die von Politikerdarstellern...

PS 2: Die Schreiber haben ihren Fehler korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
2 Woche(n) später
2 Woche(n) später

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Der Spiegel macht sich im Fall des Lügen-Claas ehrlich...

In eigener Sache: Hier ist der Abschlussbericht der Aufklärungskommission zum Fall Relotius - SPIEGEL ONLINE - Kultur

Die schlechte Nachricht: Wir haben uns von Relotius einwickeln lassen und in einem Ausmaß Fehler gemacht, das gemessen an den Maßstäben dieses Hauses unwürdig ist. Und: Wir sind, als erste Zweifel aufkamen, viel zu langsam in die Gänge gekommen und haben Relotius' immer neuen Lügen zu lange geglaubt. In seiner Verdichtung zeichnet der Bericht da ein verheerendes Bild.

Und bei der "Zeit" will man genauer hinschauen:

“Ziehen Konsequenzen aus dem Fall Relotius”: Zeit legt Regeln für Autoren fest › Meedia
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Mir geht die Personalastrologie vieler Medien tierisch auf den Senkel - aktuell gerade bei Andrea Nahles, aber auch AKK zu beobachten. Ist ein beliebtes Dauerhobby vieler Schreiberlinge: ohne große Recherche schnell zu schreiben, im Zweifelsfalle beruft man sich auf "informierte Kreise", "Insider", "Parteifreunde" etc.

Natürlich hängt Politik immer auch an Personen - aber der grundsätzlich durchaus brauchbare Berliner "Tagesspiegel" haut allein gestern drei Beiträge zu Frau Nahles raus (heute einen vierten) - anstatt abzuwarten, bis die Sozen sich für oder gegen die Dame entscheiden, wird fleißig an ihrem Stuhl gesägt.

Dabei ist es völlig irrelevant, wer in der nächsten Zeit die SPD-Fraktion im Bundestag führt: Wenn die Partei sich nicht grundsätzlich sortiert und neu aufstellt (und ihre bisherige "Führungs"mannschaft ausnahmslos in die Wüste schickt) wird auch die oder der nächste Fraktionsvorsitzende scheitern. Und viel interessanter als die Frage, wen die Gurkentruppe als Nächstes verschleißt wäre die Frage, was die Partei die letzten Jahre und Wochen so alles auf dem Kerbholz hat und wie sich das für Lieschen Müller auswirkt.

Gilt natürlich nicht nur für die "Sozen" und nicht nur für den Tagesspiegel... Daß Madame M. trotz ihrer vielen, für die Staatskasse extrem teuren Dummheiten noch beliebt ist liegt natürlich auch daran, daß viele Schreiberlinge nicht nachfassen.

Als zu seinen besseren Zeiten der Spiegel die Flick-Affäre aufdeckte, gab es viele Preßbengel die meinten, das sei doch nicht so schlimm, alle Parteien finanzierten sich durch Schwarzgeld und die bösen Schreiberlinge vom Spiegel wollten die Parteien diskreditieren.

In vielen Schreibstuben scheint sich an dieser Haltung nicht viel geändert zu haben - und einige der Herrschaften kapieren überhaupt nicht, wie bedeutungslos sie durch neuere Medien geworden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
4 Woche(n) später

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Beim "Stern" bezahlt man die Autoren heuer pro Apostroph... :kopfwand:

Und wer statt des Deppenapostrophs noch dessen Steigerung, den Deppenakzent, verwendet, darf zur Belohnung einen Monat lang die Beiträge fürs Vereinsblatt des Kaninchenzüchtervereins Pinneberg redigieren... :teufel:

Mit ihnen verschwindet die CD aus den Kinderzimmern

Doch 2013, als Patric Faßbender über die CD´s gestolpert war, war das alles nur eine Idee. Der Werbemensch Faßbender fühlte sich als Unternehmensgründer etwas überfordert. Aber er erinnerte sich an jemanden, dem er dabei mehr Geschick unterstellte. Also rief er Marcus Stahl an. Er hatte den Wirtschaftsingenieur einige Jahre vorher in der Kita kennengelernt, als die beiden Väter ihre Kinder dort hin brachten. Stahl war ein erfahrener Manager. Zuletzt hatte er das Nokia-Werk in Bochum geleitet, war also tief in der IT-Welt drin. Nachdem er die Grundzüge der Idee gehört hatte, war er von dem Projekt begeistert. „Ich kannte die Probleme mit den CD´s und den komplizierten Digitalgeräten und fand Patrics Lösung genial.“

Seltsam: Die Gelegenheit, auch noch "Patric´s" zu schreiben, läßt der namenslose Autor ungenutzt verstreichen...

Ach ja: Auch nach der schlecht schreib Reform ist "dorthin" ein Wort.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Nachdem wir es gerade von denen hatten: Noch so ein Rundfunksteuer-Dampfplauderer, den man für vermutlich viel zu viel Geld von RTL kaufte...

"Das hatten wir beim letzten Mal besprochen": Markus Lanz blamiert sich mit Frage an Felix Jaehn

Denn der Moderator möchte über den Tod des DJs Avicii sprechen, passenderweise mit Jaehn, der ja den gleichen Beruf ausübt. Der erklärt aber immer wieder, dass er Avicii nicht persönlich kannte. Doch Lanz bleibt hartnäckig, sagt etwa: "Der ist in Depressionen gestürzt" und wendet sich an den 24-Jährigen. Der weiß aber auch nicht, was er dazu sagen soll: "Vermutlich, ich kann nicht näher darüber urteilen, da ich keinen Kontakt zu ihm hatte oder seiner Familie."

Sagen Sie etwas dazu! Ich hab' doch auch keine Ahnung, womit ich die Sendezeit füllen soll...

Bei den Amis heißt das FUT... Nicht was Ihr denkt: fill up time!
[doublepost=1562167674,1562148182][/doublepost]Der Herr mit dem Lanzvergleich hat wohl in der letzten Sendung tüchtig ins Klo gegriffen...

"Bisexuelle wollen sich nicht festlegen": So reagieren queere Menschen auf Markus Lanz' Zitat
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Der Tagesspiegel beweist mal wieder, daß man mit Denglisch nur um sich werfen sollte, wenn man's kann - und auch dann eigentlich besser nicht...

Katzenelend.png
Es heißt hoarding - und wer animals hoarded, ist ein - tata - Horter! Wahnsinn, was die deutsche Sprache so alles an Wörtern kennt. Und "kitten" ist ja soviel niedlicher als Kätzchen... :kopfwand:
 
1 Woche(n) später

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Auch heute geht der Bembel wieder an den Tagesspiegel:

Doppelmoppel.png

Das "zunehmend" ist überflüssig - das steckt schon im "eskalieren" drin. Hat wieder jemand dem Autor aufoktroyiert... LOLROF.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer106548 

Team-Alumni
Wusste gar nicht, dass Iran weiblich ist :what:

Ich liebe die Deutschland! :whoot:
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Das nennt man wohl schlechte Terminplanung...

Der Herr Welte von Burda lobhudelt sich und seinesgleichen aufs Peinlichste:

Position von Philipp Welte: Epischer Kampf um die Wahrheit - Medien - Gesellschaft - Tagesspiegel

Ist sowieso schon albern, wenn die "Flaggschiffe" des Hauses Playboy und Focus heißen und man ansonsten Strick- und Klatschblättchen herausgibt - und wird besonders lustig, wenn man einen Tag später 53 Redakteure auf einen Streich rausschmeißt...

Burda löst Redaktion der TV-Zeitschriften auf - Funke übernimmt Produktion. | turi2

Derweil scheint der Relotuis von RTL mehr Schmu angerichtet zu haben als gedacht:

RTL entdeckt weitere Manipulationen durch mittlerweile entlassenen Reporter. | turi2

Der Reporter habe mehrfach bei Selbstversuchen die Dauer der Versuche falsch angegeben. Außerdem habe er Protagonisten gebeten, Geschichten zu erzählen, die diesen gar nicht wiederfahren seien. Zusätzlich habe der Reporter Szenen nachgestellt, diese in den Beiträgen aber als vermeintlich "echte" Szenen verfremdet eingebunden. Auch habe er Archiv-Material ohne Kennzeichnung in Beiträge eingebaut.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Mir kenned elles - außer Hochdeutsch!

Europäische Union und Großbritannien: Reden ja, nachverhandeln nein

Beobachter rechnen damit, dass Johnson noch einen Versuch unternehmen wird, die 27 Mitgliedstaaten auseinander zu dividieren.

Auch da hat man den Schreiberlingen wohl 'nen Doppelmoppel aufoktroyiert - wer dividiert, teilt - und zusammendividieren geht wohl schlecht.

Wenn ich's richtig sehe, auch noch ein schlecht schreib Reform bedingter Fall von Wort zer fall - man müßte den Quark wohl zusammen schreiben...
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Diese Autorin hat keinen Koffer in Berlin - Tierpark und Tiergarten verwechseln ist schon ein bißchen peinlich... :kopfwand:

Deutschlands ältester Tierpark 175 Jahre alt: Wettrüsten im Berliner Zoo

Tiergarten.png
[doublepost=1564739166,1564726673][/doublepost]Nachtrag: Wie's scheint, war es nicht die Autorin, sondern wohl eher ein sich besonders schlau wähnender schwäbischer Redaktor. Die Autorin scheint aus der Berliner Ecke zu kommen - wenn die's nicht wüßte, wär's echt peinlich...

Nachtrag 2: Die Schwaben haben's bemerkt...
 
Zuletzt bearbeitet:
2 Woche(n) später

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Nicht nur der Herr Relotius hat beim Spiegel scheint's geschlampert...

“Der Spiegel” und der Fall Buschmann: Dokumentation soll fehlende Belege vorab moniert haben › Meedia

Die "Welt" hat neue Details zu einem zweifelhaften "Spiegel"-Artikel aus dem Jahr 2014 veröffentlicht. Demnach soll die "Spiegel"-Dokumentation zu dem Text "Faule Äpfel", in dem es um eine angebliche Spiel-Manipulation währen der Fußball-WM in Brasilien ging, noch vor der Veröffentlichung schriftlich vermerkt haben, dass Belege fehlen.

Entbehrt selbstverständlich nicht einer gewissen Ironie, wenn ausgerechnet ein Blatt des wahrheitsliebenden Springer-Verlags sich über Schlampereien bei der Konkurrenz echauffiert...
 
4 Woche(n) später

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ist jetzt keine Schmunzel-Perle, sondern eine reine Frage, weil mir hier schlicht Zusammenhänge des alltäglichen Journalismus' fehlen:
Es ist mir schon öfter aufgefallen, dass tagesschau.de und tagesspiegel.de ähnliche bis identische Artikel veröffentlichen. Bei Texten kennt man das ja, dass einfach nur Agenturmeldungen abgeschrieben werden. Hier aber sind die Texte nur recht ähnlich, aber eben auch einzelne Teile identisch. Sind dies redaktionell überarbeitete (= leicht verfremdete) Agenturtexte?
Noch auffälliger finde ich, dass beide Seiten identische Bilder verwenden. Kommen die auch von Agenturen und werden einfach übernommen?

Bundesjustizministerin Lambrecht will „Upskirting“ bestrafen
Justizministerium: "Upskirting" soll bestraft werden

und die jeweiligen Startseiten:
Ashampoo_Snap_2019.09.12_13h38m44s_001_.png
Ashampoo_Snap_2019.09.12_13h39m05s_002_.png^

Weiß jemand, wieso?
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Sind dies redaktionell überarbeitete (= leicht verfremdete) Agenturtexte?
Ja.
Noch auffälliger finde ich, dass beide Seiten identische Bilder verwenden. Kommen die auch von Agenturen und werden einfach übernommen?
Ja.
Meist, aber nicht immer, steht ja dann auch irgendwo DPA, AFP AP oder was auch immer.

Wobei ich ja schon wieder über das "Upskirting"-Doofdenglisch kotzen könnte...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren