Perfekte Vorbereitung Anal Sex

Benutzer187591  (21)

Ist noch neu hier
Hey.
Ich bin 21, hatte bisher einmal anal Sex der sehr schmerzhaft war. Wollte danach erstmal kein anal Sex mehr.
Ich habe gemerkt, wenn ich es mir selbst mache und sanft einen Finger in meinen po führe ist der Orgasmus intensiver und ich werde geiler. Das selbe such wenn Mann mich leckt und mit einem Finger an meinem Po spielt.
Ich würde anal Sex gerne nochmal ausprobieren aufgrund dieser Erfahrung mit dem Finger.
Habe aber dennoch bedenken.
Wie bereitet ihr euch selbst darauf vor?
Oder Männer, Wie bereitet ihr eure Partnerin darauf vor ?
Dankbar für Tipps, Ratschläge & Erfahrungen!
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Meine Erfahrung wird dir nichts nützen, weil wir gar nichts vorbereiten. Wenn wir Bock auf AV haben, wird etwas geschmiert (Speichel, Scheidensekret, manchmal Kokosöl) und dann dringt mein Mann einfach ein. 🤷🏻‍♀️

Tut, was sich gut anfühlt, in dem Tempo und mit so viel Gleitmittel, wie ihr benötigt. Ein Plug kann bei der Dehnung helfen, wenn man das mag.

Am allerwichtigsten ist es aber, entspannt zu sein (damit der innere Schließmuskel nicht das Eindringen blockiert) und wirklich Lust auf einen Schwanz im Arsch zu haben.
 

Benutzer187176  (55)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey.
Ich bin 21, hatte bisher einmal anal Sex der sehr schmerzhaft war. Wollte danach erstmal kein anal Sex mehr.
Warum war es schmerzhaft, zu schnell, zu tief, zu dick?
Ich habe gemerkt, wenn ich es mir selbst mache und sanft einen Finger in meinen po führe ist der Orgasmus intensiver und ich werde geiler. Das selbe such wenn Mann mich leckt und mit einem Finger an meinem Po spielt.
Ich würde anal Sex gerne nochmal ausprobieren aufgrund dieser Erfahrung mit dem Finger.
Also kein generelles Problem, s.o.
Wie bereitet ihr euch selbst darauf vor?
Oder Männer, Wie bereitet ihr eure Partnerin darauf vor ?
Also immer schön langsam und gefühlvoll. Ist ja generell beim Sex hilfreich, egal ob vaginal oder anal, anal vermutlich noch mehr aufgrund der fehlenden Erfahrung. Lass dich doch von deinem Partner auch erstmal mit Zunge verwöhnen, wenn er das will und dann langsam mit einem Finger (kann ja auch der kleine sein) vorfühlen. Meistens braucht es anal etwas mehr Entspannung und Erregung und ev. auch Hilfe durch Gleitgel...
Ausprobieren, was dir Lust bereitet und bei Schmerz sofort aufhören und einen Gang zurück, das wird schon, v.a. wenn du selbst auch willst.
 

Benutzer187176  (55)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also dann wie geschrieben, langsam machen. Wenn es dir beim Orgasmus mit GV hilft, nur den Finger ein wenig einzuführen oder nur zu stimulieren, dann halt vorerst mal so. Wenn du mehr willst, s.o. und langsam machen! Muss nicht jeder gleich mit 20m im Po anfangen....
 

Benutzer187176  (55)

Sorgt für Gesprächsstoff
Und ist es jetzt ein anderer Penis, welcher mehr Einfühlsamkeit beweisen könnte?
Na wenn er ihr das Teil beim ersten Mal zu schnell und trocken reinrammt, dann glaub ich schon, daß es ihr nichts als Schmerzen bereitet. Das Teil ist das gleiche, aber wie bei jeder Größe gilt, man muss es auch benutzen können, nicht nur haben....
 

Benutzer187591  (21)

Ist noch neu hier
Und ist es jetzt ein anderer Penis, welcher mehr Einfühlsamkeit beweisen könnte?
Ja ist es! Glaube auch das er sehr vorsichtig wäre.
Nur seiner ist halt auch nicht wirklich klein oder dünn & auch so das ich beim vaginal Sex erstmal ein bisschen brauche damit er reingeht und sich gut anfühlt.
Das macht mir nochmal etwas mehr Sorge
 

Benutzer187591  (21)

Ist noch neu hier
Also dann wie geschrieben, langsam machen. Wenn es dir beim Orgasmus mit GV hilft, nur den Finger ein wenig einzuführen oder nur zu stimulieren, dann halt vorerst mal so. Wenn du mehr willst, s.o. und langsam machen! Muss nicht jeder gleich mit 20m im Po anfangen....
Ich habe halt so an sich gar keine Vorstellung wie es sich anfühlen könnte, es war von mir auch einfach nur eine Idee weil es mir mit dem Finger sehr gefällt.
Meine größte Sorge ist glaube ich nicht mal wenn er drin ist sondern das eindringen selbst
 

Benutzer187176  (55)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja ist es! Glaube auch das er sehr vorsichtig wäre.
Nur seiner ist halt auch nicht wirklich klein oder dünn & auch so das ich beim vaginal Sex erstmal ein bisschen brauche damit er reingeht und sich gut anfühlt.
Das macht mir nochmal etwas mehr Sorge
Anal ist nochmal 'entspannungspflichtiger' als vaginal, da eben muskulär stärker kontrolliert. Du musst ja auch keinen AV haben, wenn es dir keinen Spass macht oder wirklich weh tut. Aber langsam rantasten ist einfach hilfreich....
 

Benutzer174959 

Öfter im Forum
Schau dich zu dem Thema gern hier mit der suchfunktion um 😊...

Auf Anhieb würde ich sagen...
Genügend gleitgel finde ich wichtig (ja,ja... es soll leute geben die brauchen das nich 🙄)
Und vllt einigt ihr euch darauf das du das Tempo vorgiebst, im doggy is vllt ganz nice und das wohl naheliegendste... ich persönlich mag aber lieber reiten...
 

Benutzer166301  (22)

Öfter im Forum
Viel Gleitgel, evtl. vorher etwas spülen und zum Vordehnen kannst du entweder einen Dildo nehmen oder einfach einen Plug tragen
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nur seiner ist halt auch nicht wirklich klein oder dünn & auch so das ich beim vaginal Sex erstmal ein bisschen brauche damit er reingeht und sich gut anfühlt.
Das macht mir nochmal etwas mehr Sorge
Der Anus ist definitiv dehnbarer als die Scheide. 🙂 Aber vor allem am Anfang gilt: Gut Ding will Weile haben.

Und wie ich zuvor schon schrieb: Entspannung öffnet den inneren Schließmuskel. 🙂
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt einige Threads mit Tipps für AV. Ich empfehle die Suchfunktion.

Ich habe mal aus einem meinen Beitrag kopiert.
Was mir geholfen hat:

1. Beide Sexpartner müssen es wirkich WOLLEN. Das ist logisch, ch betone es aber, weil es ganz wichtig für andere Voraussetzungen ist, nämlich...

2. ENTSPANNUNG. Das "Problem", also die Schweirigkeit beim Einführen und potentieller Grund für mögliche leichte Schmerzen ist, dass es halt sehr eng ist. Es ist aber ein Muskel. Das bedeutet man kann ihn zumindest bedingt kontrollieren und es ist dehnbar. Für beides ist es wichtig sich bzw. den Muskel zu entspannen und das erfordert ein bisschen Übung. Auch Schmerzen lassen sich so vermeiden. Der Muskel wird sich erstmal zusammenziehen. Das zu kontrollieren muss man quasi lernen. Deswegen...

3. GEDULD, viel Geduld, nämlich genau so viel wie es halt braucht. Nichts überstürzen. Nehmt euch viel Zeit und geht es langsam an und vorsichtig. Also vielleicht nicht morgens kurz bevor man zu Arbeit muss, nochmal schnell erstmals versuchen den Partner anal zu vögeln. Das sollte aber klar sein.

4. VORDEHNEN macht aber am Anfang Sinn. Es gibt ja auch Hilfsmittel, die dafür durchaus Sinnvoll sind, ebenso wie für die Entspannung, nämlich Plugs. Die sind allerdings eher brauchbar als längerfristige Vorbereitung. Das heißt spontan benutzt, sind sie kaum hilfreich. Die trägt man halt für einige Zeit vorher.
Toys können auch hilfreich und sinnvoll sein. Ich für meinen Teil finde einen Vib. oder Penis im Po deutlich angenehmer als einen Finger, obwohl es dicker ist. Das heißt Größe spielt nicht allein eine Rolle.
Vorbereitung und Vordehnung ist übrigens u.U. irgendwann nicht mehr nötig. Ich brauche das kaum noch. Vorsichtig anfangen muss er trotzdem immer.

5. Auch ganz wichtig: GLEITGEL und zwar reichlich. Natürlich möchte man auch eine gewisse Reibung, aber man sollte nicht an Gleitgel sparen. Gerade am Anfang ist das hilfreich und für mich persönlich auch immernoch notwenig für AV. Der Anus selbst produziert keine oder zu wenig Feuchtigkeit die Gleitfähigkeit ermöglicht.
Dabei sollte man darauf achten welches Gleigel man verwendet. Nicht alle vertragen sich mit allen Materialien. Das steht aber drauf. Gleitgel gibt's in jedem Drogeriemarkt. Man muss schauen was für einen persönlich gut funktioniert, ob auf Silikonbasis oder auf Wasserbasis. Hat alles Vor- und Nachteile.
Das beste Gleitgel ist eigentlich das Körpereigene, das die Vagina produziert, also das Vaginslsekret, dass bei der Lubrikation entsteht, nur ist das nicht unbedingt hilfreich, weil nicht genug.
Aber vielleicht reicht es, wenn sie sehr feucht wird.
Speichel ist keine gute Alternative finde ich, weil das sehr schnell trocknet und dann kann es unangenehm werden.

6. GEFÜHL bzw. FÜHLEN. Ich meine nicht, dass man Vertrauen und Liebe braucht oder so. Alles schön und gut um sich fallen zu lassen, aber nicht notwendig.
Gemeint ist ein ganz spezifisches körperliche Gefühl, beim Einführen von Fingern oder dem Penis. Beide sollten dabei auf die Muskelkontaktion des Schließmuskels achten. Wie schon gesagt, macht der die Sache am Anfang nicht gerade einfach und man muss lernen den zu entspannen. Er wird sich vermutlich am Anfang mehrfach unkontrolliert zusammenziehen also anspannen. Darauf achten! Das merkt der passive Part und (außer man nutzt Spiezeug) auch der aktive. Dann nicht versuchen weiter einzudringen, aber auch nicht rausziehen. Warten und als passiver Part versuchen sich wieder zu entspannen. Deswegen...

7. KOMMUNIKATION. Redet miteinander. Gerade der passive Part muss das am Anfang zimindest durch Kommunikation steuern. Stopp sagen, wenn kurz gestoppt werden muss, auch sagen wenn es etwas sehr wehtut (denn das soll und muss es nicht) oder unangenehm ist und ggf. auch keine Scheu haben, es erstmal abzubrechen.

8. STELLUNG. Versucht eine Stellung, die für beide bequem ist. Doggy bietet sich zwar prinzipiell an, aber kann sein, dass er/ sie sich z.B. bei Missionar besser entspannen kann oder bei Reiter das einführen am besten steuern kann.
Probiert aus, was für euch am besten funktioniert. Bei Missionar kann es helfen ein Kissen unter den Po bzw. das Becken zu legen.

9. Macht euch frei von zu hohen ERWARTUNGEN. Gut möglich, das es nicht beim. Ersten mal klappt.
Der Anus ist eine hoch erogene Zone aber erwartet nicht, dass es von Anfang an wunderschön ist. Es kann am Anfang leicht weh tun. As ist nicht schlimm..Starke Schmerzen lassen sich aber vermeiden. Ungewohnt wird es auf jeden Fall. Darsuf einstellen. Man gewöhnt sich aber dran. Nicht entmutigen lassen oder enttäuscht sein, wenn es nicht gleich das höchste der Gefühle ist. Kann sein, dass es einfach nichts für einen ist und man sich nie damit anfreunden kann, aber genauso möglich, dass man es mit der Zeit schätzen und lieben lernt (wie ich).
 
G

Benutzer

Gast
Als Ergänzung zum obigen Beitrag:

Löffelchen/Spoon ist für die ersten Versuche auch sehr empfehlenswert da du so das Tempo, Eindringtiefe, ... bestimmen kannst und zudem kann er dich zusätzlich clitoral stimulieren.

Und am Anfang: langsam, schön langsam.
 

Benutzer19484 

Verbringt hier viel Zeit
Hey.
Ich bin 21, hatte bisher einmal anal Sex der sehr schmerzhaft war. Wollte danach erstmal kein anal Sex mehr.
Ich habe gemerkt, wenn ich es mir selbst mache und sanft einen Finger in meinen po führe ist der Orgasmus intensiver und ich werde geiler. Das selbe such wenn Mann mich leckt und mit einem Finger an meinem Po spielt.
Ich würde anal Sex gerne nochmal ausprobieren aufgrund dieser Erfahrung mit dem Finger.
Habe aber dennoch bedenken.
Wie bereitet ihr euch selbst darauf vor?
Oder Männer, Wie bereitet ihr eure Partnerin darauf vor ?
Dankbar für Tipps, Ratschläge & Erfahrungen!
Ich habe vor ca 3 Jahren eine Freundin ,mdie sich gut mit anal auskennt,gefragt und sie hat mitr Tipps gegeben.Hatte vorher noch nie Analverkehr,aber sie hat so geschwärmt,dass ich es unbedingt ausprobieren wollte.Meine freund musste ich auch anleiten,er hatte auch keine Erfahrung mit anal,was es aber eigentlich leichter gemacht hat.
Grundsätzlich mache ich Analsex niemals spontan,sondern bereite mich gut drauf vor.Ich habe mir zuerst Analplugs in verschiedenen Grössen zugelegt und diese wochenlang getragen bis ich den ersten Analsex hatte,damit ich gut aufgeweitet war.Habe den jeweiligen Plug täglich stundenlang oder sogar den ganzen Tag, ,auch bei der Arbeit getragen und allenfalls kurz rausgenommen,zB wenn ich aufs Klo musste.So wurde ich langsam ,aber sicher weiter und da ich die Plugs so lange drin hatte, wurde es auch nicht sofort wieder eng.Als ich den Plug drinhatte, der in etwa der Grösse des Penis von meinem Freund entspricht,fühlte ich mich gut vorbereitet.Bei mir kommt dann immer dazu,dass ich vor dem Analsex immer eine Analdusche mache,um wirklich sauber zu sein.Dafür verwenden wir kein Kondom. Ich spreche mich dann mit meinem Freund ab,wenn ich soweit bin.Ich benutze immer Gleitgel,denn es muss wirklich gut flutschen,das Vaginalsekret reicht meistens nicht,auch wenn ich immer sehr nass bin.WAm Anfang und wenn wir länger keinen AS hatten,machen wir die erste Runde Vaginalsex,dann sind wir beide entspannter und dann gehts zu anal,sobald er wieder kann.Ich atte am Anfang am allerliebsten Analsex in der Löffelchen stellung,weil man da als Frau den Penis gut selber einführen kann und die Eindringgeschwindigkeit und -Tiefe gut steuern kann.Mit dieser Vorbereitung hat es so gut geklappt,dass schon das erste Mal Wsehr schön war und wir es beide wieder wollten.Mittlerweile machen wir Analsex auch in anderen Stellungen,meinem Freund gefällt es am besten von hinten.Die ausführliche Vorbereitung mache ich aber immer noch gleich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren