Perfekte Partnerin, aber zu dick?

G

Benutzer

Gast
Hallo,

ich habe vor einigen Monaten meine Freundin kennen gelernt und es passt einfach alles perfekt. An keinem einzigen Punkt habe ich Zweifel, dass ich mit ihr meine Zukunft gestalten möchte. Nur ein Punkt macht mir sorgen: Wie attraktiv finde ich sie (rein körperlich) wirklich?

Sie hat definitiv deutliches Übergewicht (gut 30kg über Normalgewicht für ihre Größe). In (langen) Klamotten finde ich sie attraktiv, hat ein sehr schönes Gesicht, fesselt meinen Blick und erregt mich schnell, insb. wenn wir uns küssen und sie mich anfasst. Naja, wenn die Klamotten dann weg sind, sieht man das "zu viel" natürlich umso mehr und ich versuche mich z.B. beim Sex darauf zu konzentrieren, was ich schön an ihr finde und Bauch/Arm/Bein/Po Region mit meinen Blicken zu meiden. Bis jetzt klappt das ganz gut... Aber ich mache mir Gedanken, ob das auch langfristig gut gehen kann?

Hätte eigentlich von mir gesagt, dass mir Äußerlichkeiten (und Sex) nicht soooo wichtig sind. Hab aber auch sehr wenig Erfahrung mit Beziehungen/Sex bisher, deshalb fehlt mir ein bisschen die Einordnung.
 

Benutzer63776 

Beiträge füllen Bücher
ich habe vor einigen Monaten meine Freundin kennen gelernt und es passt einfach alles perfekt. An keinem einzigen Punkt habe ich Zweifel, dass ich mit ihr meine Zukunft gestalten möchte.
Es gibt wohl doch etwas was dich stört, nämlich
Sie hat definitiv deutliches Übergewicht.
Ich denke, wenn es dich anfangs schon stört und du dir beim Sex ihre attraktiven Attribute vorstellen musst, glaube ich nicht, dass es dich mit zunehmender Zeit weniger stört. Das Gegenteil wird der Fall sein. Und im Grunde bist du weder ehrlich zu dir, noch zu deiner Partnerin.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ein Partner, den ich nur in bestimmten Klamotten attraktiv finde ist nicht mein Traumpartner und da plan ich keine Zukunft :hmm:

Ihr seid erst kurz zusammen und du machst dir solche Gedanken wegen ihres Gewichts... sehr unschön meiner Meinung nach. Und unfair ihr gegenüber.
 
G

Benutzer

Gast
Aber man kann ja auch daran arbeiten? Sie macht auch Diäten seit einiger Zeit (Jahre) und hat auch schon beachtlich Gewicht verloren.... Grundsätzlich finde ich so extrem schlanke Frauen auch nicht attraktiv...
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Abnehmen kann man natürlich.
Aber das macht man für sich!
nicht für den Partner.

Und zwischen extrem schlank und 30 Kilo Übergewicht gibt's sehr viel.
 

Benutzer171033 

Öfters im Forum
Hinzu kommen dann wohl potenzielle gesundheitliche Probleme.
Wenn sie bereits erfolgreich daran arbeitet, dann relativiert sich das ganze "Problem" doch enorm.
Bist du verliebt? Du sagst, sie erregt dich schnell. Du sagst, alles Sonstige passt.
Dann hat das doch Raum zur Entwicklung.
Vielleicht solltest du dir einen gewissen Plan machen, was deine Erwartungshaltung an eure Zukunft in Zusammenhang mit ihren körperlichen Merkmalen anbelangt, und wann du welche Konsequenzen für notwendig hältst. Das kann dir keiner abnehmen. Aber es hilft dir, deine Erwartungshaltung klarer zu formulieren und für dich auch zu definieren, wieso du zu dieser kommst.
Kennst du ihre Vorstellungen, wohin sie mit ihrer Diät gelangen möchte? Bist du damit konform? Dann unterstütze sie und gib ihr Rückhalt. Stütze ihre Motivation, stärke ihren Willen und gib ihr positives Feedback. Mit Fokus auf ihre langfristige Gesundheit, nicht ihrer schwindenden oder noch vorhandenen optischen Makel.
 
G

Benutzer

Gast
Ja, bin auf jeden Fall verliebt und unterstütze sie bereits (machen Diät zusammen). Sie hat nicht Modelmaße als Ziel, sondern möchte einfach in den gesundheitlich unbedenklicheren Bereich kommen, sodass auch Risiken bei möglicher Familienplanung etc geringer werden. Das hat sie auf jeden Fall auf dem Schirm und ist sie auch schon deutlich länger dran, als wir uns kennen - macht sie also primär für sich. Das finde ich auch alles prima und könnte mir auch vorstellen, dass die Zielregion dann auch meine Sorge erübrigt... aber keine Ahnung, halt ein wenig schwer zu sagen. So offen haben wir auch nicht darüber gesprochen, weil sie da auch mit ihrem eigenen Körper selbst sehr unsicher und unzufrieden ist.
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Hallo,

ich habe vor einigen Monaten meine Freundin kennen gelernt und es passt einfach alles perfekt. An keinem einzigen Punkt habe ich Zweifel, dass ich mit ihr meine Zukunft gestalten möchte. Nur ein Punkt macht mir sorgen: Wie attraktiv finde ich sie (rein körperlich) wirklich?

Sie hat definitiv deutliches Übergewicht (gut 30kg über Normalgewicht für ihre Größe). In (langen) Klamotten finde ich sie attraktiv, hat ein sehr schönes Gesicht, fesselt meinen Blick und erregt mich schnell, insb. wenn wir uns küssen und sie mich anfasst. Naja, wenn die Klamotten dann weg sind, sieht man das "zu viel" natürlich umso mehr und ich versuche mich z.B. beim Sex darauf zu konzentrieren, was ich schön an ihr finde und Bauch/Arm/Bein/Po Region mit meinen Blicken zu meiden. Bis jetzt klappt das ganz gut... Aber ich mache mir Gedanken, ob das auch langfristig gut gehen kann?

Hätte eigentlich von mir gesagt, dass mir Äußerlichkeiten (und Sex) nicht soooo wichtig sind. Hab aber auch sehr wenig Erfahrung mit Beziehungen/Sex bisher, deshalb fehlt mir ein bisschen die Einordnung.

*lach
ach du meine güte!
hau schnell ab,
und entlaß die arme frau
in ein glückliches leben!
 

Benutzer171033 

Öfters im Forum
So offen haben wir auch nicht darüber gesprochen, weil sie da auch mit ihrem eigenen Körper selbst sehr unsicher und unzufrieden ist.
Das solltet ihr aber mal tun. Also nicht im Hinblick darauf, dass du einige Anteile ihres Körpers nicht ästhetisch oder anziehend findest.
Kennst du alte Fotos von ihr, auf denen sie noch dicker ist als jetzt? Das macht Erfolge messbar. Für dich und für sie.
Wenn du in einem Gespräch offen, sachlich und bestärkend mit ihr redest, dann kannst du sicher ihren Antrieb auch weiter stärken. Führe ihr vor Augen, was sie schon erreicht hat. Führe ihr immer wieder vor Augen, warum es sinnvoll ist, weiter zu machen und dran zu bleiben. Führe ihr vor Augen, dass das sie attraktiv macht:
Willensstärke und Durchhaltevermögen, Selbsteinsicht, Eigenliebe/Selbstwertschätzung.
Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper ist an der Stelle sogar begrüßenswert- sie bewirkt die intrinsische Motivation, etwas für sich allein ändern zu wollen. Das ist ein extrem starker Antrieb. Mach sie auf positive Veränderungen an ihrem Körper aufmerksam.
... Und unabhängig vom Thema Übergewicht (auch unabhängig von Gesprächen über das Thema Übergewicht! Separat!) auch immer wieder auf das, was du an ihr schön findest.
 

Benutzer174520  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielleicht solltest Du die Attraktivität Deiner Partnerin nicht an optischen oder körperlichen Attribute messen.
 

Benutzer174241  (39)

Öfters im Forum
Vielleicht solltest Du die Attraktivität Deiner Partnerin nicht an optischen oder körperlichen Attribute messen.
Naja, grade Sex hat halt auch optische Impulse. Ich versteh nicht wieso der TS hier teilweise so angegangen wird. Er liebt die Frau, und er fragt wie er selbst damit umgehen kann und was er vielleicht tun kann um ihr bei etwas zu helfen was auch ihm gefallen würde. Da gabs jetzt hier im Forum schon schlimmere Beispiele.
 

Benutzer182883  (30)

Ist noch neu hier
Als ich das Thema gelesen habe, dachte ich erstmal was für ein eingebildeter Sch***kerl schreibt sowas über seine Freundin, die er angeblich perfekt findet.

Nachdem ich mir deine Schilderungen durchgelesen habe, zweifle ich immer noch etwas, ob deine Freund wirklich so perfekt ist wie du es dir (vielleicht) einredest. Mich persönlich würde es als Partnerin sehr verletzen, wenn ich wüsste oder erfahren würde, dass mein Partner so über mein Gewicht und mein Äußerliches denkt. Als ich mit meinem Mann zusammenkam habe ich noch 25 Kilo mehr gewogen als jetzt. Ich war auch schon am abnehmen, bevor wir zusammenkamen. Ich wollte mich verändern, für mich, für mein Selbstwertgefühl und für meine Gesundheit. Ja, er hat mich unterstützt wo er konnte und mir Mut gemacht, mich bei Rückschlägen aufgebaut. Aber er hat mir auch gesagt und immer wieder gezeigt, dass er mich auch mit diesen "zu viel"-Kilos attraktiv findet.
Wenn dich die Figur oder bestimmte Zonen deiner Freundin stören oder schlimmeres (sei es nur beim Sex oder allgemein, wenn sie nackt ist) würde ich schon mal drüber nachdenken, ob du sie immer noch als Freundin möchtest, wenn es eben genau beim jetzigen Gewicht stagniert. Auch wenn das jetzt total oberflächlich klingt.
Aber ich sehe die Gefühle der Frau dahinter. Wenn ihr darüber nicht offen kommuniziert, weiß sie nicht, dass dich das stört. Sie denkt, alles ist super, ihr habt Sex, du findest sie auch so wie sie aktuell aussieht sexy und bist verliebt. Sei nicht unfair, sondern kommuniziere offen! Wenn du das nicht kannst, dann sei fair und beende es.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Ich fand den Gedanken an Sex mit der Zeit immer unangenehmer, weil mich das Übergewicht meines Partners zunehmend störte.

Gegen Präferenzen kann man nicht so viel machen, für mich war danach klar, dass ein Partner mit Übergewicht für mich keine Option mehr ist.

Ich möchte meinen Partner gern anschauen und nicht vor bestimmten Partien die Augen verschließen (müssen). Und ist die rosarote Brille erst einmal ab, fällt das Gewicht möglicherweise noch stärker negativ auf.
 

Benutzer164174  (43)

Öfters im Forum
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Ich fand den Gedanken an Sex mit der Zeit immer unangenehmer, weil mich das Übergewicht meines Partners zunehmend störte.

Gegen Präferenzen kann man nicht so viel machen, für mich war danach klar, dass ein Partner mit Übergewicht für mich keine Option mehr ist.

Ich möchte meinen Partner gern anschauen und nicht vor bestimmten Partien die Augen verschließen (müssen). Und ist die rosarote Brille erst einmal ab, fällt das Gewicht möglicherweise noch stärker negativ auf.
Aber wenn der perfekte Partner im Laufe der Zeit dick, alt und runzlig wird, die Haare ausfallen... Oder bei der Frau die Brüste nach dem Stillen verschrumpeln. Dann findet man das jetzt auch nicht so super wenn man mal ehrlich ist, bleibt aber zusammen weil da noch was anderes als Optik ist.
 

Benutzer182883  (30)

Ist noch neu hier
S showrunner das sind aber zwei verschiedene Situationen. Der TS schreibt vom Beginn einer Beziehung, wobei ihn hier eben die benannten Äußerlichkeiten stören. Du beschreibst eine langjährigen Beziehung, in der sich Partner "zum Nachteil" verändern.

Kann man meiner Meinung nach nicht wirklich vergleichen.
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
S showrunner das sind aber zwei verschiedene Situationen. Der TS schreibt vom Beginn einer Beziehung, wobei ihn hier eben die benannten Äußerlichkeiten stören. Du beschreibst eine langjährigen Beziehung, in der sich Partner "zum Nachteil" verändern.

Kann man meiner Meinung nach nicht wirklich vergleichen.
Zumal "normale" Alterserscheinungen wie Falten und Haarausfall oder weichere Brüste durch Schwangerschaft/Stillen einfach zum Leben dazugehören und nicht vermieden werden können - Übergewicht aber schon.
 

Benutzer164174  (43)

Öfters im Forum
Zumal "normale" Alterserscheinungen wie Falten und Haarausfall oder weichere Brüste durch Schwangerschaft/Stillen einfach zum Leben dazugehören und nicht vermieden werden können - Übergewicht aber schon.
naja, Krankheit, Hormone, Stress, Depressionen oder auch Schwangerschaften führen durchaus zu Übergewicht ohne dass man großartig was dagegen tun kann.
Anders siehts aus, wenn man sich "gehen" lässt. Aber da ändert sich nicht nur der Körper, sondern auch der Kopf. Sowas würde ich dann auch nicht allzu lange mit tragen.
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
naja, Krankheit, Hormone, Stress, Depressionen oder auch Schwangerschaften führen durchaus zu Übergewicht ohne dass man großartig was dagegen tun kann.
Anders siehts aus, wenn man sich "gehen" lässt. Aber da ändert sich nicht nur der Körper, sondern auch der Kopf. Sowas würde ich dann auch nicht allzu lange mit tragen.
Es ging aber ja darum, dass es einen Unterschied macht, ob man den Partner kennenlernt und ihn optisch attraktiv findet und er dann an Attraktivität einbüßt - oder ob man den Partner von vornherein körperlich nicht attraktiv findet.

Würde mein Mann jetzt aufgrund von Krankheit o.ä. übergewichtig werden, wäre das für mich was anderes, als wenn ich ihn schon übergewichtig kennengelernt hätte (da hätte ich ihn dann eben nicht attraktiv gefunden und wäre keine Beziehung eingegangen).
 

Benutzer164174  (43)

Öfters im Forum
S showrunner das sind aber zwei verschiedene Situationen. Der TS schreibt vom Beginn einer Beziehung, wobei ihn hier eben die benannten Äußerlichkeiten stören. Du beschreibst eine langjährigen Beziehung, in der sich Partner "zum Nachteil" verändern.

Kann man meiner Meinung nach nicht wirklich vergleichen.
Ist mir schon klar.
Es bezog sich eher auf die Aussage von Spiralnudel, die davon so generell sprach, dass ihr Partner optisch attraktiv sein muss, auch nachdem die rosa Brille weg ist. Oder kommt da irgendwann die Alterssehschwäche?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren