Affäre Partnerin hat Affäre mit ehemals gemeinsamen Freund

Benutzer5516 

Verbringt hier viel Zeit
Liebes Forum,

ich bin mit meiner Partnerin fast 20 Jahre ein Paar. 2014 und 2018 wurden unsere Kinder geboren. Bis zur Geburt unseres ersten Kindes waren wir ein absolutes Traumpaar. Nach der Geburt des ersten Kindes gerieten wir durch den neuen Alltag in eine Abwärtsspirale was unsere Liebesbeziehung angeht. Wir waren weiterhin ein gutes Team. Der besagte Freund ist unser gemeinsamer Trainer beim Sport gewesen, den wir beide noch ausüben, ich jedoch an anderer Stelle.

Durch diverse Gespräche meiner Partnerin mit dem ehemals gemeinsamen Freund kam es zu einer Verbesserung in unserer Beziehung, so dass es zu unserem zweiten Kind kam, jedoch nicht mit voller Überzeugung meiner Partnerin, wie sich im Nachhinein herausstellte. Der Freund wurde durch die Gespräche ihr bester Freund und da er ein gemeinsamer Freund war, war er auch recht häufig bei uns.

Letzteres wurde im letzten Jahr, nach der Trennung von seiner damaligen Freundin, recht exzessiv. Ich hatte mehrfach gesagt, dass ich das als zuviel empfinde. Geändert hatte sich dadurch nur wenig. Bzw. es hat langsam begonnen, dass sie ihr Smartphone von mir weg gehalten hat, wenn Nachrichten eines gewissen Absenders kamen.

Dieses Jahr Ostern war besagter Freund zum Grillen da. Mir viel die Distanzlosigkeit zwischen den beiden massiv auf. So dass ich meine Partnerin fragte, ob sie mit ihm schläft, was sie verneinte. In der Folge dieses Gesprächs führten wir einige weitere bis teilweise tief in die Nacht. Es kamen alle unsere Schwierigkeiten auf den Tisch und ich bohrte weiter nach bzgl. der Beziehung zu der anderen Person. Am Mittwoch nach Ostern beichtete Sie mir schließlich, dass sie sich ineinander verliebt haben und sich dieses Ende letzten Jahres gestanden haben. Weiterhin sagt sie, dass sie keine körperliche Beziehung haben.

Es gab einiges an hin und her und letztlich sind wir so verblieben, dass ich die Situation so wie sie ist akzeptiere, nicht gutheiße, sofern sie nicht weiter geht. Mit der Prämisse, dass ich das nur kann, so lange ich mich damit einigermaßen wohl fühle. Wir haben einen Babysitter alle zwei Wochen und regelmäßige Abende für uns als Paar vereinbart. Zudem sind wir in einer Paartherapie und ich selbst in Einzeltherapie. Sie trifft sich dienstags und donnerstags mit ihm, das sind ihre "Sport-Tage" der vor Corona-Zeit, an denen sie sich auch vorher getroffen haben. Zu meinem Bedauern trifft sie sich auch noch heimlich mit ihm, was ich ihr förmlich ansehe, wenn sie wieder nach Hause kommt. Darauf angesprochen, streitet sie es ab, sich getroffen zu haben. Ich habe das Gefühl, dass die Beziehung weiter ausgebaut wird.

Darauf angesprochen, wie sie sich denn die Zukunft vorstellt, kommt nur weiß ich nicht. Sie kann sich nicht entscheiden. Aktuell will sie beides haben. Mich zu Hause und unterwegs den anderen. Sie kann nicht loslassen.

Die ganze Geschichte ist ziemlich belastend. Ich bin bereits seit 6 Wochen AU. Es fällt mir an machen Tagen schwer mich um meine Kinder zu kümmern.

Trotz der Hilfe, die ich und wir bereits bekommen, bin ich ratlos. Ich möchte diese Frau nicht aufgeben. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das so aushalte. Wie würdet ihr mit der Situation umgehen?
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Warum kannst du sie nicht aufgeben? Sie hat dich doch schon lange aufgegeben. :confused:
 

Benutzer178725 

Öfter im Forum
Ich fürchte sie hat dich aufgegeben auch wenn du sie noch versuchst festzuhalten.

Metaphorisch gesehen versuchst du jemanden Toten am Leben zu halten. Das klingt fies ist aber irgendwie so...

Trennt euch lieber jetzt, wo es noch gut ist als das ihr wartet bis es schlimmer wird und eure Kinder dann ständig die Konflikte sowohl vor,während und nach der Trennung ertragen müssen.
 

Benutzer99446  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Wozu die Paartherapie wenn kein Veränderungswunsch besteht?
Die zwei haben sich also die Liebe gestanden und sind dann brav auf der Couch gesessen und haben einen Film geschaut oder wie soll man sich das vorstellen? Soll ja alles geben....nur irgendwie kenne ich das anders.
Du solltest versuchen einen objektiven Blick drauf zu werfen. Du wirst seid mindestens einem halben Jahr betrogen und die Dame die du deine Partnerin nennst möchte dies nicht ändern. Deine Gefühle scheinen Ihr sonst wo vorbei zu gehen.
Warum sollte sie auch etwas ändern? Netten Trainer an der Hand und ein Versorger und Babysitter an der anderen den sie scheinbar voll in der Hand hat.
Wünsche dir viel Kraft, lass dich nicht kaputt machen.
 

Benutzer172671  (40)

Sorgt für Gesprächsstoff
Tut mir leid für dich.

Das Verhalten der Partnerin ist nicht in Ordnung.

Ich würde verlangen dass sie den anderen verlässt und schauen wie sie reagiert.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Ich befürchte, sie nutzt einfach nur Deine Gutmütigkeit aus. Sie kann so einfach Alles haben: die Sicherheit zu Hause, den Babysitter, damit sie fremdficken kann, evtl. den finanziellen Ernährer und den Spaß mit ihrem Trainer.
Und, das halte ich für einen weiteren Grund: sie schiebt Dir die Arschkarte zu. Wenn Du ihr Spiel nicht mehr mitspielst, bist Du der Böse, der die Familie zerreisst, nicht sie. Sie baut sich so schön das Unschuld-Image auf. Auf Deine Kosten.

Wenn Kinder im Spiel sind, hat man schnell den moralischen Zeigefinger erhoben. Eigentlich steht es mir als Kinderlosen, Außenstehenden gar nicht zu. Ich sage es trotzdem: überlege mal, welches (Vor-)Bild Du Deinen Kindern darstellst. Du gibst ihnen für das Leben mit, dass es in Ordnung ist, wenn sich ein Partner vom anderen nur ausnutzen und verarschen lässt. Wenn er den Mund hält und still und ergeben den Egotrip des Partners erträgt.
Dementsprechend schlimmer ist noch, was Deine Frau den Kindern vorlebt. Nämlich, dass Egoismus und Respektlosigkeit ein moralisch korrektes Verhalten in einer Partnerschaft sein darf.

Wie würdet ihr mit der Situation umgehen?
Ich an Deiner Stelle würde sehr bald einen Rechtsanwalt aufsuchen. Alles spricht dafür, dass Ihr bald getrennt seid und dann bist Du eventuell der Zahlonkel, während sie mit den Kindern und dem Trainer schnell neu Familie spielt. Informiere Dich, was Du für Rechte hast. Was Du machen kannst, was es für Möglichkeiten gibt, die Kinder nicht allzu sehr hinein zu ziehen und dass Du engen Kontakt zu ihnen halten kannst.


Warum kannst du sie nicht aufgeben? Sie hat dich doch schon lange aufgegeben.
Die Frage ist richtig gut. Denk da mal d'rüber nach, das hilft Dir vll auch weiter.
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Warum bist du einverstanden damit, dass sie sich noch zum Sport treffen? Natürlich gehen die Gefühle so nicht weg. Von deiner Partnerin hätte ich mindestens erwartet, dass die freiwillig eine Kontaktsperre verhängt. Warum tut sie das nicht? Ich kann mit so irgendwie auch schlecht vorstellen, dass ihr viel an eurer Beziehung liegt.
 
G

Benutzer

Gast
Krass , das Du das so mitmachst . :eek:
Sie setzt Dir weiterhin Hörner auf und Du nickst dazu wenn auch zähneknirschend ?

Ich verstehe durchaus dass man , gerade wenn Kinder im Spiel sind, eine Beziehung nicht einfach wegschmeisst. Aber das ist wirklich... wow. Du willst sie echt immer noch haben obwohl sie und ich denke das ist Dir auch klar, mit einem anderen pimpert?

Glaubst Du ihr wirklich dass sie sich Ihre Liebe zueinander eingestanden haben und seitdem nur im Park spazieren gehen ? Möglich aber unwahrscheinlich.

Ich will nicht über Deine Frau urteilen, vermutlich fehlt Ihr was in Eurer Beziehung. Aber es ist schon ein starkes Ding. Du für die Sicherheit und Stabilität und der andere für den Spass.
Du musst natürlich selbst entscheiden aber auch die Eier haben , aus dieser Situation auszubrechen.

Gut gehts Dir nicht damit. Und solange Du sie lässt wird sie auch weiter machen.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Nun, es ist ja offensichtlich für Dich, dass Deine Partnerin dir gegenüber nicht ehrlich ist. Wie gehst Du damit um?
Kannst Du Dir eine offene Beziehung vorstellen?
Willst Du sowas leben?

Willst Du, das Unehrlichkeit Deine Beziehung dominiert?
Warum trennst Du Dich nicht?
Wie würde SIE reagieren, wenn Du Dich so verhalten würdest?

Ganz viele Fragen, die Dir evt. helfen zu erkennen, wo Du stehst.
 

Benutzer169830 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde dem Kerl wahrscheinlich die Abreibung seines Lebens verpassen, grossen Respekt an dich - wie kontrolliert du mit der Lage umgehst.

Hast Du Freunde mit denen du darüber reden kannst, oder jemanden der dich unterstützt?
 

Benutzer169830 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Abgesehen von der Gewalt: wieso dem Kerl? Die Frau spielt das Spiel mit den 2 Männern. Ich würde ihr anstelle des TS und anstelle des Trainers den Laufpass geben.

Ich würde es nie tun, aber die primitiven Instinkte in mir würden danach verlangen :kopfwand:

Ich könnte mich übrigens noch so in eine Frau verlieben, ich würde niemals in anderen Beziehungen oder gar Familien rumpfuschen.
 

Benutzer168169 

Öfter im Forum
Trotz der Hilfe, die ich und wir bereits bekommen, bin ich ratlos. Ich möchte diese Frau nicht aufgeben. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das so aushalte. Wie würdet ihr mit der Situation umgehen?

Ich versuche Dir die Situation mal aus meiner Sicht mit einem Vergleich darzustellen:

Ihr habt am Anfang eurer Beziehung Hand in Hand ein Seil gehalten und euch dann voneinander entfernt, wobei irgendwannn jeder von euch beiden an einem anderen Ende des Seils stand...

Zieht man nun in gemeinsamen Schritten abwechselnd, jeder mit kleinen Griffen (= Schritten aufeinander zu = Paartherapie, die auch von beiden Seiten ernst genommen wird!) am Seil (der Ehe), kommt man sich wieder näher...

Läßt jedoch einer das Seil los, z.B. sie, indem sie sich einem anderen Seil (dem Fitnesstrainer) widmet, kannst Du noch so viel an eurem Seil ziehen, letztlich wartet auf Dich ein leeres Seilende OHNE Deine Partnerin, denn diese hält bereits ein anderes Seil in ihren Händen...


Edit: optische Hervorhebungen
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sie trifft sich dienstags und donnerstags mit ihm, das sind ihre "Sport-Tage" der vor Corona-Zeit, an denen sie sich auch vorher getroffen haben.
Absolutes No-Go wenn sie tatsächlich vor hat, die Partnerschaft mit dir weiterzuführen. Was soll das? Das hat überhaupt nichts mit Sport zu tun..
Zu meinem Bedauern trifft sie sich auch noch heimlich mit ihm, was ich ihr förmlich ansehe, wenn sie wieder nach Hause kommt. Darauf angesprochen, streitet sie es ab, sich getroffen zu haben. Ich habe das Gefühl, dass die Beziehung weiter ausgebaut wird.
Puh, das auch noch. Wäre für mich spätestens Grund genug die Beziehung zu beenden.

Darauf angesprochen, wie sie sich denn die Zukunft vorstellt, kommt nur weiß ich nicht. Sie kann sich nicht entscheiden. Aktuell will sie beides haben. Mich zu Hause und unterwegs den anderen. Sie kann nicht loslassen.
Richtig erkannt. So kann aber eure Beziehung nicht funktionieren, da gehst du nur kaputt und wenn sie sich irgendwann doch traut, serviert sie dich halt ab, denn der neue wartet ja schon ganz bequem auf sie.
Kann mich dem Rat von Mark 11 nur anschließen, besser JETZT informieren, als demnächst ganz schön blöd in die Röhre schauen und unvorbereitet sein.

Da frage ich mich, was die Paartherapie eigentlich ändern soll? Der Knackpunkt ist doch, dass sie dir fremdgeht und sich auch jetzt nicht klar für dich entscheiden kann. Eine Entscheidung für euch als Paar wäre aber m.E. notwendig um überhaupt - gern mit Hilfe einer Paartherapie - diese wieder verbessert zu gestalten. So macht's doch wenig Sinn.

Warum bist du selbst in Einzeltherapie?
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Abgesehen von der Gewalt: wieso dem Kerl? Die Frau spielt das Spiel mit den 2 Männern. Ich würde ihr anstelle des TS und anstelle des Trainers den Laufpass geben.

Gewalt sehe ich auch nicht als zielführend ... aber wieso nicht mal hingehen und mit ihm reden? Vielleicht hilft das ja dabei, sich von der Frau zu lösen ... oder der Typ geht daraufhin "stiften".
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
M midas Ich frag mich, was in dieser „Paartherapie“ eigentlich besprochen wird, wenn nicht das was hier thematisiert wird. Wenn ihr, eigentlich Du, solche Gedanken nicht ansprecht, was soll das dan bringen? Mir scheint, ihr lebt beide in euren Blasen, mit Realität hat das nix mehr zu tun, eure Ehe ist so tun als ob, die Therapie ist so tun als ob. Selbst deine Position hier ist so tun als ob. Du akzeptierst die Fakten nicht, Du ziehst nicht die angebrachten Konsequenzen, konfrontierst deine Frau nicht, hast vermutlich keine eigene Linie. Wie soll denn ein Therapeut hier helfen, wenn solche elementaren Umstände, ihr Verhalten, deine Einstellung (es passt mir nicht, aber ich kann nix dagegen machen), nicht auf den Tisch kommen?
Um Mr. L* Mr. L* Metapher weiter zu bemühen, ihr habt eine einvernehmliche Vermeidungsstrategie, wenn der eine am Seil zieht, dann lässt der andere nach. Ihr geht dem längst notwendigen Konflikt aus dem Weg, bezieht beide keinen Standpunkt, lasst das Seil aber auch nicht los, um nicht die Verantwortung für das Scheitern eurer Beziehung zu übernehmen, womöglich die Schuld zugewiesen zu bekommen.
Deine Frau hat Null Respekt (sollten deine Darstellung stimmen), aber Du forderst den auch nicht ein. Was sollte sie denn respektieren, wenn Du konturlos allem ohne eigenen Standpunkt und klaren Grenzen zustimmst oder nicht Einhalt gebietest? Der Trainer ist womöglich ein rücksichtsloser A..., aber das wenigstens deutlich und er scheint sein Ding zu machen. Du bist alleine in einer Therapie, dann thematisier das dort, lass dir dabei helfen, deinen eigenen Standpunkt zu finden, schlussendlich dich selbst. Und dann zieh es durch, zieh Grenzen, stell deine Bedürfnisse in den Raum und forder, dass sie dazu Stellung bezieht. Erst damit wird Bewegung reinkommen. Dann wird sich zeigen, ob ihr am Seil eurer Beziehung wieder aufeinander zu geht, oder ob es nicht besser ist, das Seil wegzulegen.
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Wenn es eigentlich euer gemeinsamer Freund ist/war, hast du mal versucht, mit ihn zu reden? Ihm sollte doch auch etwas an eurer Ehe liegen. Warum unterbindet er nicht die regelmäßigen Treffen?
 

Benutzer5516 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe sie heute vor die Wahl gestellt. Aber natürlich noch keine Entscheidung bekommen. Der nächste Schritt ist, dass einer von uns für eine Woche weg fährt, damit wir Distanz bekommen um eine Entscheidung herbeizuführen.

Wenn sie sich dann immer noch nicht entscheiden kann, trenne ich mich!

Der andere unterbindet die Treffen nicht, weil er sein eigenes Glück sucht ohne Rücksicht auf Verluste.
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe sie heute vor die Wahl gestellt. Aber natürlich noch keine Entscheidung bekommen.
Also das finde ich ziemlich hart von der Frau, die 20 Jahre mit die liiert war/ist und die Mutter deiner Kinder ist. Manchmal kann man sich nicht "nicht entscheiden", und dass sie eine klare Entscheidung für dich nicht treffen kann oder will kommt ja eigentlich schon einer Entscheidung gegen euch gleich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren