Partner mit Masturbator befriedigen

G

Benutzer

Gast
Als Vorspiel nutzen wir manchmal einen Masturbator, den er auch allein benutzt. Wie sieht es bei euch aus? Macht ihr das ebenfalls? Hat er einen Masturbator und wie geht ihr damit um? Offen oder eher heimlich und allein? Weiss Eure Liebste von Eurem Spielzeug?

Also Männer und Frauen - bin gespannt, wie Ihr dieses Spielzeug einsetzt und in der Partnerschaft kommuniziert!
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Mein Mann könnte gerne einen haben, wir sind bei Sextoys offen und experimentierfreudig, er möchte aber nicht.
Hätte er einen, wäre das aber eher was zum alleine genießen, gemeinsam nutzen können wir uns beide nicht recht vorstellen.
 

Benutzer185529  (35)

Klickt sich gerne rein
Ich habe auch keinen, würde ihn aber (wenn überhaupt) nur alleine benutzen. Nicht, weil meine Frau davon nichts wissen soll, aber weil ich es eben von IHR besorgt haben will, wenn wir gemeinsam Sex haben - und nicht von einem Gerät.

Ist aber sicherlich Geschmackssache.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also wenn ein Mann den Wunsch mal äußern würde, meinetwegen.
Aber grundsätzlich besorg ich es meinem Partner dann lieber selbst. Den Masturbator kann er ja nutzen, wenn ich nicht da bin :zwinker:
 

Benutzer183158  (21)

Ist noch neu hier
Ich habe erst neulich mit einer Freundin darüber geredet wie geil das wohl wäre. Ich fände es schon schön wenn ich eine feste Freundin oder auch eine F+ hätte. Genau so gerne würde ich mich mal mit einer Frau befriedigen, also ich mich mit einem Masturbator und sie sich mit einem Dildo oder Vibrator.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Wir gehen offen mit Sextoys um, aber bisher hat mein Mann kein eigenes. Wir haben hauptsächlich Vibs für mich und neuerdings auch nen Paarvib, aber eigentlich auch vor allem für mich. 😅 Hab meinem Mann aber gestern Abend vorgeschlagen, sich auch mal sowas zu holen, weil wenn er getrunken hat braucht er ewig zum Kommen und kommt dann häufig letztendlich nur indem er oder ich ihm einen runterholen und da ich dabei immer so schnell Schmerzen in der Hand bekomme, dachte ich, dass das eine gute Alternative sein könnte. Mal schauen, ob er sich was holt. Glaube nicht so richtig dran. Ich glaub er bleibt lieber bei der guten alten Handarbeit :zwinker:
 

Benutzer184451 

Klickt sich gerne rein
Er besitzt kein Sexspielzeug, war bisher noch nicht so das Interesse seinerseits, aber wenn, könnte ich mir das schon vorstellen. Ist mal ne nette Abwechslung und er setzt ja auch den Satisfyer bei mir ein.
 

Benutzer185629 

Ist noch neu hier
Sie hat ihn mir gekauft. Hab ihn dann zum ausprobieren gleich vor ihr benutzt und das ein oder andere mal hat sie es mir damit auch gemacht. Das war aber nur die ersten wochen so als sie ihn mir geschenkt hat. Dannach lag er nur im eck rum. Ab und an hab ich ihn dann noch alleine ohne ihr Wissen benutzt, hab dann aber auch schnell die lust dran verloren
 

Benutzer183558 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe keinen und meine Frau auch nicht, soweit ich weiß.
 

Benutzer183677  (48)

Ist noch neu hier
Er besitzt kein Sexspielzeug, war bisher noch nicht so das Interesse seinerseits, aber wenn, könnte ich mir das schon vorstellen. Ist mal ne nette Abwechslung und er setzt ja auch den Satisfyer bei mir ein.
Das ist bei uns genauso, allerdings bin ich auf die Möglichkeiten des Satisfyers schon etwas neidisch. Meine Partnerin kommt durch
den Satisfyer wesentlich schneller und heftiger als beim OV. Wenn ich Zunge bzw. Hand bei ihr anlege dauert es wesentlich länger
bis zu ihrem Orgasmus. Irgendwie finde ich es komisch dass ich meiner Partnerin keinen so heftigen Orgasmus bescheren kann als
eine Maschine. Es fühlt sich für mich so an als ob ich "nur" noch für Vor- und Nachspeise zuständig bin und damit der Hauptgang auch
richtig gut schmeckt ist der kleine Helfer notwendig. Habt ihr Frauen bei euren Partnern auch solche Gedankengänge falls
sie irgendwelche Hilfsmittel benutzen?
 

Benutzer184451 

Klickt sich gerne rein
Irgendwie finde ich es komisch dass ich meiner Partnerin keinen so heftigen Orgasmus bescheren kann als
eine Maschine. Es fühlt sich für mich so an als ob ich "nur" noch für Vor- und Nachspeise zuständig bin und damit der Hauptgang auch
richtig gut schmeckt ist der kleine Helfer notwendig. Habt ihr Frauen bei euren Partnern auch solche Gedankengänge falls
sie irgendwelche Hilfsmittel benutzen?
Ich kann deinen Gedankengang verstehen, würde an deiner Stelle aber versuchen, nicht so zu denken. Bei "Mensch gegen Maschine" gewinnt halt häufig die Maschine bezüglich der Effektivität. Aber da gibt es ja noch ne emotionale Kompenente. Und ich wette deine Partnerin wird insgesamt doch lieber von dir zum Orgasmus gebracht, als von einem Spielzeug. Die Abwechslung macht es. Und sei bitte froh, dass deine Partnerin überhaupt kommt durch dich, das ist leider keine Selbstverständlichkeit, auch wenn hier im Forum etwas anderes vorgegaukelt wird.
Ich glaube nicht, dass ich solche Gedankengänge selbst hätte, aus oben genannten Gründen. Wenn er es sich selbst macht, kommt er zum Beispiel auch viel schneller, weil man sich selbst eben oft am besten kennt, trotzdem hat er es lieber, wenn ich das übernehme :grin:
 

Benutzer18310  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Ich selber hab kein Spielzeug, würde es aber nicht verstecken wenn. Sind da sehr offen.
Meine hat ne Schublade voll. Wird auch genutzt zusammen und von ihr alleine.
 

Benutzer185568 

Ist noch neu hier
Wir gehen offen mit Sextoys um, aber bisher hat mein Mann kein eigenes. Wir haben hauptsächlich Vibs für mich und neuerdings auch nen Paarvib, aber eigentlich auch vor allem für mich. 😅 Hab meinem Mann aber gestern Abend vorgeschlagen, sich auch mal sowas zu holen, weil wenn er getrunken hat braucht er ewig zum Kommen und kommt dann häufig letztendlich nur indem er oder ich ihm einen runterholen und da ich dabei immer so schnell Schmerzen in der Hand bekomme, dachte ich, dass das eine gute Alternative sein könnte. Mal schauen, ob er sich was holt. Glaube nicht so richtig dran. Ich glaub er bleibt lieber bei der guten alten Handarbeit :zwinker:

Warum überraschst du ihn nicht einfach damit? :smile:

Das ist bei uns genauso, allerdings bin ich auf die Möglichkeiten des Satisfyers schon etwas neidisch. Meine Partnerin kommt durch
den Satisfyer wesentlich schneller und heftiger als beim OV. Wenn ich Zunge bzw. Hand bei ihr anlege dauert es wesentlich länger
bis zu ihrem Orgasmus. Irgendwie finde ich es komisch dass ich meiner Partnerin keinen so heftigen Orgasmus bescheren kann als
eine Maschine. Es fühlt sich für mich so an als ob ich "nur" noch für Vor- und Nachspeise zuständig bin und damit der Hauptgang auch
richtig gut schmeckt ist der kleine Helfer notwendig. Habt ihr Frauen bei euren Partnern auch solche Gedankengänge falls
sie irgendwelche Hilfsmittel benutzen?

Ich verstehe den Gedanken, aber kann dir versichern, dass solch ein Gerät kein Ersatz, sondern lediglich eine Ergänzung ist.

Sehr viele Frauen haben Orgasmus Schwierigkeiten und es persönlich zu nehmen, erschwert die sexuelle Komponente eurer Beziehung nur zunehmend.

Ich persönlich habe eine Sammlung verschiedener Spielzeuge, von denen sowohl mein aktueller Partner, als auch die davorigen stets wussten. Wir benutzen sie manchmal zusammen, manchmal benutze ich sie alleine. Oder auch gar nicht.

Ein offener Austausch ist mir persönlich enorm wichtig. Es sollte keine Tabus geben, denn wahre Intimität beginnt schon im Kopf.

Mein Partner hat kein Spielzeug, er möchte aktuell auch keins. Wenn er es sich mal anders überlegen sollte, hätte ich auch kein Problem damit, dass wir es zusammen ausprobieren.
 

Benutzer176616  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also generell reden wir wenig über Sextoys, da sie aktuell keine verwenden mag. Ich habe einen Masturbator und ein Plug, davon weiß sie, aber die verwende ich sehr selten.
Und wenn sie mich verwöhnt, da wäre der Masturbator eine Verschlechterung für mich, von dem her habe ich kein Interesse daran, dass sie mich damit befriedigt.
 

Benutzer179562  (42)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe ein Tenga Air Tech und den Eis.de Vagina Masturbator.

Wir verwenden die meist gemeinsam. Sie bei mir oder ich bei mir wenn sie es sich parallel mit dem Vibrator macht.

Hat schon was und fühlt sich gut an
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Habt ihr Frauen bei euren Partnern auch solche Gedankengänge falls
sie irgendwelche Hilfsmittel benutzen?
Nö. Und der Mann zum Glück auch nicht.

Warum auch? Das ist eine völlig andere Stimulation. Wenn du die 100% nachahmen könntest und dazu konstant, über mehrere Minuten, dann wäre es einen Vergleich wert.

Ich kann überhaupt keine Handjobs, das ist bei mir mehr Circus of 1000 bloody Horrors und alle Beteiligten sind am Ende froh, wenn noch alles dran ist.

Warum dann nicht das Maschinchen nehmen, dass es ihm ultra gut besorgt. Ist doch voll entspannt und ich brech mir oder ihm nix.

Andersrum genauso. Bevor ihm die Zunge oder eine Hand abfällt, lieber ein Griff in die Schublade. Orgasmus ist safe und Genuss für beide.

Irgendwie finde ich es komisch dass ich meiner Partnerin keinen so heftigen Orgasmus bescheren kann

Das ist der Denkfehler. Du bescherst ihr keinen Orgasmus, sie hat einfach einen, oder halt nicht. Du kannst unterstützen, aber mehr auch nicht. Und wenn ihr Körper besser auf die Stimulation mit dem Satisfyer reagiert, nimm das Ding doch, so what, sie wird es bestimmt freuen, wenn du ihr was gutes tust.
 

Benutzer183677  (48)

Ist noch neu hier
Erstmal vielen Dank für eure Antworten und den Einblick in eure Sichtweisen. Ich hab halt immer so den Gedanken im Hinterkopf irgendwie nicht gut genug zu sein um sie nur mit meinem Körper zufriedenstellen zu können. Manchmal bedrückt mich dass dann so dass ich dann ein Problem habe beim anschliessenden Handjob selbst zu kommen (wir haben da so eine ungeschriebene Regel "erst sie dann ich"). Nur so am Rande, vaginaler Verkehr führt zwar bei mir zum Höhepunkt, bei ihr allerdings nicht; sie ist dort einfach nicht so empfindlich. Ich glaub ich werde ihr bei Gelegenheit mal mein "Leid" klagen um zu hören was sie davon hält. Ich will aber auf keinen Fall dass sie wegen meinen blöden Gedanken zurücksteckt und verzichtet, da es mir sehr wichtig ist dass sie beim Sex auch Befriedigung erfährt. Ich muss da wirklich an mir arbeiten damit da kein Teufelskreis entsteht der uns beiden nix bringt..🤷‍♂️
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Erstmal vielen Dank für eure Antworten und den Einblick in eure Sichtweisen. Ich hab halt immer so den Gedanken im Hinterkopf irgendwie nicht gut genug zu sein um sie nur mit meinem Körper zufriedenstellen zu können.
Ich glaube du denkst da ziemlich verquer. Bei mir ist es so, ich komme nur wenn ich nen Auflegevib nutze, die Duschbrause nehme oder mit der Hand, wenn ich dabei nen Porno schaue.

Das heißt nicht mal ich selber schaffe es mir allein ohne Hilfsmittel mit meiner Hand und Fantasie nen Orgasmus zu besorgen. Wie kann ich da von meinem Partner verlangen, dass er sich da stundenlang abmüht?

Außerdem wird es dann irgendwann schmerzhaft für mich. Hab mir da anfangs einige Reizungen zugezogen und bin trotzdem nicht gekommen. Bin deshalb sehr glücklich, dass es Spielzeuge gibt, die das ganze für mich und meinen Partner erleichtern.

Aber analog zu deiner Aussage würde es bedeuten, ich bin mir selber nicht genug und kann mich mit einem eigenen Körper nicht mal zufrieden stellen.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
. Ich hab halt immer so den Gedanken im Hinterkopf irgendwie nicht gut genug zu sein um sie nur mit meinem Körper zufriedenstellen zu können
Es geht nicht um dich, sondern um sie und ihren Körper. Ihr Körper reagiert nun mal, wie er reagiert. Was willst du damit :

Ich glaub ich werde ihr bei Gelegenheit mal mein "Leid" klagen um zu hören was sie davon hält.
Bezwecken?

Dass sie sich schlecht fühlt und dir zuliebe auf Orgasmen verzichtet, weil dein Ego nicht damit klar kommt?
Dass sie Hemmungen bekommt?
Dass sie dein Ego streichelt und sagt, dass du der aller, aller beste bist?


Nur so am Rande, vaginaler Verkehr führt zwar bei mir zum Höhepunkt, bei ihr allerdings nicht; sie ist dort einfach nicht so empfindlich
Wie gut 96% aller Frauen. So what. Das hat nichts mit empfindlich zu tun, sondern mit Anatomie.


Ich will aber auf keinen Fall dass sie wegen meinen blöden Gedanken zurücksteckt und verzichtet, da es mir sehr wichtig ist dass sie beim Sex auch Befriedigung erfährt. Ich muss da wirklich an mir arbeiten damit da kein Teufelskreis entsteht der uns beiden nix bringt..🤷‍♂️
Dann arbeite doch einfach an dir und lerne das Toy als das Hilfsmittel zu sehen, dass es ist.
Sei froh, dass sie da offen ist und Bock drauf hat.

Mach das mit dir aus und lerne besser damit umzugehen und nicht so eine Egonummer draus zu machen. Zieh sie da nicht mit rein, es ist ganz allein dein Problem.

Ihr Körper, ihre Orgasmen.

Du bist einfach nur der Typ, auf den sie steht, mit dem sie gern Sex hat, mit dem sie sich wohl fühlt und sein kann, wie sie ist.

Mach das nicht kaputt, nur weil du Komplexe aufgrund eines Toys hast.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren