Gefühlschaos Oral Sex nicht wichtig?

Benutzer184286  (34)

Ist noch neu hier
Hey Leute ich bin ganz neu hier und hab einfach mal eine direkte Frage.

Ich bin mit meiner freundin nun 4 jahre zusammen. Wir haben ein Kind und sie plant langsam schon mit dem 2.
Im Moment bin ich leider nicht so weit weil mir einfach was fehlt.
Mir reicht es nicht nur alle 4 Monate einen geblasen zu bekommen. Also rede von nur blasen nicht als Vorspiel sondern einfach nur zurück lehnen und verwöhnen. Ich tu echt alles für sie aber ist oral Sex so schlimm oder wieso? Wenn ich es anspreche ist sie iwie beleidigt oder lenkt ab. Und das immer wieder. Sex will sie oft haben nur iwie sehe ich es nicht ein ihre Bedürfnisse zu erfüllen wenn ich meine nicht bekomme. Deswegen ist im Moment echt Flaute. Klar hab ich spass am Sex. Keine Frage aber mir fehlt dieses blasen. Am liebsten auch wilder aber naja das möchte ich iwie nicht mal ansprechen. Nur wegen sowas kann man doch keine bez beenden wenn auch ein Kind dabei ist oder?
Danke schon mal für eure Antworten
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
derDirk derDirk
Ich sehe ein konkretes Probleme. Dir ist scheinbar Oralsex wichtig, dann vertrete auch diesen Standpunkt.

Also was ist dir daran wicht? Ist es die Quantität oder die Qualität? Ist es wirklich der Oralsex oder die Geste die du damit verbindest?
Für mich hört es sich eher so an als wäre dir die Geste wichtig, die sexuelle Zuneigung die du ihr ja auch gibst und du das Gefühl hast sie erwidert es nicht im gleichen Maße. Aber vielleicht ist die Sichtweiße eine ganz andere, dadurch das sie viele Sex mit dir haben will, zeigt sie dir doch die Erwiderung. Und der ganze Weg bis zum Sex, das Vorspiele fängt doch schon viel viel eher an, da kannst du nicht behaupten das nur Oralsex dazu gehört! Aber das siehst du überhaupt nicht mehr, weil es dir nur noch ums Blasen geht.

Wenn man ein Standpunkt vertritt, dann redet man öfters darüber. Hast du Oralsex auch beim Kennenlernen erwähnt? War das für dich damals schon ein wichtiges Kriterium?
Ich habe leider den Eindruck du hast es verschwiegen. Und jetzt wo es mit Kind verständlicherweise weniger wird, hängst du Oralsex nach ganz weit oben. Nicht sie hat ihre Einstellung dazu geändert, sondern du, denn sonst hättest du das schon viel eher dies für wichtig befunden.
 

Benutzer97517 

Meistens hier zu finden
Darf ich zuerst mal fragen ob es auch andere Gebiete gibt bei denen du gefuehlt zu kurz kommst?
Alltaegliche Zaertlichkeiten, Kuesse, Aufmerksamkeiten, Umarmungen, Kommunikation, usw.
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Ich sage niemals bitte Blas mir einen. So bin ich nicht. Ich habe nur gesagt das ich es mir mal wünschen würde wenn sie es machen würde. Der Ton macht ja auch die Musik.

Vielleicht solltest du das aber einfach mal. Also klar und deutlich kommunizieren, was du gerne möchtest und was dir wichtig ist. Es kann nämlich auch sein, dass sie hinter "ich würde mir mal wünschen, wenn du das mal machen würdest" auch die Botschaft nicht versteht oder falsch versteht oder nicht versteht, warum du dir das wünscht.

Genauso wie du sie ja offenbar ebenfalls nicht verstehst. Also braucht ihr ein Gespräch. Am besten nicht kurz bevor der Sex startet, aber am besten vielleicht auch nicht beim Frühstückstisch, sondern in einem Moment, in dem man gemeinsam glücklich ist, vielleicht auch ein bisschen verspielt, und wo man einfach mal sagt: "Du, für mich ist Oralsex total toll. Ich genieße das total, wenn ich mich vielleicht so etwa alle 4-6 Wochen auch mal einfach zurücklehnen und genießen kann und du das für mich machst. So wie andere Leute eben eine Massage genießen. Und im Grunde ist es ja sowas auch, nur eben eine Massage für ein bestimmtes Körperteil und mit einem bestimmten Körperteil. Jetzt habe ich aber den Eindruck, dass du da häufig abblockst, wenn ich das vorschlage. Gibt es da einen Grund? Ist dir da etwas besonders unangenehm? Irgend ein Geruch oder eine Erinnerung? Wäre es möglich, dass wir das gelegentlich machen und zelebrieren 'nur für mich'? Und ich revanchiere mich im Gegenzug gerne auch 'nur für dich'? Was wäre das, was du dir wünschen würdest?"

So in der Art.

Aus unklarer Kommunikation entstehen Missverständnisse. Und die weiten sich dann aus, weil man die Aktionen des anderen aufgrund dieser Missverständnisse interpretiert.

Erstmal ohne Gegenleistung ist nicht richtig ich verwöhn sie auch mit dem Mund so lang sie möchte oder massier sie Solang sie will oder kaufe sex spielzeug was manchmal nur für die frau ist.

Die Frage hier ist: Will sie das auch? Ist es wirklich das, was sie sich wünscht? Oder ist es in Wirklichkeit auch wieder etwas, das du dir wünscht, weil es dich erregt?

Und ich liege nicht da wie ein Stück Vieh und sag mach fertig da.
Das ist schon mit romantik und allem verbunden. Da dürft ihr mich bitte nicht total falsch verstehen.

Ehrlich gesagt ist es aus meiner Sicht irrelevant, wie viel "Romantik" du da reinlegst. Sex ist nicht nur Romantik, Sex darf ja auch mal wild und animalisch sein und man kann sich gegenseitig wollen und begehren und dann bleibt vielleicht von Romantik nicht mehr viel übrig. Entscheidend ist für mich zum Beispiel, dass man es gegenseitig erregend findet, den anderen zu erregen, beziehungsweise die Erregung in den Augen zu sehen - und das zu genießen. Das ist doch ein Teil von Sex und warum man es gemeinsam macht.

Also wäre für mich die Hauptfrage: Ist sie sich bewusst, wie wichtig es dir ist, wie schön (!) es für dich ist, und weißt du aber auch wirklich, was schön und wichtig für sie ist, oder ob es eben irgendwelche Gründe gibt, warum sie das nicht tut? Es kann tatsächlich sein, dass sie die Konsistenz von einem Penis auf den Lippen einfach nicht mag. Es gibt alle möglichen Leute, die mögen die Konsistenz von Nahrungsmitteln im Mund nicht (zu glibberig, zu hart, etc.), oder eben den Geruch, oder sie hatte einen Ex-Freund, der mal beim Oralsex grob zu ihr war und seitdem keine Lust mehr. Es kann dutzende Gründe geben, und jeder Grund ist valide. Wenn es da etwas gibt, dann wäre deine Aufgabe erstmal zuzuhören, und nicht zu sagen "Ja, aber...!"

Da geht es nicht um dich, sondern um sie. Und da sind Gründe wie "Hey, mein Körper sieht doch super aus!" völlig egal. (Denn mal ehrlich, wenn sie dich liebt, würde sie auch Sex mit dir haben, wenn dein Körper nicht so gut aussähe. Haufenweise Paare haben Sex miteinander, obwohl ihre Körper nicht perfekt ist, und sie haben Spaß zusammen; das ist in dem Moment völlig zweitrangig. Es zeigt aber, dass es dir offenbar schwerfällt, dir Gründe auszumalen, die rein subjektiv sind; genauso wie für dich Oralsex eben "wichtig" ist, kann es andere Leute geben, die es "unangenehm" finden. Das ist alles subjektiv, da gibt es keine Norm und keinen Durchschnitt und sonstwas, und auch wenn es das gibt, hilft das nicht viel weiter.)

Und wenn am Ende eben herauskommt, dass das etwas ist, was sie nicht gerne macht und nur mit Überwindung macht und ihr echt, echt unangenehm ist, dann werdet ihr irgend eine Lösung finden müssen, und im Zweifelsfall kann das bedeuten, dass eines der Dinge, die dir beim Sex besonders wichtig sind, eben nicht in deinem Sexualleben stattfindet.

Gerade aus dem Grund ist es aber eigentlich so wichtig, dass man über solche Dinge frühzeitig redet: Was sind deine sexuellen Phantasien? Was ist dir wichtig? Was magst du? Was magst du nicht? Kurioserweise scheinen ganz viele Leute davon auszugehen, dass alle Menschen auf der Welt denselben Sex haben und denselben Sex mögen, und wenn man das macht, mit ganz viel Liebe und Romantik, dann klappt das schon. Nein. Sex ist etwas individuelles und subjektives, und jeder Mensch tickt da anders. Teilweise sehr anders. Und auch wenn, keine Ahnung, 70 Prozent der Männer auf Blowjobs stehen (Zahl frei erfunden), dann würden immer noch Millionen und Abermillionen von Männern nicht auf Blowjobs stehen. Da helfen (siehe oben) "Mehrheiten" nicht weiter ("Ja, aber die Mehrheit mag das doch, warum magst du das nicht?").

Also: Rede mit ihr. Macht euch gegenseitig bewusst, was genau ihr am Sex mögt. Was euch wichtig ist. Vielleicht findet ihr ja Dinge, die ihr noch gar nicht wusstest. Vielleicht hilft so ein Gespräch auch, dass der eine oder andere etwas macht, was ihm/ihr nicht ganz so wichtig ist, "als Geschenk für den anderen". Aber wenn nicht - dann kannst du da nichts daran ändern. Du kannst Leuten, die Champignons oder Knoblauch oder Innereien oder Aspik nicht mögen, nicht "beibringen", Pilze oder Knoblauch zu mögen. Du kannst sie eventuell dazu bringen, dass sie das gelegentlich essen. Aber subjektiven Geschmack kann man schwer ändern. Erst recht, wenn man 30 Jahre alt ist.
 

Benutzer184469  (50)

Ist noch neu hier
Hey Leute ich bin ganz neu hier und hab einfach mal eine direkte Frage.

Ich bin mit meiner freundin nun 4 jahre zusammen. Wir haben ein Kind und sie plant langsam schon mit dem 2.
Im Moment bin ich leider nicht so weit weil mir einfach was fehlt.
Mir reicht es nicht nur alle 4 Monate einen geblasen zu bekommen. Also rede von nur blasen nicht als Vorspiel sondern einfach nur zurück lehnen und verwöhnen. Ich tu echt alles für sie aber ist oral Sex so schlimm oder wieso? Wenn ich es anspreche ist sie iwie beleidigt oder lenkt ab. Und das immer wieder. Sex will sie oft haben nur iwie sehe ich es nicht ein ihre Bedürfnisse zu erfüllen wenn ich meine nicht bekomme. Deswegen ist im Moment echt Flaute. Klar hab ich spass am Sex. Keine Frage aber mir fehlt dieses blasen. Am liebsten auch wilder aber naja das möchte ich iwie nicht mal ansprechen. Nur wegen sowas kann man doch keine bez beenden wenn auch ein Kind dabei ist oder?
Danke schon mal für eure Antworten
Du selbst bist der einzige, der beurteilen kann, wie wichtig dir das ist. Versuche dir doch einmal vorzustellen, wie es würde ich wäre, wenn du dich entscheiden müsstest: du setzt entweder deine Beziehung mit deinem Kind vor Ort oder du trennst dich von beidem und bekommst dafür regelmäßig einen geblasen. Wie würdest du dich entscheiden?
 

Benutzer183141 

Ist noch neu hier
Ich denke viele Frauen mögen Blowjobs nicht besonders. Mir persönlich gibt das einfach nichts, außer vielleicht von dem Gefühl ihn geil zu machen.
Erwarten Frauen nicht dasselbe?

Wenn es Männer ebenso sehen würden, wie du es andersrum beschreibst - gäbe es Blowjobs schon evolutionär nicht mehr…

Da dem aber nicht so ist (es gibt Blowjobs immer noch), nehme ich an, deine Theorie kann nicht so ganz stimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer178050 

Sorgt für Gesprächsstoff
Erwarten Frauen nicht dasselbe?

Wenn es Männer ebenso sehen würden, wie du es andersrum beschreibst - gäbe es Blowjobs schon evolutionär nicht mehr…

Da dem aber nicht so ist (es gibt Blowjobs immer noch), nehme ich an, deine Theorie kann nicht so ganz stimmen.
Also muss Frau es prinzipiell super finden nem Kerl am Schwanz zu lutschen? 🤨

Wo liegt dein Problem mit der Annahme, auf die du dich beziehst, dass Frauen BJ an sich nicht geil finden? Sondern es eher für den Partner tun?
 

Benutzer175298 

Öfters im Forum
Glücklicherweise gibt es genug Frauen,die es sehr genießen einen Mann oral zu verwöhnen und es auch gut können- Man muss auch geben können. Für alle anderer : gibt es auch Männer die mit OV nichts am Hut haben. Augen auf, ob es passt oder auch nicht
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Erwarten Frauen nicht dasselbe?

Wenn es Männer ebenso sehen würden, wie du es andersrum beschreibst - gäbe es Blowjobs schon evolutionär nicht mehr…

Da dem aber nicht so ist (es gibt Blowjobs immer noch), nehme ich an, deine Theorie kann nicht so ganz stimmen.
Mein Mann kommt regelmäßig (haha, schönes Wortspiel) in den Genuss eines solchen. Ich mache das für ihn. Nicht für mich. Es ist auch keine Überwindung, es ist nicht schlimm oder unangenehm, aber ich brauche das nicht.
BJ sind für viele Frauen/Paare heute und vor allem auch früher eine Form der "Verhütung": ein Erguss außerhalb der Vagina ist da eben eine gute Idee. Ich nehme keine Pille o.ä. und wir haben nicht immer Bock auf Kondome. Da ist OV/HJ eine gute Alternative. Und trotzdem ist es nicht das größte Glück der Erde meinem Mann einem zu lutschen. Ist einfach so.
In Kinderwunschphasen gab es das definitiv nicht.
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
BJ sind für viele Frauen/Paare heute und vor allem auch früher eine Form der "Verhütung"
Na das habe ich ja noch nie als Erklärung gelesen. Da würde ja ein Handjob reichen. Oder gegenseitige Selbstbefriedigung.
Da ist OV/HJ eine gute Alternative.
Wenn man eigentlich Sex möchte? Nein. :-/
In Kinderwunschphasen gab es das definitiv nicht.
Interessant.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Erwarten Frauen nicht dasselbe?
Was genau meinst du damit bzw. was erwarten Frauen genauso?

Naja manchmal machen Menschen Sachen, die kicken einem selber nicht aber es macht einen Freude dem Partner etwas zu geben. 🤷🏻‍♀️ Und manche Sachen will ein Mensch nicht machen. Und manche Sachen findet ein Mensch geil.

Also nö, nur weil mich etwas nicht dermaßen kickt, heißt das nicht, dass ich es dennoch tue, weil ihm das eine Freude macht 🤔 Da hat aber jeder Mensch seine eigenen Grenzen.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Na das habe ich ja noch nie als Erklärung gelesen. Da würde ja ein Handjob reichen. Oder gegenseitige Selbstbefriedigung.

Wenn man eigentlich Sex möchte? Nein. :-/

Interessant.
Doch, in den Kreisen in denen hormonelle Verhütungsmittel kein Thema (mehr) sind, ist das schon ein Ding. Aus feministischen/medizinischen Gründen greifen immer weniger Frauen, vor allem die aus Links-grünen Lager auf die Pille o.ä. zurück. Da bleiben nur Spirale o.ä. und wer das nicht will mach NfP und nutzt Kondome, bis man sich ggfs irgendwann sterilisieren lässt. Das ist in meinen Kreisen schon normal. Und mir schon bewusst, dass ein BJ etwas anderes ist, als ein HJ, geht mir ja genauso.

Ich denke viele Männer können sich einfach nicht vorstellen, dass Frauen es nicht zwangsläufig als das höchste der Gefühle empfinden an genau ihrem Penis lutschen zu dürfen. Ja, die Frauen gibt es. Genauso wie es die gibt, die das total toll finden. Das gilt doch für jede Sexpraktik.
 

Benutzer183141 

Ist noch neu hier
Also muss Frau es prinzipiell super finden nem Kerl am Schwanz zu lutschen? 🤨

Wo liegt dein Problem mit der Annahme, auf die du dich beziehst, dass Frauen BJ an sich nicht geil finden? Sondern es eher für den Partner tun?
Nana, ich habe nur eine Frage gestellt. Nicht gleich provoziert fühlen, bitte… Und ein „Problem“ hab ich damit ebenso nicht.
Ich bin nunmal „nur“ ein Kerl, kann also bestenfalls auf eigene Erfahrungen und Hörensagen zurückgreifen - und eben Fragen stellen. Ich dachte, das macht man hier auch so.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
du trennst dich von beidem und bekommst dafür regelmäßig einen geblasen. Wie würdest du dich entscheiden?
Das ist ja die Traumvorstellung. In der Regel ist es gut möglich, dass er sein Kind nur noch selten sieht und auch (fast) keinen Sex mehr hat.
Und ich zum Beispiel blase "unregelmässigen" Sexpartnern nicht ohne Gummi.....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren