Online-Dating 2022 .... wie läuft's ab, falsche Erwartungen?

R

Benutzer192305  (41)

Ist noch neu hier
Hi zusammen, :winkwink:

nachdem ich nun einige Monate Single bin, meine vergangene Beziehung (ich berichtete) und mich selbst ausreichend betrauert :grin: und meine Schlüsse daraus gezogen habe, ist es nun an der Zeit für mich, mal wieder zu schauen, welche Mütter noch tolle Söhne haben, die wirklich zu mir passen, so!!!:tongue:
Ich starte also mit Online-Dating und es ist viele Jahre her (vielleicht 10?), dass ich zuletzt auf diese Weise Männer kennengelernt habe.
Meine Frage an euch: Wie läuft das heute? 🤔
Sind persönliche Worte wie "Hallo xy...", "Tschüss/Schönen Abend noch/Grüße, bitte/danke" .... nicht mehr so angesagt, unüblich geworden oder gerate ich dann an den Falschen?
Gefühlt stehe ich damit schon mal alleine da, meine Gegenüber sparen daran.🤷‍♀️
Dann versuche ich schnell möglichst viele Dinge im Chat/Mailwechsel abzuklären, die mir wichtig sind, also stelle ich entsprechende Fragen oder bitte mein Gegenüber, von sich etwas zu erzählen. Es geht mir darum, herauszufinden, ob es passen könnte zwischen uns, andernfalls muss ich den Anderen doch auch nicht persönlich treffen, oder?
Mir wurde schon beleidigt von einem eher wortkargen Mann vorgeworfen, es gleiche einem Bewerbungsgespräch, was ich abhalte :what: ....
Um mal Beispiele zu nennen, worum es mir so geht: Ich frage danach, was überhaupt gesucht wird, welche Werte demjenigen wichtig sind, in einer Beziehung und auch sonst, auch politisch. Mit z.B. Querdenkern oder Menschen, die nicht offen kommunizieren können, hätte ich eben nun mal Probleme!
Auch frage ich nach vorhandenen und teilweise dem Wunsch nach weiteren Kindern, Beziehungserfahrungen (Dauer? wie lange Single?),....
Ich erwarte Offenheit in allen Punkten und ist die nicht gegeben, bekomme ich ein schlechtes Bauchgefühl. Und wenn mein Gegenüber frech wird, bezweifle ich einen wertschätzenden Umgang auch im real life und er ist raus.
Selbstverständlich gebe ich all das, was ich erwarte. Weil ich dem Anderen nichts aufzwingen mag und jeder seine Prioritäten anders legt, erteile ich die Infos meist erst auf Nachfrage und platze damit nicht ungefragt raus.... aber auch dann bin ich sehr ehrlich.
Ich meine, ich möchte für mich vorm 1. Date so viel wie möglich wissen über ihn, was für mich ein (Ausschluss-)Kriterium ist.

Gehe ich da vielleicht zu technisch/systematisch ran oder hat sich was Anderes geändert? Bin etwas verunsichert nach der langen Zeit....

Eure Meinungen und Erfahrungen interessieren mich. Lieben Dank! :smile:
 
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich starte also mit Online-Dating und es ist viele Jahre her (vielleicht 10?), dass ich zuletzt auf diese Weise Männer kennengelernt habe.
Meine Frage an euch: Wie läuft das heute? 🤔
ich würde mal sagen sehr unterschiedlich.

Sind persönliche Worte wie "Hallo xy...", "Tschüss/Schönen Abend noch/Grüße, bitte/danke" .... nicht mehr so angesagt, unüblich geworden oder gerate ich dann an den Falschen?
warum sollte das online anders sein als im real life?
Online sind Höflichkeiten noch viel viel weniger angesagt :zwinker:

Gefühlt stehe ich damit schon mal alleine da, meine Gegenüber sparen daran.🤷‍♀️
ist normal.

Dann versuche ich schnell möglichst viele Dinge im Chat/Mailwechsel abzuklären, die mir wichtig sind, also stelle ich entsprechende Fragen oder bitte mein Gegenüber, von sich etwas zu erzählen.
gute Taktik!
Es geht mir darum, herauszufinden, ob es passen könnte zwischen uns, andernfalls muss ich den Anderen doch auch nicht persönlich treffen, oder?
absolute Zustimmung!

Mir wurde schon beleidigt von einem eher wortkargen Mann vorgeworfen, es gleiche einem Bewerbungsgespräch, was ich abhalte :what: ....
es gibt eben Menschen, die damit nicht umgehen können. Das Problem ist der Männerüberschuss und natürlich wählen Frauen aus. Und ja auch ich hab da bestimmte Kriterien und wenn die nicht erfüllt sind, dann brauch ich da keine Zeit zu verschwenden.
Wenn ein Mann damit nicht umgehen kann, sein Problem.
Das sollte dich nicht stören.

Um mal Beispiele zu nennen, worum es mir so geht: Ich frage danach, was überhaupt gesucht wird, welche Werte demjenigen wichtig sind, in einer Beziehung und auch sonst, auch politisch. Mit z.B. Querdenkern oder Menschen, die nicht offen kommunizieren können, hätte ich eben nun mal Probleme!
Auch frage ich nach vorhandenen und teilweise dem Wunsch nach weiteren Kindern, Beziehungserfahrungen (Dauer? wie lange Single?),....
Ich erwarte Offenheit in allen Punkten und ist die nicht gegeben, bekomme ich ein schlechtes Bauchgefühl. Und wenn mein Gegenüber frech wird, bezweifle ich einen wertschätzenden Umgang auch im real life und er ist raus.
alles dein gutes Recht.

Selbstverständlich gebe ich all das, was ich erwarte. Weil ich dem Anderen nichts aufzwingen mag und jeder seine Prioritäten anders legt, erteile ich die Infos meist erst auf Nachfrage und platze damit nicht ungefragt raus.... aber auch dann bin ich sehr ehrlich.
Ich meine, ich möchte für mich vorm 1. Date so viel wie möglich wissen über ihn, was für mich ein (Ausschluss-)Kriterium ist.

Gehe ich da vielleicht zu technisch/systematisch ran oder hat sich was Anderes geändert?
nein du machst alles richtig.
Du setzt nur deine Erwartungen zu hoch und erwartest wahrscheinlich bei 5 Kontakten gleich einen Volltreffer.
Aber ich würde die Quote mal auf mindestens 1:300 erhöhen, erst recht wenn du ausschließlich was festes suchst.
Also sortier ruhig weiter aus und nimm das weniger ernst.
 
R

Benutzer192305  (41)

Ist noch neu hier
Danke für dein Feedback, krava krava !
Ja, die Höflichkeit.....daran mangelt es bei vielen auch im Alltag :dizzy: Extrem unnötig, aber gut zum Aussieben.
 
Q

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Ich starte also mit Online-Dating und es ist viele Jahre her (vielleicht 10?), dass ich zuletzt auf diese Weise Männer kennengelernt habe.
Meine Frage an euch: Wie läuft das heute? 🤔
Eigentlich hat sich das gar nix geändert, nur womit die Profil werben eher schon. Auch bei den Bilder wird am liebsten mit den scheinbar teuren Urlaub geworben.

Aber inhaltlich hat sich nix geändert...

P.S.: Ich persönlich fände schwierig etwas über mich zu erzählen und das hört sich für mich mehr an Bewerbungsgespräch an.
 
Sun-Fun

Benutzer171320 

Sehr bekannt hier
Ich kann Dir aus meiner Erfahrung nur raten

a) nimm es nix persönlich. Die Leute kennen Dich nicht, die meinen oft auch nicht Dich, wenn sie schlecht drauf sind
b) sei zu Idioten nicht unnötig höflich (wenn er gleich mit Sex um die Ecke kommt nach einem "wie geht es Dir heute?") sein, gleich blockieren
c) Wer sich nicht meldet, hat kein Interesse - da hab ich auch nicht nachgefragt.
d) ich hab jeden Tag jemanden angeschrieben, der aussah, wie wenn ich mich 1h interessant mit ihm unterhalten könnte. (der 4. ist jetzt mein Partner)
e) das 1. Date ist nur das erste Date und ist nur die Grundlage ob es ein 2. Date gibt (mit etwas mehr Sicherheit werden die Leute oft viel cooler)
f) 1 Date kann verschoben werden, wer 2x verschiebt, war bei mir raus.
g) Frag, wenn Du nicht weisst, was der Typ eigentlich will
h) schau, welches Deine Must-Haves sind und wenn er die nicht erfüllt, dann passt es nicht.

Nachtrag: achte drauf, wann er schreibt. Wer regelmässig abends oder am Weekend nicht schreibt, ist meist in einer Beziehung. :zwinker:
 
SkyBlue

Benutzer194879  (50)

Ist noch neu hier
Willkommen im 21. Jahrhundert, dem Jahrhundert, in dem sich niemand mehr festlegen will. Da wird gewischt und geswipet und das alles bequem vom Sofa aus.
Bin die letzten drei Jahre mehr oder weniger online aktiv und "auf der Suche" gewesen. Ich kann dir berichten, dass heute nichts mehr sicher ist und man überhaupt keine Erwartungen haben darf, sei es in Bezug auf eine Beziehung oder generell an neuen Menschen kennenlernen. Da mag es sicher auch Ausnahmen geben, aber es sind Ausnahmen.

Wenn ich dann mal jemanden" kennengelernt" habe, dann ist es nach kurzer Zeit wieder vorbei, obwohl man sich gut verstanden hat.
Es hat dann nicht gepasst, egal von welcher Seite aus. Einige melden sich einfach gar nicht mehr, ohne tschüss oder sonst was.
Das alles kostet unglaublich viel Kraft und nerven mit der Zeit, und für mich ist das Thema abgeschlossen, vor allem was Online-Dating angeht (eine App hatte ich da dafür aber nie). Ich denke man kann nur noch im Freundes- und Bekanntenkreis jemanden kennenlernen, denn da sieht man sich ja auch gleich usw.

Ich empfehle dir diesbezgl., es ganz, ganz locker zu sehen und nichts zu erwarten. Gerade was spezielle Fragen angeht, da sind einige Männer gleich in Panik und suchen das Weite. :zwinker:
 
Machaa

Benutzer184451 

Öfter im Forum
Ich kann Dir aus meiner Erfahrung nur raten

a) nimm es nix persönlich. Die Leute kennen Dich nicht, die meinen oft auch nicht Dich, wenn sie schlecht drauf sind
b) sei zu Idioten nicht unnötig höflich (wenn er gleich mit Sex um die Ecke kommt nach einem "wie geht es Dir heute?") sein, gleich blockieren
c) Wer sich nicht meldet, hat kein Interesse - da hab ich auch nicht nachgefragt.
d) ich hab jeden Tag jemanden angeschrieben, der aussah, wie wenn ich mich 1h interessant mit ihm unterhalten könnte. (der 4. ist jetzt mein Partner)
e) das 1. Date ist nur das erste Date und ist nur die Grundlage ob es ein 2. Date gibt (mit etwas mehr Sicherheit werden die Leute oft viel cooler)
f) 1 Date kann verschoben werden, wer 2x verschiebt, war bei mir raus.
g) Frag, wenn Du nicht weisst, was der Typ eigentlich will
h) schau, welches Deine Must-Haves sind und wenn er die nicht erfüllt, dann passt es nicht.

Nachtrag: achte drauf, wann er schreibt. Wer regelmässig abends oder am Weekend nicht schreibt, ist meist in einer Beziehung. :zwinker:
Kann ich bis auf den Nachtrag voll unterschreiben.
 
R

Benutzer192305  (41)

Ist noch neu hier
Danke euch allen!

...
P.S.: Ich persönlich fände schwierig etwas über mich zu erzählen und das hört sich für mich mehr an Bewerbungsgespräch an.
Also würdest du direkte Fragen vorziehen, wären die okay für dich?

Ich kann Dir aus meiner Erfahrung nur raten
....
d) ich hab jeden Tag jemanden angeschrieben, der aussah, wie wenn ich mich 1h interessant mit ihm unterhalten könnte. (der 4. ist jetzt mein Partner)
....
Wow, Nr. 4 ist es schon geworden, echt ungewöhnlich, aber klasse!
Die Frage, ob ich mir ein interessantes Gespräch über 1 Stunde mit der Person vorstellen könnte, finde ich richtig gut! 👍
Rückblickend hätte mir diese Überlegung schon die ein oder andere Chat-Unterhaltung erspart. :grin:
Ich bin insgesamt immer sehr höflich, auch wenn jemand erstmal etwas ....nun ja, ungeschickt daher kommt. Vielleicht sollte ich viel früher die Reißleine ziehen, aber ich komme mir dann selbst oberflächlich vor.
Andererseits ist ja der Tenor bisher, sich selbst und seinen Grundsätzen treu zu bleiben.

SkyBlue SkyBlue ,das liest sich nicht sehr hoffnungsvoll bei dir, tut mir leid für dich ....😔 Ich sehe das tatsächlich anders und bin davon überzeugt, dass es eben noch viele gute, tiefgründige und wirklich empathische Menschen da draußen gibt, die sich für andere interessieren und bei dem oberflächlichen Quark nicht mitmischen. Vielleicht findest du ja zur Zuversicht zurück, wenn auch nicht beim Online-Dating.
Was die etwas entspanntere Haltung beim Daten angeht,....
....
Ich empfehle dir diesbezgl., es ganz, ganz locker zu sehen und nichts zu erwarten. ....
....da hast du wohl Recht.
Und wenn er auf bestimmte Fragen panisch reagiert, sagt mir das auch eine Menge über ihn.
 
Diania

Benutzer186405  (51)

Meistens hier zu finden
Das alles kostet unglaublich viel Kraft und nerven mit der Zeit
Soweit stimme ich zu. Allerdings:
Ich denke man kann nur noch im Freundes- und Bekanntenkreis jemanden kennenlernen, denn da sieht man sich ja auch gleich usw.
Wenn ich mich darauf verlassen würde, dann wäre ich immer noch alleine, wie Ewigkeiten zuvor auch, ohne Onlinedating.
Nicht jeder ist erfolgreich beim Onlinedating, das trifft umgekehrt für Offlinedating ebenso zu.





Gerade was spezielle Fragen angeht, da sind einige Männer gleich in Panik und suchen das Weite. :zwinker:
Das kann schon sein, dann sollen sie weiter ziehen. Fragen beim Onlinedating gehören dazu.
 
Diania

Benutzer186405  (51)

Meistens hier zu finden
Wow, Nr. 4 ist es schon geworden, echt ungewöhnlich, aber klasse!
Wichtig: Sie schrieb von denen, welche SIE angeschrieben hat. Ein Rat, den wir Frauen wirklich beherzigen sollten, sich nicht nur passiv zu beschäftigen, sondern aktiv zu werden. Sehr viel gezielter als wir so mit copy&paste zugeballert werden, aber aktiv sein. So schlecht sind unsere Antennen was die Passung betrifft, meist nicht.

Auch ich habe meinen jetzigen Partner übrigens selbst angegraben.
 
SkyBlue

Benutzer194879  (50)

Ist noch neu hier
R Rissa Oh nein, so deprimiert sollte mein Text gar nicht rüberkommen. Ich bin weder deprimiert deswegen, noch habe ich resigniert. Es war eine Erfahrung, die ich für mich erstmal so auf Eis gelegt habe. Es waren ja auch positive Dinge dabei. Ich habe auch nicht auf Krampf gesucht, da ich mit meinem Singleleben durchaus zufrieden bin :smile:
Und klar, es gibt auf jeden Fall empathische und tiefgründige Menschen da draußen, das erlebe ich auch im Alltag. Hauptsächlich zielte meine Erfahrung/Beitrag darauf ab, dass es schwierig werden kann in Bezug auf eine Partnerschaft/Beziehung.
Dir wünsche ich jedenfalls viel Erfolg bei deinem Daten und sei vorsichtig bei dem, was man dir erzählt. Aber ich denke, da sind wir uns einig :jaa:

Diania Diania na klar, da gebe ich dir auch Recht. Es gehören ja auch immer zwei dazu. Beim Fragestellen waren die Männer allerdings
sehr zurückhaltend und da kam mitunter überhaupt nichts. Bestätigungen ja, aber dann war es das. Irgendwann langweilst du dich und
dann kann man es auch lassen. Ob das Desinteresse ist, oder was weiß ich.. keine Ahung. Es bleibt viel Raum für Spekulationen. Genauso beim Daten, da mochten einige auch nicht die Kompfortzone verlassen, aber es gab auch Treffen, wenn auch nur ganz wenige.
 
Diania

Benutzer186405  (51)

Meistens hier zu finden
Genauso beim Daten, da mochten einige auch nicht die Kompfortzone verlassen, aber es gab auch Treffen, wenn auch nur ganz wenige.
Ich kann mit dem Begriff Komfortzone nicht viel anfangen, aber ich gehöre zu denjenigen, die sich erst treffen, wenn ich glaube, das könnte etwas werden, sprich, die schriftliche Konversation darauf hindeutet, dass es ausreichend Übereinstimmungen gibt und die Nogos ausgeschlossen sind. Die wenigen Male, bei denen ich mich anfangs zu Treffen davor bequatschen ließ, waren eine Bestätigung, sie waren nicht nur Zeitverschwendung, sie waren SCHLECHT verschwendete Zeit. Ich bin daher rigoros geworden, ich lehne Treffen vorher ab. Da fallen viele Männer weg, da mögen auch richtige dabei gewesen sein, aber ein paar Fragen ehrlich zu beantworten bedeutet für beide weniger Zeit und Nerven verschwenden.



Edit: wenn man das obige einhält, kommen gar nicht so wahnsinnig viele Treffen zustande. Das siebt schon enorm.
 
Q

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Danke euch allen!


Also würdest du direkte Fragen vorziehen, wären die okay für dich?
Ja mir persönlich fällt es leichter so ins Gespräch zu kommen. Solang es keine Ja/Nein fragen sind.

Ich bin aber auch eher ein direkter Typ. Aber Andere scheinen sich auf den "Schwanz" getreten gefühlt zu haben, zumindest was ich hier so lese...
 
Zuletzt bearbeitet:
Sun-Fun

Benutzer171320 

Sehr bekannt hier
Wow, Nr. 4 ist es schon geworden, echt ungewöhnlich, aber klasse!
Ich muss es so sagen, ich hatte immer mal wieder über die Jahre einen Anlauf genommen. Ich hatte mir immer ein Limit von 4 Wochen gesetzt, dann ist meine Frustgrenze erreicht und ich hab ne Pause gemacht. Die letzte Pause war dann Coronibedingt mehr wie ein Jahr.

Was mir auch geholfen hat, triff dich mit sovielen Menschen wie möglich und sieh es als Erfahrungsammeln an. Weil genau das ist es. Mit jedem Date lernst mehr, was Du willst und was nicht. Nicht jeder muss passen, ich habe mit 2 Personen seit ü3 Jahren Kontakt - wurden kein Paar, aber verstehen uns sehr gut. Auch das ist toll!
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
R

Benutzer192305  (41)

Ist noch neu hier
....Beim Fragestellen waren die Männer allerdings
sehr zurückhaltend und da kam mitunter überhaupt nichts.
Danke für die lieben Worte, SkyBlue SkyBlue ! Ich denke, dann habe ich dich beim 1. Lesen doch richtig verstanden 🙂

Auch das oben zitierte erlebe ich gerade .... Meine paar Fragen werden teilweise abgehackt, teilweise extrem ausschweifend beantwortet, Gegenfragen hingegen sind oft Fehlanzeige.
Ach ja und ich stelle fest, wie diskussionsfreudig manch ein Herr ist, wenn ich ihm sage, dass ich erst ein paar Dinge für mich klären möchte, bevor ich ihn persönlich treffen mag.... da kommen dann Aussagen wie "dieser Punkt sollte nicht wichtig sein für dich" (teilweise sogar mit Begründung) oder mein System wird infrage gestellt in der Art wie "Was nützen dir 20 beantwortete Fragen und 100 Seiten geschrieben (OT von mir: Ja, von dir, Kumpel! 😉😄), wenn man nach 5 Minuten Realtreff feststellt, die Chemie passt nicht!?"
Ja, diese "Ja, aber"-Mentalität finde ich gerade sehr anstrengend und auch mindestens dezent grenzüberschreitendend .... Ich stelle mir tatsächlich aber die Frage, ob er damit nicht sogar Recht hat ....🤔
Ich gestehe, ich bin etwas verunsichert. Wobei: Es ist mir wumps-egal, wie charmant sein Lächeln in real ist, wenn er ne Dumpfbacke ist.

Wichtig: Sie schrieb von denen, welche SIE angeschrieben hat. Ein Rat, den wir Frauen wirklich beherzigen sollten, sich nicht nur passiv zu beschäftigen, sondern aktiv zu werden. Sehr viel gezielter als wir so mit copy&paste zugeballert werden, aber aktiv sein. So schlecht sind unsere Antennen was die Passung betrifft, meist nicht.
Da bin ich ganz bei dir, Diania Diania .
Dort, wo ich gerade online date, müssen die Frauen den 1. Schritt unternehmen, ein Mann kann gar nicht zuerst in Kontakt treten.
Das führt bei einigen (gefühlt) zu einem absoluten Nehmer-Verhalten und Passivität im weiteren Chat-Verlauf, was ich wiederum total abturnend finde.
Andererseits soll jeder sein, wie er mag.... wenn ich nun an einen Herrn gelange, der keine Fragen "abzuhaken" hat vorm 1. Date, so wie ich es mir vornehme, muss das ja nicht zwangsläufig ein Desinteresse bedeuten..... schwer herauszufinden jedoch, außer man fragt nach.

Ich bin aber auch eher ein direkter Typ. Aber Andere scheinen sich auf den "Schwanz" getreten gefühlt zu haben, zumindest was ich hier so lese...
Du hast ja keine Vorstellung! 😁 Man mag sich ja auch nicht ständig rechtfertigen, warum man ernsthaft interessiert und nicht oberflächlich an die Sache rangeht ....😐

Ich muss es so sagen, ich hatte immer mal wieder über die Jahre einen Anlauf genommen. Ich hatte mir immer ein Limit von 4 Wochen gesetzt, dann ist meine Frustgrenze erreicht und ich hab ne Pause gemacht. ..
Ich finde das mit der Pause eine großartige Idee! Es hilft, nicht die Freude am Daten und den Menschen zu verlieren, macht aber auch deutlich, dass es nicht das Nonplusultra und Einzige auf der Welt ist, einen passenden Partner zu finden.... und es drückt aus, wie langwierig so ein Prozess sein kann.😏
Zum Thema Erfahrungen-sammeln würde ich es auch wieder gerne so sehen.
Einen langjährigen Freund lernte ich auch mal über eine Datingseite kennen, ich bin daher auch dafür offen.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
R

Benutzer192305  (41)

Ist noch neu hier
Q Q-Fireball und krava krava , ihr habt Beide Recht!
Ob nun am Alter gelegen oder aufgrund von Erfahrungen mit dem/der Ex, in manchen Punkten wissen wir genau, was wir brauchen und was uns gut tut! 👍
Und wozu dann Zeit verschwenden..... klingt einfach, ist aktuell dennoch frustrierend 😁
 
SkyBlue

Benutzer194879  (50)

Ist noch neu hier
Ach ja und ich stelle fest, wie diskussionsfreudig manch ein Herr ist, wenn ich ihm sage, dass ich erst ein paar Dinge für mich klären möchte, bevor ich ihn persönlich treffen mag.... da kommen dann Aussagen wie "dieser Punkt sollte nicht wichtig sein für dich" (teilweise sogar mit Begründung) oder mein System wird infrage gestellt in der Art wie "Was nützen dir 20 beantwortete Fragen und 100 Seiten geschrieben (OT von mir: Ja, von dir, Kumpel! 😉😄), wenn man nach 5 Minuten Realtreff feststellt, die Chemie passt nicht!?"
Ja, diese "Ja, aber"-Mentalität finde ich gerade sehr anstrengend und auch mindestens dezent grenzüberschreitendend .... Ich stelle mir tatsächlich aber die Frage, ob er damit nicht sogar Recht hat ....🤔
Ich gestehe, ich bin etwas verunsichert. Wobei: Es ist mir wumps-egal, wie charmant sein Lächeln in real ist, wenn er ne Dumpfbacke ist.
An solchen Aussagen siehst du schon, wo das Interesse hingeht. Diese Männer sind nicht an ernsteren Geschichten interessiert und das sagen sie dir damit durch die Blume. Da brauchst du nur zwischen den Zeilen zu lesen.
Das ganze hat auch einen Vorteil, nämlich stärkt das unheimlich die "Menschenkenntnis". Du lernst mit der Zeit recht schnell, an der Art und Weise des Geschriebenen, sowie auch vom Inhalt her. Und das ist ja sehr wichtig, wenn du online suchst.
 
H

Benutzer195410  (47)

Ist noch neu hier
Finde Online Dating nicht so gut. Hatte meine Frau vor 20 Jahren per Zeitungsanzeige kennen und lieben gelernt. Damals gabs keine Handys wo man vernünftige Bilder versenden konnte, also musste man sich treffen, um den anderen zu sehen und um ihn kennen zu lernen. Man konnte damals noch beim Spazieren gehen miteinander reden, den Charakter kennen lernen usw. Hab damals wirklich sehr viele und tolle Frauen kennen gelernt. Und selbst wenn es nicht gepasst hatte, so hatte man doch einen sehr schönen Tag mit einen tollen Menschen verbracht.
Heutzutage bekommst nicht mal mehr den Namen gesagt. Der erste Satz ist immer: Hast du auch ein Bild von dir? Leider bleibt dabei das menschliche und der Charakter jedes einzelnen auf der Strecke.
 
Machaa

Benutzer184451 

Öfter im Forum
H Hase75 Na ja alles schön und gut, aber was bringt mir der tollste Charakter, wenn der Mann einen Schnauzer hat oder ne Glatze oder etwas Anderes, was für mich ein NoGo ist? Ich finde es besser das vorher abzuklären, sonst hab ich zu 95 % meine Zeit verschwendet. Außerdem sagt das Aussehen schon was über den Menschen aus, unabhängig von der persönlichen Vorstellung von Ästhetik.
Ich persönlich bin aber auch nur bei Apps, wo man von Anfang an Bilder reinstellt. Erst nach nem Bild fragen und dann sagen "Ups sorry passt nicht" wäre auch nicht so meins. Und Männer, die nur ein Bild oder Bilder drin haben, auf denen man sie nur schlecht erkennen kann, like ich erstmal gar nicht.
 
H

Benutzer195410  (47)

Ist noch neu hier
H Hase75 Na ja alles schön und gut, aber was bringt mir der tollste Charakter, wenn der Mann einen Schnauzer hat oder ne Glatze oder etwas Anderes, was für mich ein NoGo ist? Ich finde es besser das vorher abzuklären, sonst hab ich zu 95 % meine Zeit verschwendet. Außerdem sagt das Aussehen schon was über den Menschen aus, unabhängig von der persönlichen Vorstellung von Ästhetik.
Ich persönlich bin aber auch nur bei Apps, wo man von Anfang an Bilder reinstellt. Erst nach nem Bild fragen und dann sagen "Ups sorry passt nicht" wäre auch nicht so meins. Und Männer, die nur ein Bild oder Bilder drin haben, auf denen man sie nur schlecht erkennen kann, like ich erstmal gar nicht.
Ob jemand eine Glatze oder blonde Haare hat, kann man auch sehr gut beim ersten Gespräch offen legen. Spätestens beim ersten Treffen kommt die Wahrheit sowieso ans Tageslicht. Ich persönlich liebe die Überraschung und deshalb möchte ich die Frau auch erst beim ersten Treffen sehen. Für mich ist keine Frau verschwendete Zeit, egal wie sie aussieht.
 
R

Benutzer192305  (41)

Ist noch neu hier
Ich verstehe dich auch irgendwie schon, H Hase75 .
Aber was Machaa Machaa glaube ich meint, hat primär nichts mit der Augen- und Haarfarbe zu tun. Ein Foto eines theoretisch attraktiven Menschs mit einem beispielsweise total verhärmten Gesichtsausdruck oder kalten Augen könnte z.B. abschreckend sein.... und wenn ich den nicht real treffen möchte, sagt das über mich persönlich nichts Negatives aus. 😉 Ich handle selbstfürsorglich.
So weit sind wir Beide nicht auseinander vom Alter her und ich entsinne mich sehr wohl an vor 20 Jahren zurück.....auch damals konntest du Glück haben bei Blind Dates - oder auch nicht.
Und wenn ich beispielsweise partout kein Kind möchte oder spezielle Vorlieben habe, menschlich oder sexuell, was weiß ich, dann ist Online-Daten ein Segen, auch für gehemmte oder eingeschränkte Menschen.
Gibt immer 2 Seiten....
 
NatureSound

Benutzer189041  (57)

Ist noch neu hier
ja, auch heute kann man noch bei blind-dates Glück haben :smile:
Aber die Wahrscheinlichkeit ist natürlich gering, aber andererseits ist es doch auch eine nettes "Spiel" (nicht den anderen abwerten, sondern spielerisch kennenlernen), sich kennenlernen sollte sich wie ein Tanz anfühlen. Als ich zum ersten mal online datete, war ich auch der Meinung, das müsste hoppladihopp gehen, und schwupps ist die passende Frau da. Später merkte ich, es ist wie auf der Straße (also im realen Leben): 1000 Menschen laufen an mir vorbei. Wie viele davon mag ich? Bei wie vielen könnte ich mir mehr vorstellen? Vlt bei einem Promille. Nicht anders ist das im Netz. Es dauert, bis es "wumm" macht und man etwas spürt und sich selbst sagt: Ja, der hier (oder die hier) ist etwas für mich. Yoda würde sagen: "Lass dich von deinen Gefühlen leiten!" :smile:
Dann, so wurde mir vor Jahren von einer erfahrenen Freundin geraten, seichte Fragen stellen: Wie geht`s dir? Was beschäftigt dich gerade? oder "wie sieht dein WE aus?" Nur die wenigsten Männer mögen es, mit Fragen überhäuft und durchlechtet zu werden. Wenn der Mann umfassend auf deine Frage antwortet, zeigt das sein Interesse an dir! Schreibt der Mann viel in sein Profil oder klickt er nur einen Fragenkatalog durch? Das sagt doch schon viel über ihn aus. Hat er Zugang zu seinem Inneren und kann er sich ausdrücken oder kommt da nichts von ihm? Wie Du schon in deinem Eingangsmail schreibst, häufig sind Menschen im Netz kurz angebunden: Leider, leider ist es heute so, dass da nur ein "Hey" kommt und mit Fragezeichen oder Smileys geantwortet wird. Auch Frauen machen das. Und dann habe ich wenig Interesse, mich mit ihnen zu unterhalten. (so viel zum "Wort zum Sonntag" :smile:
 
F

Benutzer193398 

Klickt sich gerne rein
Später merkte ich, es ist wie auf der Straße (also im realen Leben): 1000 Menschen laufen an mir vorbei. Wie viele davon mag ich? Bei wie vielen könnte ich mir mehr vorstellen? Vlt bei einem Promille.
Finde es ja sehr beruhigend, dass es anderen und sogar Männern so geht wie mir…☺️
Übrigens, guter Text, danke. 👍
 
R

Benutzer192305  (41)

Ist noch neu hier
...es ist wie auf der Straße (also im realen Leben): 1000 Menschen laufen an mir vorbei. Wie viele davon mag ich? Bei wie vielen könnte ich mir mehr vorstellen?
...

Damit sprichst du wahr! Wobei beim Online-Dating theoretisch nur Menschen sein sollten, die an einem Kennenlernen interessiert sind, welcher Absicht auch immer. Damit dürfte der "Kurs" sogar noch günstiger sein als auf der Straße. Allerdings fallen die ungeplanten, die Zufallsbegegnungen ja raus.

[/QUOTE]
...
Yoda würde sagen: "Lass dich von deinen Gefühlen leiten!" :smile:
[/QUOTE]

Absolut recht! 🙂 Danke für die Erinnerung.
Gerade hat sich mal wieder in einem Chat bei mir bestätigt, dass die eigene Wahrnehmung, das Bauchgefühl doch unerlässlich ist und meistens ziemlich treffsicher.
 
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja ein Bild ist nur ein Bild und auch von mir gibt es ungünstige Bilder :zwinker: :grin:
Und natürlich schau ich nicht 24/7 und 365 Tage im Jahr toll aus :grin:

Ich schätze mal, ich hatte bis jetzt in etwa 50-60 Treffen resultierend auf Online Dating Bekanntschaften und es kam nur ein einziges Mal vor, dass mich ein Bild wirklich komplett getäuscht hat bzw. ich den Mann in der Realität viel viel weniger attraktiv fand als auf dem Foto.
Man tauscht ja im Kennenlernprozess normalerweise auch nicht nur ein einziges Bild aus, also ich zumindest nicht :zwinker: Da sieht man dann schon unterschiedliche Blickwinkel, Lichtverhältnisse, Klamotten etc. und bekommt ein Gesamtbild.
Und ich steh auch dazu, dass mir das wichtig ist und meinetwegen bin ich auch unromantisch, aber für Blind Dates hab ich einfach keine Zeit :ashamed: :grin: Ich möchte schon wissen was ich bekomme und nur wenn mir das zusagt gibts ein Treffen.

Ich kenn aber auch noch die Zeitungsannoncen und die stinknormalen Kontaktanzeigen aus einem anderen Zeitalter :grin:
Nach dem Ende meiner allerersten Beziehung mit 18 hab ich auch so eine Annonce aufgegeben, mit Chiffre. Waren viele Zuschriften, aber auch da hab ich aussortiert. Erinnere mich aber an ein sehr nettes Treffen, das aber auch erst zustande kam nachdem Fotos getauscht wurden.
 
Diania

Benutzer186405  (51)

Meistens hier zu finden
Dann, so wurde mir vor Jahren von einer erfahrenen Freundin geraten, seichte Fragen stellen: Wie geht`s dir? Was beschäftigt dich gerade? oder "wie sieht dein WE aus?"
In meinen Profilen beantworte ich diese drei Fragen und bitte darum sie mir nicht erneut zu stellen, nachdem ich diese doch schon beantwortet habe. :tentakel:
 
NatureSound

Benutzer189041  (57)

Ist noch neu hier
um die Hoffnungen nicht zu schmälern sondern um sie sogar im Sinne eines positiven Austauschs hier zu befeuern: Ich fand die Liebe meines Lebens im Netz. Da zeigte sich der Verlass auf das innere Gefühl. Schon beim Lesen ihres Profils (ein Foto von ihr war zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht zu sehen) spürte ich eine magische Verbindung. Durch das Freischalten des Bildes machte es in mir bumm-peng-wow .. wie immer man es beschreiben will (nicht wegen einem umwerfenden Äußeren, sondern es entstand sofort eine Verbindung, die Chemie stimmte, Anziehung war sofort da) Wir fanden dann auch sehr schnell zueinander. Leider ging die Beziehung schon vier Monate später kaputt .. das geschah unter fast schon tragischen Umständen
 
Es gibt 9 weitere Beiträge im Thema "Online-Dating 2022 .... wie läuft's ab, falsche Erwartungen?", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren