Ohne den Partner und Kumpel in den Urlaub

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

eine allgemeine Frage an euch. Wie würdet ihr es finden, wenn eure Freundin bzw. Freund z.B. für 3 Wochen alleine irgendwohin düst, also auch ohne ihre Freundin oder seinen Kumpel?
Fändet ihr es schöner, wenn der Partner mit seinem Kumpel oder ihrer Freundin reisen würde?

Freue mich über Antworten, da mich es interessieren würde, wie ihr darüber denkt...
LG Mouze
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Nein, mir wäre egal, ob er allein oder mit einem Kumpel wegfährt - ich würde es generell nicht toll finden, wenn er ohne mich 3 Wochen Urlaub machen würde.
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein, mir wäre egal, ob er allein oder mit einem Kumpel wegfährt - ich würde es generell nicht toll finden, wenn er ohne mich 3 Wochen Urlaub machen würde.

Aber man kann ja nicht immer alles zusammen machen, sonst hätte man ja kein wirkliches Leben mehr ohne den Partner, klar einmal im Jahr finde ich auch, sollte man mit dem Partner wegfahren, aber wenn der Partner mal Urlaub ohne seinen eigenen Partner machen möchte, finde ich es schon nachvollziehbar.
Aber mir geht es vor allem um die Frage, ob ganz alleine oder lieber mit seinem Kumpel bzw. mit ihrer Freundin?
 

Benutzer87146 

Meistens hier zu finden
Ich stimme Mouze zu: Man kann auch in einer Partnerschaft nicht immer alles zusammen machen. Dann wirds irgendwann öde.
Wenn mein Partner mal was eigenes machen will, dann wäre es mir aber lieber wenn er wenigstens noch Freunde mitnehmen würde. Ich hätte halt einfach Angst, dass meiner Freundin was passiert und dann niemand da ist, der ihr helfen kann. Deshalb wärs mir wohler, wenn sie nicht ganz alleine ist.
Zweite Einschränkung: Ich würds schon gut finden, wenn der Partner mehr Wochen Urlaub im Jahr mit mir zusammen macht, als ohne mich. Urlaub ist in einer Beziehung einfach auch eine Zeit in der man ohne Alltagsstress Zeit miteinander verbringen kann. Das möchte ich nicht missen.
 
A

Benutzer

Gast
Mein Freund fliegt nächstes Jahr für drei Wochen in den Himalaya und das kann er sehr sehr gerne alleine tun, ich würde dort alle Zustände bekommen :grin:
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mein Freund fliegt nächstes Jahr für drei Wochen in den Himalaya und das kann er sehr sehr gerne alleine tun, ich würde dort alle Zustände bekommen :grin:

Haha, das kann gut sein, aber z.B. alleine nach Thailand, wie würdest du das finden? :zwinker:[DOUBLEPOST=1353267206,1353267169][/DOUBLEPOST]
Ich stimme Mouze zu: Man kann auch in einer Partnerschaft nicht immer alles zusammen machen. Dann wirds irgendwann öde.
Wenn mein Partner mal was eigenes machen will, dann wäre es mir aber lieber wenn er wenigstens noch Freunde mitnehmen würde. Ich hätte halt einfach Angst, dass meiner Freundin was passiert und dann niemand da ist, der ihr helfen kann. Deshalb wärs mir wohler, wenn sie nicht ganz alleine ist.
Zweite Einschränkung: Ich würds schon gut finden, wenn der Partner mehr Wochen Urlaub im Jahr mit mir zusammen macht, als ohne mich. Urlaub ist in einer Beziehung einfach auch eine Zeit in der man ohne Alltagsstress Zeit miteinander verbringen kann. Das möchte ich nicht missen.

Du hast meine Gedanken geschrieben :grin:....
 

Benutzer123446 

Beiträge füllen Bücher
Na ja, kommt doch auf den Typ Mensch an...
Ich persönlich würde wenn, dann allein wegfahren... auch dann eher so Allein-Sachen machen, die meinen Partner nicht interessieren oder um mich zur Ruhe zu bringen.(zum Beispiel: meditieren im Kloster, eine Woche Malkurs in Stadt XY...)
Aber keine drei Wochen Strand oder so!
Wenn ich das Bedürfnis hab, irgendeinen Menschen im Urlaub zu sehen, wäre das ganz klar mein Partner, deswegen würde ich eher nicht mit Freunden und ohne Partner wegfahren.

Zur Kernfrage: Wenn mein Partner mal allein wegfahren würde (oder mit Freunden) wär das okay, und auch egal ob allein oder mit Freunden, aber max. für eine Woche. Würde ich genauso machen.
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn ich das Bedürfnis hab, irgendeinen Menschen im Urlaub zu sehen, wäre das ganz klar mein Partner, deswegen würde ich eher nicht mit Freunden und ohne Partner wegfahren.

Zur Kernfrage: Wenn mein Partner mal allein wegfahren würde (oder mit Freunden) wär das okay, und auch egal ob allein oder mit Freunden, aber max. für eine Woche. Würde ich genauso machen.

Ich würde nicht mit meinem Kumpel wegfahren, wenn dann schon mit einer Freundin oder Freundinnen.

Allerdings kann man das nicht so sagen, mit maximal einer Woche, denn was wäre, wenn dein Freund gerne mal nach Asien, Südamerika oder sonstiges möchte? Das kann man ja nicht mal einfach so in 7 Tagen machen...
 

Benutzer123446 

Beiträge füllen Bücher
Wenn mein Partner mal was eigenes machen will, dann wäre es mir aber lieber wenn er wenigstens noch Freunde mitnehmen würde. Ich hätte halt einfach Angst, dass meiner Freundin was passiert und dann niemand da ist, der ihr helfen kann. Deshalb wärs mir wohler, wenn sie nicht ganz alleine ist.

Das würde mich z.B. stören. Ich war vor meiner Beziehung auch allein unterwegs, und ich hab sehr gut gelernt, wie ich mich wo verhalten und worauf ich achten muss. Wenn ich alleine wegfahren möchte, dann möchte ich doch eben mich auf GAR niemanden einstellen müssen.
Mir persönlich käme sowas so vor, als würde mein Partner denken, dass ich alleine nicht klar komme (was er nicht tut :zwinker:). Wie gesagt, ich bin schon vor meiner Beziehung alleine gereist, warum sollte ich diese Fähigkeit verloren haben?
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie gesagt, ich bin schon vor meiner Beziehung alleine gereist, warum sollte ich diese Fähigkeit verloren haben?

Natürlich nicht, wenn dein Partner damit kein Problem hat, dann ist ja alles gut! Es geht hier um eine Allgemeinfrage, wie man darüber denkt und dazu eingestellt ist und jeder möchte das anders handhaben.
 

Benutzer123446 

Beiträge füllen Bücher
Natürlich nicht, wenn dein Partner damit kein Problem hat, dann ist ja alles gut! Es geht hier um eine Allgemeinfrage, wie man darüber denkt und dazu eingestellt ist und jeder möchte das anders handhaben.

Das war auch allgemein beantwortet - also im Sinne von "nicht konkret auf meine Beziehung bezogen". War so nicht deutlich erkennbar, das sehe ich ein.
Deswegen nochmal allgemein: Ich finde, man ist ja vor der Beziehung auch ein selbständiger Mensch gewesen (in den meisten Fällen). Wenn sich jemand vor der Beziehung gut um sich selbst gekümmert hat, sehe ich keine Notwendigkeit darin, dass der jeweilige Partner ihn oder sie nichts alleine machen lässt.

Allerdings kann man das nicht so sagen, mit maximal einer Woche, denn was wäre, wenn dein Freund gerne mal nach Asien, Südamerika oder sonstiges möchte? Das kann man ja nicht mal einfach so in 7 Tagen machen...

Das kommt für mich darauf an.
-- Kann man sich gemeinsam auf sowas einigen? (Bsp.: einer will unbedingt in die Anden für zwei Wochen, der andere ins Amazonasgebiet, da lässt sich dann vermutlich IRGENDEIN Kompromiss finden.)
-- Ist es ein Lebenstraum desjenigen oder ist es einfach nur grad "ich will mal nach Asien, weil es weit weg ist und ich da noch nie war"? Das erleb ich immer häufiger, grade bei Jüngeren. Dass es nicht ums Reisen geht (da reicht Interrail nämlich oft auch... gibt tolle Plätze in Europa!), nicht um das Land selbst, sondern um "ich bin da gewesen, und das kann ich jetzt jedem erzählen".
-- Gibt es bestimmte Gründe, aus denen eine Person NICHT mit dem Partner reisen möchte? (Ich fände die nicht alle okay. Wieder: unabhängig von meiner Beziehung, auch wenn mir eine Freundin sowas erzählen würde.)

Stimmen alle Bedingungen, ist das okay.Wenn es wirklich ein Wunsch des Partners ist.
Aber nicht jedes Jahr (weil ich offen gestanden nicht verstehe, warum man jedes Jahr auf einen anderen Kontinent muss, wenn es hier einfach auch unglaublich viel zu sehen und zu erforschen gibt. Siehe oben. Für mich steckt da oft eine komische Beziehung zum Reisen und ein wenig Angeberei dahinter... just my two cents.)
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Hätte auch kein Problem damit, wenn mein Freund ohne mich Urlaub macht. Außer, dass ich ihn natürlich vermissen würde :tongue:
 
S

Benutzer

Gast
Kommt auf den Urlaub an. Den Jahresurlaub sollte er schon mit mir verbringen. Wenn er darüber hinaus noch ne Woche irgendwohin fahren will, meinetwegen. Wobei ich nicht wollen würde, dass er da alleine hinfährt. Das würde ich schon eigenartig finden. Mit Freunden wäre das aber in Ordnung.

Kam aber in den ganzen Jahren unserer Beziehung noch nicht vor, dass einer mal ohne den anderen Urlaub gemacht hat. Irgendwie sind wir da nicht so, dass wir mit Freunden wegfahren müssen. Urlaube verbringen wir lieber zusammen.
 
A

Benutzer

Gast
Haha, das kann gut sein, aber z.B. alleine nach Thailand, wie würdest du das finden?

Verstehe nicht, wo da der Unterschied sein soll - zu Huren kann er ja auch hierzulande gehen. Außerdem ist er sowieso nicht der Typ, der es total cool finden würde eine Bordelltour zu machen.
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
-- Kann man sich gemeinsam auf sowas einigen? (Bsp.: einer will unbedingt in die Anden für zwei Wochen, der andere ins Amazonasgebiet, da lässt sich dann vermutlich IRGENDEIN Kompromiss finden.)

-- Ist es ein Lebenstraum desjenigen oder ist es einfach nur grad "ich will mal nach Asien, weil es weit weg ist und ich da noch nie war"? Das erleb ich immer häufiger, grade bei Jüngeren. Dass es nicht ums Reisen geht (da reicht Interrail nämlich oft auch... gibt tolle Plätze in Europa!), nicht um das Land selbst, sondern um "ich bin da gewesen, und das kann ich jetzt jedem erzählen".

-- Gibt es bestimmte Gründe, aus denen eine Person NICHT mit dem Partner reisen möchte? (Ich fände die nicht alle okay. Wieder: unabhängig von meiner Beziehung, auch wenn mir eine Freundin sowas erzählen würde.)

Zu Punkt 1: Das wäre der harmonischste Weg, wenn beide sowieso gerne mit Freunden mal in den Urlaub fahren, er macht einen Männerurlaub, ich einen Mädelurlaub. Ist einfach mal eine andere Art von Urlaub, das würde für mich gehen, aber so ganz alleine...da kommt es wirklich drauf an, wann er frei bekommt, ob da jemand anderes überhaupt kann, mit dem er sich versteht etc.

Zu Punkt 2: Ein Traum von meinem Freund ist es schon in dem Sinne, dass er gerne zur WM nach Brasilien möchte, aber für 1 Monat und wahrscheinlich hat kein anderer so lange Zeit und er würde wohl alleine reisen müssen/wollen, wie auch immer (deshalb wollte ich auch sehen, wie ihr damit umgeht bzw. es handhabt).

Zu Punkt 3: Mein Partner reist auf jeden Fall mit mir und auch so 2-3 Wochen im Jahr, aber die restlichen Wochen die er frei hat, kann ich eben auch nicht immer und da möchte er nicht in Deutschland rumhocken, sondern etwas von der Welt sehen. Wobei er auch schon gut unterwegs war und ich auch bisschen das Gefühl habe, dass er ein wenig damit angibt, weil er schon in mehreren Ländern gewohnt hat (für paar Monate).

Insgesamt muss das Verhältnis halt schon ausgeglichen sein, Jahresurlaub mit dem Partner sollte drin sein finde ich, die restliche Zeit kann er von mir aus auch reisen, aber dann mit Kumpel. Denn auch wenn ihm was passieren würde, wäre einfach noch eine Person da, die für ihn sorgen könnte. Alleine reisen ist halt schon mit einem gewissen Risiko verbunden. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, dass man automatisch viel mehr angemacht wird, wenn man alleine unterwegs ist und das muss nicht sein finde ich.
 

Benutzer123446 

Beiträge füllen Bücher
Zum Thema allein reisen zitiere ich mich mal kurz selbst:
Ich finde, man ist ja vor der Beziehung auch ein selbständiger Mensch gewesen (in den meisten Fällen). Wenn sich jemand vor der Beziehung gut um sich selbst gekümmert hat, sehe ich keine Notwendigkeit darin, dass der jeweilige Partner ihn oder sie nichts alleine machen lässt.
Ja, klar ist alleine reisen mit einem gewissen Risiko verbunden (je nachdem, wohin und wie). Aber was sagst du denn zu diesem Argument? Wenn man weiß, wie man sich zu verhalten hat, kann man das Risiko, dass was passiert minimieren (nicht auslöschen, klar, aber das kann man auch zu zweit nicht).
Wie wäre es denn, wenn er sich jeden Tag melden würde?

Bei Punkt 1 meinte ich eher einen Kompromiss zwischen beiden Partnern finden, aber macht nichts :zwinker: z.B. zuerst Anden, dann Amazonas.

Zu Punkt 2: reist er denn sonst auch zur WM oder ist das eine fixe Idee, steht das schon länger oder ist das weil es Brasilien ist oder...?

Punkt 3: Wie gesagt, ich finde dieses ewige Rumreisen immer ein bisschen suspekt, aber das ist halt meine Sicht der Dinge. An sich stört dich aber nicht, dass er häufig reist? Nur der alleinreisen-Aspekt ist problematisch?
 

Benutzer121323 

Meistens hier zu finden
Meine Freundin kommt ursprünglich aus Südamerika und studiert nun seit einiger Zeit hier. Im Sommer geht sie meistens fast den ganzen Sommer zurück und besucht ihre Familie und Freunde. Da ich jedoch auch noch Freunde hier habe, mit denen ich in die Ferien möchte, sind wir dann einige Zeit getrennt. Sie hat dann einige Wochen Zeit um alleine mit ihren alten Freunden und Familie zu verbringen und nach ein paar Wochen wird dann nachgereist. Dies wusste ich jedoch schon beim Beginn der Beziehung und ist deshalb für mich kein Problem.

Ich gehe im Winter meistens 3-4 Wochen in die Berge um zu unterrichten, da sie aber nicht so bock drauf hat, den ganzen Winter im Schnee zu verbringen, sind wir meistens getrennt (Ab und an kommt sie rauf für das Wochenende) Auch dies wusste sie schon von Anfang an.

Da die Tatsachen schon bei Beziehungsbeginn klar waren, ist es vielleicht nicht das gleiche ...
 

Benutzer100044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie wäre es denn, wenn er sich jeden Tag melden würde?

Zu Punkt 2: reist er denn sonst auch zur WM oder ist das eine fixe Idee, steht das schon länger oder ist das weil es Brasilien ist oder...?

Punkt 3: Wie gesagt, ich finde dieses ewige Rumreisen immer ein bisschen suspekt, aber das ist halt meine Sicht der Dinge. An sich stört dich aber nicht, dass er häufig reist? Nur der alleinreisen-Aspekt ist problematisch?

Wegen Melden - Das sollte dann schon drin sein, aber ich würde mich einfach wohler fühlen, wenn ein Freund bei ihm dabei ist, kann es auch nicht genau sagen, warum.

Punkt 2: Nein, das wäre das erste Mal, dass er wegen der WM reisen würde und in Brasilien hat er eben mal paar Monate gelebt und hatte dort auch mit vielen Frauen was und fand es toll dort von der Kultur/Menschen her.

Punkt 3: Da wir noch nicht so lange zusammen sind, kann ich noch nicht soviel dazu sagen, fakt ist, er wird nicht nur mit mir Urlaub verbringen und das ist auch okay so. Aber eben wenn er reist, dann möchte ich eben dass er in Begleitung von einem Kumpel reist und nicht alleine, also ist genau der Aspekt problematisch.[DOUBLEPOST=1353276532,1353276424][/DOUBLEPOST]
Meine Freundin kommt ursprünglich aus Südamerika und studiert nun seit einiger Zeit hier.

Wenn man aus einem anderen Land kommt, dann finde ich es selbstverständlich dass man immer mal wieder zurückkehrt und sie ist ja nicht alleine, sondern trifft ihre Familie und Freunde.
In dieser Sicht finde ich das absolut normal.
3-4 Wochen in den Bergen ist auch nicht gerade kurz und wenn sie eben nicht immer Lust auf Schnee hat, kann ich das auch verstehen. Aber ihr fällt es vielleicht auch deshalb leicht, dich alleine dahin zu lassen, weil sie eben auch nach Südamerika geht....
 

Benutzer121323 

Meistens hier zu finden
3-4 Wochen in den Bergen ist auch nicht gerade kurz und wenn sie eben nicht immer Lust auf Schnee hat, kann ich das auch verstehen. Aber ihr fällt es vielleicht auch deshalb leicht, dich alleine dahin zu lassen, weil sie eben auch nach Südamerika geht....

Im Winter bleibt sie meistens hier. Da es schon zu Beginn der Beziehung erwähnt wurde, konnte sie sich darauf einstellen. Gibt halt manchmal Phasen, da kommt etwas Eifersucht auf (Apres Ski), jedoch steht ihr die Tür jederzeit offen, wenn sie denn will.

Mal schauen, der nächste Prüfstein wird ein Austauschsemester sein, denke nicht, dass wir an die gleiche Uni gehen werden. Aber mit viel kommunizieren im Vorfeld kann die Sache erleichtert werden. (Bei Ihren Reisen, bin ich etwas im Bild, wann was sie macht)

Was auch noch hilft, ab und an skypen, jedoch sollte es nicht zum "Zwang" werden. Wenn man in den Ferien, kann man nicht jeden Tag skypen. (ich schreib viel lieber ne e-mail, denn da besteht nicht der zwang online zu sein. Da hab ich genügend schlaf und muss nicht wegen den Zeitzonen bis weiss nicht wann wach sein)
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich würd ihm wohl den Vogel zeigen und fragen ob er jetzt in der Midlife Crisis ist. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren