Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum! So schön, aber problematisch - Wie haltet ihr das? Nutzt ihr Alternativen?

Benutzer172636 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Hallo ihr alle!
Weihnachten steht vor der Tür, der CO2-Ausgleich des Jahres ist bereits getätigt, aber neben Kerzen auf Paraffinbasis steht das nächste ökologische Problem vor der Tür: Der Weihnachtsbaum.
Er sollte möglichst grün sein, wenig nadeln und natürlich bis Januar halten und die Kinder sollten seelig darunter spielen können.
Leider ist das aber nicht zwangsläufig der Fall, die Bäume sind mehrheitlich mit Pestiziden belastet, darunter auch Glyphosat, also wäre eher Abstand angeraten.
Oekotest hat das Problem aufgegriffen und zusammengefasst:

Da Weihnachtsbäume neben der Pestizidproblematik auch ökologisch eher schwierig sind (sie benötigen Wasser, Fläche, das Grundwasser wird von den Pestiziden ebenfalls verunreinigt, Transport, etc.), sind wir in diesem Jahr auf der Suche nach einer Alternative. Der Plastikbaum soll es nicht werden, aber was gibt es noch alles und was funktioniert und sieht schön aus?

Von daher: Wie macht ihr das? Welche Alternativen habt ihr für euch probiert oder habt ihr euren Händler, zu dem ihr jedes Jahr am liebsten geht, habt einen Baum im eigenem Garten oder züchtet gerade einen heran? :smile:

Folgende Alternativen habe ich gefunden:
- Ausweichen auf heimische Arten, die weniger/keine Pestizide benötigen
- Bio-Weihnachtsbäume, die pesitzidfrei sind
- zertifizierte Weihnachtsbäume
- Plastikweihnachtsbäume
- Weihnachtsbäume zum Zusammenbauen "Steckbäume" (z.B. von SustainabiliTree - Nachhaltigen Weihnachtsbaum selber bauen)

Insbesondere die Steckbäume würden mich interessieren, da hierfür Reststoffe verwendet werden können und kein ganzer Baum herangezüchtet werden muss :smile:

Ich wünsche euch eine frohe Vorweihnachtszeit!
 
zuletzt vergeben von

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
also - ich hab für diese thematik weder zeit, nerv, noch energie ...
ich nehm seit jahren den am nähesten und somit am leichtesten heimtransportierbaren baum, sprich händler.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer168370  (27)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich habe mir letztes Jahr für das erste Weihnachten in der eigenen Wohnung einen Kunstbaum gekauft. Weil: ich will nicht jährlich so ein Teil in den vierten Stock schleppen und dann wieder entsorgen müssen, das Nadeln hab ich auch immer gehasst... und er sieht echt täuschend echt aus :smile:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
Ich hatte noch nie einen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer182523  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Da ich den weder tragen noch selbst entsorgen muss und mein Freund auf sein 1,80 großes nadelndes Monster besteht, gibt es einen echten Baum. So wie jedes Jahr.
Kunstbäume mag ich nicht und die teils hölzernen Alternativen sehen doof aus
 
zuletzt vergeben von

Benutzer163532  (37)

Beiträge füllen Bücher
Unsere Weihnachtsbäume sind seit Jahren aus nachhaltig kontrolliertem Anbau, laut Händler. Ich meine sogar zertifiziert. Überprüfen kann ich es natürlich nicht.

Eine Alternative zum echten richtigen Baum gibt es für mich nicht :smile:.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Wir kaufen unseren Baum jedes Jahr (schon seit vielen, vielen Jahren) bei einer lokalen Baumschule und die ziehen ihre Bäume pestizidfrei und aus nachhaltig kontrolliertem Anbau. Ein Plastikbaum oder eine andere Alternative kommt für uns nicht in Frage und auf einen Baum verzichten möchte ich auch nicht.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer163532  (37)

Beiträge füllen Bücher
Ich habe dieses Jahr auch vermehrt Werbung von diesen Steckbäumen gesehen, an sich finde ich die Idee interessant, wenn auch nicht für mich persönlich.
Mich würde nur interessieren, wie lange er hübsch aussieht, die Zweige dürften ja noch schneller trocknen und nadeln als ein richtiger Baum.
Ist natürlich egal, wenn man den Baum nur ein, zwei Wochen stehen hat, bei uns wird er wieder ~5 Wochen stehen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer144842  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich...mir geht sowas echt gegen den Strich. Ich kaufe jedes Jahr einen echten Weihnachtsbaum und schaue dabei nicht auf pestizidfrei..sondern ob ER mir gefällt! Dieses ganze Blabla darf man hier nicht, sollte man da nicht geht mir echt auf die Nerven. Alles ist nur noch CO2 ausgleich, ist nicht Gesund, ist in der Gesellschaft nicht gut angesehen. Irgendwie les ich nur noch, dass einem Alles vorgehalten wird. Sollte weniger Fleisch essen, nicht soviel Auto fahren, Stormverbrauch mindern usw usw ..und nun auch Tannenbäume.

Versteht mich nicht falsch, auch Entschuldige ich mich wenn ich etwas übertrieben schreibe, aber irgendwo hört das für mich wirklich auf.
Für mich ist der Tannenbaum eine tradition ..da wird ein echter Weihnachtsbaum gekauft der gut aussieht und fertig. Ich lass mir da von keinem irgendwas einreden. :smile:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer172636 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Für mich ist der Tannenbaum eine tradition ..da wird ein echter Weihnachtsbaum gekauft der gut aussieht und fertig. Ich lass mir da von keinem irgendwas einreden :smile:
Darfst du ja machen :smile: Das mit den Pestiziden ist wahrscheinlich in erster Linie für die Eltern interessant, deren Kinder die Bäume vermehrt anfassen, auf dem Boden davor krabbeln, etc. Mir war zum Beispiel die Pestizidbelastung nicht wirklich bewusst (also ja, ist naheliegend, aber wirklich Gedanken habe ich mir darüber noch nicht gemacht), allerdings fasse ich den Baum auch nur gelegentlich an. Jetzt würde ich das eher unterlassen und falls doch die Hände danach waschen.

Kaufst du denn bei einem bestimmten Händler oder immer irgendwo anders?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer144842  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Darfst du ja machen :smile: Das mit den Pestiziden ist wahrscheinlich in erster Linie für die Eltern interessant, deren Kinder die Bäume vermehrt anfassen, auf dem Boden davor krabbeln, etc. Mir war zum Beispiel die Pestizidbelastung nicht wirklich bewusst (also ja, ist naheliegend, aber wirklich Gedanken habe ich mir darüber noch nicht gemacht), allerdings fasse ich den Baum auch nur gelegentlich an. Jetzt würde ich das eher unterlassen und falls doch die Hände danach waschen.

Kaufst du denn bei einem bestimmten Händler oder immer irgendwo anders?

Ich kaufe den immer irgendwo anders. Ich fahr die Händler ab und schau mir die Bäume an, wenn einer dabei ist der mir wirklich gefällt, kauf ich den. :smile:
 
zuletzt vergeben von

Benutzer66067  (36)

Meistens hier zu finden
Wir haben uns letztes Jahr einen aus Plastik gekauft, der und jetzt hoffentlich sehr lange begleiten wird.

Ich wäre auch anderen Alternativen gegenüber offen gewesen, insbesondere Gestelle aus Metall fand ich sehr hübsch (ob das nachhaltiger ist, keine Ahnung). Für meinen Mann kam sowas aber nicht in Frage, da gab es nur "Baum oder kein Baum".

Da ich aber unter keinen Umständen einen echten Baum in der Wohnung haben möchte, war für uns dann der (hoffentlich langlebige) Plastikbaum der Kompromiss. Rückblickend betrachtet hätten wir den vielleicht bei Kleinanzeigen kaufen sollen, das wäre dann nachhaltig gewesen, auf die Idee sind wir aber irgendwie nicht gekommen 🤷🏼‍♀️
 
zuletzt vergeben von

Benutzer180541  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin für Integration von Weihnachtsbäume und kaufe immer den, den keiner will. Nicht gerade genug, Äste fehlen, kaputt, was auch immer 😊
Auch ich habe schon nach Alternativen gesucht weil es schon so einen Nachklang hat jedes Jahr nen Baum zu fällen. Manchmal schlage ich ihn auch selbst.
Aber Plaste will ich nicht. Meine einzige Alternative wäre statt eines Weihnachtsbaums eine große schöne Pyramide zu kaufen, ganz nach meinem wünschen und diese als Ersatz zu nehmen 🎄
 
zuletzt vergeben von

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde echte Weihnachtsbäume auch total schön und gemütlich, aber wenn man sich die riiiiiiiesigen Müllberge an Tannen nach Weihnachten anschaut … das ist schon echt der Inbegriff der Wegwerfgesellschaft.

Könnte man die nicht eigentlich im Topf kaufen und danach wieder einpflanzen?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
wenn die Familie sich entscheidet, wird nen echter Tannenbaum gekauft. Dieser wird solange stehen bis Ende ist (das kann dann schon so seine 6-8 Wochen sein) und dann kommt die Kettensäge, dann wird der Baum zu Brennmaterial verarbeitet.

Gekauft wird meist bei der Feuerwehr oder nem örtlichen Tannenhändler der schon seit Jahrzehnten existiert.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186405  (50)

Öfter im Forum
Könnte man die nicht eigentlich im Topf kaufen und danach wieder einpflanzen?
Im aller Regel klappt das nicht, sprich, in den seltensten Fällen überleben die Topfweihnachtsbäume.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer183126 

Öfter im Forum
Bei mir wird der Weihnachtsbaum gekauft, der mir gefällt. Da einige Leute in meinem Verwandtenkreis mittlerweile unter die Missionare gegangen sind, immer weiter radikalisieren und eigentlich das gesamte Weihnachtsfest sabotieren, neige ich zu einem gewissen Rebellentum. Neben dem Weihnachtsbaum, der mir gefällt, mache ich mir über die Festtage Lametta ins Haar und vergebe weiterhin Geschenke.
Nachdem ich drauf hingewiesen habe, dass wir Weihnachten in der Verwandtschaft auch ganz ausfallen lassen können, dann habe ich auch umweltschonend weniger Fahrerei, dürfen die alten Traditionen weiterhin stattfinden. Ich hasse Missionierungszwänge, Nieder mit den Tyrannen. Keine Macht dem Grinch!
...Kaum zu glauben, dass ich überhaupt mit dem ökölogisch wertvoll vor Jahren angefangen habe.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer187255  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Plastikweihnachtsbäume
Genau so ... einen künstlichen gekauft. Kein Transportproblem, lässt sich gut zerlegen und verstauen und sieht schöner aus, wie so mancher echte Baum. Der hält sicherlich mehrere Jahre, hoffentlich wie der vorherige (15 Jahre).
Bäume gehören ins freie , nicht ins Wohnzimmer.
Sonst wird um jeden Baum gekämpft, dass er nicht gefällt werden muss (bei Baustellen usw.) Zum Teil werden sie sogar aufwändig an andere Orte versetzt. An Weihnachten ist das auf einmal alles scheißegal.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Könnte man die nicht eigentlich im Topf kaufen und danach wieder einpflanzen?
Das wird schon seit einigen Jahren immer häufiger angeboten. Das Problem daran soll wohl sein, dass die Bäume schon im Topf geplanzt werden müssen. Viele Händler reißen den Baum einfach raus und setzen ihn dann in den Topf, was dem Wurzelwerk schadet und der Baum kann so nicht mehr oder nur schwer überleben.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben einen Ikea Plastikbaum (immerhin mit Spritzgussnadeln und nicht diese Papierfetzen), den ich vor Jahren gebraucht bei eBay Kleinanzeigen gekauft habe. Die CO2-Bilanz ist also für mich ok. :zwinker:

Sollten wir mal mehr Platz haben, gibts wohl einen echten Baum mit Wurzel im Topf, die kann man ja auch „leihen“.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren