Offene Beziehung und Cuckold

Benutzer165165  (40)

Ist noch neu hier
Vielleicht gibt es beim Mann ja diese Erklärung.

Die Erklärung ist der männlichen Biologie geschuldet, und sie lautet: „Spermienkonkurrenz“.


Nun, ob es notwedig ist, eine anthropoligisch-biologischeHerleitung zu konstruieren/ heranzuziehen, sei einmal dahingestellt. Ebenso gut hättest Du den (obszoleten) Freund zitieren könne. Fakt ist: Alles lässt sich gemäß einer entsprechenen These erklären.
 

Benutzer165165  (40)

Ist noch neu hier
fryclgn fryclgn wusstest du schon immer, dass du darauf stehst?

Ich interpretiere das "immer" jetzt mal als "schon lange"; und die Antwort darauf lautet bizarrerweise: Ja.
Auch wenn ich es als Teen noch nicht wirklich zuordnen konnte, so habe ich doch Erregung bei der Vorstellung, meine damalige Freundin würde mir fremdgehen, empfunden. Wir sind halt alle Geiseln unseres freudschen "Es". :zwinker:
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
kannst du auch deutsch???
Kannst du auch freundlich sein?

Ich glaube nicht, dass man jeden Cuckold da über einen Kamm scheren kann, da bei einigen ja durchaus auch Dinge wie Keuschhaltung (du kannst das "Mehr" an Samen ja nicht mal wirklich loswerden) und Demütigung zu tun hat, was in meinem Augen ein ebenso großer Antrieb sein kann.
 

Benutzer165165  (40)

Ist noch neu hier
Kannst du auch freundlich sein?

Ich glaube nicht, dass man jeden Cuckold da über einen Kamm scheren kann

Kann ich absolut unterschreiben. Keuschhaltung und dergleichen finde ich persönlich recht "platt" und in speziell unserer Beziehung unglaubwürdig, respektive "synthetisch".
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
generell habe ich aber (zumindest mal in meiner Altersgruppe) den Eindruck, dass kaum ein Mann darauf steht und schon bereit wäre, zu "teilen" :schuettel:
Ich denke, in Deiner Altersgruppe ist eine solche Fantasie für viele noch ein Tabu-Thema, über das man vor allem aus Sorge vor der Reaktion des Partners lieber nicht mit seinem Partner sprechen möchte. Meiner Erfahrung nach gibt aber durchaus auch junge Paare (vor allem junge Männer), die darauf stehen, wenn der Partner mit anderen intim wird. Manche möchten ihrem Partner gerne dabei zusehen, andere lieber nicht.

Meiner Meinung nach ist das neben Bi-Interesse, Lust auf fremde Haut und dem Wunsch, sich beim Sex beobachten zu lassen / andere dabei zu beobachten, sogar einer der häufigsten Gründe, warum junge Paare sich überlegen in Swinger-Clubs zu gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer163589  (31)

Ist noch neu hier
Hmmmmm. Eine sehr schöne Fantasie, die ihr beide da auslebt.

Mich machen dabei beide Seiten an. Sowohl zu wissen, dass "meine" Frau/Freundin es gerade mit einem anderen treibt als auch das umgekehrte Szenario. Ich besorge es einer vergebenen Frau und demütige ihren Freund/Mann, am besten noch, wenn der dabei ist ;-)

Mich würde 'ne Menge interessieren:
1) nach welchen Kriterien ihr den Hausfreund deiner Freundin ausgewählt?
2) bist du beim sex der beiden (manchmal) dabei?
3) Wie sehen die Demütigungen aus?
4) Wie sieht genau der Einfluss auf euer Sexleben zwischen euch beiden dadurch aus?
5) Wo lernt deine Freundin ihre ONS kennen? Was könnte da zum Beispiel der Inhalt der Videos sein?
 

Benutzer165165  (40)

Ist noch neu hier
Mich würde 'ne Menge interessieren:
1) nach welchen Kriterien ihr den Hausfreund deiner Freundin ausgewählt?

Das war ein recht langer Prozess; wir sind wie gesagt in einer einschlägigen Internetcommunity als Paar mit etsprechender Suche angemeldet. Selbstredent meldeten sich unzählige "Kandidaten", von denen aber 99Prozent bereits ob ihres Ausdrucks (recht primitiv) garnicht erst infrage kamen. Meine Freudin hat dann ihrerseits Männer angeschrieben, die vom ersten Eindruck her passten und dann im weiteren Verlauf der Konversation Gesichtsbilder mit ihm getauscht. Ich hatte dabei stets Vetorecht. Kritereien für sie waren neben Intellekt natürlich das Äußerliche und das Alter (sie mag keine "Bubis").

2) bist du beim sex der beiden (manchmal) dabei?

Ich war beim ersten "platonischen" Kennenlern-Treffen dabei - und ich durfte die ersten Male live (vom Flur aus) zuschauen.

3) Wie sehen die Demütigungen aus?

Nunja, ohne ins Detail zu gehen - aber sie meldet sich von den Dates per Whatsapp; sowohl sie, als auch ihr Lover schicken mir extrem explizite Bilder und Videos. Und wenn sie wieder Heim kommt, dann gibt es noch weitere Formen physischer und verbaler Erniedrigung, die ich über mich ergehen zu lassen habe.

4) Wie sieht genau der Einfluss auf euer Sexleben zwischen euch beiden dadurch aus?

Sie sagt mir klar, dass der Sex mit Ihm mit abstand der beste Sex ist, den sie bislang hatte; das setzt ihren Sex mit mir nicht nur implizit herab, sondern sie sagt es mir auch klar ins Gesicht - auch während ich mir ihr schlafe.


5) Wo lernt deine Freundin ihre ONS kennen? Was könnte da zum Beispiel der Inhalt der Videos sein?

ONS basieren entweder auf Dates mit Männern besagter Plattform, oder sie lässt sich von einem unbekannten Typen aus einer Bar abschleppen. Bei den ONS bin ich weitestgehend außen vor - ich weiß nur vorher bereits, dass sie mit dieser Intention feiern geht.
Die Videos zeigen all das, was Du Dir vermutlich vorstellst - in aller Deutlichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Sie sagt mir klar, dass der Sex mit Ihm mit abstand der beste Sex ist, den sie bislang hatte; das setzt ihren Sex mit mir nicht nur implizit herab, sondern sie sagt es mir auch klar ins Gesicht - auch während ich mir ihr schlafe.
Glaubst du sie meint es auch so, oder sagt sie es nur, um die gewünschte Erniedrigung zu erzielen? Willst du es überhaupt wissen, oder hinterfragst du um des Vergnügens willen lieber nicht die "schöne" Illusion?

Angenommen du könntest ein super toller Liebhaber sein/werden, würdest du es wollen? Oder ist es gerade dein Ziel, schlecht im Bett zu sein?
 

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
Sie sagt mir klar, dass der Sex mit Ihm mit abstand der beste Sex ist, den sie bislang hatte; das setzt ihren Sex mit mir nicht nur implizit herab, sondern sie sagt es mir auch klar ins Gesicht - auch während ich mir ihr schlafe.
Nur wenn dir das nicht zu intim ist:
Also sagt sie während des Sex, dass der Sex mit dem anderen der Beste war, den sie je hatte, oder sagt sie auch, dass der Sex mit dir schlecht ist? Wie muss man sich das vorstellen? Stöhnt sie, wenn sie dir sagt, wie schlecht der Sex mit dir ist? Ich kann mir das nicht so ganz vorstellen - geht das nur verbal oder lässt sie dich auch spüren, dass der Sex schlecht ist, zB indem sie nicht so richtig mitmacht oder so? Aber dann wäre euer Sex am Ende ja wirklich schlecht.. irgndwie ist das verwirrend :upsidedown:
 

Benutzer165165  (40)

Ist noch neu hier
Glaubst du sie meint es auch so, oder sagt sie es nur, um die gewünschte Erniedrigung zu erzielen?

Deine Frage ist vollkommen berechtigt. Als wir das ganze früher nur verbal betrieben, war es natürlich nur ein hypotetisches Erniedrigen. Zwar hat sie mich herabwürdigenderweise mit ihren Ex-Freunden verglichen, aber das war eher ein Spiel.
Lange bevor wir das ganze dann wirklich in die Tat umsetzten, war sie bereits unzufrieden mit meiner "Leistung" und Standhaftigkeit im Bett, was ironischerweise für sie ein Grund mehr war, auf reale Dates mit Männern zu verzichten: Sie wollte nicht komplett die Lust auf Sex mit mir verlieren, wenn jemand sie besser befriedigen würde.
Und ich war ja mehr als einmal Zeuge, wenn die beiden sich miteinander vergnügen ... das spricht für sich. Ja, er ist wirlich sehr potent und befriedigt sie um Längen besser.

Angenommen du könntest ein super toller Liebhaber sein/werden, würdest du es wollen? Oder ist es gerade dein Ziel, schlecht im Bett zu sein?

Nein, das eine wirkt zwar unterstützend/verstärkend auf das andere, aber da ich beispielsweise ja auch Dates mit anderen Frauen haben darf, bzw. wir auch schon mal andere Paare treffen, liegt mir nichts daran, bei einer anderen Frau als "schlecht im Bett" darzustehen.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Lange bevor wir das ganze dann wirklich in die Tat umsetzten, war sie bereits unzufrieden mit meiner "Leistung" und Standhaftigkeit im Bett, was ironischerweise für sie ein Grund mehr war, auf reale Dates mit Männern zu verzichten: Sie wollte nicht komplett die Lust auf Sex mit mir verlieren, wenn jemand sie besser befriedigen würde.
Warum schläft sie jetzt noch mit dir?

Off-Topic:
Danke für die Erklärungen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren