Nur Sex in einer Festen Beziehung

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Ich kann mehr als einen Menschen lieben und das in verschiedenen Formen und Intesitäten.
Manche Memschen haben in diesem, meinem Weltbild so besondere Positionen, das ich gerne mit ihnen zusammenlebe und sie auch erfahren, daß ich gerne auch noch andere Partner habe egal in welcher Beziehung oder welchem Zeitraum sie auch zu mir stehen.
Sex ist für mich nicht ein Zeichen von Liebe...oder von Treue.
Liebe ist für mich ein Zeichen von Liebe.
Und treu bin ich den Menschen die ich liebe indem sie die sind, die wissen mit wem ich zusammen bin....egal wie lang oder in welcher Form.

Ich kann Sex wunderbar von Liebe trennen....aber auch beides zusammenführen.

Klingt kompliziert....aber im Grunde ist es recht unkompliziert sofern man ehrlich zu sich selbst, wie auch zu den Menschen ist, die man liebt.
 
G

Benutzer

Gast
Ich bin zurzeit vergeben und kann mir nicht vorstellen mit jemand anderem Sex zu haben.Vielleicht sexuell attraktiv, aber selbst der beste Sex wäre es mir nicht wert, meine Freundin zu verletzen.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich habe Sex mit wem auch immer ich will. Dafür muss es nicht meine feste Partnerin sein. Ich hege keine sexuellen Exklusivansprüche an meine Partnerin, erwarte aber emotionale Treue und ein paar grundlegende Spielregeln, falls sie mit anderen Sex haben möchte. Umgekehrt bin ich sexuell echt total genügsam und hatte noch nie große Probleme mit Monogamie.

Und mit einer vergebenen Frau (solange es nicht gerade die von einem Freund oder guten Bekannten ist) würde ich auch pennen, wenn sie Bock auf mich und ich auf sie habe. Ohne mit der Wimper zu zucken. :engel:

Wann es in einer Beziehung das erste Mal Sex gibt, ist unterschiedlich. Künstlich hinauszögern muss man das bei mir aber nicht. Bin recht interessiert daran, wie man im Bett harmoniert und es stärkt meistens meine Bindung zu betreffender Person. Ohne Sex ist man noch immer ziemlich auf Distanz und oftmals auch krampfig finde ich. Bin zumindest immer happy, wenn ich Sex hatte und das nicht mehr so in der Luft schwebt. Relaxt mich total. :grin:

Wie andere Leute das handhaben ist deren Sache. Ich respektiere andere Einstellung bzgl. Sex und Treue, von zügelloser Promiskuität bis hin zu strenger Monogamie. Solange Sex legal und mit gegenseitigem Einverständnis geschieht, sehe ich da nirgendwo ein größeres Problem zwischen den Beteiligten.
 

Benutzer156786 

Benutzer gesperrt
Dalmatiner Dalmatiner Also ich habe vor vier Jahren die Katze im Sack gekauft und wir leben in einer Monogamen Beziehung. Falls das jetzt also nicht in den letzten vier Jahren aus der Mode kam, dann würde ich deine Ansichten nicht als "veraltet" bezeichnen :zwinker:
Hast du dich schon mal gefragt, warum Sex für dich so unbedingt in eine Beziehung gehört? Das ist überhaupt nicht abwertend gemeint. Für mich gehört das schon irgendwie zusammen, und für mich kann ich mir nicht vorstellen die Beziehung zu öffnen. Nur finde ich es schade, dass du anderen Einstellungen dazu so negativ gegenüberstehst. Würdest du einer potentiellen Partnerin ihre promiskuitive Vergangenheit (falls sie so eine hat) vorwerfen, oder könntest du das akzeptieren?


Was Sie vor mir gemacht hat spielt für mich eine Rolle geht mich auch nichts an.
 

Benutzer161953  (28)

Öfters im Forum
Schwierig zu beantworten, ich mache das nicht an einer Beziehung fest, kann aber auch ausschließen, dass ich mit jedem X-Beliebigen ins Bett steige! Er muss das gewisse Etwas habe und ich muss ein sogenanntes Urvertrauen in ihn haben! Wichtig ist, dass ich bei Personen, die ich (noch) nicht so gut kennen immer sehr großen Wert auf Verhütung lege!
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Als ich zum ersten Mal eine Partnerin hatte musste ich sie lieben und von ihr geliebt werden, damit ich mich körperlich ganz hingeben konnte. Ich hatte (trotz oder wegen meiner "Vorgeschichte") so starke Hemmungen, dass der erste Sex bei Dunkelheit statt finden musste. Das könnte der Grund gewesen sein dass ich damals hyper monogam tickte. Seitdem könnte ich durchaus Sex ohne diese starke Zuwendung haben, ich bin mir nicht einmal mehr sicher ob Sex wirklich die engste Verbindung zwischen zwei Menschen ist.

Aber ich könnte niemals einen Menschen hintergehen, den ich liebe. Ich möchte auch nie andere Beziehungen zerstören. Das sind heute die Gründe weshalb ich Sex nur innerhalb der Beziehung habe. Treue heisst für mich nicht "niemals unter den Zaun durch grasen", sondern Treue heisst dass ich mich an Abmachungen halten, ob stillschweigende oder ausdrückliche.

Off-Topic:
Meine erste Partnerin hätte es nicht ungern gesehen wenn ich meine vermeintlich "schwule" Seite weiter ausgelebt hätte. Ich hätte ihr dann aber davon erzählen müssen. Ausführlich. Meine Schwester behauptete mal, meine Partnerin habe "ein literarisches Verhältnis zum Sex", uch wusste damals nicht was sie damit meinte. Aber vielleicht hatte es damit zu tun.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich muss für Sex keine Beziehung haben, aber eine sehr starke emotionale Bindung durchaus.
 

Benutzer160278  (25)

Öfters im Forum
Sex außerhalb einer Partnerschaft ist okay für mich,
allerdings nur mit Singles. Sex mit vergebenen Menschen lässt sich nicht mit meiner Moralvorstellung vereinbaren.

In einer Partnerschaft möchte ich monogam leben.
Dabei zähle ich gemeinsame Swinger-Club Besuche, Dreier, Vierer etc. als gemeinsame, sexuelle Erlebnisse also mit zur Monogamie bzw. in den von mir defintierten Rahmen der Treue.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren