Neuer Kontakt, keine Erfahrung, Altersunterschied

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Nabend Leute,

mal wieder hat es bei mir zugeschlagen, habe vor einem Monat eine junge Frau (26) kennengelernt, mit welcher ich mich bisher auch schon zwei mal getroffen habe (1.alleine 2.in einer Gruppe)

Nun, ich würde diesen Thread nicht starten, wenn ich nicht ein gesteigertes Interesse an ihr hätte, leider kann ich das ganze von ihrer Seite absolut nicht einschätzen, zwar betonte sie kurz vor Ende des ersten Treffens, dass sie aufgrund von Stress auf der Arbeit keinen neuen Partner suche aber sowohl in den Gesprächen als auch im Chat schreibt sie immer wieder, wie mies es ist, dass niemand mit ihr im Bett liegt.. Diese doch eher ambivalenten Aussagen von ihrer Seite verwirren mich nun nicht allzu wenig.

Sie ist eine sehr offene Person, immer optimistisch und nimmt absolut kein Blatt vor den Mund. Bereits jetzt haben wir ein drittes Treffen ausgemacht (sind aber wieder nicht alleine). Körperkontakt gab es bisher abgesehen von den Begrüßungs-/Verabschiedungsumarmungen und ein zwei zufälligen(?) Kontakten bisher nicht.

Nun stellen sich mir wieder zwei Gedanken: Zum einen der Altersunterschied, sie hatte bisher immer nur ältere Partner, hatte nie einen jüngeren. Nun sehe ich das in unserem Alter eher als weniger problematisch im Vergleich zu Jugendlichen an, wir sind in den Gesprächen auf einer Wellenlänge, können scherzen/lachen aber auch über ernste Themen reden.

Zum anderen meine mangelnde Erfahrung...Und hier könnte der größere Hund begraben sein, ich bin 24 Jahre alt, mir fehlt nicht mehr viel und ich kann als "Absolute Beginner" bezeichnet werden. Keinerlei Erfahrung in Sachen Beziehung oder intimen Körperkontakt.

Somit fehlt so ziemlich jegliche Idee, wie ich ihr näher kommen kann bzw. wie ich flirten kann. Habe das in meinem bisherigen Leben noch nie gemacht und diese ganzen Internet-Ratgeber sind mMn auch eher minder hilfreich.

Klar, Körperkontakt herstellen nach Möglichkeit (fällt mir immer extrem schwer...), Interesse an ihr zeigen (was ich bereits mache) und viel mit ihr unternehmen (wird gemacht, sind in den nächsten Wochen häufiger gemeinsam unterwegs)

Was kann ich da machen? Ich mag sie bisher wirklich sehr und würde sie sehr gerne näher kennenlernen
 

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
Hört sich es für Dich nach näherem bzw. dem gleichen Interesse für Dich an, welches Du an ihr hast?
Gerade wenn Du an ihre Betonung, dass sie aufgrund des "Stresses" keinen Partner haben möchte denkst?
Meinst Du, dass sie das ohne Grund so betont hat? Vielleicht möchte sie auch einfach nur Dich nicht als Partner haben und sieht Dich möglicherweise eher als "Kumpel" mit auch über das alleine sein im Bett gequatscht werden kann?

Deshalb würde ich Dir zunächst davon abraten, in so einer Situation Körperkontakt zu ihr aufbauen zu wollen.
Lerne sie stattdessen erstmal besser kennen (mit dem Nebeneffekt, dass Du Erfahrung sammelst) und finde heraus, was sie sich wünscht und was sie letztlich über euch beide denkt. Passende Gelegenheiten dazu habt ihr, durch eure geplanten Unternehmungen für die nächsten Wochen. Eventuell wirkt das Ganze dann auch nicht mehr so "ambivalent" für Dich, auch wenn ich denke, dass Du in Wahrheit wegen deiner Begeisterung und Schwärmerei für die Dame, einfach nur etwas verwirrt bist :tongue:

Trefft ihr euch zukünftig denn alleine oder auch wieder in eine Gruppe?

Mach Dir kein Kopf und lass es einfach mal auf Dich zukommen. Denke nicht so sehr an deine "mangelnde" Erfahrung bzw. an deine Selbstzweifel. Denn wenn Du schon an Dir zweifelst und Dich nicht für "erfahren" (gut) genug hälst, wie soll sie Dich denn dann für Dich begeistern können? Ein gesundes Maß an Selbstvertrauen hat noch niemandem geschadet :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Benutzer

Gast
Denke nicht so sehr an deine "mangelnde" Erfahrung bzw. an deine Selbstzweifel. Denn wenn Du schon an Dir zweifelst und Dich nicht für "erfahren" (gut) genug hälst, wie soll sie Dich denn dann für Dich begeistern können? Ein gesundes Maß an Selbstvertrauen hat noch niemandem geschadet :smile:
Das seh ich auch so, darüber solltest du dir nicht allzu viele Sorgen machen denn Unsicherheit lässt sich ja leider schnell anmerken und kommt nicht so super gut an bei Frauen. Ich finde aber eigentlich nicht dass du unsicher rüber kommst (da ich dich ja mal live erlebt habe :grin: ) wobei das mit einer Frau von deinem Interesse sicherlich etwas anderes ist.

aber sowohl in den Gesprächen als auch im Chat schreibt sie immer wieder, wie mies es ist, dass niemand mit ihr im Bett liegt..
Meiner Meinung nach sagt man sowas nicht ohne Grund bzw. nicht zu jemandem den man sich nicht in seinem eigenen Bett wünscht. :whistle: Das geht ja durchaus über das platonische Verständnis hinaus und ich wüsste ehrlich gesagt nicht warum sie dir sowas sagen sollte, wenn da absolut kein Interesse bestünde. Würde mir sehr suspekt vorkommen wenn sie das einfach nur auf freundschaftlicher Ebene zu dir sagt.

Was ist generell mit Augenkontakt halten? Werdet ihr euch zukünftig öfter in Gruppen treffen? Das würde ich versuchen zu vermeiden und sie alleine nach einem Treffen fragen. So hast du natürlich auch die Gelegenheit sie besser kennen zu lernen ohne von anderen gestört zu werden. :upsidedown:
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Hört sich es für Dich nach näherem bzw. dem gleichen Interesse für Dich an, welches Du an ihr hast?

Das ist wirklich sehr schwer einzsuschätzen, sie betont immer wieder, dass sie mit potentiellen Partnern genauso umgeht wie mit ihren Freunden (was sie mit mir bei bei beiden Treffen gemacht hat), wodurch es natürlich als Mann schwierig einzuschätzen ist, ob jetzt reales Interesse ihrerseits existiert oder nicht.

Gerade wenn Du an ihre Betonung, dass sie aufgrund des "Stresses" keinen Partner haben möchte denkst?
Meinst Du, dass sie das ohne Grund so betont hat? Vielleicht möchte sie auch einfach nur Dich nicht als Partner haben und sieht Dich möglicherweise eher als "Kumpel" mit auch über das alleine sein im Bett gequatscht werden kann?

Das ist mir natürlich bewusst, dass dieser Satz häufiger von Frauen verwendet wird, um ihr gegenüber nicht zu verletzen, da sie ihn eben nur als Kumpel/guten Freund sehen. Aber bei ihr bin ich mir ansich sicher, dass sie auch das offen formuliert hätte...Aber wie so häufig auch Vermutungen.

Deshalb würde ich Dir zunächst davon abraten, in so einer Situation Körperkontakt zu ihr aufbauen zu wollen.
Lerne sie stattdessen erstmal besser kennen (mit dem Nebeneffekt, dass Du Erfahrung sammelst) und finde heraus, was sie sich wünscht und was sie letztlich über euch beide denkt. Passende Gelegenheiten dazu habt ihr, durch eure geplanten Unternehmungen für die nächsten Wochen. Eventuell wirkt das Ganze dann auch nicht mehr so "ambivalent" für Dich, auch wenn ich denke, dass Du in Wahrheit wegen deiner Begeisterung und Schwärmerei für die Dame, einfach nur etwas verwirrt bist

Das hatte ich sowieso vor, erstmal den Kontakt zu ihr weiter aufzubauen, damit man sich erstmal besser kennenlernen kann und entsprechend auch einen besseren Draht zu ihr aufbauen kann. Wir sehen uns auf jedenfall häufiger und es stehen auch Treffen mit den Freundeskreisen der jeweils anderen Seite an. Zunächst mal nicht negativ,oder? Oder ist das schon ein Anzeichen Richtung "Friendzone"?

Begeisterung für sie ist aufjedenfall gegeben, bisher nahm das jedoch immer den gleichen Verlauf...

Trefft ihr euch zukünftig denn alleine oder auch wieder in eine Gruppe?

Sowohl als auch.
Mach Dir kein Kopf und lass es einfach mal auf Dich zukommen. Denke nicht so sehr an deine "mangelnde" Erfahrung bzw. an deine Selbstzweifel. Denn wenn Du schon an Dir zweifelst und Dich nicht für "erfahren" (gut) genug hälst, wie soll sie Dich denn dann für Dich begeistern können? Ein gesundes Maß an Selbstvertrauen hat noch niemandem geschadet :smile:

Ich versuche das aufjedenfall, gehe in dieser Sache aber sehr kopflastig vor, was aber bisher noch nie Erfolg gebracht hat...

Das seh ich auch so, darüber solltest du dir nicht allzu viele Sorgen machen denn Unsicherheit lässt sich ja leider schnell anmerken und kommt nicht so super gut an bei Frauen. Ich finde aber eigentlich nicht dass du unsicher rüber kommst (da ich dich ja mal live erlebt habe :grin: ) wobei das mit einer Frau von deinem Interesse sicherlich etwas anderes ist.

Bisher war das bei den Treffen auch absolut kein Problem, erst wenn ich dann wieder zuhause bin schaltet sich der Kopf ein und dann denke ich ständig darüber nach...

Vielen Dank für deinen Eindruck vom UT :zwinker: Wenn eine Frau interessant ist, ist das definitiv noch einmal etwas anderes bei mir, aber das sind eben Situationen in denen ich einfach Erfahrung sammeln muss bzw. die nicht ohne Erfahrung besser werden. Kopf zumindest ein bisschen ausschalten und schauen, was passiert... Ist vermutlich das einzige, was ich tun kann.


Meiner Meinung nach sagt man sowas nicht ohne Grund bzw. nicht zu jemandem den man sich nicht in seinem eigenen Bett wünscht. :whistle:

Das dachte ich mir halt in dem Moment auch, das ist für mich jetzt nicht wirklich üblich in einer normalen Freundschaft, zumal man sich eben auch noch gar nicht so lange kennt und real unterhalten hat.

Was ist generell mit Augenkontakt halten? Werdet ihr euch zukünftig öfter in Gruppen treffen? Das würde ich versuchen zu vermeiden und sie alleine nach einem Treffen fragen. So hast du natürlich auch die Gelegenheit sie besser kennen zu lernen ohne von anderen gestört zu werden. :upsidedown:

Augenkontakt halten wir, wenn wir uns unterhalten immer. Sie hat auch beim zweiten Treffen in der Gruppe immer wieder Augenkontakt zu mir gesucht, ohne das wir miteinander geredet hatten. Treffen alleine werde ich mal anklingen lassen, mal schauen
 
L

Benutzer

Gast
Also zwei Dinge meine ich kannst Du schon mal abhaken: wenn dieser Altersunterschied ein Problem sein sollte, dann weiß ich auch nicht ... Das kann man ja schon eher an Tagen abzählen ...
Ebenso meine ich, dass Du Dir da auch wegen mangelnder Erfahrung nicht allzu große Sorgen machen solltest und im Moment wäre es ja auch der dritte vor dem zweiten Schritt gemacht.
Die Überlegungen, die ihr zu den ambivalenten Aussagen trefft, können alle stimmen, nur möchte ich (auch aus eigener Erfahrung) eine weitere Möglichkeit in den Raum werfen: vielleicht ist beides schlicht die Wahrheit und sie ist so ambivalent. Ich drücke es mal deutlich aus (und Du sagst sie nimmt ja auch kein Blatt vor den Mund): die Tatsache, dass sie aus rationalen Gründen keine Beziehung eingehen möchte, heißt doch nicht, dass sie deshalb nicht vögeln möchte oder auch andere Aspekte einer Beziehung genießen möchte. Wenn das so wäre, könntest Du natürlich nicht chancenlos sein.
Natürlich ist das aber nur eine von mehreren Varianten, Du solltest sie nur auch auf dem Schirm haben.
Auf weiter Flur alleine bin ich wohl mit meiner Meinung zur "friendzone", alle meine guten Beziehungen (bis auf eine), sind genau aus dieser entstanden, ich empfehle daher einfach offen dafür zu sein, was kommt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Also zwei Dinge meine ich kannst Du schon mal abhaken: wenn dieser Altersunterschied ein Problem sein sollte, dann weiß ich auch nicht ... Das kann man ja schon eher an Tagen abzählen ...

Wohl wahr, nur haben die meisten Frauen ja doch das Bild im Kopf das er älter ist. Nicht ohne Grund gibt es hier hin und wieder Threads, wo Frauen fragen, ob ein jüngerer Mann, an dem sie interessiert sind, überhaupt ein geeigneter Partner sein kann, weil unreifer, andere Lebensphase usw. Ok zumindest das fällt bei uns weg, wir sind beide Arbeiten, intellektuell definitiv auf einem Niveau und können uns aktuell einfach über alles austauschen. Ok, der Punkt ist wirklich zu streichen.

Ebenso meine ich, dass Du Dir da auch wegen mangelnder Erfahrung nicht allzu große Sorgen machen solltest und im Moment wäre es ja auch der dritte vor dem zweiten Schritt gemacht.

Naja, das geht ja schon bei der Kontaktaufnahme los, scheinbar wirke ich meist eher distanziert/desinteressiert wie mir manch eine gute Freundin mal erzählt hat. Ich sei ein netter Kerl, aber dasreicht eben nicht aus. Mit Nettigkeit gewinnt man kein Herz...Erstmal müsste sich etwas in dieser Art und Weise entwickeln und wenn sie entsprechendes Interesse hätte, würde sie dieser Umstand sicherlich auch nicht abschrecken, denke ich

Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, dass sie aktuell nicht die "Pflichten" einer Beziehung haben will, aber die positiven Aspekte der Zweisamkeit doch wahrnehmen will. Auch dann bleibt natürlich nochdie Frage, ob sie das ganze überhaupt mit mir erleben will.... Ich habe das Gefühl, ich bewege mich in einem riesigen Minenfeld. Ein falscher Schritt und es geht völlig daneben. Ich muss einfach schauen was passiert.

Betteln hatte ich zu keiner Sekunde vor, da bleibe ich um ehrlich zu sein Zeit meines Lebens Single, als aus Mitleid einen sexuellen Kontakt mit einer Frau zu haben... Weiterhin glaube ich auch keineswegs, dass das bei ihr jemals klappen würde.
 
L

Benutzer

Gast
Also mein Herz wurde schon mehrfach mit Nettigkeit erobert!:love:
Natürlich musste dann schon irgendetwas dazu kommen, das kam dann auch, ...

Um Missverständnisse auszuräumen (natürlich wie gesagt,nicht als Tip, nur zum Verständnis): das waren dann absolut keine Mitleidficks oder -beziehungen, es war einfach so, dass dieser emotionale Weg meine rationale Entscheidung "gebrochen" hat. Jetzt etwas besser verstanden?
Die Idee, die ich hatte, muss bei ihr nun nicht genauso sein (dass sie tatsächlich einfach ambivalent ist), sie KANN es aber und dann wäre da Hoffnung, denn irgendwann kann man meist Rationalität alleine nicht aufrecht erhalten.

Darum geht es mir im Prinzip, dass Du dieses "ich bin im Minenfeld", dass Du das beendest.
Jünger, unerfahren, friendzone, was weiß ich noch alles, vergiß das, sei wie Du bist (auf Dauer kann man sich eh nicht verstellen), hab keine Angst und sei offen für alles, was kommt, sei ehrlich und ich meine eben ruhig auch nett. Wenn sie nicht will, will sie nicht, egal wie klug Du jetzt handelst, Du wirst es nicht ändern! Wenn sie Dich will, will sie Dich, ob Du nun 49 Tage jünger bist und noch nicht so oft rumgemacht hast oder nicht. Sei einfach wie Du bist.
Ach ja: meine friendzone Beziehungen haben wohl eines richtig gemacht: sie haben keinen Zweifel daran gelassen, dass sie mehr wollen (auch wenn sie manchmal "gewartet" haben).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
K

Benutzer

Gast
Jünger, unerfahren, friendzone, was weiß ich noch alles, vergiß das, sei wie Du bist (auf Dauer kann man sich eh nicht verstellen), hab keine Angst und sei offen für alles, was kommt, sei ehrlich und ich meine eben ruhig auch nett. Wenn sie nicht will, will sie nicht, egal wie klug Du jetzt handelst, Du wirst es nicht ändern! Wenn sie Dich will, will sie Dich, ob Du nun 49 Tage jünger bist und noch nicht so oft rumgemacht hast oder nicht. Sei einfach wie Du bist.
Seh ich auch so. :jaa: Sie wird sich nicht in dich verlieben oder sich für dich interessieren weil du eine bestimmte "Taktik" bei ihr anwendest, sondern eben wegen deiner Person. :zwinker: Klar, das ist leichter gesagt als getan, vorallem wenn man da nicht so extrem viel Erfahrung gesammelt hat bisher. Aber wie sagt man so schön: Übung macht den Meister. :grin: Und wenn es zwischen euch passt, ihr euch gut versteht, gibt es ja kein richtiges Hindernis. Du musst dich eben nur etwas mehr trauen, vielleicht mal mehr auf Körperkontakt gehen (muss nicht so offensichtlich sein, sondern mal an der Schulter berühren oder am Bein...) und gegebenenfalls mal ganz offensiv nach einem Date fragen. :smile:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
der altersunterschied bei euch ist ja quasi nicht vorhanden und daher mMn komplett vernachlässigbar.

und zu dem punkt mit deiner unerfahrenheit:nur so ein gedanke,aber so wie du sie beschreibst
Sie ist eine sehr offene Person [...] und nimmt absolut kein Blatt vor den Mund.
gehe ich fest davon aus,dass sie offen mit dir drüber reden würde,wenn unerfahrenheit bei männern für sie ein ausschlusskriterium ist (egal ob für was festes oder unverbindliches und alles dazwischen).darum sehe ich keinen grund zur sorge deinerseits.(denn mEn sprechen menschen,die generell offen über sex reden können und bestimmte anforderungen/ansprüche an (sex)partner stellen,das sowieso recht früh an.)
 

Benutzer121794 

Meistens hier zu finden
Ich war noch vor wenigen Wochen in einer sehr ähnlichen Situation, also sexuell, eigentlich allgemein zwischenmenschlich wesentlich erfahrenere (potentielle) Partnerin und dann ich :upsidedown: Ich musste aus anderen Umständen relativ früh damit raus, dass ich noch gänzlich unerfahren bin und hatte das Glück, dass ich da superoffen mit ihr drüber reden konnte und sie das sehr zu meiner Verwunderung gar nicht zu stören schien. Zugegeben, das Glück hat man(n) vielleicht nicht immer, aber weitestgehend offen damit umzugehen und sich und seine Lage idealerweise nicht bierernst zu nehmen sind so die beiden Dinge, die mir am meisten geholfen haben.

Die ersten körperlichen Annäherungen sind natürlich nicht ganz einfach. Gerade so die ersten eindeutigen Berührungen und der erste Kuss sind mir auch sehr schwergefallen und ich hätte es wohl nie gebracht, wenn sie mir an der Stelle nicht das meiste abgenommen hätte. Ich weiß auch nicht, ob man besser damit fährt, unbedingt den 'üblichen' Weg zu gehen, um nicht negativ aufzufallen, denn der impliziert mMn schon eine Versöhntheit mit seiner Sexualität, die man als AB vielleicht nicht hat. Kommt eben auf dich und deine Selbsteinschätzung an. Ich kannte mich und wusste, dass ich das nicht so hinbekommen würde, dass es sich entspannt und gut anfühlt, also habe ich eher zu kommunizieren versucht, dass ich am Anfang ein bisschen Starthilfe brauche und meine Verunsicherung nicht von Dauer sein wird. Das war auch absolut nicht gelogen, denn alles, was da noch gekommen ist, ist nach spätestens nach drei Anläufen völlig selbstverständlich und intuitiv für mich geworden. Die negative Anspannung, irgendwas falsch zu machen, ist also sehr schnell positiver Aufregung gewichen. Sie hat mich dann auch mehr als einmal mit großen Augen angeschaut und verwundert gefragt, woher ich das alles kann oder hält die ganze Nummer nur für meine Masche - gibts eine schönere Bestätigung? :tongue:

Also, ich weiß, welche unglaubliche Last man als AB mit sich rumträgt und dass man leider erst hinterher versteht, wie klein das Problem ist oder sein kann. Es ist gut, sich Anregungen und Tipps für das eigene Vorgehen zu holen, aber wichtig ist, dass man am Ende seinen eigenen Weg findet. Im Grunde gibt es sowieso wenig bis nichts, was man da falsch machen kann, außer natürlich zu viel nachzudenken. :zwinker:
 

Benutzer91472  (29)

Sehr bekannt hier
Ich danke euch allen für eure Unterstützung. Nur hier ist das Ende...

Wie The-Finest The-Finest geschrieben hat, war deutlich mehr Schwärmerei dabei, als letztlich ernsthaftes Interesse. Versteht mich nicht falsch, ich mag sie sehr aber für eine Beziehung würde es von beiden Seiten nicht reichen. Unter anderem hat sie mir gestern von einem Date erzählt, welches sie vor ein paar Tagen hatte und das sie sich bereits ein bisschen in diesen Mann verliebt hat (definitiv ein anderer).

Aber ich bin froh, dass ich erstens nicht "reinen Tisch" gemacht habe, denn das ganze wäre auch wieder vollkommen daneben gegangen, wie bei der letzten Frau, an der Ich Interesse hatte und zweitens halt auch einen realistischen Umgang mit dieser Situation habe. Ich bin nicht traurig oder betrübt, ich nehme es so wie es kommt. Wir verstehen uns gut, können viel miteinander unternehmen und hätte durchaus potential eine gute platonische Freundin zu werden. Das wäre für mich in den letzten Jahren ein Novum, wo mein Freundeskreis doch eher männlich dominiert ist.

Ich bleibe optimistisch und etwas von ihrer Art nehme ich jedoch mit. Sie ist immer positiv und hat definitiv mehr durchgemacht als ich es womöglich in meinem ganzen Leben gemacht haben werde. Aber Sie lässt sich davon nie unterkriegen und hat sich bisher immer aus den Situationen herausgekämpft.

Ich habe mich einfach zu lange in der Rolle, uninteressant, fehlende Erfahrung usw. "wohl gefühlt" habe mich immer gefragt, warum die anderen Freundinnen finden und ich eben nicht. Es sind nicht die anderen, ich bin es der einfach etwas unternehmen muss. Klar, man kann sich in AB-Foren anmelden und mit gleichgesinnten unterhalten. Oder man geht es einfach mal an. Wie chasin rainbows chasin rainbows schon schreibt (übrigens Glückwunsch, freut mich sehr für dich) im Endeffekt darf man sich darüber einfach nicht die großen Gedanken machen. Diese Hürden Erste Freundin, erster Kuss, erstes Mal sind gedanklich für mich in den letzten 10 Jahren eine riesige Hürde gewesen. Das hemmt natürlich und hat mich davon abgehalten Frauen unbefangen kennenzulernen. Totaler Unsinn logischerweise.

Nun bleibt es an mir, so oft habe ich hier geschrieben und mir viel vorgenommen. Und regelmäßig kam ich mit den gleichen Probleme wieder an....
 
L

Benutzer

Gast
Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!
Vielleicht ist es einmal ganz nützlich sich eben nichts vorzunehmen, nicht an sich herum zu kritisieren und nichts ändern zu wollen ... ?
 

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
Hey Nyras Nyras

Das tut mir wirklich Leid für Dich!
Hätte mich gerne was das angeht geirrt :frown:

Ich finde es aber gut, wie offen und ehrlich Du die Situation reflektierst. Auf mich wirkt es so, als ob Du mit der konstruktiven Kritik, Dir selbst gegenüber, genau das richtige Werkzeug in den Händen hälst, um das zu ändern, was Dich selbst an Dir stört.

Selbstverdammnis aufgrund des Misserfolges/Fehlschlages, wäre auch nicht angebracht bzw. hilfreich gewesen. Möglicherweise kannst Du es (nach einiger Zeit) als das was es ist sehen und zwar als: Erfahrungswert. Und das ist doch auch schon mal etwas :smile:

Du wirkst auf mich wie ein sehr sympathischer Typ, der "nur" aufgrund mangelnder Erfahrung, etwas verschüchtert wirkt und nicht so recht an sich glauben mag. Vielleicht hilft Dir dabei die positive Einstellung deiner mittlerweile "platonischen Freundin" weiter, zukünftig anders auf die Dinge zuzugehen.

Denke nicht an das was Dir deiner Meinung nach fehlt, sozusagen an deine Mankos, denke eher an das was Dich auszeichnet und warum es Menschen gibt, die Dich mögen.

Ich würde mich freuen, zu einem anderen Anlass mit positiveren Ausgang für Dich, erneut von Dir zu lesen.

Bis dahin bleib stabil, bist schon auf einem guten Weg :smile: Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Benutzer

Gast
Eine Sache muss ich jetzt aber noch loswerden, weil Du ja weiterhin eine Freundschaft anstrebst. Bei Freundschaften ist mir Ehrlichkeit ebenso wichtig wie in Partnerschaften. Eine Frau, die mir zuerst erzählt, dass sie keine Beziehung möchte und kurz darauf erklärt sie hätte sich verliebt und zwar aufgrund eines Dates und nicht etwa bei einer zufälligen Begegnung, die müsste sich für mich jetzt für eine Freundschaft erst noch ganz schön beweisen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren