Job Nebenjob als Testkäufer Erfahrungsberichte ?

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Hallo zusammen ich suche zur Zeit um meine finaziele Situation zumindest etwas aufzuwerten eine Nebenjob den ich auch neben meinem Bisherigen Job ausüben kann. Dabei bin ich inspirirt durch meine Eltern und deren Einwurf beim Testkäufer hängen geblieben .

Wer hat den Erfahrungen und sit diese Seite die ich da gefunden habe wirklich Vertrauenswürdig ?

Testkäufer werden: So geht’s!
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Du bezahlst erstmal mit deinen persönlichen Daten, das muss dir bewusst sein. Du wirst dem Unternehmen alle möglichen Informationen über dich geben müssen (wird auch so in den AGBs drinstehen). Vorranging natürlich um dich einordenen zu können und dir das perfekte Aufgabengebiet zu übertragen.

Zudem könnte die Abrechnung ein Problem darstellen, da du in der Regel als freier Mitarbeiter agierst und nicht fest angestellt bist.
Sprich es käme eine Gewerbeanmeldung mit allem sich daraus ergebenen Aufwand auf dich zu. (Mwst abführen etc)

Aufpassen sollte man allemal bei der Auswahl der Vertragspartner, da sich auch dort schwarze Schafe tummeln.
Goldene Faustregel (gilt für alle diese halbseriösen Nebenjobs)
Wenn du eigenes Geld investieren sollst, dann Finger weg!
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Als Testkäufer muss man im Normalfall auch Berichte verfassen über das Angebot, den Service, die Mitarbeiter, etc - und dafür ist deine Schreibe einfach völlig ungenügend.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Du bezahlst erstmal mit deinen persönlichen Daten, das muss dir bewusst sein. Du wirst dem Unternehmen alle möglichen Informationen über dich geben müssen (wird auch so in den AGBs drinstehen). Vorranging natürlich um dich einordenen zu können und dir das perfekte Aufgabengebiet zu übertragen.

Zudem könnte die Abrechnung ein Problem darstellen, da du in der Regel als freier Mitarbeiter agierst und nicht fest angestellt bist.
Sprich es käme eine Gewerbeanmeldung mit allem sich daraus ergebenen Aufwand auf dich zu. (Mwst abführen etc)

Aufpassen sollte man allemal bei der Auswahl der Vertragspartner, da sich auch dort schwarze Schafe tummeln.
Goldene Faustregel (gilt für alle diese halbseriösen Nebenjobs)
Wenn du eigenes Geld investieren sollst, dann Finger weg!
Deshlab frage ich ja. Mir ist auch nicht bewust in wie weit Speesen ersetzt werden . Das heißt ja ich Muss da unbedingt einkaufen . Kurzum Muss ich ja Geld ausgeben. Wenn ich dann Suma Sumarum nach der Steuer nur 40 € für eine Auftrag raus habe, muss da aber erst mal hin kommen und dann noch Geld ausgeben, rechnet sich das in keinster Weise.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
In der Regel kriegt man die Fahrtkosten nicht wieder. Das sind zumindest die Erfahrungen, die man von den Mysteryshoppern im Internet liest.
Daher wird das auch nur für Leute empfohlen, die in Ballungsgebieten leben und möglichst viele verschiedene Geschäfte abdecken können.

Nicht zu verachten sind aber auch Rüstkosten, der einzelne Test mag vielleicht nur 10 Minuten dauern, aber Vor- und vor allem Nachbereitung mit einer Schilderung und schlüssigen und ausführlichen (!) Bewertung dauern sicher länger.

Als Zweitjob eignet sich das mMn eher nicht, zuviel Aufwand für zu wenig Ertrag. Ist wohl eher was für Studenten, Hausfrauen oder Rentner.
Wenn du Geld brauchst, würde ich eher einen klassischen Nebenjob empfehlen (Regale im Supermarkt einräumen etc).
Dort musst du dich nicht um Aufträge bewerben, brauchst dich nicht um Bürokratie kümmern und wirst (abgesehen von den Fahrtkosten) für jede Minute bezahlt die du dort verbringst.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Nur sowas kann ich ja nicht machen weil ich hin und her arbeiten muss einmal 10 Uhr einmal 12 Uhr einmal 14 Uhr einmal 7:30 weiß nie wann ich frei habe usw.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
So gut, wie du es dir erhoffst, verdient man dort in der Regel nicht. Ich selber habe bereits einen Auftrag in dieser Richtung angenommen. Das Kleidungsstück, welches ich eingekauft habe, sollte ich auch wieder zurückbringen und den Umtausch bewerten - alles lief reibungslos und war in meiner unmittelbaren Wohngegend, ansonsten hätte ich wohl diesen Auftrag auch nicht angenommen.

Du wirst das Geld auf jeden Fall kurzzeitig (für 1-2 Stunden) vorstrecken müssen, dir muss auch klar sein, dass du den Verkäufern eine glaubhafte Geschichte auftischen musst. Auch nach einem Grund für den Umtausch wird gefragt, also muss mam wieder "lügen".

Schlussendlich sortiere ich die Aufträge ganz stark danach, was in meiner Nähe liegt und wofür ich wirklich mal auf die Schnelle Zeit habe - von 1-2 Aufträgen im Monat wird man aber wirklich nicht reich.

Zu guter Letzt muss ich HarleyQuinn HarleyQuinn zustimmen: Ohne dich beleidigen zu wollen, bemerkt man leider deine Legasthenie. Schon beim Motivationsschreiben muss man einen guten Ausdruck und eine passable Rechtschreibung vorweisen können.

Man verdient in der Regel beim Austeilen von Prospekten mehr. Wäre das keine Alternative? Da hat man ebenfalls eine flexible Zeiteinteilung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren