Nackt am Strand

Benutzer159802 

Verbringt hier viel Zeit
Die letzten zwei Tage war ich am Wasser. Da ich nasse badeklamotten am Körper absolut nicht leiden kann und ich es liebe die Sonnenstrahlen am ganzen Körper zu fühlen bin ich am liebsten nackt am Strand. Das ist ansich in meiner Region (Leipzig) auch überhaupt kein Problem. Eigentlich stört sich an Nacktheit bei uns kaum einer. Trotzdem gesellt sich ja gleiches gern zu gleichen. Das heißt wenn ich nackt bin sollten die Leute um mich rum das auch sein. Zumindest der größere Teil. Also suchte und fand ich auch gestern eine Stelle, angrenzend an einem Bereich mit hauptsächlich bekleideten wo die meisten fkk praktizierten. Also habe ich mich dort platziert, soweit so gut. Heute wollte ich mich wieder an diese Stelle legen doch der gesamte Abschnitt der gestern noch vorrangig für die nackten war wurde nun auf "niederträchtige" weiße von bekleideten Badegästen besetzt. Leute die gestern dort nackt lagen hatten nun auch zum teil badesachen an. Wie gesagt theoretisch könnte man überall nackt rum liegen. Aber ich mag das nicht so wenn die meisten anderen noch was an haben. Trotzdem finde ich man kann den fkklern auch ihren kleinen Strandabschnitt lassen und muss sich nicht in alle Himmelsrichtungen aus breiten.

Wie haltet ihr das mit dem Baden?
Angezogen oder nackt?
Wenn angezogen, stören euch die nackten?
Wenn nackt, stören euch die angezogenen?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Mich stört nacktbaden nicht, weder bei mir selbst noch bei anderen. Aber wenn um mich herum alles angezogen ist, muss ich nicht den Nackedei spielen, ein Stück weit ist man da schon Herdentier.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich bade nur dann nackt wenn ich die Badesachen nicht dabei habe, und andere tun es auch. Zum Beispiel nachts am See oder Fluss.
Baden ist für mich eher mit Schwimmsport verbunden, früher besonders, und ich habe auch Kids trainiert. Da kam Nacktbaden nicht in Frage.

Nackt oder angezogen ist für mich keine wichtige Frage. Was "natürlicher" ist hängt von der Situation ab.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
....ja, ja...diese fürchterlichen Textiler:sneaky:

Wie haltet ihr das mit dem Baden?
Angezogen oder nackt?
Wenn angezogen, stören euch die nackten?
Wenn nackt, stören euch die angezogenen?
Ich bade so, wie es mir gefällt und die hiesigen Regeln mir Spielraum lassen.
Meist bin ich aber schneller naggisch im Wasser, als jemand "FKK" sagen kann:whistle:
Wenn ich an einem Strand oder Baggersee nackt baden möchte....dann tue ich das.
Wenn nicht, dann nicht.
wenn Freunde dabei sind, dann bin ich deutlich häufiger au naturel..außer ich weiß, daß sich eine oder einer von denen daran stört.
Für meine Freunde bin ich sogar bereit Kleidung zu tragen:eek:!!

Mich stören auch nicht andere nackte...jedem Tierchen sein Plaisirchen....mir ist das auch völlig egal, wie jemand dabei aussieht...hauptsache die haben Spaß.
Der menschliche Körper ist einfach nichts verwerfliches.
Vor allem nicht bei solchen Temperaturen:cool:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bade gerne nackt. Ich mache das aber nur an Stellen, an denen auch andere nacktbaden oder wenn überhaupt kein Mensch dort ist. Mich einfach zwischen anderen, die Badeklamotten tragen, nackig zu machen, mache ich nicht. Nicht weil ich dazu zu verschämt wäre, sondern weil ich mir vorstellen könnte, dass andere sich daran stören könnten. Das will ich nicht.

Was ich mich gerade zum ersten Mal in meinem Leben frage: Gibts da eigentlich Gesetze dazu?
 

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Ich liebe nacktbaden. Habe ich schon immer gerne und oft gemacht.
Aber immer nur unorganisiert an freien Badeseen. Organisiertes FKK ist mir suspekt.

Leider ist nackt baden sehr selten geworden, denn meine Bade-Freizeit verbringe ich oft mit meinen Kindern .
Und für die ist nackig gerade ein echtes Nogo.
Also will ich dann auch nicht alleine nackig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Leider ist nackt baden sehr selten geworden, denn meine Bade-Freizeit verbringe ich oft mit meinen Kindern .
Und für die ist nackig gerade ein echtes Nogo.

Kenne ich leider! Für meine Kinder gehört inzwischen FKK leider zu den größten Fremdschäm-Peinlichkeiten überhaupt. Die wollen nicht nur selber nicht nackbaden (was ich ja noch nachvollziehen kann). Sie finden es auch "mega-peinlich", wenn andere nacktbaden.:what:

Letztes Jahr an der Ostsee gabs z.B. folgende Szene: Wir, gemeinsam mit einer befreundeten Familie am Meer. Wunderschöne Badebucht gefunden, nur wir + ein Pärchen mit Hund. Das Pärchen war nackt (unweit davon war auch ein größerer FKK bzw. gemischter Strand, ganz locker wie ich es mag). Meine Frau und ich fanden das ganz prima und haben uns gleich die Badesachen vom Leib gerissen, ebenso der Vater der befreundeten Familie. Die Kids fanden das aber sowas von peinlich und haben ein Riesentrara veranstaltet. Sie wollten uns echt überreden die Klamotten wieder anzuziehen. Da habe ich mir meine mittlere Tochter, die neben der älteren Tochter der anderen Familie sowas wie die Wortführerin war, dann schon etwas "zur Brust" genommen. Ich habe ihr versucht zu vermitteln, dass es absolut o.k. ist, wenn sie selbst nicht nackt baden will. Aber sie hat gefälligst zu akzeptieren, dass Mama und Papa da jetzt mal Lust drauf haben und dass uns jetzt auch nichts davon abhalten wird. Nach ner viertel Stunde Gezicke haben sich alle daran gewöhnt und es war wohl auch für sie völlig o.k. und selbst die beiden Ober-Fremdschämerinnen haben mit uns nackigen Wasserball gespielt. Klar, ihre Badeklamotten haben sie angelassen, aber wie gesagt, das finde ich auch völlig o.k.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer161456 

Sehr bekannt hier
Kenne ich leider! Für meine Kinder gehört inzwischen FKK leider zu den größten Fremdschäm-Peinlichkeiten überhaupt. Die wollen nicht nur selber nicht nackbaden (was ich ja noch nachvollziehen kann). Sie finden es auch "mega-peinlich", wenn andere nacktbaden.:what:

Letztes Jahr an der Ostsee gabs z.B. folgende Szene: Wir, gemeinsam mit einer befreundeten Familie am Meer. Wunderschöne Badebucht gefunden, nur wir + ein Pärchen mit Hund. Das Pärchen war nackt (unweit davon war auch ein größerer FKK bzw. gemischter Strand, ganz locker wie ich es mag). Meine Frau und ich fanden das ganz prima und haben uns gleich die Badesachen vom Leib gerissen, ebenso der Vater der befreundeten Familie. Die Kids fanden das aber sowas von peinlich und haben ein Riesentrara veranstaltet. Sie wollten uns echt überreden die Klamotten wieder anzuziehen. Da habe ich mir meine mittlere Tochter, die neben der älteren Tochter der anderen Familie sowas wie die Wortführerin war, dann schon etwas "zur Brust" genommen. Ich habe ihr versucht zu vermitteln, dass es absolut o.k. ist, wenn sie selbst nicht nackt baden will. Aber sie hat gefälligst zu akzeptieren, dass Mama und Papa da jetzt mal Lust drauf haben und dass uns jetzt auch nichts davon abhalten wird. Nach ner viertel Stunde Gezicke haben sich alle daran gewöhnt und es war wohl auch für sie völlig o.k. und selbst die beiden Ober-Fremdschämerinnen haben mit uns nackigen Wasserball gespielt. Klar, ihre Badeklamotten haben sie angelassen, aber wie gesagt, das finde ich auch völlig o.k.

Du hast eigentlich recht.
Man sollte sich von dieser Neoprüderie nicht anstecken lassen.
Eigentlich sollte ich trotzdem mal nackig ins Wasser.

Leider bin ich da inzwischen alleine.
Meine Frau hat es sich inzwischen auch abgewöhnt. Und dann sitze ich alleine da...
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Für meine Kinder gehört inzwischen FKK leider zu den größten Fremdschäm-Peinlichkeiten überhaupt. Die wollen nicht nur selber nicht nackbaden (was ich ja noch nachvollziehen kann). Sie finden es auch "mega-peinlich", wenn andere nacktbaden.:what:
Bei dem, was die heute anziehen (oder eher nicht anziehen) wenn die zur Schule sind, ist das aber nimmer weit weg vom FKK-Status.
Maximal noch ein oder zwei Taschentücher von der Textilmenge her.
Ich bin ja wirklich nicht prüde....aber bei dem was ich letzter Tage an Schülern und Schülerinnen gesehen habe....dachte ich eigentlich ständig "gleich fährt der Lude vor und holt die ab zum....arbeiten"
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich bade schon seit meiner Kindheit (DDR) nackt, weil wir es von unseren Eltern so gewohnt waren. Über die Prüderie-Welle, die nach 1990 aus dem Westen kam, haben sich die "Ossis" schon immer gewundert, sie glaubten der Westen wäre freizügiger, war aber viel verklemmter. Nach 27 Jahren ist nun auch im Osten die Prüderie eingezogen, obwohl es noch immer FKK-Strände gibt. Aber dort sind längst die "Angezogenen" in der Überzahl und man fühlt sich als Nackter tatsächlich unwohl. Kann also alles was hannes83 schreibt voll bestätigen. Mich stören die Textiler nicht (bis auf ein paar Ausnahmen), aber ich frage mich, warum sie nicht an den Textilstrand gehen, der meist größer und schöner ist als der FKK-Strand und oft ganz in der Nähe ist. Was haben sie am FKK zu suchen, wenn sie sich nicht ausziehen? Und warum werden es immer mehr im Gegensatz zu den Nackten?
[doublepost=1498076836,1498076472][/doublepost]
Bei dem, was die heute anziehen (oder eher nicht anziehen) wenn die zur Schule sind, ist das aber nimmer weit weg vom FKK-Status.

Das ist ja das paradoxe: In der Schule laufen sie freizügig rum, ins Internet stellen sie freizügige Bilder von sich, aber danach am FKK-Strand haben sie unter ihrem Badeanzug noch 2 Lagen Unterwäsche an.
[doublepost=1498077135][/doublepost]
Leider bin ich da inzwischen alleine.
Meine Frau hat es sich inzwischen auch abgewöhnt. Und dann sitze ich alleine da...

Kenne ich. Als ich 17 war, sind wir mit dem ganzen Jugendverein zum Nacktbaden an den See gefahren. Inzwischen (mit 34) bin ich der einzige von denen, der noch nackt badet. Alle anderen haben, wenn ich sie dort sehe, Badehosen und Bikinis an. Nur ihre Eltern sind nackt, aber das waren noch "68er"......
[doublepost=1498077421][/doublepost]
Was ich mich gerade zum ersten Mal in meinem Leben frage: Gibts da eigentlich Gesetze dazu?

Weiß ich nicht genau. Ich bade dort nackt, wo "FKK-Bereich" steht oder "FKK erlaubt". Das gibts hier im Osten oft, aber die Leute halten sich nicht daran und baden dort größtenteils angezogen. Zu DDR-Zeiten brauchte man keine Schilder, da haben die Leute überall nackt gebadet.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Mich stören die Textiler nicht (bis auf ein paar Ausnahmen), aber ich frage mich, warum sie nicht an den Textilstrand gehen, der meist größer und schöner ist als der FKK-Strand und oft ganz in der Nähe ist. Was haben sie am FKK zu suchen, wenn sie sich nicht ausziehen? Und warum werden es immer mehr im Gegensatz zu den Nackten?

Ich habe nur wenige Strände im Osten besucht, aber dort, wo ich war, waren leider die FKK-Strände grundsätzlich identisch mit den Hundestränden. Als Hundehalter ist man also gezwungen, sich am FKK-Strand aufzuhalten, auch wenn man angezogen baden möchte.

Verstehe einer diese Regelung...
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bade schon seit meiner Kindheit (DDR) nackt, weil wir es von unseren Eltern so gewohnt waren. Über die Prüderie-Welle, die nach 1990 aus dem Westen kam, haben sich die "Ossis" schon immer gewundert, sie glaubten der Westen wäre freizügiger, war aber viel verklemmter. Nach 27 Jahren ist nun auch im Osten die Prüderie eingezogen, obwohl es noch immer FKK-Strände gibt. Aber dort sind längst die "Angezogenen" in der Überzahl und man fühlt sich als Nackter tatsächlich unwohl. Kann also alles was hannes83 schreibt voll bestätigen. Mich stören die Textiler nicht (bis auf ein paar Ausnahmen), aber ich frage mich, warum sie nicht an den Textilstrand gehen, der meist größer und schöner ist als der FKK-Strand und oft ganz in der Nähe ist. Was haben sie am FKK zu suchen, wenn sie sich nicht ausziehen? Und warum werden es immer mehr im Gegensatz zu den Nackten?
[doublepost=1498076836,1498076472][/doublepost]

Das ist ja das paradoxe: In der Schule laufen sie freizügig rum, ins Internet stellen sie freizügige Bilder von sich, aber danach am FKK-Strand haben sie unter ihrem Badeanzug noch 2 Lagen Unterwäsche an.
[doublepost=1498077135][/doublepost]

Kenne ich. Als ich 17 war, sind wir mit dem ganzen Jugendverein zum Nacktbaden an den See gefahren. Inzwischen (mit 34) bin ich der einzige von denen, der noch nackt badet. Alle anderen haben, wenn ich sie dort sehe, Badehosen und Bikinis an. Nur ihre Eltern sind nackt, aber das waren noch "68er"......
[doublepost=1498077421][/doublepost]

Weiß ich nicht genau. Ich bade dort nackt, wo "FKK-Bereich" steht oder "FKK erlaubt". Das gibts hier im Osten oft, aber die Leute halten sich nicht daran und baden dort größtenteils angezogen. Zu DDR-Zeiten brauchte man keine Schilder, da haben die Leute überall nackt gebadet.

Ich glaube mich zu erinnern, dass ich irgendwann irgendwo gelesen hätte, dass in der DDR zumindest phasenweise das Nacktbaden in allen Gewässern und an allen Stellen, wo das Baden nicht grundsätzlich verboten war, offiziell erlaubt war. Selbst im Dorfteich. Da gabs wohl sogar mal eine offizielle Verlautbarung.

Wie es heute in D oder hier in Ö ist, weiß ich leider nicht. Es würde mich aber interessieren. Ich befürchte aber, dass es eher andersherum ist und man wg. Erregung öffentlichen Ärgernisses belangt werden könnte, wenn man sich einfach am Strand nackig macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer165483  (24)

Benutzer gesperrt
Das nervige am Nacktbaden ist meiner Meinung nach das ständige Gegaffe der Teenager.Also ich finds auch sehr angenehm nackt zu schwimmen und mich zu sonnen. Es gibt nur keinen Strand, wo ich das hier kann, ohne mich den Blicken von notgeilen Teenies aussetzen zu müssen...
 

Benutzer81418 

Benutzer gesperrt
Ich sehe den Nutzen des Nacktbadens für meine Person nicht ein. Beim Schwimmen im Meer hätte ich zudem unerklärlich Angst, unter Wasser von irgendwelchem Getier angeknabbert zu werden. :eek:
 

Benutzer163482  (21)

Öfters im Forum
Ich bade am liebsten nackig. Ich mag das Gefühl von Wasser direkt an meiner nackten Haut.
Egal ob in der Therme, im Badesee oder am Strand.

Da ich fast nie alleine baden gehe, ist es mir total egal, ob andere Leute angezogen sind und/oder mich angaffen.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube mich zu erinnern, dass ich irgendwann irgendwo gelesen hätte, dass in der DDR zumindest phasenweise das Nacktbaden in allen Gewässern und an allen Stellen, wo das Baden nicht grundsätzlich verboten war, offiziell erlaubt war. Selbst im Dorfteich. Da gabs wohl sogar mal eine offizielle Verlautbarung.

Stimmt. Soweit mir bekannt ist, gab es in der DDR meist gar keine Schilder "FKK Bereich" oder "FKK erlaubt", d.h. es zogen sich mit den Jahren immer mehr Menschen nackt aus, bis man den Strand fürs Nacktbaden irgendwie "erobert" hatte. Eine Art Volksbewegung. Manche meinen, das sei auch ein heimlicher Protest gegen das verstaubte politische DDR-System und den grauen Alltag gewesen. Was ich aber bezweifle, denn unter den Nackten waren auch reichlich SED-Funktionäre und Stasileute, und zwar um ihren Spaß zu haben wie alle.
[doublepost=1498418958,1498418738][/doublepost]
Ich habe nur wenige Strände im Osten besucht, aber dort, wo ich war, waren leider die FKK-Strände grundsätzlich identisch mit den Hundestränden. Als Hundehalter ist man also gezwungen, sich am FKK-Strand aufzuhalten, auch wenn man angezogen baden möchte.
Verstehe einer diese Regelung...

Das kann ich auch nicht verstehen, habe ich aber bisher noch nie gesehen. Aber in FKK-Foren wird allgemein geklagt, dass es heute an Ost-FKK-Stränden bei weitem nicht mehr so frei und schön ist wie vor 1989.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich bevorzuge auch das Nacktbaden - dort, wo es usus ist.

Nasse Klamotten im Wasser und ausserhalb des Wassers anzuhaben, ist fuer mich einfach... seltsam. Als haette man vergessen, was auszuziehen.

Am liebsten bewege ich mich in offiziell textilfreien Bereichen in Thermalbaedern. Da gibt's keine Missverstaendnisse, und keine Typen mit Fernglaesern unter Tarnnetzen.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Am liebsten bewege ich mich in offiziell textilfreien Bereichen in Thermalbaedern. Da gibt's keine Missverstaendnisse, und keine Typen mit Fernglaesern unter Tarnnetzen.

Das stimmt. Ist aber traurig, dass es eine ständige Aufsicht braucht, damit die Menschen sich fair bewegen, z.B. nicht ständig mit dem Fotohandy in der Hand rumlaufen.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Das stimmt. Ist aber traurig, dass es eine ständige Aufsicht braucht, damit die Menschen sich fair bewegen, z.B. nicht ständig mit dem Fotohandy in der Hand rumlaufen.
Ach, das ist weniger eine Frage der Aufsicht, sondern der Kultur, finde ich.

In geschlossenen Raeumen sitzt man ja nicht so einfach und glotzt; in der freien Wildbahn hingegen ist die Message eine ganz andere - unter freiem Himmel ist die Privatsphaere einfach keine Selbstverstaendlichkeit.

Und deswegen habe ich eigentlich auch nichts gegen die Fernglastypen. Wer weiss, vielleicht interessieren die sich in Wirklichkeit ja nur fuer Voegel.
 

Benutzer162614 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nacktbaden ist nichts für mich - oben ohne ist zwar o.k., aber untenrum muss schon noch was angezogen sein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren