Nachbarn streiten - Polizei rufen?

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Hexe - also ehrlich warum musst du mich angreifen?

Mir könnte das Ganze Thema ja auch generell am Arsch vorbeigehen...! Tut es aber nicht.
Ich war eben letzte Nacht das erste Mal in so einer Situation und sehr verstört. Vielleicht hätte ich gleich die Polizei rufen sollen ok - das war eventuell falsch von mir! Dazu stehe ich auch.
Ich bin niemand der weghört.

manchmal geht man auch in so ein Forum um sich eben ein wenig Mut zu machen und Unterstüzung zu holen - damit man sich viell. beim nächsten Mal mehr traut...

Das andere sind keine Gründe um nicht zu helfen - darüber habe ich gestern Nacht nämlich nicht nachgedacht , sondern erst heute als ich mich mit dem Thema auseinander gesetzt habe! Also ehrlich - ich hab jetzt hier zig mal reingeschrieben, dass ich beim nächsten Mal anrufen 100% werde.
Natürlich wünsch ich mir, dass es kein nächstes Mal gibt - aber nicht weil ich feige bin, sondern weil ich es nicht schön fände, wenn Menschen nochmal so streiten...

Naja. Und was den Sexgedanken angeht - ja den kannst du gerne geschmacklos finden. Dennoch ist sowas nicht abwegig - es gibt genug Geschichten, wo die Polizei zu sowas gerufen wurde und es dann peinlich wurde - oft wird OutdoorSex von manchen als Überwältigung empfunden was weiss ich...das war nur so ein Gedanke am Rande, der mir kam - aber das würde mich dennoch nicht davon abhalten, anzurufen, wenn ich wieder in so einer Situation bin.
Denn wie eingangs beschrieben - lieber einmal mehr.

So Danke jetzt ärgere ich mich hier am Valentinstag, obwohl du mich nicht kennst, ich nicht verpflichtet bin zu helfen, mich halt einfach nicht gleich getraut habe..
Ich habe niemanden angeschrien oder geschlagen und fühl mich jetzt schlecht...na danke!
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Hexe - also ehrlich warum musst du mich angreifen?
Ich greif dich doch gar nicht an. Ich sage nur, dass ich nicht verstehe, dass man in solchen Situationen nicht anruft. Ich finde es wichtig, Leuten in Not zu helfen. Du hörst stundenlange Schreie und lautes Weinen und hilfst nicht. Und nun suchst du seit 2 Seiten Rechtfertigungen dafür, dass du nicht anrufen wolltest, weil du nicht da wohnst, weil das andere machen können usw. Das verstehe ich nicht. Wenn du aus den Aussagen einen Angriff ziehst, dann weiß ich nicht wieso, sowas sieht nun wirklich anders aus.

Wieso machst du einen Thread auf, wenn du keine Meinung hören willst, die dir nicht gefällt?

So Danke jetzt ärgere ich mich hier am Valentinstag, obwohl du mich nicht kennst, ich nicht verpflichtet bin zu helfen, mich halt einfach nicht gleich getraut habe..
Ich habe niemanden angeschrien oder geschlagen und fühl mich jetzt schlecht...na danke!
Nee danke, den Schuh zieh ich mir nicht an :zwinker: Wenn man meint, dass jemand in Not ist, ist man sehr wohl verpflichtet zu helfen.
Wenn du dich jetzt blöd fühlst, dann doch nur deswegen, weil du dich selbst ärgerst, nicht geholfen zu haben, nicht aber, weil ich dir sage, dass häusliche Gewalt schlimm ist, Anrufe bei der Polizei anonym sind und ich finde, dass man anrufen sollte. Das sind völlig wertfreie und sachliche Aussagen.
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
@Hexe - ich bin halt ein impulsiver Mensch . Ich rede/schreibe oft was ich fühle, bevor ich nachdenke.

Kann sein, dass du es nicht als Angriff meintest, bei mir kam es aber eben so an...auch weil du halt gleich beim ersten Post gesagt hast, was dir gegen den Strich geht ohne nochmal nachzufragen - zwecks meinem Bekannten usw....der Ton macht die Musik und generell ist wohl ein Problem von Internetforen, dass Geschriebenes auch mal anders ankommen kann, als es gemeint war. Ob deine Aussagen jetzt zu 100% sachlich waren, ist auch subjektiv...ich fange jetzt hier kein hin und Her zitiere und Gestreite an....denn das war nicht die Intention dieses threads...

Ich habe bereits selber zugegeben, dass ich mich ärgere nicht gleich die Polizei gerufen zu haben. Deshalb habe ich denk ich auch den Thread eröffnet, um mir fürs nächste Mal Mut zu machen.
Meine anfangs erwähnten Beispiele zeigen auch, dass mir solche Sachen nicht egal sind...sonst würde ich mir hier auch nicht soviele Gedanken machen.
Ja ich hatte nicht den Mumm da anzurufen, war verunsichert und verstört. Ist menschlich, oder? Ich finde es nicht gut, dass ich nicht eingegriffen habe. Dennoch habe ich keine ScheissegalHaltung solchen Dingen gegenüber, sonst würd ich nicht drüber so lange grübeln.

Ich akzeptiere andere Meinung durchaus.
Ich find es nur nicht schön, wenn man mich nicht kennt, nicht nachfragt und dann gleich sagen wir mal aburteilt. Vielleicht hast du das nicht, bei mir kam es aber so an.

UND: ich habe ja nicht gesagt - die anderen sollen mal anrufen usw.! Ich hab mich nur gewundert, warum das sonst keinen zu stören scheint (was ich aber nicht zu 100% weiß, da ich eben nicht hier wohne und auch nicht weiß wie lange das schon so geht und ob andere da schon mal Polizei geholt haben etc.!)

So ich wiederhole mich ungern, ich habe einen Fehler gemacht und mich entschieden, wenn ich wieder in so eine Situation komme, was zu unternehmen.
Das hatte ich jetzt hier zig mal betont. Des wegen verstand ich nicht, warum dann nochmal von dir der neg. Kommi kam..hab ich dann in den falschen Hals gekriegt.

Dann allen noch einen schönen Abend und friedliche Nachbarn/Mitmenschen!
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
@ Big Digger - das weiss ich - darüber kann man jetzt aber auch diskutieren...

Ich meinte damit eben, dass es zig Leute gibt, denen sowas am Arsch vorbeigehen würde. Was keine Rechtfertigung sein soll. Ich war einfach etwas geschockt und wie erwähnt mit der Situation überfordert und weiss jetzt, dass ich beim nächsten Mal anders reagieren werde.
 

Benutzer89550 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, die TS hat sich mittlerweile schon genug gerechtfertigt. Mir wärs denke ich genauso gegangen. Wichtig ist einfach, dass man sich dessen bewusst ist und beim nächsten Mal vernünftig handelt und einfach anruft, ohne groß darüber nachzudenken, ob es ein Ernstfall ist oder nicht. Wenn nicht, umso besser. :zwinker:

Danke an den Poster für den Link. Sehr interessant und erschreckend zugleich.
 
M

Benutzer

Gast
Ich glaube, dass Dir hier niemand vorwerfen wollte, falsch gehandelt zu haben. Von außen ist so eine Situation ja auch immer ein bisschen eindeutiger als wenn man selbst nachts im Bett liegt und nicht weiß, ob man jetzt übertreibt, indem man sich da Gedanken macht...

Ist generell - nicht nur auf diesen Fall bezogen - schon auch interessant, warum sich jeder erst mal an den anderen orientiert. Entweder befürchtet man, dass man überreagiert, weil sonst schließlich auch niemand was macht, oder man geht davon aus, dass jemand längst etwas unternommen hat, weil die Notsituation ja so eindeutig ist. Und trotzdem passiert oft eine ganze Weile gar nichts. Erinnert mich an den Kitty-Genovese-Fall (gut, so extrem war der Vorfall hier jetzt nicht, aber trotzdem...).

Ich hab mal die Polizei gerufen, als ich nachts eine Schlägerei vom Auto aus beobachtet hab. Die haben sich in der Innenstadt vor hundert Leuten mitten auf der Straße Bierkrüge über den Kopf gezogen und die meisten Autofahrer sind ausgewichen und weitergefahren. :ratlos: Ich dachte erst, ist ja lächerlich, JETZT die Polizei zu rufen, wo die schon voll dabei sind, das hat eh schon jemand gemacht - dann hab ich trotzdem angerufen und es war tatsächlich so, dass ich die Erste war.

Vielleicht hat Dir die einhellige Meinung ja geholfen, dass man in Zukunft lieber einmal zu viel als zu wenig die Polizei alarmiert. Du kannst damit ja wirklich gar nichts falsch machen - entweder es gibt tatsächlich ein Problem, dann war's sowieso richtig, oder eben eine harmlose Erklärung und dann wird Dir das auch niemand übel nehmen, denn Du wolltest ja helfen. Und selbst wenn man sich dann erst mal albern vorkommt, jeder ist doch letztendlich dankbar, wenn es Leute gibt, die im Notfall eben nicht denken "Ach, wird nur der Fernseher sein". Da ist Dir sicher niemand böse oder stellt Dich gleich als Dramaqueen hin. Ich kann aber auch sehr gut verstehen, dass man da erst mal ratlos ist, so was erlebt man ja nicht jeden Tag.
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Du sprichst mir da generell aus der Seele.

Ich bin oft jemand, der Sachen erst realisiert, wenn etwas Zeit vergangen ist. So geht es mir auch oft bei Streits etc.!
Gestern war ich schlichtweg einfach geschockt.
Das ich in einer mir völlig fremden Umgebung war, soll keine Rechtfertigung sein, hat mich aber eben noch mehr verunsichert, v.a. da ich hier niemanden kenne im Haus.
Bei mir daheim ist eben eine liebe Nachbarschaft, alle kennen sich usw.!

Ich habe auch nicht stundenlanges Geschrei gehört. Ich hab nicht auf die Uhr gesehen ob es ne halbe Stunde war oder mehr...an sich spielt es auch keine wirkliche Rolle, wie lange, denn jetzt weiss ich, dass es eine gefährliche Situation war, in der ich hätte einschreiten müssen.

Die Reaktionen sind eben sehr unterschiedlich. Ich weiss auch nicht genau, warum man sich oft am Aussen orientiert. Ich war heut früh hier ganz allein, in einer mir fremden Wohnung...hab den Thread eröffnet, da hier niemand zum Reden war...oft werden mir Dinge erst klar wenn ich drüber rede oder schreibe...

Als ich heut mittag, aus nem anderen Grund meine Mutter anrief und ihr die erlebte Situation eben schilderte, meinte sie eben:"Misch dich da bloss nicht ein! Am Ende kriegt noch dein Bekannter Ärger, die Anwälte kriegen immer Akten - und Adressenauskunft und selbst wenn du anonym bleiben willst, wirst du da genannt.!" - soweit die Aussage meiner Mutter - ok die könnt ihr jetzt hier gerne wenn ihr wollt auch kritisieren. Ich bin wie gesagt erwachsen und entscheide selbst.

Sowas mit der Prügelei haben wir auch mal in ner extremen Form erlebt. Wir saßen in nem Restaurant und in nem Dönerladen gegenüber ging es ab, nachher auf der Strasse.
Zum Glück hat gleich der Restaurantbesitzer die Polizei gerufen, sonst hätten wir es auch gemacht.

Ich denke halt, dass man eben wie du sagst oft verunsichert ist, da solche Situationen nicht alltäglich sind und ich dann denk ich kann mich ja auch falsch verhalten usw...!

Ich hab jetzt auch was draus gelernt und wollte ja hier den Rat ob man bei sowas lieber doch eingreifen sollte.
Den habe ich ja hier zur Genüge bekommen und auch meine Lehre draus gezogen.

Was meine Bemerkung zu den Sexspielchen angeht - das war kein Argument, warum ich nicht angerufen habe. Sowas schoss mir einfach nur in der Schrecksekunde durch den Kopf, da ich öfters hier und in anderen Foren von diversen Spielchen lese. Ob das geschmacklos ist - da kann jeder seine Meinung haben.
Wie soll ein Aussenstehender eine gepielte Vergewaltigung/Übergriff was weiß ich von nem realen unterscheiden..?
Mir schoß das eben nur durch den Kopf, dass es sowas auch gibt.
Was mich aber, wie ich jetzt zig mal betonte, nicht von nem Anruf bei der nächsten ähnlichen Situation abhalten wird.

Denn Mia wie du sagtest (und ich selbst auch schon vorher) - sich lieber albern vorkommen, als dann nicht geholfen zu haben.
Das war ja auch meine Anfangsfrage.

Das Leute es nicht gut finden, dass ich nicht gleich angerufen habe, ist ihr gutes Recht.
Auch ok das hier offen zu sagen.

So ich denke das Thema ist beendet und ich hab meine Lektion gelernt.

Danke an alle Beiträge.

Debo
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Ich sags mal so, wenn Leute unter Einbeziehung der Nachbarschaft Sexspielchen betreiben, die sich nach Außen hin wie echte Gewalt anhört, brauchen sich nicht wundern, wenn irgendwann die Bullen auf ihrer Matte stehen. :zwinker:

Vorallem wissen SMler um diese Gefahr, und sind auch nicht zu sehr geschockt, wenn dann tatsächlich die Polizei vor der Tür steht.
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ja das mag sein. Der Gedanke kam mir einfach so nebenher in Kopf..wie so eine Art Übersprungshandlung...ich denk mal das war eher, weil es mich innerlich schockiert hat, dass es wohl eine reale Situation und kein Spiel war...quasi so ne Art Verdrängungsmechanismus..so wie Leute immer denken:"Das kann mir doch nicht passieren/passiert mir nicht...!" - bei z.B. Überfall/Vergewaltigung usw.

Es ist halt was anderes von sowas mal in den Medien zu hören/lesen..als nur eine Wand weiter bruchstückhaft Sachen mitzukriegen...da war ich irgendwie verstört...

Ich kenne jetzt auch nicht grad soviele SMler die sowas tatsächlich praktizieren..kann daher auch nicht beurteilen, ob sie darauf achten würden, das eben das Aussen davon nicht soviel mitbekommt...denke in deren Interesse wäre es auch nicht, das da jemand immer die Polizei anruft...


---------- Beitrag hinzugefügt um 06:39 -----------

So liebe Leute, nachdem ich nochmal drüber geschlafen habe, möchte ich gerne noch was abschließendes zum Thema sagen. V.a. da ich gestern auch sehr aufgewühlt war.

Erstmal Danke für eure Tipps, Meinungen und die rege Teilnahme im Thread. Geholfen hat es mir sehr.

Zweitens möchte ich noch etwas klarstellen.
Ich akzeptiere sowohl andere Meinungen als die meine. Man darf mir auch ruhig sachlich sagen, wenn ich einen Fehler gemacht habe oder jemand mein Verhalten nicht gutfindet.
Im vorliegenden Fall habe ich ja inzwischen selber eingesehen, mich nicht 100% richtig verhalten zu haben.

Was mir aber gegen den Strich ging und mir auch das Gefühl gegeben hat angegriffen oder sagen wir mal missverstanden worden zu sein, ist die Tatsache, dass man mich als geschmacklos darstellt (ohne mich überhaupt zu kennen), nur weil ich in einer für mich verwirrenden Situation mal nen komischen Gedanken habe.
Habe mich selbst viel aus generellem Interesse für die Thematik mit S/M beschäftigt in letzter Zeit, viell. kam es daher...
Ich hab auch schon die blödesten Sachen erlebt ..Freunde drehten früher recht "blutige" Kurzkrimis...wenn Omas aus dem Dorf das sahen/beobachteten - na das Ergebnis ist denkbar..
Das ist keine Rechfertigung für meinen Nichtanruf, sondern warum mir so was durch den Kopf schoß...

Was mich eben auch etwas überreagieren ließ, war die Tatsache, das mein Bekannter, der hier nicht im Forum ist, den niemand kennt und der nichts von der Situation wusste, da er geschlafen hat, so hingestellt wurde, als würde er hier immer zuhören wie nebenan jemand verprügelt wird und nicht einschreiten.
Das finde ich anmassend und ne dreiste Unterstellung, wenn man nur ein paar kurze Schilderungen aus nem Forum hat und nichts weiter über die realen Umstände weiß.
Ich weiß auch das dies nicht so gemeint war, dennoch kam es eben bei mir so an...man hätte es einfach anders formulieren können....nuja

Auch habe ich keine Rechtfertigung gesucht, warum ich nicht angerufen habe. Ich hab mich nur im Nachhinein mit der Situation, die mich eben verstört hat, auseinander gesetzt und wollte Meinungen dazu wissen. Sonst hätte ich auch keinen Thread erstellen brauchen. ich stehe auch zu meinen Fehlern.

Naja. Ansonsten war ich gestern nun eben auch empfindlich, da mich das Thema eben mitgenommen hatte....

So Hexe und auch die Anderen - ich stimme euch nochmals zu - ein Anruf schadet nicht und hilft viell. viel.

Meine Meinung kennt ihr jetzt und ich danke euch allen für eure Meinungen!

Damit betrachte ich das Thema als erledigt.

Liebe Grüsse Debo
 
1 Woche(n) später

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Leute, die Sache ist ein wenig aufgeklärt worden...mein Bekannter hat heut seinen Hausmeister getroffen und mal auf den Sachverhalt angesprochen...Dieser meinte, dass dieses Paar sich wohl öfters so stark streitet, das die hier schon dafür bekannt sind (auch das sie sich kloppen!), da sie aber Wohnungseigentümer sind, nicht gekündigt werden könnten. Es sind wohl Alkoholiker und die Polizei war wohl schon öfters da....und wir sollen uns keinen Zwang antun, die Polizei zu rufen, v.a wenn hier wieder nachts um 3 gestritten wird...

Da weiss ich jetzt Bescheid! Dachte ich erwähn es hier, falls es irgend jemand interessiert ...
 

Benutzer20526 

Verbringt hier viel Zeit
Trotzdem hat dein Thread was gebracht!

Die Nachbarn, die seit Dezember über uns wohnen, waren heute früh um 6 nämlich mal wieder lautstark am Streiten und Trampeln und dann hat diesmal nach einem lauten Klatsch wohl auch jemand geheult (ob Frau oder Tochter war mir egal).
Ich hab dann an den Thread gedacht und die Polizei gerufen wegen Ruhestörung und evtl. häuslicher Gewalt. Meinen Namen und die Adresse musste ich angeben, das wars auch schon. Viele Fragen wurden mir am Telefon nicht gestellt. Ich hab dem Menschen nur gesagt, dass sie evtl. bei mir klingeln können, weil die Nachbarn gerne mal die Tür nicht öffnen.

Nach 10 Minuten kam dann ein Polizist und hab vermutlich kurz mit denen geredet. Was auch immer bei rauskommt, ich bin froh, dass ich nicht die Augen und Ohren verschlossen, sondern gehandelt hab!

Und Gottseidank zieht die Familie im April wieder aus, die Atmosphäre im Haus ist nicht auszuhalten, seit die hier wohnen.
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Das find ich toll von dir!

Denn ich ärger mich ja immernoch nicht gleich zum Hörer gegriffen zu haben...!
Ein Freund hat mir auch am Telefon erzählt, bei denen gab es letztens im Haus nen Ehekrach, da flogen sogar Möbel rum und Nachbarn die sich beschwerten, wurden beleidigt! Da kam dann auch die Polizei...


So ich finds natürlich nicht gut wenn Leute streiten, und der Hausmeister meinte, da kann man wohl nicht viel machen aber das nächste Mal ruf ich dann auch die Polizei! Denn ich denke, das wird denen trotzdem zu denken geben und man kann damit viell. doch schlimmeres verhindern! (ich hab nat. inzwischen auch rausbekommen, welche Wohnung des ist und wie die heißen...)
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Vielen Dank, dass du uns noch erzählt hast was dabei herausgekommen ist!

Ich finde es auch immer recht einfach den Zeigefinger zu heben wenn man selbst nicht in der Situation war. Wie du ja sagtest, oftmals wird einem das erst hinterher richtig bewusst.
Aber jetzt wisst ihr ja Bescheid und ich bin mir sicher, dass du (und viele andere hier!) bestimmt schneller handeln.
 

Benutzer110320 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ok. Mir ist gestern auch noch durch den kopf gegangen, dass ich es immer schade finde, wenn einge Threads (jetzt nicht unbedingt meiner) irgendwann im Nichts enden....also wenn jemand z.B. auch Beziehungsprobleme usw. hat und viele versuchen zu helfen, man sich auch in die Person hineinversetzt und mit der Sache beschäftigt...und dann irgendwann der Thread im Sande verläuft....klar will nicht jeder immer alles dann nochmal haarklein erzählen, aber ich fände es ab und zu schön, zu wissen wie es ausgegangen ist, ob Probleme gelöst werden konnten etc...wie es weiterging.... Liebe Grüsse Debo
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren