Nach dem 1. Date weiß ich einfach nicht weiter...

Benutzer164113  (35)

Ist noch neu hier
Heute hier, morgen dort,
bin kaum da, muss ich fort,
hab' mich niemals deswegen beklagt.
Hab es selbst so gewählt,
nie die Jahre gezählt,
nie nach gestern und morgen gefragt.

Manchmal träume ich schwer
und dann denk ich,
es wär Zeit zu bleiben und nun
was ganz andres zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was für ein Kindertheater ... was soll man da raten?
Hast Du denn Lust auf eine solche Frau ... die tickt doch nicht richtig ...
 

Benutzer163957 

Öfters im Forum
Puh, die Dame ist entweder ganz schön manipulativ, indem sie dir für alles was du machst entweder Schuldgefühle einredet oder dich emotional unter Druck setzt, oder sie hat wirklich ein krasses Problem mit ihrem Selbstwert und Vertrauen, weiß überhaupt nicht was sie will und bräuchte eher eine Therapie als eine Partnerschaft.
Du bist nicht Schuld, dass sie früher verletzt wurde und wenn das für sie irgendetwas werden soll, dann muss sie dir Vertrauen, dass du es ehrlich mit ihr meinst und auch sagst was du meinst, vorschießen und aufhören dich mit Psychospielchen zu verunsichern.

Solange sie nicht bereit ist, die Vertrauen zu schenken und alles was du sagst und tust in Zweifel zu ziehen und die Fehler/Verletzungen früherer Partner auf dich zu übertragen und damit dich unter Druck zu setzen, werdet ihr bestimmt nicht zusammen glücklich werden.

Ich würde mich an deiner Stelle nicht von ihr hinhalten lassen, sie muss sich schon klar äußern ob sie dich überhaupt nochmal wiedersehen will oder nicht (oder wie sie sich das vorstellt).
Denn das wäre dir gegenüber fair, was sie jetzt macht ist es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer29008 

Verbringt hier viel Zeit
Heute kam dann eine Nachricht, dass sie jemanden den sie schon vor mir kennenlernte geschrieben hätte, dass sie vergeben sei und ich hoffentlich verstehe was sie mir damit sagen will und sie mich nicht hinhalten möchte.

Ähm, verstehe nur ich das falsch? Sie schreibt einem anderen, sie ist vergeben und will dich nicht hinhalten, sondern mit dir zusammen sein. So verstehe ich das. Also frag sie nach einem Treffen und schlag irgendwas konkretes schönes vor, dass Du mit ihr machen möchtest.
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Ich will aber auch nicht auf ein 2. Treffen bestehen und Druck ausüben.
Doch, genau das. Du schreibst ihr: "So, an dieser Stelle ist jetzt mal Schluss mit dem ganzen Theater. Ich habe dir gesagt, dass ich dich toll finde und das entspricht der Wahrheit. Ich würde dich wahnsinnig gerne wiedersehen. Diesen Samstag, 19 Uhr? Ja oder nein?" Wenn sie wieder rumeiert von wegen "unglaubwürdig", "brauche Zeit", schreibst du ihr: "Alles klar, finde ich sehr schade, aber darauf habe ich keinen Bock. Schönes Leben noch." Und dann sei konsequent, denn was auch immer ihr Problem ist, mach es nicht zu deinem - du siehst ja, dass du es nicht lösen kannst.

Dass sie jetzt vergeben sei und du hoffentlich verstehst, was sie dir damit sagen will, deute ich übrigens auch so, dass sie dem anderen wegen dir eine Abfuhr gegeben hat - mit "vergeben" also "vergeben an dich" meint. Was ich angesichts ihres Verhalten schon ziemlich schräg finde... Aber gut, einen Reiz scheint sie ja trotz allem auf dich auszuüben.

Falls es zu einem Wiedersehen kommt, würde ich ihr aber auch gleich noch in aller Deutlichkeit sagen, dass du diese Psychospielchen der letzten Woche nach einem eigentlich schönen Kennenlernen und Abend sehr befremdlich fandest und das nicht noch mal mitmachen wirst. Vielleicht hilft es ja und sie braucht einfach mal 'ne klare Ansage. Da wird man ja schon vom Lesen irre.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ehrlich gesagt wäre mir das ganze viel zu stressig und ich hätte keine Lust mehr, so jemanden weiterhin zu treffen.
 

Benutzer164113  (35)

Ist noch neu hier
Hi

Danke erstmal für eure Beiträge...
Ich werde mal bis Sonntag über alles nochmal nachdenken.
Das Problem ist einfach, dass ich einfach nicht verstehen kann warum sie denkt, dass das alles nicht glaubhaft sein soll.
Warum sollte ich behaupten, dass ich sie nicht abstoßend finde und das ich mich auf ein 2. Treffen freuen würde um dort persönlich alles zu klären. Ich hab ihr geschrieben, dass ich finde das es über schreiben zu schnell zu Missverständnissen kommt wenn ich was nicht so meine wie sie es aus dem Text versteht.

Wenn ich was "nettes" schreibe um ihr näher zu kommen, dann kommt nur "was soll ich dazu jetzt sagen" oder "ich finde es schlecht wenn du schreibst aber auch schlecht wenn du nicht schreibst."

Wenn ich z.B. wie die letzten Tage viel schreibe und es nicht um Dinge geht die man auch mit jemand anderen schreibt, kommt fast nur "was soll ich dazu sagen". Als ich aber gestern Abend eingeschlafen bin und mal keine gute Nacht Nachricht geschickt habe und heute Morgen/Vormittag wegen Arbeit nicht schreiben konnte, kam ne Nachricht, ob sie es deuten soll, dass ich mich nicht mehr melde.

Ich weiß auch, dass hier niemand wissen kann was sie denkt :zwinker:

Und jetzt so direkt auf ein Treffen zu pochen und zu sagen "nächsten Samstag um xx Uhr", finde ich einerseits irgendwie gut aber dann sag ich mir wieder, dass ich sie dann unter druck setze und sie auch viel wegen dem Studium im Moment zu tun hat :frown:

Was mir auch nicht aus dem Kopf geht. Ja ich habe sie so gut wie garnicht berührt, ich habe sie nicht geküsst.... Aber warum sieht das bald so aus als ob es schlimmer wäre als wenn ich sie nur ins Bett bekommen wollte um mich dann zu verpissen.
Und warum zum Teufel sollte ich dann nur behaupten es läge nicht daran, dass ich sie nicht toll fand ? Oder sogar abstoßend ?

Und dann mache ich mir auch gedanken, dass wenn es doch irgendwie klappen sollte, es irgendwann wieder so "kracht" weil ich ev. was mache was nicht ihren Erwartungen entspricht ohne es böse zu meinen.

Dummes Beispiel: Wir treffen uns und alles wird doch gut. Dann wenn wir das 1. mal Sex miteinander haben wollen werde ich z.B. nervös warum auch immer und es klappt nicht sofort. Ist es dann auch wieder nicht glaubhaft wenn ich sage, dass es nicht an ihr liegt und ich einfach nur zu nervös bin aber es nochmal versuchen möchte....
 

Benutzer163957 

Öfters im Forum
Das Problem ist einfach, dass ich einfach nicht verstehen kann warum sie denkt, dass das alles nicht glaubhaft sein soll.

Die Gefühle + Aussagen des anderen in Frage zu stellen, ist leider eine der gängigen "Methoden" emotionaler Erpressung. (->Man fängt an an sich selbst zu zweifeln und versucht es dem anderen mit allen Mitteln recht zu machen, um ihn bloß nicht zu verletzen und vergisst dabei seine eigenen Bedürfnisse.Aus eigener Erfahrung: Das kann einen auf Dauer wirklich psychisch fertig machen:depri:).
Und es kann durchaus sein, dass sie sich ihrer Methoden gar nicht bewusst ist (dich nicht in böser Absicht unter Druck setzt), aber das lässt sich aber nur mit viel offener Kommunikation feststellen und möglicherweise "durchbrechen".
Wichtig ist, dass du erkennst, dass sie dich jetzt schon an dir und deinem Verhalten zweifeln lässt, dich verunsichert und du schon jetzt deine Wünsche zurücksteckst (und deine Zukunftsängste diesbezüglich sind absolut gerechtfertigt).

Hier sind recht knackig die gängigen Handwerkszeuge der "Erpresser" zusammengefasst: Emotionale Erpressung - Andere unter Druck setzen (aber wenn du ein bisschen Google zu dem Stichwort befragst, findest du das auch noch ausführlicher und auch Stategien, wie man sich von Manipulationen am Besten frei machen kann).

Ansonsten verweise ich nochmal an den Beitrag von Mia Culpa.
Wenn du ihr kein konkretes Treffen vorschlagen willst, dann kannst du ihr ja auch schreiben, dass sie ein Datum für ein Treffen vorschlagen soll (und ziehe dich zurück, bis sie dir einen konkreten Termin nennt) und lasse dich auf keinen Fall auf weitere Erpressungen ein!
 

Benutzer164113  (35)

Ist noch neu hier
Wow !!! Das klingt alles sehr logisch und ja genau so fühle ich mich.

Es ist ja nicht so, dass ich keine Absagen oder Ablehnungen vertragen kann. War ja nicht mein erstes Date und wenn es nicht gefunkt hat oder nicht richtig passte, egal von mir ,von der Frau oder von Beiden aus, dann war es halt leider so... Da gab es keine SMS oder Anrufe mit betteln und nochmal versuchen oder was auch immer... Aber diese "Erpressung" die macht mich einfach nur fertig. Dieses einreden von wegen ich hätte es anders machen müssen und ich bin durch mein Verhalten schuld... Und egal wie man es macht. Schreibt man nicht, dann wird man gefragt ob man sich verdrücken will. Schreibt man mehr als über das Wetter ist es auch wieder falsch...

Eigentlich bin ich einfach nur bescheuert, dass ich da noch am überlegen bin und sollte wirklich wie ihr meint, schreiben was jetzt Sache ist und wenn dann nichts kommt oder nur weitere Vorwürfe von ihr kommen, dann wird sich das wohl nie legen oder ev. mit der Zeit besser werden bis ich dann wieder nicht "richtig" reagiere und es von vorne beginnt :kopfwand:

Und eine Partnerschaft wo ich immer überlegen muss was ich mache und bloß keinen Fehler machen darf/will, damit sie nur das bekommt was sie für richtig in dem Moment hällt möchte ich nun auch nicht :what:
[doublepost=1484960423,1484959563][/doublepost]Ich hab jetzt mal angefangen mich über emotionale Erpressung schlau zu machen und bin grade ein paar Texte am lesen... Wahnsinn.... Gut das du das erwähnt hast !!! Ich hab jetzt nicht nur eine andere Sichtweise wegen der Geschichte hier sondern auch in anderen Dingen.... :ninja:
 
M

Benutzer

Gast
Das Problem ist nur: das KANN emotionale Erpressung sein (gut möglich), muss es aber nicht. Ich weiß nicht, was genau:
Ich hab jetzt nicht nur eine andere Sichtweise wegen der Geschichte hier sondern auch in anderen Dingen.... :ninja:
bedeutet, aber es klingt mir fast so, dass Du da jetzt zu viel in manche Dinge hinein interpretierst.
Das Problem ist wohl: ich könnte mir sehr gut einen Versuch im Sinne von G gammaxy vorstellen: einfach ein schönes Date ausmachen, ruhig und cool bleiben, eindach nicht eingehen auf Dramen machen, Sicherheit ausstrahlen; wenn sie z.B. wieder oh, das ist doch nicht ehrlich gemeint, schreibt usw., nicht DICH sondern SIE fragen: warum sollte ich dann meine Zeit verschwenden? Für welchen Nutzen? und dann weiter im Programm, gar nicht weiter darauf eingehen.
Nur, Du scheinst mir dafür nicht "sicher" genug, zu schnell aus der Bahn zu bringen, Du würdest Dich doch bald wieder rechtfertigen, oder?
Wenn Du das nicht schaffst cool zu bleiben, würde ich mir ein Treffen (und weiteres) gut überlegen. Es kann natürlich auch anders sein, aber Deine Befürchtungen, dass das dann ggf. in einer Partnerschaft ähnlich oder zumindest auch nicht einfach wäre, sind ja nicht unbegründet.
Nur Du kannst allerdings einschätzen ob Du stark und sicher genug sein kannst, dass Du ihr Verhalten mit Gelassenheit nehmen kannst (ganz egal, ob es Unsicherheiten ihrerseits oder Psychospiele sind) UND ob Dir eine mögliche Beziehung mit ihr, Anstrengung und Energie, die das sicher kosten wird, wert sind.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer163957 

Öfters im Forum
...und noch ein kleiner Gesprächstipp von meiner Seite (ohne Wissenschaft, nur mein Bauch: Dreh das Spiel nicht um und begegne ihr mit Vorwürfen, sie würde dich manipulieren, Spielchen spielen usw. auch wenn der Gedanke sehr naheliegend ist. Wir wissen nicht was die Gründe für ihr Verhalten sind und ob es an ihrer Unsichert (ihre Bedürfnisse klar zu äußern) und früheren Verletzungen liegt (oder viele anderen Gründen). In dem Moment wärst du nämlich der, der ihre Gefühle und Ängste nicht ernst nimmt und ihr etwas unterstellt.

Argumentiere immer nur mit dem, was du sicher sagen kannst:
Nämlich, was es mit dir macht, was du denkst und fühlst, wenn sie sich - so oder so - verhält oder - diese oder jene - Dinge sagt und was du möchtest.

"Emotionale Erpressung"u.a. ist schematisch so herrlich logisch, aufschlussreich und bestimmt auch hilfreich - aber Menschen und ihre Beweggründe, Erfahrungen, Absichten und Gedanken sind individuell verschieden(und nicht immer logisch). Und wir alle haben schon in der Kindheit einzelne Strategien erlernt und angewendet (die Eltern, durch Quengeln auf dem Boden so lange "erpressen" bis wir bekommen was wir wollen, etc) ohne uns groß Gedanken darüber zu machen... nicht in die Thematik verrennen und hinter allem böswillige Manipulation vermuten.
[doublepost=1484969971,1484969810][/doublepost]
Off-Topic:
oh, hab den Beitrag von @Makealongstoryshort jetzt erst gesehen, ich hoffe ich hab da jetzt nicht zu viel langweilend wiederholt - unsere Gedankengänge scheinen ja ähnlich gewesen zu sein:winkwink:
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Eigentlich bin ich einfach nur bescheuert, dass ich da noch am überlegen bin und sollte wirklich wie ihr meint, schreiben was jetzt Sache ist und wenn dann nichts kommt oder nur weitere Vorwürfe von ihr kommen, dann wird sich das wohl nie legen oder ev. mit der Zeit besser werden bis ich dann wieder nicht "richtig" reagiere und es von vorne beginnt
Eben, deshalb wäre es wirklich wichtig, dass du das Muster endgültig durchbrichst (wie M missing_link schon schrieb). Du hast bislang wenig bis gar nichts falsch gemacht und sie dreht schon am Rad. Wie soll das erst werden, wenn ihr mal reelle, ernsthafte Probleme habt? Darüber möchte man lieber gar nicht erst nachdenken. Lustig wird das jedenfalls nicht.

Momentan sieht es ja so aus, dass du ihr regelmäßig, aber gleichzeitig auch bloß nicht zu viele, nette und alltägliche Nachrichten schreibst, um in Kontakt zu bleiben und sie aber nicht zu überfordern oder gar Druck aufzubauen. Sie reagiert darauf mit einem charmanten "Was soll ich dazu sagen?" oder beschwert sich, wenn du ihr dann eben nicht schreibst, obwohl sie ja sowieso nicht weiß, was sie zu deinen Nachrichten sagen soll. :rolleyes: Merkst du was?

Was mich daher interessieren würde: Warum bleibst du noch am Ball? Was magst du aktuell an ihr - also seit dem persönlichen Treffen? In der Kennenlernphase und bei dem Date war sie doch eigentlich ein ganz anderer Mensch, oder?

Ich finde, es ehrt dich schon sehr, dass du dich so um sie bemühst (jeder andere hätte bestimmt längst aufgegeben :zwinker:) und ich will sie dir auch gar nicht ausreden. Aber du solltest schnellstmöglich etwas an deinem Verhalten ändern und sie damit zwingen, ihres zu ändern. Entweder in die Richtung, dass sie sich einkriegt und merkt: "Ich hab mich so biestig verhalten und er mag mich trotzdem noch. Es muss ihm also ernst mit mir sein, ich geb ihm eine Chance." oder sie tickt völlig aus von wegen: "Ich lass mich von dir doch nicht unter Druck setzen, das beweist ja nur, dass ich die ganze Zeit Recht hatte...!" Dann kannst du ihr aber auch nicht helfen. Deine aktuellen Samthandschuhversuche bringen jedenfalls gar nichts, merkst du ja selbst.

Ich kann wirklich überhaupt nicht verstehen, was sie mit ihrem Verhalten bezwecken will. Dass sie dich damit früher oder später vertreibt, muss ihr klar sein. Ich denke, sie provoziert dich durch ihr Gezicke, um sich entweder selbst zu beweisen, dass alle Männer Schweine sind oder sie hofft, dass du "der Eine" bist, der sich davon nicht abschrecken lässt. Dann musst du jetzt aber auch mal auf den Tisch hauen und kurzen Prozess machen. Ich wage zu behaupten, ihr Zeit zu lassen, dürfte kontraproduktiv sein und die Sache von selbst killen.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Für mich kommt das so rüber, als hat sie bei dem Treffen ein wenig auch ihren Marktwert prüfen und das Ego aufpolieren wollen und da das nicht hingehauen hat, manipuliert sie dich nun so weit, bis du ihr diese Bestätigung doch gibst.
Denn ganz ehrlich, nach einem einzigen Treffen weiß man doch nicht schon, dass man mit dem anderen zusammen sein will.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Würde sie dich total toll finden und dich wiedersehen wollen, würde sie bestimmt nicht so eine komische Nummer abziehen. Würde auch konkret nach einem Treffen fragen und wenn sie nicht will, dann ist das eigentlich ein Korb, nur so formuliert, dass du der Schuldige bist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren