Nach 20 Jahren Beziehung plötzlich andererseits Sex Vorlieben

Benutzer192263  (49)

Ist noch neu hier
Hallo erstmal die Vorgeschichte.
Ich bin seit über 25jahren mit meiner Frau liiert davon knapp 20 Jahre verheiratet. 2 erwachsene Kinder 1 Enkel. Wir sind damals sehr schnell zusammen gekommen nach 3 Monaten Beziehung war ich für 8 Monate am anderen Ende der Welt ( mit 2 Freunden) kam wieder , sie wurde direkt schwanger. Es war damals nicht ganz einfach wir haben es aber gut gemeistert. Im laufe der Jahre gab es schöne und auch schwere Zeiten wir haben uns gegenseitig gestützt, da wir beide sehr temperamentvoll sind wurde es im Streit auch mal sehr laut.
Die Pubertät des großen Kindes war schon hart die des jüngeren ziemlich krass ( Schulabbruch, Drogen , Straftaten) es gab eine mehrmotorige Phase wo wir nicht mehr als Pasr zusammen waren sondern als Eltern. Damals hab ich so oft gehört das ich die Hauptschuld daran trage und sie sich immer um alles alleine kümmern musste. Da ich beruflich im Aussendienst weltweit tätig war stimmte das auch teilweise ich hab’s manchmal nicht mehr ertragen zu Hause und bin dann für 2-4 Wochen auswärts arbeiten gewese. Oftmals auch da wo es kein Handynetz gab also nur schlecht / kurz erreichbar.
Manchmal haben wir uns auch am Telefon gestritten und dann war Funkstille bis Ende der Reise.
Irgendwann haben wir festgestellt das es so nicht geht haben eine Paartherapie angefangen und ich bin zu einem Freund gezogen.
Ich hab dann übergangsweise nach einem WG Zimmer gesucht und mir eins angeschaut . WG Mitbewohnerin war 14 Jahre jünger ich bin nicht eingezogen wir hatten 1,5 Jahre eine F +.
Schon vor dem Austug hatte ich oft mit meiner Frau gesprochen das es mich fertig macht das wir nur noch über Erziehung reden und es keine Zärtlichkeiten mehr gibt. Nicht nur kein Sex auch kein küssen streicheln kuscheln.
Ich hatte damals klar kommuniziert bei mir gehts kaputt und ich wende mich auch anderen Frauen zu.

Ihre Haltung zur Sexualität war nicht sehr offen keine SB, oral aktiv und passiv nicht interessant, anal = tabu
Hatte einige Erfahrungen vor mir u.a. mit einem älteren verheirateten Mann. Ich wollte das nie genau wissen.
Dafür ist sie sehr leidenschaftlich, schnell erregt und kommt meist auch sehr schnell.
Es war trotzdem immer sehr schön für mich.
Nach der F+ ( von der sie wusste ) gabs irgendwann wieder eine Annäherung zwischen uns beiden. Wir hatten lange Gespräche sie hatte mit meiner damaligen ex f+ telefoniert um sich auch von der bestätigen zu lassen das das schon Monate aus war.
Insgesamt waren wir 2,5 Jahre getrennt.
Sie hatte in der Zeit angeblich nix mit niemandem ( was von meiner Seite aus kein Problem ist/war). Wir versprachen absolute Ehrlichkeit und es wurde viel ausgepackt und aufgearbeitet.
Wir sind wieder zusammen gekommen und ich erkenne sexuell meine Frau nicht wieder. Oral steht jetzt hoch im Kurs. Sie hat das bei mir früher schon gemacht allerdings mir zu liebe das habe ich gemerkt und fand’s auch nicht so dolle.
Das ist jetzt ganz anders sie macht’s sehr gerne und es erregt sie auch eindeutig.
Anal würde sie auch gerne mal ausprobieren generell ist das alles mehr porno mäßig ( porno lehnt sie ab) und am liebsten von ihr aus mehrmals täglich.
Mir ist das so fast zuviel, bin so der 2-3/Woche Typ (inzwischen).
Ich hab sie natürlich gefragt wo das jetzt herkommt ob sie vielleicht doch in den 2,5 Jahren was mit wem anderen hatte, das wurde vehement verneint, auch da habe ich mehrfach betont ich will nix genaues wissen . Nein das wäre halt jetzt so und dem Sex vorher sehr ähnlich ( Ihre Meinung).
Mehr kommt da einfach nicht.
Ok nimm’s mit und genieße es raten mir Freunde. Aber ich hab das Problem das wir absolute Ehrlichkeit zwischen uns ausgemacht haben ( zur Not sagt man darüber möchte ich nicht reden das wird auch akzeptiert) und das ist nicht ehrlich.
Was mache ich denn jetzt bin echt ratlos vielleicht war jemand mal in ähnlicher Situation. Oder hat’s mit den Wechseljahren zu tun ( keine Verhütung von ihr seit 15 Jahren).
Die blockt jetzt ab weil alles dazu gesagt sei, ich hab kopfkino und stelle irgendwo den Neuanfang in Frage
Danke fürs durchlesen bis hierher
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184451 

Öfter im Forum
Ich würde ihr glauben, dass da nichts war. Menschen ändern sich im Laufe ihres Lebens. Bei manchen nimmt die Libido ab, bei anderen zu, Vorlieben variieren. Könnte tatsächlich hormonell bedingt sein und/oder der Abstand tat ihr einfach gut. Ich würde mich an deiner Stelle vermutlich freuen, aber natürlich klar kommunizieren, wenn es dir zu viel wird.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192252  (33)

Ist noch neu hier
Habe vorhin in einem Thread schon gesagt, man sollte seinem/seiner Partner*in schon glauben was gesagt wird.
Das ist für mich irgendwie eine Grundsatzfrage.
Zweifele ich die Wahrheit an, fehlt doch die Vertrauensbasis.
Ich weiß natürlich, dass man auch angelogen werden kann - dann hat man aber sowieso ein ganz anderes Thema.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer65590  (37)

Beiträge füllen Bücher
Ich frage mal ganz kurz: Was würdest du denn gerne hören?

"Ja, da wa ein anderer Mann, ER hat mir das gegeben, was du mir 20 Jahre nicht geben konntest; mit dir hat mir Sex nie Spaß gemacht, jetzt hat ER mir die Augen geöffnet und mich zum sexgeilen Luder gemacht, und da darfst du jetzt auch was von abhaben, aber wehe, du bist nicht gut genug, dann gehe ich zu IHM zurück?"

So was in der Art? Also, das ist ja jedem selbst überlassen, aber mir persönlich wäre dein aktuelles Szenario lieber... darum Scherz beiseite: möchtest du unbedingt einen anderen Mann in die Story reinkalkulieren? Und wenn ja, warum?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer188767 

Sorgt für Gesprächsstoff
Natürlich würde ich das glauben. Du warst wohl nicht so der Bringer als sie alleine mit Kindern, Job, Erziehung und Haushalt wuppen musste.
Jetzt wo sie Kapazitäten frei hat, hast du das unglaubliche Glück eine neue Chance von ihr zu bekommen. Und du darfst sie kennenlernen wie sie vermutlich wirklich ist. Du kannst es aber auch torpedieren, und sie mit deinem Misstrauen terrorisieren. Zudem, auch wenn sie jemanden in eurer Auszeit gehabt hätte, geht es dich nichts an. Sie ist dir kein Bericht, und keine Rechenschaft schuldig. Ich finde dein Verhalten völlig daneben, sorry!
 
zuletzt vergeben von

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
Sie ist dir kein Bericht, und keine Rechenschaft schuldig. Ich finde dein Verhalten völlig daneben, sorry!

Daneben finde ich allerdings eher Deine Vorwürfe hier.

Denn die dargestellte Situation (wir arbeiten auf und sind absolut ehrlich miteinander (gepaart mit der Möglichkeit “über das Thema möchte ich nicht mehr sagen”), sehe in dieser Vereinbarung kein Problem sich zu interessieren.

Und Nein, ICH würde die Sache auch nicht einfach so schlucken. Dass sich die Dinge derart krass ändern ist mMn ohne einen deutlichen Auslöser nicht zu erklären. Es muss zwar nicht unbedingt ein Mann sein, aber wenn es keiner wäre, könnte sie diesen Auslöser ja einfach benennen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer181426  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin auch jahrelang gut ohne Sex ausgekommen (nachdem die Kinder da waren), SB so alle 2-3 Wochen mal kurz, wenn ich feststellte, och, ich könnte doch mal wieder.
Bis vor zweieinhalb Jahren.
Frag mich nicht, was passiert ist, aber meine Libido hat sich um 180 Grad gedreht. Drei Tage ohne SB - oje 🙈 Ein Monat ohne Sex - Hilfe 🙈

Keine Ahnung, was passiert ist. Die Kinder wurden größer und selbständiger. Ich weiß im Nachhinein nicht mehr, wann ich die Pille gewechselt habe, glaub aber dass das länger her ist. Vermutlich haben sich einfach die Hormone verändert. Ein Hormonstatus vorher und nachher wäre spannend, lässt sich aber jetzt im Nachhinein natürlich nicht machen.

Daher: Kann durchaus sein, dass es sich bei ihr einfach geändert hat, ohne dass sie selbst begründen kann warum. In dem Fall wäre es echt doof, sie mit dem Thema zu nerven und ihr zu misstrauen. Daher plädiere ich für die Unschuldsvermutung, wenn es nichts anderes gibt, das vermuten lässt, dass etwas gewesen wäre.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192263  (49)

Ist noch neu hier
Danke für die Antworten
Es geht mir nicht um Misstrauen und ich nerve sie auch nicht damit. Ich vertraue ihr auch aber gewundert hat es mich schon, daher danke für deine Erfahrung Hase das kommt dem schon sehr nahe.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192122  (27)

Klickt sich gerne rein
Danke für die Antworten
Es geht mir nicht um Misstrauen und ich nerve sie auch nicht damit. Ich vertraue ihr auch aber gewundert hat es mich schon, daher danke für deine Erfahrung Hase das kommt dem schon sehr nahe.
Also ich verstehe dass du da dann überrascht bist wenn das quasi von nichts auf 100 umschlägt. Du kennst deine Frau am Besten und solltest einschätzen können wenn sich nicht komplett ehrlich sein sollte, durch den Text kann das niemand von uns beurteilen.
So ein Libidoanstieg kann alle Möglichen Gründe sein, bei meiner Freundin war die Libido zb, nachdem sie die Pille abgesetzt hat in Kombination mit zu viel Stress auf der Arbeit quasi bei null. Jetzt nach ca. einem Jahr in dem sich ihr Körper wieder umgestellt hat weil sie nicht täglich den Hormoncocktail einwirft ging die Libido teilweise wieder auf direkt auf 100 hoch.
Versuch du dich auch nicht zu sehr reinzusteigern und versuch einfach nur den Neuanfang und die Ehe allgemein wieder aufleben zu lassen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer185636  (38)

Klickt sich gerne rein
Ich denke, dass Deine Frau die Wahrheit sagt. Wahrscheinlich hat sie durch die Trennung gemerkt, dass ihr doch etwas an Dir und Eure Ehe liegt und sie ist vielleicht auch zu der Erkenntnis gekommen, dass eine funktionierende Ehe nicht ohne Sex auskommt. Das Du in der Zeit eine F+ hattest, tut vielleicht ihr übriges (Eifersucht). Und genauso wie Du Dich mit Deinen Freunden ausgetauscht und im Internet informiert hast, wird Deine Frau dies vielleicht auch getan haben. Hinzu kommt wohl auch, dass Eure Kinder anscheinend zur Zeit keine Probleme machen. So werden bei Deiner Frau wahrscheinlich viele Dinge zusammengekommen sein, die nun dazu führen, dass Sie jetzt mehr Lust auf Sex hat. Oder sie geht zumindest mehr auf Dich und Deine Wünsche ein.

An Deiner stelle solltest Du nicht mehr darauf rumreiten, ob Deine Frau eventuell doch mal was mit jemand anderem gehabt hat. Wenn Du sie damit weiter nervst, könnte sie auch wieder in alte Verhaltensweisen fallen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer148761  (33)

Sehr bekannt hier
vll ist sie in der zeit sexuell etwas "ausgehungert" und hat dadurch neue fantasien und vorlieben entwickelt. ich glaube sexualität wandelt sich auch einfach generell im laufe der zeit.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192224  (53)

Ist noch neu hier
Lieber T,
Darüber wie Sie beiden generell miteinander umgehen (Ehebruch,mit Ehrlichkeit verwechselte Taktlosigkeit usw.)war ich nicht wenig erstaunt.
Jeder ja so wie er will,aber basiert Ihre Ehe denn nur auf Sex? Ich finde,Sie sollten sich lieber im Guten trennen,als im Schlechten zusammenleben,denn ich finde,Sie haben beide einen miesen Charakter.
Tut mir leid,aber das musste raus.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
Tut mir leid,aber das musste raus.

LOL … Unsinn!

Und … das Thema des Threads ist nun einmal etwas, wo es um Sex geht. Soll der TS da jetzt beschreiben, wieviel Zeit die Beiden mit Hobbys (z.B. gemeinsam Kartenspielen) verbringen? Welche Relevanz sollte das haben?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer172623 

Öfter im Forum
Ich glaube, so wie sich Geschmäcker und Vorlieben zB beim Essen im Laufe der Jahre verändern können ist es auch mit der Sexualität.
Viele Frauen sind ab 40/Mitte 40 entspannter, da Kinder meist aus dem Gröbsten raus oder schon erwachsen sind.
Viele haben einen selbstverständlicheren Umgang mit ihrer Sexualität, kennen ihren Körper besser und können mögliche „Makel“ akzeptieren ohne in Selbstzweifel zu verfallen.
Beginnende Wechseljahre können auch eine Rolle spielen, allerdings in jede Richtung.
Ich würde ihr vertrauen und mich über ihre neue Lust freuen !
 
zuletzt vergeben von

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
zuletzt vergeben von

Benutzer192224  (53)

Ist noch neu hier
Ja,Sie haben Recht:
Für Pseudoliebe und Hurerei habe ich absolut kein Verständnis
 
zuletzt vergeben von

Benutzer191418  (38)

Ist noch neu hier
Ich bin mit meinem Mann 23 Jahre zusammen . Bin jetzt 38 Jahre alt und seit ein paar Monaten ,hab ich mehr Lust als jemals in meinem Leben. Ich möchte jeden Tag, am liebsten mehrmals.
Mein Mann auch anfangs skeptisch weil ich plötzlich so extrem viel Lust habe . Aber ich habe nur Sex mit meinem Mann , und selbst in der Arbeit denke ich an Sex. Bei uns war Sex immer schon sehr wichtig aber jetzt noch mehr, noch intensiver.
Ich will damit nur sagen, JA . Wahrscheinlich hat sie sich verändert und hat das Sexleben neu entdeckt.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer87573  (34)

Sehr bekannt hier
Ich halte es auch für wahrscheinlich, dass sie aufgrund einer Hormonumstellung oder weniger Stress oder ähnlich einfach mehr Lust entwickelt hat. Bei mir schwankt das je nach Stresslage und Zustand der Beziehung auch sehr, wie viel Lust ich habe.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer181426  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin mit meinem Mann 23 Jahre zusammen . Bin jetzt 38 Jahre alt und seit ein paar Monaten ,hab ich mehr Lust als jemals in meinem Leben. Ich möchte jeden Tag, am liebsten mehrmals.
Mein Mann auch anfangs skeptisch weil ich plötzlich so extrem viel Lust habe . Aber ich habe nur Sex mit meinem Mann , und selbst in der Arbeit denke ich an Sex. Bei uns war Sex immer schon sehr wichtig aber jetzt noch mehr, noch intensiver.
Ich will damit nur sagen, JA . Wahrscheinlich hat sie sich verändert und hat das Sexleben neu entdeckt.
Witzig, bei mir war das auch mit 38 😅
Was passiert da nur?!
Allerdings fehlt mir seither der passende Mann dazu 🙈
 
zuletzt vergeben von

Benutzer191418  (38)

Ist noch neu hier
Witzig, bei mir war das auch mit 38 😅
Was passiert da nur?!
Allerdings fehlt mir seither der passende Mann dazu 🙈
Oweia ,das ist ja dann mal doof ohne passendes Gegenstück 😬
Ich würde es nicht aushalten 🙈
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren