Muss der Mann für Dates zahlen?

Benutzer180091 

Ist noch neu hier
Hallo,

letzten Monat hat mich ein Mädchen aus meinem Studiengang gefragt, ob ich Lust hätte mit ihr Essen zu gehen. Wir sind beide im selben Semester und haben uns schon einige Male unterhalten. Sie hat per WhatsApp ein Restaurant vorgeschlagen und wir haben uns dort getroffen. Das Date verlief ganz gut und die Rechnung ging auf mich.

Wir haben dann zwei Wochen lang geschrieben und sie hat mich erneut gefragt, ob wir was zusammen unternehmen wollen. Das zweite Date verlieft noch besser und ich hab wieder für sie gezahlt.

Wenn sie erwartet, dass ich beim ersten (oder zweiten) Date zahle, sehe ich das ein und zahle dann auch. Ich denke das erwarten eh die meisten Mädels. Allerdings sitzt als Student das Geld bei mir nicht so locker. Jetzt wollen wir uns zum dritten Mal treffen. Ich frage mich jetzt, ist es okay sich auch mal die Rechnung zu teilen oder getrennt zu zahlen? Oder wirke ich damit geizig?
 

Benutzer162572 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke das erwarten eh die meisten Mädels.
Nö.

Ich frage mich jetzt, ist es okay sich auch mal die Rechnung zu teilen oder getrennt zu zahlen? Oder wirke ich damit geizig?
Easy. Was essen und was trinken gehen. Einer zahlt im Restaurant, der andere in der Bar. So kommt man sich nicht in die Quere und 10€ hin oder her schmerzen ja nicht wirklich, wenn man den anderen leiden kann :zwinker:.
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Man kann sich ja auch woanders als im Restaurant treffen :smile:
Spazieren gehen oder so ist völlig kostenlos
 

Benutzer179257 

Klickt sich gerne rein
Ich frage mich jetzt, ist es okay sich auch mal die Rechnung zu teilen oder getrennt zu zahlen?
Völlig normal, auch mal auf eine getrennte Rechnung zu bestehen, vor allem als Student und wenn man in der Datingphase ist.
Ich hab diese "Regel", dass der Mann zahlen "muss", nie verstanden :grin: Ich lade gerne ein und werde auch gerne eingeladen - für mich ist das ein Geben und Nehmen und hat nichts mit meinem Geschlecht zu tun.

Oder wirke ich damit geizig?
Wenn sie dich deshalb als geizig ansehen sollte, weißt du ja, was du von ihr halten kannst :grin:



Übrigens: Ihr könnt vor allem im Sommer viel draußen unternehmen und müsst dafür keinen einzigen Cent zahlen :cool:
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde nicht erwarten, dass er zahlt, aber wenn er es anbietet, würde ich es nicht ablehnen. :thumbsup:
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Wenn sie beim dritten Mal nicht von sich aus bezahlt, nachdem sie mit einer Selbstverständlichkeit mich die ersten beiden Male hat bezahlen lassen, war das auch das letzte Date. Mit solchen Frauen kann ich ja so gar nichts anfangen...

Off-Topic:
Ich denke das erwarten eh die meisten Mädels.
Tja, liebe Gleichberechtigung, wir warten dann nochmal weitere 50 Jahre...:cautious:
 

Benutzer180091 

Ist noch neu hier

Benutzer154024 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist so seltsam... warum denken so viele Männer das sie zahlen müssen?

Ich hab das nie so gehalten.
Und sie sollte es dir auch nicht krumm nehmen wenn du mal nicht zahlst :smile:
 

Benutzer178204  (19)

Ist noch neu hier
Also ich habe es nicht so gerne, wenn einer viel mehr zahlt als der andere, da ich immer das Gefühl hätte, meinem Freund was zu Schulden. Er wollte am Anfang auch alles zahlen, auch den ganzen Urlaub alleine, aber uch bin niemand, der das alles annehmen würde.
Bei uns ist das so, das wir immer zusammen zahlen, ob essen, schwimmen, Schlittschuhlaufen... aber halt immer ungefähr abwechselnd. Auf paar Euro kommt es nicht an, aber ich möchte mir garnicht alles bezahlen lassen.

Ich finde auch nicht, dass der Mann immer für die Frau zahlen muss, gibt genug die das irgendwann dann auch ausnutzen. Klar kann man die Rechnung auch teilen.
 

Benutzer162187  (30)

Öfters im Forum
Ich denke das erwarten eh die meisten Mädels.
Nö.:zwinker: Ich erwarte nicht das der Mann mich beim Date frei hält und alles zahlt. Ich kann meinen Kram da auch gut selbst zahlen oder diejenige sein die das übernimmt und für beide zahlt.:smile:
Ich brauche dieses klassische "der Mann muss immer zahlen" nicht.

Am beste finde ich allerdings wenn jeder mal was bezahlt und es sich am Ende irgendwo die Waage hält.
 

Benutzer163413 

Sorgt für Gesprächsstoff
Die Zeit, in der Frauen nur arbeiten oder Konten eröffnen durften, wenn es ihr Mann oder Vater erlaubt hat, sind vorbei. Da Frauen damit auch über ein Einkommen verfügen können - und sei es bei Studis vor allem die Überweisung der Eltern - können Frauen auch Rechnungen übernehmen.

Gleichberechtigung klappt nämlich nur, wenn sie in beide Richtungen geht - oder strebt ihr eher so das konservative Rollenbild (Mann = Geld, Frau = Herd + Kinder) an?
 

Benutzer180091 

Ist noch neu hier
Gleichberechtigung klappt nämlich nur, wenn sie in beide Richtungen geht - oder strebt ihr eher so das konservative Rollenbild (Mann = Geld, Frau = Herd + Kinder) an?
Nein. Unser Studiengang war früher eine typische Männerdomäne, die Studentinnen hier dürften wohl also eher modern eingestellt sein. :zwinker:
Das ist so seltsam... warum denken so viele Männer das sie zahlen müssen?
Wenn die Rechnung kommt nimmt sie ihren Geldbeutel aus ihrer Handtasche und wenn der Kellner fragt, getrennt oder zusammen, sagt sie erstmal nichts. Dann kann ich schlecht sagen getrennt, das würde ja gar nicht gut ankommen. Ich habe jetzt schon mehrere Mädels von der Uni gedatet und das lief fast immer so. Deswegen denke ich, dass das erwartet wird. Wie gesagt, bei dem ersten oder zweiten Date habe ich kein Problem damit wenn das erwartet wird. :zwinker:
Ja warum nicht? Wenn er es nicht möchte, sollte er es nicht anbieten :thumbsup:Wenn einfach nichts gesagt wird, würde ich kurz nachfragen, wie wir es machen :smile:
Das Problem ist, wenn sie nachfragt kann der Mann ja nicht sagen "du zahlst" :grin: Wenn du fragst aber nicht selbst anbietest, wird er immer der Höflichkeit halber sagen, dass er es übernimmt und du wirst es immer annehmen. :zwinker:
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Das Problem ist, wenn sie nachfragt kann der Mann ja nicht sagen "du zahlst" :grin: Wenn du fragst aber nicht selbst anbietest, wird er immer der Höflichkeit halber sagen, dass er es übernimmt und du wirst es immer annehmen. :zwinker:
Dann würde ich einfach sagen, er passt zu mir nicht. Ich stehe nicht auf Männer, die ihren Mund nicht aufbekomme :zwinker: Und noch weniger auf Männer, die etwas aus "Höflichkeit" anbieten :smile: Ist aber in dem Fall nicht mein Problem - sondern seins :thumbsup:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich hatte es bisher, dass man entweder getrennt gezahlt hatte oder eben immer abwechselnd. Na ja mein Beuteschema scheint da emanzipierter.
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Eine elegante Möglichkeit wäre gewesen zu sagen: "Komm, ich zahle heute nochmal, und das nächste Mal du?" Oder bereits beim ersten Mal: "Darf ich dich einladen, und du revanchierst dich das nächste Mal?" Dann ist die Sache schon vor dem Ausgehen klar, und man muss nicht erst bei der Bezahlung anfangen, über Geld zu diskutieren.

Auch wenn man sich unter Freunden gegenseitig einlädt, läuft das ja (meiner Erfahrung nach) oft so: In dem Moment, in dem man die Rechnung übernimmt, schlägt man vor, dass das nächste Mal der andere zahlt. Das ist in mehrfacher Hinsicht eine angenehme Sache: Niemand wirkt kleinlich, weil er beim gemeinsamen Ausgehen im Geldbeutel nach Kleingeld herumkramt. Man verabredet direkt ein zweites Treffen, und signalisiert dadurch, dass man sich wohlgefühlt hat, und das gerne wiederholen würde.

In manchen anderen Ländern ist es ja ohnehin deutlich üblicher, dass immer wieder jemand anderes einlädt, oder dass man sich zumindest das Essen 50/50 teilt, ohne am Ende mit dem Taschenrechner nachzurechnen, wer jetzt welche Cent-Beträge beisteuern muss.

Eine Frau, die sich dreimal wortlos einladen lässt, empfände ich ebenfalls als sehr unangenehm. Schlimmer noch: Ich wüsste noch nicht einmal, ob ich durch mein aufdringliches Einladen nicht sogar die Frau selbst in eine Rolle dränge, die sie gar nicht haben möchte. Es sei denn, ich weiß vorher, dass ich deutlich mehr Geld verdiene (wobei es selbst dann unangenehm großspurig wirken kann), oder ich war es vielleicht, der ein bestimmtes Restaurant vorgeschlagen hat, von dem ich keine Ahnung habe, ob es möglicherweise über der Gehaltsklasse dieser Frau (oder des betreffenden Freundes) liegt.
 
G

Benutzer

Gast
Und wenn er es immer anbietet, würdest du ihn immer zahlen lassen? :zwinker:
[doublepost=1597167307,1597167205][/doublepost]
Ja, aber der Vorschlag kam von ihr. :smile:
Wenn der Vorschlag von ihr kam, umso besser. Wenn er nochmal kommt einfach sagen, du ich bin Student, Essengehen ist in der Häufigkeit nicht drinnen.

Ich habe auch schon oft gesagt, machen wir Hälfte Hälfte....da kommt nichts blöd und wenn doch dann fände ich es Strange.
[doublepost=1597173446][/doublepost]
Wenn die Rechnung kommt nimmt sie ihren Geldbeutel aus ihrer Handtasche und wenn der Kellner fragt, getrennt oder zusammen, sagt sie erstmal nichts. Dann kann ich schlecht sagen getrennt, das würde ja gar nicht gut ankommen. Ich habe jetzt schon mehrere Mädels von der Uni gedatet und das lief fast immer so. Deswegen denke ich, dass das erwartet wird. Wie gesagt, bei dem ersten oder zweiten Date habe ich kein Problem damit wenn das erwartet wird. :zwinker:
Wenn sie nichts sagt, fragen ob ihr zusammenlegen wollt. Verstehe das Problem nicht. Echt jetzt, das ist doch normal.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer129180  (34)

Benutzer gesperrt
Das ist so seltsam... warum denken so viele Männer das sie zahlen müssen?
Weil es viele erwarten. Tut man es nicht wird man von einigen direkt in eine Schublade gesteckt.
Ich für meinen Teil gebe gerne einen aus, ob nun Freunden oder Freundin. Meist kauf ich anderen schneller etwas, als mir selbst was zu gönnen.
Wenn es aber eine erwartet dann vergeht mir komplett die Lust daran ein Geschenk zu machen.
 

Benutzer123832  (25)

Beiträge füllen Bücher
Als Lösungsvorschlag für jetzt würde ich ihr anbieten, dass du für sie kochst. Das ist in der Regel günstiger als essen gehen :smile:
 

Benutzer163413 

Sorgt für Gesprächsstoff
Weil es viele erwarten. Tut man es nicht wird man von einigen direkt in eine Schublade gesteckt.

Nein. Unser Studiengang war früher eine typische Männerdomäne, die Studentinnen hier dürften wohl also eher modern eingestellt sein. :zwinker:

Um mal beide zu zitieren: ich habe auch zur Hälfte in einer typischen Männerdomäne studiert und in der Fakultät hat es von Verbindern gewimmelt. Auch die Frauen waren da eher konservativ. Nach dem Studium bin ich nach Bayern gegangen - ich sag nur Herdprämie. Ich kenne daher viele Fälle, wo es es tatsächlich so vorausgesetzt wurde, dass der Mann auch beim Daten schon die Ernährerrolle einnimmt. Ich glaube auch allgemein, das unsere Gesellschaft, gerade mit Bezug auf die Männerrolle, noch moderner werden kann.

Im Endeffekt hilft dir aber nur die Kommunikation, wie hier schon viele anmerken. Dabei handelst du nicht nur aus, wer wann bezahlt - ich finde eine Verteilung passend zum Einkommen ist doch ganz nett; du lernst das Mädchen auch noch bezüglich ihrer Werte kennen, was ja auch ganz interessant sein kann, wenn du auch an ihren inneren Werten interessiert bist. Und beim bzw. vor dem dritten Essen ist ja sicherlich auch ein guter Zeitpunkt, um das Thema mal anzusprechen.

Und ganz ehrlich: die Mädchen, die mich in die Ernährerrolle gesteckt hätten, wären für mich keine Beziehungspartnerinnen gewesen, da ich Gleichberechtigung nicht schlecht finde. Und die funktioniert nur, wenn sie konsequent gedacht ist. Aber das ist mein Problem ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren