Monogamie nur einseitig?

Benutzer192070  (25)

Ist noch neu hier
Hallo allerseits,

ich habe mich neu hier angemeldet und bin auf der Suche nach ein paar Ratschlägen. Ich hatte gestern in einem anderen Forum eine Diskussion mit einem Mann, der mich dafür kritisiert, beleidigt und verurteilt hat, weil ich seit 7 Jahren in einer momogamen Beziehung bin.

Der User ist der Ansicht, ich würde meinen Freund bestimmt nur zur Monogamie drängen und ihn in seiner sexuellen Selbstbestimmung einschränken.

Laut ihm ist Momogamie kein Beziehungsmodell. Man kann höchstens selbst monogmam sein und hat dem Partner nicht in sein Modell reinzureden. Wenn man also als selbst monogmam lebender Mensch, mit einem Menschen in einer Partnerschaft ist, der eine offene Beziehung führt, also einseitig, dann ist das für ihn schon Monogamie.

Es hat einem laut dem User nichts anzugehen, mit wem der Partner Sex hat.

Könnt ihr seine Meinung nachvollziehen bzw. was würdet ihr ihm antworten?

Danke fürs Zeit nehmen
g20.gif
 
zuletzt vergeben von

Benutzer175723  (27)

Öfter im Forum
Jeder soll so leben, wie er möchte und erstmal vor der eigenen Haustüre kehren, bevor andere verurteilt werden.
Wenn es für dich passt, monogam zu leben, warum lässt du dich dann von einem Forumsschreiber so verunsichern?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192070  (25)

Ist noch neu hier
Privates Gespräch? Nichts mehr. Warum sich mit ihm aufhalten?
Nein nur in einem Forum. Ich fühle mich von dieser Person einfach persönlich angegriffen und verletzt, da er beleidigend wurde und sich das Recht herausnimmt über meine Beziehung und mich zu urteilen, obwohl er mich nicht kennt.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192070  (25)

Ist noch neu hier
Jeder soll so leben, wie er möchte und erstmal vor der eigenen Haustüre kehren, bevor andere verurteilt werden.
Wenn es für dich passt, monogam zu leben, warum lässt du dich dann von einem Forumsschreiber so verunsichern?
Weil er mich beleidigt und persönlich angegriffen hat. Ich weiß auch nicht, warum mich das so wurmt.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer89539 

Team-Alumni
Ich finde er redet Blödsinn.

Ich bin selbst nicht monogam, aber natürlich darf man sowas einvernehmlich vereinbaren. Und auch erwarten dass der Partner monogam ist als Voraussetzung einer Beziehung, wenn einem das wichtig ist.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192070  (25)

Ist noch neu hier
zuletzt vergeben von

Benutzer89539 

Team-Alumni
Weil er mich beleidigt und persönlich angegriffen hat. Ich weiß auch nicht, warum mich das so wurmt.
Vermutlich hat er einfach ein Problem mit sich selbst, und agiert deshalb scheiße.

Trotzdem kann ich verstehen dass dich das wurmt.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer175723  (27)

Öfter im Forum
Weil er mich beleidigt und persönlich angegriffen hat. Ich weiß auch nicht, warum mich das so wurmt.
Ich würde mich nicht weiter mit Leuten unterhalten, die mich beleidigen. So viel bin ich mir schon selbst wert. Das musste ich auch erst lernen
 
zuletzt vergeben von

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
es ist in der tat so, dass man niemanden vorzuschreiben hat, ob er monogam zu leben hat - und gleichzeitig kann man sehr gut sagen, dass man nur mit einem monogam lebenden menschen eine beziehung führen möchte. etwas anderes käme für mich auch nicht in frage.

also ja, mein partner kann sicher frei wählen mit wem er sex hat, aber wenn das jemand ausser mir ist, dann ist er halt nicht mehr mein partner.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer175418  (40)

Öfter im Forum
Wenn von Anfang an klar ist das man in einer beidseitig monogamen Beziehung leben möchte, dann haben natürlich beide Partner sich daran zu halten.

Natürlich kann ich niemanden dazu zwingen monogam zu leben. Aber ich kann erwarten einen monogamen Partner zu haben wenn ich den möchte. Und falls der Partner das für sich komplett ablehnt, dann ist er einfach nicht der Richtige.

Falls sich die Einstellung dazu innerhalb einer Partnerschaft ändern sollte muss man natürlich gemeinsam schauen wie man damit umgeht. Eventuell anpassen bzw. wenn es garnicht mehr übereinstimmt dann halt trennen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186405  (50)

Öfter im Forum
Ich weiß auch nicht, warum mich das so wurmt.
Ach, ich finde es gar nicht so schwer sich von persönlichen Angriffen wurmen zu lassen. Wenn sich der Wurm zu gut einnistet, tritt mal gedanklich einen Schritt zurück und überlege ob es einen Wahrheitsgehalt gibt, hier wäre das, dass sich dein Freund über euer Beziehungsmodell beschwert hat, z.B. oder eben (so wird es wohl sein), es gibt keinen Wahrheitsgehalt, dann ist es einfach nur irgendein Mensch, der irgendeinen Blödsinn erzählt, ohne dich zu kennen.
Als ich vor gar nicht mal so langer Zeit die Welt der "sozialen Netzwerke" (Foren) betrat, dachte ich anfangs (unbewusst) immer, dass alle klüger und besser wären als ich, die dort schreiben. Wenn man sich aber klar macht, dass einfach ganz viel Mist geschrieben wird, hilft das ein wenig bei der Wurmkur.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer186405  (50)

Öfter im Forum
Habe ich, allerdings wurde nichts dagegen unternommen.
Wir kennen die Beleidigung natürlich nicht, aber wenn wirklich gar nichts unternommen wird und es eine wirkliche Beleidigung war, dann würde ich mir zudem die Frage stellen, ob ich mich in dem Forum weiter wohl fühle.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer192070  (25)

Ist noch neu hier
Ach, ich finde es gar nicht so schwer sich von persönlichen Angriffen wurmen zu lassen. Wenn sich der Wurm zu gut einnistet, tritt mal gedanklich einen Schritt zurück und überlege ob es einen Wahrheitsgehalt gibt, hier wäre das, dass sich dein Freund über euer Beziehungsmodell beschwert hat, z.B. oder eben (so wird es wohl sein), es gibt keinen Wahrheitsgehalt, dann ist es einfach nur irgendein Mensch, der irgendeinen Blödsinn erzählt, ohne dich zu kennen.
Als ich vor gar nicht mal so langer Zeit die Welt der "sozialen Netzwerke" (Foren) betrat, dachte ich anfangs (unbewusst) immer, dass alle klüger und besser wären als ich, die dort schreiben. Wenn man sich aber klar macht, dass einfach ganz viel Mist geschrieben wird, hilft das ein wenig bei der Wurmkur.
Danke für deine Worte:smile:
Tatsächlich gibt es da keinen Wahrheitsgehalt. Mein Partner und ich haben schon über eine offene Beziehung gesprochen (vor einigen Wochen) und dabei festgestellt, dass das aktuell für uns beide nicht in Frage kommt.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Nein nur in einem Forum. Ich fühle mich von dieser Person einfach persönlich angegriffen und verletzt, da er beleidigend wurde und sich das Recht herausnimmt über meine Beziehung und mich zu urteilen, obwohl er mich nicht kennt.
Dann brich doch einfach den kontakt ab. Ist doch ganz einfach :ratlos:
Warum lässt du dich von einem Wildfremden so verurteilen und angreifen?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer171365 

Öfter im Forum
Könnt ihr seine Meinung nachvollziehen bzw. was würdet ihr ihm antworten?
Nein. Und keine Antwort geben.

Dass andere eine andere Meinung haben können, ist mir aber bekannt und beunruhigt mich nicht. Er soll seine Meinung haben, ich brauche sie nicht zu diskutieren. Ich brauche auch niemanden zu überzeugen.

Wichtig ist aber, dass ich mit meiner Meinung zufrieden bin. Manche meiner Meinungen kann ich gut begründen, das mache ich aber dennoch nicht gegenüber jedem. Manche meiner Meinungen sind einfach so, weil ich das so sehe. Das kann ich ebenfalls vertreten, mache ich aber auch nicht gegenüber jedem.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Könnt ihr seine Meinung nachvollziehen bzw. was würdet ihr ihm antworten?
Dass das Unsinn ist. Denn in einer Partnerschaft legt man immer gemeinsam fest, welche Regeln gelten, insbesondere wenn es um Sex mit Anderen gehen sollte. Ansonsten ist beziehungstechnischer Streß vorprogrammiert.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184468  (50)

Öfter im Forum
...
Könnt ihr seine Meinung nachvollziehen bzw. was würdet ihr ihm antworten?
...
Ich sag´s mal so, es gibt Leute, die sind in Foren, um zu provozieren. Das macht denen Spaß. Und wenn sie dann ein "Opfer" gefunden haben, welches auf die Provokationen eingeht, dann geht denen einer ab ... um es mal etwas vulgär auszudrücken.

Also meine Ratschläge sind daher:
1.) Lass dich von ihm nicht beeinflussen
2.) Wenn er dich beleidigt, melde es (o.k. hast du schon getan und ist nichts passiert)
3.) Gehe ihm in dem Forum aus dem Weg und lass dich vor allen Dingen nicht provozieren ...
... oder ...
4.) Mach dich dort über ihn lustig, in dem du immer weiter schreibst, was er (nicht) hören will ... und amüsiere dich einfach darüber. Dabei ist aber wichtig, immer freundlich zu bleiben und selbst nicht beleidigend zu werden.

Dein Sexleben jedenfalls geht nur dich und deinen Freund etwas an ... und ihr solltet euch einig sein. Was interessiert einen da das Geschwätz eines anderen?!
 
zuletzt vergeben von

Benutzer185718  (37)

Ist noch neu hier
Ist doch Quatsch. Natürlich kann man niemanden vorschreiben, wie er zu leben hat. Aber es herrscht ja durchaus, 'Vertragsfreiheit', man kann ja durchaus Monogamie vereinbaren.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren