Mit 36 fragen zum Erfolg wie sind eure erfahrungen?

Benutzer187359  (36)

Ist noch neu hier
Abend zusammen
Ich habe heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit in Google News gestöbert und bin dann auf denn Artikel hier gestoßen.
Ich habe sowas beim date noch nicht ausprobiert da das einfach nicht ich währe, mich würde aber dennoch interessieren ob das funktionieren kann ich denke verlieben ist hier etwas hoch gegriffen, aber ob man ähnliche Interessen hat lässt sich damit sicher feststellen.
Schreibt mir doch mal eure Erfahrungen Liebe grüße Werena
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Bei mir definitiv nicht, gleich aus mehreren Gründen.
A.) ich bestehe auf Authentizität, b.) ich mag es nicht, wenn jemand so unkreativ ist und c.) wären da eine Menge Fragen dabei, die ich niemandem nach so kurzer Zeit beantworten würde, was zu d.) ich fände das rücksichtslos führt.
 

Benutzer187359  (36)

Ist noch neu hier
Bei mir definitiv nicht, gleich aus mehreren Gründen.
A.) ich bestehe auf Authentizität, b.) ich mag es nicht, wenn jemand so unkreativ ist und c.) wären da eine Menge Fragen dabei, die ich niemandem nach so kurzer Zeit beantworten würde, was zu d.) ich fände das rücksichtslos führt.
Okay. Was wurdest du sagen/machen wenn dein gegenüber beim Date so eine fragen packet anfängt?
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Puh, das ist jetzt sehr hypothetisch, ich kann mir echt kaum vorstellen, dass ein Mann, den ich date, sowas machen würde, das wäre so gar nicht typgerecht.
Vielleicht würde ich ihn freundlich unterbrechen, ihm sagen, wie ich das finde und hoffen, dass er nochmal die Kurve kriegt im Gespräch. Ein Minuspunkt wäre aber dann schon da.
 

Benutzer186417  (44)

Klickt sich gerne rein
Das habe ich mal mitgemacht.
Sie hat es vorgeschlagen, wir haben die Fragen dann diskutiert.
Über einige davon kann man sehr lange diskutieren, und ein Date hat niemals gereicht.

Allerdings hat es nicht zum Verlieben geführt, aber immerhin war der Sex gut :smile:
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Ich würde die Idee eigentlich total lustig finden - nur finde ich viele der Fragen viiiel zu intim und ich würde mich bei denen sehr unwohl fühlen - vor allem, wenn es das Gegenüber nicht akzeptieren würde sollte ich etwas nicht oder nur einsilbig beantworten wollen.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Ohje. Damit wäre ich in fünf Minuten durch. Fünf, weil man in einer Frage vier Minuten lang erzählen soll.

Gut, sagen wir sechs. Bei der Frage nach peinlichen Geschichten müsste ich vermutlich kurz überlegen, welche die coolste ist.

Was soll das sein, arrangierter Deep Talk?
 

Benutzer187176  (55)

Klickt sich gerne rein
Also ich denke, das ist ein rein psychologisches Experiment. Man kann sowas ev. als Anregung nehmen, über was und wie man beim Kennenlernen sprechen kann und im Laufe des Prozesses die Themen behandeln kann, um den Gegenüber besser kennenzulernen, aber so wie jede(r) anders ist, denkt und fühlt, wird das Schema nicht in 1h zum Verlieben führen, das halte ich für Quatsch. Sei du selbst und interessiere dich für dein Gegenüber, das ist immer authentischer als einen Katalog abzuarbeiten.
 

Benutzer186762  (50)

Klickt sich gerne rein
Derartigen Unsinn wie in diesem Artikel zu lesen, bereitet mir stets große Freude.
 

Benutzer186762  (50)

Klickt sich gerne rein
Ohje. Damit wäre ich in fünf Minuten durch. Fünf, weil man in einer Frage vier Minuten lang erzählen soll.

Gut, sagen wir sechs. Bei der Frage nach peinlichen Geschichten müsste ich vermutlich kurz überlegen, welche die coolste ist.

Was soll das sein, arrangierter Deep Talk?
Das kann gar nicht in fünf Minuten funktionieren, weil Du Dir ja am Ende alleine schon vier (!) Minuten lang in die Augen schauen musst, damit es auch sicher klappt. 😱
 

Benutzer187176  (55)

Klickt sich gerne rein
Ja, der Teil ist echt klasse, du musst einem fremden Gegenüber nach 36 Standardfragen echt emotional in die Augen schauen und Zack, verliebt 🙄
 

Benutzer186166  (38)

Klickt sich gerne rein
Ich habe die Fragen gelesen und finde sie interessant! Würde ich aber nie, nie bei einem Date stellen!
Ich selbst käme mir lächerlich vor und der Datepartner muss sich doch entschuldigung, auf den Arm genommen fühlen.
Man sollte einfach gut gelaunt und offen in ein Date gehen. Und entweder stimmt die Chemie oder nicht. Mit psychologischen Fragen etwas "künstlich" herbeidiskutieren zu wollen, ich weiss ja nicht...
Interessant finde ich sie trotzdem und man könnte diese im Laufe der Kennenlernphase das ein oder andere Mal einbauen.
 

Benutzer179097  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nimmt sowas nicht auch den Reiz an einem Date bzw. der kennenlernphase?
Ich finde oder fand das eben immer toll an einem Date.
Klar passen nicht alle Menschen zusammen und ja es gab auch die ein oder andere Situation von Enttäuschung aber das ist doch der Sinn eines Dates.
Klar kann man das alles mit sterilem abarbeiten eines Fragenkataloges abkürzen, nur geht dann alles auf der
Gefühlseben verloren an so einem Date.

Kurz gesagt, interessante Fragen aber in meiner Vorstellung für mich nicht zielführende und am Zweck eines ersten Dates vorbei.
 

Benutzer187176  (55)

Klickt sich gerne rein
Klar kann man das alles mit sterilem abarbeiten eines Fragenkataloges abkürzen, nur geht dann alles auf der Gefühlseben verloren an so einem Date.
Du hast überlesen, dass man ja 4min sich intensiv emotional in die Augen schauen soll, da ist doch das Gefühl. Anscheinend ist psychologisch gesehen Verliebtheit 1h Fakten abfragen und 4min Emotionen 🙄🤷🏼‍♂️
 

Benutzer187100  (58)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also wie jetzt… man muß sich jemanden suchen, in den man sich verlieben will, richtig?

Die 36 Fragen müßte ich vom Blatt ablesen, die inkl. Antworten binnen einer Stunde abarbeiten, darin sind u.a. auch noch 4min. enthalten, um mein ganzes Leben zu erzählen und noch die 4 Minuten, die man sich tief in die Augen schauen muß damit das wirkt… bleiben also nur 52 min. für die restlichen Fragen.

Also ich weiß nicht, das liest sich schon irgendwie anstrengend. Macht man das heutzutage so?
 

Benutzer186762  (50)

Klickt sich gerne rein
Also wie jetzt… man muß sich jemanden suchen, in den man sich verlieben will, richtig?

Die 36 Fragen müßte ich vom Blatt ablesen, die inkl. Antworten binnen einer Stunde abarbeiten, darin sind u.a. auch noch 4min. enthalten, um mein ganzes Leben zu erzählen und noch die 4 Minuten, die man sich tief in die Augen schauen muß damit das wirkt… bleiben also nur 52 min. für die restlichen Fragen.

Also ich weiß nicht, das liest sich schon irgendwie anstrengend. Macht man das heutzutage so?

Das ist ja nur der Einstieg in das Date. Der zweite Teil wird total entspannt und schön, da sind beide dann ja auch schon total verliebt, und zwar völlig unabhängig von den Antworten. Wichtig ist nur, dass man die Reihenfolge eingehalten hat. Erwähnte ich bereits, dass es wissenschaftlich erwiesen ist? …
 

Benutzer186762  (50)

Klickt sich gerne rein
Wahrscheinlich ist es so: wer diesen Blödsinn gemeinsam komplett von vorne bis hinten durchsteht, der ist danach untrennbar miteinander verbunden.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich finde die Fragen zum Grossteil eher langweilig aber schon mal besser als „Was machst du so beruflich?“.
Ähnliche Fragen aus nem Spiel hab ich neulich mal mit meinen PartnerInnen durchdiskutiert, war noch lustig.

Zwei meiner Standard-Fragen bei Dates sind „Was ist deine Lieblings-Zaun-Art?“ und „Wer ist dein Lieblings-Serienmörder?“, natürlich jeweils mit Begründung.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren