Eltern Meine Mutter und der Heilpraktiker

Es geht gut weiter

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Meine Mutter ist nun zu Hause und noch deutlich gezeichnet. Sie hat größere Probleme, wenn sie längere Strecken gehen muss. Aber sie absolviert ihr Programm streng nach Anweisung der Ärzte.
Der Medienkonsum hat sich völlig geändert. Es ist eher so, wie "ich bin erkältet und schaue meine Lieblingsfilme". Es ist eine "innere Logik" dabei zu erkennen und nicht der 10.Durchgang des gleichen Schubers.
 

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Inzwischen ist es nun so, dass meine Mutter eher eingebremst werden muss, um bestimmte Dinge zu lassen und sich wirklich zu schonen.
Das Schlafzimmer hat sie sich zum Büro "umgebaut" und ist im Vergleich zum Herbst hyperaktiv.
In der kommenden Woche folgt nochmals ein Krankenhausaufenthalt, weil noch eine Kleinigkeit operiert werden muss. Die OP wurde gezielt in diese Krankheitsphase gelegt.
Ostern ist hier ein Fest, das man in Gesellschaft verbringt. Wer unterwegs ist, kann natürlich keine DVD schauen. Ich war sehr erfreut, dass der Ausflug meiner Eltern wesentlich länger dauerte als geplant.
 
3 Woche(n) später

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
In 14 Tagen wird meine Mutter wieder an der Arbeit eingegliedert und sie ist wieder weitestgehend hergestellt. Auch sonst ist sie kaum ein Vergleich zum Spätherbst 18
 
1 Woche(n) später

Benutzer160853  (34)

Meistens hier zu finden
Meine Mutter war eine Woche in den Urlaub gefahren und jetzt beginnt ihre letzte Krankenwoche. Ich bin so sehr glücklich, dass das Thema durch ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren