Meine Freundin tanzt mit einem anderen

Benutzer101275 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

ich habe folgende Bedenken :

Vor ein paar Tagen, war ich mit meiner Freundin zusammen in der Disco, alles war schön und gut, sie lief mit Ihren Freundinnen und Freunden durch die Gegend und Ich trank mit meinen Kumpels ein wenig.
Nach einer Zeit verbrachten wir den Abend dann doch zusammen, weil mir das komisch vorkam, das wir nur zusammen hingegangen sind und uns dann beim rausgehen treffen würden, irgendwie nicht so toll.

Als wir dann kurz saßen ging Sie für einen Moment weg ohne was zu sagen.
Ich schaute natürlich wo sie hin ging und sah, dass sie zu zwei Typen lief und die beiden erstmal umarmte.
Danach drehte sie sich und tanzte ihn (er saß auf einem Hocker an der Bar) mit ihrem Hintern an und kreiste ihre Hüften an ihm. Er nahm seinen Arm von hinten um ihre Hüften und genoss das.

Ich hingegen hab sie hergewunken und sie gefragt was das ganze denn soll.
Sie meinte nur, dass es ja ihre Freunde seien und das doch Ok ist, was ich aber gar nicht so Ok fand, im Gegenteil, das war schon echt mies das mit anzusehen.
Ich bin danach zu dem einen gangen und habe ihn gebeten meine Freundin doch nicht so anzufassen, da er genau wusste, dass sie vergeben ist.

Ich frage euch damit, ob ich zu sehr darauf reagiert habe, oder ob das ganze normal ist ?

Wir hatten uns den Tag darauf mehr oder weniger nur angeschwiegen, bis ich anfing zu fragen, ob Sie das mit uns ernst sieht, oder nicht.
Sie meinte hingegen, dass sie auf der einen Seite gerne Single wäre, um ihre Freiheiten zu haben, aber auf der anderen Seite mich braucht und mich liebt.

Ich weiß nicht mehr was ich sagen soll, und seitdem fühle ich mich schlecht, weil ich sie nicht verlieren will und sie über alles liebe.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dass du zu dem Kerl hingegangen bist, war überflüssig. Er hat sich sicherlich gut über dich amüsiert. :grin:
Klären musst du solche Dinge mit deiner Freundin, nicht mit anderen.
Sie hat den Kerl ja freiwillig angetanzt und er hat sie nicht gegen ihren Willen angefasst und anfassen darf man im Prinzip auch vergebene Frauen.

Entscheidend ist ja nicht, wen deine Freundin antanzt und wer sie anfasst, sondern ob sie die Beziehung mit dir weiter führen will/kann. Das ist eine Sache zw. euch beiden!

Wie lange seid ihr denn zusammen?
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht ist es doch nicht so gut zusammen fort zu gehen. :grin: Wie ist das denn bei mit dem flirten mit anderen? Manche mahcne das ja und finden das ok. Habt ihr das besprochen?

Darf sie generell mit ihren Freunden nicht tanzen?
 

Benutzer101275 

Sorgt für Gesprächsstoff
Erstmal danke für deine Antwort.
Ich war in dem Moment als das passiert ist halt total durcheinander und wusste nicht was ich sagen soll, weil das alles doch schon ziemlich doof für mich aussah.

Wir sind jetzt ca. 4 Monate zusammen
nicht die Welt, aber ich kann doch schon sagen, dass sie was besonderes ist, halt anders als bei meinen vorherigen Freundinnen.



Naja für mich kommt das gar nicht in Frage, dass ich mit anderen flirte, ich brauche das nicht.
Bei Ihr ist das ein wenig anders, ich weiß nicht ob man das "flirten" nennen kann, aber sie spricht auch viele mit Kosenamen an bsp: Schnuggi, Süßer usw.

Das eine Mal hat sie vor meinen Augen erstmal nem Typ ne schöne Massage verpasst, wovon ich auch nicht so begeistert war, weil ich es eigentlich noch nie bekommen habe, einfach mal so zwischendurch. :tongue:

Klar darf sie tanzen.
Bloß ist das reiben der "Geschlechtsteile" aneinander kein Tanzen mehr für mich.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also wenn sie nach 4 Monaten schon Sehnsucht nach ihrem Singleleben hat... :confused:
Als besonders gutes Zeichen würde ich das nicht werten. Ganz unabhängig von dem, was in der Disco passiert ist.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich würde mir weniger darüber Gedanken machen dass sie nen anderen Kerl angetanzt und der sie angefasst hat... Schlimmer finde ich dass sie nach 4 Monaten ihr Single-Dasein vermisst...
 

Benutzer101275 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich weiß einfach nicht was ich machen soll...
im Moment läuft alles wieder gut und wir sind eigentlich Glücklich, jedoch denke ich immerwieder mal daran was an dem Wochenende war.

Vielleicht sollte ich das nochmal ansprechen und sie bitten mir genau zu sagen was sie empfindet und was sie wirklich will.

Bloß habe ich Angst, dass dabei rauskommt, dass sie lieber wieder ihr Singleleben lebt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Bloß habe ich Angst, dass dabei rauskommt, dass sie lieber wieder ihr Singleleben lebt.

Na besser es kommt so raus und ihr beendet das ganze nach 4 Monaten als dass ihr es noch ein halbes Jahr weiter führt und sie nebenher flirtet, tanzt und wer weiß was noch.
Ehrlichkeit sollte das wichtigste in einer Beziehung sein oder wäre es dir lieber, deine Freundin würde dich belügen, nur damits dir besser geht?
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
War sie denn vor dir für längere Zeit Single? Viell. ist sie es noch nicht gewohnt wieder eine beziehung zu haben. Bei meinem freund war das zb so. Er hat zwar nicht mit anderen geflirtet aber da er es gewohnt war immer unterwegs zu sein hat er anfangs gar nicht an mich gedacht. :grin: Ich hab das aber locker gesehen.

Wenn du allerdings nicht damit klar kommst und ein klärendes Gespräch nichts bringt dann solltest du die Beziehung viell. beenden. 4 Monate Beziehung ist jetzt noch nicht sooo lange.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Nein, ich fínde es nicht normal und sehr befremdlich, wenn man vor dem Partner (und auch sonst sollte man das eigentlich unterlassen) mit anderen eine Art Befruchtungstanz aufführt, die Geschlechtsteile gezielt aneinander reibt, irgendwelche Massagen verabreicht und sich eigentlich fast so verhält wie es bereits lautstark verkündet wurde, nämlich der Wunsch Single zu sein, aber doch auch die "Annehmlichkeiten" einer Beziehung mitzunehmen.
So läuft das aber normalerweise nicht!

Da würde ich wirklich ein ernsthaftes Wort mit ihr reden, denn erstens sollte sie auch mit ihren jungen Jahren Jahren selber wissen, wie man sie gegenüber seinem Partner loyal und anständig benimmt - ohne dass der Freund gleich zum Rächer wird, weil er lieber das Fehlverhalten bei seinen Geschlechtsgenossen sucht anstatt bei der Freundin und zweitens solltest du dringend aufpassen, dass sie nicht weiter tanzen geht - und zwar dir auf der Nase herum.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hm, das ist wirklich ein nicht ganz einfaches Problem.
Wie die Münchner Löwin ja schon anmerkte, ist es sicher sehr befremdlich, wenn man sich anschauen muss, wie seine Freundin mit einem anderen eine Art "Befruchtungstanz" hinlegt. Die erotische Komponente liegt da ja zunächst auf der Hand.
Andererseits kann ich mir schon Situationen vorstellen, dass selbst sowas relativ harmlos und ungefährlich sein kann, auch wenn es natürlich für den Partner nicht nett anzusehen ist.

Beispiel: Meine jetzige Frau, mit der ich inzwischen (inkl. einer kleinen Unterbrechung) seit ca. 20 Jahren zusammen bin, hatte früher zu Studienzeiten auch einen sehr guten Kumpel/Freund, mit dem sowas durchaus schonmal geschehen konnte. Die haben immer heftigst miteinander "geflirtet" und wenn die getanzt haben, gings mir auch besser, wenn ich da nicht so genau hingesehen habe, sondern mich anderweitig amüsiert. Das war aber einfach nicht wirklich ernst gemeint, sondern eine Art Spiel, das beiden irgendwie Spaß gemacht hat. Es war völlig klar, dass da nix läuft und laufen wird. Kann das schlecht beschreiben. Mir ist das jedenfalls ganz am Anfang auch sehr sauer aufgestoßen, aber irgendwann - natürlich auch nachdem wir darüber gesprochen haben - war mir das dann einfach klar und ich habe ihr das gegönnt und es toleriert......und es war o.k.: Es haben sich keine "ernsthafteren" Probleme daraus entwickelt ;-).

Fazit: Unschön, aber nicht "per se" schlimm. Man müsste aber genauer analysieren, was da eigentlich dahinter steckt.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Also erstmal finde ich es nicht falsch, daß Du zu dem besagten Typen hingegangen bist und ihm Deine Meinung gesagt hast. Immerhin bist Du noch ihr Freund und kannst, ja solltest auch dementsprechend auftreten und sagen, was Dir nicht passt. Alles andere wäre auch schlimm, sonst könnte das so ankommen, daß Dir das (und damit sie) ziemlich egal ist.

Außerdem liegt in dieser Aussage, daß sie einerseits gerne ihre Freiheiten hätte, aber Dich trotzdem liebt, für mich noch nicht grundsätzlich ein Problem. Erstens war sie immerhin ehrlich zu Dir in einem ziemlich empfindlichen Punkt. Zweitens ist das doch etwas, was man eventuell auch von sich selbst kennt. Diese Diskrepanz ist meiner Meinung nach etwas relativ normales und verbreitetes, gerade in eurem Alter. Natürlich liebt man seinen Partner, aber ab und zu hat man eben auch das Bedürfnis, aus den mit einer Beziehung nunmal einhergehenden Verpflichtungen und Schranken auszubrechen, sei es nur, daß man sich, wie in der von Dir beschriebenen Situation, mal kurz Bestätigung bzgl. seiner Attraktivität bei anderen holt und austestet, was man sozusagen könnte, wenn man wollte.

Ein Problem, das eine Beziehung zerstören kann, ist das aber nur, wenn beide so tun, als sei nichts gewesen. Und das ist hier ja in beiden Fällen nicht der Fall. So besteht aber die Möglichkeit, daß ihr darüber sprecht, die Grenzen und Bedürfnisse des anderen anerkennt und diese in Einklang mit den eigenen bringt.

Also mein konkreter Rat: Sprecht nochmal darüber. Hör Dir an, wie sie diese Situationen sieht. Aber erkläre ihr auch, daß Du Dich dadurch verletzt fühlst. Das sollte sie eben auch berücksichtigen. Ich finde, als Partner hat man den berechtigten Anspruch auf einen besonderen Platz im Leben des anderen. Vielleicht bedeutet das für sie aber etwas ganz anderes, und sie zeigt Dir ihre Liebe dadurch, daß sie in ganz anderer Hinsicht etwas für Dich tut, was sie sonst für niemanden macht? Und vielleicht kannst Du das anerkennen und akzeptieren (und dann mit solchen Situationen wie von Dir beschrieben besser umgehen, weil Du weißt, daß Du trotzdem, aber eben ganz woanders, die Nummer 1 bei ihr bist?) Wenn nicht, müsst ihr eben einen Kompromiss finden, mit dem ihr beide gut leben könnt. Wenn auch das langfristig nicht gelingt...dann wirst Du wohl die Konseqenzen daraus ziehen müssen.

PS. Es könnte ev. auch sein, daß sie Dir damit, vielleicht auch unbewusst, eine Art Schuß vor den Bug gegeben hat? D.h. sie fühlt sich von Dir nicht so geliebt und begehrt, wie sie es gerne hätte? (So nach dem Motto: wenn er mir nicht das gibt, was ich will, hole ich es mir halt woanders...ist bestimmt nicht die beste Methode, damit umzugehen, aber wäre immerhin möglich) Das solltest Du auch mal durchdenken und ggf. ansprechen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren