Meine (Ex)-Freundin & (Ex-)Beste Freundin verloren

Benutzer181960  (23)

Ist noch neu hier
So hi, ich mach das ganze mal ganz simpel;

ich bin Flo, 23, hab jz endlich meine Lehre geschafft, läuft. aber etwas bedrückt mich seit Monaten.... Und zwar Meine beste Freundin die auch vorher meine Freundin war (also Beziehung) und wir echt durch so gut wie jede Phase jetzt durch gegangen sind... von Fremden zu Freunden, zu besten Freunden, zu einem Liebespaar, zu Ex-Freunden, zu "Es ist kompliziert" und jetzt sind wir bei "Ich habe kein Bock mehr auf dich".

Klingt kompliziert, ist es auch. Von daher geb ich mal paar Eck-Daten:

Wir hatten uns beide damals über Discord in einer Gruppen kennengelernt, uns über Monate hinweg echt immer mehr kennengelernt, angefreundet. Und wir hatten extrem viel Gemeinsam und sie war auch die erste mit der man sowas wie ein "Deep-Talk" mal machen konnte... was echt schön war.
Jedenfalls bin ich dann von meiner Psycho-Ex frei gekommen und kurze Zeit später mit ihr zusammen gekommen. Problem ist; Sie lebt in Hannover, ich in Sachsen gut 400km entfernt. Daher konnten wir uns mit Glück 1x im Monat für 3-4 Tage sehen wenns gut ging.
Aber diese Fahrten habe ich sehr gerne auf mich genommen. WIr hatten eine eigentlich gute Bezeihung jedoch war sie immer sehr zurückhaltend, durch vorherige toxische Beziehungen extrem vorgeschädigt und laut ihrer Definition A-Sexuell. Ist jz nicht so schlimm, ich meine hey wir waren eh 400km von einander entfernt xD
Das aber nur so neben bei!

Die Beziehung hielt ein gutes halbes Jahr, dann um Januar 2020 hat sie dann am Ende Schluss gemacht weil es nicht mehr klappte, ich mich zu sehr geändert habe... ich halt einfach nicht mehr so war wie früher (Als wir uns kennengelernt haben und sie sich in mich verliebt hat).
Und ich war total am Arsch und wir haben echt viel versucht zu Reden aber jetzt im Nachhinein muss ich sagen; Ja.... Ja verdammt sie hatte recht.
Jedenfalls hatten wir dann die Monate von Februar bis August immer wieder Streits, größere sogar mit mehreren Wochen ohne Kontakt, mal wirklich starke auseinandersetzungen wo sie schon bereit war alles von und über uns zu löschen und aufzugeben... und jedes mal haben wir uns irgendwie wieder zusammen gefunden. Als Freunde.


Das Problem war aber... ich war mir mehr und mehr unsicher. Mit allem. Liebe ich sie noch? Oder doch nicht? was will ich von ihr? ich war total verwirrt die ganze Zeit und ein guter Freund meinte "Du bist einfach extrem unglücklich verliebt" und ja, das war auch so.
Und das Problem war; sie dachte ich hätte nix mehr für sie empfunden... genauso wie auch sie nichts mehr für mich. Aber ich war zu Feige, hatte zu viel Angst die Wahrheit zu sagen weil ich nicht noch ein Streit haben wollte, nicht noch mal riskieren wollte das ich sie doch vllt endgültig verliere.
(Kurze Anmerkung: Sie ist selber auch psychisch krank. Depressionen, Sozialphobie, usw usw. Echt viel. Und damit bin ich wohl Anfang 2020 nicht mehr mit klar gekommen... daher auch die ganzen Streits.)

Und dann im August und vielen weiteren Streits hat es dann leider einer ihrer "Freunde" geschafft mich in einem so schlechten Licht da stehen zu lassen das sie mit meinen Fehlern nicht mehr umgehen konnte, ist ausgerastet auch und naja.. hat mich überall geblockt, gelöscht und sonst wo.
Ich gehe hier nur auf Nachfrage ins Detail da ich sonst RIESIGE Paragraphen schreiben müsste ok? xD Also keine Scheu!

Jedenfalls hat sich dieser Freund als Weißer lügender Ritter hinter sie gestellt um sie zu schützen vor mir... und sie hats halt geglaubt. Ich habe viel Scheiße gebaut, auch gegenüber ihr, viele viele Misstritte und verletzende Sachen gesagt oder getan... (Nein kein Fremdgehen oder sowas). Aber das sie so wütend war... so einfach alles gecapt hat weil sie das falsche glaubt... tut verdammt weh.
Seit dem 25. September 2020 habe ich kein Kontakt mehr mit ihr und die ersten Monate waren hardcore... ich habe geheult und alles. Weil ich gehofft hatte nach einer guten langen Auszeit sammel ich mich wieder... was ich auch getan habe.
Ich habe ENDLICH realisiert das ich psychisch komplett kaputt war, bin zum Psychologen gegangen, hab Therapien gemacht, wirklich mit meinem Leben aufgeräumt nachdem 2020 nur schlechtes bis zu diesen Moment für mich parat hatte... Und ich habe gehofft nachdem ich ihr so oft das Vertrauen gebrochen habe... das ich jetzt mit erhobenen Haupt ihr beweisen könnte das ich mich wirklich geändert hätte... aber naja, dann kam der falsche Freund da an und hat alles kaputt gemacht.



Inzwischen bin ich wieder wie früher, wie als sie sich damals sich in mich verliebt hatte.
Sympatisch, sarkastisch, ein wenig flirty vielleicht, wirklich sehr neutral und Kommunikativ, ich habe wieder neue alte Hobbys aufgegriffen,... alles was vorher nicht mehr da war als ich z.B. mit ihr zusammen war oder als wir diese Phase nach der Trennung hatten.
Ich habe auch meine Prüfungen ja wie gesagt beendet und Lebe jetzt echt gut.... für meine verhältnisse xD

Und jetzt zu euch, oder eher... allgemein.
Was denkt ihr? Ich plane ihr ein Paket zu schicken, denn sie hat hier noch paar wichtige Gegenstände von sich. (Zeichentablet, Klamotten etc) und das will ich zurück schicken... mit einem Brief. Denn das ist die einzige Form von Kommunikation die ich noch habe... Und in dem Brief würde ich ... ja... ich weiß gar nicht so genau WAS ich sagen wöllte.
Das es mir leid tut... das ich gerne mit ihr reden wollen würde? Ich weiß es wirklich nicht, ich kann meine Gedanken und Gefühle so schwer da zuordnen...




Also wenn ihr Vorschläge, Textzeilen, Ideen oder Anregungen habt, bitte sagt sie mir. Gerne auch eure Meinungen dazu... alles
Denn... ich liebe sie nicht mehr, nein. Aber ich liebe sie als Freund, als Kumpel. Sie ist so... einzigartig, so charmant und lustig, so interessant... und ich leide irgendwie immer noch dran sie verloren zu haben an meiner eigenen Dummheit...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen vllt ein paar Worte oder Ideen zu finden, oder naja... mich generell zu überzeugen das überhaupt zu tun? xD


MfG,
Der Kornak~
 

Benutzer162572 

Verbringt hier viel Zeit
mich generell zu überzeugen das überhaupt zu tun? xD
Jemanden davon zu überzeugen der Ex zu schreiben?
Seit wann kennt ihr euch und wie alt ist sie?

Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass du sie nie richtig gekannt hast. 3-4 Tage 1x monatlich ist jetzt nicht gerade üppig in einem halben Jahr Beziehung. Ich komme da auf ca. 20 Tage, die ihr euch wirklich sehen konntet.
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Vergangenes kehrt nicht wieder und weder bist du der von damals noch sie.
Du hast mit deinem Leben aufgeräumt, warum willst du jetzt wieder in der Vergangenheit wühlen?

Ich würde den Cut akzeptieren.
 

Benutzer54465 

Meistens hier zu finden
Was glaubst du denn warum du dich so verändert hast? Lag das vielleicht auch ein Stück weit an ihr? Dass sie dich irgendwie runtergerissen hat?

Ich glaube an deiner Stelle würde ich ihr schreiben, sofern du dich damit besser fühlst. Du solltest dir aber überlegen, ob du es bereuen würdest, wenn sie dir nicht antwortet. Würde dich das wieder runterziehen? Könntest du dann wirklich Ruhe geben?
 

Benutzer181960  (23)

Ist noch neu hier
Jemanden davon zu überzeugen der Ex zu schreiben?
Seit wann kennt ihr euch und wie alt ist sie?

Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass du sie nie richtig gekannt hast. 3-4 Tage 1x monatlich ist jetzt nicht gerade üppig in einem halben Jahr Beziehung. Ich komme da auf ca. 20 Tage, die ihr euch wirklich sehen konntet.
Hi...
Also ich kenne sie seit... Mai 2019, halt eig bis jetzt September 2020. Ungefähr.
Sie ist gleich alt wie ich, bzw ist im dezember auch 23 geworden.

Das Ding ist halt, wir haben jeden einzelnen Tag geschrieben, zusammen geredet, Webcams an gehabt. Jeden tag (außer paar Ausnahmen natürlich). Und es war natürlich pauschal gerechnet zu sagen 3-4 tage im monat. Mal waren es wesentlich mehr, z.b. mal eine Woche, mal nur 3 Tage. Aber wir haben das akzeptiert, fanden es ja auch gut z.B. das wir uns zwar öfters treffen aber auch immer überall erreichbar sind... und das war auch schön. Ich hatte auch kein Problem mit dieser Fernbeziehung. Und ich kann wohl mit Fug und Recht behaupten; Wir kannten uns verdammt gut.
Ich kannte "Geheimniss" von ihr die nicht mal ihre Mutter kennt... und das ist eig ihre Person Nr.1 in ihrem Leben. Selbst ihre Mutter war mit mir dicke. Und wir haben uns alles anvertraut. Von schlimmen Vergangenheiten, über Ängsten und Hoffnungen bis hin zu Plänen oder Erlebnissen die echt hardcore waren.
Vielleicht kannten wir uns nicht körperlich, also "in Person" nicht so super wie vllt andere Pärchen aber dafür waren wir auf einem Level was das ganze Emotionale, das Psychische an ging.... und das ist auch der Grund z.B. warum ich sie als Freundin, als KUMPEL zurück haben möchte... oder es wenigstens probieren will ^^""
 

Benutzer181960  (23)

Ist noch neu hier
Vergangenes kehrt nicht wieder und weder bist du der von damals noch sie.
Du hast mit deinem Leben aufgeräumt, warum willst du jetzt wieder in der Vergangenheit wühlen?

Ich würde den Cut akzeptieren.
Ja ich hab natürlich auch schon dutzende male daran gedacht, hab mit Freunden darüber geredet und jeder war anderer Meinung. Und klar... irgendwo, irgendwas, irgendwie tat es mir alles gar nicht gut. Auf keinen Fall.
Aber dafür das ich mich jetzt so erhole und wieder den Berg auf fahren kann sozusagen... jaaa.. mhm...

Ich dachte mir halt jetzt... Vor Allem durch mein massiven Dickschädel und meines Egos , das ich jetzt einfach diesen Brief vllt schreiben sollte... So und entweder sie liest ihn und wir können noch mal uns unterhalten oder sie verbrennt ihn. Wenn ich keine Antwort mehr bekomme ist das ja auch eine und ich kann damit abschließen.

Aber ja, ich verstehe deine Bedenken. Die Vergangenheit immer wieder und wieder aufzuwühlen, das alles chaotischer zu machen ist alles andere als gut :/
Daher auch meine Unsicherheit jetzt.
 

Benutzer181960  (23)

Ist noch neu hier
Was glaubst du denn warum du dich so verändert hast? Lag das vielleicht auch ein Stück weit an ihr? Dass sie dich irgendwie runtergerissen hat?

Ich glaube an deiner Stelle würde ich ihr schreiben, sofern du dich damit besser fühlst. Du solltest dir aber überlegen, ob du es bereuen würdest, wenn sie dir nicht antwortet. Würde dich das wieder runterziehen? Könntest du dann wirklich Ruhe geben?
Das Problem lag an uns beiden wohl ja.
Ich wollte ihr alles Recht machen. Also wirklich alles... da ich erst aus einer extrem schlimmen und brutalen Beziehung kam hatte ich nicht mal die Zeit das zu verarbeiten, zu "Heilen" wie man so schön sagt. Das war schon mal ein großer Fehler.
Und ich wollte ihr den Himmel auf Erden schaffen, ihr alles geben helfen, jede Minute im Notfall für sie da sein... und sie wollte das gar nicht so richtig. Klar fand sie meine Hilfe klasse und bedankte sich immer, aber sie fand mich viel zu aufdringlich, das war einfach viel zu viel.

Aber das größte Problem war bis heute: Wir haben nicht mit einander geredet. Immer irgendetwas dummes verschwiegen was dann aufbebrodelt hat. Sei es mein Verschweigen das ich unglücklich in sie verliebt war, noch das sie mir dies und jenes mal Übel genommen hat.... oder oder oder. Immer kam irgendwas in Streits hoch oder generell dann auch am Ende wo ich mir dachte "WARUM zum Teufel hast du das nicht einfach mal vor ein paar Wochen gesagt? Damit man drüber reden könnte?!" und das ist ja auch jetzt so... Hätte sie einfach mal den Mund aufgemacht und die Probleme VORHER mit mir besprochen eh es für sie zu unerträglich wurde... tja, dann wären wir vllt jz sogar noch gute Freunde sogar.

Einfach nur richtig beschissene Kommunikation. Und das plane ich ja zu ändern... alleine mit dem Brief.
Ihr zu zeigen das ich es ernst meine.


Und ja... die Angst und Sorge habe ich natürlich das sie nie darauf antworten würde... Sehr sogar manchmal. Aber gleichzeitig denke ich mir so; Ich habe schlimmeres Überlebt mit meiner Psycho-Ex (Nicht sie ja) und das krieg ich dann auch hin wenn sie mir nicht mehr antwortet xD
Schmerzen wird es wohl noch, ja... aber so wie ich mein Leben und Karma kenne... irgendwie, irgendwo, irgendwann werden wir eh noch mal auf einander treffen wenn das der Zufall will.
Ziemlich seltsamer Gedanke vllt ja aber... naja das bin ich mit meinem Dickkopf ^^"
 

Benutzer178725 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hast du schonmal darüber nachgedacht ob du einfach jemanden brauchst und gar nicht spezifisch Sie? Du schreibst das du von Beziehung in Beziehung geschlittert bist obwohl du evtl noch Zeit gebraucht hättest. Eventuell bist du einfach ungern alleine bzw ohne jemanden der dir Nahe steht?

Meinem Empfinden nach solltest du den Brief nur schreiben wenn du dir wirklich sicher bist. Denn ja, sie kann auch einfach nicht antworten und das sagt sich jetzt so leicht, aber wenn es dann wirklich so ist wird es vermutlich deutlich schlimmer nicht wahr?

Du sagst sie hat dir indirekt nicht gut getan. Wenn auch nicht beabsichtigt und Sie ist immernoch diese 300/400? km von dir entfernt.

Wie wäre es denn einfach mal abzuschließen. Klar es ist Schade aber dein Leben geht ja noch weiter. Du wirst sie vermutlich nicht dazu bewegen können. Ich habe auch mal wen übers internet kennengelernt, etwa die selbe Entfernung und irendwann kam einfach gar nichts mehr keine Antworten, keine Rückrufe etc. Ich finds schade und Anfangs hat er gefehlt und mich würde immer noch interessieren was nicht gestimmt hat, aber schlussendlich hab ichs sein lassen und abgehakt und mir geht es besser denn je.

Schreib diesen Brief wenn es wirklich nicht anders geht und du wirklich noch etwas los werden willst, aber sei dir sicher es wird nicht gleich oder nur deshalb besser oder leichter. Es besteht ja auch die Möglichkeit das Sie sich meldet und dich irgendwie wieder runterzieht und du wieder down bist.
 

Benutzer135188 

Meistens hier zu finden
Ganz ehrlich... Wenn sie sich seit September letzten Jahres nicht mehr gemeldet hat, warum sollte sie das dann jetzt als Reaktion auf deinen Brief machen? Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob du dir da selber so ehrlich gegenüber bist. Ich kenne das auch ziemlich gut: "Ach, ich hab keine Gefühle (mehr) für sie... Wenn ich mich jetzt melde, ist das alles rein freundschaftlich." Ja, sicher. Wenns dir wirklich nur noch was Freundschaftliches bedeuten würde, hättest du den Brief schon lange abgeschickt und hier keinen Thread eröffnet :zwinker:
 

Benutzer181960  (23)

Ist noch neu hier
Hast du schonmal darüber nachgedacht ob du einfach jemanden brauchst und gar nicht spezifisch Sie? Du schreibst das du von Beziehung in Beziehung geschlittert bist obwohl du evtl noch Zeit gebraucht hättest. Eventuell bist du einfach ungern alleine bzw ohne jemanden der dir Nahe steht?

Meinem Empfinden nach solltest du den Brief nur schreiben wenn du dir wirklich sicher bist. Denn ja, sie kann auch einfach nicht antworten und das sagt sich jetzt so leicht, aber wenn es dann wirklich so ist wird es vermutlich deutlich schlimmer nicht wahr?

Du sagst sie hat dir indirekt nicht gut getan. Wenn auch nicht beabsichtigt und Sie ist immernoch diese 300/400? km von dir entfernt.

Wie wäre es denn einfach mal abzuschließen. Klar es ist Schade aber dein Leben geht ja noch weiter. Du wirst sie vermutlich nicht dazu bewegen können. Ich habe auch mal wen übers internet kennengelernt, etwa die selbe Entfernung und irendwann kam einfach gar nichts mehr keine Antworten, keine Rückrufe etc. Ich finds schade und Anfangs hat er gefehlt und mich würde immer noch interessieren was nicht gestimmt hat, aber schlussendlich hab ichs sein lassen und abgehakt und mir geht es besser denn je.

Schreib diesen Brief wenn es wirklich nicht anders geht und du wirklich noch etwas los werden willst, aber sei dir sicher es wird nicht gleich oder nur deshalb besser oder leichter. Es besteht ja auch die Möglichkeit das Sie sich meldet und dich irgendwie wieder runterzieht und d
Hast du schonmal darüber nachgedacht ob du einfach jemanden brauchst und gar nicht spezifisch Sie? Du schreibst das du von Beziehung in Beziehung geschlittert bist obwohl du evtl noch Zeit gebraucht hättest. Eventuell bist du einfach ungern alleine bzw ohne jemanden der dir Nahe steht?

Meinem Empfinden nach solltest du den Brief nur schreiben wenn du dir wirklich sicher bist. Denn ja, sie kann auch einfach nicht antworten und das sagt sich jetzt so leicht, aber wenn es dann wirklich so ist wird es vermutlich deutlich schlimmer nicht wahr?

Du sagst sie hat dir indirekt nicht gut getan. Wenn auch nicht beabsichtigt und Sie ist immernoch diese 300/400? km von dir entfernt.

Wie wäre es denn einfach mal abzuschließen. Klar es ist Schade aber dein Leben geht ja noch weiter. Du wirst sie vermutlich nicht dazu bewegen können. Ich habe auch mal wen übers internet kennengelernt, etwa die selbe Entfernung und irendwann kam einfach gar nichts mehr keine Antworten, keine Rückrufe etc. Ich finds schade und Anfangs hat er gefehlt und mich würde immer noch interessieren was nicht gestimmt hat, aber schlussendlich hab ichs sein lassen und abgehakt und mir geht es besser denn je.

Schreib diesen Brief wenn es wirklich nicht anders geht und du wirklich noch etwas los werden willst, aber sei dir sicher es wird nicht gleich oder nur deshalb besser oder leichter. Es besteht ja auch die Möglichkeit das Sie sich meldet und dich irgendwie wieder runterzieht und du wieder down bist.
Wie gesagt, es ging mir ja jz gar nicht mehr um eine Liebe, um eine Beziehung oder sowas. Wir sind nicht für einander gemacht, so viel steht fest. Denn sie mag zwar charakterlich echt cool sein und passend zu mir aber... naja, es gibt einfach Sachen die nicht passen würden. Aber das ist jz auch egal.

Mein Gedankengang war jetzt einfach nur ob oder was ich in diesen Brief vllt schreiben sollte. Mir ist voll Bewusst das es auf bestimmt doch schon sehr schmerzen könnte, egal ob sie antwortet oder nicht. Aber inzwischen habe ich ein wieder so starkes und selbstsicheres Selbstbewusstsein aufgebaut das mir das doch relativ egal ist.
So und wenn sie wieder an kommt und versucht mich runter zu ziehen mit irgendwelchen Schuldfragen oder sowas, ja dann kann ich ja direkt auch sagen "Nö schade kb mehr auf dich" oder sowas.

Mir ging es halt einfach um diese Freundschaft die wir hatten und durch diese falschen Freunde wurde das alles kaputt gemacht... Und deswegen gebe ich nicht auf. Daher auch mein Dickschädel sozusagen ^^"
 

Benutzer181960  (23)

Ist noch neu hier
Ganz ehrlich... Wenn sie sich seit September letzten Jahres nicht mehr gemeldet hat, warum sollte sie das dann jetzt als Reaktion auf deinen Brief machen? Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob du dir da selber so ehrlich gegenüber bist. Ich kenne das auch ziemlich gut: "Ach, ich hab keine Gefühle (mehr) für sie... Wenn ich mich jetzt melde, ist das alles rein freundschaftlich." Ja, sicher. Wenns dir wirklich nur noch was Freundschaftliches bedeuten würde, hättest du den Brief schon lange abgeschickt und hier keinen Thread eröffnet :zwinker:

Ich weiß das es keine Beziehung mehr geben wird weil wir uns 1. darüber schon mal aus gesprochen hatten und 2. sie Eigenschaften an sich hat die niemals mit mir in einer Bezeihung auf lange Sicht gut gehen würden. Alleine Sexuelle Sachen. Aber egal, das ist jz nicht wichtig,

ich möchte sie einfach als Freundin zurück, als Kumpel! Mehr nicht.
Und daher frage ich ja auch nach... ob ich den Brief schreiben sollte, oder nicht? Oder auch WAS ich in den Brief schreiben sollte... weil ich absolut kein Plan habe wie oder was ich sagen könnte ^^"
 

Benutzer178725 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mir ging es halt einfach um diese Freundschaft die wir hatten und durch diese falschen Freunde wurde das alles kaputt gemacht... Und deswegen gebe ich nicht auf. Daher auch mein Dickschädel sozusagen ^^"

Also mir ging es auch nicht zwingend um den Beziehungsaspekt. Du schreibst aber ja das dir eben solch eine Person fehlt mit der du reden kannst und die solche Eigenschaften hat die du bei ihr aufgezählt hast.

Das mag zwar mies klingen, aber meinst du nicht wenn ihr so viel an dieser Freundschaft gelegen hätte, dann hätte sie sich da nichts einreden lassen oder wäre jetzt zumindestens am überlegen bzw. hätte dich mitlerweile wieder entbloggt? Was war da überhaupt der Ansatz ihrer Freunde? Wie haben sie dich dargestellt und wie viel Wahrheit war daran?

Wenn du sagst du könntest danach ohne weiteres damit abschließen und sagen kein Bock dann würd ich euch beiden zu Liebe lassen mit dem Brief.
 

Benutzer181960  (23)

Ist noch neu hier
Das mag zwar mies klingen, aber meinst du nicht wenn ihr so viel an dieser Freundschaft gelegen hätte, dann hätte sie sich da nichts einreden lassen oder wäre jetzt zumindestens am überlegen bzw. hätte dich mitlerweile wieder entbloggt? Was war da überhaupt der Ansatz ihrer Freunde? Wie haben sie dich dargestellt und wie viel Wahrheit war daran?

Das Problem ist; Sie ist sehr konsequent und auch sehr stur. Und naja, was sie durchzieht... zieht sie durch sozusagen.
Wir hatten schon mal ein starken heftigen Streit im April 2020 wo wir mehrere wochen kein Kontakt hatten, sie mich überall geblockt hatte. Da habe ich ihr eine E-Mail geschrieben und mich und all das erklärt.. und sie kam mit der Antwort "Mit dir habe ich nicht mehr gerechnet" so ungefähr. Also ja, ich erhoffe mir schon irgendwie das ich Glück habe damit.

Und ihre Freunde? Naja, haben mich als lügenden Arsch dargestellt, falsche Sachen über mich erzählt und ihr halt immer ein anderen Gedanken in den Kopf gesetzt. Sie wusste z.B. das ich sie abgöttich geliebt habe und diese "Freunde" meinten mehrfach dass das nur Fake war damit ich sie zum Sex überreden könnte. (Wozu es nie kam).
So viele Dinge und vermutlich weiß ich nicht mal die Hälfte....
 

Benutzer178725 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das Problem ist; Sie ist sehr konsequent und auch sehr stur. Und naja, was sie durchzieht... zieht sie durch sozusagen.
Wir hatten schon mal ein starken heftigen Streit im April 2020 wo wir mehrere wochen kein Kontakt hatten, sie mich überall geblockt hatte. Da habe ich ihr eine E-Mail geschrieben und mich und all das erklärt.. und sie kam mit der Antwort "Mit dir habe ich nicht mehr gerechnet" so ungefähr. Also ja, ich erhoffe mir schon irgendwie das ich Glück habe damit.

Und ihre Freunde? Naja, haben mich als lügenden Arsch dargestellt, falsche Sachen über mich erzählt und ihr halt immer ein anderen Gedanken in den Kopf gesetzt. Sie wusste z.B. das ich sie abgöttich geliebt habe und diese "Freunde" meinten mehrfach dass das nur Fake war damit ich sie zum Sex überreden könnte. (Wozu es nie kam).
So viele Dinge und vermutlich weiß ich nicht mal die Hälfte....

Nun ja meiner Meinung nach wäre es irgendwie auch gut für Sie wenn du einfach abschliesßt. Schick ihr die Sachen und wenn sie dann was will kann sie sich ja immer noch melden. Wobei wenn Sie so gut abschließen kann bzw. dich abschreiben kann, dann würde ich ihr das auch lassen und Sie nicht wieder runterziehen.

Tolle Menschen und grad welche die besonders mit einem Harmonieren sind nicht oft, aber ich denke Sie sind oft genug um mit der Vergangenheit abzuschließen. Klar jetzt wäre so eine distanz nicht schlimm, weil eh niemand irgendwas unternehmen kann und ob man jetzt mit jemanden 2km entfernten oder 200km entfernten telefoniert ist auch nicht so wild. Aber irgendwann wird das normale Leben wieder anfangen und sich dann jetzt wieder so an Sie zu binden, obwohl du weisst es wird nicht wie es war und ihre Freunde mögen dich nicht bzw. sie wird immer so weit weg sein und ihr werdet vermutlich noch öfter in solchen Situation stehen. Das stellt für mich einfach eine viel größere Last und Anstrengung da, als neue Leute kennenzulernen. Klar jetzt kannst du wieder den Corona Aspekt bringen, aber sie hast du schließlich auch nur übers Internet kennenglernt da wird es mit anderen auch funktionieren.
 

Benutzer181422 

Klickt sich gerne rein
Hallo Flo,

ich musste vor einiger Zeit eine für mich damals sehr brutale Erkenntnis wahrnehmen, die bis heute noch immer gültig ist.

Du kannst nur DICH ändern. Niemanden sonst.

Du kannst vielleicht Einfluss nehmen, weil du dich als guten Freund etablierst, aber eine Garantie, ob du auch nur wahrgenommen wirst, gibt es nicht.
Sie entscheidet für sich (ob richtig oder falsch), du entscheidest für dich.
Wenn du noch für sie wichtig bist, versuche es. Wenn sie noch für dich wichtig ist, versucht sie es vielleicht.

Das Schamgefühl ist ganz schlimm in unserem Bewusstsein. Aber weder Männchen noch Weibchen können damit wirklich umgehen meiner Erfahrung nach.

Die Welt gibt uns da auch eher nix vor. Zudem sind wir verklebt von Fernsehen. Nicht zu vergessen von der fast zwanghaft vorangetriebenen Emanzipation der Frauen.

Meiner Erfahrung nach:
Wenn du wirklich ein Freund sein willst, sei da, wenn sie dich braucht.
Ob du ein Freund bist, ob du ein Freund sein könntest, weil sie es in Erwägung zieht, sei mal dahin gestellt. Das wird vielleicht niemals wieder der Fall sein.
Die Bedeutung Freund von jemanden zu sein, muss deine Entscheidung sein. Nur darüber kannst du bestimmen.
Wenn sie das nicht so sieht, stehst du auf verlorenem Posten.

Werde dir bewusst, was ein Freund ist. Für dich.

P.S.

Hilfreich für mich war immer, Frauen und Männer einfach als Menschen zu sehen und dann zu entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren