Meine erste Katze – artgerechte Haltung?

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Hallo Katzenliebhaber,
katzen-smilies-0026.gif


ich habe bisher zwar schon jahrelang mit Katzen mehr oder weniger zusammen gelebt, habe also Fütterung, Schmusen, Toben, Weglaufen, Heimkehren, Tierarzt etc mitbekommen, aber hatte nie die Hauptverantwortung, da es nicht meine waren. Zudem haben die Katzen den Luxus von einem großen Grundstück in einem Dorf und können fast ständig ins Haus rein und raus rennen.

Da ich demnächst nach einer Wohnung suche, würde ich mir gerne meinen größten Wunsch erfüllen. Eine eigene Katze.
29%20loove.gif
Nun werde ich dann aber sehr wahrscheinlich keinen Garten haben, daher muss die Wohnung den Ansprüchen des neuen Familienmitglieds gerecht werden.


Fühlt sich eine Katze alleine, wenn ich tagsüber die ersten knapp 2 Jahre zwar nur teilweise (4-7 h) danach aber wesentlich länger weg bin (10-11 h)?
Spricht bei der Situation etwas gegen ein junges Kätzchen? Ich wollte es dann so legen, dass ich die ersten Wochen fast komplett da wäre.
katzen-smilies-0001.gif
Wie viele Wochen sind da nötig?


Wie viele qm brauche ich mindestens, damit die Katze sich nicht langweilt?
Bisher habe ich 50qm und min 2 Zimmer gelesen. Ein Balkon wäre natürlich nett.


Wo bekomme ich eine Katze her?
An Tierheim habe ich schon überlegt. Allerdings könnte es sein, dass die Katze sich mit einem Allergiker vertragen muss. Das wird dann vorher noch getestet. Da muss ich dann drauf achten.
„Zum Glück“ (momentan „leider“) habe ich im Freunde-/Bekanntenkreis keinen, dessen Katze sich weiter vermehrt. Daher fällt das raus.


Welches Spielzeug findet eure Katze toll?
Einen Kratzbaum wollte ich auf jeden Fall besorgen.
- Bälle?
- Federwedel?


Wo kauft ihr das Spielzeug?
Sollte ich da irgendwelche Hersteller meiden, da die irgendwelche Inhaltsstoffe im Spielzeug haben, dass schädlich für die Katze ist?


Wo kauft ihr Futter? Welches?
tiere_0017.gif



Was/Wie füttert ihr?
Ich kenne es bisher so, dass Trocken- und Nassfutter gefüttert wurde. Nassfutter nur, wenn jemand dann da war, sodass man mögliche Reste in den Kühlschrank stellen konnte, wenn die Katze nicht alles auf einmal fressen wollte.


Wie viel Geld gebt ihr pro Jahr für Futter/Tierarzt/Spielzeug … aus? (1 Katze)


Was muss ich noch alles beachten, was ich jetzt vergessen habe?
l_book.gif


Ergänzung:
Wie viel hat euer Kratzbaum gekostet? Habt ihr einen der bis zur Decke hoch ist und/oder einen anderen, erhöhten Schlafplatz für die Katze?
Ich finde da nämlich echt unterschiedliche Preise.

Habt ihr eine Katzenversicherung?


Viele Grüße
CuddlyCat
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Also wenn du ein junges Kätzchen willst, dann würde ich dir dringend zwei empfehlen. Besonders, wenn es immer alleine sein muss.

Wenn ein Balkon, dann gut abgesichert! Und vorher klären, ob der Vermieter das überhaupt zulässt.
(Unser hatte damals schon was gegen eine einfache Abdichtung des Geländers)
Ansonsten kann man auch bei wenig qm viel Platz machen, wenn man auch in die Höhe baut, z.B. viele Bretter etagenmäßig an die Wände.

Zum Rest kann ich leider nichts sagen, da ich selber noch keine Katzen haben kann :depri:
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Also wenn du ein junges Kätzchen willst, dann würde ich dir dringend zwei empfehlen. Besonders, wenn es immer alleine sein muss.
Ich hatte an ein junges Kätzchen gedacht, da es da wahrscheinlicher ist, dass es noch nicht draußen war. Ich habe gelesen, dass es dann den Aufenthalt draußen nicht vermisst, wenn es nur drinnen gehalten wird.
Wenn ein Balkon, dann gut abgesichert! Und vorher klären, ob der Vermieter das überhaupt zulässt.
(Unser hatte damals schon was gegen eine einfache Abdichtung des Geländers)
Das hatte ich dann auch vor. Danke für den letzten Hinweis. Ich habe gar nicht dran gedacht, dass der Vermieter was dagegen haben könnte. Gegen die Katze (bzw Haustier) klar, aber gegen das Absichern des Balkons...
Ok, habe es gerade mal gegoogled. Macht doch etwas Sinn. :smile:

Ansonsten kann man auch bei wenig qm viel Platz machen, wenn man auch in die Höhe baut, z.B. viele Bretter etagenmäßig an die Wände.
Das ist eine gute Idee. Da habe ich schon ganz tolle Sachen gesehen, aber die waren an Balken befestigt. Da muss ich dann mal gucken, wie ich die Möbel noch eingebunden bekomme.
Zum Rest kann ich leider nichts sagen, da ich selber noch keine Katzen haben kann :depri:
Bei mir steht es leider auch noch nicht 100% fest, aber ich hoffe es so sehr. Aber wenn es der Katze dann nicht gut ginge, ist das ja auch nichts.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Fühlt sich eine Katze alleine, wenn ich tagsüber die ersten knapp 2 Jahre zwar nur teilweise (4-7 h) danach aber wesentlich länger weg bin (10-11 h)?
ja, deswegen solltest du 2 katzen nehmen, so das sie sich gegenseitig beschäftigen und miteinander spielen können.
9 wochen sollten sie bei ihrer mama bleiben.

Wie viele qm brauche ich mindestens, damit die Katze sich nicht langweilt?
hm ... vieles liegt an deinen möglichkeiten die qm im sinne der katze zu vergrößern.
mit kratzbäumen, rumumläufen (regalen), versteckmöglichkeiten ...

Wo bekomme ich eine Katze her?
tierheim wäre natürlich wünschenswert, aber sicher gibts in deinem ort auch eine katzenhilfe, die gern eine ältere katze passend für dich abzugeben hätte.

Welches Spielzeug findet eure Katze toll?
kauf keinen zu kleinen kratzbaum.
meistens werden eher "babykratzbäume"verkauft, die nach 6 monaten dann nicht mehr geeignet sind.
das berümte wolleknäuel ist noch heute bei der katze sehr beliebt. :smile:
jeder pappkarton wird schnell als was suuuuuper interessantes erkannt, jede klopapierrolle ist besser wie was gekauftes und (meine frau macht das neuerdings oft) damen dürfern auch den klebestreifen von der slipeinlage zerknäulen und als spielball zur verfügung stellen. :grin:
katzen mögen diese spielangeln. :zwinker:

Wo kauft ihr das Spielzeug?
freßnapf oder im netz.
das meiste machen wir selbst.

Wo kauft ihr Futter? Welches?
tiere_0017.gif

kitekat als dosenfutter, lidl trockenfutter (wird seltener serviert).

Was/Wie füttert ihr?
siehe oben

Wie viel Geld gebt ihr pro Jahr für Futter/Tierarzt/Spielzeug … aus? (1 Katze)
puh ... das kann ich so gar nicht sagen.
ich würd mal sagen ... mit katzenstreu, spielzeug, tierarzt, alles drum und dran ... kann man sicherlich so 2 euro pro tag schätzen.
denk dran, die katze muss auch kastriert werden und ab und an brauchst du einen katzensitter. :zwinker:
Was muss ich noch alles beachten, was ich jetzt vergessen habe?
l_book.gif

all die dinge, die ich auch vergessen habe. :grin:

naja, urlaub mit katze ist schwer.
urlaub ohne katze ist schwer ... da sehnt man sich schnell nach dem tier.

das katzen auch mal nicht so gut drauf sind und einiges anders machen als erwünscht, ist dir hoffentlich klar, oder?
da kanns mal sein, das du von der arbeit nach hause kommst ... total platt bist ... und willst nur noch deine ruhe .... ok, eben füttern und dann ... ja, dann hat da jemand genau dahin gekotzt wo du dich grad reingesetzt hast ... oder ein haufen liegt weit weg vom katzenklo ... all sowas gibts.
die vasen, die gläser .... naja, schnell gewöhnt man sich dran sich katzengerecht einzurichten. :smile:

und was man nicht vergessen sollte:
man trägt verantwortung.
das bedeutet, das man geld ausgeben muss, wenn man keines hat ... und das man ein tier töten lassen muss, wenn der zeitpunkt gekommen ist ... und das sind die schlimmsten.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Fühlt sich eine Katze alleine, wenn ich tagsüber die ersten knapp 2 Jahre zwar nur teilweise (4-7 h) danach aber wesentlich länger weg bin (10-11 h)?
Katzen sind zwar Einzelgänger, aber wenn man sie immer nur in der Wohnung hält, dann sollte da schon eine zweite Katze mit dabei sein. Am besten auch zwei die sich schon kennen und mögen.

Wie viele qm brauche ich mindestens, damit die Katze sich nicht langweilt?
Ich glaube das hat wenig mit der reinen Zahl der qm zu tun. 50m² ist jetzt nicht die Welt, aber wenn du, wie Moewmoew Moewmoew schon gesagt hat, die Höhe auch ausnutzen kannst und es da genug Orte für die Katze gibt, dann sollte das schon passen.

Wo bekomme ich eine Katze her?
Da gibt es viele Orte, ist halt echt die Frage, ob du eine Katze aus dem Katzenknast retten möchtest (dafür aber die Vorbedingungen nicht richtig kennst) oder ob du lieber was "reines" möchtest.

Welches Spielzeug findet eure Katze toll?
Der Kratzbaum ist kein Spielzeug, der ist fast so wichtig wie ein Katzenklo. Ansonsten sind beide unsere Katzen sehr verhalten was Spielzeug angeht. Mit Kartons oder Bonbon-Papier haben die beide schon mehr Zeit verbracht als mit gekauftem Spielzeug.

Wo kauft ihr Futter? Welches?
Wir brauchen leider eine Nierendiät für eine unserer Katzen, da füttern wir dann immer mal verschiedene Sachen von HappyCat, Kattovit oder ähnlichen.

Was/Wie füttert ihr?
Bei uns steht immer Trockenfutter rum, damit die Katzen beide jederzeit snacken können und sich nicht zu festen Zeiten auf ihr Futter stürzen und das dann wegschlingen. Nassfutter gibt es dann quasi bei Bedarf, das sagen die uns dann schon. :zwinker:

Wie viel Geld gebt ihr pro Jahr für Futter/Tierarzt/Spielzeug … aus? (1 Katze)
Hab da leider keine gesonderte Auswertung parat. Futter und Katzenstreu sind die regelmäßigen Ausgaben. Lass das vielleicht mal ~50€ im Monat für beide sein. Der Doktor kann halt schnell sehr teuer werden, da hatten wir dann auch mal 500€ in einem Monat.
Was muss ich noch alles beachten, was ich jetzt vergessen habe?
l_book.gif

Such dir schon mal wen, der auf die Katze aufpasst, wenn du mal ein paar Tage weg bist.
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Ich gebe Dir noch den Tipp, nicht zu viel im Internet zu fragen (Deine Vorbereitung und Vorfreude in allen Ehren).
5 Leute - 17 Meinungen.

Schließe mich übrigens an:
Eine Katze alleine bei der zu erwartenden Abwesenheit der Dosenöffnerin halte ich auch für nicht artgerecht :jaa:
 

Benutzer138450  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Erstmal herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung, Haustiere bereichern das Leben ungemein <3

Fühlt sich eine Katze alleine, wenn ich tagsüber die ersten knapp 2 Jahre zwar nur teilweise (4-7 h) danach aber wesentlich länger weg bin (10-11 h)?
Auf jeden Fall solltest du dir zwei Katzen zulegen, denn Katzen sind, ich werde es nicht müde zu wiederholen, keine Einzelgänger. Katzen sind genauso wie andere Säugetiere sozial und brauchen artinternen Kontakt. Die Raufereien, das Reden, das gegenseitige Putzen - all das gehört zu artgerechter Katzenhaltung und solange du das kannst, muss es eben eine zweite Katze sein.

Wie viele qm brauche ich mindestens, damit die Katze sich nicht langweilt?
Da haben die anderen schon ganz gut geantwortet, Platz kann man auch nach oben schaffen. Katzen lieben es, auf einem erhöhten Punkt ihr Reich überblicken zu können, also kannst du entweder auf vorhandenen Regalen Platz freimachen oder einfach Bretter überkopfhoch an die Wand schrauben.

Wo bekomme ich eine Katze her?
Das Tierheim wäre für mich immer die erste Anlaufstelle, da dort alle Arten von Katzen vermittelt werden. Häufig sind es zwar ältere Katzen, aber da kann man eben auch schon schauen, ob der Charakter des Tieres zu einem passt. Dort werden auch oft Katzen zu zweit vermittelt und manchmal auch junge Kätzchen. Alternativ kannst du auch mal schauen, ob es nicht vielleicht in deiner Nähe sowas wie ein "privates Tierheim" gibt. In meiner Stadt gibt es ein Katzenstübchen: Eine ältere Dame hat eine Wohnung gemietet und bringt dort Katzen unter, um die sich dann mehrere Leute täglich kümmern und die natürlich auch vermittelt werden.


Welches Spielzeug findet eure Katze toll?
Erfahrungsgemäß nie das, was ich kaufe :tongue: Hier wird nur noch improvisiert. Ein Ball aus Alufolie hier, ein Karton da und ganz neu der Renner: eine Papiertüte aus dem Rewe. Da würde ich gar kein Geld oder nur wenig ausgeben.


Wo kauft ihr das Spielzeug?
Wenn du es selber machst, erledigt sich die Frage :smile: Aufpassen musst du nur bei Laserpointern, die können die Augen schädigen. Alternativ gibt es LED-Pointer.


Wo kauft ihr Futter? Welches?
tiere_0017.gif

Meine Lilly, die leider letztes Jahr verstorben ist, hat immer Whiskas gekriegt und war sich dann auch zu fein für was anderes :tongue: Lola jetzt ist ziemlich wählerisch und isst eigentlich nur das High Premium Trockenfutter aus dem Aldi, wir stellen ihr aber trotzdem noch Kitekat dazu. Eigentlich, theoretisch, müsste deine Katze reines Fleisch bekommen; Dosenfutter aus dem Supermarkt ist mit Getreide gestreckt. Da scheiden sich eben die Geister, wie gesund oder ungesund das für die Katze ist (kannst ja mal interessehalber barfen googlen). Ich gebe meinen Katzen Dosenfutter und bisher war soweit immer alles in Ordnung, ich vermeide allerdings Zuckerzusätze. Im Endeffekt wirst du dich da an deine Mäuse anpassen müssen :tongue: Nur bitte kein rohes Geflügel und auf keinen Fall Schwein und Laktose!


Was/Wie füttert ihr?
Lola bekommt tags Trockenfutter und nachts Nassfutter, frisches Wasser steht immer bereit. Manchmal bekommt sie auch frische leckere Sachen, wie zum Beispiel Thunfisch.


Wie viel Geld gebt ihr pro Jahr für Futter/Tierarzt/Spielzeug … aus? (1 Katze)
Für Lilly habe ich sehr viel Geld ausgegeben in zwei Jahren, weil ich sie wissentlich alt und krank aus dem Tierheim geholt habe. Eine gesunde Katze mit normalem Appetit dürfte dich vielleicht 200-300 Euro im Jahr kosten. Trotzdem solltest du immer Geld auf Seite haben, falls was mit dem Tier ist und du zum Arzt musst.
Was muss ich noch alles beachten, was ich jetzt vergessen habe?
l_book.gif

Hab Geduld, hab Liebe, hab Spaß und vergiss nicht, dass deine Katze(n, hoffentlich) ihren eigenen Charakter hat :smile:
Achso: Als Faustregel gilt, für jede Katze ein Katzenklo plus eins, bei einer Katze also zwei Klos, bei zwei drei usw. Ich persönlich finde, das ist zuviel des Guten und ein Klo pro Katze wird meistens so auch genutzt. Wenn die Katze was dagegen hat, wird sie dir das schon zeigen. Die Mäuse meines alten Mitbewohners gehen sogar zusammen aufs Klo, die kennen da nix. Sauber machen solltest du aber in jedem Fall jeden Tag, manche Katze ist da sogar sehr reinlich und will für jeden Besuch ein sauberes Klo. Beobachte deine Mausi einfach.
Wenn die Katze(n) etwas falsch machen: Nicht anschreien, schlagen oder mit Wasser anspritzen! Ein toller Trick ist es, Katzen direkt nach dem "Fehler" kurz ins Gesicht zu pusten und ihnen, so blöd es klingt, zu erklären, dass es falsch ist (das mit dem Erklären ist aber nur meine persönliche Meinung). Bei jedem Fehlverhalten der Katze solltest du aber versuchen herauszufinden, woran es liegt: Die Mäuse von meinem alten Mitbewohner zum Beispiel haben, als Lilly gestorben ist und wir sie wieder zu uns geholt haben (waren vorher bei seiner Exfrau), auf den Teppich im Wohnzimmer gepinkelt. Ich hab mir ewig Gedanken gemacht, wieso das ist, mich geärgert, die Katzen angepustet, bis ich endlich drauf gekommen bin: Der Teppich stinkt halt nach anderer Katze. Teppich raus, Problem gelöst. Oft zeigen Katzen nämlich durch Protestpinkeln, dass ihnen etwas nicht passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Bei Wohnungskatzen zwei Stück, ich habe zwei Brüder aus dem selben Wurf und meistens sind sie ein Herz und eine Seele. Da ich tagsüber auch arbeiten bin, sind sie so immer beschäftigt. Können kuscheln, spielen und sich gegenseitig putzen.

Beim Futter achte ich auf die genaue Deklaration und Mengenangabe des Fleisches. Meine sollen kein Minderwertiges Zeug wie Klauen, Schnäbel und Co. fressen und so 70% Fleischanteil sollte es schon sein. Für mich schließt das Supermarkt-Futter aus und Trockenfutter ebenso. Momentan gibt es hier Mac's, Real nature und Animonda Carny.
Nie nur eine Sorte/Marke füttern, wenn der Hersteller seine Rezeptur ändert hast du sonst ein Problem.

Hier gibt es nur ein Katzenklo, dass mindestens zweimal am Tag sauber gemacht wird. Reicht ihnen, ich wüsste nicht wohin mit einem zweiten und wo sie her kommen gab es für den kompletten Wurf (5+ Mama) auch nur eins.

Sie kommen aus der Nachbarschaft, ich wollte erst keine teuren Rassekatzen aber hab mich direkt verliebt.

Lieblingsspielzeug sind die Mini-Ikea-Taschen und große Mäuse aus der Spielzeug-Abteilung von Ikea. Sonst alles was raschelt oder Pappkartons und Klopapierrollen.

Was kosten die zwei im Schnitt? 100 Euro im Monat würde ich sagen, Tierarzt nicht inklusive.
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Ein ganz dickes, pelziges Danke an alle die geantwortet haben.
Die Antworten helfen mir sehr. Gerade über die Kosten bekomme ich so einen besseren Überblick. Da es wenn aber wohl zwei Katzen werden, muss ich da nochmal genau rechnen. Bevor ich mir nicht sicher bin, dass ich das auch mit Tierarztbesuchen gut schaffe, wird wohl keine Katze bei mir einziehen. :frown:

naja, urlaub mit katze ist schwer.
urlaub ohne katze ist schwer ... da sehnt man sich schnell nach dem tier.
Was muss ich noch alles beachten, was ich jetzt vergessen habe?
l_book.gif

Such dir schon mal wen, der auf die Katze aufpasst, wenn du mal ein paar Tage weg bist.
Wie macht ihr das mit eurer Katze? Bleiben die dann bei euch in der Wohnung und jemand kommt oder ziehen die Katze für die Zeit zu jemandem?

Ich gebe Dir noch den Tipp, nicht zu viel im Internet zu fragen (Deine Vorbereitung und Vorfreude in allen Ehren).
5 Leute - 17 Meinungen.

Schließe mich übrigens an:
Eine Katze alleine bei der zu erwartenden Abwesenheit der Dosenöffnerin halte ich auch für nicht artgerecht :jaa:
Das war auch meine Befürchtung. Daher wollte ich mich darüber vorher informieren.
Bei den vielen Meinungen muss ich dann eben gucken, was zu meinen Erfahrungen passt. Interessant sind ja auch die Kosten. Da bekomme ich dann ja einen Durchschnittswert.

Alternativ kannst du auch mal schauen, ob es nicht vielleicht in deiner Nähe sowas wie ein "privates Tierheim" gibt. In meiner Stadt gibt es ein Katzenstübchen: Eine ältere Dame hat eine Wohnung gemietet und bringt dort Katzen unter, um die sich dann mehrere Leute täglich kümmern und die natürlich auch vermittelt werden.
Ich weiß, dass Tierheime (manchmal?) so private Außenstellen haben, wo dann viele Katzen wohnen, die aber auch weiter vermittelt werden. Nach richtig privaten werde ich dann mal nach dem Umzug suchen.


Wo kauft ihr Futter? Welches?
tiere_0017.gif

Eigentlich, theoretisch, müsste deine Katze reines Fleisch bekommen; Dosenfutter aus dem Supermarkt ist mit Getreide gestreckt. Da scheiden sich eben die Geister, wie gesund oder ungesund das für die Katze ist (kannst ja mal interessehalber barfen googlen). Ich gebe meinen Katzen Dosenfutter und bisher war soweit immer alles in Ordnung, ich vermeide allerdings Zuckerzusätze. Im Endeffekt wirst du dich da an deine Mäuse anpassen müssen :tongue: Nur bitte kein rohes Geflügel und auf keinen Fall Schwein und Laktose!
Beim Futter achte ich auf die genaue Deklaration und Mengenangabe des Fleisches. Meine sollen kein Minderwertiges Zeug wie Klauen, Schnäbel und Co. fressen und so 70% Fleischanteil sollte es schon sein. Für mich schließt das Supermarkt-Futter aus und Trockenfutter ebenso. Momentan gibt es hier Mac's, Real nature und Animonda Carny.
Nie nur eine Sorte/Marke füttern, wenn der Hersteller seine Rezeptur ändert hast du sonst ein Problem.
Dann werde ich da auf die Zutatenliste gucken, um was vernünftiges zu kaufen und ausprobieren, was sie möchten.


Wie viel Geld gebt ihr pro Jahr für Futter/Tierarzt/Spielzeug … aus? (1 Katze)
Für Lilly habe ich sehr viel Geld ausgegeben in zwei Jahren, weil ich sie wissentlich alt und krank aus dem Tierheim geholt habe. Eine gesunde Katze mit normalem Appetit dürfte dich vielleicht 200-300 Euro im Jahr kosten. Trotzdem solltest du immer Geld auf Seite haben, falls was mit dem Tier ist und du zum Arzt musst.
Deswegen überlege ich auch an einer jüngeren Katze. Ich habe zwar regelmäßiges Geld eingeplant und auch für Tierarztbesuche würde immer was auf der hohen Kante liegen, aber wissentlich ein krankes Tier holen, kann ich mir nicht, da dafür das Geld nicht reicht. Sollte eine meiner zukünftigen Katzen krank werden, weiß ich allerdings, dass ich trotzdem Geld zusammen bekäme, damit ich alles dafür tun kann, dass es ihr besser geht.

Was muss ich noch alles beachten, was ich jetzt vergessen habe?
l_book.gif

Wenn die Katze(n) etwas falsch machen: Nicht anschreien, schlagen oder mit Wasser anspritzen! Ein toller Trick ist es, Katzen direkt nach dem "Fehler" kurz ins Gesicht zu pusten und ihnen, so blöd es klingt, zu erklären, dass es falsch ist (das mit dem Erklären ist aber nur meine persönliche Meinung). Bei jedem Fehlverhalten der Katze solltest du aber versuchen herauszufinden, woran es liegt: Die Mäuse von meinem alten Mitbewohner zum Beispiel haben, als Lilly gestorben ist und wir sie wieder zu uns geholt haben (waren vorher bei seiner Exfrau), auf den Teppich im Wohnzimmer gepinkelt. Ich hab mir ewig Gedanken gemacht, wieso das ist, mich geärgert, die Katzen angepustet, bis ich endlich drauf gekommen bin: Der Teppich stinkt halt nach anderer Katze. Teppich raus, Problem gelöst. Oft zeigen Katzen nämlich durch Protestpinkeln, dass ihnen etwas nicht passt.
Das mit dem Anpusten kenne ich auch so. Immer wenn Madame meinte, dass sie das Recht hätte auf dem Frühstückstisch zu sitzen, wenn man mal 2 Sek nicht hin geguckt hat. :smile:
Das mit dem Protestpinkeln ist ein gute Tipp. Daran habe ich noch nie gedacht, da ich das Problem bisher nicht hatte.
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Kleine Anekdote:
Ich wusste das bis heute Morgen mit dem Schweinefleisch nicht...

Damit ist den Rackern heute ein köstliches Festmahl von der Rohfleischresterampe entgangen.
Gut zu wissen, so nach 1,5 Jahren.
Finde den Fehler :grin:
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Kleine Anekdote:
Ich wusste das bis heute Morgen mit dem Schweinefleisch nicht...

Damit ist den Rackern heute ein köstliches Festmahl von der Rohfleischresterampe entgangen.
Gut zu wissen, so nach 1,5 Jahren.
Finde den Fehler :grin:

Dann hast du Glück gehabt.
So hat der Thread zumindest deinen Katzen was gebracht, wenn ich mir vorerst keine zwei leisten kann. :smile:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Fühlt sich eine Katze alleine, wenn ich tagsüber die ersten knapp 2 Jahre zwar nur teilweise (4-7 h) danach aber wesentlich länger weg bin (10-11 h)?
Dass es in so einem Fall auf jeden Fall zwei Katzen werden sollten wurde schon gesagt. :zwinker:
Wir hatten auch erst nur die Madame. Auch als ich als Student viel zuhause war und mich viel kümmern konnte, hatten wir einfach immer ein schlechtes Gewissen, wenn sie alleine war. Knapp 5 Monate nach ihr, zog ihr Bruder ein. Sie kuscheln und spielen so wunderbar miteinander. Katzen sind so soziale Wesen. Der Kontakt zu den Artgenossen ist wirklich wichtig.

Wie viele qm brauche ich mindestens, damit die Katze sich nicht langweilt?
Wir haben bis letztes Jahr mit zwei Katzen und zwei Personen auf 52qm mit 8qm Balkon (natürlich mit Netz abgesichtert!) gelebt. Das ging. Wir haben zwei große Kratzbäume bis zur Decke in Flur und Wohnzimmer (die Liegekulen sind die absoluten Lieblingsplätze) und 3 Minibäume, je einen in Arbeitszimmer, Küche und Flur. Ich denke unsere Herrschaften langweilen sich nicht, wenn wir weg sind. Dann sind Wohn- und Arbeitszimemr zwar zu, sie bekommen aber extra Spielzeug (Rascheltunnel - den lieben sie, Rollbahn und Spielmäuse) hingelegt. Ich bin aber der festen Überzeugung, dass sie fast nur schlafen, wenn wir weg sind. :grin:

Wo bekomme ich eine Katze her?
Wir haben ja Rassetiere, aus der Familie meines Freundes. Wäre das nicht der Fall gewesen, hätte ich mir Kitten aus dem Tierheim geholt. Da werden, gerade gegen Sommer wieder sehr viele kleine Nasen landen.
Das mit den Allergien sollte vorher natürlich unbedingt geklärt werden. Wobei ja auch nicht jeder Allergiker auf jede Katze anspringt...

Welches Spielzeug findet eure Katze toll?Wo kauft ihr das Spielzeug?
Unsere stehen total auf Tunnel, nicht die mit eingenähter Raschelfolie, sondern ganz normale Tunnel.
katzentunnel.jpg
Immer beliebt sind auch Federwedel, kleine Spielmäuse und kleine Schaumstoffbälle.
federwedel.jpg spielball.jpg
Ich würde nie viel Geld für Katzenspielzeug ausgeben. 5€ für einen Federwedel sind total übertrieben. Die kann man auch selber basteln oder im Angebot kaufen. Die Softbälle kaufe ich zum Beispiel für 50 Cent bei Fressnapf.
An sich musst du für Katzenspielzeug quasi nichts ausgeben. Unsere stehen gerade total auf XXL Strohhalme. Das ist hier seit Tagen der Renner, sie werden rumgetragen, gezogen und bespielt. Da muss man natürlich mit scharfen Ecken aufpassen, aber ich kassiere die auch regelmäßig ein.
Ansonsten gibt es hier auch regelmäßig einfache Pappschachteln mit Löcheln und gefüllt mit Zeitung wo ein bisschen trockenfutter reinkommt. Ganz hoch im Kurs stehen da aktuell unsere Pappstangen von den Nespresso-Kapseln. Die verteilen wir inzwischen auch an Freunde, weil die Katzen die einfach super umherschieben können.

Was es in diesem Haushalt nicht geben wird, ist Spielzeug mit Catnip. Das haben wir anfangs mal gehabt und meine Katze war wie auf Drogen. Wenn man sehr schwerfällige Tiere hat, mag das gut sein, damit die sich überhaupt bewegen. Ich werde es meinen nicht geben. Die Maus mit dem Zeug habe ich damals direkt in den Müll geworfen.

Thema Kratzbaum (kein Spielzeug aber notwendig): Da würde ich wirklich auf Qualität achten und lieber 3 Euro mehr ausgeben. Unserer kommt von Zooplus. Da haben wir ein wirklich güntiges Angebot abgewartet und zugeschlagen. Ein anderer kam von Ebay, war wirklich günstig und der ist bei weitem nicht so gut verarbeitet...

Wo kauft ihr Futter? Welches?
tiere_0017.gif
Was/Wie füttert ihr?

Feuchtfutter bei DM und Rossmann - die Eigenmarken. Trockenfutter nur das von DM.
Unsere bekommen morgens und abends Futter. Sie teilen sich jeweils eine 100g Tüte. Dazu gibt es ein wenig Trockenfutter - manchmal auch in den Pappboxen zum Spielen gegen Mittag. Ich kann Futter nicht einfach stehen lassen, weil der Herr Kater hier einfach alles(! egal wieviel) wegfressen würde und die Madame nichts bekommen würde.

Mir war immer wichtig, dass die Katzen kein Futter mit Zucker bekommen. Das macht nicht nur fett und süchtig, sondern ist auch schlecht für die Zähne. Die Eigenmarken von DM und Rossmann enthalten zwar keinen Zucker, könnten aber mehr Fleisch enthalten. Wir haben eine zeitlang probiert "besseres Futter" mit mehr Fleischanteil wie Real Nature von Fressnapf zu füttern. Das mögen die Herrschaften aber alles nicht. :hmm: Also sind wir bei der auch kostengünstigeren Variante geblieben. Da wir unser Streu auch von DM holen, ist das immer ein Abwasch.


Wie viel Geld gebt ihr pro Jahr für Futter/Tierarzt/Spielzeug … aus? (1 Katze)
Kann ich nicht genau sagen. Sooo viel ist es nicht. Mein 6kg Sack Streu kostet 2,95. Die 12 Tüten Futter auch knapp unter 3 Euro, Das Kilo Trockenfutter ca 2€. Meist kaufe ich aber mehrere Pakete Futter, wenn sie im Angebot sind, was regelmäßig der Fall ist. Spielzeug hält bei uns sehr lange bzw. wird selbst gebastelt. Die Futter und Streukosten halten sich wirklich in Grenzen. Unsere fressen aber eben auch nur das "Billigfutter".
Beim TA steht nur noch der jährliche Check mit Impfungen an. Das sind dann pro Katze um die 30 oder 40 Euro , denke ich.Im ersten Lebensjahr kam eben noch die Kastration dazu. Die lag bei der Katze bei ca. 100 Euro , beim Kater bei ca 70. Ansonsten ist eine Katze im Unterhalt eigentlich nicht sooo kostenintensiv. Die Anschaffungkosten wie Kratzbaum, Transportbox und Co, sind halt am Anfang recht hoch. Das hat man dann aber auch schon, wenn die zweite gleich mit einzieht. :zwinker:
Was du dir auch anschaffen solltest ist eine gute Bürste. Wir schwören auf den Furminator bzw. Unterfellbürsten. Die bekommst du aber im Angebot auch für unter 10 Euro, zum Beispiel bei Tschibo.


Was macht ihr mit den Katzen, wenn ihr mal im Urlaub seid?
In der alten Wohnung war es so, dass Freunde von uns kamen um zu füttern. Eine Nacht schaffen sie ja problemlos (in der Natur kommt auch nicht pünktlich um 6 die Maus vorbei :zwinker: ). Alles was bei uns länger als 36 Stunden Abwesenheit war, wurde von Freunden übernommen, die um die Ecke wohnten, dort arbeiteten oder selbst Tiere hatten, die wir in ihrer Abwesenheit gehütet haben.. Das war wirklich Luxus, aber machbar, da wir auch selten länger als 5 Tage weg waren (und da vielleicht 2x im Jahr).
Bei längeren Reisen hätte ich mir jemanden in unsere Wohnung geholt, damit die Tiere zumindest ihr gewohntes Umfeld haben, wenn schon der Tütenöffner ein anderer ist.
Inzwischen ist es (in der neuen Wohnung) so, dass unsere Nachbarn unsere Katzen lieben und wir uns blendend mit ihnen verstehen. Sie haben bereits 2 Tage auf sie aufgepasst und würden das auch 2,3 Wochen machen. Unsere Katzen spazieren auch durch ihre Wohnung und freuen sich, sobald gegenüber die Wohnungstür aufgeht. Streicheleinheiten gibt es da immer. Diese Situation ist absoluter Luxus für uns und alle Beteiligten.
Was muss ich noch alles beachten, was ich jetzt vergessen habe?
l_book.gif

Was mir spontan einfält:
-Vorher überlegen, wo du zum Beispiel das Katzenklo, die Futternäpfe und Co. hinstellst.
- Wer kümmert sich, wenn du mal im Urlaub bist!
- Sind die Fenster sicher- wie kannst du sie absichern?
- Pflanzen in der Wohnung prüfen, einige sind giftig bis tödlich! (wir haben damals direkt 3 Pflanzen verschenkt)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie macht ihr das mit eurer Katze? Bleiben die dann bei euch in der Wohnung und jemand kommt oder ziehen die Katze für die Zeit zu jemandem?
Am Anfang hatten wir nur eine Katze in der Wohnung, da haben wir versucht sie für die Urlaubszeit zu unseren Schwiegereltern zu bringen. Das gab aber Mord und Totschlag. Jetzt sind es zwei Katzen und es muss dann halt täglich jemand vorbei schauen.
 

Benutzer95143 

Meistens hier zu finden
Ich meinte eher:
Wahrscheinlich wäre das auch noch 15 Jahre problemlos so weitergegangen... :zwinker:
Wer weiß. Du hattest einfach Glück bisher. Die Katzen können, müssen sich aber nicht anstecken. Und zwischen Katzen ist es nicht ansteckend.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Vergessen:
Thema Katzenklo: Wir hatten in der alten Wohnung zwei Standardklos. Momentan steht bei uns nur ein Großes, weil wir leider keinen guten Platz für ein Zweites haben. Unsere beiden scheint das aber überhaupt nicht zu stören. Sie gehen brav auf ein Klo. Das mache ich natürlich dementsprechend oft sauber.

Tüten und Kisten:
Kisten, mögen sie noch so klein sein, sind hier auch ein sehr beliebter Schlafplatz. Das tollste Kissen wird völlig egal, wenn man einen Schuhkarton mit Raschelpapier hat. Selbes Spiel bei Papiertüten. "Katze to go" ist hier ein regelmäßiger Ausruf. :grin: Bei den Tüten sollte man aber natürlich auf die Griffe achten. Nicht, dass da jemand hängen bleibt, sich weh tut oder gar schlimmeres.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Katzen in Wohnungen... Finde ich ja nie so gut. Wir hatten damals, als wir auf dem Land gelebt haben, zwei Freigänger und die haben es so sehr geliebt, rauszugehen.
Allein bei solchen Videos weint mir oft das Herz, wenn ich höre, eine Katze darf nie raus...


Ich weiß, da gibt es Befürworter und Gegner. Will hier auch gar keine Diskussion starten.
Wenn du dir aber eine Katze holst, dann hol dir eine aus dem Tierheim, die nie draußen war und nur die Wohnung kennt.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Off-Topic:
Für uns wäre es auch nie in Frage gekommen einen ehemaligen Freigänger nur in der Wohnung zu halten. Das finde ich auch in jeglicher Hinsicht unmenschlich. Ausnahmen würde ich vielleicht bei sehr starken gesundheitlichen Einschränkungen machen, aber ansonsten käme das absolut nicht in Frage.

Scheint ja in diesem Fall aber auch gar kein Thema zu sein. :smile:
 
B

Benutzer

Gast
Ich beantworte das mal als fliessenden Text, weil ich nicht zu allen Punkten etwas beitragen kann :zwinker: Meine Eltern haben schon immer Katzen in der Wohnung gehalten und ich berufe mich auf deren Erfahrungen (und meinen eigenen, als wir noch zusamen wohnten).

Wenn du wenig zu Hause bist und nicht die Absicht hast, sie raus zu lassen, hol dir mindestens zwei Katzen, die sich auch gut verstehen. Wohnheim finde ich vernünftig, vor allem aus Sympathiegründen und weil ich aus ethischen Gründen gegen Züchtungen bin. Auch eine Option sind Anzeigen von Leuten, deren Katze einen Wurf hatte, da kanst du gleich Geschwister mitnehmen.

Meine Mum ist etwas öko und achtet sehr auf gutes Futter und Spielzeug ohne Zusätze. Sie gibt sich auch Mühe, die Wohnung möglichst nach natürlichem Habitat einzurichten (ja!) und hat sich zuvor erkundigt, welche Pflanzen giftig fürs Tier sind. Bis auf den letzten Punkt würde ich aber nicht übertreiben, die Tiere sind ja nicht dumm!

Falls du junge Kätzchen nimmst, achte darauf, dass du keine Öffnungen hast, in die ihr Kopf nur knapp rein passt. Ich habe schon öfters gehört und gelesen, das kleinen Katzen ihre Neugier zum Verhängnis wird und sie irgendwo mit dem Kopf stecken bleiben und ersticken (auch in Katzenetzen, Wäschekörben, an Wolle..., gibt sicher Guides im Internet).

So lange Katzen nicht wissen, was ihnen entgeht und genug Raum, Frischluft und Unterhaltung vorhanden ist, sehe ich keine Probleme in der Wohnungshaltung. Viele "freie" Katzen schleichen auch nur mal morgens um den Block und kommen dann wieder zurück. Dasist vieleicht kein optimales Leben, aber wenn man sie aus dem Heim hat, ists noch immer besser, als da zu verenden :zwinker:
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Wie macht ihr das mit eurer Katze? Bleiben die dann bei euch in der Wohnung und jemand kommt oder ziehen die Katze für die Zeit zu jemandem?
unsere 3 katzen bleiben im haus.
die nachbarstochter kümmert sich dann um sie und bleibt auch ab und an dann zum fernsehen bei uns. :zwinker:
das ist für die tiere erheblich stressloser als das wir sie woanders hin geben würden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren