Mein Mann geht seit Jahren zu Massagehuren

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer151953  (54)

Ist noch neu hier
Hallo in die Runde,

Ich brauche einen Rat, ich weiß nicht mehr weiter.
Am Besten von Anfang an: letztes Jahr im Herbst habe ich auf dem Tablet meines Mannes eindeutige Sexseiten entdeckt, ich habe zu diesem Zeitpunkt noch nicht geschnüffelt, ich saß direkt neben ihm, er öffnete den Browser und die Seite war noch offen...

Ich war schockiert, habe mir den Namen gemerkt und mir das ganze dann angesehen. Die Seite hat im Namen "wix", also eindeutig, er surft und holt sich dann einen runter...
Ich habe ihn zur Rede gestellt. Unser Sex ist mir schon seit einiger Zeit zu wenig, jetzt weiß ich ja auch warum, er hat sich einfach anders orientiert. Er hat gesagt, das hat nichts zu bedeuten, er war nur aus Neugier auf dieser Seite, er hätte auch keine andere...

Jetzt habe ich angefangen zu schnüffeln... Und die Sache ist noch viel schlimmer. Er war die letzten Jahre, seit ca. 2008 bei Massagehuren. Sorry für diese Bezeichnung, aber für mich ist es Prostitution... Sich da splitterfasernackt hinzulegen und sich von einer ebenfalls nackten, fremden Frau einen runter holen zu lassen und danach 130 - 180€ dafür zu bezahlen ist für mich Prostitution. Er war bei mindestens 15 verschiedenen Damen und das ca. 1-2 mal im Monat, also regelmäßig. Aufgeflogen ist das ganze, da ich in seinem browserverlauf eine Seite entdeckt habe, die Huren-Test heißt. Er hat dort die ganzen Damen auch noch bewertet von "lohnt sich gar nicht" bis "Top Service". Ich weiß, dass er das alles geschrieben hat, er hat seinen Benutzernamen so benannt wie die dazugehörige Emailadresse, er hat inzwischen auch zugegeben, dass er es ist und das auch geschrieben hat.

Das aktuellste Posting ist vom 04.03.2015. Da hat er nach einer dieser Huren gesucht, die sich wohl inzwischen einem seriösen Job zugewendet hat. Die hatte er auch mehrfach besucht, wie aus den Antworten hervorgeht.
Und ich glaube auch nicht, dass er damit aufhören wird...

Er sagt es war nur Massage, in einer seiner Antworten schrieb er aber auch, dass er eine bestimmte Dame mal besuchen möchte und ob jemand weiß, ob sie auch GV und ZK macht. GV ist ja klar, ZK musste ich erst googlen, heißt Zungenküsse. Deshalb glaube ich auch, dass er dort zum Sex war. Welcher Mann nimmt nur eine Massage wenn er auch Sex haben kann?

Ich fühle mich betrogen, herabgesetzt und erniedrigt.... Und habe die ganzen Jahre nichts gemerkt, er hat das während seiner Arbeitszeit gemacht und war abends immer Zuhause.

Und ich habe Existenzängste. Ich habe gerade meinen Job verloren, vom Arbeitslosengeld kann ich mit 2 Kinder nicht leben... Heißt also Hartz4...

Wir sind seit 17 Jahren zusammen und haben 2 Kinder, 10 und 8 Jahre alt. Er hat einen Besuch bei einem Therapeuten vorgeschlagen. Er will sich auf keinen Fall trennen, sagt, er liebt nur mich.

Mo bis Fr ist es ganz schwierig für mich weil ich nicht weiß ob er wirklich bei der Arbeit ist...

Was soll ich tun? Ich hab keine Antwort für mich...
Weiß jemand hier Rat?

LG
 

Benutzer151648 

Sorgt für Gesprächsstoff
Oh Gott das klingt ja furchtbar.. Ich wüsste, dass ich niemals wieder vertrauen könnte.
Aber einen Rat kann man da als Außenstehender wohl kaum geben. Er wäre doch aber zumindest unterhaltspflichtig oder verdient er nicht genug? Denkst du, du kannst so weiter mit ihm zusammen leben? Immer mit der Frage im Kopf, wo er gerade ist.. Auf Arbeit oder doch wieder bei so einer Massage? Ich glaube die Therapie könntet ihr ja versuchen. Als letzte Chance.
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
Ich würde sagen das haengt in erster Linie mit dienen Gefühlen für ihn und diener Einstellung zum Sex zusammen ansonsten halte ich aber die Idee von einem Paartherapeuten für nicht so verkehrt
 

Benutzer151953  (54)

Ist noch neu hier
Danke für Deine Antwort...
Ja, es ist ganz furchtbar für mich! Das Vertrauen ist komplett erschüttert und ich weiß nicht, ob wir zusammenbleiben sollten.

Ja, unterhaltspflichtig ist er, aber nur für die Kinder, nicht für mich! Er verdient sehr gut...

Und heute weiß ich auch wieder nicht, ob er in der Arbeit ist oder nicht... Ich habe richtig schwarze Gedanken.

Ob die Therapie eine Chance ist, weiß ich nicht. Der Termin ist morgen...
[DOUBLEPOST=1426517679,1426517317][/DOUBLEPOST]Hallo Stonic,
für ihn ist es aber leichter, ich bin ja betrogen worden.
Meine Einstellung zum Sex ist, alles kann man mal ausprobieren und wenns gut war auch wiederholen! Und am liebsten jeden Tag. Hast Du schon mal gehört, dass eine Frau mehr Sex mitihrem Mann möchte? Ich kenn das nur umgekehrt...
Meine Gefühle für ihn sind noch da, die waren auch nie weg!
Der Therapeut kann aber das verlorengegangene Vertrauen nicht herbeizaubern, ich seh das Ganze mit gemischten Gefühlen...
LG
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
T Thaliana Aehm ja das hab ich shcon öfter gehört das Frauen mehr sex wollen als der Mann vor allem ab einem gewissen Alter und naja hier bei PL kommt das öfter vor.
Der Therapeut kann das Vertrauen nicht wieder herbeizaubern das ist mir klar aber er kann dir vieleicht erklären warum er diese Dienste in Anspruch genommen hat und vieleicht dadurch deinen Schmerz etwas lindern....bevor du nun in einer Kurzschlußhandlung alles hinwirfst soltlest du zumindest den Termin morgen wahr nehmen und schauen was da passiert
 

Benutzer151953  (54)

Ist noch neu hier
Ja, da bin ja auch angekommen, der Therapeut ist auch ein Mann, vielleicht kann er Licht ins Dunkle bringen, wieso weshalb warum...

Aber wie sehe ich denn aus, wenn wir zusammenbleiben? Da kommt dann das schlechte Gefühl auf, dass er sich ja alles erlauben kann...
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Was soll ich tun? Ich hab keine Antwort für mich...
Weiß jemand hier Rat?
LG
Wenn die letzten Jahre abgesehen von diesem "Betrug" gut waren, koenntest Du auch versuchen, sein Verhalten zu akzeptieren. Ich empfaende es zwar auch als eigenartig aber eigentlich ist es ja nichts anderes als Haareschneiden beim Frisoer oder Rueckmassieren beim Arzt, nur eben im Intimbereich. Ich waere etwas enttaeuscht, dass er nicht erst Dich darum bittet, bevor er fremde Frauen dafuer bezahlt, aber vielleicht koennt Ihr das mal in Ruhe diskutieren.
 

Benutzer151953  (54)

Ist noch neu hier
Hallo Huhngesicht,
die letzten Jahre muss ich ja komplett in Frage stellen. Ich hab ja wohl auch als Frau versagt, dass er sich das alles woanders holen musste...
Und dass da ja so was wie Haare schneiden ist, sorry, da kann ich Dir nicht zustimmen. Und ich habe versucht, das mit ihm zu besprechen, da beiße ich auf Granit... Vielleicht geht's mit Moderator...
LG
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Hallo Huhngesicht,
die letzten Jahre muss ich ja komplett in Frage stellen. Ich hab ja wohl auch als Frau versagt, dass er sich das alles woanders holen musste...
Du solltest nicht die letzten Jahre gaenzlich oder Dich als Frau infrage stellen. Es kann zwar sein, dass er mit Dir nicht "zufrieden" war. Das hat aber mit seinem Verhalten nichts zutun. Also meins waere sowas nicht, aber man kann es unter erweiterter Selbstbefriedigung betrachten. Das ist kein "richtiger" Sex. Es hat defintiv nicht etwas direkt mit Dir zutun.
Und dass da ja so was wie Haare schneiden ist, sorry, da kann ich Dir nicht zustimmen.
Persoenlich sehe ich das auch nicht so, aber man kann es so sehen. Ob er jetzt bei einem Porno masturbiert oder eine dafuer bezahlte Person "ihre Hand leiht", ist kein so grosser Unterschied (wenn man keine Beruehrungsaengste mit dem Milieu hat).
Und ich habe versucht, das mit ihm zu besprechen, da beiße ich auf Granit... Vielleicht geht's mit Moderator...
LG
Ihr muesst reden. Vermutlich ist es ihm peinlich. Gib ihm das Gefuehl, dass Du es nicht "so schlimm" findest. Dann kann er besser drueber reden. Ich denke nicht, dass ein Moderator eine gute Idee ist. Soll er seine Hurengeschichten auch noch vor einem Fremden ausbreiten?
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
die letzten Jahre muss ich ja komplett in Frage stellen. Ich hab ja wohl auch als Frau versagt, dass er sich das alles woanders holen musste...
Nö. Na, sagen wir: Dein Teil der "Schuld" muss nicht so groß sein, wie Du jetzt denkst.

Versagt hat in erster Linie er, weil er den leichten Weg gegangen ist, anstatt sich damit auseinanderzusetzen, was ihn da bewegt, und mit Dir ein offenes und ehrliches Gespräch zu führen.

Ich kann verstehen, dass das weh tut. Aber morgen besteht die Chance für einen Anfang. Was das für ein Anfang ist, das müsst Ihr beide sehen. Aber glaube bitte nicht, dass eine Paartherapiestunde ausreicht - das wird ein Prozess mit letztlich offenem Ende, das von Euch beiden abhängt.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
wow, das ist ein harter brocken.. erstmal wünsche ich dir viel kraft, wie auch immer die zukunft aussehen wird.
deine zukunftsängste und deine ganzen überlegungen verstehe ich gut.. (alter und familiäres umfeld sind bei mir sehr ähnlich..)
ich finde es schonmal erstaunlich, dass du doch recht besonnen an die sache herangehst, eine therapie als chance wahrnimmst.. :thumbsup:
ob das alles was bringt, .. ich weiß es nicht. dein vertrauen ist so stark erschüttert... und es scheint sich ja über viele jahre hingezogen zu haben.
auch ich würde mich fragen, welchen wert die ehe hatte bzw. hat unter diesen bedingungen:ratlos:
habt ihr denn die letzten jahre auch immer gut miteinander reden können?

ich wüsste wirklich nicht, wie ich an deiner stelle reagieren würde. ich wäre erstmal erschlagen von der info.
fremdgehen, ein ausrutscher, ok. aber sowas find ich noch ne ganz andere nummer.
hat er sich geschützt vor ev. krankheiten? kann er dich angesteckt haben? sorry, ich will nicht schwarzmalen, aber die gedanken würden mir auch kommen:frown:
 

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Liebe TS,

das ist wirklich harter Tobak. Dass Problem sehe ich vor allem darin, dass er dich jahrelang belogen hat, anstatt sich mit dir ehrlich auseinanderzusetzen. Auch als du die Betrügereien rausgefunden hast, lügt er zunächst weiter. Eine Paartherapie ist an und für sich ein guter Vorschlag, jedoch kommt der Vorschlag ja viel zu spät und eher als Verzweiflungsangebot seinerseits.

Ich würde die Paartherapie versuchen und meine Entscheidung davon abhängig machen, wie sehr er bereit ist, sich dafür zu öffnen und inwiefern er ehrlich mit dir spricht. Ob er sich wirklich einbringt und sich mit dir, eurer Beziehung und auch seinem Vertrauensmissbrauch auseinandersetzt. Und ob ihr es schaffen könnt, eurer Beziehung wieder eine stabile Basis zu liefern, inklusive Vertrauen. Das wird dann auch einfach die Zeit zeigen.

Alles Gute!
 

Benutzer151953  (54)

Ist noch neu hier
Hi @All

H huhngesicht
Er will nicht mit mir darüber reden... Er hat nur eine Dienstleistung in Anspruch genommen so wenn man sein Auto waschen lässt, er sieht nicht dass er etwas falsch gemacht hat!
Und es nagt an mir, dass ich versagt hab... Und ich möchte dass ein Profi sich das anhört, ich glaube ein paar Antworten stehen mir nach 17 Jahren und 2 Kindern auch zu. Vielen Dank für Deine Meinung

BigDigger BigDigger
Ich suche die Schuld aber auch bei mir. Ich sehe es aber auch so, dass er mehr versagt hat als ich. Ich habe niemanden belogen und betrogen... Und ja, mit einer Stunde ist es wohl nicht getan... Danke für Deine Worte...

sabe74 sabe74
Kraft, das alles durchzustehen, habe ich gar nicht mehr, ich funktioniere nur noch! Und ich bin mir nicht sicher, ob ich bleiben werde. Das mit den Krankheiten ist mir auch schon durch den Kopfbgegangen, angeblich wars ja kein Sex, werd glaubt...
Danke auch an Dich, für Deine aufmunternden Worte

kami_katze kami_katze
Ja, ich glaube immer noch, ich bin im falschen Film, das bin nicht ich, der das passiert ist... Und ja, es kann schon zu spät sein
Ob wir es schaffen, alles zu retten, weiß ich nicht. Ich bin noch nicht mal an dem Punkt angekommen, ob ich vergeben will.
Danke auch an Dich...

Es hat gut getan, ein paar Meinungen zu lesen,
LG
 

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Er will nicht mit mir darüber reden... Er hat nur eine Dienstleistung in Anspruch genommen so wenn man sein Auto waschen lässt, er sieht nicht dass er etwas falsch gemacht hat!
Und es nagt an mir, dass ich versagt hab... Und ich möchte dass ein Profi sich das anhört, ich glaube ein paar Antworten stehen mir nach 17 Jahren und 2 Kindern auch zu. Vielen Dank für Deine Meinung

Diese Sätze fallen mir stark auf: er will nicht mit dir reden, sich nicht erklären und er sieht keinen Fehler bei sich? Da fehlt ja jeglicher Punkt, um mit der Therapie/Beziehungsarbeit anzusetzen. Er kann ja nicht einfach den Kopf in den Sand stecken und glauben, der Sturm zieht vorbei.

Auf jeden Fall stehen dir Antworten zu und die würde ich auch einfordern. Natürlich sagt man, es gehören meist beide dazu, wenn etwas in der Beziehung nicht mehr rund läuft. Nur- indem er jahrelang gelogen hat & eben kein Gespräch mit dir gesucht hat (falls ihm irgendetwas gefehlt hat etc.) hat er dir ja auch jegliche Möglichkeit genommen, etwas zu verändern. Scheint mir, als bevorzugt er den leichten, ausweichenden Weg ohne Kommunikation- und damit kann man schlecht eine stabile Beziehung führen. Wenn er noch nichtmal jetzt dazu bereit ist, daran etwas zu ändern, sehe ich schwarz. Ich hoffe dennoch für dich, dass die Sitzungen etwas bringen. Sowas kann allerdings auch nur funktionieren, wenn beide ehrlich mitmachen.
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Habt ihr denn jetzt darüber geredet, warum er mit dir nicht über seine Wünsche spricht?
So abfällig, wie du dich hier über Prostitution im allgemeinen äußerst, hast du das ihm gegenüber vielleicht auch schon getan.
Wenn sich mein Partner über eine meiner Bedürfnisse im Vorfeld derart mitteilt, würde ich das auch nicht einfach ansprechen können.

So viel zu einem möglichen Warum.
Ansonsten ist sein Verhalten natürlich indiskutabel. Er muss sich dir erklären. Über Ängste, Probleme, warum er seine Familie so leichtfertig aufs Spiel setzt...etc.

Bitte gib dir daran nicht die Schuld! Solange ihr euch auf keine offene Beziehung geeignet habt, ist es Betrug. Warum sonst die Heimlichtuerei, anstatt direkt mit dir darüber zu reden? Er weiß ganz genau, dass sein Verhalten falsch ist und versucht nun, sich irgendwie heraus zu winden.
Dein Mann ist ein erwachsener Mensch und sollte zu seinen Taten stehen!!
 

Benutzer151953  (54)

Ist noch neu hier
Hallo kami_katze,
Du sprichst mir aus der Seele... Ich weiß nicht, ob es Sinn hat, eine Therapie zu machen. Und er geht gerne den leichtesten Weg... Ja, ich seh auch schwarz... Danke Dir...

Hallo Suppengrün,
nein, wir haben nicht darüber gesprochen, für ihn ist alles in Ordnung so wie es ist. Ihm wäre es am liebsten, wir würden einfach dieses Thema komplett ausklammern und zur Tagesordnung übergehen. Das kann ich aber nicht... Ich krieg dieses Bild, er nackt auf der Liege mit ebenfalls nackter Frau bei der Sache... Und ich habe nichts gegen Prostitution, solange andere Männer da hin gehen, aber nicht meiner!
Und er weiß auch, dass das nicht mal eben so aus der Welt ist. Und er hat alles aufs Spiel gesetzt... Vielen Dank an Dich...
[DOUBLEPOST=1426523284,1426523236][/DOUBLEPOST]Ich hatte den Satz nicht beendet, ich krieg dieses Bild nicht aus meinem Kopf
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Hmmm komisch ich hab Freundinnen, die schenken ihren Männern so Happyend oder Body to Body Massagen mal so als Zwischendurch Geschenk. Fand ich jetzt auch seltsam, aber vermutlich keine dumme Idee, wenn man da selber aktiv wird und keine Probleme mit hat, mein Mann könnte man damit jagen.:grin: Der ist schon Grün angelaufen als das befreundete Pärchen davon erzählt hat.:grin:

Das mit dem St.Florian Prinzip ist natürlich so eine Sache, es sind immer irgend einer ahnungslosen Frau Ehemann die da hingehen, da kann man nicht immer denken das das nur andere in Anspruch nehmen. Grade nach so vielen Jahren immer und immer wieder mit dem selben Partner (der einem auch die Socken wäscht und das Essen kocht und den ganzen banalen Alltag immer und immer wieder auch mit ins Bett nimmt) rechnet man ja schon irgendwie das da jemand auch zumindest gedanklich Abwechslung sucht und fragt da doch sicher mal nach. Ist man da wirklich so überrascht?
ich wäre es nicht, aber ich ticke da eh völlig anders.

Ich weiß das ist leider nicht hilfreich für dich und du wirst nicht drumherum rum kommen ihn zur Rede zu stellen, dich mit der Tatsache vertraut zu machen oder dich zu Trennen, ich sehe auch keine Chance das er da in Zukunft drauf verzichten wird, das hat er ja mit seinem Verhalten schon durchblicken lassen.
Er hat ja auch nicht wirklich Interesse daran gehabt das ernsthaft vor dir zu verbergen, auch das sagt ja was aus - es ist ihm schlichtweg egal was du darüber weißt oder denkst.
Ihr habt da einfach auch völlig verschiedene Ansichten und Einstellungen zu Beziehung und Sexualität das wird euer Hauptproblem sein.

Wird schwer werden da an ihn ranzukommen.
Bleibt vielleicht wirklich nur die Paarberatung, nicht um was zu Retten sondern nur um die Beweggründe aufzulegen, euch beiden die Augen zu öffnen und dann daraus Schlüsse zu ziehen und die Grenzen zu ziehen.
Sicher wird eine Paarberatung noch deutlich mehr Probleme finden und bewusst machen.

Man muss nicht alles in Frage stellen aber das hier und heute und eure zukünftigen Wünsche müsst ihr neu abgleichen und sehen, ob es zukünftig noch was für euch gemeinsam erstrebenswert es gibt.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Hi @All
H huhngesicht
Er will nicht mit mir darüber reden... Er hat nur eine Dienstleistung in Anspruch genommen so wenn man sein Auto waschen lässt, er sieht nicht dass er etwas falsch gemacht hat!
Und es nagt an mir, dass ich versagt hab... Und ich möchte dass ein Profi sich das anhört, ich glaube ein paar Antworten stehen mir nach 17 Jahren und 2 Kindern auch zu. Vielen Dank für Deine Meinung
Ich finde es eigenartig, dass er mit einem "Profi" sprechen moechte aber nicht erstmal direkt mit Dir. Du solltest fuer Dich differenzieren, was es sein Tun selbst, Deine Gefuehle, Deine Rolle im Kontext (Schuldgefuehle zB) u.a betrifft. Die Antworten duerften recht banal sein. Dein Mann wollte moeglichst unkompliziert, einen runtergeholt bekommen. Das kann man unappetitlich finden oder mit den Schultern zucken (es gibt auch Frauen nach 17 Jahren und zwei Kindern, die froh sind, wenn der Mann sie in Ruhe laesst und es sich "professionell" besorgen laesst.) Welche Geheimnisse erwartest Du zu lueften? Es ist denkbar, dass er es bevorzugt haette, wenn Du einfach "mehr Hand anlegst" oder dass ihm diese Spannung bzw Entspannung durch eine bezahlte Person erfreut. Erwarte Dir nicht zuviel von Antworten. Gerade nach 17 Jahren und zwei Kindern ist der Alltag nicht unbedingt sexualitaetsfreundlich. Da ging er einen fuer ihn unkomplizierten Weg. Meins waere das nicht, aber von einem Weltuntergang wuerde ich auch nicht sprechen. Was stoert Dich am meisten, und was willst Du von ihm wissen?
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Ich bin zwar nur für Schul- und Berufsmediation so wie kleinere Private Streitigkeiten ausgebildet worden (Ausbildungszeit) aber kann dir sagen, eine Meditation in dem Sinne bringt euch nur etwas wenn beide Seiten aufeinander zugehen "wollen". Ein Mediator ob Psychologe oder halt wie in meinem Fall unbeteiligter mit Zusatzqualifikation in der Richtung wird bei so was nie Tipps usw. offen anbringen sonder die Problemlösung der beiden Parteien "moderieren und objektiv unparteiisch anleiten !

Der Therapeut wird sich also auf keine Seite schlagen . Es kann auch sein, dass du ordentlich das Fett weg bekommst !
 
3 Woche(n) später

Benutzer152402  (55)

Benutzer gesperrt
Ich bin mit meiner Frau seit über 30 Jahren zusammen. Vor gut 10 Jahren haben wir die Vereinbarung getroffen, dass wir eine "halboffene" Beziehung weiterführen - d.h. Sex mit Dritten in Swingerclub und FKK-Clubs (= Bordell) ist OK, Affären, bei denen Gefühle eine Rolle spielen, bleiben dagegen Tabu.
Wir Männer tun uns damit evolutionbedingt deutlich leichter als die Frauen, da PaySex für einen Mann tatsächlich in erster Linie die angenehmste Form der Entspannung ist und damit tatsächlich (wie in anderen Beiträgen erwähnt) wie eine "seriöse" Massage oder ein Hasrschnitt bewertet wird.
Statistiken zufolge zahlen 80-95 Prozent der Männer irgendwann einmal für Sex - und täglich tun dies angeblich 1,2 Millionen! Das sind keineswegs nur verzweifelte Singles, Hässliche und Perverse, sondern ein Querschnitt durch die Männliche Bevölkerung.
Dabei bedeutet dies nicht, dass die Verheirateten darunter ihre Frau nicht lieben - denn auch wenn Paysex oft ebenfalls phantastisch ist - mehr als eine angenehme Geschäftsbeziehung, wo sich beide Seiten durchaus freuen den anderen wieder mal zu sehen und gerne auch mal ein paar private Worte gewechselt werden, ist dies nicht.
Daher sind ein paar Tropfen Sperma, etwas Zeit und etwas Geld (eine durchschnittliche Session kosten zwischen 30 und 100 Euro) der einzige wirkliche Verlust.
Das Argument "aber Sex hätte er doch auch zuhause von mir bekommen können" ist berechtigt - aber mal ganz ehrlich: Wann hast Du Dir das letzte mal eine ganze Stunde am Stück Zeit genommen um ausschließlich Deinen Mann zu verwöhnen - ohne Gespräch über aktuelle Alltagssorgen oder befürchten zu müssen, dass jeden Moment ein albtraumgeplagtes Kind vor dem Bett auftauchen könnte?
Was wäre also die Alternative zur professionellen Entspannung? Für viele Frauen ist ja das "Schlimmste" an dem aufgeflogenen Bordellbesuch "angelogen worden zu sein", andererseits wäre ja oft bereits die Frage nach der Genehmigung für die Inanspruchnahme von Paysex ein Scheidungsgrund... Was macht also ein Mann, der sich nach Abwechslung und/oder fremder Haut sehnt?
Viel schlimmer wäre eine Affäre, wie diese von vielen Männern praktiziert wird, denn diese birgt immer die Gefahr des Totalverlusts!
Was ist also die Alternative zu Illusion ewiger Treue?
Mir fällt da nur der gemeinsame Besuch eines seriösen Seingerclubs ein - aber auch hier spielen viele Frauen nicht mit...
Da professionelle Dienstleisterinnen praktisch ausschließlich "safe" arbeiten, ist die Gefahr, dass der Gatte mikrobische Souvenirs mit nach Hause bringt, geringer als beim Büroflittchen von Nebenan...


MrMuschi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren