Mein freund lässt zu, dass ich mit seinem Kumpel was intimes mache

Jyinnai   (30)

Ist noch neu hier
Ein Mitleidsfick ist schon an sich immer heftigst eklig, aber dann auch noch ein Mitleidsfick mit dem Kumpel des eigenen Partners, das ist dann schon oberste Abkotzliga.

Aber aus meiner Sicht ist es doch mehr als ein Mitleidsfick, weil TS das Ganze auch reizvoll findet.
Und ich finde es vollkommen in Ordnung sowas zu machen, wenn man da selbst Lust zu hat, was ja scheinbar so ist.
Sowas kann auch Beziehungen kaputtmachen, muss aber nicht.
Wenn dein Freund es von sich aus vorgeschlagen hat, sollte es ja okay sein. Suche nochmal das Gespräch mit ihm und frage wirklich, ob es für ihn auch In Ordnung ist, wenn es zu Sex (in welcher Form auch immer) kommt, weil während dem Sex ist es blöd, wenn du dann unsicher bist, was „erlaubt“ ist und was nicht. Vllt führt ihr das Gespräch auch nochmal mit dem Freund zusammen, finde ich jedenfalls besser als wenn man über den Dritten redet und er gar nichts davon mitbekommt, weil er da auch mitreden können sollte. Sex sollte schließlich auf einer gleichberechtigten Ebene aller Beteiligten stattfinden (wobei ich dann Grenzen aus der Hauptbeziehung immer ungerecht dem Außenstehenden ggü. finde, aber gut).

Wenn es am Ende zum Dreier kommt, ist das doch auch in Ordnung. Ihr solltet euch wohl fühlen und der Rest ist Nebensache. Deswegen nochmal unbedingt gemeinsam alles abklären, wie es laufen sollte.
 
G

Gelöschtes Mitglied 174775

Gast
Off-Topic:
Off-Topic:
Ja Herr Doktor. Danke Herr Doktor :tongue:

Oh gerne, Frau Doktor!! :grin: (Ich finde es nur doof, wenn man seine (eigene!) Meinung sagt, es andere missverstehen - und draufhauen, als wäre man ein Idiot. Oder zumindest einer, der von tuten und blasen keine Ahnung hat... :grin: Man muss doch sagen können, was man denkt, ohne dafür plattgemacht zu werden. - Sonst hat das Forum keinen Sinn...
 

Bluetenstaub  

Meistens hier zu finden
Off-Topic:


Oh gerne, Frau Doktor!! :grin: (Ich finde es nur doof, wenn man seine (eigene!) Meinung sagt, es andere missverstehen - und draufhauen, als wäre man ein Idiot. Oder zumindest einer, der von tuten und blasen keine Ahnung hat... :grin: Man muss doch sagen können, was man denkt, ohne dafür plattgemacht zu werden. - Sonst hat das Forum keinen Sinn...

Off-Topic:
War nicht böse gemeint, wusste es echt nicht. Für mich war das bis heute Penis in Vagina.
 

ferdl  

Öfters im Forum
Ihr drei seid euch einig, dass euch gemeinsamer Sex, ein 3er Spass machen würde, Vaginalverkehr aber dem Freund vorbehalten bleibt. Oral- und Analverkehr ist auch dem Kumpel möglich. Küsse, Zungenküsse - darf der Kumpel auch? Kuscheln, zärtlich streicheln sowieso und es ist immer der Freund dabei, keine sexuellen Aktivitäten ohne Freund.
Ihr habt konkrete Vorstellungen und eh schon eure Grenzen abgesteckt, die hoffentlich auch der Kumpel so kennt und einverstanden ist.
Sex mit oder ohne Kondom sollte euch noch klar sein und die große Frage, wie gehen wir damit um, wenn Gefühle aufkommen, Freund wird auf den Kumpel eifersüchtig, du verknallst dich in den Kumpel oder dieser verknallt sich in dich?
Soll das nur eine einmalige Mitleidsnummer, Kumpel im sexuellen Notstand oder eine längerfristige Überbrückungshilfe werden, bis der Kumpel wieder eine Freundin hat. Warum sollte er aber suchen, wenn er eh von euch bedient wird.?
No risk, no fun - mehr als eure Beziehung und Freundschaft kann eh nicht scheitern. Wenn man nicht neidig (eifersüchtig) ist, kann ein dreier schon etwas.
Ihr seid euch eh klar, wozu dann noch hier nachfragen.
 

liali  

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich finds irgendwie eher als wenn er das gern mal so sehen würde.

Er hat die Idee. Was/Ob du oder sein Kumpel das wollen ist in dem Moment voll egal.

Würds nochmal in der Hinsicht ansprechen.

Wenn das wirklich von allein drei gewollt ist tuts, aber es wird ewig zwischen euch stehen +/- sei dahin gestellt
 

Sibelius  

Öfters im Forum
Kumpel, der jetzt neben sich steht,
Naja, wer weiss, was dem Kumpel wirklich fehlt. Wenn es der Sex ist, könnte ja dein Freund seinen Kumpel ... was auch immer.

Vielleicht fehlt ihm mehr die tiefe emotionale Beziehung zu einer Frau, dann musst natürlich du ran. Und damit das auch wirklich funktionieren kann, ist es erforderlich, dass du dich gleich von deinem jetzigen Freund trennst. Sonst tröstet das nicht so richtig.

Ausprobieren kann man so manches. Rückgängig machen geht oft nicht. Da hat es schon Überraschungen gegeben. Nicht nur für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

MrRoRoMantic   (30)

Ist noch neu hier
Hallo,
mein freund hat einen mega festen Kumpel, der jetzt neben sich steht, weil seine Freundin ihn Verlassen hat. Nun kamen mein Freund und ich über den Kumpel ins Gespräch und ins Fantasieren. Letztendlich stellte sich heraus, dass mein freund es nicht schlimm finden würde, wenn ich mit seinem kumpel bisschen kuscheln und intim wäre. Es würde ihm guttun wenn eine frau mit ihm körperlich was macht. Mein freund hätte nichts dagegen. Er wäre dann dabei und wir als Paar entscheiden wo die Grenze ist.
Irgendwie ist ganze sehr reizvoll weil ich den Kumpel mit seiner lieben zurückhaltenden Art sehr mag.
Vielleicht wäre es wirklich ein schönes Ergebnis wenn wir es sozusagen gemeinsam auf uns zukommen lassen. Ohne Stress.
Wie seht ihr das hier?
Wenn doch nur meine Freunde und Freundinen so wären wie ihr.. :grin: Sehr spannend!
 

mickflow  

Sehr bekannt hier
Dreier sind durchaus mein Ding (okay, eher 4er). Aber sowas im Sinne einer sexuellen Ausnahmesituation (scheint ja zumindest in der Konstellation für alle das erste Mal zu sein) im Kontext einer emotionalen Ausnahmesituation (er ist frisch getrennt und steht noch neben sich) zu starten, das halte ich für eine ganz blöde Idee. Was soll da rauskommen?

Und woher weißt Du, dass er das auch will? Ist das so offensichtlich und dann auch der Grund dafür, dass ihn seine Freundin abgeschossen hat?
 

Archangel   (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Er hat die Idee. Was/Ob du oder sein Kumpel das wollen ist in dem Moment voll egal.
Ähm, Vorsicht! Im Eingangspost steht, dass die TS den Kumpel „sehr mag“ und das Ganze „sehr reizvoll“ fände. Ihr Freund fände es lediglich „nicht schlimm“. Scheint so als wäre sie die treibende (sorry, kein Wortspiel ....) Kraft und möchte jetzt den Segen.

Na hoffentlich stimmt ihr Freund dem Ganzen nicht v.a. aus einem Loyalitätsgefühl zu. Zudem halte ich Mitleidsficks für „Trennungsopfer“ für nicht so schlau. Welches Leiden würde denn ganz konkret kuriert? Reicht eine Behandlung? Ambulant oder stationär? Klingt für mich etwas konstruiert mit einem Mutter-Teresa-Schleifchen drumrum als Alibi für etwas, das man einfach ganz gern mal tun würde. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kristan  

Ist noch neu hier
3er oder 4er ist ja kein Problem, nur nicht im Freundeskreis, aber was Morena hier schildert, aus Mitleid den besten Kumpel ihres Freundes sexuell beglücken. Ne, also das geht in vielen Fällen nach hinten los. Bekannte von mir hatten eine ähnliche Situation, jetzt ist es so, das keiner mehr mit dem anderen redet. Ist es euch das Wert, die Freundschaft so auf die Probe zu stellen? Mir sind meine Freundschaften zu wichtig, ich bin mir sicher meine Freunde sehen das genau so wie ich. Das heißt nicht, das ich nicht mit meinen Freunden und deren Freundinnen oder Frauen in die Sauna oder zum FKK gehe, nur sexuelle Handlungen sind Tabu.
 

Schwabing  

Sorgt für Gesprächsstoff
Für Morenas Freund spricht in jedem Fall, dass er sich um seine Freunde kümmert und bereit ist ein Teil seines Glücks zu teilen. Ein feiner nobler Zug.
 

ferdl  

Öfters im Forum
Archangel du vermutest höchstwahrscheinlich richtig, die TS entwickelt offenbar schon weit mehr, als nur freundschaftliche Gefühle für den Kumpel. Ihren Freund manipuliert sie geschickt beim Herumfantasieren, sodass der aus lauter Mitleid für den Kumpel nichts gegen 3erSex hat.

TS du magst den Kumpel und der mag offenbar ja auch dich. Funkt es auch beim Sex zwischen dir und dem Kumpel, wechselst du warm und wenn es mit dem nicht klappt, bleibst du bei deinem Freund. Etwas besseres kann dir nicht passieren, als dass du den Kumpel unter den Augen des Freundes auf dessen Sextauglichkeit testen kannst. Schlimmstenfalls geht die Freundschaft oder die Beziehung flöten.
 

Kokiri  

Planet-Liebe-Team
Moderator
An sich ist ja nichts verwerflich daran, sich auch mal zu dritt auszuprobieren, wenn man sich vorher gewisse Gedanken macht. Kann auch unter Freunden gut gehen, man setzt nur deutlich mehr aufs Spiel, vorallem wenn man da eher aus einer Laune heraus rangeht.
Ich finde in diesem Fall jedoch die Konstellation (frisch getrennt, vielleicht Liebeskummer, Mitleid) irgendwie sehr ungünstig. Das bietet Nährboden für so viele Probleme.
 

liali  

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab mich hier zwar schon geäußert musste da allerdings noch weiter dran denken.

Für mich steht Schlussendlich fest Sex sollte kein Trostpflaster sein. Auf Sex muss man Lust haben und das irgendwie als Mitleidsding aufzuziehen ist so schwierig. Zumal ihr sehr viel riskiert. Kann klappen kann aber auch absolut nach hinten losgehen.
 

Souvereign  

Meistens hier zu finden
Archangel du vermutest höchstwahrscheinlich richtig, die TS entwickelt offenbar schon weit mehr, als nur freundschaftliche Gefühle für den Kumpel. Ihren Freund manipuliert sie geschickt beim Herumfantasieren, sodass der aus lauter Mitleid für den Kumpel nichts gegen 3erSex hat.

TS du magst den Kumpel und der mag offenbar ja auch dich. Funkt es auch beim Sex zwischen dir und dem Kumpel, wechselst du warm und wenn es mit dem nicht klappt, bleibst du bei deinem Freund. Etwas besseres kann dir nicht passieren, als dass du den Kumpel unter den Augen des Freundes auf dessen Sextauglichkeit testen kannst. Schlimmstenfalls geht die Freundschaft oder die Beziehung flöten.

In welche Worten / Sätze wird dies jetzt hinein fantasiert?
 

Sibelius  

Öfters im Forum
der jetzt neben sich steht, weil seine Freundin ihn Verlassen hat.
Irgendwie ist ganze sehr reizvoll weil ich den Kumpel mit seiner lieben zurückhaltenden Art sehr mag.
Jetzt im Ernst. Wenn da eine Helfermotivation dahintersteht ist die ganze Angelegenheit ziemlich schräg.

Zum einen ist der Sex dann so zu sagen extrinsisch motiviert. Es geschieht nicht aus Lust und Liebe heraus, sondern aus dem Wunsch zu helfen.

Zum Anderen haben Sex und verschiedene Formen einer intimen Beziehung aus der Helfermotivation heraus ein immenses und nicht vorhersehbares Suchtpotential. Wenn das zuschlägt, ist man plötzlich unsterblich verliebt, ist desorientiert und ziemlich hilflos. Das habe ich erlebt, mehrfach beobachtet und einige Threads hier berichten davon.
 

ferdl  

Öfters im Forum
In welche Worten / Sätze wird dies jetzt hinein fantasiert?
Mitlesen reicht.
Egal ob du jetzt Mutmaßung, Ansicht oder Einschätzung verwendest, wenn es um zwischenmenschliches Verhalten geht wird halt jeder seine persönliche Ansicht haben. Noch nicht erlebt, dass 1 Ereignis z B von 5 Personen wahrgenommen, 5 unterschiedliche Wiedergaben bringen kann?
Ist es so schwierig andere Meinungen, Rückschlüsse und Ansichten zu akzeptieren?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren