Mein Freund hat sich verändert!

Benutzer116231 

Sorgt für Gesprächsstoff
Schönen guten Abend,

ich habe im Moment ein wenig Stress mit meinem Freund. Die Situation belastet mich ungemein und ich bin extrem schlecht gelaunt. Ich versuche, es möglichst objektiv zu schildern alles und wäre dankbar, wenn mir jemand einen Rat geben könnte.

Im Moment sind Osterferien und mein Freund lernt für sein Abitur. Viel, aber er hat auch noch Zeit für andere Dinge und arbeitet auch noch nebenbei. Wir haben uns in diesen 2 Wochen wirklich jeden Tag gesehen, haben auch viel mit Freunden gemacht oder Zeit für uns gehabt, aber spätestens abends haben wir uns immer gesehen und haben beieinander übernachtet.

Seit genau diesen 14 Tagen ist mein Freund anders zu mir. Er ist weniger aufmerksam, liebevoll und rücksichtsvoll zu mir. Ich bin es gewohnt, dass ich ständig einen Kuss von ihm bekomme, er mir sagt, dass er mich liebt und wir ständig kuscheln. In letzter Zeit hat all das abgenommen in meinen Augen und ich fühle mich teilweise auch abgewiesen, missverstanden und selbstverständlich! Ich habe das Gefühl, es ist für ihn normal, dass ich jeden Abend bei ihm bin. Sonst fand er es sexy, wenn ich nur in Slip vor ihm stand, die letzten Tage hat er sich lieber seinem I-Pod Spiel gewidmet, als sich mit mir zu beschäftigen. Ständig ist er an diesem Gerät und spielt irgendein Spiel, selbst an Ostern konnte er die Finger nicht davon lassen. Ich fühle mich einfach nur schlecht und bin unglücklich, weil er sich wirklich extrem verändert hat. Ich habe es ihm jetzt mittlerweile 2-3x gesagt und irgendwie hat sich immer kurzzeitig etwas verändert und er war wieder aufmerksam für ein paar Stunden und dann war es wieder die gleiche Leier.

Heute war eigentlich geplant, dass ich bei ihm schlafe. Er hat mich nach der Arbeit angerufen und gemeint, dass es bei ihm nicht geht. Ich habe dann vorgeschlagen, dass er zu mir kommt und er meinte nur, dass er eigentlich keine Lust hat, noch zu mir zu latschen. Das waren seine Worte und die haben mir heute echt den Rest gegeben. Sonst war es ihm egal, wie spät es war, er ist immer extra gekommen, um mich zu sehen. Ich habe ihm also noch ein drittes Mal gesagt, dass ich finde, dass er sich wirklich verändert hat und dass es mich wahnsinnig unglücklich macht, dass er es nicht mehr für wichtig genug erachtet, mich noch zu sehen. Er meinte, er wäre kaputt, aber ok, das war ihm sonst auch schnuppe.

Er meinte dann, dass er genervt von mir ist, weil ich ihn angeblich respektlos behandle. Er hat es so ausgedrückt: "...du behandelst mich so nach dem Motto: Mit ihm kann man es ja machen".

Ich weiß einfach nicht, WAS ich falsch mache. Ich hab gesagt, dass ich mir dessen nicht bewusst bin und nicht weiß, was er meint, aber darüber nachdenken werde, wenn er sich deswegen schlecht fühlt. Er hat aber weiter auf mir herumgehackt und gemeint, dass es ja immer nur um mich gehen würde und ich nie fragen würde, wies ihm geht.

Ja, würde ich alles so hinnehmen, aber es kam mir einfach so vor, als wenn er den Spieß umdrehen wollte. Ich meine, ich habe ihm in den letzten 2 Wochen mehrmals gesagt, dass ich UNGLÜCKLICH bin und er? Er kann da nicht einfach mal drauf eingehen, sondern muss selber an mir rumnörgeln?!

Er hat dann gesagt, dass er jetzt auflegt und wir morgen weiterreden. Ich bin echt total fertig und habe Angst davor, was jetzt passiert.

Wie seht ihr das? Soll ich mich morgen melden? Soll ich nichts machen?
 

Benutzer114351 

Verbringt hier viel Zeit
Jetzt schlägt es aber 13.
Was geht in deinem Kopf eigentlich vor? Mag sein, dass ich jetzt sehr unfreundlich bin.
ABER HAST DU DIR MAL ÜBERLEGT WAS DU IN DEN LETZTEN WOCHEN FÜR EINE SCHEISSE ABGEZOGEN HAST?
Und da wunderst du dich ernsthaft?
Er hat recht, du BIST wahnsinnig respektlos!! Du denkst nur darüber nach, dass DU unglücklich bist.
Mir fällt nichts mehr dazu ein. Du verarscht uns hier doch alle, so blind kann ein Mensch nicht sein.
Versuch bitte einmal zu verstehen, was du gemacht hast und frag dich dann nochmal, wieso jemand dir gegenüber auf Abstand geht.
Mich wundert das gar nicht.

Ist mir egal, ob ich dafür jetzt eine Ermahnung bekomme, aber das geht doch langsam echt zu weit. :kopfwand:kopfwand:kopfwand:kopfwand:kopfwand
 

Benutzer116231 

Sorgt für Gesprächsstoff
Es hat aber nichts damit zu tun.

Ich weiß, dass ich Mist gebaut habe, aber das haben wir geklärt und es wäre schön, wenn mir jemand einfach nur auf die Frage antworten könnte, OHNE meinen alten Thread mit einzubeziehen. Denn auch wenn es komisch klingt, ich weiß, dass es damit nichts zu tun hat.
 

Benutzer114351 

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich nicht, das ist einfach so eine "Sache" die man einfach mal beiseite schieben kann.
Mensch du armes Mäuschen, er fragt dich nicht wie es dir geht? Brauchst du ein paar Streicheleinheiten für deine gepeinigte Seele? Ach Mensch. Du kannst einem aber auch wirklich leid tun, da verzeiht dir dein Freund scheinbar, aber klar, du hast dich für ihn entschieden, das muss er ja, aber jetzt hat er dich gar nicht so lieb wie du das möchtest.
Ich kann deinen Kummer wirklich total nachvollziehen.
Hättest du dich für mich entschieden und wärst so interessiert und selbstlos bezüglich meiner Situation, ich würde dich auf Händen tragen!

Wach mal auf! Sei doch mal froh, dass dein Freund dich nicht in die Wüste geschickt hat und hab mal ein bisschen Verständnis, dass er wohl nicht gleich weiter machen kann wie bisher.
ABER ES HAT JA NICHTS DAMIT ZU TUN

Achja, du bist im übrigen sehr Ich-bezogen, glaub deinem Freund da ruhig mal.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Ich meine, ich habe ihm in den letzten 2 Wochen mehrmals gesagt, dass ich UNGLÜCKLICH bin und er? Er kann da nicht einfach mal drauf eingehen, sondern muss selber an mir rumnörgeln?!

Würde mich mein Partner erst betrügen, dann, nachdem ich ihm eine zweite Chance gegeben habe, seine Affäre immer noch vermissen und dann mir, während ich versuche, die Demütigung und Verletzung zu verarbeiten, ständig sagen, er sei unglücklich, hätte ich irgendwann auch die Schnauze voll.

Und dass dein Freund das innerhalb so kurzer Zeit überwunden hat, bezweifle ich irgendwo auch. Woher willst du wissen, dass es nicht noch an ihm nagt? Dass es einfach so "geklärt" ist? Du darfst ewig herumeiern, dich nicht mal zwischen zwei Männern entscheiden können, aber sobald du deine königliche Entscheidung getroffen hast, hat er wieder glücklich zu sein?
Deine (in der Situation wirklich dreiste!) Nörgelei könnte seinen Schmerz durchaus noch verstärken, dazu kommt noch der Abistress, herzlichen Glückwunsch.

Wieso bist du dir denn so sicher, dass es damit nichts zu tun hat und er die "ollen Kamellen" von vor zwei Wochen schon zu den Akten gelegt hat?
 

Benutzer116231 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wieso bist du dir denn so sicher, dass es damit nichts zu tun hat und er die "ollen Kamellen" von vor zwei Wochen schon zu den Akten gelegt hat?

Wir haben so gut wie jeden Tag darüber gesprochen und ich habe mich so oft entschuldigt, habe mich um ihn bemüht und ihm sogar 2 Briefe geschrieben, in denen ich alles nochmal erklärt habe. Ich habe ihn mit einigen Dingen überrascht und naja, er hat immer wieder gesagt, dass er es mir verzeiht und durch meine Bemühungen wohl auch schon vergessen hat fast.

Ich spüre einfach, dass es damit nichts zu tun hat und es hilft mir im Moment einfach nicht weiter, wenn darauf herum gehackt wird, denn ich bin mir ja darüber im Klaren, dass ich Scheiße gebaut habe.
 

Benutzer113027 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich sags mal so: Wenn du ein Glas kaputt machst und dich dafür entschuldigst wird es dann wieder heile? Nein...
Wenn man betrogen wird nach einer langen Beziehung dann kann man das nicht so schnell vergessen. Man wird es eig. NIE vergessen, aber damit leben wird schwierig.
Glaubs mir: die Gefühle kommen bald wieder hoch. Und diese tun bestimmt weh....
Was du machst ist eben falsch. DU hast ihn betrogen und erwartest, dass er sich gegenüber die so putzmunter wie früher verhält. Schonmal daran gedacht SICH SELBST mal zu bemühen? Zeig du doch mal wie sehr du ihn liebst. Küss du ihn doch öfters und sag wie sehr du ihn liebst.. Du erwartest viel zu viel von deinem Freund der sich noch vom Schock auskurieren muss. Dabei könntest du mal versuchen selber die Sache in die Hand zu nehmen und gerade zu biegen, statt ihn damit zu belabern das du unglücklich bist.
 

Benutzer102666 

Öfters im Forum
Er meinte dann, dass er genervt von mir ist, weil ich ihn angeblich respektlos behandle. Er hat es so ausgedrückt: "...du behandelst mich so nach dem Motto: Mit ihm kann man es ja machen".

Ich weiß einfach nicht, WAS ich falsch mache. Ich hab gesagt, dass ich mir dessen nicht bewusst bin und nicht weiß, was er meint, aber darüber nachdenken werde, wenn er sich deswegen schlecht fühlt. Er hat aber weiter auf mir herumgehackt und gemeint, dass es ja immer nur um mich gehen würde und ich nie fragen würde, wies ihm geht.

Ja, würde ich alles so hinnehmen, aber es kam mir einfach so vor, als wenn er den Spieß umdrehen wollte. Ich meine, ich habe ihm in den letzten 2 Wochen mehrmals gesagt, dass ich UNGLÜCKLICH bin und er? Er kann da nicht einfach mal drauf eingehen, sondern muss selber an mir rumnörgeln?!

Ich finde, in dieser Beschreibung liegt der Kern. Er hat sich verändert, weil er sich von dir wie selbstverständlich hingenommen fühlt (dass er immer zu dir kommen muss, immer dir hinterlaufen muss, dich wie eine Prinzessin behandelt). Diese Kritik willst du ja noch nicht mal annehmen und bezeichnest sie als Rumnörgeln, schreibst du, weil dein Unglücklichsein scheinbar mehr zählt als seins (mal ganz abgesehen von deiner Fremdgeherei).

Kann es nicht sein, dass an seiner Kritik etwas dran ist? Glaubst du mit zwei Liebesbriefen ist dein Sold erfüllt und dann kann er dir weiter hinterher laufen? Oder solltest du wirklich eher schauen, dass auch du mehr in Beziehung investierst und zwar auf langfristiger Basis?
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Wir haben so gut wie jeden Tag darüber gesprochen und ich habe mich so oft entschuldigt, habe mich um ihn bemüht und ihm sogar 2 Briefe geschrieben, in denen ich alles nochmal erklärt habe. Ich habe ihn mit einigen Dingen überrascht und naja, er hat immer wieder gesagt, dass er es mir verzeiht und durch meine Bemühungen wohl auch schon vergessen hat fast.

Tut mir leid, bei der Stelle "und durch meine Bemühungen wohl auch schon fast vergessen hat" musste ich fast losprusten.
Vielleicht hat er das gesagt, weil er dir verzeihen will, weil er dir eine ernsthafte zweite Chance zu geben gedenkt und weil er vielleicht glaubt, dass nun die Zeit gekommen ist, an der du nichts Konkretes mehr tun kannst, um zu seiner Entscheidung für oder gegen die Beziehung beizutragen. Er glaubt dir, dass du ihn liebst und bereust, was du getan hast und fordert deshalb keine "Beweise" mehr dafür - das heißt aber noch lange nicht, dass für ihn jetzt wieder Friede-Freude-Eierkuchen ist, vielleicht will er deine Rechtfertigungen und Entschuldigungen nur einfach nicht mehr hören und den Rest mit sich selbst ausmachen.
Denn irgendwann ist auch der Punkt erreicht, an dem es nur noch schadet, wenn wieder und wieder "alles erklärt" wird.

Das musst du dann einfach akzeptieren, ihm weiterhin zeigen, wie viel er dir bedeutet, aber zugleich nicht mehr auf deinem Seitensprung herumreiten - was nicht bedeutet, dass du die Sache so leicht abhaken solltest.
Er muss die ganze Sache noch verarbeiten und sein Vertrauen zu dir erst wieder aufbauen, bis dahin musst du eben damit leben, etwas seltener gedrückt und geküsst und umsorgt zu werden, weil ihm noch schwerfällt, mit der Situation umzugehen. Deine Nörgelei über deine Unzufriedenheit ist dann aber ein weiterer Schlag ins Gesicht für ihn, weil das zeigt, wie leicht du die Geschichte im Gegensatz zu ihm hinter dir gelassen hast (dass das nicht stimmt und du den Kerl immer noch nicht vergessen kannst, weiß dein Freund ja zu deinem Glück nicht).

Wenn du ihn also von Herzen liebst, den anderen Mann ein für allemal hinter dir lassen willst und dir wirklich etwas an der Beziehung liegt, lass ihn jetzt mal sein Gefühlsleben wieder in Ruhe ordnen. Lass ihn nicht allein, aber bedränge ihn auch nicht - diesen Spagat musst du jetzt schaffen, immerhin bist du diejenige, die Mist gebaut hat.

Das ist nur meine Meinung - aber dass er die Angelegenheit schon beinahe wieder vergessen hat, glaubst du doch wohl selbst nicht, oder?
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Wenn ich mir die ganze Geschichte nochmal vor Augen führe, fällt mir doch auf, wie seltsam ich das Verhalten Deines Freundes finde. Du hattest über ein Jahr einen anderen Kerl am Start, er wusste davon, dann hast Du entgegen eurer Abmachung wieder den Kontakt gesucht, mit dem anderen rumgemacht...und wieder lässt sich Dein Freund praktisch ohne Widerstand um den Finger wickeln. (Die paar Tage, wo er sich "unsicher" war, sorry, das ist dagegen lächerlich.)

Nun ja, ist seine Sache und nicht das Thema. Worauf ich eigentlich hinauswill: Egal was auch immer er da sagt (und warum :ratlos:), natürlich ist so eine Sache damit nicht vom Tisch! Glaubst Du ernsthaft, das alles ist in den paar Tagen vergeben und vergessen??

Wenn Du diese (in meinen Augen, Ferndiagnose) völlig verkorkste Beziehung irgendwie wieder hinbiegen möchtest, wirst Du noch Wochen und länger daran arbeiten müssen, daß er sich auch nur ansatzweise wieder wertgeschätzt fühlt und ein kleines bißchen neues Vertrauen aufbauen kann. Und wenn er hundertmal das Gegenteil behauptet, um Konflikten aus dem Weg zu gehen oder warum auch immer...

Tut mir Leid, aber entweder bist Du wirklich unglaublich naiv, oder Du legst Dir das jetzt so zurecht, damit er der Schuldige ist, sonst würde das ja bedeuteten, daß Du Dich anstrengen müsstest, wie unangenehm. Sorry für den harten Ton, ich mein das nicht böse - ich glaube, Du musst echt mal aufwachen aus Deinem Prinzessinnentraum.
 

Benutzer97953 

Meistens hier zu finden
ich kenne deinen anderen thread nicht und habe ihn bisher auch noch nicht gelesen und lasse jetzt auch mal auser acht, was die anderen bisher hier so darauf angedeutet haben.

Ich meine, ich habe ihm in den letzten 2 Wochen mehrmals gesagt, dass ich UNGLÜCKLICH bin und er? Er kann da nicht einfach mal drauf eingehen, sondern muss selber an mir rumnörgeln?!

wie sieht es denn damit aus, dass du nicht nur äußerst was dir nicht passt, sondern du statt desen einfach mal nachfragst, ob mit ihm alles in ordnung ist..ob er sorgen, streß usw. hat?
nur ankommen und sagen, es passt einem nicht wie der andere drauf ist und dies dann so stehen lassen ist wohl wenig schlau.
du schreibst zb. dass er abistreß hat, vielleicht ja mehr wie du mitbekommst.
man kann nicht immer verlangen, dass der partner vollkommen für einen selbst da ist und immer macht und tut. manchmal ist man halt nicht so drauf oder man hat andere dinge im kopf oder oder oder bzw. kann man nicht nur fordern, sondern sollte auch mal selbst zur tat streiten bzw. die dinge, die man vom gegenüber gerne sehen/hören/spühren möchte auch selbst geben.
wenn er nicht mehr so oft sagt das er dich liebt und küsse, berührungen, blicke weniger werden oder aus bleiben, vielleicht ist dies dann nicht nur seinerseits so, sondern von dir kommen diese dinge ihm gegenüber auch weniger.
vielleicht bist ganz einfach nicht nur du unglücklich, sondern auch er. nur um das herauszufinden müsstest du nicht nur an dich denken/sprechen, sondern auch mal mehr auf ihn eingehen und dich auch mal mit seiner gefühlslage beschäftigen.
ach und wenn du mal nicht zu ihm kommen solltest, wie es eigendlich abgemacht war und er auf deine bitte auch nicht zu dir wollte, vielleicht möchte er auch einfach mal etwas abstand voneinander..sowas soll´s auch geben.
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich weiß einfach nicht, WAS ich falsch mache. Ich hab gesagt, dass ich mir dessen nicht bewusst bin und nicht weiß, was er meint, aber darüber nachdenken werde, wenn er sich deswegen schlecht fühlt. Er hat aber weiter auf mir herumgehackt und gemeint, dass es ja immer nur um mich gehen würde und ich nie fragen würde, wies ihm geht.

Und fragst du ihn, wie es ihm geht? Bist du dran interessiert, wie es in seinem Leben steht? Wie das lernen klappt?

Es könnte doch durchaus sein, das sein "nörgeln" ein Ausdruck seiner wirklichen Gefühlslage ist, er also (Schock!) das meint, was er sagt. Für ihn scheint es momentan so zu sein, das du dich zu wenig für ihn interessierst, bzw. zu fordernd bist. Lass das doch einfach bleiben, und geh wirklich auf ihn ein, interessiere dich für ihn, steck dich mal zurück, und gucke, wohin euch das bringt.
 

Benutzer114259  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hört sich ganz danach an als ob ganz einfach der ''Alltag'' eingekehrt ist :/ Is doch normal ... findest du nicht, dass es bisl zuviel ist sich JEDEN Tag zu sehen ? Da verfliegt der reiz doch ganz schnell!
 

Benutzer114398 

Verbringt hier viel Zeit
Noch schneller KÖNNTE der Reiz verfliegen, wenn die wundervollste und einfühlsamste Freundin der Welt monatelang auf einen anderen Typen abfährt, mit ihm rummacht, den Kontakt abbricht, nur um ihn dann doch nicht abzubrechen, und schlußendlich noch erwartet, daß du das nach wenigen Tagen vollends verdaut hast, um ihr wieder all deine Liebe und Zuneigung entgegen zu bringen, während du parallel noch irgendwie dein Abi machst, was nun aber auch wirklich überhaupt kein Grund sein kann, etwas anderes als sie im Kopf zu haben. Völlig unverständlich was der Kerl hat. Die Gute ist durch und durch vorbildlich und die Traumfrau schlechthin.

Nein, liebe Savannah, laß dir hier bitte nichts einreden. Du machst wie immer alles richtig!
 

Benutzer114259  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hat ja auch keiner behauptet das sie was falsch macht.... Aber für IHN ist wohl der alltag da... klar wird die/der partner selbstverständlich is das nicht normal !? Is doch auch nix schlimmes mein gott -.- Bei dem einen bleiben die schmetterfliegen nen monat bei anderen ein jahr oder so.... Da machste nix! Vielleicht macht sie auch ZUVIEL so das es ihn iwo ''erdrückt'' da wären wir wieder an dem Punkt mit dem ''jeden tag sehen'' (verlust des reizes) Is doch ne einfache geschichte.... Den ''Kontakt'' bisschen runterfahren sich bisl um sich selbst kümmern... ab und an die kalte schulter zeigen, auch mal NEIN sagen ... dann kommt der gutste auch wieder angekrochen !
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Du kennst aber schon die Vorgeschichte der TS?


Auch wenn du meinst, dass das damit nichts zu tun hat, liebe Savannah, ich glaube, das hat eine ganzeMenge damit zu tun. Und gelernt hast du scheinbar nichts daraus, außer, das alle anderen Fehler machen, du aber mit deiner egoistischen Schiene so weiter machen kannst.

Vielleicht solltest du dich mal in die Situation deines Freundes versetzen, vielleicht kannst du ihn dann ein kleines bisschen verstehen.
 

Benutzer60100  (33)

Meistens hier zu finden
Da fällt einem nix mehr zu ein.

Auch wenn man die Sache mit dem Fremdgehen außen vor lässt (was echt schwierig ist und auch so einiges erklärt), kann es doch einfach sein, dass er mal Zeit für SICH braucht. Grade nach so einer Aktion und auch grade dann wenn man sowieso 14 Tage am Stück aufeinander gegluckt hat. Wo ist das Problem? An seiner Stelle würde mich das ständige Gefrage und "Ich bin ja sooo unglücklich, weil du dich verändert hast"-Gelabere auch tierisch annerven. Muss er nach deiner Pfeife tanzen? Wenn er dir mal nicht andauernd einen Kuss gibt und dir mal einen Tag nicht sagt, dass er dich liebt, wird nicht gleich die Welt unter gehen. Du hast Sorgen. Sorry, aber dein Freund tut mir Leid und du solltest mal schleunigst was an deiner Art ändern.
 

Benutzer116231 

Sorgt für Gesprächsstoff
Erstmal vielen Dank für die Antworten, auch wenn es mich echt nervt, dass immer die alte Geschichte aufgewärmt werden muss und ich runtergemacht werden muss. Ich sags gerne noch ein letztes Mal: Mir ist klar, dass mein Verhalten mehr als bescheiden war und dass ich eigentlich einfach nur froh sein kann, dass er mir überhaupt noch eine Chance gegeben hat. Das weiß ich und das habe ich im Hinterkopf und es wäre wirklich schön, wenn ich jetzt nicht ständig einen vorn Kopf geknallt bekommen würde, es reicht wirklich! Dankeschön!

Zum Thema: Ich weiß einfach, dass es damit nichts zu tun hat, weil er schon öfter so eine Phase hatte. Ich würde auch nicht rumnörgeln und nerven, wenn es nicht so krass wäre. Von einem Tag auf den anderen (und das war schon BEVOR ich ihm das mit dem Anderen gebeichtet habe), hat er sich verändert und hat mich ignoriert! Er spielt ständig nur sein I-Pod Spiel (und wer mir hier jetzt sagen möchte, dass das auch etwas mit dem Vorfall zu tun hat, der hat ne Macke), kein Kuss und kein GARNIX!

Ich habe das ne Weile mit angesehen, weil ich mir eben das Gleiche wir ihr gedacht habe: Er muss das noch verarbeiten und du hast nicht das Recht, etwas einzufordern. Aber nach einer Weile wird man wahnsinnig unglücklich und unzufrieden. Natürlich habe ich Mist gebaut, aber wir wollten nach vorne schauen.
 

Benutzer117105 

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielleicht solltest du dein Verhalten in der Partnerschaft überdenken? Mehr zusammen unternehmen und weniger zusammen rumhängen. Nicht alles übereinander zu wissen baut natürlich auch Spannung auf.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren