Mein bester Freund und meine beste Freundin

Benutzer98492 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

ich brauche mal ein paar objektive Meinungen, da ich das in meiner Position sicherlich nicht unbedingt alles "fair" betrachte und vielleicht auch egoistisch denke.

Meine beste Freundin kenne ich flüchtig eigentlich schon ziemlich lange, wirklich gut befreundet sind wir seit ... vielleicht 2 Jahren, sie wohnt inzwischen leider auch ein sehr gutes Stück weg.
Meinen besten Freund kenne ich etwa 5 oder 6 Jahre und auch wenn wir vor vielen Jahren mal sehr kurz in einer Beziehung waren ist das Interesse aneinander nurnoch platonisch.

Nun ist es so, dass die beiden sich kennengelernt haben (über mich) und ich mich ja eigentlich freuen sollte, dass sie sich gut verstehen. Seitdem haben sie aber den ganzen Tag über Kontakt, chatten, sms, telefonieren, sie holt ihn extra am anderen Ende der Stadt ab und kommen gemeinsam zu meinem Geburtstag (obwohl er selber ein Auto hätte), und das nachdem sie sich zweimal gesehen haben.

Und ganz ehrlich. Ich finds kacke, ich fühle mich ausgeschlossen weil mein bester Freund und meine beste Freundin aufeinander hängen wie sonstwas. Auf die Frage hin, ob sie sich da mehr vorstellen könnten, oder was das sollte, hieß es seinerseits, solange sie so weit weg wohnt auf keinen Fall. Sie vertraut mir darüber garnichts mehr an, tut so als gäbe es ihn für sie nicht, schreibt aber den ganzen Tag über mit ihm... und das obwohl ich bis dahin nur angedeutet habe, dass ich Angst habe, unwichtig zu werden.

Ich bin kein Fan von Freundschaften zu dritt, da leidet meiner Erfahrung nach immer einer drunter. Aber irgendwie... sind ja eigentlich die beiden ja jetzt so dicke und ich.... existiere so vor mich her :grin:? Mir ist bewusst, dass es egoistisch gedacht ist und ich habe Angst, dass sich jetzt irgendwas ändert.

Dass sie meinem Partner (obwohl sie sich auch wirklich nur flüchtig kennen), ne Übernachtung in nem Hotel (wo wir dann zu viert hingefahren wären -.- ) zum Geburtstag schenken wollte, den er nicht mal feiert, war eigentlich nur noch das i-Tüpfelchen.

Irgendwie... ich weiß nicht. Ich bin traurig, hab das Gefühl, dass ich unwichtig bin, seit die beiden den ganzen Tag Kontakt haben.

Gleichzeitig fühle ich mich unfair :ashamed:

Was denkt ihr darüber?
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Irgendwie... ich weiß nicht. Ich bin traurig, hab das Gefühl, dass ich unwichtig bin, seit die beiden den ganzen Tag Kontakt haben.

Gleichzeitig fühle ich mich unfair :ashamed:

Was denkt ihr darüber?
Ich kann dich verstehen - aber es liest sich nicht so als wärst du total eifersüchtig bzw. neidisch...:zwinker:

Vielmehr scheint es als wärst du etwas "traurig" da die beiden zur Zeit "glücklich" sind während du so vor dich "hin gammelst"...

Ich rate dir das nicht so ernst zu sehen und dich stattdessen für beide zu freuen - es gibt doch keinen Grund für dich eifersüchtig zu werden... - außerdem rate ich dir nicht so "neugierig" zu sein, wenn die beiden wirklich so "dicke" miteinander sind erzählen sie sich sicher auch gegenseitig das du sie "ausfragst".:zwinker:
 

Benutzer68775  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hey - schade eigentlich dass dich das so trifft, aber man kann sich schlecht vornehmen wie man etwas finden soll, nicht wahr?
Mein bester Freund ist auch seit kurzem mit einer guten Freundin zusammen, ich hab sdie zwei quasi verkuppelt. Und bin riesig froh, dass es geklappt hat. Die zwei sind mir wichtig und ich bin froh dass sie glücklich sind - ausserdem garantiert das, dass sie mir eben NICHT verloren gehen, weil sie zb niemals eifersüchtig auf mich sein wird, oder sonst wie drauf bestehen wird, dass er den Kontakt einschränkt.
Und er ist happy dass "seine Mädels" so gut befreundet sind :smile:

Meinst du es ist dir möglich das auch ein bisschen so zu sehen?
Auch wenn sie ja nicht zusammen sind,..
 

Benutzer98492 

Verbringt hier viel Zeit
Danke erstmal für eure Einschätzung!
Es ist halt ein Gefühl des ausgeschlossen seins...

Er setzt sich wenigstens mit mir und meinen Ängsten auseinander, wenn was von ihr kommt, tut sie so als wäre nichts und wimmelt mich dann gleichzeitig ab weil sie mit ihm telefoniert (das hat sie mir aber so nicht gesagt).

Sie sind mir als Freunde halt echt wichtig, aber es könnte halt rational gesehen passieren, dass dadurch der Kontakt abgeschwächt wird. Und naja die wichtigsten zwei Freunde gleichzeitg zu "verlieren".... klar seh ich auch grad ein bisschen schwarz, aber es ist halt ein negativer Beigeschmack, dem ich so einfach garnicht aus dem Weg gehen kann...

Wenn sie zusammen wären... ich glaube dann könnte ich mich eher für sie freuen, als wenn sie jetzt auf dicke Freundschaft machen. Klingt verrückt, empfinde ich aber grade echt so...
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
naja, in gewisser weise kommt immer mal der zeitpunkt, wo man einen besten freund oder freundin "verliert" weil dieser grad eine beziehung im anfangsstadium hat und sich sein lebensmittelpunkt erstmal woanders befindet als das er sich um einen kümmert.

natürlich ist man dann erstmal traurig und versteht die welt nicht mehr ... aber sowas macht wohl jeder mensch durch, wenn man nicht grad gleichzeitig verliebt ist. :zwinker:

ich kann mir gut vorstellen, das deine freundin nicht genau weiß wie sie mit der situation dir gegenüber umgehen soll und sich deswegen so verhält wie sie es tut.
was wenn sie wirklich in ihn verknallt ist?
vielleicht hat sie angst, das du sie bei ihm verrätst?
vielleicht hat sie angst, das du noch gefühle für ihn hast?
vielleicht hat sie angst, das du ihr ihn nicht gönnst?

viele vielleichts. :grin:
aber mögliche erklärungen warum sie dir gegenüber eben so ist wie sie ist.

ich würde an deiner stelle offensiv mit dem ganzen umgehen und klar sagen welche ängste ich habe und das ich beiden ihre liebe gönnen würde ... sofern denn wirklich überhaupt liebe im spiel ist. :zwinker:

die aktion mit dem hotel zu viert ... klingt jedenfalls für mich so ala "zwei pärchen" unternehmen was gemeinsam.
 

Benutzer98492 

Verbringt hier viel Zeit
ich weiß ja nicht mal, was sie empfindet, weil sie mir garnichts mehr erzählt! dass sie glaubt, ich würde selber noch was für ihn empfinden, ist eigentlich ausgeschlossen. und wenn sie mir so wenig vertraut, dass sie glaubt ich würde sie einfach "verraten".... sagt irgendwie auch alles, finde ich.

wie gesagt. liebe würde ich den beiden viel eher gönnen als dieses freundschaftsaufeinanderhängending was sie grade veranstalten.

als sie das mit dem hotel vorgeschlagen hat, war mein bester freund noch in einer beziehung... wäre also als zwei pärchen auch irgendwie befremdlich rübergekommen.

wenn sie nicht weiß, was sie tun soll, bla gefühle... dann soll sie mit mir sprechen und darüber reden. als ich sie auf meine ängste angesprochen (leider nur icq, sie wohnt wie gesagt weit weg) habe kam nur "oh mein gott schatzi das würde nie passieren" und dann nur noch "ok" "ok" "ok" "ciao" wegen des telefonats mit ihm...
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
ich weiß ja nicht mal, was sie empfindet, weil sie mir garnichts mehr erzählt! dass sie glaubt, ich würde selber noch was für ihn empfinden, ist eigentlich ausgeschlossen. und wenn sie mir so wenig vertraut, dass sie glaubt ich würde sie einfach "verraten".... sagt irgendwie auch alles, finde ich.

wie gesagt. liebe würde ich den beiden viel eher gönnen als dieses freundschaftsaufeinanderhängending was sie grade veranstalten

Ich finde du bist momentan schlichtweg etwas zu neugierig! Es geht dich doch letztlich nichts an was die beiden "privat" machen. Gerade im Vorfeld einer sich möglicherweise anbahnenden Beziehung hält man sich doch gegenüber anderen Personen etwas zurück! Insofern kann ich deine Freundin schon verstehen - erst recht wenn du sogar so "dreist" bist und versuchst sie auszufragen. Das ist m.M. nach nicht ok - und deshalb kann ich sie gut verstehen.

Das dir dein bester Freund alles erzählt ändert nichts an der Tatsache - auch er wäre dir zu keiner Antwort verpflichtet. V.a. dürftest du doch "alles" wissen wenn er dir alles erzählt...

Ich denke die momentane Phase zwischen den beiden wird vorbeigehen - sobald eben klar ist was Sache ist!
 

Benutzer6428 

Doctor How
Hmmm...da gibts wohl mehrere Möglichkeiten..

Für mich wäre "ich bin traurig, und habe das Gefühl, dass ich ausgeschlossen werde" nicht das erste mal eine nette Umschreibung für Eifersucht. Dabei spielt es garkeine Rolle ob es eine Eifersucht auf die Person oder eine Eifersucht auf die Aufmerksamkeit ist...

Du schreibst hier immer und immer wieder, dass du Angst hast, dass du KÜNFTIG ausgeschlossen werden KÖNNTEST. Die Frage ist doch: schließen dich beide wirklich aus? Könnte es daran liegen, dass du deine "Ängste" vielleicht doch etwas drastischer oder deutlicher ausgedrückt hast, als du uns hier erzählt hast? Vielleicht nimmt gerade deine Freundin deswegen etwas Abstand davon dir von ihrer Liebschaft zu erzählen, weil sie spürt, dass du ihnen das eventuell nicht gönnst? Vielleicht glaubt sie das auch nur und du würdest es ihnen auch gönnen...

Wobei dieses "gönnen" für mich auch bedeutet darauf zu verzichten so viel Kontakt wie vorher mit dem Freund / den Freunden zu haben,, weil sie zunächst mal mit was ganz anderem beschäftigt sind... Meistens kommen sie ja wieder..und wenn nicht, waren es so oder so keine Freunde.

Fakt ist jedenfalls, wie brainforce schon sagte, dass du keinen Anspruch auf Informationen hast. Denn vielleicht haben sie's selbst noch garnicht so sortiert und wollen erstmal ihre eigenen Gefühle zueinander auf die Reihe bekommen, bevor sie's in die Welt hinaus schreien...

Wenn du also nicht eifersüchtig bist, woher kommt denn diese Angst ausgeschlossen zu werden?
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich kann deine Gefühle schon nachvollziehen. Bevor die zwei sich kennengelernt haben, gab es quasi zwischen euch nur zwei Freundschaftsverhältnisse, und in beiden warst du ein wichtiger Part - die beste Freundin von ihr und die beste Freundin von ihm. Jetzt gibt es auf einmal eine dritte Freundschaft, zwischen deiner Freundin und deinem Freund, und bei diesem Verhältnis spielst du gar keine Rolle. Außerdem wird natürlich die Aufmerksamkeit deiner beiden Freunde erst mal etwas von dir weg- und auf diese neue Freundschaft hingelenkt.

Ergo fühlst du dich grade etwas ausgeschlossen und 'links liegen gelassen' - das heißt nicht gleich, dass du ihnen ihre Freundschaft nicht gönnst, sondern einfach nur, dass du mit der plötzlichen Veränderung der Verhältnisse nicht so ganz klarkommst.

Ich glaube, du solltest dich jetzt trotz deiner Befürchtungen erst mal etwas zurückhalten - gesteh deinen Freunden zu, dass ihre neue Freundschaft im Moment interessanter ist als die bestehende Freundschaft zu dir. Und vielleicht bahnt sich zwischen den beiden ja wirklich mehr an, dann solltest du ihnen erst recht etwas Freiraum dafür geben. Du wirst sehen, wenn sich die erste 'Aufregung' gelegt hat, werden die zwei von selbst wieder auf dich zukommen und dich wieder mehr mit einbeziehen.
 

Benutzer98492 

Verbringt hier viel Zeit
Danke nochmals für eure Rückmeldungen!

Als erstes möchte ich aber klarstellen, dass es nicht ganz so ist wie brainforce und damian es formulierten, mit dem "zu neugierig" und "sie schulden mir keine Informationen"-Part.

Ich habe sie weder ausgefragt, was da läuft, wie oft sie sich schreiben oder was sie für ihn empfindet. Keine einzige Frage in die Richtung. Das einzige was ich ihr gegenüber geäußert habe ist, dass ich mitbekommen habe, wie extrem viel Kontakt sie auf einmal haben und ich, wie in Love and War es formuliert hat, mich unwichtig fühle, seit jetzt dieses dritte Freundschafts(?)-Band geknüpft wurde. Ich habe das mit dem "sie erzählt mir nichts" hier nur geäußert um deutlich zu machen, dass ich Angst habe, durch ihn nicht mehr ihre Vertrauensperson zu sein (von anderen Typen erzählt sie mir ja Unmengen). Geärgert habe ich mich auch insofern, dass sie dann mit diesem Geburtstagsgeschenksthema ankam und sofort danach mich total abgewimmelt hat. Das fühlte sich auch nicht besonders schön an :-(

Natürlich könnte man es auch als "Eifersucht auf die Aufmerksamkeit" bezeichnen, im ersten Post habe ich ja auch angedeutet, dass ich fürchte, meine Denkweise könnte somit ziemlich egoistisch sein. Deshalb bin ich froh erstmal ein paar soweit wie möglich objektive Meinungen zu bekommen.

Ich glaube, hätte sich da mit der Zeit was entwickelt, egal ob Freundschaftlich oder Beziehungstechnisch, wäre es leichter als dieses "Wir haben uns Silvester gesehen. Zwei Tage später aufm Geburtstag. Und jetzt sind wir unzertrennlich". Das ist alles so plötzlich gekommen und mir fällt es schwer, meine Gedanken und Gefühle diesbezüglich zu ordnen und dennoch ihnen halt nichts kaputt zu machen.
 

Benutzer103199  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hab das selbe Problem......

Also ich muss dazu sagen ich hab genau das selbe Problem, nur das ich ein Junge bin.... Ich fang mal an zu erzählen...Es fing alles mit einem Filmabend an, als sich mein bester Freund und meine beste Freundin das erste mal sahen. Sie hat ihn eigentlich gar nicht wahrgenommen. Er allerdings hat sich verknallt.... Ich wusste sofort, dass das nicht gut enden wird, weil ich eventuell auch Gefühle für sie hatte aber mehr schon in brüderlicher Sicht also KEINE Liebe sondern eher das Verlangen sie zu beschützen, da sie ja zudem noch 3 Jahre Jünger ist als ich. Naja mit meinem besten Freund hatte ich seit Monaten keinen Kontakt mehr, ich dachte das liegt an der Ausbildung, die er gemacht hat (und immer noch macht) naja aber seit er meine beste Freundin kennt hab ich wieder mehr Kontakt (komisch oder?) naja er hatte mir halt gesagt, dass er sich verguckt hätte sie weiß es allerdings noch nicht (glaub ich) Sie telefonieren mittlerweile auch miteinander und er fragt sie immer ob sie nicht Zeit hätte mit ihm was zu unternehmen... Schön und gut sollte mich nicht stören als ich allerdings sie zu mir eingeladen hatte, hat sie gefragt ob er mitkommen kann... Kam mir erstmal komisch vor aber natürlich warum nicht dachte ich. So waren also beide bei mir ich dachte der Abend wird ganz schön so zu dritt aber da lag ich mal so richtig falsch. Sie beide lagen auf meinem Bett und er hat mal wieder seine "Apple" Sachen rausgeholt (sprich iPad iPhone) durch die Ausbildung hat er ja das Geld und dann hat er ihr seine ganze Lebensgeschichte, die er auf Fotos festgehalten hat gezeigt. Wäre ja auch nicht so schlimm wenn er mit mir auch geredet hätte und sie mir auch gezeigt hat aber nein stattdessen erzählt er von "lustigen" Momenten, wo ich mich blamiert habe und redet mich sozusagen schlecht... Sie kennen sich jetzt vllt einen Monat minus der Anfangsphase müssten es so 3 Wochen sein wo sie sich intensiv kennen und um ehrlich zu sein.... Wenn es weiter so geht, das ich ausgeschlossen werde weiß ich nicht ob ich mich mit beiden noch treffen möchte wenn wir zusammenunterwegs sind.... Ich kann aber nichts machen als abzuwarten. Aber ich find es schade wie mein bester Freund mir was vorheuchelt, das er keine Zeit wegen der Ausbildung gehabt hätte und jetzt auf einmal sich wieder meldet... :mad:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren