Mann beichtet mir nach jahrelanger Beziehung geheimen Fetisch

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer101520 

Benutzer gesperrt
Ich war sehr geschockt, als er es mir gestern erzählt hat und ich weiß einfach nicht wohin damit.. deswegen müsst ihr mir jetzt vielleicht "helfen"?
Also, wir sind schon seit 11 Jahren zusammen und ich fand unseren Sex eigentlich immer sehr befriedigend und auch eigentlich nicht langweilig und hatte auch den Eindruck, dass er es auch nicht schlecht fand. Haben auch viel experimentiert mit anderen Orten etc.
Und dann hat er mir gestern gestanden, dass er doch starke devote Neigungen hat. Bisher habe ich davon sogut wie nichts gemerkt?! Wie kann das sein?
Habe dann mal nachgehakt, wie er das genau denn meint und dass er mal Beispiele nennen solle.

Daraufhin sagte er, dass er gerne öfter gefesselt werden will, am besten über mehrere Stunden und ich ihn immer wieder heiß machen soll, aber nicht kommen lassen und ich solle bestimmen, wann er abspritzen darf. Oder dass er gerne von mir "den Hintern versohlt" bekommen würde. Er will, dass ich ihm Befehle gebe, die er auszuführen hat, weil er sonst "bestraft" wird?! Und zum Schluss das für mich das allermerkwürdigste... es würde ihn anmachen, wenn ich es ihm so mit der Hand besorge, dass er in sein eigenes Gesicht spritzt?!

Ich meine, mal ehrlich... was zur Hölle sind das für Fantasien?
Das hat mich komplett vom Hocker gehauen und meinte auch zu ihm, dass ich darüber erstmal eine Nacht schlafen muss, weil er vorher KEIN STERBENSWORT gesagt hat oder es irgendwie mit Taten angedeutet hat.
Er sitzt jetzt gerade im Wohnzimmer und ich tippe hier im Bett diesen Beitrag. Eigentlich habe ich Lust auf Sex, auch mit ihm, aber wüsste nicht, wie ich da vor gehen sollte nach diesem Schock.



An die Männer?
Sind das "normale" Fetische?
Und an die Frauen: Irgendwelche Erfahrungen oder Tipps für die Situation?


Grüße vom zerstreuten Anettchen
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich sehe das Problem gar nicht in seinen Neigungen (die finde ich persönlich sehr harmlos und derlei lebe ich häufiger aus), sondern darin, dass er so lange geschwiegen hat.

Da steht natürlich auch die Frage im Raum: Wie lange hat er solche Phantasien schon? Wenn sie erst frisch sind, kann man ihm natürlich keinen Vorwurf machen, dass er nichts gesagt hat.

Ich würde an deiner Stelle erstmal noch ein weiteres ruhiges Gespräch mit ihm führen und erfragen, wie lange er die Wünsche schon verspürt, ob er bereits Erfahrungen in die Richtung hat, ob ihm der gedankliche Reiz genügt oder ob er das ausleben will, ob dies für ihn ein nettes Zusatzelement zum Sex ist oder ob er nur noch devot agieren will, usw.

Dass dies für dich ein Schock ist, kann ich verstehen, aber versuche wenn möglich erstmal ihm die Chance zu geben, sich zu erklären. :smile:
 

Benutzer101520 

Benutzer gesperrt
Das hat er auch erwähnt.
Er meinte, dass er sich, seit angeblich ein paar Monaten, bei der Selbstbefriedigung solche Filmchen anschaut.
Was heißt, dass du das auch öfter auslebst? Wie funktioniert das?

Und ich glaube, dass ich schon einiges an Erfahrungen im Bereich Sex gesammelt habe in meinem Alter, aber das finde ich schon leicht komisch alles. Ich mein, ausprobieren kann ich es auch jeden Fall, aber kann mir kaum vorstellen, dass auch ICH daran dann noch Gefallen finde.

Danke für deine Antwort.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Das funktioniert, indem mein Partner u.a. devote Neigungen hat und ich Spass an Dominanz habe.
Nein, das wirkt sich übrigens nicht auf den Alltag aus (eine Angst, die so einige Menschen haben).
Wenn du da konkrete Fragen zu hast, darfst du sie natürlich gerne stellen.

Wenn du Potential darin siehst, versucht euch gemeinsam vorzutasten. Das kann mal ein kleiner Klapps auf den Po sein, mal ein unterbrochener Blowjob, usw.
Ich nehme an, dein Partner ist in deinem Alter? Einige Menschen, die -man verzeihe mir die Wortwahl- erst "spät" diverse Neigungen entdecken, wollen alles sofort. Da ist es dann an der Zeit, erstmal zu bremsen und zu schauen, wohin die Reise gehen kann. Vieles ist in der Phantasie toll und geil und real findet man es auf einmal eher "meh." Wenn man dann natürlich schon in voller Sklavenuniform gefesselt am Andreaskreuz hängt, ist die Situation blöder, als wenn's grad nur einen kleinen Klapps gab.
 

Benutzer101520 

Benutzer gesperrt
Gott sei Dank. Die Ängste mit dem Alltag hatte ich auch.
Ich dachte, dass er dann auch dort total unterwürfig sein möchte, aber mein Partner soll schon auf Augenhöhe sein.
Und ja, er ist in meinem Alter.

Und zu den konkreten Fragen:
Praktizierst du mit deinem Partner, die Sachen, die mir mein Mann erzählt hat?
Und was gibt es noch für weitere Möglichkeiten?

Das mit dem Klapps auf den Po ist keine so schlechte Idee, vielleicht probiere ich das einfach gleich mal aus. Ist ja an sich keine Große Sache, aber trotzdem kann ich vielleicht sehen, wie er darauf reagiert. Gespannt bin ich auf jeden Fall *lach*
Ich sage dir gleich wie die Reaktion war, aber Sex ist heute nicht. Muss echt nochmal eine Nacht drüber schlafen und vielleicht auch von anderen Leuten nochmal ein paar Anregungen und Tipps hören.
Ich finde es klasse, dass du so gute Ratschläge gibst.

Ganz liebe Grüße
 

Benutzer117064 

Meistens hier zu finden
Das ist ein Schock das kann ich verstehen... Ich würde sagen ist müsst eine Art Kompromiss finden zu Beginn... Vielleicht gefällt dir was davon. Ihn mal fesseln und die Augen verbinden... Du musst ja nicht die Domina spielen.. Manchmal entwicken sich auch so phantasien.. Das muss nicht heißen das er diese phantasien schon IMMER hatte...
Versuch doch mal was aus... Taste dich heran... Viele männer stehen darauf beim sex die Kontrolle abzugeben.. Und das könnte in abgeschwächter Form für dich vielleicht auch was sein... Ist vielleicht auch so ein Trend... (Shades of Grey und Co sind ja in aller munde)
 

Benutzer101520 

Benutzer gesperrt
Habe ihm gerade, als wir beide in der Küche standen, einfach mal einen Klapps auf den Po gegeben, um zu gucken wie er reagiert. Er hat sogar schon durch sowas, eigentlich banales, erregt gestöhnt und keine Ahnung, was er vorher drüben getrieben hat, aber wenn er dadurch echt schon fast gekommen ist, dann ist das vielleicht gar keine so gute Idee, wenn ich das öfter mache *lach*

Shades of Grey habe ich übrigens noch nicht gelesen. Ist das echt so empfehlenswert, wie man immer hört?

Liebe Grüße
 

Benutzer109059 

Meistens hier zu finden
Hey,

also das sind ganz normale und wie HQ schon sagte, harmlose Fantasien.
Ihn mal an das Bett zu fesseln und ihm einfach vergnügen zu bereiten, aber nicht kommen zu lassen, damit es möglichst lange dauert, ist ja nicht wirklich schlimm oder?

Das versohlen des Hinters hat auch den positiven Effekt, dass die Durchblutung im Unterleib erhöht wird und man dadurch noch mehr Spass an allem haben kann :zwinker: (zumindest empfinde ich es so)

Ausserdem, wenn du etwas dominanter bist, bekommst du die Möglichkeit alles zu gestalten und dabei kann er sich dann einfach vertrauensvoll in deine Hände fallen lassen, einfach mal abschalten und keine Verantwortung tragen. Das ist eine wunderbare Entspannung und ein sehr intimes Erlebnis für Paare, da hier viel Vertrauen, Ehrlichkeit und Kommunikation im Spiel ist.

Lies dich am besten etwas ein, sei dem offen gegenüber und geht gemeinsam daran, einfach mal sachen vorsichtig auszuprobieren. Erst dann kann man wirklich darüber urteilen :zwinker:
Es gibt auch Kurse, wo man das Handwerk lernen kann, solche Unternehmungen sind auch immer eine Bereicherung für die Beziehung.

Grüße
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Shades of Grey habe ich übrigens noch nicht gelesen. Ist das echt so empfehlenswert, wie man immer hört?

Nein. :zwinker: Ich würde das niemandem empfehlen, der älter als 15 ist. Eigentlich auch niemandem, der 15 ist oder jünger. Es sei denn, du möchtest ein SEHR verqueres Bild von BDSM bekommen und die literarischen Auswüchse eines absoluten Laien lesen.


Ich lebe einiges der genannten Sachen aus und auch mehr. Bevor ich derlei aber erwähne möchte ich festhalten, dass ich BDSM seit 10 Jahren auslebe und mir grundlegende anatomische Kenntnisse angeeignet habe, sowie dass diese Praktiken für einzelne Personen lustvoll sein können, aber bei weitem nicht Anfängerpraktiken sind oder gar Grundsubstanz von BDSM. Also nicht dass du jetzt denkst: "Himmel, was wenn er DAS will?".

Ich schlage gerne Personen, ins Gesicht und in den Genitalbereich. Sowohl mit der Hand als auch mit Peitschen und Gerten.
Ich bringe Menschen gern dazu, in andere Rollen zu schlüpfen, zB indem Männer für mich Frauenkleidung, Perücke, usw tragen und dann zum "Mädchen" werden. Weiterhin habe ich derzeit Interesse dran, jemanden zum Pet (also zum "Haustier") zu machen.

Eine weitere Vorliebe ist das Würgen mit Atemkontrolle. Das kann einen sehr starken Kick geben und das körperliche Lustempfinden verstärken.

Dazu kommen Sachen wie Fisting, anale Dehnung, Klammern,...



Ein grosser Rat: Alles, was intensiver wird, bitte mehrfach überdenken. Und beim Fesseln - bitte besorgt euch dann vernünftige Materialen und macht euch genau kundig, welche Stellen nicht abgedrückt werden dürfen beim Fesseln. Vor allem, wenn dies über lange Zeit gehen soll, ist das essentiell.

Schläge ins Gesicht oder zB auf die Hoden müssen gut platziert und dosiert sein.

Ein Grundsatz im BDSM ist: "safe, sane and consensual" und das kann ich euch nur ans Herz legen.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
An die Männer?
Sind das "normale" Fetische?
Der Begriff "normal" ist bei Fetischen nicht unbedingt passend :zwinker:
Ich wuerde sagen, dass Du mit seinen Wuenschen halbwegs Glueck gehabt hast. Da fuer ihn herkoemmlicher Sex auch bisher ok war, muessen diese neuen Sachen ja nur gelegentlich praktiziert werden. Im schlimmsten Fall wuerde ich sagen "langweilige laestige Arbeit", wenn Du nicht darauf stehst. Er will ja keine Dinge, die Dich direkt nachteilig betreffen koennten (Dich anpinkeln oder ankoten u.ae.)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren