Mama v.saphena magna leiden - was ist mit Der Abtibabypille?

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
hallo ihr lieben
Aufgrund meiner Akne nehme ich nun seit gut 2 Wochen wieder die Abtibabypille.... Hatte gut 1 Jahr Pause gemacht nach jahrelanger Einnahme
Gut nun bin ich 31 habe derzeit zwar keinen Freund aber habe mich dazu entschlossen Hormone zu nehmen .
Wie das manchmal so ist googelt man sich so durch die Reihen ... Die Berichterstattung der Pille ist seit einer Zeit ja auch nicht so cool.
Nun wurde festgestellt, dass meine Mama ein V saphena Magna leiden hat, sie wird nun auch operiert ...( glaube crossektomie)
Meine Mama hat solange ich denken kann Krampfadern und besenreisser....
Sie ist Mega schlank aber raucht ganz viel ....
Ich bin nun verunsichert , melne Ärztin weiß darüber auch noch nichts , soll ich die Pille weiter nehmen? Besteht für mich ein höheres Risiko eine embolie zu bekommen? Ich bin sehr sportlich schlank und Nichtraucher....
Habe diese Seite entdeckt Risiko-Pille.de die mir sehr Bauchschmerzen bereitet, schließlich nehme ich die Sibilla ( Valette )
Danke euch
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ich würde einfach morgen bei der FA oder Hausarzt anrufen und nachfragen.

Hast du selbst denn irgendwie Krampfadern oder so? Wenn nein, würde ich davon ausgehen, dass du kein erhöhtes Thromboserisiko hast.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war mal im gefässzentrum ist länger her aber da war alles i.o
Ich hatte einen Hörsturz das ist aber das einzige, das ich mit Gefäßen in Verbindung bringen kann
Krampfadern keine höchstens 1,2 besenreisser die für mein Alter denke ich normal sind
Meine Mutter geht ja ins Krankenhaus habe sie auch gebeten den behandelnden Arzt zu fragen ...
Ach ja mein Opa ist vermutlich an einer embolie gestorben das war aber nach einer Op....nehme die Pille seit ich 16 bin.
Danke !
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube das ist dein dritter oder vierter Thread im Zusammenhang mit Pille und Akne.
Und in jedem findest du irgendwas anderes, was die Pille dir an Nebenwirkungen bescheren könnte.

Ehrlich, klar ist das n Eingriff in den Körper und die Pille sind keine Bonbons, aber lass dich nicht immer so verunsichern.
Es gibt wahrscheinlich Millionen Frauen die seit Jahrzehnten die Pille ohne negative Nebenwirkungen nehmen. Ich gehöre auch dazu.

Verbiete dir selber, im Internet nach Nebenwirkungen zu googeln, da findest du doch überwiegend Horrorgeschichten die dir Angst machen.

Ansonsten geh zum Arzt, meinetwegen auch zu mehreren Ärzten, aber glaub denen wenn die sagen bei dir besteht keine Gefahr, bzw du musst dir keine Sorgen machen.

Schau mal hier:
Dr. Google stürzt Hypochonder in Todesangst
"Das Web ist dabei nicht nur die perfekte Fundgrube für Hypochonder, manchen macht es erst zum eingebildeten Kranken. So könnten die vielen Krankheitsgeschichten im Netz auch Ängste bei Menschen wecken, die sich bisher keine übermäßigen Gedanken über ihre Gesundheit machten"
Oder hier vielleicht?
Link wurde entfernt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Diese Gedanken kamen aber jetzt erst auf als das mit meiner Mutter diagnostiziert wurde .... Früher wurde das Thema Thrombose ja auch nicht so aufgebauscht
Mir geht es mit der Pille jetzt auch nicht schlecht
Mich jetzt als möglichen Hypochonder darzustellen finde ich nicht gerade "fair"
Aber danke für die ehrliche Meinung
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Da ich kürzlich auch die Sibilla nahm, antworte ich dir doch mal. Ich war auch unschlüssig bzgl. des Thromboserisikos. Bei PL sagte man mir, dass das Thromboserisiko gering sei, da ich schlank, sportlich und Nichtraucherin bin. Trotzdem war ich nochmal beim FA, der mir dies auch bestätigte. Das Thromboserisiko ist im 1. Einnahmejahr am höchsten. Wenn du mit der Pille pausierst und dann wieder mit der Pille anfängst, ist das Thromboserisiko erneut hoch.

Vielleicht befragst du einfach deinen FA nochmal, wie es um das Risiko bestellt ist, wenn es eine familiäre Vorgeschichte gibt. Für so eine Frage brauchst du imho nicht einmal einen Termin, da würde ich einfach anrufen. Die Sprechstundenhilfe weiß das genauso gut.

PS: ich habe mich dann letzten Endes doch gegen die Pille entschieden, da mir die Nebenwirkungen einfach zu krass sind.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Welche Nebenwirkungen hattest du denn ??
Ich habe beim letzten Termin Einen Infozettel mitbekommen bzw Pille und Thrombose. , aber auch nur als ich die Thematik im tv über die yasmin etc ansprach ....
Da verdrehte sie schon mehr oder weniger die Augen , hab die yasmin sehr sehr lange Zeit genommen ( ohne Thrombose wohlgemerkt )
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Welche Nebenwirkungen hattest du denn ??
Ich kann wirklich nicht viel berichten, weil ich sie nicht einmal einen ganzen Zyklus genommen habe. :engel: :ashamed: Nichtsdestotrotz hatte ich dieselben Nebenwirkungen wie bei meiner letzten Pille, die ich mehr als zwei Jahre durchgängig nahm und das war mir dann Anlass genug, um zu sagen, dass ich keinen Bock auf Hormone habe, auch wenn es bei mir medizinisch durchaus Sinn machen würde. Ich hatte ständig Kopfschmerzen, meine Libido war schon nach wenigen Tagen quasi nicht mehr existent, ich war depressiv verstimmt und hatte - ist ja eh klar - ständig Zwischenblutungen und als eine sehr häufig vorkommende Nebenwirkung der Sibilla sind Zwischenblutungen genannt. Genau aus dem Grund wollte ich die Pille ja nehmen, um nicht mehr zu bluten. Mir ist schon bewusst, dass der Körper länger braucht, um sich einzupendeln, aber insgesamt war es mir der sichere Verhütungsschutz als positiver Effekt nicht wert, mich vollzupumpen und 'künstlich' zu fühlen.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ja das stimmt wohl ZB sind echt nervig ... Kann dich verstehen
Ohne Hormone ging es mir auch nicht sehr viel besser ..
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es ist nunmal Fakt, dass die Pille Risiken birgt und Thrombose ist ein mögliches (!) Risiko. Das dürfte dir ja nicht neu sein.
Ob du das Risiko eingehen willst, das liegt doch bei dir. Letztlich drehst du dich im Kreis: Akne, Verhütung, Pille, Risiken... ja entweder du nimmst diese in Kauf oder du nimmst keine Pille. Ich seh da nicht viele andere Möglichkeiten ehrlich gesagt :ratlos:

Ich hab selber massiv mit Besenreißern zu kämpfen, leider. :frown: Meine Beine sehen zum Teil wirklich schlimm aus, meine Mutter hat das gleiche Problem, auch schon seit ihrer Jugend und ihre Mutter hatte es auch. Also alles erblich bedingt, kann man auch nichts dagegen machen. Ich arbeite auch noch im Stehen, das machts nicht besser :frown:
Aber genau wie du bin ich schlank und ich rauche auch nicht und ich merke ja einfach wie es mir geht. Ich nehm noch dazu eine PIlle wie die Yasmin, fühle mich aber kein bisschen bedrohter dadurch als von einer anderen Pille. Ich vertrage sie sehr gut :smile:
Ich hab mich ehrlich auch nie die Mühe gemacht und im Netz gegooglet. Warum auch?
Bringt mir doch nichts. Entweder mir geht es gut mit der Pille, dann nehm ich sie weiter. Oder es geht mir nicht gut, dann setz ich sie ab.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab ja mindestens auch 8-10 Jahre die Jasmin und dann kurz die yasminelle genommen ...
Hatte öfter Kopfweh als ohne und bisschen mehr fett und Wasser angesetzt aber sonst ....
Mir war nie bewusst das man Thrombose durch die Pille bekommen kann als dass es eben durch die Presse ging... Und genau diese Risiko Pille hatte ich genommen ..
Für mich gibt es eben nichts besseres zur Zeit als die Pille das stimmt
Wusste nur nicht, dass es so krass um neine Mama steht , aber da wir Kinder alle nicht rauchen und ich auch jeden zweiten Tag Sport mache wäre es ja ein 6er im Lotto wenn ich dann ausgerechnet eine Thrombose bekommen würde ... Aber klar dieser Bericht damals im ZDF hat etwas Angst gemacht dass selbst mein Papa damals meinte " ich würde den Dreck nicht nehmen " hat er Glück ein Mann zu sein haha
krava krava
Was ist mit leichten stütz Strümpfen ? Habe welche von Varilind und finde die echt gut ... Gehen nur bis zum Knie und das kann man gut aushalten , arbeite auch im stehen / sitzen ....
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Die Pille erhöht das Thromboserisiko insbesondere in der Kombination mit Rauchen. Das findet man eigentlich auch in allen Berichten. Also da steht schon immer dabei, dass es mit Rauchen sehr hoch ist. Ohne ist es zwar auch nicht komplett von der Hand zu weisen, aber Lungenkrebs kann ich ja auch bekommen ohne je geraucht zu haben :zwinker:

Was ist mit leichten stütz Strümpfen ? Habe welche von Varilind und finde die echt gut ... Gehen nur bis zum Knie und das kann man gut aushalten , arbeite auch im stehen / sitzen ....
Ich werde mich in dem kommenden Winter auf jeden Fall mal damit befassen, ob ich will oder nicht :hmm: Ich arbeite aber bei überwiegend warmen Temperaturen trotz Klima, also jedes zusätzliche Stück Kleidung ist da eigentlich störend, aber vielleicht komm ich nicht drumherum und bis zum Knie (WENN das wirklich schon was bringt) wäre vielleicht noch akzeptabel. Wobei bei mir die schlimmsten Stellen definitiv die Oberschenkel sind :geknickt:

Mal ganz unabhängig von meinen Venen: Ich bin 35, werde die Pille, also die Mikropille sicherlich keine 10 Jahre mehr nehmen. Ich hab mir da schon so meinen eigenen theoretischen Plan gemacht :zwinker: Hab in diesem Jahr noch Gyn-Termin und werde mal nach Minipille Cerazette fragen, weil ich langfristig ja eigentlich gerne das Implanon hätte. Einfach weil ich dann nicht mehr täglich eine Pille nehmen muss und weil es eben östrogenfrei ist. Aber natürlich muss ich erst mal abwarten wie ich das bzw. die Cerazette vertrage. Evtl. muss ich die Idee auch wieder verwerfen.
Je näher die 40 bei mir kommen, desto realistischer wird auch eine Endlösung für mich, zumal das preislich unter Umständen dann sogar günstiger kommt. Ist bislang zwar nur Theorie, aber durchaus denkbar.
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Früher wurde das Thema Thrombose ja auch nicht so aufgebauscht
Jetzt mal Butter bei die Fische. Diese Aussagen "erhöhtes Risiko" sind doch null aussagekräftig ohne anständige Zahlen. Und du hast völlig Recht. Das Thema wird aufgebauscht und damit dir Angst gemacht, aber an den Zahlen hat sich einfach nichts geändert.

Hier, hab ich extra für dich gegoogelt:

Thrombose bei Frauen die keine Pille nehmen: ca. 2 von 10.000.
Thrombose bei schwangeren Frauen: ca. 6 von 10.000
Thrombose bei Frauen die eine kombinierte Pille nehmen: ca. 3-4 von 10.000.
Andere hormonelle Verhütungsmittel wie Vaginalring, Hormonpflaster und andere: je nachdem 4-8 auf 10.000, Pflaster schneidet mit gut 9 von 10.000 am schlechtesten ab.

Zahlen für Raucher habe ich leider nicht gefunden. Übergewicht und schlechte Ernährung sind außerdem Risikofaktoren für Thrombose.
Da reden wir (Zahl geraten) vlt. auch von 3-20? von 10.000.

Was lernen wir daraus? Nicht schwanger werden, weil das Thromboserisiko da massiv steigt. Und zwar bei jeder Schwangerschaft, nicht nur im ersten Jahr wie bei der Pille. :tongue:

Nein im ernst, ich will das Thema Thrombose nicht unter den Tisch reden, ist ne schlimme Sache und mein Mitgefühl gehört allen Betroffenen.
Aber ernsthaft, findest du nicht auch du lässt dir völlig unnötig Angst machen wenn du dir die Zahlen anschaust? Die sind immer noch winzig.
Aber klar dieser Bericht damals im ZDF hat etwas Angst gemacht dass selbst mein Papa damals meinte " ich würde den Dreck nicht nehmen " hat er Glück ein Mann zu sein haha
Genau das meine ich mit Angst machen lassen. Du hast kein erhöhtes Risiko laut deinem Arzt, trägst aber Stützstrümpfe. Wer weiß, vielleicht hat dein Vater ein höheres Risiko als du mit Pille, weil er vlt. raucht und übergewichtig ist?
Und genau da sind wir an dem Punkt, wo du dir überlegen solltest, ob deine Ängste nicht deine Vernunft manchmal besiegen. Und ob das deine Lebensqualität nicht einschränkt.

Mich jetzt als möglichen Hypochonder darzustellen finde ich nicht gerade "fair"
Dessen bin ich mir bewusst und ich halte dich auch nicht für einen Hypochonder. Aber ich glaube du hast da Tendenzen mit denen du dir selbst das Leben schwer machst.

Ich hab z. B. wie gesagt überhaupt keine Nebenwirkungen mit der Pille. Mir geht es super und ich hab ne tolle Haut. :whoot:
Das gibt es auch.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ja wie sind eben keine 20 mehr ....
Aber ich mache mir da auch keinen größeren Kopf da ich noch nie geraucht habe oder übergewichtige bin ( eher untergewichtig) aber kenne auch viele Lungenkrebs Patienten die nie geraucht haben - das ist eben das Risiko
Nehme die Pille zur Zeit ja damit wir melne haut mal in den Griff bekommen ...
Die anderen Medikamente habe ich erstmal abgelehnt ( würde eh erst in Herbst gehen wegen Sonne / uv)
Habe zwar gerade keINEN Sex aber dann bin ich vorbereitet wenn es passiert
krava krava
Du kennst dich ja so gut aus , wie sieht es btw mit der Pille Und Antibiotikum aus? Habe letzten Sonntag die letzte genommen und heute wäre der 7. Tag Pillen Einnahme danach , ist nun der Schutz wieder da ?
Habe das so zumindest überall gelesen , früher sagte man doch den ganzen Monate Zusatz verhüten( Wirkung kann herabgesetzt sein steh auch so in der PB des doxyciclin) leider sind meine Beschwerden nicht komplett weggegangen aber Termin ist schon gemacht ...)
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
risikofaktoren hinsichtlich des erhöhten thromboserisikos sind
-starkes übergewicht
-frühere thrombosen
-das alter (meist wird über 35 als risiko angegeben)
-migräne mit aura zu haben
-rauchen
-diabetes
-höhere gerinnungsneigung
-bereits einen herzinfarkt,schlaganfall oder eine venenthrombose gehabt zu haben
-thrombosen und andere gefäßerkrankungen in der familie
-dauerhafte oder lange einnahme bestimmter medikamente,zb antidepressiva oder neuroleptika

je nachdem,wie viele oder wenige risikofaktoren eben bei dir vorliegen und ob und welche alternativen verhütungsmittel eben für einen in frage kommen,musst du eben das risiko abwägen und selbst wissen,ob du dieses eingehen magst oder nicht.

für mich ist die pille eher ein medikament als nur ein verhütungsmittel,so dass ich sie trotz mancher risikofaktoren und mangel an alternativen noch eine weile weiternehmen werde.das muss eben jeder selbst für sich abwägen.
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Ganzneuhier99 Ganzneuhier99
Danke deinen Beitrag jetzt finde ich wirklich gut und super.! "Herzchen"
Ok vielleicht bin ich tendenziell ängstlicher als andere Menschen das stimmt schon ( arbeite leider in der Medizin und kenne genug Fälle von Thrombose , embolien ... Blabla ...)
Es stimmt schon man wird verrückt gemacht ... Die Strümpfe trage ich nur ab und an wenn es sehr heiß ist ich lange unterwegs bin dann geht es mir einfach besser :smile: damit kann ich leben
Ich war auch echt guter Dinge als ich die Pille abgesetzt habe . Bräuchte sie nicht mehr da ich seit langem keinen Freund mehr hatte ... Aber als nach 6 Monaten diese Akne einsetzte musste eben eine Lösung her ...nun habe ich mich nach 11 Monaten Pause eben wieder dazu entschieden. Meine Freundin meinte ob ich bekloppt sei wegen der paar Pickel ..
Aber der ganze Rücken Dekolleté Gesicht und jeden Tag die fettigen Haare waschen ...das war kein Zustand .
So schlimm war es nicht mal in der Pubertät :frown:

...dass ich nun eine Infektion bekommen hab die meine Lust auf Sex rapide stillt, ist ne andere Sache :grin: aber freue mich doch , dass meine Haut bereits nach dem 11. Tag Einnahme eine winzige Tendenz zur Besserung zeigt ....
Diese Seite Risiko- Pille.de macht schon Angst klar , und was das mädel da gerade alles ins rollen bringt ist schon krass ...habe auch immer die Jasmin genommen und seit dem solche Todes Fälle bekannt sind würde die PB ja auch total verändert was das Risiko und zahlen anbelangt ...stand Früher da alles nie drin , ICH würde als 16 jährige über so ein Risiko auch nie aufgeklärt , meine jetzige FA findet den Hype auch blöd , für die ist aber die Pille anscheinend auch nie an irgendwas schuld ( " nein mit der Sibilla nehmen Sie auf keinen Fall zu ".. Mit der Jasmin hatte ich damals 4-5 kg mehr und sehr viel Wasser in den Beinen und Armen obwohl sie ja dagegen wirken Sollte ) für mich stellt sich leider gerade keine andere Verhütungsalternative und gerade weil ein Kind gerade eine Katastrophe wäre bin ich zu ängstlich auf Dauer nur Kondome und nfp ( zu unstetes Leben auch ...schichtdienst)
Ich gebe der Pille eine Chance

Darf die Apothekerin mir eigentlich auch die Maxim geben statt der Sibilla? ( Maxim hat keine lactose aber selbe Hormone )
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Akne kann man auch ohne Pille behandeln. Ich habe bei meiner Hautärztin einfach eine Salbe bekommen und seitdem wieder super reine Haut. Von daher würde ich nicht wegen der Haut die Pille nehmen (zumindest nicht als Hauptgrund).

Davon ab muss ich sagen, dass ich alle meine Besenreiser während der Zeit bekommen habe, wo ich die Pille genommen habe und es mich jetzt in der Schwangerschaft tierisch nervt, dass die stärker werden und ich beobachten muss, ob Krampfadern draus werden. Ohne Pille habe ich nie Besenreiser gehabt, von daher ärgere ich mich schon drüber.

Ich persönlich (!) möchte daher nicht mehr mit Pille verhüten, auch, wenn es recht bequem ist. Ich bin auch der Meinung, wer so skeptisch und ängstlich ist, sollte es lieber lassen.

Aber damit möchte ich nun auch die Unsicherheit nicht erneut anschüren, es ist einzig und alleine die Frage, welche Risiken man bereit ist, einzugehen. Für mich sind die Risiken das Thema Verhütung nicht wert. Aber das muss jede selbst entscheiden.

Die Erfassung und Präsenz tatsächlicher Nebenwirkungen als "Hype" und Panikmache abzutun, halte ich persönlich auch für falsch - für genauso falsch, wie das Herunterspielen von Problemen durch manche Frauenärzte. Sehr viele Frauen nehmen die Pille, ergo gibt es auch viele Fälle, wo Probleme auftauchen - ob große oder kleine. Das kann man nur dann sicher ausschließen, indem man nicht hormonell verhütet. Dass Hormone nur positiv wirken und es keinerlei negative Auswirkungen hat, halte ich persönlich für einigermaßen selten - die meisten Pillenanwenderinnen, die ich kenne, haben Dinge, die sich verbessern und Dinge, die sich verschlechtern. Ob man bei der Verhütungsmethode dennoch bleibt, kommt drauf an, in welche Richtung die Waage schwenkt und was einen wie sehr stört. Dass man "nur nicht schwanger wird" und sonst alles bleibt, wie gehabt, ist nicht unbedingt der Regelfall - dafür ist das endokrine System einfach zu komplex. Und vieles fällt einem auch erst auf, wenn man die Pille (oft nach Jahren) absetzt. Das heißt aber nicht, dass das schlimm sein muss. Es gibt eben praktisches, lästiges und gesundheitsgefährliches. Welches Bündel man kriegt und in welcher Zusammensetzung, weiß man vorher nicht.

Die Entscheidung kann dir wirklich keiner abnehmen.

Was ist mit einer Gynefix oder Goldlily?
 

Benutzer158355 

Verbringt hier viel Zeit
Die Überlegung einer gynefix war mal da ... Aber bevor ich eine Konisation hatte
Bin was das Thema anbelangt sehr sensible und möchte eigentlich keine weitere "op" haben wenn es vielleicht auch anders geht
Aber vielleicht denke ich mit einem festen
Partner auch anders drüber
Meine Akne ist leider im Gesicht , Kopfhaut Dekolleté und rücken ... Ich Weiß nicht wie ich da mit ner Salbe schmieren sollte :/
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren