macht das schelchten Eindruck bei Kollegen?

Benutzer53291 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!
Ich mach mir ein bißchen nen Kopf, weil ich hoffe ich hab bei nem Gespräch auf Arbeit mich nicht irgendwie blöd verkauft.
Und zwar hatten wir es über die Arbeit im Altenheim.
Ich arbeite im ambulanten Pflegedienst und habe über eine ehemalige Stelle geredet im Altenheim.

Die Kollegin meinte sie musste mal aushelfen im Altenheim neben ihrem Job im ambulaten Dienst und hat das 3 Monate gemacht und war dan ziemlich geschafft immer.
Dann meitne sie du hast doch auch mal im Altenheim gearbeitet und dir hat s nicht so gefallen.

Dann meinte ich, ja ist schon heftig. Eine Kollegin dort hatte schon 3 Nervenzusammenbüche.

Auf jeden Fall hab ich gesagt.
"Mussten im Altenheim immer die Leute alle bis 8.30 gewaschen haben,damit sie dann zum frühstück alle am Tisch gesessen haben.
Hätte es besser gefunden, wenn man manche Leute im Bett gelassen hätte zum frühstücken und sie nach dem frühstück gewaschen hätte. "
Kollegin : "Ja eben die könnte man doch auch nach dem Frühstück noch waschen."
Ich: "Naja und dann hab mal 5 Pflegefälle und noch jeden Tag 2 zu duschen!"
Kollegin: nickt und sagt glaub ich nix weiter.

Versteht man das jetzt so, dass ich blos 5 Leute bis halb 9 machen musste, dass sie zum frühstück am tisch sitzen?

Weil so war es gar nicht. Jeder hat ca 10 Leute am morgen gewaschen,zähne geputzt, komplett angezogen und 2 leute geduscht.

5 Leute in 2 Std wäre etwas wenig gewesen.

Ich hoff die Kollegin hat es nicht falsch verstanden.Nicht dass sie denkt, dass es ja voll wenig ist 5 leute in 2 std und das kein grund wäre da zu jammern.
Aber haben da alle eben etwas übers altenheim gejammert und dann hab ich mitgemacht.

So sind sie auf Arbeit ja zufrieden mit mir. Und die ehemalige STelle im Altenheim hat ja nix mit der Arbeit jetzt zu tun.

Hoff blos ich hab mich jetz schelcht verkauft...
 

Benutzer9601 

Verbringt hier viel Zeit
ich finde, du machst dir viel zu viele gedanken. ihr habt alle drüber "gejammert", dass die zeitplanung dort nicht optimal ist und seid etwas ins detail gegangen. ich glaube kaum, dass deine kollegin da auch noch einen gedanken dran verschwendet. entspann dich, denk nicht mehr drüber nach :smile:
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Immer dieser Wettlauf wer am meisten wäscht in weniger Zeit....

Also ich denke du musst dir da keine Sorgen machen. Warum auch? Du bist gut in deinem jetztigen Job.
 

Benutzer53291 

Verbringt hier viel Zeit
hm ja chefin hat ja eh scho gesagt krieg Nen neuen vertrag wenn der alte ausläuft. Weiss auch gar nicht ob die kollegin es jetz so verstanden hat dass ich nur 5 pflegefälle bis Halb 9 gemacht hab. Meinte ja nur es mussten alle bewohner bis Halb 9 fertig sein. Und meinte ja nur und dann hab mal 5 so pflegefälle und zwei zu duschen.weiss neu ob die s so verstanden hat dass ich nur 5 gemacht hab oder dass diens so verstanden hst wie ich s gemeint hab, wenn man eben von seinem bereich 5 pflegefälle hat von seinen 10 leuten.. aber selbst wenn sie s falsch verstanden hätte, wird s doch eigentlich egal sein oder? Ich mein es zählt ja wie zufrieden man jetz mit meiner arbeit ist. Was da im altenheim war und ich erzähl wird sie doch wahrscheinlich net weiterquatschen weil essie net betrifft und solang sie jetz zuzufriedne sind ist s ja egal. Sie hätt dann auch irgendwas gesagt wenn s ihr komisch vorgekommen wär. Naja ich sag ihr wenn ich sie seh nochmal , dass ich s korrigieren will was ich gesagt hab dass sie s net falsch verstanden hat. Es war jeder Für 10 leut zuständig. Aber das weiss sie ja eh wie s im altenheim zugeht. Ausserdem quatscht man das doch eh net weiter was bei ner alten stelle war oder? Selbst Wenn sie sowas weitwrquatsxht, die chefin interessiert doch wie es jetzt ist und was war wird sie Gat net berücksochtigen.
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Es kommt doch total darauf an, wie viel Hilfestellung der einzelne Mensch braucht.
Ohne die Menschen zu kennen, kann man schwer beurteilen, was eine angemessene Pflegezeit ist und wahrscheinlich macht sich sowieso keiner deiner Kollegen darüber noch Gedanken, also würde ich es nicht nochmals thematisieren.
Bis halb 9 gewaschen beim Frühstück sitzen zu müssen, ist schlimm genug und das hast du ja auch bemängelt.
 

Benutzer132650  (27)

Benutzer gesperrt
Ganz ehrlich: Ich würde mir da GAR KEIN KOPF drum machen. Ist doch total unwichtig. Selbst wenn Sie dich für eine langsame Pflegekraft hält, na und? Kann dir vollkommen egal sein.
Kannst notfalls immer noch antworten: " Dafür habe ich mir Zeit für den Menschen genommen " :grin:

Immerhin ist dieser Wahn im Pflegebusiness eh vollkommen überzogen, aber wo Geld eine Rolle spielt, vergisst man ja gerne den Menschen.
Habe genau aus dem Grund meinen Bundesfreiwilligendienst gekündigt. Es gibt bestimmt auch Heime, wo das besser gelöst wird, aber wie man in dem Heim, in dem ich angestellt war, mit den Bewohnern umging, konnte und wollte ich nicht weiter unterstützen.
 

Benutzer53291 

Verbringt hier viel Zeit
ja richtig, bis Halb 9 alle bewohner am frühstückstisch zu haben muss nicht sein.man kann auch bewohner, bei denen man essen eungibt das essen im bett eingeben. İch hab der kollegin eine whattsapp nachricht geschickt und meine aussage korrigiert,weil ich sie laut diensplan erst Wieder in zwei wochen seh.
Sie hat geantwortet, dass sie das schon wieder vergessen hat und jch mir keine gedanken machen soll.
Also ıst sie nicht bös auf mich,dass ich ihr nochmal geschrieben habe. Das mit whattsapp nachricht verschicken ıst bei ihr in ordnung,denn sie hat mir auch schon mal in whattsapp was geschrieben wenn es um die arbeit ging.
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
ja richtig, bis Halb 9 alle bewohner am frühstückstisch zu haben muss nicht sein.man kann auch bewohner, bei denen man essen eungibt das essen im bett eingeben.
Off-Topic:
Ich arbeite als Ergo im Heim, habe aber einen guten Einblick in die Pflege und kann dieses Devise eigentlich gut nachvollziehen.
Aus bestimmten Gründen.

Es gibt Orientierung. Du hast ne feste Zeit und feste Rituale die den Menschen nunmal Struktur im Tag geben und ihnen helfen sich zurecht zu finden. Das ist einfach total wichtig.
Klar, wenn ein Bewohner mal im Bett bleiben möchte und einfach nicht aufstehen will, dann lassen wir ihn im Bett. Wenn aber keine Indikation besteht, dann wird er am nächsten Morgen eben wieder um die Selbe Zeit geweckt und mobilisiert.
Denn wenn man die Leute permanent im Bett lässt, dann passiert das andere Übel: Sie bleiben irgendwann dauerhaft im Bett wenn sie einfach nicht mehr mobilisiert werden.

 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren