Mäuse bei mir überwintern lassen :)

Benutzer103686 

Öfter im Forum
Schönen guten Morgen! :smile:

Gestern Nacht bei meinem Freund hörte ich die ganze Nacht ein knabbern und scharren unterm Bett. Mein Freund hat ziemlich viel Kram dort stehen, deswegen kann man nicht drunterschauen. Ich vermutete dass in den Wänden ein Siebenschläfer, Marder oder sonst was hockt. Das ließ mir keine Ruhe - die Dinger waren furchtbar laut.

Und aufeinmal hab ich am Bode nwas rumhuschen sehen - und was? Eine Maus! Eine kleine süße Hausmaus. Hab dann noch die zweite entdeckt - die wollten sich wohl vor der Kälte retten, wie die rein kamen frag ich mich immer noch.

Hab dann vor Schock meinen Freund erstmal gweckt - ich mag Mäuse - hatte aber Angst wieder zu schlafen bis morgen, weil die auch auf dem Nachtschrank rumwuseln und mir womöglich übers Gesicht gelaufen wären. Mein Freund wollte sie erst mit der Mausefalle fangen aber ich konnte ihn überzeugen sie nicht zu töten.

So jetzt die Frage, bzw gleich mehrere:

Ich würde sie gerne einfangen und im Terrarium halten, bis es wärmer wird und ich sie frei lassen kann. Ich will sie auf keinen Fall umbringen! Die Kleinen sind sooo süß und ich wollte immer mal Mäuse haben. Meint ihr, das kann man machen? Meine Mum hatte mal Rennmäuse - davon steht das Terrarium auch noch hier.

Zweitens: Wie fang ich die bloss ein? Die sind ja echt schnell...Habt ihr da Ideen? Ich möchte sie nicht verletzen.

Es sind glaube ich wirklich nur zwei - ziemlich kleine, graue Mäuse, sie mich so unglaublich süß angeschaut haben, dass ich sie nie im Leben einfach töten lassen kann!
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
So einfach mal so einfangen, das geht nicht ..... die sind so schnell ........... da wirst Du nicht hinterherkommen.

Außer Schlagfallen, gibt es ja auch Lebendfallen, so dass sie sich nicht verletzen (etliche Varianten ... von ganz teuer bis günstig; Baumarkt oder die Raiffeisen hilft weiter bestimmt). Mit Köder bewaffnen (eher Speck, etwas mit dem Feuerzeug erwärmen oder ein Nutellabrot; kein Käse!) und auf geht´s.

Waidmaus heil! :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Hallo,

ehrlich gesagt bin ich etwas skeptisch. Ich halte eigentlich nichts davon, wenn man Wildtiere fängt und sie dann einsperrt. Selbst wenn du vor hast, sie wieder frei zu lassen. Das wissen die Tiere in dem Moment ja nicht, so dass sie in dem Terrarium unglaublichen Stress ausgesetzt sind.

Mein Vorschlag wäre, dass du einen Tierarzt kontaktierst oder eine Wildtierstation anrufst und um Rat fragst.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Vielleicht ist es ja kein Wildtier, sondern nur eine gemeinsame Hausmaus :zwinker:.

Ich denke doch, dass das mit dem Terrarium nur eine vorübergehende Aktion ist. Wenn das mit Holzwolle und Spänen ausgestattet ist ..... für ein Vorübergehendes Zuhause denke ich schon, dass das okay ist (wenn es groß genug ist), wenn sie sich auch verstecken und Blicken enziehen können.

Nur solange es draußen die Minustemperaturen hat ....

Immer noch besser als jede Schlagfalle.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Bist du sicher, dass die Maus überhaupt deine Hilfe braucht?
 

Benutzer103686 

Öfter im Forum
Also natürlich will ich sie nur solange hier halten, bis es wieder etwas milder wird. Ich weiß ja nicht, aber bei -15 grad gibt es ja bestimmt gar nichts zu essen und erfrieren die dann nicht? Ich will nur das tun, was ihnen wirklich hilft. Wenn ich sie Porblemlos raus lassen kann, dann mach ich das. Ob sie meine Hilfe brauchen? Pff das weiß ich eig gar nicht, aber wie gesagt - ich nehme mal an dass es zu kalt für sie ist - sonst wären sie ja nicht hier rein gekommen, oder? Naja - vllt kennt sich ja einer aus und weiß wie cie Chancen des Überlebens bei denen in der Kälte stehen. Bis zum Einfangen muss ich eh noch bis heute Abend warten.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja mag schon sein, dass es für sie draußen zu kalt ist und sie deshalb ins Haus gekommen ist... :zwinker:
Aber einfangen musst du sie doch deshalb nicht.
Vermutlich lebt sie schon seit Wochen irgendwo im Haus bei euch - und zwar ganz gut. :zwinker:
Mäuse sind kalte Winter doch gewohnt. Das ist schließlich jedes Jahr so und es ist nicht Mai, wo es urplötzlich und unerwartet kalt geworden ist, sondern wir haben Februar. Da ist es immer kalt.

Dass sie getötet werden soll, das geht meiner Meinung nach gar nicht, denn Schaden richtet das Tier ja kaum an. Also warum nicht einfach leben lassen?
 

Benutzer103686 

Öfter im Forum
ICH hätte wirklich nichts dagegen - wenn die nicht so laut wären! Mein Freund schläft dabei super - aber ich hab keine Sekiunde geschlafen heute nacht. DIe ganze nacht haben sie was zernagt und geraschelt und sind aufs Bett sogar! Ich hab Angst dass sie mir dann übers Gesicht laufen :grin: Da es allerdings im Zimmer meines Freunds ist, hab ich sowieso keine Wahl - er hat mir erlaubt sie zu fangen und mitzunehmen - aber wenn ich sie nicht nehme wird er sie mit Rattengibft oder so umbringen :frown: Davor will ich sie ja retten - ich bin zwar schon fast wohnhaft bei meinem Freund - aber noch ist es sein Zimmer, da will er die Mäuse nicht lassen. Deswegen hab ich ja auch gesagt ich nehm sie mit bis es wärmer wird.

Ich bin mir jetzt halt unsicher, ob das die nicht auch schädigt? Oder ob sie draußen überleben würden?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sorry, aber wenn mein Freund eine harmlose Maus mit Rattengift umbringen wollen würde, dann wäre er keinen Tag länger mein Freund! :schuettel:

Aus welchem Grund will er die Mäuse denn töten?
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich fände das gar nicht lustig, Mäuse in meinem Zimmer zu haben. So gern ich Nagetiere auch mag, die können einen irren Schaden anrichten, und vermehren sich in Windeseile. Auch hygienisch ist das nicht grade super. Ich kann deinen Freund also total verstehen, ich würde die zwar nicht direkt vergiften, aber sofort Lebendfallen aufstellen und sie im Wald oder so wieder aussetzen.

Nicht-domestizierte Mäuse sind nunmal nicht nur süß, sondern auch Schädlinge. Ein wildes Tier einzufangen und in ein Terrarium zu setzen um es zu schützen ist Quatsch, das würde höchstens deiner Vergnügung dienen. Die Viecher kommen schon zurecht draussen - und falls nicht, dann freut sich eine Katze oder eine Eule drüber. So ist das nun mal in der Natur!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ach ja, ich würde eher mal der Frage nachgehen, wo die Mäuse reinkommen. Irgendwo muss es ja Löcher in der Mauer oder so geben. Also vielleicht macht ihr euch lieber mal daran und seht zu, dass ihr das abdichtet.
 

Benutzer66954  (35)

Benutzer gesperrt
Löcher in der Mauer braucht keine Maus um ins Haus zu kommen. Ein nicht ganz geschlossenes Kellerfenster reicht vollkommen aus.
Zur Hygiene, die Tiere, so klein sie auch sein mögen, koten sehr stark und die Exkremente riechen auch nicht sonderlich gut. Zum anderen sind sie sogenannte Reservoirwirte für diverse Borrelienarten.
Von der Vermehrung bei optimalen Bedingungen brauchen wir erst garnicht zu sprechen.
Um dich zu beruhigen, Wildfänge zu halten geht meistens am mangelnden Auslauf schief, ein Großteil der Tiere beginnt dann sich selbst zu verstümmeln.
Also, Lebendfalle aufstellen und dann ab ins Freie damit, die erfrieren schon nicht, dafür hat die Natur gesorgt.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Also einfangen ist schwierig, aber machbar......Man muss sie halt nur in eine Ecke treiben, in der sie sich nicht verstecken können und ihnen dann eine Versteckmöglichkeit bieten, die man selbst kontrolliert. Also ein Karton zb.
Ich hab hier ab und an mal Mäuse, die kommen unter der Tür durch. Ich fang die sofort ein, sonst seh ich die nie mehr wieder, wenn die erstmal ein Nest gebaut haben. Dann räubern die meine Lebensmittel aus, knabbern alles an, was ich dann wegschmeißen kann und besorgen sich Nistmaterial aus meiner Einrichtung. Wunder dich nicht, wenn die demnächst in Matratze oder Sofa campen. Mäuse müssen raus, Krankheiten und Parasiten gefährden dich und deine Haustiere und sie zerstören Einrichtung und Lebensmittel. Ich find Mäuse auch sehr süß, mag halt kleine Pelzviecher.......aber Wildtiere gehören nach draußen, also werden sie nach dem Einfangen wieder rausgeschmissen.
Einfangen ist übrigens nicht mal eben zu bewerkstelligen. Ich räum dazu die halbe Wohnung um, es dauert ewig, das Vieh in die richtige Richtung zu treiben und in den Karton zu kriegen. Und dann hat sie hoffentlich vor Angst nicht die halbe Wohnung vollgepisst und geschissen. Das Ganze schaff ich auch nur, weil meine Katze mithilft....

Also: Alles vom Boden wegräumen, was da rumsteht, Mäuse einfangen (nicht dabei anfassen, die beißen!), Zimmer saugen und dann alle Möglichkeiten, wie sie reinkommen könnten, zu machen. Mäuse möglichst weit von der Wohnung aussetzen.
Und dann fährst du ins Tierheim und guckst mal, was es da an Pelzviechern gibt, die dir gefallen könnten. Nicht vergessen, dich vorher im Internet in das Thema ("Mäuse") und artgerechte Haltung einzulesen :zwinker:
 

Benutzer115061  (38)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich finde ein Tier was (vermutlich) lange draußen gelebt hat gehört nicht in die Wohnung / Käfig! Wird ja vermutlich nicht ihr erster Winter sein... Wenn du gerne Mäuse möchtest hol dir welche aus der Tierhaltung und lass dich beraten aber einfach von draußen quasi eine mit rein nehmen finde ich nicht so passend...
 

Benutzer103686 

Öfter im Forum
Also offensichtlich haben mich hier manche nicht verstanden: Ich möchte die Mäuse nicht als Haustier - ich dachte nur bei - 15 Grad würden sie erfrieren oder verhungern - ich wollte sie nur solang hier halten, bis es wärmer wird und sie frei lassen. Aber wenn sie das überleben, dann lass ich sie natürlich raus!

Ich wollte lange Zeit Ratten haben - meine Mutter aber nicht. Also ich werd mir auch keine Mäuse als Haustiere holen - wie gesagt, ich wollte die Mäuse lediglich "retten" ich wusste ja nicht, dass es besser ist, sie einfach auszusetzen^^ Aber jetzt weiß ich es. Heute Abend wird also ganz schön viel Action sein, bis wir die eingefangen haben^^

An Krava: Mein Freund ist kein Tierhasser, falls du das jetzt denkst. Sie haben ja auch Haustiere und meinen Chihuahua liebt er. Nur sieht er diese Mäuse als Ungeziefer (Kakerlaken will ja auch keiner im Haus) deswegen wollte er sie beseitigen, weil sie mit Rattengift dann gleich tot sind und sie dann keinen Schaden mehr verursachen. Gut - ich will eig. in meinem Zimmer auch nicht überall Mäusekot haben und zudem liegen viele Kabel im zimmer - die sind dann bald alle zernagt und die Mäuse sind tot. Also ich kann ihn schon verstehen, dass er sie beseitigen möchte. Ich weiß allerdings auch gar nicht, ob er sie wirklich mit Gift getötet hätte, das hat er heute Nacht so daher gesagt, weil ihn die Mäuse so genervt haben^^ Kann auch sein, dass er das gar nicht wirklich macht. Aufjedenfall hab ich ihn überzeugt, dass wir sie lebend fangen.
 
S

Benutzer

Gast
Aber wenn sie das überleben, dann lass ich sie natürlich raus!

Und wenn nicht, machst du dir Vorwürfe und fragst dich, ob es nicht besser gewesen wäre, sie einfach draußen auszusetzen. :zwinker:

Sie kommen von draußen und da gehören sie eher hin als in ein kleines Terrarium. Tierliebe gut und schön, aber übertreiben muss man es nicht zumal wie gesagt die Tiere nicht wissen, dass du sie irgendwann wieder rauslässt, sondern denken, sie bleiben dort auf ewig drin. Stress pur und damit alles andere als Tierliebe. :smile:
 

Benutzer103686 

Öfter im Forum
Mit dem Satz meinte ich, wenn die Mäuse bei der Kälte nicht erfrieren, dass ich sie dann heute aussetzen werde :smile: Ich will nur das machen, was am Besten ist, weil die kleinen Dinger so süß sind - das fände ich echt schade wenn sie dann sterben, weil ich sie im Terrarium retten wollte^^ Also da die meisten hier sagen, das ist kein Problem für die, draußen zu überleben, werd ich sie heute Abend einfangen (hoffentlich gelingt mir das - noch eine Nacht mit dem knabbern halt ich nicht durch^^) und setz sie irgendwo aus, wo sie Unterschlupf finden :smile:
 

Benutzer73455 

Meistens hier zu finden
Und wenn nicht, machst du dir Vorwürfe und fragst dich, ob es nicht besser gewesen wäre, sie einfach draußen auszusetzen. :zwinker:

Sie kommen von draußen und da gehören sie eher hin als in ein kleines Terrarium. Tierliebe gut und schön, aber übertreiben muss man es nicht zumal wie gesagt die Tiere nicht wissen, dass du sie irgendwann wieder rauslässt, sondern denken, sie bleiben dort auf ewig drin. Stress pur und damit alles andere als Tierliebe. :smile:

hä?
sie sagt in dem von dir zitierten Satz, dass sie sie lieber rauslässt, wenn es so ist, dass sie das überleben können

und du sagst dazu, dass wenn sie es nicht draußen überleben, sie sich Vorwürfe macht, dass sie sie nicht rausgelassen hat????

versteh ich nicht! :zwinker:

sie hat doch längst gesagt, dass sie freilassen will, jetzt wo alle gesagt haben, dass es besser für sie wäre, warum redest du denn jetzt noch weiter auf sie ein? :zwinker:
 

Benutzer103686 

Öfter im Forum
@ Kuschelschaf - ich glaube SchwarzeFee hat das nur etwas missverstanden. Bestimmt dachte sie, ich meine, wenn ich sie bei mir im Terrarium halte und sie dann nicht sterben, dass ich sie danach dann frei lasse. Wie sie jetzt genau drauf kam, weiß ich zwar auch nicht, aber kann ja mal passieren :smile:
 

Benutzer84387  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Hey,

ich weiß jetzt nicht wie du wohnst aber falls ihr in einer eher ländlichen Gegend lebt, kannst du ja mal schauen ob es nicht die Möglichkeit gibt die Kleinen in einer leer stehenden Scheune oder so auszusetzen?

Als ich ca. 16 war hatte eine Freundin von mir mal das gleiche Problem und wir haben das Tierchen dann eingefangen und in der Scheune meiner Großeltern ausgesetzt. Da hatte es jederzeit die Möglichkeit nach draußen zu kommen, war zumindest vor größeren Tieren wie Katzen etc. geschützt und es gab sogar ein wenig Heu etc. das mein Opa für seine Stallhasen dort gelagert hat. Gut, er hätte es wahrscheinlich nicht so toll gefunden wenn er gewusst hätte, das ich da ne Maus reinsetze :tongue: aber wir haben uns damit besser gefühlt als wenn wir die Kleine direkt im Schnee hätten laufen lassen :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren