Männlich (23 Jahre alt; nur 1,62m groß) und noch Jungfrau --> Ins Puff/Bordell gehen?

Benutzer185516  (23)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Community,

wie bereits dem Titel zu entnehmen hab ich ein Problem (für mich persönlich ist es eins), welches ich gerne irgendwie zeitnah lösen möchte. Und zwar so schnell wie es geht. Ich habe absolut keine Lust noch länger zu warten. Hauptsache ich habe es endlich hinter mir. So wie nahezu alle anderen in meinem Alter es auch schon irgendwie hinter sich gebracht haben. Dann wäre ich endlich keine Jungfrau mehr und das Problem wäre endlich gelöst.

Ich bin männlich, im Mai 23 Jahre alt geworden und leider immer noch Jungfrau. Das hat keine religiösen Gründe, weil ich nämlich nicht religiös bin (soll heißen ich warte nicht absichtlich so lange). Der Grund ist einfach der, dass sich bisher leider immer noch nichts ergeben hat, weil ich als Mann nur 1,62m groß bin, was bei Frauen keinen guten Eindruck macht.

Zwar behaupten viele in der Gesellschaft immer, dass Sex angeblich nichts wirklich besonderes wäre (habe ich zum einen mündlich schon oft gehört und zum anderen auch schon in Internetforen massenhaft gelesen), allerdings frage ich mich immer wieso dann im Gegenzug viele (natürlich nicht alle) Leute (und damit meine ich natürlich beide Geschlechter) schon mit 13-14 Jahren mit haufenweise ONS etc. anfangen.
Daraus folgt: So langweilig und eintönig wie also oftmals behauptet wird kann Sex ja dann also auch wieder nicht sein.

Darum dachte ich mir ob ich vielleicht demnächst mal ins Puff gehen sollte (einmalig, nicht regelmäßig). Das wäre meiner Meinung nach schon eine Überlegung wert. Dann weiß ich wenigstens wie sich Sex anfühlt und kann für mich selbst beurteilen ob das was besonderes ist oder nicht.

Außerdem treibt mich die Neugierde, ich will eben wirklich langsam mal wissen wie das ist. Und desweiteren hab ich auch keine Lust mehr noch länger Jungfrau zu sein, da wird mir deswegen auch keiner eine Goldmedaille dafür umhängen bloß weil ich mit 23 auf diesem Weg noch absolut nichts gebacken bekommen habe.

Und sollte ich irgendwann mal eine Freundin in meinem Alter haben, ist die Wahrscheinlichkeit äußerst gering dass sie auch noch Jungfrau ist, weil nahezu alle Leute das erste Mal mit 18, allerspätestens 20, hinter sich haben. Darum macht es für mich auch keinen Sinn, noch länger unnötig zu warten, für mich wartet ja schließlich auch niemand. Und irgendwie ist es ja auch ungerecht wenn sie mich dann entjungfern kann, aber umgekehrt ich sie nicht entjungern kann weil das vor Jahren schon jemand anders gemacht hat, oder wie seht ihr das?

Angenommen ich hätte beispielsweise tatsächlich in 2 Jahren eine Freundin (demnächst wird das sicher nichts, ich bin ziemlich schüchtern), dann glaube ich nicht dass sie sauer auf mich ist, wenn sie erfährt, dass ich mit 25 Jahren (23+2) keine Jungfrau mehr bin, weil eben fast niemand in dem Alter noch Jungfrau ist (einige ganz ganz wenige schon, wer bewusst bis 30 oder länger warten möchte darf das natürlich auch, jeder wie er/sie will).

Irgendwie ist das ja auch enorm wichtiger ein Schritt zum Erwachsenwerden, dass man das erste Mal hinter sich gebracht haben muss. Ich persönlich würde mich trotz Abitur und abgeschlossener Ausbildung (aufgrund der Tatsache, dass ich mit 23 noch Jungfrau bin) nicht als erwachsenen Menschen (sondern immer noch als Kind) bezeichnen und das obwohl ich schon 5 Jahre und fast 3 Monate volljährig bin.

Außerdem vermute/befürchte ich dass es bei den meisten Frauen keinen guten Eindruck macht, wenn ein Mann mit 23 immer noch Jungfrau ist und somit im Bett nix taugt. Von einem 23jährigen Mann wird halt logischerweise Erfahrung erwartet. Und falls ich irgendwann mal eine Freundin haben sollte dann fände ich das natürlich schon schlimm wenn sie sofort mit mir Schluss macht nachdem ich ihr gebeichtet habe dass ich noch Jungfrau bin. Deswegen bleibt mir eigentlich nur noch die eine Möglichkeit ins Puff zu gehen, oder was meint ihr?

Klar wäre es mir (so wie es auch bei fast allen anderen Leuten war) über den "normalen" Weg im Alter von 15/16 mit einer festen Freundin wo auch Gefühle dabei sind lieber gewesen, aber jetzt bin ich 23, also ist dieser Zug somit abgefahren. Und die Zeit kann ich nicht zurückdrehen, das ist aus physikalischen Gründen auch gar nicht möglich. Das was alle anderen in ihren jungen Jahren erlebt haben ist mir quasi verwehrt geblieben und das ist für mich eine der schlimmsten Strafen (obwohl ich ja niemandem was getan habe), die ich jemals erhalten habe. Irgendwann wenn ich 70 Jahre alt bin sitze ich daheim auf dem Sofa und ärgere mich dann wahrscheinlich darüber was mir in meiner Jugend im Vergleich zu allen anderen entgangen ist. Mit 23 haben halt schon 99,999% (schätze ich jetzt mal einfach so) das erste Mal schon hinter sich, damit bin ich einer von 100000 wo es noch nicht geklappt hat. Mir wäre es natürlich lieber wenn ich zu den 99999 gehören würde.

Wie ist eure Meinung zu diesem Thema? Soll ich demnächst mal ins Puff/Bordell gehen?

Danke im Voraus für eure Antworten :smile:
Bitte antwortet mir ehrlich :smile:

MFG,

Tim
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wozu brauchst du da unsere Absolution?

Ist doch auch ein Zeichen des Erwachsenwerdens, dass man seine eigenen Entscheidungen trifft oder nicht?
Also wenn du in ein Bordell gehen willst, was hält dich ab?
Außer dass aktuell keins auf hat :zwinker:
 

Benutzer185516  (23)

Ist noch neu hier
Wozu brauchst du da unsere Absolution?

Ist doch auch ein Zeichen des Erwachsenwerdens, dass man seine eigenen Entscheidungen trifft oder nicht?
Also wenn du in ein Bordell gehen willst, was hält dich ab?
Außer dass aktuell keins auf hat :zwinker:
Ich möchte nur eure Meinung zu dem Thema, also zu dem was ich geschrieben habe. Klar entscheide letztendlich ich, ob ich nun mal ins Bordell gehe oder nicht, aber davor möchte ich mir gerne Meinungen von anderen Leuten anhören, deswegen habe ich mir auch die Mühe gemacht und diesen langen Text geschrieben :smile:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na wenn du meinst, dass sich all deine Probleme lösen, indem du ins Bordell gehst, dann mach das.
 

Benutzer185516  (23)

Ist noch neu hier
Ja dann mal los!

Ich würde nur bedenken, welchen Eindruck es auf Frauen macht, wenn sie erfahren, dass ihr Partner ins Puff ging
Ja ich weiß schon was du meinst, aber denkst du es macht einen besseren Eindruck wenn die Frau erfährt dass der Mann mit 23 noch Jungfrau ist?

Genau folgendes möchte ich ja gerne herausfinden:
Erstens: Wie finden Frauen es wenn ein Mann sich im Bordell entjungfern lässt?
Zweitens: Wie finden Frauen es wenn sie erfahren dass ihr neuer Freund mit 23 (oder älter, ich weiß nicht wann ich mal eine Freundin habe) noch Jungfrau ist?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Du mir wäre das persönlich total egal, wenn ein Mann sein erstes Mal im Puff hatte. Ich kann mich nicht erinnern, jemals einen Mann nach seinem ersten Mal gefragt zu haben und wie es war und wie es stattfand.

Aber Menschen sind verschieden und wenn du ins Bordell gehen willst, dann mach es, aber steh dann eben auch dazu.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Angenommen ich hätte beispielsweise tatsächlich in 2 Jahren eine Freundin (demnächst wird das sicher nichts, ich bin ziemlich schüchtern), dann glaube ich nicht dass sie sauer auf mich ist, wenn sie erfährt, dass ich mit 25 Jahren (23+2) keine Jungfrau mehr bin,
Und dann wird Deine Freundin aber wissen wollen, warum Du keine Jungfrau mehr bist, wenn Du bisher noch keine Freundin hattest.

Ich hatte zwischen 20 und 25 3x Sex mit Jungmännern und es war nie ein Problem für mich. Ich hab auch nicht gewundert.

Aber ich denke, als junge FRau, hätte ich ein Problem gehabt, wenn er gesagt hätte, ich wär im Puff, nur damit 1x Sex habe.....

Wie fändest Du es umgekehrt? Wenn Deine Freundin sagt, ich hatte einen Callboy, einfach damit es erledigt ist....... ?

Aber es ist Dein Körper und wenn Du so denkst, dass es irgendwas ändert, dann tu es. Wissen, wie es ist mit jemandem zu schlafen, der Dich liebt und Du sie, die auch ihre Unsicherheiten hat und Gefühle und Gedanken, dass bleibt Dir dennoch verborgen....
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Wenn er keine Erfahrung hätte fände ich das ab Mitte 20 schon etwas seltsam, aber wäre halt so.

Wenn ich mitbekommen würde, dass der Kerl für sein erstes Mal im Puff war dann wäre bei mir der Ofen eher aus. Ich verbinde mit Prostitution in meinem Kopf leider eher die Zwangsprostituierte aus Osteuropa als die „Edelnutte“ die das wirklich aus Spaß an der Freude macht.

Einer meiner Exfreunde war übrigens nur 1,60m groß und für den war ich nicht die erste Freundin und auch nicht der erste Sexkontakt. Das liegt eher an der Schüchternheit als an der Körpergröße.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Erstens: Wie finden Frauen es wenn ein Mann sich im Bordell entjungfern lässt?
Zweitens: Wie finden Frauen es wenn sie erfahren dass ihr neuer Freund mit 23 (oder älter, ich weiß nicht wann ich mal eine Freundin habe) noch Jungfrau ist?
Wie Frauen das finden wird dich nicht weiterbringen in deiner Entscheidung. Denn es bringt ja nichts wenn deine zukünftige Freundin einen Bordell Besuch abartig findet aber kein Problem mit deiner Jungfräulichkeit hätte. Oder umgekehrt. Oder beides doof.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite

Benutzer175862 

Öfter im Forum
Also ich hatte einen ex, der in dem Alter ebenfalls noch Jungfrau war und sich dafür offensichtlich auch sehr schämte. Wieso habe ich bis heute nicht verstanden, weil ich daran nichts peinlich finde. Er war halt einfach schüchtern gewesen.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Wie finden Frauen es wenn ein Mann sich im Bordell entjungfern lässt?
Ich denke, das muss jeder für sich entscheiden, als potentieller Partner wäre er bei mir aber raus.
Wie finden Frauen es wenn sie erfahren dass ihr neuer Freund mit 23 (oder älter, ich weiß nicht wann ich mal eine Freundin habe) noch Jungfrau ist?
Fände ich etwas komisch, würde es mir anders wünschen, aber es wäre kein Hindernis es miteinander zu versuchen.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Und zu ein paar anderen Fragen:

Ich finde absolut, dass Sex etwas ganz besonderes ist und kenne auch kaum jemanden, der Sex nicht erlebenswert findet.
Aber gerade deswegen käme der Weg über Prostitution für mich nicht in Frage, denn für mich gehört gegenseitiges Begehren essentiell zum Sex.

Entjungferung und erstes Mal sehe ich aber überhaupt nicht so mystisch und besonders, für mich persönlich wurde da immer zuviel Zirkus drum gemacht. Daher kann ich Deinen Gedankengang, dass es unfair wäre, wenn nur der eine Partner entjungfert „wird“, auch nicht nachvollziehen.

Dieses „erste Mal“ ist sicher ein Erlebnis für Dich, aber es reicht ja nicht annähernd, um über richtige Erfahrung zu verfügen, daher sehe ich das als einmaliges Ding doppelt kritisch.

Was da für Dich Priorität hat, ist aber natürlich ganz allein Deine Entscheidung.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
aber denkst du es macht einen besseren Eindruck wenn die Frau erfährt dass der Mann mit 23 noch Jungfrau ist?
Auf mich: zweifelsohne.
Wie du das bewertest, musst du abwägen.
Ich kenne keine Frau, bei der du diese Waage mit dem Bordell gewinnen würdest.
 

Benutzer172492 

Verbringt hier viel Zeit
Von einem 23jährigen Mann wird halt logischerweise Erfahrung erwartet.
Naja, nun aber auch nicht besonders viel.
wenn sie sofort mit mir Schluss macht nachdem ich ihr gebeichtet habe dass ich noch Jungfrau bin.
Häh? Wer deswegen mit dir sofort Schluss macht, was eine existierende Beziehung voraussetzt, gehört sowieso nicht in dein Leben. Das wäre ja eine miese Tour 😳
Mein Freund ist 25 und schüchtern, am Anfang war ich mir auch nicht sicher, ob er vielleicht noch Jungfrau ist. Hätte mir Besseres vorstellen können, hätte mich jetzt aber auch nicht abgehalten. Man(n) kann ja lernen.
Das liegt eher an der Schüchternheit als an der Körpergröße.
Das würde ich so unterschreiben. Ein Ex von mir ist 1,65 und hatte schon als Teenie seine erste Beziehung, Frauenprobleme sowieso nie. Er hat auch größere Frauen bezaubert. Trotz Unsicherheiten ist er aber eine extrovertierte Person und geht aktiv auf Menschen zu.

mM nach wäre es für dich viel, viel hilfreicher, dir eine Therapie zu suchen. Allein diese Gedankenspirale und der Stress um deine Jungfräulichkeit erscheint mir viel zu groß und du sehr unsicher. Und dein Umgang mit diesen Unsicherheiten und dem Thema zwischenmenschliche Beziehungen wäre es, was mich als potentielle Partnerin abschrecken würde. Du scheinst dich auf einfache Lösungen zu konzentrieren und Symptome bearbeiten zu wollen, anstatt an die Ursachen zu gehen, etwas zu wagen und an dir zu arbeiten.

In der Liebe und als Freund:in finde ich es aber viel beeindruckender, wenn jemand sich seinen Herausforderungen stellt, sich hinterfragt und daran wächst.
Und ich fände es attraktiver, wenn ein Mann offen zu seiner Jungfräulichkeit steht und sagt "Hej, ich bin schüchtern und deswegen hat es halt bisher nicht geklappt, aber ich arbeite dran, offener auf Leute zuzugehen".
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich fand es schön, dass mein Mann damals mit mir sein erstes Mal hatte. Ungewöhnlich, aber überhaupt nicht schlimm oder so. Er war da auch fast 23.

Prostitution ist für mich ein hartes No-Go, damit hätte ich also schon ein Problem.
Aber hier geht es ja nicht um mich, sondern um dich und dein Selbstwertgefühl und da musst du eben selbst für dich entscheiden, was du brauchst.
Ist nur die Frage, ob Sex mit einer Prostituierten etwas ändern wird.
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wer sagt denn das du mit einem eventuellen Bordellbesuch hausieren gehen musst? Noch Jungfrau zu sein fände ich in dem Alter ok, dann wird eben geübt?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren