Männer, die KEINE Pornos gucken

G

Benutzer

Gast
Als Phantasieanregung schaue ich Pornos schon.
Aber nicht wegen den Personen oder der Handlung.
Ein Porno anschauen mit dem Partner endet also eher in einem Lachflash als im anheizen, denn eine weitere Instanz würde mich von meinem Kopfkino ablenken und dafür sorgen, dass ich ernsthaft über die Bilder nachdenke.

Generell funktioniert mein Kopfkino aber ausreichend gut, dass ich Pornos nicht zwingend brauche. Ich könnte also problemlos darauf verzichten.
Als Single ist das aber momentan für mich einfach nicht erforderlich und bleibt daher auf meiner Konsumliste unchristlicher Dinge.

Mir fällt spontan keiner ein von dem ich weiß, dass er keine Pornos schaut.
Ich weiß definitiv von allen, dass sie mal Pornos geschaut haben.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Naja ihr beiden habt aber meiner Erinnerung nach aber auch häufig Sex mit anderen oder?

Ich meine, wenn ich täglich Sex mit einer anderen hätte, hätte ich wahrscheinlich kein Internet..:whistle:
Da verwechselst du glaub ich was.:grin:
Nur ich, er doch nicht.
Er hat nur ab und an Sex mit mir. :zwinker:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Noch ein Gedanke...
Ich schätze es als enorm schwierig ein, die Wahrheit über den Pornokonsum eines Mannes zu erfahren, falls man großen Wert darauf legt, dass er sich niemals welche anguckt.

Denn in der Praxis erachte ich das als kaum praktikabel. Wie soll man das denn angehen? Man kann ja nicht mit der Tür ins Haus fallen und gleich beim 2. Date danach fragen. :confused:
Und wenn man sich dann erstmal verguckt hat, dann lässt man doch wohl keinen Mann wieder laufen, weil er sich ab und an mal so ein Filmchen reinzieht?!?

Außerdem... Ganz ohne irgendwem etwas unterstellen zu wollen (liegt wohl an meiner recht skeptischen Ader :grin:) Wie kann sich denn die Dame jemals sicher sein, dass die Frage(n) auch wahrheitsgemäß beantwortet werden? Ich glaube nicht, dass jedermann damit hausieren geht und evtl. sogar den Konsum ggf. verheimlicht, um nicht als "Schmierfink" dazustehen oder bei der Frau punkten zu können ob des Wissens, dass sie Pornos "abstoßend" findet...
 

Benutzer155599 

Verbringt hier viel Zeit
Da verwechselst du glaub ich was.:grin:
Nur ich, er doch nicht.
Er hat nur ab und an Sex mit mir. :zwinker:

Hmmm..ok. Da hast du ja einen tollen Mann erwischt.

Ich habe noch was vergessen zu sagen:

Ohne Pornos bin ich mit der SB viel schneller fertig, als mit Pornos, weil meine Phantasie ziemlich gut ist und ich mir sogar Frauen im Kopf erschaffen kann, die es gar nicht gibt, aber trotzdem gucke ich Pornos, weil man immer auf der Suche nach was neuem ist, in meinem Fall einer neuen Frau oder Situation.
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Gibt es hier im Forum Männer, die keine Pornos gucken? Oder früher welche geguckt haben und jetzt nicht mehr? Wieso schaut ihr keine Pornos (mehr)? Kennt ihr vielleicht Männer, die keine Pornos gucken? Was sind die Gründe?
Habt ihr vielleicht mal bewusst auf Pornographie verzichtet - warum? :smile:

Bei mir hängt die Antwort stark davon ab, was genau man unter "Porno" versteht. Ich hab mal eben die Wikipedia befragt, und da steht folgendes: "Pornografie, auch Pornographie, ist die direkte Darstellung der menschlichen Sexualität oder des Sexualakts, in der Regel mit dem Ziel, den Betrachter sexuell zu erregen. Dabei werden die Geschlechtsorgane in ihrer Aktivität häufig bewusst betont."

Nach der Definition: Nein, guck ich nicht, denn es gibt mir nichts.

Aber das heisst nicht, dass ich mir nicht Filme, Bilder und Geschichten zur An- bzw. Erregung zu Gemüte führe. Nur würden die meisten Menschen wohl dabei nicht darauf kommen, dass das ganze erotisch ist.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mein Ex hat keine geschaut. Er hatte auch keinen Grund, mich diesbezüglich anzulügen, ich tu das nämlich ab und an, und hab da keine wirklich ausschlaggebende Meinung dazu.
Ich finds weder toll, noch brauch ich es irgendwie, noch lehne ich es explizit ab ... es ist halt möglich, einfach und zweckorientiert.

Er hatte da soweit mir bekannt war wenig moralische Bedenken, hat ihm einfach nichts gegeben, weil er auch die emotionale Verbundenheitsebene beim Sex als Ausschlaggebende brauchte.

Mir ist es schlicht egal, wie in einer Beziehung SB gestaltet wird. Pornos sind absolut in Ordnung, welche Art muss ich nicht mal wissen, kein Bedürfnis. Geht mich irgendwie nichts an.

Ich bin ziemlich sicher, dass es gar nicht so wenige Männer gibt, die mit Pornos nichts anfangen können, sagt zumindest meine empirische Umfrage-Erfahrung :zwinker:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Die meisten geben mir nix, weil ich einfach wenig daraus ziehen, anderen beim Bumsen zuzusehen :ninja:
 

Benutzer164715 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich schaue mir keine Pornos mehr an. Ein Punkt ist wohl Zeit, da ich für gewöhnlich sehr lange brauche, bis ich auf ein Video stoße, in dem alle Personen ansehnlich sind und in dem keine Szenen vorkommen, die auf mich abstoßend wirken, was bei Pornos nun mal so ziemlich alle sind, vergeht gut und gerne weit über eine Stunde. Während der Zeit, in der ich Pornos „konsumiert“ habe hat sich auch die Tendenz gezeigt, dass ich mit der Zeit immer weniger mit Pornos anfangen konnte und diese als immer abstoßender empfunden habe, bis ich schließlich komplett damit aufgehört habe Sie mir anzuschauen. Da ich aus anderen Gründen auch mit Selbstbefriedigung aufgehört habe, besteht auch nicht der geringste Bedarf wieder mit dem Pornokonsum anzufangen. Mit beiden Entscheidungen bin ich sehr zufrieden und habe Sie bisher auch in keinster Weise bereuen müssen.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Mein Exfreund hat auch nie welche geschaut.
Ich selbst bin ehrlich gesagt auch kein Fan davon. In 99% der Fälle finde ich die Darsteller einfach dermaßen unattraktiv, dass bei mir keine Stimmung aufkommt :cautious:. Ich verurteile aber niemanden, der auf P0rn steht. Mein Mann kann so viele Sexfilmchen gucken wie er möchte, solange es nicht unsere Beziehung beeinflusst :zwinker:.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Entweder er hat zu selten Druck, oder es ist zu oft Sex in Aussicht. :tongue:
Meist liegt in der Mitte die Wahrheit.
[doublepost=1491026388,1491022404][/doublepost]
Ich schaue mir keine Pornos mehr an. Ein Punkt ist wohl Zeit, da ich für gewöhnlich sehr lange brauche, bis ich auf ein Video stoße, in dem alle Personen ansehnlich sind und in dem keine Szenen vorkommen, die auf mich abstoßend wirken, was bei Pornos nun mal so ziemlich alle sind, vergeht gut und gerne weit über eine Stunde. Während der Zeit, in der ich Pornos „konsumiert“ habe hat sich auch die Tendenz gezeigt, dass ich mit der Zeit immer weniger mit Pornos anfangen konnte und diese als immer abstoßender empfunden habe, bis ich schließlich komplett damit aufgehört habe Sie mir anzuschauen. Da ich aus anderen Gründen auch mit Selbstbefriedigung aufgehört habe, besteht auch nicht der geringste Bedarf wieder mit dem Pornokonsum anzufangen. Mit beiden Entscheidungen bin ich sehr zufrieden und habe Sie bisher auch in keinster Weise bereuen müssen.
Ja der Faktor Zeit ist wirklich auch etwas dass mich teils abschreckt.

Dazu kommt die meist ungenaue Inhaltsangabe und die Bösen Überaschungen. So bin ich durch Zufall anstelle eines schönen anregenden Unterwassertäschenmächten auf ein Anruf Video gestoßen :schuettel::kopfwand::sick:
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Ich weiß es zwar nicht genau, aber ich würde stark vermuten, dass fast alle Männer, die ich kenne, die in einer Freikirche sind, keine Pornos schauen. Wahrscheinlich steht irgendwo genauso in der Bibel :rolleyes: und wahrscheinlich masturbieren sie auch nicht, weshalb sie wohl auch keine Verwendung für Pornos hätten.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich kenne einige männer, die pornos aus religiösn gründen ablehnen. der hälfte glaube ich auch,dass sie generell pornoabstinent leben, bei einigen weiß ich, dass sie pornos zwar nicht gut finden, aber ab und an doch schauen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ein Ex-Partner von mir hat keine Pornos geschaut. Der fand die einfach furchtbar abtörnend. Ich hab ihm das auch geglaubt. Bei mir selbst wurde es interessanterweise mit steigender eigener sexuellen Erfahrung immer weniger. Ich erinnere mich mittlerweile lieber an echt Erlebtes oder setze meine Phantasie ein als irgendwelchen Schauspielern beim künstlichen Vögeln zuzusehen.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Habe ich bei mir auch festgestellt.
Der Pornokonsum steigt an, wenn es Stress, Probleme im RL gibt.
Das muss aber gar nicht der in einer Beziehung sein.
Auch berufliche Herausforderungen oder Unsicherheiten lassen bei mir den Konsum steigen. Der Bedarf nach Ablenkung und Zerstreuung.
Darüber hinaus kommt es auch sehr auf den eigenen Hormonhaushalt an. In Zeiten vor Überproduktion steigt auch die Lust nach Pornos.

Trotzdem ist er bei mir nie null.
Ein kleiner Bodensatz bleibt immer.
 

Benutzer36879 

Benutzer gesperrt
Ich habe bisher noch keinen Mann erlebt der meinte er schaut keine. Ich hätte auch große Zweifel an der Aussage wenn mir das einer sagen würde. Ich würde nicht darauf verzichten, man kann gern darüber reden, diskutieren und Kompromisse finden. Aber meine SB lasse ich mir nicht verbieten :smile:
Darauf verzichten will ich nicht weil ich meine Lust ausleben möchte wann ich es will, weil es mich oft auch einfach stört geil und wuschig zu sein. Da ich nun mal kein Kopfkino habe sondern plump gesagt Wichsvorlagen brauche, ist das eben wichtig :smile:
Dann melde ich mich mal. Ich schau die Dinger wirklich nicht. Sehe da keinen Bedarf. Sowas fand ich mit 14-16 halbwegs interessant und selbst da habe ich nicht viel geschaut, nur sehr selten mal. Finde, das ist auch ein unausgesprochener Wunsch vieler Frauen, dass der Mann keine Pornos konsumiert. Auch wenn sie ihm die Freiheit lassen wollen, wenn er möchte.
Meine Dame findet es super, dass ich keine schaue :engel:
Vielleicht liegt das aber auch an meinem superben Kopfkino.. und an ihr :jaa:
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Finde, das ist auch ein unausgesprochener Wunsch vieler Frauen, dass der Mann keine Pornos konsumiert.
Weißt du wie viele Frauen Pornos schauen? Sicherlich binden sie das nicht jedem auf die Nase, aber die meisten meiner weiblichen Bekanntschaften "konsumieren" Pornos.

Ganz ehrlich: in den letzten 2 Partnerschaften wusste ich gar nicht, ob der Mann Pornos guckt. (Meinen letzten Ex habe ich ausversehen dabei erwischt.) Ist für mich super irrelevant.
Das war bei mir noch nie ein Thema zum darüber reden. Auch habe ich nie gefragt, ob SB betrieben wird. Interessiert mich überhaupt nicht.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Finde, das ist auch ein unausgesprochener Wunsch vieler Frauen, dass der Mann keine Pornos konsumiert. Auch wenn sie ihm die Freiheit lassen wollen, wenn er möchte.

Das kann durch aus sein.
Meine Liebste hatte auch lange Probleme damit.
Inzwischem hat sie ihren Frieden damit geschlossen.


Aber umgekehrt ist es doch ähnlich.
Viele Männer wünschen sich mehr Sex in einer Beziehung, und bekommen ihn nicht.
Partnerschaftliche Lust ist halt kein Wunschkonzert, sondern ein duales Agreement, welches auch gegenseitigen Verständnis und Toleranz bedarf.
 

Benutzer36879 

Benutzer gesperrt
Weißt du wie viele Frauen Pornos schauen? Sicherlich binden sie das nicht jedem auf die Nase, aber die meisten meiner weiblichen Bekanntschaften "konsumieren" Pornos.

Ganz ehrlich: in den letzten 2 Partnerschaften wusste ich gar nicht, ob der Mann Pornos guckt. (Meinen letzten Ex habe ich ausversehen dabei erwischt.) Ist für mich super irrelevant.
Das war bei mir noch nie ein Thema zum darüber reden. Auch habe ich nie gefragt, ob SB betrieben wird. Interessiert mich überhaupt nicht.
Bist du keine Frau? Die wahren Pornos der Frau sind doch Filme und Romane :zwinker: Nicht unbedingt die Filmchen, in denen andere Spaß haben.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bis ca. 25 habe ich überhaupt keine Pornos geschaut. Und auch seitdem sehr, sehr selten, zumindest wenn man Pornos auf Film eingrenzt - anderes pornografisches Material nutze ich schon mit einer relativen Regelmäßigkeit.

Verbieten lassen würde ich es mir nicht. Wirklich fehlen würde es mir allerdings auch nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren