Mädels, muss euer Freund / Partner / Ehemann schwerer sein als ihr selbst?

Mädels, muss euer Freund / Partner / Ehemann schwerer sein als ihr selbst?

  • Nein, er muss nicht schwerer sein! | Er kann gleichviel bzw. weniger wiegen. Vollkommen egal!

    Stimmen: 24 72,7%
  • Ja, er muss schwerer sein, idealerweise 5kg schwerer.

    Stimmen: 1 3,0%
  • Ja, er muss schwerer sein, idealerweise 10kg schwerer.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, er muss schwerer sein, idealerweise 15kg schwerer.

    Stimmen: 1 3,0%
  • Ja, er muss schwerer sein, idealerweise 20kg schwerer.

    Stimmen: 1 3,0%
  • Ja, er muss schwerer sein, idealerweise 25kg schwerer.

    Stimmen: 1 3,0%
  • Ja, er muss schwerer sein, idealerweise 30kg schwerer.

    Stimmen: 1 3,0%
  • Ja, er muss schwerer sein, idealerweise mehr als 30kg schwerer.

    Stimmen: 1 3,0%
  • Jein, er sollte aber auch nicht zu schwer werden. Adipös, fett und kugelig ist auch nicht sexy!

    Stimmen: 8 24,2%
  • Jein, ich stehe auf adipöse Kuschelbären Marke Jumbo Schreiner

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    33
  • Umfrage geschlossen .
H
Benutzer174968  (34) Benutzer gesperrt
  • #1
Des Öfteren höre ich von Frauen, dass sie sich keinen Mann als Partner vorstellen könnten, der genauso viel oder gar weniger wiegt als sie selbst, da sie sich dann neben dem Mann nicht mehr feminin und "klein" fühlen würden(sogenanntes Petite-Syndrom). Deswegen wollen die meisten Frauen auch eine kleine Schuhgröße haben (Al Bundy persifliert das hervorragend). Die meisten Frauen, welche ich kenne und mit denen ich über dieses Thema gesprochen habe, sagen, dass ihr Partner 10kg bis 20kg mehr wiegen muss als sie selbst, damit der sexuelle Kontrast zwischen weiblich und männlich, zwischen submissiv und dominant, aufkommt bzw. gewahrt bleibt.
Daher meine Frage: Muss euer Partner mehr wiegen als ihr selbst? Ist dies eine zwingende Voraussetzung, damit es zwischen euch knistert? Bevorzugt ihr es, dass der Partner signifikant mehr wiegt als ihr selbst?
 
HarleyQuinn
Benutzer121281  (35) Planet-Liebe ist Startseite
  • #2
Liegt ja auch oftmals schon an der Körpergrösse, dass sich das so ergibt.

Mein Mann wiegt aktuell 10kg weniger als ich. Ich finds geil dass er leichter ist.
 
aglaia
Benutzer174836  Verbringt hier viel Zeit
  • #3
Ich habe niemals in meinem Leben über das numerische Gewicht potentieller Partner nachgedacht.
 
reed
Benutzer116134  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #4
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich einen Mann attraktiv finde, der weniger wiegt als ich.
 
wild_rose
Benutzer164330  Beiträge füllen Bücher
  • #5
Mein Ex hat immer ungefähr so viel gewogen wie ich. Das war grenzwertig, viel dünner hätte er für mein Empfunden auf keinen Fall werden dürfen, aber ich hatte nicht grundsätzlich ein Problem damit. Weniger als ich ist allerdings nicht drin, ein Mann der bei gleicher Größe deutlich weniger wiegt als ich hat nicht annähernd einen Körperbau, den ich attraktiv finden kann.
 
Fantasy.
Benutzer172046  Beiträge füllen Bücher
  • #6
Ja.
Sollte es sich anders ergeben, wo die Liebe eben hinfällt, wird das kein Ausschlusskriterium werden, aber mich gewichtstechnisch zu unterbieten ist nicht einfach und dann würde das vom Charakter her wohl auch einfach nicht passen.
Und könnte ich mir einen Partner backen wäre er definitiv schwerer.
 
H
Benutzer174968  (34) Benutzer gesperrt
  • Themenstarter
  • #7
Mrs. Brightside
Benutzer140332  (36) Planet-Liebe ist Startseite
  • #8
Er muss es nicht, aber es ergibt sich wegen der Größe. Bei fast 1.90m würde ich unter 70kg echt zu wenig finden.

Der Dom/Sub Kram hat damit nichts zu tun, hier ist keiner submissiv in der Beziehung. Erst recht nicht ich.
 
H
Benutzer174968  (34) Benutzer gesperrt
  • Themenstarter
  • #9
Er muss es nicht, aber es ergibt sich wegen der Größe. Bei fast 1.90m würde ich unter 70kg echt zu wenig finden.

Der Dom/Sub Kram hat damit nichts zu tun, hier ist keiner submissiv in der Beziehung. Erst recht nicht ich.
Naja, wenn Du dir einen 1,90m Partner wünscht, dann könnte man schon annehmen, dass da zumindest auf unbewusster Ebene eine Sub-Dom artige Beziehung stattfindet. (Die Suche nach dem starken durchsetzungsfähigen Beschützer und Ernährer, welcher den Ton angibt...^^)
 
Schweinebacke
Benutzer78484  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #10
Naja, wenn Du dir einen 1,90m Partner wünscht, dann könnte man schon annehmen, dass da zumindest auf unbewusster Ebene eine Sub-Dom artige Beziehung stattfindet.
Das glaube ich in dem Fall doch eher weniger :ROFLMAO:
 
Mrs. Brightside
Benutzer140332  (36) Planet-Liebe ist Startseite
  • #13
Off-Topic:
Ach so einer bist du. :grin: Alles was nicht deiner Meinung entspricht, gilt nicht, ne? Dafür muss man keine Umfrage tarnen, da hättest du deine steile These auch zur Diskussion stellen können. Wäre wenigstens ehrlich gewesen - und direkter.
 
aglaia
Benutzer174836  Verbringt hier viel Zeit
  • #14
jedenfalls nicht bewusst ;:smile2:

Wohl auch unbewusst nicht. Ich bin schlank, aber ziemlich hochgewachsen für ne Frau. Attraktiv finde ich Männer die schön tannenschlank, aber nicht lebende Skelette sind - Fleischberge wie The Rock finde ich ganz ganz furchtbar aber ausgemergelte Hungerkünstler ebenso; alles dazwischen ist gut.

Was das alles jetzt zusammengenommen in Zahlen ("10-20kg mehr") heißen würde, habe ich keinen Plan, und hätte ich jemals anfangen mit der Waage rumzulaufen und potentielle Partner auf die Gewichtsdifferenz zu checken, hätte mich hoffentlich ein gnädiger Arzt rechtzeitig einliefern lassen. :tongue:
 
H
Benutzer174968  (34) Benutzer gesperrt
  • Themenstarter
  • #15
Off-Topic:
Ach so einer bist du. :grin: Alles was nicht deiner Meinung entspricht, gilt nicht, ne? Dafür muss man keine Umfrage tarnen, da hättest du deine steile These auch zur Diskussion stellen können. Wäre wenigstens ehrlich gewesen - und direkter.
fühl dich doch nicht gleich angesprochen. ^^

Immer diese konfrontativen Menschen :=D
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
eets
Benutzer102628  (32) Verbringt hier viel Zeit
  • #22
Ich find es schon besser, wenn der Mann mehr wiegt als ich. Aber nicht weil mich die Zahl auf der Waage stört, sondern weil ich eh eher auf große, stämmige Männer stehe. :whoot: Wenn ich es mir aussuchen kann, nehme ich lieber den Mann mit ein paar Kilo zu viel, als den gertenschlanken Burschen.

Aber wenn der Mensch interessant ist, ist es mir letztendlich auch egal.
Mein Freund hat am Anfang unserer Beziehung genauso viel gewogen wie ich.
Und dann hab ich ihn dick gefüttert :whistle: jetzt wiegt er 15 Kilo mehr als ich :ninja:
 
A
Benutzer172677  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #23
Müssen ist ein großes Wort.

Wer weiß, vielleicht treffe ich irgendwann einen kleinen, federleichten Mann, der mich völlig umhaut.

Praktisch ist das noch nie passiert, dass mich ein kleinerer Mann sexuell anzieht.
Somit wird es schwierig, wenn er mindestens 1,75, lieber größer sein muss und ich mit Mühe meine 52 kg halte, der Mann wäre definitiv nicht gesund.
Würde ich jetzt 80 kg und mehr wiegen, wäre mir lieber, er würde nicht mehr wiegen als ich.
Also irgendwie seltsame Frage, wenn das doch so sehr vom eigenen Gewicht abhängt.

Und da Du ja auf männliche Dominanz rauswillst: ja, da stehe ich absolut drauf.
Aber die kommt nicht durch körperliche Überlegenheit zustande :zwinker: Die es übrigens auch bei 30 kg mehr seinerseits bei uns gar nicht gibt, wenn ich wollte, könnte ich ihn in Sekundenschnelle auf die Matte schicken :tongue:

Um das gleichzusetzen, habe ich auch wohl schlicht zuviel Erfahrung. Ich kenne soviele 2-Meter-mal-1,50-Kerle, bei denen ich schon gedacht habt „mein Gott, reiß Dich mal zusammen, Du Pussy“..
 
caotica
Benutzer68775  (39) Planet-Liebe Berühmtheit
  • #25
Ich bin schon nicht klein und zierlich, und mein Attraktivitätsempfinden setzt ein, wenn er größer ist als ich und im Idealfall auch breiter.
Und ja, ganz egoistisch gefällt mir das Gefühl dass er mir damit gibt. Neben kleinen schmalen Männern komm ich mir immer vor wie der Bauerntrampel schlechthin. Außerdem mag ich hochschauen können - UND Ich bin Steinzeitweibchen, obwohl nie wer auf die Idee kommt, mich zu beschützen (oder vielleicht GRADE deswegen...) find ich es schön, wenn es sich so anfühlt, als könnte er es.

Das hat weniger mit einem BMI zu tun, als wirklich rein mit dem vermittelten Gefühl, das sich bei mir einstellt.
 
myrjanna
Benutzer91827  Beiträge füllen Bücher
  • #33
Wo kann ich einen Haken für "habe mich das noch nie gefragt" machen?
Ich bin ganz schlecht im schätzen und hab absolut keine Ahnung, wie viel ich wiege oder wie viel er. Das wusste ich aber bei keinem.
Ob zwischen meinem Partner und mir nun 10kg, 5kg oder nur paar gramm liegen, weiß ich nicht ( ich weiß nur, dass wir beide bisschen abnehmen müssen :zwinker:) und juckt mich auch nicht.
So lange die Proportionen stimmen und weder zu viel Muskeln, noch zu viel Fett dran ist, bin ich zufrieden.

Ich war mit Männern zusammen, die kamen mir von Größe und Statur eher gleich, welche die zwar etwas größer, aber sehr zierlich waren, solche mit Übergewicht und welche ohne. Kleiner als ich geht schwer, mit unter 160, leichter als ich geht bestimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ishtar
Benutzer158340  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #46
Die Sache ist doch ganz einfach, im Grunde genommen.

Der Durchschnitt der Männer ist größer als der Durchschnitt der Frauen. Laut Wikipedia war das beim Jahrgang 1994 folgendermaßen:
Männer durchschnittlich 1,80
Frauen durchschnittlich 1,66

Gehen wir davon aus, dass normalgewichtige Personen am meisten dem Schönheitsideal bei der Partnersuche entsprechen und dementsprechend am häufigsten einen Partner finden.
Das Normalgewicht beim Mann liegt zwischen BMI 20 und 25.
Das Normalgewicht bei der Frau liegt zwischen BMI 19 und 24

Damit wiegt der durchschnittliche, normalgewichtige Mann zwischen 65 und 81 kg (gerundet)
Damit wiegt die durchschnittliche, normalgewichtige Frau zwischen 52 und 66 kg (gerundet)

Das heißt, das obere Ende der normalgewichtigen Frauen ist schwerer als das untere Ende der normalgewichtigen Männer, was eine recht kleine Schnittmenge darstellen sollte.

Heißt, sofern beide Partner im Normalgewicht sich befinden, wird der Mann schwerer sein als die Frau. Das hat aber exakt nichts mit Dominanz oder besonderen Vorlieben zu tun, noch nicht mal etwas mit dem Gewicht an sich, sondern ist meistens einfach so.
 
Mrs. Brightside
Benutzer140332  (36) Planet-Liebe ist Startseite
  • #50
Das höre ich übrigens oft online: ich bräuchte mal nen "richtigen Kerl" und nicht sowas wie meinen Mann.
Das sind dann 'wahre' Kerle. Ich kenne die auch, die meinen, mich "zähmen" zu können. Mein Ex war auch nur 3cm größer und wog gleich viel wie ich. Dem haben sie seine Männlichkeit auch absprechen wollen.

Was habe ich schon lachend vor dem Typen gesessen. Schriftlich ist das schon peinlich, aber von Angesicht zu Angesicht kann ich mich echt schwer halten bei solchen Aussagen. :grin:
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Selkie
Benutzer161594  Verbringt hier viel Zeit
  • #56
ja, mir ists ehrlich gesagt schon wichtig, dass er schwerer ist als ich. mein partner ist knapp 30cm größer und aktuell 15kg schwerer als ich. 20kg wären mir lieber, wenn wir unter 10kg gewichtsunterschied fallen wär mir das ehrlich gesagt schon unangenehm. für seine größe ist er im moment ohnehin eher leicht, fünf oder zehn kilo mehr würden ihn echt nicht dick machen.
am ende ists aber einfach eine vorliebe, die niemals darüber entscheiden würde, ob ich eine beziehung eingehe. wäre er leichter (als ich), ich hätt ihn trotzdem unglaublich klug und anziehend gefunden (aber mich nebendran dann vielleicht manchmal wie ein walross :ashamed:).
 
myrjanna
Benutzer91827  Beiträge füllen Bücher
  • #58
Yo, mir ist das mal gesagt worden, als ich total begeistert erzählt habe, dass mein (inzwischen ex)Freund mir eine Geburtstagstorte gebacken hat.
Das wichtigste für uns Weibchen ist nämlich, dass unser Männchen möglichst hart und groß und stark und männlich ist. Aber das wissen wir nicht, deswegen braucht es "echte Männer", die uns das sagen.
 
Selkie
Benutzer161594  Verbringt hier viel Zeit
  • #59
Und Männer, die kleiner sind und dadurch weniger wiegen, sind keine 'richtigen' Männer oder wie? Als könnte man nur mit Größe und Gewicht beeindrucken. Bitch please.
:tentakel:

ich hab ja angegeben, dass mir persönlich das schon wichtig ist, dass er schwerer ist. sowas wie im zitat würd ich aber niemals sagen, ich käm gar nicht auf den gedanken. eine persönliche Vorliebe, aus welchem grund auch immer (soweit man das begründen kann), entwertet find ich überhaupt nicht menschen, die dem nicht entsprechen. ich bin froh, dass mein freund mehr wiegt als ich. wäre das nicht so, wär er trotzdem der mensch mit dem ich eine beziehung führen wollen würde. und völlig egal ob er genau meinem idealbild im kopf nachgebaut wäre oder das genau gegenteil - er wäre immer ein "richtiger mann" und was anderes käme mir nicht in den sinn.

Off-Topic:
aber bei uns gehen die vorurteile ja fast in die andere richtung. ich bin 30cm kleiner und manchen sieht das optisch nebeneinander wohl fast schon zu witzig aus :rolleyes: zu groß, zu klein, zu schwer, zu leicht (im vergleich zum partner) - irgendjemand findet halt immer was..
 
myrjanna
Benutzer91827  Beiträge füllen Bücher
  • #60
Ich verstehe auch nicht ganz, warum Dominanz so ein bedeutendes Kriterium sein soll - klar, nen Duckmäuser und Ja-Sager braucht niemand, aber doch auf beiden Seiten und wirkliche Rückschlüsse auf Dominanz oder Submissivität lassen sich aus Körpergröße oder Gewicht doch auch nicht ziehen.
Ich kenne riesige Berge vin Mann, die die süßesten Kuschelbären sind und keiner fliege was zu leide tun, aber auch kleine, drahtige Männer, die krass (und vor allem wirklich, echt) dominant sind.
Das hat mir dem aussehen nicht viel zu tun und selbst, wenn der erste Eindruck das vielleicht vermuten lässt, wird man frühestens in einem Gespräch merken, wie das Gegenüber da drauf ist.
 
imQuadrat
Benutzer112541  Verbringt hier viel Zeit
  • #61
Nun könnte man fragen, warum das so ist... ;:smile2:

Es muss ja im evolutiven Prozess bestimmte Mechanismen und Selektionskriterien gegeben haben, welche dazu geführt haben, dass Mann und Frau unterschiedlich konstituiert sind. Geschlechterdualität ist kein Selbstzweck :zwinker:

Das mag sein, dass Frauen sich größere Mäner ausgesucht haben. Generell gibt es aber keinen biologischen Grund warum Männer grösser sein sollten als Frauen. Ich finde den Artikel nicht mehr. Ich googel nochmal bisschen rum und schreibe den link dann noch hier rein, wenn ich ihn finde.
Fazit war aber, dass Frauen zuwenig Nahrung bekommen und deshalb kleiner sind. In Naturvölkern lässt man die Mädchen auch gerne mal hungern, wenn nicht genug essen da ist. Das bekommt im Zweifel der Junge. So albern ist das nicht. In der Generation meiner Eltern hat der Junge/Mann immer mehr zu essen "aufgeladen" bekommen als das Mädchen/Frau, damit er groß und stark wird/bleibt. Und aktuell? Ich seh eher Junge die sich den Dönner, etc reinpfeifen als Mädchen. Und auch eher Mädchen die für die Figur "hungern". Sprich, ich denke das kann schon so stimmen. Eigentlich wären wird gleich groß. :smile:

Zum Thema, ich bin schon schon relativ groß und da sollte Mann schon mind. gleichgroß sein. Ich fühle mich sonst wie ein Kartoffelsack daneben. Daher bitte auch schwerer als ich.

Edit: War eine TV Doku auf arte Warum sind Frauen kleiner als Männer?
 
Zuletzt bearbeitet:
A
Benutzer172677  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #62
Klar, und heute hungern auch die meisten Mädchen auf der Welt?
Hab mich nie damit befasst, würde aber eher auf die früher einsetzende Pubertät tippen als auf die Ernährung.
 
Frau Antje
Benutzer166598  Öfter im Forum
  • #63
Naja bei uns wars tatsächlich ein recht großer Gewichtsunterschied als wir uns kennen gelernt haben, ich war um einiges schlanker und er schwerer weil er damals noch viiel mehr trainiert und an Wettkämpfen teilgenommen hat.Ich glaub es war sowas: Ich 1,74m und 65kg und er 1,90m und 120kg aber eben recht muskulös.

Mein persönliches Beuteschema ist halt noch eher der "grr-ich Mann-du Weibchen-Typ" Er darf sogar Körperbehaarung mitbringen:ashamed:

Wenn der Charakter allerdings scheiße ist, kann er aber ausschauen wie er will, er wird trotzdem geext. Mein Ex war auch nicht klein und Zierlich und ich bin froh, dass er weg ist.


Zum Thema Dominanz(im Bette): Männe genießt es sichtlich wenn ich auch mal die Regie übernehme. Im Alltag findet er mich manchmal zu streng und zu hart obwohl er ganz easy derjenige sein könnte, der den Chef macht.
Dieses ganze hin und her ist also Unsinn. Wenns passt, dann passt es eben.

Es wäre vielleicht mal an de Zeit den nächsten evolutionären Schritt zu wagen und einfach mal zu akzeptieren, dass jeder eben anders ist und das es kein Problem sein sollte wenn man nicht in eine Schublade gesteckt werden kann.
 
Anila23123
Benutzer167118  (29) Sehr bekannt hier
  • #64
Ja, wenn er noch leichter wäre als ich, dann wäre er ein Fliegengewicht und entweder ein Gartenzwerg oder nur Haut und Knochen. Grunfsätzlich ist hewicht zwar nicht so entscheident, aber das ist beides nicht mein Beuteschema.
 
H
Benutzer174968  (34) Benutzer gesperrt
  • Themenstarter
  • #65
Ja, wenn er noch leichter wäre als ich, dann wäre er ein Fliegengewicht und entweder ein Gartenzwerg oder nur Haut und Knochen. Grunfsätzlich ist hewicht zwar nicht so entscheident, aber das ist beides nicht mein Beuteschema.
Was ist dein Beuteschema?
 
Anila23123
Benutzer167118  (29) Sehr bekannt hier
  • #66
Was ist dein Beuteschema?

Naja bevorzugt größer als ich und normal gebaut, gerbe auch kräftig, aber eben nicht spindeldürr. Da ich schon nicht viel wiege wäre mir ein noch leichterer Mann nicht so lieb.
 
G
Benutzer Gast
  • #67
Bei normalgewichtigen bzw sportlichen Männern und kurvigen/ molligen Frauen (bei ca. gleicher Größe) kommt das ja fast nicht zustande...

Und solche Konstellationen gibta, hatte ich selber... Deswegen glaube ich nicht das man aufs Gewicht besonders achtet, eher auf andere Sachen wie Größe/Körperbau... Auch wenn das Mehrgewicht dadurch nicht zustande kommt...
 
Noroelle
Benutzer139820  Verbringt hier viel Zeit
  • #68
Ich bin da nicht wirklich festgelegt, mein Ex-Freund wog nur mehr, weil er größer war als ich, sonst hätte er sicherlich ähnlich viel gewogen wie ich damals. 55 kg auf 179 wäre jedoch nicht so richtig gesund gewesen und so wog er bestimmt 10-15 kg mehr als ich. Und auch wenn ich momentan etwas zugenommen hab, müsste mein*e Partner*in dann schon ungefähr meine Größe haben oder kleiner sein als ich, sollte sie*er (deutlich) weniger wiegen als ich, einfach aus gesundheitlichen Gründen.
Aber wie der Zufall es will ist mein Freund größer und schwerer als ich. In meiner perfekten Welt würde er weniger wiegen als aktuell, aber real ist es mir dann doch viel zu unwichtig, als das es meine Partner*innenwahl beeinflussen würde.
 
Caelyn
Benutzer87573  (35) Sehr bekannt hier
  • #69
Mir ist es völlig egal, solange man sich im gesunden Bereich bewegt. Da mein Kerl 1,90m groß ist wäre es nicht mehr gesund, wenn er soviel wiegen würde wie ich (<60kg)
 
myrjanna
Benutzer91827  Beiträge füllen Bücher
  • #70
Mir fällt gerade ein, dass ich mir relativ sicher bin, dass 2 meiner Exfreunde damals leichter als oder gleich schwer waren, wie ich.
Der eine war etwas größer, aber ich etwas mopsiger und der andere war kaum größer und eher dünn, ich eher nicht.
 
Es gibt 34 weitere Beiträge im Thema "Mädels, muss euer Freund / Partner / Ehemann schwerer sein als ihr selbst?", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren