Herzschmerz Mädchen zeigt starkes Interesse will aber nur Freundschaft?

Julian12598

Benutzer192990  (19)

Ist noch neu hier
Hey Leute, ich hoffe ihr könntet mir bei einem Problem bezüglich eines Mädchens helfen.

Ich kenne das Mädchen seit ca. 10 Monaten, was wichtig zu beachten ist, dass sie 500km weit weg wohnt. Sie ist 17 und ich bin 19. Wir schreiben seit Anfang an sehr viel miteinander und haben auch oft telefoniert, uns gefühlt alles erzählt und es lief super zwischen uns. Sie war auch bereit, obwohl sie nie Zug gefahren ist, zu mir zu fahren mit 8 Stunden Fahrt.

Dann haben wir uns auch Anfang 2022 getroffen, und es kam auch zum Kuscheln. Wir beide hatten bereits Interesse, wollten uns aber natürlich weiter kennenlernen. Nun haben wir uns im Juli erneut getroffen, mit der Aussage von ihr, dass wir doch vielleicht in eine Beziehung kommen in diesem Treffen. Wir haben miteinander sehr schöne Tage gehabt, haben viel unternommen. Wir haben uns sehr oft lang in die Augen geschaut und als wir dann mal Shoppen gegangen sind, hat sie auf dem Weg dahin als wir nebeneinander gelaufen sind, meine Hand in aller Öffentlichkeit (am Bahnhof) genommen. Als wir dann im Freibad waren, kam es auch zum ersten Kuss, der auch etwas länger ging.

Eines Tages wollte ich ihr auch meine Freunde vorstellen, wir haben auch etwas getrunken. Ich nur etwas Bier, und habe den Abend auch nicht viel mit ihr interagiert, da ich das bei Alkohol nicht schön finde und sie selber auch keinen trinkt.

Am nächsten Tag haben wir einen Liebesfilm zusammen geschaut und sie wollte mit mir sprechen. Es ging um das Thema Alkohol und das sie wohl sehr schlechte Erfahrungen in ihrem Umfeld damit gemacht hat, und als sie mich mit dem Bier gesehen hat, sich dieses Bild von damals festgebrannt hat.
Daraufhin wollte ich auch wissen, wie es zwischen uns weitergeht. Die Signale und Anzeichen waren mir zu deutlich und eine Fehlinterpretation war kaum noch möglich. Was anzumerken ist, sie hat ein Trauma erlitten, da vor 3 Jahren ihr Vater gestorben ist und sie diesen als erstes auch aufgefunden hat.
Sie sagte mir weinend, dass sie dadurch psychisch labil ist und sie einfach 1-2 Wochen Zeit alleine braucht, jedoch durch Schule und Familie diese nicht hat. Ihre Begründung war, dass wenn sie wirklich starke Gefühle hätte, würde sie das mit der Beziehung dennoch schaffen, daher möchte sie nur Freundschaft. Sie kann sich wenn sie an die Zukunft denkt (20, 30 Jahre), sich das nicht vorstellen.

Immer noch weinend sagte sie mir, dass ich der liebste Mann bin, den sie kennengelernt hat. Sie sagte auch, dass sie entweder das Richtige macht oder den schlimmsten Fehler ihres Lebens. Sie hat weinend darum gefleht, dass sie das nicht verlieren will. Es kommt mir rüber, als wäre sie hin- und hergerissen. Sie sagte mir, dass sie auch geweint hat als sie daran dachte, wenn sie wieder Zuhause ist und wie der Abschied sein wird.
Versteht ihr dieses Verhalten?

Die ganzen Tage volles Interesse und am letzten Tag ändert sich alles? Wir haben jetzt eine Kontaktpause, merkt sie vllt da, dass ihr was fehlt?
 
zuletzt vergeben von
Yurriko

Benutzer174969  (29)

Sehr bekannt hier
Du solltest dich von ihr distanzieren.
Warum?
Du besitzt nicht das Verständnis, um mit ihr umzugehen. Sie scheint etwas schweres erlebt zu haben, sie scheint vor dir in Tränen ausgebrochen zu sein und du fragst dich, warum sie "kein Interesse" mehr hat bzw warum jetzt alles anders ist.

Sie bräuchte wenn überhaupt jemanden, der empathisch genug ist, der Verständnis für ihre Situation hat und der vor allem das auch aushalten kann. Da bist du einfach nicht der passene Partner für.
 
zuletzt vergeben von
Goldbär

Benutzer180126 

Verbringt hier viel Zeit
Du schreibst, dass ihr euch bisher sehr gut verstanden habt. Warum es jetzt benennen, statt es einfach weiterzuführen und abzuwarten, wie es sich entwickelt.
 
zuletzt vergeben von
Julian12598

Benutzer192990  (19)

Ist noch neu hier
Du solltest dich von ihr distanzieren.
Warum?
Du besitzt nicht das Verständnis, um mit ihr umzugehen. Sie scheint etwas schweres erlebt zu haben, sie scheint vor dir in Tränen ausgebrochen zu sein und du fragst dich, warum sie "kein Interesse" mehr hat bzw warum jetzt alles anders ist.

Sie bräuchte wenn überhaupt jemanden, der empathisch genug ist, der Verständnis für ihre Situation hat und der vor allem das auch aushalten kann. Da bist du einfach nicht der passene Partner für.
Ich kann verstehen, dass du jetzt von mir denkst, dass ich nur darauf achte. Ich habe mich leider in meinem Text nicht darauf bezogen, dass ich natürlich ihr auch Hilfe angeboten habe. Sie hat mir Anfang 2022 schon gesagt, ich solle ihr mehr Zeit geben. Diese habe ich ihr gegeben, und diese wollte ich auch immer noch ihr geben. Ich wollte einfach, dass sie das verarbeiten kann. Ich habe bloß Angst, sie jetzt ganz verloren zu haben. Tut mir leid, wenn ich jetzt Emotionslos rübergekommen bin
 
zuletzt vergeben von
einsamerEngel

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Der eigentliche Fehler war wohl dass du an dem Abend "nicht viel mit ihr interagiert" hast.
Auch wenn du bei deinen Kumpels mit ihr warst, und auch mit ihnen abhängen wolltest, ist sie sich sicherlich allein gelassen vorgekommen.

Das mit dem Alkoholkonsum konntest du natürlich nicht wissen, ausser ihr hättet vorher schon einmal darüber geredet.

Vermutlich konntest du es nicht versprechen, dass du "niemals nie viel" trinken wirst, und jetzt wird sie mit sich selber am Ringen sein, ob sie mit dir weiter zusammen sein kann oder nicht.

Keine Ahnung, vielleicht kannst du ihr da gar nicht helfen, so sehr du das möchtest.
Du kannst nur abwarten und irgenwann auch mal nachfragen.
 
zuletzt vergeben von
A

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Versteht ihr dieses Verhalten?
Nö. Außer dass sie zum Drama neigt.

Sie hält Dir ernsthaft ´ne Ansprache zum Thema Alkohol, weil Du am Abend vorher ein Bier getrunken hast....?!
Dass sie psychisch labil ist, glaube ich sogar, aber Du bist nicht ihr Therapeut. Und nicht Schuld an den Todesumständen ihres Vaters oder anderen Umständen. Davon mal abgesehen, 500 km Entfernung sind schon sehr viel, erst recht in Eurem Alter.

Fazit: Ihr habt Euch erst wenig gesehen und es passt eben nicht. Schließ damit ab und lass sie ziehn.
 
zuletzt vergeben von
Julian12598

Benutzer192990  (19)

Ist noch neu hier
Der eigentliche Fehler war wohl dass du an dem Abend "nicht viel mit ihr interagiert" hast.
Auch wenn du bei deinen Kumpels mit ihr warst, und auch mit ihnen abhängen wolltest, ist sie sich sicherlich allein gelassen vorgekommen.

Das mit dem Alkoholkonsum konntest du natürlich nicht wissen, ausser ihr hättet vorher schon einmal darüber geredet.

Vermutlich konntest du es nicht versprechen, dass du "niemals nie viel" trinken wirst, und jetzt wird sie mit sich selber am Ringen sein, ob sie mit dir weiter zusammen sein kann oder nicht.

Keine Ahnung, vielleicht kannst du ihr da gar nicht helfen, so sehr du das möchtest.
Du kannst nur abwarten und irgenwann auch mal nachfragen.
Naja ich habe aus den Gründen mit ihr nicht viel interagiert, also von näherem, da ich Angst hatte, dass irgendwas peinliches passiert :what:
Am Ende des Abends hat sie auch ihre Bettsachen genommen und sich aufs Sofa gelegt, weil sie das eklig findet, wenn jemand Alkohol trinkt und man dann zusammen in einem Bett schläft. Also war es irgendwie schon gut
 
zuletzt vergeben von
einsamerEngel

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Naja ich habe aus den Gründen mit ihr nicht viel interagiert, also von näherem, da ich Angst hatte, dass irgendwas peinliches passiert :what:
Am Ende des Abends hat sie auch ihre Bettsachen genommen und sich aufs Sofa gelegt, weil sie das eklig findet, wenn jemand Alkohol trinkt und man dann zusammen in einem Bett schläft. Also war es irgendwie schon gut
Gut für die zarte Beziehung war das sicherlich eben nicht!
Aber gut, dass du sonst keine Dummheiten gemacht hast.
Ich vermute dass sie sich vom Abend mehr erhofft hatte, als neben einer "Bierleiche" liegen zu müssen.

Du hast zwar im Prinzip zum Teil richtig gehandelt, aber es hat vielleicht an der einen oder der anderen Stelle noch etwas Feingefühl gefehlt.

Du kannst daraus nur lernen, und hoffen, dass sie dir das nicht jetzt schon ewig übel nimmt.
Und wenn doch, ist es schade, aber dann ist es eben so.
 
zuletzt vergeben von
Julian12598

Benutzer192990  (19)

Ist noch neu hier
Gut für die zarte Beziehung war das sicherlich eben nicht!
Aber gut, dass du sonst keine Dummheiten gemacht hast.
Ich vermute dass sie sich vom Abend mehr erhofft hatte, als neben einer "Bierleiche" liegen zu müssen.

Du hast zwar im Prinzip zum Teil richtig gehandelt, aber es hat vielleicht an der einen oder der anderen Stelle noch etwas Feingefühl gefehlt.

Du kannst daraus nur lernen, und hoffen, dass sie dir das nicht jetzt schon ewig übel nimmt.
Und wenn doch, ist es schade, aber dann ist es eben so.
Ich weiß nicht ob sie sich da mehr erhofft hat. Der Abend ging bis 4 Uhr, sie wollte seit 1 Uhr schon schlafen aber wir haben halt Monopoly gespielt xD Ich fande es auch nicht so toll als Bierleiche, daher habe ich ihr auch gesagt, dass ich nicht nochmal in ihrer Anwesenheit Alkohol trinken werde. Mir kommt es so vor, als wären alle Emotionen einfach rausgekommen bei ihr, da sie ein oder zwei Tage davor noch gesagt hat, dass sie nächstes Mal das auch alleine hinkriegen würde mit der Zugfahrt zu mir. (War ja ihr erstes Mal Zugfahren)
 
zuletzt vergeben von
einsamerEngel

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Ok. Du kannst jetzt nur abwarten, wie sie sich entscheidet.
Viel Glück!
 
zuletzt vergeben von
B

Benutzer192946  (41)

dauerhaft gesperrt
Eines Tages wollte ich ihr auch meine Freunde vorstellen, wir haben auch etwas getrunken. Ich nur etwas Bier, und habe den Abend auch nicht viel mit ihr interagiert, da ich das bei Alkohol nicht schön finde und sie selber auch keinen trinkt.

Diesen Punkt verstehe ich nicht. Du willst deinen Freunden deine neue Freundin vorstellen und "interagierst" dann nicht viel mit ihr. Was bedeutet das? Was meinst du damit? Hast du sie, sobald deine Freunde dabei waren, "links liegenlassen"?

"Nur etwas Bier" ist auch oft eine Frage des Blickwinkels, es war ja wohl genug, um dich denken zu lassen, dass du in alkoholisiert nicht mit deiner Freundin "interagieren" willst.

Ich finde durchaus nachvollziehbar, dass man da als Partnerin abgeschreckt ist - und das wäre ich auch ganz ohne schlechte Erfahrungen mit Alkohol.

Ich glaube, wäre ich irgendwas wie frisch verliebt und würde mich mit Freunden treffen, die da zum ersten Mal meine neue Freundin kennenlernen, von der ich weiß, dass sei keinen Alkohol trinkt: Ich würde den Alkohol einfach weglassen.
 
zuletzt vergeben von
Julian12598

Benutzer192990  (19)

Ist noch neu hier
Diesen Punkt verstehe ich nicht. Du willst deinen Freunden deine neue Freundin vorstellen und "interagierst" dann nicht viel mit ihr. Was bedeutet das? Was meinst du damit? Hast du sie, sobald deine Freunde dabei waren, "links liegenlassen"?

"Nur etwas Bier" ist auch oft eine Frage des Blickwinkels, es war ja wohl genug, um dich denken zu lassen, dass du in alkoholisiert nicht mit deiner Freundin "interagieren" willst.

Ich finde durchaus nachvollziehbar, dass man da als Partnerin abgeschreckt ist - und das wäre ich auch ganz ohne schlechte Erfahrungen mit Alkohol.

Ich glaube, wäre ich irgendwas wie frisch verliebt und würde mich mit Freunden treffen, die da zum ersten Mal meine neue Freundin kennenlernen, von der ich weiß, dass sei keinen Alkohol trinkt: Ich würde den Alkohol einfach weglassen.
Hey Blueliner, ich kann deine Sichtweise natürlich nachvollziehen.

Als ich meine Freunde eingeladen habe, war sowieso klar, dass wir etwas trinken. Leider ist das in diesem Freundeskreis so integriert. Ich saß neben ihr, und habe sie natürlich nicht ignoriert etc. Jedoch hat sie auch viel mit meinen Freunden geredet, um sie natürlich kennzulernen. Nebenbei haben wir halt dieses Monopoly gespielt und auch miteinander gesprochen. Aber meiner Meinung nach war es an dem Abend nicht richtig möglich, da näher zu kommen.

Ich wollte erst den Alkohol rauslassen, jedoch hab ich es halt dann doch gemacht. War bestimmt ein Fehler, jedoch hat sie mir auch sehr oft gesagt, dass das voll okay ist. Erst danach hat sie ja bemerkt, dass sie es wirklich stört durch die Erfahrung. Ich habe ihr auch dann klar gemacht, dass, sollte es nochmal zu sowas kommen, ich keinen Alkohol mehr trinke
 
zuletzt vergeben von
2 Woche(n) später
O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
Die Überwindung traumatischer Erfahrungen kann leider ein langer und anstrengender Weg sein.
Aber wenn ihr zwei euch wirklich liebt, dann würde ich dir vorschlagen ganz auf Alkohol zu verzichten. Dein Freundeskreis wird sich sicher daran gewöhnen, wenn du mit nichtalkoholischen Getränken feierst. Für euer beider Glück ist es das sicher mehr als wert. Im Laufe der Zeit, wird sie vielleicht mit deiner Unterstützung und eurer Liebe das erlebte verarbeiten und du den Alkohol sicher nicht mal vermissen.

Ich drücke euch auf jeden Fall die Daumen und hoffe ihr bekommt das hin.
 
zuletzt vergeben von
ferdl

Benutzer171790 

Verbringt hier viel Zeit
Möglich, dass ihr Vater Alkoholprobleme hatte oder sie von einem Alkoholisierten massiv belästigt worden ist. Alkoholkonsum dürfte für sie eine tiefe abschreckende Wirkung haben.
Es wäre einen Versuch wert, mit ihr offen ihre Haltung zu Alkoholkonsum zu klären.
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

M
Antworten
5
Aufrufe
303
SanftundSinnlich
S
MaxiCiara2905
Antworten
5
Aufrufe
437
KleinerMokka
KleinerMokka
J
Antworten
9
Aufrufe
1K
Hotrokker
Hotrokker
F
Antworten
6
Aufrufe
589
alpaslan
A
Lovepower2
  • Frage / Problem
Antworten
14
Aufrufe
508
frozenbambi
frozenbambi
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren