Mädchen schreibt 'Momentan viel zu tun' - Wie und was antworten

Benutzer182926  (26)

Ist noch neu hier
Hallo,

ich bin mit einem Mädchen bei Instagram am schreiben. Wir haben uns noch nie getroffen. Sie antwortet immer sehr kurz und knapp, worauf ich mal gefragt habe, ob sie über Instagram einfach nicht so gesprächig ist. Sie meinte, sie hat momentan sehr viel zu tun.

Klingt etwas nach einer Ausrede. Sollte ich sie jetzt einfach mal ganz direkt um ein Date fragen und dann sehe ich ja was sie antwortet. Ich habe ja nichts zu verlieren. Allerdings denke ich, wenn ich jetzt um ein Date frage kommt die gleiche Antwort 'Das es ihr momentan nicht so gut passt'. Daher bin ich mir unsicher wie genau ich es formulieren sollte.

Daher wollte ich hier fragen, habt ihr gute Formulierungsvorschläge was man schreiben könnte?

Vielen Dank im Voraus! :smile:
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Ich würde mal sagen, wer sich so rar macht, der hat auch wenig Interesse an mehr Kontakt mit mir.
Wer was möchte, der räumt sich auch ein wenig Zeit frei.
Irgendwann ist es an der Zeit, weiterzusuchen.
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Und falls das so ein Ding sein sollte wie "mach dich rar, dann wirkst du interessant" kann ich nur sagen: ich würde ne erwachsene Frau haben wollen, die es nicht nötig hat, solche Spielchen zu spielen.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Seh ich genau wie F ferrari2k
"Viel zu tun" ist in vielen Fällen auch mein Code für kein/ wenig Interesse. :ichsagnichts: Muss zwar nicht immer und auf jeden zutreffen, aber die Chance, dass es tatsächlich so ist, ist in meinen Augen schon relativ hoch.
Sicherlich kannst du sie dennoch nach einem Date fragen, denn wie du schon sagtest hast du ja schließlich auch nix zu verlieren, allerdings würde ich mir keine allzu großen Hoffnungen auf einen positiven Ausgang machen, tut mir leid.
 

Benutzer182926  (26)

Ist noch neu hier
Ich würde mal sagen, wer sich so rar macht, der hat auch wenig Interesse an mehr Kontakt mit mir.
Wer was möchte, der räumt sich auch ein wenig Zeit frei.
Irgendwann ist es an der Zeit, weiterzusuchen.
Ja, da hast du wahrscheinlich recht. Aber ich habe ja auch nichts zu verlieren und ich denke auch die Chance ist gering, aber vllt hat sie ja wirklich gerade was wichtiges um die Ohren, z.B. irgendwas mit der Familie, was selbstverständlich Vorrang hat.
 

Benutzer182906

Ist noch neu hier
Ihr kennt euch nur über Insta und habt euch noch nie gesehen und sie schreibt auch nie viel? War das mal anders und früher hat sie viel geschrieben oder wieso ist da überhaupt ein Interesse an einem Date? 🤔
 

Benutzer168169 

Öfters im Forum
"Viel zu tun" ist in vielen Fällen auch mein Code für kein/ wenig Interesse.
Off-Topic:

Bei solchen Aussagen frage ich mich stets, warum Frauen so häufig das Gefühl zu haben scheinen, mit Männern "durch die Blume" in Codesprache sprechen zu müssen...

Geht das nicht auch einfach ehrlich und direkt? - Dieser Thread ist ja ein gutes Beispiel dafür, daß durch solche Aussagen beim Betroffenen Optionen im Kopf bleiben, daß vielleicht doch noch eine Hoffnung auf mehr besteht, obwohl dies definitiv nicht so ist...

Eine klare Aussage ließe hier keine Zweifel offen und würde dem entsprechenden Gegenüber Klarheit verschaffen und die Möglichkeit geben, sich mit der tatsächlichen Situation auseinanderzusetzen und diese zu verarbeiten und sich wieder für neues zu öffnen, statt sich mit Unsicherheiten das Hirn zu zermartern, weil es ja auch möglich wäre, daß sie wirklich viel zu tun hat (gerade bei alleinerziehenden kann z.B. tatsächlich eine große Terminauslastung da sein) und er Zeit verschenkt, da er in gutem Glauben nur Rücksicht auf ihre vermeintliche Terminauslastung nehmen und ihr nicht auf die Nerven gehen will.

Dieses vermeintliche "nett sein" verhindert meiner Meinung nach unter Umständen für die betroffene Person, daß sie frühzeitig wieder offen dafür ist, sich jemand neuem zu öffnen, obwohl das Kind in Wirklichkeit bereits in den Brunnen gefallen ist, und schadet dem Betroffenen damit mehr, als daß es nutzt!
 

Benutzer175749  (39)

Benutzer gesperrt
In den meisten Fällen "hinhalten" bis hin zu entgültig los haben wollen. Es wird gehofft man würde sie vergessen, dann muss nicht weiterhin mit dem eigenen Gewissen gehadert werden und sie trifft ja dann keinerlei Verantwortung, also es war dann für sie kein richtiger Korb... einfach nur ebenfalls kein Interesse. Geht darum dass man sich moralisch damit besser fühlt, es wird ja nur selten den Weg des grössten Widerstands getan, besser nett sein: Dann muss man weniger mit sich kämpfen und irgendwann fällt diese Last von alleine weg. Auf ähnliche Weise entsteht ja auch das Ghosting. Man könnte auch klipp und klar sagen: Das wird nix und halt beenden... aber das wird meistens nicht getan sondern vorwiegend Ghosting oder diese Hinhalterei ohne reale Erfolgsschancen.

Natürlich haben sie Zeit, weil man Zeit nunmal gar nicht hat sofern man sie nicht nimmt. Wieso diese Ausrede dennoch immer so wirksam ist und nett klingt... wird allmählich alt, denn irgendwann wird der beste Lutscher einfach ausgelutscht und ehrlich währt dann doch am längsten. "Momentan viel zu tun" ist noch etwas gediegener ausgedrückt, heisst häufig auch nur dass der Moment nie weggehen wird.. d.h. Moment steht für Zeit.

In enorm seltenen Fällen hat jemand schon Interesse, ist aber enorm distanziert und es entsteht vielleicht noch was nach Jahren. Was diese Leute kaum sagen ist "sie haben keine Zeit", sondern sie haben dann wesentlich tiefere Erklärungen wie z.B. existenzielle Probleme, kommen vor lauter Arbeit kaum noch nach... also sie sind sich dann auch am anvertrauen und bemühen sich um Erklärungen. Das ist klar die Ausnahme, Ghosting oder Hinhalten, d.h. Benching, ist deutlich häufiger.

Hat ja jeder die Freiheit das zu lieben was sie wollen aber es hilft für die Abgewiesenen enorm wenn sie sofort wissen was Sache ist... dann können sie viel effizienter und ohne grosses Kopfzerbrechen weiterziehen, es ist also klar asozial dieses Verhalten. Nur eines kann ich sagen: Es ist kein Verlust... denn solche "unreife" Leute... die sind später ja nur Kopfweh.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer172046 

Sehr bekannt hier
Geht das nicht auch einfach ehrlich und direkt?
Habe ich auch schon gemacht, kam nicht gut an, mache ich also nicht mehr so.

Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich. Ob sie wirklich kein Interesse hat oder gerade einfach nur andere Dinge höher priorisiert als ein nettes Date weil sie wirklich, wirklich viel um die Ohren hat, kann dir hier wohl niemand verraten.
Letztendlich kannst du nur einen Korb bekommen.
Was mir so einfallen würde, wäre zu fragen, ob du was für sie tun kannst, um ihr den Stress zu nehmen oder vorschlagen, mal spazieren zu gehen damit sie ein wenig rauskommt und abschalten kann. Oder worum es geht und ob sie absehen kann, wann das besser wird, damit du sie zu einem Date einladen kannst.

Ansonsten kannst du auch einfach schreiben, dass du dich gerne mit ihr treffen würdest, dir bei ihrem Verhalten aber nicht sicher bist, ob sie gerade wirklich nur viel um die Ohren hat oder ob es eventuell nicht in ihrem Interesse ist, sich mit dir zu treffen, und du deine Versuche, sie zu einem Date zu kriegen, einstellen und deine Energie auf etwas anderes anwenden solltest. Wenn du ihr unerwünschte Avancen machst dürfte sie bis auf einen Egopush ja auch nicht sonderlich viel davon haben.
Da sie aber wohl nicht auf Direktheit steht, kann ich nicht sagen, wie diese Direktheit deinerseits bei ihr ankommen könnte - fragt sich, ob du was von jemandem willst, der nie direkt werden kann und dich ewig raten lässt.
 

Benutzer175749  (39)

Benutzer gesperrt
Ziemlicher Hohn... wenn sie nichtmal etwas anständiges schreiben kann oder möchte... klappt sicher nicht mit Treffen, jedenfalls nicht mit einer gesunden Chance (unmöglich gibts nicht... bei Menschen).

Ich habe auch einer Dame welche nur 10 km von mir weg wohnt, da so nah, spontan Treffen angeboten... Ihre Antwort war folgend:
Off-Topic:
Danke für deine Nachricht. Ich nehme mir die nächsten Tage Zeit dir zu antworten, bin bis jetz noch nicht dazu gekommen, wie du siehst.

Ist jetzt bald ohne Antwort 2 Wochen her... ich kann jetzt noch Druck machen aber Druck hilft ja selten was, wird einem meistens noch übel angerechnet. Also sagen wir mal... so gut wie tot... trotz Antwort. Ich wäre ja dann auch "needy", also das bringt nix... man rennt nur in Abwertungen rein wenn man nachbohrt, aber was anderes bleibt dir da nicht übrig und selten haben sie es halt doch "Vergessen", und angeblich... wurden durch Nachhaken noch Beziehungen möglich, das sind alles nur offizielle Statements der Site-Betreiber, kann ich so nicht bestätigen. Möglich ist alles aber es fragt sich halt "wieviele Energie möchte man verbraten für winzige Eventualitäten". Die Site-Betreiber rücken halt schon alles in ihr bestes Licht und blenden aus mit wieviel Aufwand da manche Leute dahintergehen.

Generell sage ich mir da... abhaken und vergessen, auch wenns mir persönlich zu feindlich ist, weil... ich werte mich ja damit nur selber ab. Es ist so gesehen einfach unter meiner Würde. Deswegen... ja... muss man da manchmal einfach doch konsequent sein und nicht den Kriecher für irgend ein nettes Ego spielen. Sie freuen sich ja auch weil dann kam der Korb von woanders, also es kam moralisch gesehen besser an. Man kann schon rumbohren, dann wird meistens erst gebencht, danach geghostet. Sicher keine Mühe machen... da zieht man sich nur selber damit runter, es ist es nicht wert.

Habe noch krasseres erlebt aber... das ist nicht mein Topic hier... und das würde sowieso keiner glauben: Manchmal denke ich schon "Die spinnen die Leute... nochmehr als ich".
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Versuch es. Wenn sie dann wieder keine Zeit hat, dann lass sie ziehen.

Habe ich auch schon gemacht, kam nicht gut an, mache ich also nicht mehr so.

Genau das ist das Problem. Manche Menschen vertragen Ehrlichkeit nicht so gut und dann wird es hässlich. Im Zweifel ist hinhalten dann die bessere Taktik, bis die Person von allein das Interesse verliert.

Du könntest es natürlich auch entsprechend formulieren, wie Fantasy. Fantasy. schon schrieb. Also, dass du Verständnis für ihre Situation hast, aber durchaus Interesse an ihr und dass sie sich melden soll, wenn sie mag und es bei ihr wieder besser läuft. Dann würde ich den Kontakt aber langsam runter fahren.

Generell sage ich mir da... abhaken und vergessen, auch wenns mir persönlich zu feindlich ist, weil... ich werte mich ja damit nur selber ab. Es ist so gesehen einfach unter meiner Würde. Deswegen... ja... muss man da manchmal einfach doch konsequent sein und nicht den Kriecher für irgend ein nettes Ego spielen. Sie freuen sich ja auch weil dann kam der Korb von woanders, also es kam moralisch gesehen besser an.

Genau wegen dieser Haltung gibt es eben oft keinen klaren Korb. Ein direktes "Nein Danke" führt dann nämlich oft noch zu Diskussionen oder die Menschen werden frech.

Schreib ihr, dass du Interesse hast, auch an einem Treffen, lass sie aber einfach auch in Ruhe, wenn sie nicht mag, egal ob nur zur Zeit oder überhaupt. Sie wird sich schon melden, sollte sich an ihrer Situation etwas ändern und wirklich Interesse bestehen.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Violettelotl, warum hat jemand denn Verantwortung und muss sich Gedanken über Moral machen, wenn man ungefragt von einem Wildfremden angetextet wird?
Ich halte ja viel von moralischen Gedanken. Aber warum jemand in dieser Situation sich auch noch ein n Kopf machen sollte, das verstehe ich nicht.
 

Benutzer175749  (39)

Benutzer gesperrt
Wenn ein "Nein Danke" funktioniert und es noch was freches gibt,... blocken und fertig. Ich verstehe das Problem nicht... insbesondere wenn man ja absolut keine Moral hegt da es ein "Wildfremder" ist, es sollte einem daher auch nicht verletzen, wieso auch... dieser Mensch bedeutet einem ja nichts. Wenn man mit dieser Haltung an diese Suche rangeht dann wundere ich mich nicht dass da das Herz nur wenig Freude empfindet und man dann natürlich auch kaum was findet wo es wirklich funkt, denn man hat ja das Herz vergessen.

Und so lieblos, alles als Wildfremde ansehen wo man keine Verantwortung für ihr Wohl hegen oder pflegen sollte... und dennoch geht man dorthin mit dem theoretischen Ziel sich mit Menschen zu vernetzen, und das ohne jede Liebe? Klar, vorbeugend lässt man einfach per Ignoranz Leute "hinhalten" weil dann kann man sich..., wie ich bereits sagte... den eigenen Korb ersparen wo aber anscheinend die lästige Reaktion des Wildfremden der ungewollte Part ist d.h. man könnte belästigt oder verletzt werden, im Kern sehr egoistisch. Ignoranz dennoch gut... das ist weder belästigend noch verletzend (?)... halt einfach nur lieblos wie auch die Aussage dass es "Wildfremde" sind.

Ne also, im sozialen Kontext... wenn man dorthin geht um Liebe zu finden oder zumindest sie nicht zu verlieren... hat man tatsächlich auch eine gewisse Verantwortung. Die ist nicht gross aber gross genug dass man dementsprechend genug rücksichtsvoll miteinander umgeht, und aufeinander genügend zugeht, wie auch überall auf der Strasse. Dort muss man sich dann halt eher mit etwas auseinandersetzen, eine knackige Klarheit bringen; im Net ist es tatsächlich einfacher da ja alle anonym und distanziert sind. Man bedenke aber, da sind immer noch Menschen dahinter, wäre jedoch nicht schlecht es wären Bots... dann muss man sich keine moralische Gedanken mehr machen was man mit ihnen anstellt, die werden immer fremd bleiben.

Von daher... deine Aussage überzeugt mich leider nicht aber, an die Leute und insbesondere Männer denen das passiert: Macht euch keinen Kopf darum... weil das wäre sowieso nix für euch gewesen, könnt es noch 1-3 x mit kurzen Worten nachhaken, wenn immer noch keine klare Reaktion dann einfach am besten vergessen: Weil alles andere ist... wie ihr ja sieht... wenig sinnvoll bei einem "unausgesprochenen Korb".
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer175749  (39)

Benutzer gesperrt
Violettelotl, warum hat jemand denn Verantwortung und muss sich Gedanken über Moral machen, wenn man ungefragt von einem Wildfremden angetextet wird?
Irgendeiner wird immer antexten müssen (ist nichts anderes als wenn man auf der Strasse am aufreissen ist) und es wird von so gut wie jedem (ob Betreiber oder User) empfohlen jemanden, wo man Interesse dafür empfindet... noch anzutexten (nicht einfach nur kurze Statusänderung und fertig, das machen sowieso fast alle da es so schnell geht) da es dadurch persönlicher wird und wo man ein wenig auf deren Profil eingeht; einfach nur um zu zeigen dass man sich damit auseinandergesetzt hat und echtes Interesse besteht. Leider texten immer noch fast nur Männer an, was natürlich ein bischen ein Problem darstellt wenn das ja häufig gar nie gewünscht wird, und dennoch... häufig notwendig um echtes Interesse zu bekundigen, wird manchmal sogar erwartet wenn man eine Reaktion haben möchte.

Und ja, wenn man wirklich sofort denkt "Scheisse, der ist grottig" dann kann man es sofort blocken und alle Zeit- oder Fremdheitsprobleme sind vom Tisch, so als würde man auf der Strasse jemandem bewusst und strikt ausweichen.

Es geht ja darum Nähe aufzubauen, auf jemanden einzugehen... eben nicht darum alles als Optionen anzusehen wo man alles und jedes mit dem "ersten Blick" bestimmt hat. Wenn man damit nicht klarkommen kann dass auch nach 5-10 Mails man dann halt doch "viel Glück für den weiteren Lebensweg" wünschen muss... da hier nichts funkt, dann ist man offensichtlich nicht dafür geschaffen würdig sich auf solchen Plattformen aufzuhalten: Da tun mir einfach die Menschen leid welche mit der ganzen Ignoranz und "Verwildfremdung" ständig umgehen müssen. Ne, es tut mein Herz weh... das sind ja doch alles noch Menschen, nicht Bots.

Gebt dem ganzen Liebe, dann kommt sie irgendwann, trotz viel Lieblosigkeit, auch zurück.

Klar, auf Tinder und co. läufts ein wenig anders, insofern anders dass sowieso nur ein Match sich kontaktieren kann und der "erste Eindruck" noch mehr zählt als anderswo... und das bedeutet, sehr deutlich gesagt "ansprechendes Foto", so gut wie nix anders... das sind dort einfach die Regeln. Für mich bedenkliche Mentalität weil man hat dann diese oberflächliche Selektion echt zur Spitze getrieben...nur... wer dort mitmacht weiss ja worauf er sich einlässt und sollte schauen dass die Kamera und die Bürste was hermacht. Schadet auch nicht, wer es sich leisten kann, vorher einen Clown nach Hause zu bestellen damit er im Foto mehr lächelt.

Bei der momentanen Gleichklang-Umfrage, das fand ich noch Interessant, haben 3x soviele Frauen als Männer mitgemacht... obwohl es statistisch gesehen dort sogar mehr Frauen hat. Ich möchte hier nichts hineininterpretieren aber habe dem Team noch meine Theorie darüber mitgeteilt, das haben sie sich auch nach mehreren Wochen nicht angesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Es geht ja darum Nähe aufzubauen, auf jemanden einzugehen...
Das hat dieses Mädchen laut Threadersteller aber nie getan.

Instagram ist ne Plattform zum Bilderangucken. In wie fern muss man sich da als würdig erweisen?
Da ist man ja nicht um zu daten oder Kontakte aufzubauen.
Deine Einwände könnte ich auf Datingplattformen nachvollziehen. Aber auf Insta?
 

Benutzer175749  (39)

Benutzer gesperrt
Ja gut, im konkreten Fall Instagram (ich habe mich da schon auf die üblichen Börsen fokussiert), da geht es natürlich primär um den Austausch von Fotos und Medien und weniger darum sozial im Bezug zur Partnerfindung zu funktionieren, obwohl es natürlich auch ein soziales Netzwerk ist. Ich habe zwar ein Blog und da kann ich Kommentare schreiben bei anderen Blogs, je nach Berechtigung auch unangefragt: Hier ist es einfach wichtig von Anfang an festzulegen was jemand anders überhaupt darf z.B. Kommentare oder Texte schreiben, oder numal nicht. Je nachdem kann man sogar festlegen ob man überhaupt persönliche Kontakte wünscht oder nunmal nicht. Da sind alle Menschen anders beschaffen, das kann der "Antexter" ja nicht einfach so riechen und die Antwort ist unklar.

Es ist also einfach wichtig die Dinge von Anfang an klarzumachen... mit genug Klarheit miteinander umgehen damit jeder weiss woran er ist und was er wo überhaupt machen soll oder darf. Es ist natürlich schon so dass immer mehr Kontakte über Facebook (da gabs ja vor kurzem eine neue Option), Instagram u.a. Netzwerke, auch PL, entstehen und die "guten... eher unguten... alten Börsen" stetig immer weniger Gewicht haben in diesem Kontaktaufnahmekuchen. So gesehen... auch hier gelten grundsätzlich die üblichen sozialen Gepflogenheiten, jedoch... man sollte klar deklarieren was überhaupt als zulässig oder erwünscht angesehen wird: Damit verhindert man dann auch "Belästigung" von in diesem Sinne wildfremden Menschen (weil nie beabsichtigt Nähe aufzubauen oder persönlich zu werden).

Nur wie gesagt, diese klare Trennlinie "persönlichen Kontakt aufbauen oder haben wollen" oder einfach nur "unpersönlich Medien und Inhalte austauschen unter Fremden"... die gibt es heute immer weniger, da wie gesagt auf Blogs u.a. bald ebensoviele Kontakte entstehen wie auf den üblichen Börsen und der Übergang "Fremd zu Vertraut" fliessend sein kann... weil man ja auch vieles von seinem Leben in Wort und Bild preisgibt, insofern ist es wie gesagt sehr relativ und man sollte klar definieren was man sich wünscht oder wie weit da die "Fremden" überhaupt gehen dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Ja gut, im konkreten Fall Instagram (ich habe mich da schon auf die üblichen Börsen fokussiert), da geht es natürlich primär um den Austausch von Fotos und Medien und weniger darum sozial im Bezug zur Partnerfindung zu funktionieren, obwohl es natürlich auch ein soziales Netzwerk ist. Ich habe zwar ein Blog und da kann ich Kommentare schreiben bei anderen Blogs, je nach Berechtigung auch unangefragt: Hier ist es einfach wichtig von Anfang an festzulegen was jemand anders überhaupt darf z.B. Kommentare oder Texte schreiben, oder numal nicht. Je nachdem kann man sogar festlegen ob man überhaupt persönliche Kontakte wünscht oder nunmal nicht. Da sind alle Menschen anders beschaffen, das kann der "Antexter" ja nicht einfach so riechen und die Antwort ist unklar.

Es ist also einfach wichtig die Dinge von Anfang an klarzumachen... mit genug Klarheit miteinander umgehen damit jeder weiss woran er ist und was er wo überhaupt machen soll oder darf. Es ist natürlich schon so dass immer mehr Kontakte über Facebook (da gabs ja vor kurzem eine neue Option), Instagram u.a. Netzwerke, auch PL, entstehen und die "guten... eher unguten... alten Börsen" stetig immer weniger Gewicht haben in diesem Kontaktaufnahmekuchen. So gesehen... auch hier gelten grundsätzlich die üblichen sozialen Gepflogenheiten, jedoch... man sollte klar deklarieren was überhaupt als zulässig oder erwünscht angesehen wird: Damit verhindert man dann auch "Belästigung" von in diesem Sinne wildfremden Menschen (weil nie beabsichtigt Nähe aufzubauen oder persönlich zu werden).

Nur wie gesagt, diese klare Trennlinie "persönlichen Kontakt aufbauen oder haben wollen" oder einfach nur "unpersönlich Medien und Inhalte austauschen unter Fremden"... die gibt es heute immer weniger, da wie gesagt auf Blogs u.a. bald ebensoviele Kontakte entstehen wie auf den üblichen Börsen und der Übergang "Fremd zu Vertraut" fliessend sein kann... weil man ja auch vieles von seinem Leben in Wort und Bild preisgibt, insofern ist es wie gesagt sehr relativ und man sollte klar definieren was man sich wünscht oder wie weit da die "Fremden" überhaupt gehen dürfen.

*schmunzel
man könnte aber (als "fremde(r)") auch ein ausmaß an alltagskommunikationsfähigkeit haben (oder falls nicht natürlich erworben: bewusst nachentwickeln), die einen eigentlich recht klare botschaften (auch zwischen den zeilen) von mangelndem interesse im schreiben (und im verhalten) recht klar erkennen lässt ...

(dann müsste man auch nicht hilflos bis verzweifelt buchstaben sezieren, sondern könnte nach seinem letzten kommentar zur sache einfach oder schwierig weiterziehen ...)
 

Benutzer175515  (25)

Öfters im Forum
Hallo,

ich bin mit einem Mädchen bei Instagram am schreiben. Wir haben uns noch nie getroffen. Sie antwortet immer sehr kurz und knapp, worauf ich mal gefragt habe, ob sie über Instagram einfach nicht so gesprächig ist. Sie meinte, sie hat momentan sehr viel zu tun.

Ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich....aber ich versuche seit etwa einem halben Jahr den Frauen mit denen ich schreibe schon zu zeigen das ich Interesse habe, aber frage nicht nach einem Date. Das kann dann zwar einen Monat dauern, aber das ganze unverbindlich zu halten und diesen Schritt an die Frau abzugeben, kann sehr befreiend sein.

Das tut einem Chat, geschweige denn später einem Date auch ganz gut, wenn man das unverfänglich hält.
 

Benutzer175749  (39)

Benutzer gesperrt
*schmunzel
man könnte aber (als "fremde(r)") auch ein ausmaß an alltagskommunikationsfähigkeit haben (oder falls nicht natürlich erworben: bewusst nachentwickeln), die einen eigentlich recht klare botschaften (auch zwischen den zeilen) von mangelndem interesse im schreiben (und im verhalten) recht klar erkennen lässt ...

(dann müsste man auch nicht hilflos bis verzweifelt buchstaben sezieren, sondern könnte nach seinem letzten kommentar zur sache einfach oder schwierig weiterziehen ...)
Ich schätze es sehr wenn die involvierten Leute eine genügend deutliche Kommunikation und Verhalten entwickeln damit man einander auch mitteilen kann was Sache ist weil ansonsten müsste ich umso mehr an der Kommunikationsfähigkeit des Empfängers, beziehungsweise dort wo es ankommt, zweifeln. Alles hat halt doch einen Anfang und ein Ende, als auch ein Ende mit Anfang und nicht nur 2 Anfänge oder 2 Enden. Man muss nicht mit demselben daherkommen, aber zumindest etwas wieder so zurückbringen damit es sich als Kommunikation vervollständigt.

Gibt im Extremfall solche Situationen dass die ganze Zeit nichts klares mitgeteilt wird, der Empfänger sich belästigt fühlt und erst wenn dann die Belästigung so gross wird dass die Belastungsgrenze überschritten wurde kommt dann das grosse Tohuwabohu... eine Art Ausbruch von Hass, Wut oder Hilflosigkeit... einfach nur weil es an gesunder Kommunikationsfähigkeit, Grenzsetzung und brauchbaren Signalen welche das bestehende Interesse andeuten fehlt. Da ist der Empfänger genauso gefordert mitzuwirken wie auch der "Antragssteller", ansonsten ists kein Wunder dass die heutigen Pfäue im Balztanz häufig am humpeln sind, trotz besten Fähigkeiten.

Viele Leute machen sich auch was vor: Sie sind so nett dass sie alles und jedes leben lassen wollen, selbst wenn sie dabei unter die Räder kommen. Das dies längerfristig kein Bestand hat merken sie erst wenn sie so platt sind dass sie danach um Hilfe schreien und natürlich ist alles und jedes dafür verantwortlich, nur nicht das eigene nett-defensive Verhalten. Kommunikationsfähigkeit hat sehr viel damit zu tun dass man sich und das Umfeld brauchbar mit dem was hier zur Verfügung steht pflegen und informieren kann, auch mal etwas strikt und kritisch wenns sein muss... das alles gehört dazu, ansonsten wirds längerfristig nicht gut aussehen und die Nettigkeit wird sehr bald weniger nett sein als man meint.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Du bezeichnest Deine Instagram-Bekannschaft als Mädchen. Wie alt ist dieses "Mädchen" überhaupt? Ich frage, weil ich mir vorstellen könnte, dass eine minderjährige Person möglicherweise noch nicht besonders erfahren darin sein könnte, etwas unmissverständlich auszudrücken.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren