Lovebombing vorm ersten Treffen, danach ist Sie ein fremder Mensch. Weiß nicht mehr weiter...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G
Benutzer Gast
  • #1
Hallo liebe Community!


Sie (W, 25) und ich (M, 30) haben uns im Netz durch unseren virtuellen Freundeskreis per Discord kennengelernt, in dem Sie den ersten Kontakt zu mir gesucht hat. Dies war kurz vor Halloween. Uns trennen in der Realität ca. 600km. Uns war bewusst, das dies eine große Distanz ist & haben von vornherein versucht klarzustellen das dies kein Problem für beide vorerst darstellen sollte.


Wir haben von Beginn an viel miteinander geschrieben, telefoniert. Jeden Morgen schrieb sie mir Guten Morgen. Wirklich kein Tag verstrich ohne eine Konversation. Typische Online-Illusion vom Kennenlernen im Internet. Kein Tag verging ohne ein Telefonat auch, auch wenn es nur zum Gute Nacht sagen vorm Schlafen war. Unsere Handys fielen kaum aus der Hand, jede Nachricht/Antwort erfolgte prompt. Wir haben schnell bemerkt das wir viele Gemeinsamkeiten haben, gemeinsame Interessen vertreten und uns super verstehen. Die Nettigkeiten, die Aufmerksamkeit usw. würde sie so aus ihrer Vorbeziehung gar nicht kennen. Sie meinte sogar das sie eigentlich nicht so ist, wo sie ständig das Handy bei sich trägt und bei jeder Vibration hofft das ich es bin.


Anfang Dezember kam es zum treffen. Ich habe die weite Reise auf mich genommen und bin für ein 3-tägiges-Wochenende zu ihr gefahren. Genächtigt habe ich im Hotel, da sie noch bei ihren Eltern wohnt.
Das erste Aufeinandertreffen (Feitag) war super cool und locker. Es fühlte sich von Beginn an alles richtig an. Auf dem Weg zum ersten gemeinsamen Essen konnte sie ihre Blicke von mir kaum abwenden. Als wir geparkt hatten rannte sie direkt zu mir und nahm meine Hand.
So kam es zum späten Abend dazu das wir uns bei mir im Hotelzimmer eingefunden hatten und etwas gekuschelt/geknutscht haben. (möglicherweise schon zu viel Gas)


Am nächsten Abend (Samstag) hatten wir dann erneut was unternommen. Es war alles schön und super. Sie tätigte Aussagen wie ich bin überglücklich, du schenkst mir so viel Aufmerksamkeit, ich fühle mich geborgen usw..
Am gleichen Abend landeten wir erneut bei mir auf dem Zimmer, wo es dann etwas mehr intimer zuging wie am Vorabend. Wir haben aber nicht miteinander geschlafen. (weiterhin zu viel Gas?)


Von jetzt auf gleich war sie plötzlich komplett still und anders, hat aufgehört mit dem Kuscheln, knutschen und meinte sie hat Angst. Jedes mal, wenn sie mit einem Typen geschlafen habe, hätte sie die Beziehung hinterher kaputt gemacht. Hat sich aber direkt wieder an mich geklammert und geküsst, für diesen Aussetzer entschuldigt.


Am 3. Tag (Sonntag) hat sie sich dann mit einer Whatsapp-Nachricht gemeldet. Sie habe Corona (+ Nachweis). Wir haben kurz telefoniert gehabt, da hörte sie sich wirklich angeschlagen an. Ich bin an dem gleichen Tag noch nach Hause gefahren, obwohl wir noch 1 Tag für uns gehabt hätten.
Ab dem Montag nach dem Treffen sollte alles anders kommen.
Sie war komplett kalt, abweisend, kurze Nachrichten/Antworten. Kein Nachfragen mehr nach Telefonieren usw. Ein Mensch der sich um 180° wendete.
Ich habe sie seit dem Treffen weder mit Nachrichten/Telefonaten belästigt noch überflutet. Folgte auf meine Nachricht keine Reaktion habe ich es dabei belassen. Nur 3-4 Telefonate innerhalb 3 Wochen geführt und ihr meine Gefühle erklärt und gestanden. Lieber die Wahrheit ansprechen und die Gefühle äußern dachte ich mir. Nachgefragt wieso sie sich so zu mir Verhält und ich das Gefühl habe irgendwas würde nicht stimmen. Kein "Ich vermisse dich" mehr, Kein "ich hab dich lieb" mehr oder kein "ich liebe dich" von ihrer Seite. Ok, von Liebe nach dem ersten Treffen & in der Kennenlernphase kann man noch nicht reden.


Sie entgegnete mir das ich alles richtig mache und es nichts mit mir zutun habe. Es würde an ihr liegen und dem Partner den sie vor mir hatte. Dieser hätte ihr große Hoffnungen gemacht, obwohl er sich noch in einer laufenden Beziehung fand. Seitdem hätte sie Verunsicherungen im Kopf und das würde sie zum Nachdenken bringen, wenn sie sich auf was neues Einlassen würde.


Weitere Tage verstrichen, ihr Verhalten änderte sich nicht. Eines ihrer Hobbys, auch vor unserer Kennenlernphase sind unter anderem Bücher lesen. Vor dem Treffen las sie Bücher, wo sie Zeit fand mit mir zu kommunizieren. Nach dem Treffen fing sie an 7 Tage die Woche, 15h am Tag Bücher zu lesen. Oder von 16-23 Uhr spazieren zu gehen. Sie würde nicht oft auf ihr Handy schauen, weil die Bücher welche sie liest total spannend wären und sie dann zu sehr vertieft sei.

Kurz vor Weihnachten flog sie mit ihren Eltern in den Urlaub. Davor hatte sie 1-2x Andeutungen für ein weiteres Treffen gemacht. Wir hatten bevor sie in den Urlaub geflogen war telefoniert über die allgemeine Situation. Bei jedem Gespräch wich sie meinen Fragen nach ihrem Gefühlsstand aus. Ging auch nicht auf die Fragen ein wie sie für die Zukunft mit uns plant usw. Dann rückte sie mit einem weiteren Argument raus und zwar das sie früher mal ne extreme Esssötrung gehabt habe und das bei ihr ein psychiches Problem hervorgerufen habe. Daraufhin traf sie die Aussage "mir geht es teilweise zu schnell" ohne das Thema weiter vertiefen zu wollen.
Ich mein, ich kann nichts dafür das sie Probleme in der vorherigen Beziehung hatte oder mit der Essstörung nicht zurecht kommt. Wieso muss ich darunter leiden?


Während ihres Urlaubs habe ich mich teilweise ebenso kalt und kurzgebunden verhalten. Sie fragte mich, ob alles Ok sei und wieso ich so kalt zu ihr sei. Irgendwie dachte ich, der Plan funktioniert. Die Intention dahinter war ihr Interesse zu wecken und zu beobachten wie sie sich verhält.
Das eigentliche Problem an der Sache ist, dass sie all die Probleme was sie und mich angehen mit einer dritten Person besprechen kann, aber mir nicht ins Gesicht sagen kann/möchte. Diese Informationen habe ich von einem guten Freund von ihr erhalten (nein, ich habe niemanden zur recherche beauftragt). Ich hätte an dem Samstagabend im Hotel "ich liebe dich" gesagt und das hätte sie total verunsichert, ich würde ihr zu viel Aufmerksamkeit schenken (was in meinen Augen nicht so ist), sie sei ein Mensch die nicht so viel Liebe braucht, wir unterschiedliche Menschen wären.
Mit mir hat sie All diese Probleme nicht geschildert.


Ihren Freundinnen erzählt sie ständig, wie glücklich sie mit mir sei und das alles super läuft., wie wundervoll ich sei, wie super das Treffen lief und das sie mich unbedingt wiedersehen möchte und auch ihren Eltern vorstellen mag.
Nun liegt unsere Kommunikation seit ca. einer Woche flach. ich habe ihr an dem Abend vor Silvester gesagt das es für mich so definitiv nicht weitergehen kann, da ich am Ende mit den Kräften bin. Ständiges zuhause liegen und nachdenken, auf eine Nachricht von ihr warten und in der Ungewissheit zu leben das irgendwas ist aber sie mit mir nicht offen kommunizieren kann oder will.


Daraufhin meinte sie per Textnachricht das sie mich übelst gern hat und ich alles richtig mache. Sie mir die eigentlichen Probleme genannt hat aber sie sich im Moment nicht anders verhalten kann. Sie würde merken wie sich mich mit ihrem Verhalten verletzen würde, möchte mich dann auch in Ruhe lassen. Weil das hätte ich nicht verdient, ich sei so ein lieber und guter Mensch usw. Sie würde mir dies nicht antun wollen.


Ihr Kollege rief mich vergangen Donnerstag erneut an. Ich solle das Kämpfen sein lassen, die Hoffnungen aufgeben, denn sie habe vor nach Ihrem Urlaub mit mir zu telefonieren und die Sache zu beenden. Bekam daraufhin noch ein Screenshot vom Chatverlauf mit den beiden, wo dies drin stand.
Beim Telefonat mit ihr hat sie diese ganzen Punkte was sie stört nicht erwähnt. Sie meinte nur, das es ihr aktuell in ihrer Phase nicht gut geht und sie mich da nicht mit reinziehen möchte. Bei dem Thema würde sie sich sehr unwohl fühlen und sich schämen. Könne darüber nicht mit jedem reden. Sie wolle mich nicht verlieren. Sie würde mich übelst gern haben. Ich wäre ihr total wichtig. Ich hätte bisher nie was falsch gemacht oder gesagt. Es wäre besser, wenn wir eine Pause einlegen bis sie sich wieder wohlfühlt und würde sich dann umgehend bei mir melden. Seither, nun fast 1 Woche, herrscht auf beiden Seiten Funkstille. Wahrscheinlich kennt nur sie die aktuellen Spielregeln und ich lasse mich drauf ein...


Für mich sieht es so aus, als hätten wir beide nicht gematched. Ihr bin nicht ihr Typ. Die Online-Illusion hat sie getäuscht. Sie zieht ihre emotionale Unsicherheit mit hinein und lässt mich dies spüren. Was bringt hier eine Pause? Macht das überhaupt Sinn? Wie soll ich das ganze eurer Meinung nach bewerten? Wie soll ich fortfahren?
Ich spiele mit dem Gedanken das ganze zu beenden, denn wenn jemand wirklich Gefühle hätte und was aufbauen möchte dann hätte man auch diese Phase gemeinsam überstehen wollen.
Danke für's durchlesen. Danke für eure Bemerkungen & Ratschläge & Lösungsvorschläge!
Bin offen für jegliche Fragen.


LG
 
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #2
Ist ja schon gelaufen, bevor es angefangen hat.
 
O
Benutzer192997  (43) Öfter im Forum
  • #4
Hallo WDLaa,

das ist eine echt knifflige Situation.

Nur 3-4 Telefonate innerhalb 3 Wochen geführt und ihr meine Gefühle erklärt und gestanden. Lieber die Wahrheit ansprechen und die Gefühle äußern dachte ich mir.
Ich persönlich find das auch wichtig und richtig. Seine Gefühle nicht zu gestehen, lässt sonst das nagende Gefühl und die Reue zurück, es nicht getan zu haben.

Während ihres Urlaubs habe ich mich teilweise ebenso kalt und kurzgebunden verhalten. Sie fragte mich, ob alles Ok sei und wieso ich so kalt zu ihr sei. Irgendwie dachte ich, der Plan funktioniert. Die Intention dahinter war ihr Interesse zu wecken und zu beobachten wie sie sich verhält.
Von Manipulationsversuchen würde ich stark abraten, allein schon aus Respekt der anderen Person gegenüber. Es klingt vielleicht bescheuert, aber wenn man jemanden liebt und vor hat, mit ihr/ihm eine dauerhafte, glückliche Beziehung aufzubauen und zu führen, muss man ehrlich und vor allem man selbst sein. Man will ja schließlich so geliebt werden, wie man wirklich ist.

Ich mein, ich kann nichts dafür das sie Probleme in der vorherigen Beziehung hatte oder mit der Essstörung nicht zurecht kommt. Wieso muss ich darunter leiden?
Hier muss ich leider anmerken, dass sie vermutlich sehr viel mehr Angst hat als du und aufgrund ihrer früheren Erfahrungen auch deutlich mehr leidet als du...vorrausgesetzt natürlich, dass sie dich wirklich liebt. Bedenke das bitte.


Ich kann leider nur den Rat geben, gib ihr die Zeit, die sie braucht, wenn du es wirklich ernst mit ihr meinst.
Hier braucht es vor allem Geduld. Setze sie nicht unter Druck.
Da es noch nicht einmal eine Woche her ist, solltest du dir auch bewusst machen, dass Probleme wie die ihren sehr viel Zeit brauchen. Innerhalb von ein zwei Wochen werden diese nicht verschwinden. Manche brauchen Jahre dazu oder überwinden diese leider nie.
 
LULU1234
Benutzer107106  Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
  • #5
Du sagst es ja selbst: online und RL sind zwei Paar Schuh. Tut dir das doch nicht an. Es soll wohl nicht sein.
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #6
Ist ja schon gelaufen, bevor es angefangen hat.
Eigentlich sah und klang alles bis zum Treffen sehr vielversprechend. Wieso das Blatt sich so krass gewendet hat, werde ich nie verstehen. Sie ist mal so und mal so.

Wenn das deine Auffassung von alldem hier ist dann Danke für deinen Beitrag!
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #7
dass sie vermutlich sehr viel mehr Angst hat als du und aufgrund ihrer früheren Erfahrungen auch deutlich mehr leidet als du...
Lt. Ihrer Freundin ist diese Aufmerksamkeit und Nettigkeit die ich ihr entgegenbrachte habe bisher Neu und verunsichere sie. Sie wüsste nicht, ob das alles von meiner Seite ernst gemeint ist, weil es sich so gut anfühlt und auch schnell geht. Mit mir konnte sie das bisher persönlich so nicht kommunizieren.

Hier braucht es vor allem Geduld. Setze sie nicht unter Druck.
Ich meine es auf jeden Fall ernst mit ihr. Auch, wenn sich ihr Vorschlag mit der Pause eher sinnlos anhört (ist ja alles noch in der Kennenlernphase quasi) bilde ich mir wahrscheinlich viel mehr ein und mache mir Hoffnungen das sich alles doch noch zum positiven wendet trotz ihres Verhaltens in den letzten Wochen.

Wir haben zwar keine Funkstille vereinbart, jedoch ging die Pause von ihr aus. Deshalb habe ich sie auch seitdem nicht kontaktiert und in Ruhe gelassen.
Habe Angst das ich sie nerven könnte oder unter Druck setze wenn ich ihr schreibe auch wenn ich nur wissen wollen würde wie es ihr geht etc.
Entweder sie meldet sich oder nicht.
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #8
Du sagst es ja selbst: online und RL sind zwei Paar Schuh. Tut dir das doch nicht an. Es soll wohl nicht sein.
Natürlich. Es hat mich in den letzten Wochen auch wirklich extremst beschäftigt.
Zwischenzeitlich hatte ich auch keine Lust mehr, weil es echt anstrengend ist wenn alles nur von einer Seite kommt.

Fällt mir nur schwer zu verstehen, wieso es Menschen gibt die ihre Gefühle nicht eindeutig äussern können auch wenn es negativ ausschaut. Allein die Kommunikation ist eigentlich das A und O
 
S
Benutzer190912  (48) Öfter im Forum
  • #9
Sie scheint dermassen viele persönliche Baustellen zu haben, dass sie zu mehr als einer virtuellen "Beziehung" nicht in der Lage ist.
Ist sie eigentlich berufstätigt weil sie von morgens bis Abends Bücher liest oder war das Urlaub?
Die Frage ist, warum Du Dich so auf diesen Kontakt versteifst wenn er doch emotional so schwierig ist und die Rahmenumstände (Distanz) dann auch noch erschwerend hinzukämen? Denn ich denke, die große Distanz ist weniger Zufall als Schutzschild für sie dass Du auf sicherem Abstand bleibst.
Sie müsste dringend ihr Leben in Ordnung bringen mit therapeuthischer Hilfe dass da kurzfristig kaum Potential für eine echte Beziehung vorhanden sein dürfte
 
Modsun
Benutzer198571  Öfter im Forum
  • #10
Ich würde an deiner Stelle mehr den Fokus auf das hier und jetzt legen und weniger auf das was sein könnte. Weniger Fokus auf sie ( ihre Baustellen muss sie selbst bearbeiten, das ist ihre Aufgabe), sondern auf dich.

Was brauchst du? Wie geht es dir damit und ist es das, was du möchtest?
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #11
Ist sie eigentlich berufstätigt weil sie von morgens bis Abends Bücher liest oder war das Urlaub?
Ja, sie berufstätig aber mehr Homeoffice. Und in der Woche nach unserem Treffen hatte sie Corona und fiel Krankheitsbedingt aus. Zuvor hatte sie auch gelesen und Zeit gefunden zu kommunizieren. Nach dem Treffen täglich mehrere Stunden angeblich und keine Zeit vernünftig zu kommunizieren.
Die Frage ist, warum Du Dich so auf diesen Kontakt versteifst
Wie bereits erwähnt war die Zeit vom virtuellen kennenlernen bis zum Treffen nahezu perfekt und vielversprechend. Und obwohl nichts bemerkenswertes vorgefallen ist verläuft alles aktuell im Sande. Deshalb für mich unverständlich ohne jegliche Angabe von Gründen. Wenn es kein Match gab dann wäre das zum Beispiel ein Grund was sie mir nennen hätte können bisher kam aber nichts womit ich was anfangen kann.
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #12
Weniger Fokus auf sie
D.h. Ich suche keinen Kontakt zu ihr, lasse sie in Ruhe ihre „Probleme“ aufarbeiten?!

Was brauchst du? Wie geht es dir damit und ist es das, was du möchtest?
Gewissheit.
Die letzten 7 Tage geht es mir eigentlich den Umständen entsprechend ganz Ok. Da ich diese Pause von ihr als schwäche empfinde, weil sie nicht die „Eier in der Hose“ hat das ganze zu beenden. Kann mich aber auch täuschen.

Definitiv ist es nicht das was ich will wie es aktuell läuft. Ich versuche mir von Tag zu Tag weniger Hoffnungen zu machen und irgendwie abzuschließen.

Noch habe ich sie nirgends gelöscht oder blockiert.
 
Damian
Benutzer6428  Doctor How
  • #13
Eigentlich sah und klang alles bis zum Treffen sehr vielversprechend. Wieso das Blatt sich so krass gewendet hat, werde ich nie verstehen. Sie ist mal so und mal so.

Wenn das deine Auffassung von alldem hier ist dann Danke für deinen Beitrag!
Du weißt eben nicht was dahinter steckt...nicht vollständig. Ein Mensch ist so geworden wie er ist durch seine (komplette) Geschichte.
Sie ist unsicher...sie kann aktuell und zu diesem Zeitpunkt keine Beziehung führen oder anfangen, zumindest nicht mit dir. Das muss nicht heißen, dass du irgendwie schlecht bist...vielleicht kann sie einfach aktuell keine tiefer gehende Beziehung führen. Man weiß es nicht.

Das sind alles nur Möglichkeiten und es gibt noch tausende andere. Du wirst sie nicht ergründen, dazu steht ihr euch nicht nahe genug und kennt euch zu wenig. Online kann man da leider nur halb dazu zählen...oder noch weniger. Die wirklich wichtigen Dinge lassen sich nicht in einem Discord Chat transportieren bzw. werden rausgefiltert.

An einem solchen Punkt gibt es eigentlich nur einen Rat: Du hast die wichtigste Information bereits: Du möchtest so keine Beziehung führen und sie kann es aktuell nicht. Das heißt es muss sich folglich etwas an der Gesamtsituation ändern. Entweder du wartest (und damit werden deine Gefühle mit hoher Sicherheit irgendwann die Stufen runter und zur Tür raus sein, oder du (bzw. sie) beendest es.

Ich persönlich (und damit meine ich MICH und NUR MICH) würde das nicht lange mitmachen können und wollen. Meine Gefühle würden das nicht auf die Reihe kriegen. Das ist weder böse noch gute Absicht...ich kann dir das einfach aus meinen Erfahrungswerten mit mir selbst so sagen. Du musst gucken was für dich geht und was nicht.
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #14
Das heißt es muss sich folglich etwas an der Gesamtsituation ändern.
Gut. Ihre Aussage lautet das sie zwar nicht weiß wie lange die Phase bei ihr anhält wo sie sich unwohl fühlt. Würde ja nicht an mir liegen. Ist ein Problem mit sich selbst.
Aber sie würde sich direkt als erstes bei mir melden, wenn die Phase vorbei ist.
Ich persönlich (und damit meine ich MICH und NUR MICH) würde das nicht lange mitmachen können und wollen.
Es fällt mir auch enorm schwer durchzuhalten und sie nicht zu kontaktieren. Denke aktuell mehr an sie wie an mich.
 
Rocket_Scientist
Benutzer199502  (44) Öfter im Forum
  • #15
Also......
Ich hatte mal eine Beziehung (leider hatte und leider Beziehung, habe und Ehe wäre schöner), da gab es Vergleichbares. Unberechenbares Verhalten, Verunsicherung auf meiner Seite, es war ein einziger Kampf. Gott, was habe ich Nerven gelassen und Emotionsorkane erlebt.
Aber zu jedem Verhalten gab es einen nachvollziehbaren Grund. Diesen Herauszufinden war weder einfach noch ging das schnell. Da war nicths als Gegenwehr, denn das waren alles ihre Verteidigungsstrategien, sich zu schützen. Und es gab allerhand Narben und Wunden. Und als ich nach Jahren alles gelernt und verstanden hatte, war es die innigste und schönste Verbindung, die man sich denken kann. Alles, was ich an Zeit und Nerven und Tränen investiert hatte, hat sich absolut gelohnt. Und sie hat gemerkt, was alles möglich ist.
So weit, so romantisch.
Den Schluss spare ich jetzt besser aus. Aber an dem bin ich auch selbst Schuld.

Ich sage also: Unkomplizierte, unversehrte Menschen mögen die pflegeleichteren Partner sein, aber jemandem seine Ängste zu nehmen, die Wunden zu schließen und echtes Vertrauen zu schenken, das verbindet auf eine einzigartige Weise. Ich vermisse diese Verbindung mehr als alles andere.
Deshalb möchte ich Dich ermutigen, dran zu bleiben.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Sun-Fun
Benutzer171320  Beiträge füllen Bücher
  • #16
Gewissheit.
Die letzten 7 Tage geht es mir eigentlich den Umständen entsprechend ganz Ok.
du darfst das ganze auch beenden.

Mal ganz ehrlich, auch wenn sie nun ihre Baustellen bearbeitet und sich wieder zu Dir bekennt. Denkst Du, dass wird noch eine Geschichte mit Happy End? Ihr wohnt noch immer 600km auseinander.... treffen wären nur selten möglich. Ihr hattet noch keinen Sex, wisst nicht ob ihr da matched. Ihr habt noch keine längere Zeit zusammen verbracht, ausser die 48h beim ersten Treffen. Du kennst die realle Person nicht wirklich. Du weisst nicht, wie sie morgens aussieht, riecht und sich bewegt noch wie sie streitet. Sie wird die Baustellen nicht in 2 Tagen los, selbst wenn sie nächste Woche eine Therapie starten würde......

Willst Du das? Denkst Du, dass Du mit dieser Person die nächsten 7 Monate eine super tolle Beziehung führen wirst? Oder ist nicht viel mehr dein Wunsch nach einer Partnerin, der Dich klammern lässt?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren