Liebeskummer; meine Geschichte, wie sie dümmer nicht sein könnte

O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
Zum Auftakt ein paar kleine Worte zum besseren Verständnis. Meine Wortwahl wird es nicht durchscheinen lassen, aber ich schreibe diese Zeilen mit Tränen in den Augen und Sinead O'connor in den Ohren. Danke für die Aufmerksamkeit, nun aber zum eigentlichen "Spaß":

Vor 6 Jahren lernte ich eine junge, bezaubernde Dame über eine erotische Kontaktanzeige kennen und traf mich mit ihr und ja...es handelt sich um das bezahlte Gewerbe. Beim ersten Treffen merkte ich bereits, dass mir ihre sehr offene, sympathische und liebenswerte Persönlichkeit zum Verhängnis werden könnte, daher wollte ich es bei diesem Treffen auch belassen und sie vergessen. Die findigen Füchse unter euch haben sicher bereits bemerkt, dass mein Plan nicht aufging. Seitdem ich sie traf, wurde sie dummerweise das Maß aller zwischenmenschlichen Dinge und ich bewertete und bewerte noch heute alle neuen und alten Bekanntschaften an daran. Ich konnte nicht widerstehen und schrieb oft mit ihr, bevor ich mich dann ein Jahr später erneut mit ihr traf...diese Engelsgeduld von ihr sucht auch ihresgleichen. Dann setzte eine Phase ein, wo ich zeitlich keine Chance mehr auf ein Wiedersehen mit ihr hatte bis die Pandemie einsetzte und ein weiteres Treffen vorerst eh ausgeschlossen war. Alles war bis dahin gut, ich war zufrieden, habe selten an sie gedacht und genoss mein ruhiges Leben.
Dann war es soweit, es durfte sich wieder getroffen werden und ich sah eine erneute Anzeige von ihr und ich dachte so bei mir: ich bin geimpft, hatte durch Homeoffice quasi Dauerquarantäne, also schreib ihr doch einfach mal. Es kam ein so spontanes Treffen zustände, dass ich zwischendurch gerannt bin, um pünktlich bei ihr zu sein. Als ich sie dann wiedersah bemerkte ich, dass sie schöner war, als ich in Erinnerung hatte und sie fragte kurz vor dem Abschied: "Wann sehen wir uns wieder?". Das Treffen war wie immer wunderschön und ich ging wie immer mit einem glücklichen Lächeln nach Hause, dass noch Tage anhielt. Zu Hause angekommen. Es setzte die nächste Infektionswelle ein und es sollte Monate dauern, bis ich sie erneut um ein Treffen bat, was wir dann auch hatten. Dieses Treffen war jedoch diesmal anders...ich kam ihrer Frage nach dem nächsten Wiedersehen zuvor und sagte direkt, dass ich sie künftig gern jeden Monat sehen möchte, was sie wohlwollend aufnahm. Wie immer unterhielten wir uns erst einmal über dies und das, brachten uns voneinander auf den neuesten Stand und ich weiß gar nicht mehr, wie wir auf das Thema kamen, aber wir unterhielten uns über toxische Beziehungen. Ich erzählte ihr, wie ich mit meiner letzten umging, dass ich diese einfach von heut auf morgen abbrach und es mir seither viel besser ging. Danach erwähnte sie plötzlich etwas ähnliches, dass sie in einer komplizierten Beziehung lebt und mehr möchte, als sie bekommt und sinnierte, ob sie vielleicht zu viel verlangt. Außerdem erzählte sie mir, wie schlecht sie von einigen Männern behandelt wird. Und da meine Damen und Herren haben wir den Punkt, wo sich mein kleines, albernes, pseydoritterliches Herz dachte:"Juhuu, vollgas vorraus, ich gehöre dir <3". Wie immer überzogen wir das Treffen zeitlich, sie bot mir noch etwas zu trinken an, was ich lachend kommentierte mit:"Ich würde am liebsten noch bleiben, aber ich stehle dir gerade schon deine Zeit." Worauf sie etwas traurig zur Uhr blickte. Wir verabschiedeten uns wie gewohnt mit einer Umarmung und einem bis bald und ich schlenderte grinsend nach Hause. Zu Hause angekommen bemerkte ich dann plötzlich ihre Nachrichten. Sie bedankte sich bei mir für das Treffen, dass sie sich mit mir immer sehr wohl fühlt und ob sie mir Bescheid geben darf, sobald sie wieder Zeit hat. Natürlich gab ich ihr diese Erlaubnis mit Freude und wir schrieben den Abend über noch ein bischen miteinander. Sie wollte mir bei unserem nächsten Treffen sogar ein kleines Geschenk mitbringen.
Was dann folgte, könnt ihr euch sicher denken...ich fieberte geradezu nach ihrer nächsten Nachricht. Eine Woche später suchte sie wieder per Kontaktanzeige, da mir aber die Zeit fehlte, sie so bald zu sehen, schrieb ich ihr nicht...sie mir diesmal leider auch nicht. Da es mich etwas wurmte, schrieb ich ihr ein paar Tage später, dass ich von unserem Treffen noch immer schwärme. Diesmal, zwar von ihr gelesen, aber keine Reaktion, was für sie extrem ungewöhnlich war.
Ich kannte noch ein Pärchenprofil von ihr, das sie mit einem Mann zusammen verwaltete. Dieses wurde zuerst pausiert und nach ein paar Wochen plötzlich umgestaltet...es war nur noch er und das er aktiv sucht. Als ich das Profil besuchte, bekam ich als Reaktion prompt Bilder seines "besten" Stückes geschickt. Jede Frage nach ihr wurde ignoriert und er erzählte nur von seinen Vorlieben. Stark verwirrt davon grübelte ich erst mal ein paar Wochen vor mich her und beobachtete besorgt das ganze. Irgendwann schrieb ich ihr, ob alles ok sei. Keine Reaktion. Das Pärchenprofil wurde dann gelöscht und ich schrieb sie an, ob wir uns treffen wollen. Es folgte die Antwort, dass sie keine Treffen mehr macht und mit der Bitte ihre Nummer zu löschen. Der Witz ist, der Textstruktur war nicht in ihrem Stil...sondern in seinem. Ich fand in der Zwischenzeit sogar heraus, dass ihre Nummer eigentlich seine war und er benutzt sie natürlich weiter. Auf dem Profil, dass eigentlich nur ihres ist, bekam ich irgendwann dieselbe Antwort, im selben Stil. Jetzt die alles entscheidende Preisfrage: mit wem zum Geier habe ich nach ihrem Verschwinden geschrieben und was ist vorgefallen? Meine Sorge nach meinem letzten Gespräch mit ihr kennt gerade keine Grenzen...hat ihr jemand weh getan, braucht sie Hilfe oder geht es ihr gut?
Es sind jetzt etwas über zwei Monate vergangen, seitdem ich sie zuletzt sah. Das Bild von ihr, das sie mir gab, halte ich in Ehren, denn Bilder von ihr verschickt sie aus privater Diskretion eigentlich nicht. Und so endet meine Geschichte...ich fand auf ungewöhnliche Weise, den liebenswertesten Menschen, den ich in meinen vielen Jahren je kennen gelernt habe und verlor sie plötzlich wieder. In all der Zeit hatte ich sogar versucht hässliche Seiten an ihr zu finden oder irgendetwas, dass mich abstößt. Normalerweise vergehen keine 5 Minuten, bevor ich bei neuen Bekanntschaften etwas finde und diese bei mir unten durch sind. Dadurch wird sie auf ewig etwas ganz besonderes für mich bleiben, nie vergessen und schrecklich vermisst werden.
So, na dann mal ran an die Tasten und schreibt mir, was ihr von diesem einmaligen Fall meiner bisher größten Idiotie haltet.
Ich geh inzwischen etwas Musik hören, vergieße ein paar Tränen und stoße mit etwas alkoholfreiem auf ihr Wohl an, wo auch immer sie jetzt ist.

Ps.: Falls du es tatsächlich geschafft hast, diesen ganzen Müll meiner emotionalen Ergüsse bis hierhin gelesen zu haben, ohne dir die Hand an deiner Stirn blutig zu schlagen, dann hast du meinen tiefsten Dank.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
nach den ersten Zeilen dachte ich, Du hättest ihr 5000 Euro für ihre kranke Großmutter oder so gegeben. Idiotisch war es wohl eher von Ihr, Dir keine andere Telefonnummer zu geben oder ähnliches. Sei froh, das es so glimpflich für Dich ausging und vergiß sie.
 
zuletzt vergeben von
Zauberschnitte

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Sei nicht so hart zu dir.

Die Frau ist eine professionelle und du bist ihr halt aufgesessen. Ganz ehrlich, das ist ihr Job und offensichtlich macht sie ihn gut.

Und auch im bezahlten Gewerbe gibt es echte sympathie. Daher war das von ihr vielleicht gar nicht unecht.

Aber mit liebe hat das doch nichts zu tun.

Die Frau lebt in einer toxischen Beziehung.... Ihre private Handynummer ist eigentlich seine.....
Die beiden sind im gewerbe tätig....

Wieviele Stunden hast du sie insgesamt gesehen? Wahrscheinlich keine 24.

Und trotzdem stellst du diese Frau auf einen Sockel und siehst sie als Perfektion an.

Da musst du wirklich Realität rein bringen. Du warst ein Kunde und sie hat dich angeködert......

Glaub mir, da draußen gibt es deinen Deckelz du musst nur die Augen offen halten und dich nicht weiter von dem unrealistischen Traumbild fehlleiten lassen
 
zuletzt vergeben von
R

Benutzer192305  (41)

Ist noch neu hier
Was denkst du, welcher Art eure Beziehung war? Realistisch betrachtet.... :smile:
Ist nicht bös gemeint und soll nur ein Denkanstoß sein.
 
zuletzt vergeben von
O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
Sei froh, das es so glimpflich für Dich ausging und vergiß sie.
Im Grunde richtig, nur mein Verstand würde es als Verrat an mich, meine bisherige Erfahrung mit Menschen an sich und auch an Undankbarkeit an das Glück betrachten, sie zu vergessen.

Und trotzdem stellst du diese Frau auf einen Sockel und siehst sie als Perfektion an.

Da musst du wirklich Realität rein bringen. Du warst ein Kunde und sie hat dich angeködert......

Glaub mir, da draußen gibt es deinen Deckelz du musst nur die Augen offen halten und dich nicht weiter von dem unrealistischen Traumbild fehlleiten lassen
Auch dir würde ich unter normalen Umständen vollkommen Recht geben...und alles vor dem Wort aber zählt nicht..., aber ich habe mit dieser Frau Jahre lang schriftlich kommuniziert und habe in meinem Bekanntenkreis geradezu einen legendären Ruf für Menschenkenntnis, geschuldet durch meine Beobachtungsgabe und meiner ...zu meinem Verdruss...unnötig stark ausgeprägter Empathie. Das Leben hat mich auf sehr, sagen wir, unnachgiebige und stetige Weise gelehrt, warauf ich bei anderen Menschen zu achten habe und was ich definitiv nicht um mich herum dulde. Ich könnte da Geschichten erzählen, da bleibt den meisten vor Lachen kein Auge trocken. Glaube mir bitte, wenn ich sage, dass ich aus massiver Erfahrung seit kleinauf genau weiß, wann ich belogen oder hintergangen werde. Die jahrelange Zeit, die sie zum Schreiben mit mir verbracht hat, geht echt auf keine Kuhhaut. Dabei konnte sie aufgrund ihrer Erfahrung mit mir nicht mal sicher sein, ob wir uns überhaupt mal wieder treffen. Bitte keine Vorurteile gegenüber Menschen, die man nicht kennt. Es gibt Damen auf die das definitiv zutrifft, aber es gibt halt auch Damen, die zu unrecht mit in diese Schublade gesteckt werden. Das ist jedenfalls meine persönliche Erfahrung. Ich danke dir allerdings für deine aufmunternde Abschlussbemerkung.
 
zuletzt vergeben von
O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
Was denkst du, welcher Art eure Beziehung war? Realistisch betrachtet.... :smile:
Ist nicht bös gemeint und soll nur ein Denkanstoß sein.
Da du so lieb fragst und ich bin mir der Intention deiner Frage natürlich bewusst :smile: , würde ich sagen, dass wir im Laufe der Jahre durch unseren ausführlichen Schriftverkehr Bekannte geworden sind.
Nachdem mein Herz diesen fatalen Fehler beging und sich meinem Verstand so frech widersetzte, hatte ich gehofft im Lauf der Zeit eine Freundschaft ohne Erotik zu ihr aufbauen zu können. Eine feste Beziehung mit ihr hielt ich von vornherein für maximal unrealsistisch.
 
zuletzt vergeben von
Zauberschnitte

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Ich will deine Wahrnehmung nicht anzweifeln.

Versuch doch einfach mal offen zu sein, ok?

Du kennst bestimmt auch scammer Geschichten, da wird geschrieben was das Zeug hält und auch telefoniert. Meist Frauen schicken Geld ... Die Frauen sind emotional tief drin weil der scammer andocken konnte.

Und das sind nicht immer dumme oder verzweifelte Frauen.

Wieso willst du also kategorisch ausschließen daß die was ähnliches passiert sein könnte?

.......

Andere mögliche Variante.

Du warst ihr super sympathisch und du und die Aufmerksamkeit hat ihr sehr gut getan. Die Zuneigung war echt aber trotzdem hat es nicht zu mehr als 3 bezahlte treffen im echten Leben gereicht. Das geschreibe ist eine andere Ebene. Real aber trotzdem nichts echtes.

Und zu guter Letzt warst du ihr nicht mal ein goodbye wert.

Und deine bereits verletzte Seele will/kann das aber nicht akzeptieren sondern verfällt in der Rettermodus und macht sich Sorgen ob es ihr gut geht.....

Ich halte dich wirklich nicht für dämlich.... Sondern für einen ganz sensiblen Kerl der ein Jackpot für sie gewesen wäre.

Du bist die Person auf dem Sockel:smile:
 
zuletzt vergeben von
Seestern1

Benutzer148761  (34)

Sehr bekannt hier
Hat sie denn seitdem nochmal Anzeigen geschaltet? Hast du mal versucht sie mit einer anderen Nummer anzurufen und dich nicht zu erkennen zu geben? Denn es geht ja erstmal primär um die Frage, ist sie noch da? Geht es ihr gut? Darf sie nur zu dir keinen Kontakt mehr haben oder wurde ihr was angetan?
 
zuletzt vergeben von
O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
Du bist die Person auf dem Sockel:smile:
Tut mir Leid, wenn es so rüberkam, aber ich wollte dich mit meiner Antwort keineswegs angreifen oder dir vor den Kopf stoßen. In meinem aktuellen Gefühlsgewusel fehlt mir scheinbar gerade ein ordentliches Maß an sozialer Umgänglichkeit...daher möchte ich mich bei dir entschuldigen, sollte ich zu weit gegangen sein.
Natürlich kenne ich auch Scammer, über die mache ich mich sogar gern lustig, foppe sie ein bischen und klaue denen ihre Zeit, die sie in arme Opfer investieren könnten. Aber die verlieren sehr schnell die Geduld, weil die ja auch merken, dass von mir nix zu holen ist und sind dann zum Glück auch schnell wieder weg vom Fenster.
Und auch hier, vielen Dank für die lieben abschließenden Worte.
Hat sie denn seitdem nochmal Anzeigen geschaltet? Hast du mal versucht sie mit einer anderen Nummer anzurufen und dich nicht zu erkennen zu geben? Denn es geht ja erstmal primär um die Frage, ist sie noch da? Geht es ihr gut? Darf sie nur zu dir keinen Kontakt mehr haben oder wurde ihr was angetan?
Sie hat seitdem keine Anzeige mehr geschaltet. Auf ihrem Profil loggt sich jemand fast täglich ein, aber ich vermute halt, dass es sich hierbei um den Mann handelt, der aus mir unerfindlichen Gründen dieses Profil am Leben erhält, die Nachrichten liest und gegebenfalls Nutzer blockiert.
Ich bin auch ganz ehrlich, denn ich habe in den ersten Wochen auch schon darüber stark nachgedacht, ob ich mit einer anderen Nummer anrufe oder einfach mal den Mann hinter der Nummer treffe um mit ihm zu reden und mich zu vergewissern, dass ihr nichts fehlt, wofür sich durchaus Möglichkeiten für mich bieten.

Fakt ist allerdings:
a) er wird mit mir nicht über sie reden wollen, es sei denn er hätte einen Vorteil davon. Er feiert sogar, dass er ein Mistkerl ist.
b) die Grenze zum Stalking ist verdammt schnell überschritten und egal wie viel jemand an einem liegt, wenn Kontakt nicht erwünscht ist, dann muss ich das hinnehmen, auch wenn es noch so schmerzt.
c) das plötzliche Ende, war von ihr nicht geplant und nach dem Inhalt meines letzten Gespräches mit ihr, mache ich mir nun Gedanken um ihr Wohl.

Was geschehen ist, werde ich wohl nie erfahren und ich bezweifele auch stark, dass ich sie je wiedersehen werde. Dieses dicke Fragezeichen wird mich dennoch sehr lange beschäftigen, denn es gibt zu viele Ungereimtheiten, die zusammen einfach kein eindeutiges Bild ergeben wollen.
 
zuletzt vergeben von
O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
Wenn du dir wirklich Sorgen machst, hier kannst du dich hinwenden: https://www.stoppt-zwangsprostitution.de/de/handeln.html
Oje, so sollte das von mir nicht rüber kommen. Ich weiß ja, was sie hauptberuflich macht und weiß auch in etwa die Hintergründe zu ihrem "Hobby". Sie hat das durchaus freiwillig gemacht, davon bin ich schlichtweg überzeugt, denn ich hatte sie darauf angesprochen. Sie war gerührt und hatte mich danach fest gedrückt, weil ich besorgt war.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer188774  (47)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du bist/ warst ihr Freier. Dem erzählt man natürlich, dass alles freiwillig ist (selbst wenn es anders wäre). Wenn sie aber so einen fiesen Typen im Hintergrund hat, spricht das aber ja schon eher dafür, dass nicht alles so rosig ist.

Warum man sich in eine Prostituierte verguckt, verstehe ich nicht. Das, was Mann sieht, ist ja nicht echt. Man kauft für eine gewisse Zeit eine Illusion, aber hinter die Fassade kann man nicht schauen.

Wenn man als Mann zu einer Prostituierten geht, nimmt man in gewissem Maße in Kauf, dass sie dies auch einer Notsituation heraus tut oder gar gezwungen wird. Ich kann daher nicht wirklich nachvollziehen, dass sich Jemand dann Sorgen macht, wenn er nicht so schöne Dinge mitbekommt. Vll kann man Dir mit Deinem Anlegen aber wirklich unter obigem Link besser weiterhelfen, so dass Du nachts wieder gut schlafen kannst.
 
zuletzt vergeben von
Seestern1

Benutzer148761  (34)

Sehr bekannt hier
Selbst wenn es nicht um Zwangsprostitution geht, so ganz koscher ist es ja nicht, wenn du das Gefühl hast, sie ist verschwunden, nachdem sie versucht hat mit dir anzubändeln und jemand scheint ihr Profil zu überwachen und ihr Handy zu nutzen. Und du machst dir ja Sorgen, dass dieser jemand ihr was angetan haben könnte. Also wären entweder die Polizei oder der verlinkte Verein sicherlich eine gute Anlaufstelle um Herauszufinden, was man da tun kann, um sicherzustellen, dass sie okay ist.
 
zuletzt vergeben von
Sun-Fun

Benutzer171320 

Meistens hier zu finden
frag Dich, warum beschäftigt Dich die Frau so? Warum hast Du nun Liebeskummer, auch wenn da gar nie Liebe war.
warum denkst Du, dass Du sie "wirklich" kennst?
 
zuletzt vergeben von
Ishtar

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
und habe in meinem Bekanntenkreis geradezu einen legendären Ruf für Menschenkenntnis, geschuldet durch meine Beobachtungsgabe und meiner ...zu meinem Verdruss...unnötig stark ausgeprägter Empathie.
Dir ist bewusst, dass Hybris eine Schwäche ist, die gezielt ausgenutzt werden kann?

Ich will dir wirklich nicht zu nahe treten und glaube dir auch, dass du in der Regel eine gute Menschenkenntnis und bestimmt auch überdurchschnittlich gute Empathie besitzt. Versteh das nicht falsch. Aber es gibt auch Menschen, die merken das bei ihrem Gegenüber. Und können genau das dann ausnutzen.
Wenn du dir wirklich Sorgen darum machst, dass ihr Zuhälter ihr was angetan haben könnte, dann sind wie gesagt die Polizei oder der verlinkte Verein gegen Zwangsprostitution eine erste Anlaufstelle.

Es kann aber auch einfach genauso sein, dass die beiden oder zumindest er einfach nur dich loswerden will und sie noch weiterhin ihrem Gewerbe nachgeht, nur halt nicht mehr mit dir, und da auch keine tieferen Gefühle oder sonstwas waren, sondern das einfach nur Teil des Geschäftsmodells war. Und du da einfach mit Rosa Brille drauf reingefallen bist, wie viele vor dir und noch viele nach dir.
"Pretty Woman" ist und bleibt halt ein Hollywoodfilm.
 
zuletzt vergeben von
O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
Warum man sich in eine Prostituierte verguckt, verstehe ich nicht. Das, was Mann sieht, ist ja nicht echt. Man kauft für eine gewisse Zeit eine Illusion, aber hinter die Fassade kann man nicht schauen.
Liebe Shibari, ich helfe dir dabei sehr gern und leiste für dich ein wenig Aufklärungsarbeit. Es liegt in der Natur empfindungsfähiger Wesen, zu anderen emotionale Bindungen(egal welcher Form) aufzubauen, wenn man diese lange genug kennt. In meinem Fall sind das 6 Jahre. Da habe ich eine kleine Gegenfrage an dich: Hast du jemals einen Menschen kennen gelernt, zu dem du Jahre lang Kontakt hattest ohne irgendwelche Form von Emotionen gegenüber zu empfinden? Ist die Antwort ja, dann macht mich das nachdenklich und auch ein wenig traurig für dich. Ich vermute auch, dass du eine stark vereinfachte Vorstellung von solchen Treffen hast, mangels Erfahrung. Ja, es gibt Frauen, die stupide abarbeiten...für mich persönlich ein Graus. Aber es gibt auch Frauen, die halt gern neue Menschen kennen lernen, ihre sexuelle Lust stillen wollen und dafür gern etwas für ihre Haushaltskasse nehmen....bevor du fragst, ja die gibt es nun mal. Meine Treffen mit ihr waren zumeist geprägt von sehr angenehmen Gesprächen. Wir lernten uns tatsächlich kennen, fanden jede Menge Gemeinsamkeiten, teilten kleinere private Details, brachten einandre zum Lachen und scheuten auch nicht davor einander unsere verletzliche Seite zu zeigen. Der intime Teil der Treffen war immer der kürzeste und sie überzog immer maßlos die Zeit für mich, damit wir beide auch unseren Spaß hatten. Sie hätte die Zeit auch einfach durchquatschen können und mich dann pünktlich auf die Minute aus der Tür begleiten können, aber sie übernahm immer die Initiative und leitete den Körperkontakt sanft selbst ein.
Wenn man als Mann zu einer Prostituierten geht, nimmt man in gewissem Maße in Kauf, dass sie dies auch einer Notsituation heraus tut oder gar gezwungen wird. Ich kann daher nicht wirklich nachvollziehen, dass sich Jemand dann Sorgen macht, wenn er nicht so schöne Dinge mitbekommt. Vll kann man Dir mit Deinem Anlegen aber wirklich unter obigem Link besser weiterhelfen, so dass Du nachts wieder gut schlafen kannst.
Ich schrieb ja bereits, dass sie einen Hauptberuf hat und dies als Hobby anfing. Die genauen Hintergründe kenne ich natürlich noch besser, möchte diese jedoch für mich behalten. Meine Sorgen gehen in eine gänzlich andere Richtung, also bitte nicht auf Zwang etwas konstruieren, was ich bereits an anderer Stelle versucht habe aufzuklären, danke. Und das ich nicht die Augen verschließe, wenn es jemanden nicht gut geht und stattdessen helfen möchte, sollte eigentlich auch klar und erst recht selbstverständlich sein.
Ich kann im übrigen sehr gut schlafen, auch wenn es mir momentan nicht gut geht und die Ungewissheit stark an mir nagt, danke.
Es ist mir im übrigen natürlich klar, dass du mir auf deine Weise nur helfen wolltest, allerdings macht der Ton die Musik und auf Vorurteile reagiere ich leider ein bischen allergisch, ganz besonders wenn diese nicht auf gemachte Erfahrung basieren(was ich hier frecherweise einfach mal unterstelle).

Noch eine kleine Anmerkung von mir: bitte stempelt nicht automatisch jede Dame, die sich für Geld anbietet automatisch ab. Sie sind nicht alle Opfer von jemandem oder geldgierige Betrüger, die nur andere abzocken wollen. Viele sind einfache, verletzliche Menschen, die genau wie jeder andere Liebe und Anstand verdient haben.
 
zuletzt vergeben von
Sun-Fun

Benutzer171320 

Meistens hier zu finden
Sie sind nicht alle Opfer von jemandem oder geldgierige Betrüger, die nur andere abzocken wollen.
Korrekt - aber leider ist das nun mal kein "Streichelmillieu" - wie Du ja inzwischen selber gemerkt hast.... Der "Partner" hat nun ihr Handy - warum auch immer.....

Aus welchen Gründen auch immer, der Entscheid mal gefallen ist, das Umfeld, die Gründe, die Beziehung um sie rum können sich stark verändert haben in 6 Jahren. Fakt ist, Du kommst nicht an sie ran. Ob das ihr Wille ist oder der des "Partners" wirst Du nicht erfahren.
 
zuletzt vergeben von
O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
frag Dich, warum beschäftigt Dich die Frau so? Warum hast Du nun Liebeskummer, auch wenn da gar nie Liebe war.
warum denkst Du, dass Du sie "wirklich" kennst?
Nun, das menschliche Herz ist für gewöhnlich dumm, stur und kümmert sich nicht im geringsten darum, was der Verstand sagt. Es will leider, was es will und macht sich mit ziemlichen Nachdruck bemerkbar. Sympathie bestand von Anfang an und wurde bei meinem letzten Treffen dummerweise von meiner Seite zu Liebe(das Gefühl kenne ich gut). "Wirklich" kennen tzut man meiner Erfahrung nach nur die wenigsten, da soziale Masken heutzutage leider normal geworden sind. Das ich glaube sie zumindest ein wenig zu kennen, liegt daran, dass sie gern offen redet wie ihr gerade der Schnabel gewachsen ist und ich oftmals einfach nur darauf reagiere.
 
zuletzt vergeben von
S

Benutzer152906  (44)

Sehr bekannt hier
Sie sind nicht alle Opfer von jemandem oder geldgierige Betrüger, die nur andere abzocken wollen.

Weshalb machst Du Dir dann Sorgen? Genau ... weil Du nicht davon ausgehst, das sie den Kontakt zu Dir freiwillig abgebrochen hat. Niemand sagt, dass es sich bei Ihr um eine Zwangsprostituierte handelt. Sie kann aber trotzdem ein Opfer sein (ggf. ihres Mannes, mit dem sie in einer toxischen Beziehung ist ... aus der sie nicht rauskommt und der jetzt den Kontakt zwischen Euch unterbindet).
 
zuletzt vergeben von
O

Benutzer192997  (42)

Ist noch neu hier
Ich will dir wirklich nicht zu nahe treten und glaube dir auch, dass du in der Regel eine gute Menschenkenntnis und bestimmt auch überdurchschnittlich gute Empathie besitzt. Versteh das nicht falsch. Aber es gibt auch Menschen, die merken das bei ihrem Gegenüber. Und können genau das dann ausnutzen.
Manipularoren versuchen in der Regel Infos von ihren "Opfern" zu bekommen, um diese dann gezielt gegen diese einsetzen zu können, was hier einfach nie der Fall war. Sie hatte nicht einmal versucht mich in eine gewünschte Richtung zu treiben.
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

G
  • Gesperrt
Antworten
4
Aufrufe
393
krava
krava
L
Antworten
7
Aufrufe
401
Lala74
L
G
  • Gesperrt
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
mickflow
mickflow
C
Antworten
1
Aufrufe
273
krava
krava
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren