Liebesgeständnis, um damit abzuschließen?

Benutzer100127  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey, ich bin seit einigen Wochen in ein Mädchen aus meiner Klasse verliebt und komme einfach nicht mehr von ihr los.
Wir verstehn uns zwar ganz gut und hatten auch schon was miteinander, aber Chancen habe ich allein schon aus dem Grund keine, dass sie sich nicht gerne bindet.

Jetzt will ich irgendwie versuchen mit dem Thema abzuschließen und das einzige was mir wirklich einfällt, wäre ihr einfach zu sagen, dass ich in sie verknallt bin um dann einfach zu hören, sry, aber du hast keine Chance.

Glaubt ihr, dass das überhaupt helfen kann, oder wäre es nicht gerade sinnvoll, weil wir uns in der Schule jeden Tag sehen?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
was genau hattet ihr denn miteinander?

wenn sie geäußert hat, dass sie sich nicht fest binden will, dann ist das doch eigentlich schon die Abfuhr, die du dir wünschst. Was soll sie dir sonst noch sagen?
 

Benutzer100127  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Auf einem Fest haben wir uns nen paar Stunden geküsst und noch so ein paar kleinere Sachen.

Und sie hat es nicht direkt geäußert, ich kenn sie eben schon seit 5 Jahren und sie liebt ihre Freiheit, nicht an etwas gebunden zu sein.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
hatte sie denn irgendwann mal eine Beziehung in den 5 Jahren?

Habt ihr nach eurer Knutscherei nicht "besprochen" wie es weiter geht? Also ob es einmalig war oder ob da mehr sein könnte?
 

Benutzer100127  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein nichts Richtiges, nur ein paar one- night stands.

Und nein haben wir nicht, ich bin auch eher der Typ der bisher nicht auf feste Beziehungen gestanden hat und dann haben wir glaube ich in dem Moment beide nicht mehr erwartet.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na ja wenn du es engültig geklärt haben willst, dann wäre es schon sinnvoll, wenn du die Initiative ergreifst und ihr einfach sagst, dass du dir mehr vorstellen könntest mit ihr.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

an deiner Stelle würde ich dein Geständnis mit dem Verknallsein stecken lassen, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass sie das auch so weiß und spürt.

Mal ehrlich: Es bringt doch nichts, ihr das zu gestehen und abgeschlossen hättest du mit ihr auch nicht so einfach, wenn du sie jeden Tag siehst.

Schau lieber, dass du weiter mit ihr schäkerst und flirtest...vielleicht geht ja noch was und sie erkennt, dass du ein ganz Toller bist.
Aber ich kann auch die junge Dame verstehen, wenn sie sich mit 15 Jahren noch nicht binden möchte...das wollte ich damals auch nicht, habe lieber Party gemacht, viele andere geküsst und herumprobiert bis ich mich
dann mal endgültig für einen entschieden habe.
 

Benutzer100127  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Schau lieber, dass du weiter mit ihr schäkerst und flirtest...vielleicht geht ja noch was und sie erkennt, dass du ein ganz Toller bist.
Aber ich kann auch die junge Dame verstehen, wenn sie sich mit 15 Jahren noch nicht binden möchte...das wollte ich damals auch nicht, habe lieber Party gemacht, viele andere geküsst und herumprobiert bis ich mich
dann mal endgültig für einen entschieden habe.

Besonders schön ist es dann aber, wenn wir auf der gleichen Party sind, sie als erstes kurz mit mir flirtet und mir 20 min in den Armen liegt, dann bin ich kurz zu nem Freund - sie bei einem ex in den Armen... So war das gestern der Fall, fühlt sich jedesmal an, als würde mir jemand in den Magen schlagen, danach bin ich einfach gegangen :hmm:

Danke schonmal für eure Meinungen.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Besonders schön ist es dann aber, wenn wir auf der gleichen Party sind, sie als erstes kurz mit mir flirtet und mir 20 min in den Armen liegt, dann bin ich kurz zu nem Freund - sie bei einem ex in den Armen... So war das gestern der Fall, fühlt sich jedesmal an, als würde mir jemand in den Magen schlagen, danach bin ich einfach gegangen :hmm:

Danke schonmal für eure Meinungen.


Ich weiß, das ist bitter und es ist dir sicherlich kein Trost, dass ich in dem Alter deiner Klassenkameradin genauso war und sehr vielen jungen Kerlen das Herz gebrochen habe, die sich nach ein paar Küssen Hoffnungen gemacht hatten, sich Hals über Kopf in mich verlieben und hin und wieder mitanschauen mussten, wie ich von einem zum anderen wanderte...
Aber es war genau meine extrovertierte und flirtende Art, die die Jungs wie die Motten angezogen haben...

Für sie ist das Ganze wohl (noch) ein Spiel und möchte den ultimativen Spaß...hier solltest du abwägen und dir überlegen, ob du mit diesem Mädel tatsächlich glücklich werde würdest, (vorausgesetzt, sie entscheidet sich für dich) denn sie wird sich nicht von heute auf morgen ändern...
Das bedeutet für dich so oder so Herzschmerz.
Entweder es reicht dir, dass sie sich ab und an mit dir einlässt und dich in der Hitze der Nacht küsst oder du beschränkst den Kontakt aufs Nötigste und versuchst, auch mit anderen jungen Frauen ins Gespräch zu kommen oder Treffen zu arrangieren.
Vielleicht ist dann eine dabei, die dir alleine gehört, die dann genauso verknallt in dich ist wie du in sie und sich bereits ebenfalls eine feste Beziehung vorstellen kann.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Danke, hast mir sehr geholfen...

Bitte, gern geschehen.

Aber ich erzähle noch eine Geschichte aus meiner "wilden" Jugend...vielleicht hilft sie dir irgendwie weiter und du ziehst daraus so deine Rückschlüsse.

Wie bereits geschrieben hatte ich sehr viele Verehrer, die fast regelrecht Schlange standen...in der Hoffnung, dass ich ihnen meine "Gunst" erweise..wirklich es konnte mir keiner widerstehen.
Bis auf einen, der mein treuester Verehrer war...und dass, seitdem ich mit 12 Jahren in seine Klasse kam.
Wir hatten immer wieder einmal etwas miteinander und ich wusste genau, dass er in mich verknallt war.

Tja...eines Abends trafen wir uns dann zufällig auf einem Volksfest, wobei mich wieder ein anderer im Arm hatte.
Als dieser Junge sich kurz verabschiedete, weil er mit einem Kumpel etwas besprechen musste, ging ich auf meinen Kameraden zu und machte ihn wieder siegessicher an.
Aber dann passierte etwas, mit dem ich nie gerechnet hätte...er nahm meine Arme von seinen Schultern, sah mich an, schüttelte den Kopf und sagte: "Jetzt ist Schluss damit. Ich habe keinen Bock mehr auf dich Wanderpokal und lasse mich nicht mehr zum Deppen machen."
Dann ließ er mich stehen (ich glaube, mir blieb vor Erstaunen der Mund offen) und ging einfach davon...

Echt...mir hatte dieser Mut und die Ansage total imponiert und ich sah in plötzlich mit ganz anderen Augen.
Endlich einer, der nicht mehr mitspielen wollte...endlich einer, der mir Kontra gegeben hat...endlich einer, mit dem ich nicht machen konnte, was ich wollte.
Nur war es leider zu spät...kurze Zeit danach kam er mit einer Bekannten von mir zusammen.

Jahre später...als wir beide die Schule schon längst hinter uns hatten und eigene Wege gingen, trafen wir uns wieder...da beichtete er mir, dass er das damals nur gemacht hat, um sich selber zu schützen und sich eine Frau gesucht hat, die genau das Gegenteil von mir war und mit der er ca. 3 Jahre glücklich war...aber vergessen konnte er mich nicht wirklich.
 

Benutzer100127  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Schöne Geschichte und Respekt dem Jungen, das ist eigentlich der Punkt zu dem ich gelangen will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren