Liebesgefühle entwickeln?!

D

Benutzer

Gast
Guten Abend Leute,

Ich hab ein ziemlich großes Problem, dass mir auch ziemlich zu schaffen macht und ich will euch mal um Rat fragen (vorallem die Männer).

Ich bin männlich und 16 Jahre alt. Seit ich 14 bin hatte ich meine erste richtige Beziehung mit einem Mädchen. Ein Jahr später genau zur gleichen Zeit hatte ich dann wieder eine Beziehung mit einem Mädchen. Beide Beziehungen sind nach kurzer Zeit den Berg ab gegangen, da die Liebesgefühle, die ich am Anfang hatte einfach verschwanden. Am Anfang, als ich die Mädchen kennengelernt habe war alles ganz normal. Ich hatte ein kribbeln im Bauch und habe mich immer nach ihr gesehnt. Aber dann nach circa 2 Wochen verschwindet das alles einfach :frown: Die Mädchen tun mir extremst leid, weil ich so die Beziehung nicht fortsetzen könnte und ich musste mich von Ihnen trennen. Jetzt wollte ich euch fragen, ob ihr wisst, woran das liegen könnte?! Wie kann ich Gefühle entwickeln und vorallem halten für diese Person? Berührungen waren in jeder Beziehung dabei, was ja auch ein sehr wichtiger Faktor ist, um Liebesgefühle zu entwickeln. Aber wenn ich jetzt meine beste Freundin zum Beispiel nehme... Die ist schon 2 Jahre mit ihrem Freund zusammen und ist überglücklich und will immer nach der schule sofort zu ihm und erzählt immer wie toll es doch mit ihm ist. Ich brauche echt dringend Hilfe weil ich nicht weiß ob das an mir liegt oder ob das auch noch andere hier kennen?! Ich bin echt verzweifelt... Gestern habe ich auch wieder ein Mädchen kennengelernt, dass mir auch gefallen hat und wir haben uns auch gut verstanden, aber dann habe ich direkt wieder an dieses Problem gedacht und sagte zu mir, dass es gescheiter sei, wenn ich es darauf belasse. Aber das will ich in Zukunft nicht mehr machen und brauche deshalb jetzt eure Ratschläge! Sorry für den langen Text... Ich hab mich versucht kurz zu halten! Hoffentlich könnt ihr mir helfen :zwinker:

Mfg
 
B

Benutzer

Gast
Also, erst mal finde ich es sehr lieb von dir, dass du dir Gedanken um deine Ex-Freundinnen machst!

Was dein Problem betrifft: Das kann verschiedene Ursachen haben. Vielleicht bist du (noch) nicht bereit für eine richtige Beziehung, oder aber es ist überhaupt nichts für dich. Du vergleichst dich hier mit deiner besten Freundin; ist eine dauerhafte Beziehung denn etwas, das du dir wünschst, oder vergleichst du dich da einfach mit einem Idealbild? Versuch doch mal alle Wertungen auszuschalten und überleg dir, was du dir von deinem Liebes- und Sexualleben wünschst - was entspricht dir?

Weisst du in etwa, warum dein Interesse schwindet? Gefallen dir andere Mädchen, während du noch mit der Freundin zusammen bist? Oder fühlst du dich unwohl in einer Beziehung; wird es dir zu viel?

Nun hast du mit Frauen zwei signifikante Erfahrungen gesammelt und dabei dich selbst besser kennen gelernt. Obwohl deine Gefühle schnell verschwanden, steckte keine böse Absicht dahinter. Für die Zukunft kannst du das vor einem Mädchen einfach ansprechen, bevor sie sich auf dich einlässt. Dann warst du ehrlich zu ihr und sie kann entscheiden, ob sie dieses "Risiko" auf sich nehmen möchte. Vielleicht tickt sie ja sogar ähnlich wie du, als Teenager war ich selbst auch sehr viel sprunghafter, kommt ja oft vor...
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Also ich war in deinem Alter auch noch sehr "sprunghaft", was Gefühle angeht. Ich dachte immer, ich sei in einen Jungen verliebt, aber dann hatte er an einem Tag zum Beispiel ne neue Frisur, die mir nicht gefiel, und ich war schlagartig wieder "entliebt". :tongue: Dass das keine gute Basis für eine Beziehung ist, ist ja klar. Als ich mit 16 mal über ein halbes Jahr in einen Kerl eine Klasse höher "verliebt" war, war das für mich schon eine Art Rekord.

Ich würde bei dir jetzt mal denken, dass du bisher einfach noch nicht so richtig verliebt warst, sondern nur gedacht hast, du wärst es. Ich weiß, dass klingt jetzt vermutlich ein bisschen altklug, aber ich schließe da jetzt mal von mir (meinen Erfahrungen) auf andere. Ich dachte auch oft, ich wäre es. Konnte es aber auch nicht nachvollziehen, wie Leute jahrelang zusammensein können, ohne sich in andere zu verlieben. Für mich war es selbstverständlich, dasss Gefühle nach ner gewissen Zeit eben "weg" sind.

Was ich dir jetzt raten soll, weiß ich auch nicht. Keine Freundin mehr zu haben, bis du wirklich wirklich richtig verliebt bist, ist ja auch nicht die Lösung. Wie wäre es denn, wenn du mal ein Mädel erstmal richtig kennenlernst, bevor du mit ihr eventuell zusammen kommst? Also so gut kennenlernen, dass du für dich selbst die Sicherheit hast, dass die Gefühle nicht von heute auf morgen wieder weg sind? Wenn du dir bei dem neuen Mädel jetzt schon unsicher bist, solltest du es (auch ihr zuliebe) vielleicht erstmal lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Benutzer

Gast
Also erst einmal bedanke ich mich für eure Mühe und eure Unterstützung :smile:
Finde ich wirklich sehr freundlich das ihr mir helfen wollt! Was ihr sagt könnte auf jeden Fall der Wahrheit entsprechen, zum Beispiel das ich noch nicht bereit dafür bin in dem Alter oder das ich einfach noch nie richtig verliebt war... Aber ich vergleiche mich da immer ein wenig mit den anderen und dann denke ich eben immer, dass mit mir etwas nicht stimmt... Was ich mir auch vorstellen könnte ist, dass ich nicht offen genug damit umgehen kann... Also wenn ich sie küssen will, ist es unangenehm in der öffentlichkeit. Das läuft darauf hinaus, dass ich sie auch selten irgendwo hin mitnehme geschweige denn sie mit zu Freunden nehmen kann... Meistens hänge ich nur zu Hause mit Ihnen rum! Meinen Eltern stelle ich sie vllt vor und das war es dann. Ich rede nicht mehr über sie und das wars. Muss ich vielleicht einfach offener mit der ganzen Sache umgehen und nicht so schüchtern sein? Vielleicht liegt es daran, dass sie zu selten in meinem Alltag "erscheint" bzw das ich zu wenig an Sie denke und über sie rede... Ich glaube ihr habt den Satz jetzt verstanden :grin:

Mfg
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Also wenn ich sie küssen will, ist es unangenehm in der öffentlichkeit. Das läuft darauf hinaus, dass ich sie auch selten irgendwo hin mitnehme geschweige denn sie mit zu Freunden nehmen kann... Meistens hänge ich nur zu Hause mit Ihnen rum! Meinen Eltern stelle ich sie vllt vor und das war es dann. Ich rede nicht mehr über sie und das wars.
Wieso ist dir das denn unangenehm? Ist dir deine Freundin in der Öffentlichkeit oder vor Freunden irgendwie peinlich oder hat das eigentlich nichts mit ihr zu tun?
Ich fand es bei meinem ersten festen Freund dann immer besonders gut, auch in der Öffentlichkeit zu zeigen, dass wir ein Paar sind. Händchenhalten, hin und wieder mal küssen usw. Wenn mein Freund das nicht gemacht hätte, hätte ich gedacht, er steht nicht zu mir oder so etwas... :ratlos:
 
D

Benutzer

Gast
Ja es liegt daran, dass ich sie immer für etwas besseres halte! Und dann stelle ich mir immer vor, was andere von mir denken... Wenn ich ein hübsches Mädchen sehe das einen Jungen küsst denke ich mir auch "wie kann die mit dem zsm sein..."! Und das Denken andere bestimmt auch über mich und schauen dann so komisch. Das ist wahrscheinlich mein Fehler. Ich darf nicht so denken...
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Ja es liegt daran, dass ich sie immer für etwas besseres halte! Und dann stelle ich mir immer vor, was andere von mir denken... Wenn ich ein hübsches Mädchen sehe das einen Jungen küsst denke ich mir auch "wie kann die mit dem zsm sein..."! Und das Denken andere bestimmt auch über mich und schauen dann so komisch. Das ist wahrscheinlich mein Fehler. Ich darf nicht so denken...
Wer so was denkt, ist nur neidisch.:zwinker: Ich finde, es sollte dir wichtiger sein, dass deine Freundin sich in der Öffentlichkeit (oder generell: mit dir) wohlfühlt - nicht, was irgendwelche Leute denken.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren