Langjährige Beziehung am Ende?

Benutzer120046  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,

ich habe nun schon mehrere Themen hier im Forum durchstöbert und bin recht begeistert von diesem Forum hier.

Aber nun zu meinem Problem. Ich weiß es ist viel, aber bitte lest es trotzdem komplett durch.
Ich (fast 28)bin mit meiner Verlobten (27) jetzt seit neuneinhalb Jahren zusammen und anscheinend steht unsere Beziehung vor dem aus!?

Ich versuche die Situation mal verständlich in Worte zu fassen.

Angefangen hat die Ganze Sache vor etwa zweieinhalb Monaten. Sie spielt online immer gern Kartenspiele. Dabei hatte Sie beim spielen jemanden kennengelernt, mit dem sie dann immer häufigeren Kontakt hatte. Das ging dann innerhalb von 2 Wochen so weit, dass sie mit dem anderen Typen mehrere Stunden täglich über Handy und Scype geschrieben bzw. gesprochen haben. Das kam mir natürlich komisch vor, und ich stellte sie zur Rede. Ergebnis war, ein ordentlicher Streit! In dem sagte sie mir, dass ich kein Verständnis dafür hätte, dass sie mal Spaß haben will und mal was erleben will, weil Ihr bisheriges Leben bisher nicht so aufregend war. Sie sagte auch, dass wenn sie für Ihn mehr Gefühle als nur Freundschaft entwickeln würde, dass sie dann den Kontakt mit ihm sofort abbrechen tut.
Ja... nach etwa 4 Wochen intensiven Kontakt brach ER dann von heut auf morgen ab. In der darauf folgenden Woche versuchte sie ihn dann ca. (ungelogen) 40-50 mal anzurufen und schrieb ihm auch ich schätze mal genauso viele SMS. In dieser Woche war sie offensichtlich sehr deprimiert und egal was ich versuchte, ich konnte sie nicht aufheitern. In dieser Woche fing sie dann auch (wieder) mit dem chatten an. Zuerst auf Plattformen wie badoo und Friendscout und mittlerweile ca. 10-12 Stunden täglich bei knuddels. Pause davon gibts grade noch zum essen oder schlafen. Wie sie mir später sagte, hatte sie sich in diesen Typen verknallt gehabt und sei deswegen so depressiv gewesen. Sie wollte sogar für ein paar Tage zu ihm fahren.
Vor etwa 5 Wochen sagte sie mir, dass sie zur Zeit nicht besonders glücklich in unserer Beziehung ist. Sie habe das erst richtig gemerkt, als sie, wie oben beschrieben, Kontakt mit dem anderen hatte. Ihr Begründung dazu: "Es war anders mit Ihm als mit dir". Danach fragte ich sie, warum sie denn nicht mehr glücklich ist und als Antwort bekam ich dann "Ich weiß es nicht". Als ich sie frage, was denn gewesen wär, wenn sie zu dem Typen gefahren wäre, kam dann nach eingen hin und her sie hätte für nichts garantieren können.....
Nach etlichen Diskusionen und "Meinungsverschiedenheiten" haben wir uns nun letzten Sonntag abend wieder gestritten und da sagte sie mir, sie hätte keine Kraft mehr um unsere Beziehung zu kämpfen!? Gut ich muss dazu sagen, dass ich in den letzten 2-3 Jahren leider nicht allzuviel Energie in unsere Beziehung gesteckt habe, was mir leider auch erst jetzt so richtig klar geworden ist. Ich hatte vieles als selbstverständlich genommen, unter anderen leider auch unsere Beziehung. Wir hatte bis Jahresanfang auch so einige Probleme im Bett. Aber Jahresanfang hatte es mir gereicht und ich wollte was ändern. Ich habe seit dem sehr viel an mir gearbeitet und war der Meinung, dass es wieder besser zwischen uns läuft. Im Bett klappte es wieder bestens und ich ging auch wieder mehr auf ihre Bedürfsnisse ein. Bis das dann mit dem oben beschrieben Typen los ging, war ich der Meinung, dass in unserer Beziehung wieder bedeutend besser läuft und sie machte auch wieder einen glücklicheren Eindruck auf mich.
Dann sagte sie mir halt, dass sie nicht mehr glücklich sei.
Nun sitzt sie fast ununterbrochen nur noch vor dem Chat und quatscht mit was weiß ich wie vielen Typen über so gut wie alles und wenn ich sage alles, dann mein ich das auch so.
Ich fragte sie natürlich auch, was sie da alles so schreiben würde, weil mir so manches halt schon komisch vorkam, aber sie meinte lediglich "nichts schlimmes". Dann packte mich vor etwa 2 Wochen die Wut/Neugier und ich nutze es auf, dass sie noch schlief und schaute mal nach was denn da so abginge...... Was ich dann sah, war eher weniger harmlos..... es ging dauernd nur um Sex und Treffen und sowas in der Art. Das konnte ich dann natürlich nicht auf mir sitzen lassen und stellte sie abermals zur Rede, was das denn soll bzw. was das zu bedeuten habe! Darauf kamen dann Sachen wie "ich schreib doch nur mit denen" oder "ich würde mich doch nie mit denen treffen". Ich sagte ihr dann, dass ich das nicht gut finden würde und ich was dagegen hätte, wenn sie so anzüglich mit anderen Kerlen schreiben tut. Ich meine, ich bin echt nicht der Typ, der ihr irgendwas verbieten würde, dass habe ich die ganzen 9 Jahre zuvor auch nicht gemacht, aber ich finde, es gibt auch Grenzen. Ich habe auch zig mal jetzt schon zu ihr gesagt, dass ich kein Problem damit habe, dass sie chattet, aber nicht so.
Was sich leider vor etwas eineinhalb Wochen rausstellt, dass sie mich neuerdings fast am laufenden Band anlügt. Denn ich dachte mir, neigieredehalber, schau ich nochmal, was mittlerweile bei ihrem chatten so rum kommt und siehe da, es hat sich nichts geändert, nein im Gegenteil, es ist sogar noch schlimmer geworden.
Nun weiß ich nicht mehr, was ich machen soll. Ich habe versucht mit ihr über meine Gefühle zu reden und fast jedesmal artet es in einen Streit aus, wobei ich das Gefühl habe, dass sie das irgendwo garnicht hören will.
Sie sagte mir auch, dass sie sich Ihrer Gefühle zur Zeit nicht sicher ist und Zeit will um sich darüber in klaren zu werden. Ich sagte ihr natürlich, dass ich ihr alle Zeit der Welt gebe. Nur sie fragt mich dauernd, was los sei mit mir und wenn ich es ihr sage, ist es anscheinend auch falsch!? Und wenn ich nichts sage, ist es auch nicht richtig. Was soll ich nun machen?
Was ich heute leider auch von ihr erfahren musste, dass es schon wieder jemanden geben würde, für den sie gefühle entwickelt. Dabei sagt sie mir, dass sie mich liebe.
Ich fragte sie heut auch, wie sie ihrer Gefühle ordnen und nachdenken will, wenn sie den ganzen Tag non-stop im chat sitzt und mit lauter anderen Typen schreibt. Genauso fragte ich, wie sich das dann positiv für mich auswirken soll!? Ihre Antwort: "ich weiß es nicht".
Was ich auch weiß, dass viele dieser Typen ihr schon sagten, dass ich sie nicht verdient habe. Sie sagte mir auch, dass sie damit nicht umgehen kann, dass auf einmal so viele Typen was von ihr wollen. Gut ich denke ich muss dazu sagen, dass sie wohl damals bevor wir uns kennen lernten, nicht so die große Auswahl an Partnern hatte. Sie war, warum auch immer, die ganze Zeit davon recht überzeugt, das sie nicht gut aussehe und sie eh kein anderer haben wolle. (krass ausgedrückt) Ich habe ihr wirklich oft genug gesagt, dass sie absolut nicht hässlich ist und verdammt gut aussieht. Sie ist halt etwas fülliger und hat bisher wohl auch nicht unbeding viel Selbstbewusstsein gehabt. Das habe ich anscheinend in über 9 Jahren auch nicht geschafft aufzubauen.
Genauso sagte sie mir, ich solle um sie kämpfen. Das würde ich ja gern, leider weiß ich auch nicht so richtig wie. Zum einen weiß ich nicht wie, weil sie eh nur noch vor dem Chat sitzt und sich auch nicht davon abhalten lässt und zum anderen, ist sie meine erste richtige Freundin und ich habe bissher nie gelernt zu kämpfen und weiß daher leider auch nicht was ich machen soll.
Ich will sie halt einfach nicht verlieren, dafür hänge ich einfach zu sehr an ihr und dafür liebe ich sie auch zu sehr!

Ich kann nun einfach nicht mehr. ich habe alles was mir eingefallen ist versucht und anscheinend war noch nicht die richtige Idee dabei. Ich bin mit meinem Latain am Ende und komme allein nicht mehr weiter, weshalb ich mich nun hiermit an euch wende.

Bitte helft mir!
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Genauso sagte sie mir, ich solle um sie kämpfen. das würde ich ja gern, leider weiß ich auch nicht so richtig wie
Mach für euch beide ein Erstgespräch beim Paartherapeuten aus.

Das ist dann eh schon mehr als genug "Kampf".
 
G

Benutzer

Gast
Ich halte es für eine absolute Frechheit, wie sie mit dir umgeht.
Sie möchte, dass du um sie kämpft. Ok, und was kommt im Gegenzug von ihr? Möchte sie sich denn auch Mühe geben, die Beziehung wieder zu kitten oder weiß sie das etwa auch nicht (scheint ja eine beliebte Antwort von ihr auf wichtige Fragen zu sein)?

Sie soll sich doch bitte erst ein mal einigermaßen sicher sein, ob sie überhaupt noch Lust auf eure Beziehung hat. Wenn das der Fall ist, solltet ihr gemeinsam daran arbeiten. Aber es kann ja wohl nicht sein, dass sie jetzt von dir verlangt, dass du dir ein Bein ausreißt, während das Fräulein nicht weiter weiß und sich derweil im Chat mit anderen Typen vergnügt und sich vielleicht noch ein paar Mal verknallt. *?*

Ich finde, da solltest du mal eine ganz klare Ansage machen. Irgendwie scheint sie die Prinzessinnenrolle, in welcher sich alle Typen um sie reißen, gerade zu sehr zu genießen und dabei das Wesentliche aus den Augen zu verlieren.

Btw: Ihr seid verlobt? Seit wann denn das und ist eine Hochzeit tatsächlich bereits in Planung?
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Du schreibst selber, dass du deine Freundin als selbstverständlich hingenommen hast und die sexuelle Anziehung im Keller war. Kein Wunder, dass deine Anziehungskraft gesunken ist. Und statt dich wie ein anständiger Mann zu benehmen, wirst du zum eifersüchtigen Kontrollfreak.

Statt dich auf sie zu konzentrieren und immer wieder nachzufragen und Diskussionen anzufangen, gestalte dein Leben aufregend - für dich. Sprich weder über deine noch über ihre Gefühle, reden wird keine Anziehungskraft erzeugen. Kümmer dich stattdessen um Hobbies, Sport, Kumpels und flirte mit anderen Frauen. Du merkst ja selber, wie stark in Konkurrenz setzen zieht. Wenn dein Leben aufregend ist, wird sie Teil davon sein wollen. So gewinnst du an Attraktivität und nicht anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer120046  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Was sie halt auch immer sagt, wenn sich wieder einmal rausgestellt hat, dass sie mich angelogen hat, sie will mir nicht weh tun. Ich sagte ihr aber bereits, dass sie mir mit diesem Verhalten, dem ganzen lügen und dem ganzen chatten nur noch mehr weh tut. Dazu meinte sie dann, "ist ja anscheinend egal was ich mache, ich tuh dir eh mit allem weh".
Was ich auch nicht versteh, auf der einen Seite sagt sie mir, dass sie mich liebt und auf der anderen das sie sich ihrer Gefühle nicht sicher sei!!?
Das größte Streitthema ist zur Zeit wohl das chatten. Sie meint halt, das ihr das Spaß macht und ihr Kraft gebe, wieder um unsere Beziehung kämpfen zu können....

Edit: verlobt sind wir schon fast so lange wie wir zusammen sind und Ende letzten Jahres war auch eine Hochzeit in Planung, was aber irgendwie auch wegen ihr im Sande verlaufen ist.
 
G

Benutzer

Gast
Sie meint halt, das ihr das Spaß macht und ihr Kraft gebe, wieder um unsere Beziehung kämpfen zu können....
Wie das? Und worin merkst du, dass sie kämpft?

Ich finde die Idee mit der Paartherapie gar nicht so verkehrt. Zumindest wäre es mal interessant, was sie zu einem solchen Vorschlag sagen würde. Zeigt ja auch schon, ob sie bereit ist, etwas für die Beziehung zu tun oder ob sie sie eigentlich schon abgehakt hat.
 

Benutzer120046  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich merke garnicht, dass sie kämpft, weil sie selber sagt, sie habe keine Kraft mehr um unsere Beziehung zu kämpfen und sie will auch nicht mehr, weil sie es nicht mehr kann. Jetzt liegt es wohl ihrer Ansicht nach an mir die Beziehung wieder zu kitten!?
 

Benutzer98042 

Verbringt hier viel Zeit
Einer alleine kann keine Beziehung aufrecht erhalten und mit Sicherheit auch nicht "flicken", denn dazu braucht man beide Teile der Bruchstelle. Hast du für dich selbst schonmal überlegt, wie du dir die Lösung vorstellst? Damit meine ich nicht nur deinen Beitrag, sondern insbesondere ihren, denn bei dem was du aus deiner Sicht so schilderst, liegen augenscheinlich sehr viele Dinge in ihrem Verhalten im Argen.

Was wünscht du dir? Und: lohnt es sich für dich gesehen zu investieren? 9 Jahre sind eine sehr lange Zeit, die man nicht mal eben so über Bord werfen möchte, trotzdem solltest du dir bewusst machen, wieviel es dir wert ist. Und dann, wenn sie beschließt kämpfen oder reden zu wollen vielleich tatsächlich einen Termin bei einem Paartherapeuten machen um einen gemeinsamen Weg und eine Lösung zu finden.
 

Benutzer120046  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Um erlich zu sein, ich weiß momentan leider selber nicht genau, wie die Lösung dieser Krise aussehen soll.
Ich weiß nur, dass ich sie liebe und und nicht verlieren will.
Sie sagt auch, mit meinem Verhalten, also das ich in ihren Augen dauernd meckere, sie nur noch weiter von ihr wegtreibe, ob ich will oder nicht. Dabei suche ich nur das Gespräch zwischen uns, nur leider endet das dann meist in einen Streit, wo es dann wieder heist, egal was sie mache, es ist ja eh falsch.
Und ganz erlich, was soll ich dann noch sagen? Es ist ja anscheinend auch egal was ich mache falsch!?
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Mich beschleicht das Gefühl, dass mein Beitrag nicht gelesen wurde, da immer noch Fragen auftauchen, deren Antwort ich längst gegeben habe:
Statt dich auf sie zu konzentrieren und immer wieder nachzufragen und Diskussionen anzufangen, gestalte dein Leben aufregend - für dich. Sprich weder über deine noch über ihre Gefühle, reden wird keine Anziehungskraft erzeugen. Kümmer dich stattdessen um Hobbies, Sport, Kumpels und flirte mit anderen Frauen. Du merkst ja selber, wie stark in Konkurrenz setzen zieht. Wenn dein Leben aufregend ist, wird sie Teil davon sein wollen. So gewinnst du an Attraktivität und nicht anders.
 

Benutzer120046  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Mich beschleicht das Gefühl, dass mein Beitrag nicht gelesen wurde, da immer noch Fragen auftauchen, deren Antwort ich längst gegeben habe:

Keine Sorge, ich habe deinen Beitrag nicht überlesen!
Es ist nur so, auf meine Hobby´s hab ich momentan wirklich keine Lust. Und mit den Kumpels ist das so eine Sache. Als ich damals von Berlin die ca. 500km hierher gezogen bin hab ich dort alles aufgegeben, nur um bei ihr sein zu können. Seit dem ich nun hier wohne, hab ich es bis heute nicht richtig geschafft richtige Kumpels geschweige denn Freunde zu finden. Nur sie will hier ja auch nicht weg, wegen ihren Eltern und so. Ist für mich auch kein Problem, war es auch nie!
Nur dadurch, dass ich bisher hier immernoch keinen Anschluss gefunden habe, muss ich mich mit der ganzen Sache seit Wochen alleine auseinander setzten und hab keinen, mit dem ich mal richtig reden kann. Daher kam ich ja auf die Idee mit diesem Forum, weil mir dieses einen sehr guten Eindruck machte. Und erlich, es tut wirklich mal gut, mit jemanden zu reden, auch wenn man die Personen nicht persönlich kennt. Was vielleicht mnchmal auch garnicht so verkehrt ist.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Uh super, ein Mann, der alles für seine Freundin aufgegeben hat und bis heute keinen Anschluss gefunden hat. Auch das macht dich alles andere als interessant. Inzwischen kann es doch niemanden mehr wundern, dass sie die Bestätigung von Männern mit mehr (Selbst-)'Wert' sucht?!

Du zeigst keinerlei Motivation, was an deiner Situation ändern zu wollen.
 

Benutzer120046  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sorry, wenn ich das jetzt so sage, aber deiner Aussage nach bin ich also nichts mehr Wert und werde deshalb ersetzt?
So versteh ich zumindest deine Aussage.
 

Benutzer114351 

Verbringt hier viel Zeit
9 Jahre Beziehung hin oder her.. wieso lässt du denn bitte so mit dir umgehen?
Sie wäre für ein paar Tage zu diesem Typen gefahren, keine Garantie dafür, dass sie dich nicht betrogen hätte, verliebt sich dauernd neu, was nach einer so langen Beziehung wohl auftreten kann, aber so wie sie damit umgeht, sehe ich gar keine Bereitschaft von ihr auch nur irgendwas zu retten. Und du machst dir munter Gedanken wie du der feinen Dame die Beziehung wieder schmackhaft machen kannst?
Ich rate ungerne dazu Schluss zu machen und auch jetzt würde ich eher dazu raten ihr mal die Konsequenzen ihres Handelns aufzuzeigen.
Sicherlich warst du in den 9 Jahren auch nicht immer der Vorzeigepartner, aber dennoch solltest du dich nicht so behandeln lassen. Sie zeigt doch gar kein Interesse an dir, vielleicht hilft da nur der Schock und wenn sich dann nichts bei ihr regt, dann tut es mir leid und es wird schmerzhaft, aber dann kannst du dich vielleicht für etwas Neues öffnen.
 

Benutzer120046  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, das ist eine gute Frage. Warum lasse ich so mit mir umgehen?
Erlich, ich weiß es nicht! ich denke, ich hänge einfach noch zu sehr an ihr und hab einfach noch zu viele Gefühle für sie.
Ich hab auch irgendwoe das Gefühl, dass sie meine Gutmütigkeit und vielleicht auch meine Blödheit ausnutzt!?
Ich meine, ich hab all die Jahre meinen Man gestanden, nur wo es jetzt um die Beziehung geht, scheinen mir irgendwie die "Eier" zu fehlen. Ich musste mich zuvor in meinem Leben einer solchen Situation noch nie stellen und kann daher damit nicht richtig umgehen. Ich habe ihr auch schon gesagt, dass ich mich hilflos fühle und nicht mehr weiter weiß. Aber anscheinend scheind ihr das egal zu sein oder ich weiß es nicht.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Sorry, wenn ich das jetzt so sage, aber deiner Aussage nach bin ich also nichts mehr Wert und werde deshalb ersetzt?
So versteh ich zumindest deine Aussage.
Du bist nicht nichts mehr wert, aber du hast deinen eigenen Wert stark heruntergesetzt und deswegen fühlt sich deine Freundin jetzt zu Männern mit mehr (Selbst-)wert angezogen.

Und auch deine Hilflosigkeit macht dich weiter unattraktiver. Du bist ein erwachsener Mann. Überlege gut und entscheide dich dann, was du willst und arbeite daran, dass es wahr wird.

Natürlich reagiert da deine Freundin nicht drauf. Was soll sie dir schon großartig sagen. Sie kann dir die Entscheidung nicht abnehmen. Sie denkt sie vielleicht eher "WTF, wo ist der Mann hin, in den ich mich damals verliebt habe und womit habe ich es verdient, dass er jetzt so ein hilfloser Waschlappen geworden ist?".
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Hi,
ich denke, Deine Freundin ist gerade in der ich-habe-alles-verpasst-im-Leben-Phase. Ihr geht auf die 30 zu, seid schon seit Teeniezeiten zusammen. Da kommen solche Gedanken schonmal auf. Man beginnt, sein bisheriges Leben zu überdenken und mal so langsam an die "erwachsene" Zukunft zu denken. Da sie eine Frau ist, fängt irgendwann auch die Uhr an zu ticken. Ich glaube, das ist völlig normal und das macht jeder Mensch durch. Schlecht wird es, wenn man in dieser Phase gebunden ist und ein anderer, geliebter, Mensch mit hineigezogen wird.
Und in genau dieser Diskrepanz hängt Deine Freundin gerade. Begünsdtigt bestimmt durch die Tatsache, dass auch Eure Beziehung lange vor sich her gedümeplt ist. Ich würde mal vermuten, Deine Freundon hat lange schon keine wirklichen Höhepunkte im Leben gehabt, wenig Bestätigung erhalten, einfach so vor sich hingelebt (btw: wieso arbeitet sie eigentlich nicht?). Dazu kommt noch ihr fehlendes Selbstbewusstsein.
Tja, und jetzt muss sie nichts weiter tun als bißchen schreiben und skypen und schon liegen ihr die tollsten Typen reihenweise zu Füßen. Endlich erlebt sie seit Ewigkeiten wahrscheinlich Bestätigung, Zuneigung (wenn auch nur virtuell und real kaum nachprüfbar) und Hochgefühle.
Dagegen kannsst du nicht ankommen, zumindest, solange sie es nicht will. Momentan will sie nicht, momentan bist Du nichts weiter als ein Störfaktor ihrer guten Laune. Du holst sie zurück in die Realität und das ist genau das, was sie gerade nicht will - zu schön ist ihre virtuelle Traumwelt.

Und noch einen anderen Aspekt sehe ich bei ihr: sie gibt Dir die Schuld, dass Ihr Leben lange so langweilig war. Du bestätigst sie auch noch darin, indem Du momentan vor Ihr zu Kreuze kriechst. Daraus resultiert für sie: jetzt darf sie 'mal. Einfach glücklich sein, ohne Rücksicht auf Dich. Und das zieht sie gerade durch. Ziemlich gnadenlos. Wäre sogar zum F*** zu dem einen Typen gefahren und wird es beim nächsten dann wahrscheinlich wirklich tun.

Aber was kannst Du tun? Ich befürchte, nicht viel. Zumindest im Moment nicht. Ich denke, das ist "nur" eine Phase bei ihr, allerdings würde ich keine Wetten darauf abschliessen, wie sie am Ende dieser Phase über Euch und Eure Beziehung denkt.
So wie jetzt erreichst du sie nicht mehr, das merkst Du ja selber. Ich befürchte fast, dass Du nur eine Chance hast, wenn Du sie jetzt in die echte, kalte Realität wirfstr: Du wirfst sie aus der gemeinsamen Wohnung (ich gehe davon aus, dass Du die ja alleine finanzierst) oder ziehst selber aus, gibst ihr den Freiraum, den sie gerade so vehement einfordert. Denn das wird sie erstmal wirklich in die Realität zurückschmeißen. Nur die will sie ja nicht. Im Moment kann sie so schön von anderen Typen udn einem anderen Leben träumen, weil Du ihr im RL den Rücken freihältst. Du bist weiter für sie da, ich nehme an, Du finanzierst sie und sie kann sich ausschließlich um diese iNet-typen kümmern. Aber eigentlich will sie Dich ja nicht verlassen, daher dieses "ich liebe Dich", was ihrem Verhalten augenscheinlich wiederspricht. Und das muss sie dann schnellstens überdenken, wenn Du auf einmal nicht mehr verfügbar bist.
Und Du solltest die Zeit dann dringendst nutzen, wieder mehr für Dich zu tun. Erstmal, um dich abzulenken, aber auch, um Dich selbst wieder besser zu fühlen und schlussendlich für sie wieder interessanter und damit attraktiver zu werden.

Ich weiß, leicht gesagt als Außenstehender...

Viel Glück
Mark11
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Und dann, wenn sie beschließt kämpfen oder reden zu wollen vielleich tatsächlich einen Termin bei einem Paartherapeuten machen um einen gemeinsamen Weg und eine Lösung zu finden.

Das war ein Scherz meinerseits.

Ich schließe mich keiner meiner VorrednerInnen an:

Ich würde mich weder für sie "attraktiv machen", schon gar nicht durch kindisches Rumgegoppe mit ach so interessanten "Freunden" und "Hobbies",

ich würde nich um sie "kämpfen", wie sie das verlangt,

ich würde zu keiner Paartherapie gehen,

ich würde selbst einfach nur gehen.

Du hast da eine schwabbelige, internettende, offen untreue, an der eigenen Selbstgerechtigkeit beinahe erstickende, verlogene Trulla, die ihr klägliches Pfützchen Restselbstwert aus sämigen Chats und Onlineflirts zieht.

Ich würde still mein Köfferchen packen und mich auf die Reise begeben, um die 9 Jahre Beziehung trauern, zur Ruhe kommen, mich um mein Leben kümmern und dann eine interessante Frau kennenlernen, wenn es sich denn ergibt...
 

Benutzer120046  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
WOW.......... danke Mark
Ok, eine ähnliche Theorie hatte ich ja auch schon, aber ich konnte mir oder wollte mir vielleicht auch nicht vorstellen, dass es soweit gehen kann. Ich dachte mir, "klar ist wahrscheinlich nur eine Phase" aber das es sich so auswirken kann.....
Ja, ausziehen... Das ist so eine Sache, es ist ja nicht so, dass dieses Thema nicht schon im Raum stand, nur das Problem ist dann, wenn sie ausszieht, geht sie zu ihren Eltern, die ihr dann weiterhin "den Rücken frei halten" oder wenn ich ausziehe geht sie ebenfalls zu ihren Eltern, weil sie selber ja sagt, dass sie nicht gern allein ist. Das habe ich letztes Jahr gemerkt, als ich beruflich 3 mal für jeweils eine Woche weg musste, da hat es keine Stunde gedauert, das war sie bei ihren Eltern.

Was mir mehr oder weniger jetzt über den Abend aufgefallen ist, wenn es mal nicht grade um unsere Beziehung geht, sodern nur um belanglose Dinge wie TV oder was gibts zu essen, dann ist sie wie immer, ganz normal.
 

Benutzer120046  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sorry für den Doppel-Post!

Was mir grad noch eingefallen ist, ich weiß mittlerweile, dass sie von meherer Typen gesagt bekommen hat "Ich liebe dich". Bei einem, dass hab ich dann durch meine Neigier rausgefunden, dass ihr als er ihr sagte, dass er sie liebe, ein Schauer über den Rücken gelaufen ist bzw. das sie das anscheinend ziemlich berührt hat. Selbiges hat sie mir dann wenig später auch ins Gesicht bestätigt. Was soll man davon halten?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren