Ladies - eure Meinung zu einem devoten mann wie mir

Benutzer166142  (29)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu hier und habe eine Frage für die Frauen des Forums. :smile: Ich habe eine sehr devote Neigung, das heißt mich reizt es einfach unglaublich gegenüber einer Frau eine devote Rolle einzunehmen. Und ich rede hierbei gar nicht unbedingt vom Sex, sondern eher einer Rolle als "persönlicher Diener auf Abruf".

Mich interessiert, wie ihr diesen Gedanken findet, einen Kerl zu haben, der euch bei Laune massiert (egal ob Rücken, Füße oder wo ihr wollt), der eure Wohnung oder WG putzt, eure Schuhe putzt, euch bekocht und all das ohne Gegenleistung. Den ihr als euer kleines Geheimnis haben könnt oder aber auch als Belustigungsobjekt vor euren Mädels oder eurem Lover (schließlich sind ja nicht alle Männer devot :tongue:).

Eure Meinung dazu würde mich sehr interessieren. Ich wünsche euch allen einen bezaubernden Sonntagabend :smile:
 

Benutzer138543  (26)

Meistens hier zu finden
Kurz und knapp: Fände ich anstrengend. Ich möchte keinen Mann, der zu allem ja und Amen sagt und mir alles abnimmt.
Aber wird wohl Frauen geben, die das toll finden :zwinker:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Was das Sexleben angeht, sind devot-masochistische Männer optimal für mich. Im Alltag ist das allerdings gar nicht meins,
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Ausprobieren würde ich das gerne mal und denke, dass es mir eine zeitlang Spaß machen könnte, aber langfristig kann ich mir so eine Beziehung dann doch nicht vorstellen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
najo, praktisch wäre das wohl - aber das ohne gegenleistung stimmt dabei einfach nicht, denn wenn du es machst weil du darauf stehst würde frau damit eine gewissermaßen sexuelle beziehung zu dir eingehen, und an der stelle würde ich klar "nein, danke" sagen. das wäre mir zu viel und zu intime nähe, die gebe ich nur meinem partner und einen devoten mann als partner zu nehmen käme für mich nicht in frage.
 

Benutzer165857  (41)

Ist noch neu hier
Mein Noch-Ehemann (lebe getrennt ) wurde immer mehr zur devoten Person. Im Prinzip war er schon so eine Art Cuckold.
Mir wurde es mit der Zeit zu langweilig.

Aber bestimmt gibt es genügend Frauen, für die Du das geeignete "Lustobjekt" bist.
 
M

Benutzer

Gast
Und ich rede hierbei gar nicht unbedingt vom Sex, sondern eher einer Rolle als "persönlicher Diener auf Abruf".

Mich interessiert, wie ihr diesen Gedanken findet, einen Kerl zu haben, der euch bei Laune massiert (egal ob Rücken, Füße oder wo ihr wollt), der eure Wohnung oder WG putzt, eure Schuhe putzt, euch bekocht und all das ohne Gegenleistung.
Mir ist noch nicht so ganz klar, was Du willst, willst Du in einer Beziehung devot sein und das tun, aber nicht beim Sex, willst Du völlig unabhängig von Sex UND Beziehung das (mit irgendjemand) tun, willst Du an sich schon AUCH beim Sex devot sein oder wie oder was?

Prinzipiell, man möge mir gerne widersprechen, glaube ich, dass, insbesondere wenn es um den sexuellen Kontext geht, sich devote Männer schwerer tun "unterzukommen", als devote Frauen, ich glaube, dass es im Verhältnis schon mehr devote Frauen und dominante Männer gibt, als umgekehrt.
 

Benutzer166142  (29)

Ist noch neu hier
Vielen Dank für eure vielen Antworten, ich finde es sehr interessant das zu lesen. Ja, im gewissen Maße ziehe ich durchaus meine sexuelle Befriedigung daraus, von daher wäre es wohl tatsächlich eine Gegenleistung.

Auch ich weiß bisher noch nicht, ob es auf Dauer mein Ding wirklich wäre, wobei der Gedanke, der Cuckold meiner Freundin/Frau zu sein schon unfassbar reizvoll ist.

Interessant finde ich jedoch auch die Vorstellung, sowas gar nicht in einer Beziehung zu machen, sondern eher unabhängig "nur" als Diener. :smile:
[doublepost=1498406784,1498406659][/doublepost]Was
Mir ist noch nicht so ganz klar, was Du willst, willst Du in einer Beziehung devot sein und das tun, aber nicht beim Sex, willst Du völlig unabhängig von Sex UND Beziehung das (mit irgendjemand) tun, willst Du an sich schon AUCH beim Sex devot sein oder wie oder was?

Prinzipiell, man möge mir gerne widersprechen, glaube ich, dass, insbesondere wenn es um den sexuellen Kontext geht, sich devote Männer schwerer tun "unterzukommen", als devote Frauen, ich glaube, dass es im Verhältnis schon mehr devote Frauen und dominante Männer gibt, als umgekehrt.


Was ich mir in erster Linie vorstelle ist es unabhängig vom eigentlichen Sex zu haben. Also gar nicht der Freund zu sein, sondern wirklich nur ein Diener auf Abruf und mit derjenigen Frau überhaupt keinen Sex im eigentlichen Sinne zu haben. Mich reizt der Gedanke hingegen unglaublich, dass sie dafür einen anderen Mann/Freund hat. :smile:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Was ich mir in erster Linie vorstelle ist es unabhängig vom eigentlichen Sex zu haben. Also gar nicht der Freund zu sein, sondern wirklich nur ein Diener auf Abruf und mit derjenigen Frau überhaupt keinen Sex im eigentlichen Sinne zu haben. Mich reizt der Gedanke hingegen unglaublich, dass sie dafür einen anderen Mann/Freund hat. :smile:
naja, aber das könntest du z.b. auch haben, wenn du dich als putzmann betätigst, oder?
 

Benutzer166142  (29)

Ist noch neu hier
Ausprobieren würde ich das gerne mal und denke, dass es mir eine zeitlang Spaß machen könnte, aber langfristig kann ich mir so eine Beziehung dann doch nicht vorstellen.

Ich dachte auch bei der ganzen Fantasie gar nicht so sehr an eine Beziehung im eigentlichen Sinne, sondern eher wirklich nur der Diener auf Abruf zu sein :smile:
[doublepost=1498406958,1498406853][/doublepost]
naja, aber das könntest du z.b. auch haben, wenn du dich als putzmann betätigst, oder?

Das wäre für mich nicht das gleiche, da es mir schon sehr gefällt, dies ohne irgendeine Bezahlung zu tun. Außerdem mag ich es sehr von der Frau von oben herab betrachtet zu werden, als Ihr Spielzeug und Bediensteter. Mich reizt diese Erniedrigung des ganzen, gar nicht unbedingt putzen als solches. :smile:
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Ich dachte auch bei der ganzen Fantasie gar nicht so sehr an eine Beziehung im eigentlichen Sinne, sondern eher wirklich nur der Diener auf Abruf zu sein :smile:

Meinte ich auch nicht unbedingt. Beziehung war eher generell gemeint, also nicht unbedingt eine Liebesbeziehung (ich denke das würde mir ziemlich schwerfallen, meinen Partner dauerhaft nicht auf einer Augenhöhe stehend zu behandeln). Es sollte aber auf jeden Fall eine sexuelle Beziehung sein.
 

Benutzer166142  (29)

Ist noch neu hier
Meinte ich auch nicht unbedingt. Beziehung war eher generell gemeint, also nicht unbedingt eine Liebesbeziehung (ich denke das würde mir ziemlich schwerfallen, meinen Partner dauerhaft nicht auf einer Augenhöhe stehend zu behandeln). Es sollte aber auf jeden Fall eine sexuelle Beziehung sein.


Verstehe. Ja, was die wirkliche Partnerschaft und Liebe betrifft hast du recht. Ich habe auch eine ziemlich ausgprägte Fantasie, wie ich mir eine solche Beziehung (also die als Diener vorstellen würde), aber natürlich sind das Gedanken von mir, die nicht zwangsläufig jedem gefallen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Als Zweitmann/Nebenbuhler ist es ganz interessant (und praktisch :grin: ), aber für mehr nicht.
 

Benutzer166142  (29)

Ist noch neu hier
Als Zweitmann/Nebenbuhler ist es ganz interessant (und praktisch :grin: ), aber für mehr nicht.

Vielen Dank für deine Antwort. So würde auch ich mir diese Rolle vorstellen, schließlich kann wohl kein Diener/Sklave erwarten die Nummer 1 zu sein. Ich fände die Vorstellung reizvoll, die niederen Aufgaben machen zu dürfen (wie beschrieben), für Zärtlichkeiten, Sex oder ähnliches gibt es dann aber den richtigen Kerl.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Das wäre für mich nicht das gleiche, da es mir schon sehr gefällt, dies ohne irgendeine Bezahlung zu tun. Außerdem mag ich es sehr von der Frau von oben herab betrachtet zu werden, als Ihr Spielzeug und Bediensteter. Mich reizt diese Erniedrigung des ganzen, gar nicht unbedingt putzen als solches. :smile:
ok, also willst du das ganze schon explizit tun, weil es dir einen sexuellen kick gibt? so wie die männer früher, die sich im chat als "nacktputzer" angeboten haben - die keine bezahlung dafür wollten, aber dabei nackt sein?
 

Benutzer166142  (29)

Ist noch neu hier
ok, also willst du das ganze schon explizit tun, weil es dir einen sexuellen kick gibt? so wie die männer früher, die sich im chat als "nacktputzer" angeboten haben - die keine bezahlung dafür wollten, aber dabei nackt sein?

Ja, den habe ich dadurch definitiv! Nackt putzen ist zum Beispiel etwas, dass ich nicht so reizvoll finde wie viele devote Männer, obwohl es doch auch eine gewisse Erniedrigung hat.

Insgesamt wäre es wohl wichtig, dass die Frau auch ein wahres Vergnügen an dem Gedanken hat, einen Mann so nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen, ich denke wenn es nur um den Zweck geht, wird in dieser Beziehung keiner von beiden wirkluch glücklich.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Insgesamt wäre es wohl wichtig, dass die Frau auch ein wahres Vergnügen an dem Gedanken hat, einen Mann so nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen, ich denke wenn es nur um den Zweck geht, wird in dieser Beziehung keiner von beiden wirkluch glücklich.
naja, mich würde es nur glücklich machen wenn der typ es aus spaß daran macht, dass etwas sauber wird :grin: sobald da der sexuelle touch reinkommt wäre ich raus.

eigentlich geht es dir aber garnicht so sehr ums putzen wie um das "dienen" bzw. "benutzt werden", oder? wenn das richtig ist verstehe ich nicht ganz, wieso du meinst, dass dieser typ dann nicht "nummer eins" bzw. "alleiniger partner" sein kann.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
würd mich abtörnen.außerdem erledige ich meinen kram selbst,schließlich lebe ich auch allein.
im sexuellen bereich würd ein devoter mann auch nicht zu mir passen,da ich selbst devot bin und nicht switche.
aber logischerweise ist jede frau anders und hat andere vorlieben,also wirds natürlich auch welche geben,für die du in dieser hinsicht perfekt wärst.
 

Benutzer166142  (29)

Ist noch neu hier
naja, mich würde es nur glücklich machen wenn der typ es aus spaß daran macht, dass etwas sauber wird :grin: sobald da der sexuelle touch reinkommt wäre ich raus.

eigentlich geht es dir aber garnicht so sehr ums putzen wie um das "dienen" bzw. "benutzt werden", oder? wenn das richtig ist verstehe ich nicht ganz, wieso du meinst, dass dieser typ dann nicht "nummer eins" bzw. "alleiniger partner" sein kann.

Ja, es geht mehr ums benutzt werden und dienen.
Ich finde "alleiniger Partner" zu sein ist nicht unmöglich, es hätte für mich einfach einen anderen Reiz noch mal, wenn ich jedoch nur Diener wäre und die Frau einem Mann nahe ist, der in allen Belangen bei ihr über mir steht.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich muss ganz ehrlich sagen, das würde mir auf den Keks gehen, ich hätte immerzu das Gefühl, mich um die Person kümmern zu müssen.
Natürlich fänd ich es auch praktisch, wenn mir jemand was sauber machen würde, aber ich hätte keinen Spaß daran, jemanden herumzukommandieren bzw. explizit sagen zu müssen, was gemacht werden muss. Dann kann ich es auch allein machen. Es ist definitiv nichts, woran ich irgend eine Freude hätte.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren