KurSchatten hat ihr den Kopf verdreht!

Was soll ich machen?

  • Schluss machen

    Stimmen: 7 46,7%
  • Ihr Zeit geben (Tage, Wochen)

    Stimmen: 2 13,3%
  • angemessen oft den Kontakt halten und miteinander reden

    Stimmen: 4 26,7%
  • Ultimatum stellen (Ich oder Er, etc.)

    Stimmen: 6 40,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    15
  • Umfrage geschlossen .
S
Benutzer95928  Verbringt hier viel Zeit
  • #1
Hallo miteinander!

Ich schildere mein Problem ganz kurz:

Führe mit meiner Freundin seit 4 Jahren eine Beziehung, die besonders seit diesem Jahr ohne Streitereien verläuft.
Anfang des Jahres bekundete ich ausdrückliches Interesse, mit ihr zusammen ziehen zu wollen - dieses Ziel hatte sie auch schon mal angesprochen. Ich möchte es nun mit ihr realisieren.
Unsere Lebensziele sind nicht verschieden - sie hat nur genauere zeitliche Vorstellungen als ich, was sie nicht unvereinbar macht.

Wir sind dann Mitte April für einen Monat räumlich getrennt gewesen - sie war in einer Kur und ich hatte einen Auslandsaufenthalt.
Wir wollten uns gar nicht trennen für diese Zeit und waren zutiefst traurig und haben es extrem bedauert.

Bis zur zweiten Woche der Kur schrieben wir uns regelmäßig und wir haben uns immer gesagt, dass wir uns lieben, vermissen und wir uns auf das Wiedersehen freuen.
Dann schlagartig, nach den zwei Wochen Aufenthalt schrieb sie mir plötzlich ganz anders. Ich habe sie gefragt, was mit ihr los ist, weil sie sehr gefühlskalt schrieb - kein ich vermisse dich usw...

Sie hat in der Klinik in den ersten Tagen guten Anschluss bzw. nette Leute getroffen, was ich auch sehr toll fand.
Sie redete sehr positiv über diese Personen und deren Großzügigkeit, obwohl sie für sie eine unbekannte Person ist. Sie saßen alle zur Essenszeit am selben Tisch und sind abends was trinken gegangen - eigentlich normal, wenn man in einer Kur ist.

Es gab dann ein Schlüsselereignis:

Sie hat einen Kurschatten getroffen, der ihr anscheinend den Kopf verdreht hat.
Es wurde ihr eine Überraschung gemacht, von der sie nichts wusste.
Man hat ein Essen organisiert ihr einen Fahrservice organisiert. Ihr wurde alles gezahlt und sie war überwältigt.

Nach einem Gespräch hat sie mir auch gestanden, dass sie dort jemanden kennengelernt hat.
Sie sind nicht zusammen und haben nicht rumgemacht (wenn ich das so glauben kann...).

Nach meiner Rückkehr aus dem Ausland und Ende ihrer Kur ist sie für zwei Tage zu dem Kurschatten gefahren.

Das ist alles für mich alles nicht greifbar, da wir vor unserer einmonatigen Trennung eine unbeschreiblich schöne Zeit hatten und wir uns ehrlich geliebt Liebe haben! Sie ist auch immer der Treue Typ Mensch "gewesen" ?!
Sie sagt, dass ich ihr nicht egal bin, über Gefühle redet sie nicht, sie ist in Beziehungszweifel, weil sie dieses Ereignis so aus der Bahn geworfen hat.

Sie hat Zweifel, weil sie von mir noch nie eine solche Überraschung in den 4 Jahren bekommen hat, dafür aber jede Menge Liebe, Zuneigung und auch mal die ein oder andere schöne Aufmerksamkeit oder Überraschung. Ich wollte immer, dass es meiner Freundin gut geht und sie weiß, dass ich immer für sie da bin und sie als Mensch genommen habe, wie sie ist.

Sie wollte die ganze Beziehung beenden und sagt, es liegt alles nicht an mir...Sie hat auch geweint, als sie mir das sagte.

Ich habe ihr in unserem bisher letzten Treffen gesagt, dass ich mit ihr in die Zukunft will und ich auf unsere schönen Momente aufbauen will. ...und das Zusammenziehen gemeinsam in Angriff nehmen.

Da sie mir sagt, sie sei kopfmäßig am Anschlag, lasse ich sie nun seit einer Woche in Ruhe, was schwer für mich ist, da ich vermute, dass sie Kontakt mit ihrer Bekanntschaft hält und sie so lange nicht mehr klar im Kopf wird.
Ich kann es ihr auch nicht verbieten.


Ich fühle mich wie aus dem Leben gerissen und einfach scheiße.

Was soll ich tun, außer sie erstmal in Ruhe zu lassen und vllt zu hoffen, dass sie noch jemand vermisst?
Ich frage hier nicht, ob es noch eine Chance gibt, sondern wie man mit einer solchen Situation umgehen soll.

Danke für eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
E
Benutzer161228  (45) Benutzer gesperrt
  • #2
Sie hat also einen Typen getroffen, der sie mit ein bisschen Kohle beeindruckt hat.
Und schwupps, pfeift sie auch dich. Kein guter Charakter.
Und: Sie hat es einmal getan, sie wird es wieder tun.
Trenn dich und sei froh, dass du sie los bist und es nicht erst zu spät gemerkt hast.
 
S
Benutzer95928  Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #3
Ihr ging es nicht um die Kohle, sondern um die Überraschung, die sie in der Form noch nicht von mir bekommen hat.
 
Lollypoppy
Benutzer71335  (55) Planet-Liebe ist Startseite
  • #4
Nun es ist ja nicht sooooo schrecklich ungewöhnlich das man auch wenn man in einer glücklichen Beziehung ist, man nicht auch Entwicklungen hat wo man sich auseinanderentwickelt und andere Seiten des Lebens entdeckt und sich verändert und seine Erwartungen ans Leben neu sortiert ubd dabei natürlich auch neue Partner kennen lernt die einem wieder durch eine Phase des Lebens begleiten.
Das ist einfach normal.
Beziehungen dauern eben nicht ewig und sind endlich und man findet neue Partner die von nun an besser passen oder man sich einfach profan neu verliebt.
Das hat ja nix damit zu tun das der frühere oder derzeitige Partner oder die Beziehung schlecht gewesen sein müssen, es war gut und wunderschön bis dahin, ist aber jetzt rum - fertig.
Das ist dann einfach so und muss akzeptiert werden, auch wenn einem das hart erscheint.


Menschen ändern sich, Beziehungen ändern sich und enden eben, wenn was neues kommt.
Meistens sind die nächsten Beziehungen auch immer einen Tick besser, meist auch länger.

Muss jetzt aber nicht heißen das der Kurschatten eine Bedeutung für sie haben muss, er war vielleicht nur ein Katalysator, ein Augenöffner , dass es Zeit ist neue Wege zu beschreiten.
Er hat ihr also nicht den Kopf verdreht, sondern den Kopf befreit und geöffnet für den Rest der Welt, den Blick geöffnet über euren Beziehungshorizont hinaus.

Es war für sie/euch vermutlich jetzt einfach Zeit nezes Land zu beschreiten und es ist bestimmt genau richtig so für euch beide.

Ihr weder beide noch so einige glückliche Lebensphase und Beziehungen haben und es wird sich immer genau für diese Zeitspanne richtig anfühlen, so lang wie es eben dauert.

Klar trauert man und muss eine Beziehung erst mal abschließen, aber das gehört dazu und bringt einem weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sonata Arctica
Benutzer15049  (36) Beiträge füllen Bücher
  • #5
Mir fehlt da, denke ich, ein großer Teil Vorgeschichte der Beziehung. Wenn du schon sagst "insbesondere dieses Jahr ohne Streitereien" wäre es mit aller Wahrscheinlichkeit interessant und relevant worüber ihr vorher gestritten habt.
 
S
Benutzer95928  Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #6
Wenn du schon sagst "insbesondere dieses Jahr ohne Streitereien" wäre es mit aller Wahrscheinlichkeit interessant und relevant worüber ihr vorher gestritten habt.

Es waren kleine Dinge, an denen man sich halt "hochgeärgert" hat (z.B. Schreibstil bei Nachrichten oder mal ein paar Minuten Verspätung haben).
Wir haben uns vorgenommen, die 5 auch mal gerade sein zu lassen, wenn es solche Kleinigkeiten sind. Seit dem schaukelte sich auch nichts mehr hoch. Da wuchs Gras drüber. Das haben wir erfolgreich "hinbekommen". Keiner musste sich zwingen oder sich verstellen!
Probleme oder Anliegen haben wir aber immer thematisiert und nicht verschwiegen.
Eigentlich genau so, wie es laufen sollte.
 
rudolfk
Benutzer101597  (65) Sehr bekannt hier
  • #7
Oft sehen Partner die Beziehung verschieden. Sie hat vielleicht aufgehört zu streiten weil es ihr egal wurde. Du hast ihr mit deinem Zusammenziehwunsch Druck gemacht. Dann kam der Kurschatten für sie als guter Anlass die Flucht zu ergreifen. Vielleicht war sie eigentlich schon lange weg, und hat nur aus Gewohnheit bei eurer Beziehung mitgemacht.

Man verlässt den Partner nicht weil jemand anderes einmal nett zu einem ist. Ich vermute sie war schon innerlich weg von dir.
 
S
Benutzer159772  (35) Verbringt hier viel Zeit
  • #8
Ich finde es schwierig jetzt nur schwarz oder weiß als Möglichkeit zu sehen und alles in Frage zu stellen.

Erst mal wäre interessant zu wissen, aus welchem Grund die Kur gemacht wurde: Sportkur? Reha-Kur wegen orthopädischen Problemen oder Kur wegen psychischen Problemen?!

Gerade bei letzterer ist es oft so, dass viel in sich hinein gehorcht wird, alles in Frage gestellt wird und je nachdem dort auch mal Ratschläge erteilt werden, die logisch klingen (wie zum Beispiel, dass es Zeit wäre alles zu ändern und das Leben neu zu gestalten) aber nicht unbedingt dann auch auf die entsprechende Person zutreffen müssen und anwendbar sind.

Dazu kommt, dass man sich unheimlich gut mit allen dort versteht, weil alle die gleichen Probleme haben und man sich damit gegenseitig gut identifizieren kann.

Klar macht solch eine "Überraschung" Eindruck, aber deine Freundin sollte sich auch mal fragen, ob es sich lohnt für diesen sensationellen Moment eine jahrelange Beziehung wegzuwerfen. Sicher ist das Neue immer interessante, dass Alte ist dafür jedoch meist verlässlicher und sicherer. Vielleicht sprichst du das in einem Gespräch nochmal an?!
 
S
Benutzer95928  Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #9
Erst mal wäre interessant zu wissen, aus welchem Grund die Kur gemacht wurde: Sportkur? Reha-Kur wegen orthopädischen Problemen oder Kur wegen psychischen Problemen?!

Wegen orthopädischen Problemen.
Diese könnten auch durch psychischen Stress begünstigt worden sein. Sie hat viel Stress auf der Arbeit und in Vergangenheit eben auch durch die kleinen Reibereien zwischen uns.


Klar macht solch eine "Überraschung" Eindruck, aber deine Freundin sollte sich auch mal fragen, ob es sich lohnt für diesen sensationellen Moment eine jahrelange Beziehung wegzuwerfen. Sicher ist das Neue immer interessante, dass Alte ist dafür jedoch meist verlässlicher und sicherer. Vielleicht sprichst du das in einem Gespräch nochmal an?!

Das ist genau der Punkt, der für mich wie ein Schattenfleck ist.
Ich war ja in der Zeit, wo sie in der Kur war im Ausland und habe dort ebenfalls wunderbare Menschen getroffen, die ich in Deutschland noch nie getroffen hätte.
Mich muntert sowas auf, auch wenn ich gewisse Dinge in meiner Beziehung nicht bekomme oder erlebe.
Das ändert meine Einstellung zur Beziehung nicht.


Vielleicht ist sie kopfmäßig wirklich so am Anschlag und braucht Zeit zum Nachdenken und Sortieren.
Was meint ihr, soll ich ein Treffen organisieren um über was ganz anderes zu sprechen, um sie vllt auch ein bisschen davon abzulenken oder dass sie mal anderen Input bekommt oder soll ich sie direkt mit Fragen konfrontieren (was ich für erstmal belastender finde...)?
 
GerdFrieda
Benutzer143387  (34) Verbringt hier viel Zeit
  • #10
Ich denke, dass der Kurschatten nicht der Grund dafür ist, dass sie sich entfernt. Das wird sicher nur der Auslöser sein.
Möglicherweise hat sie sich schon vorher von dir entfernt und wollt es sich nicht eingestehen.

Das sie dich jetzt so in der Luft hängen lässt finde ich nicht schön.
Such ein klärendes Gespräch. So schwebend kann es nicht weitergehen.
Du solltest dir vorher im klaren sein: was willst du?
 
S
Benutzer95928  Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #11
Ich hatte wieder Kontakt (habe sie angerufen) mit ihr und ich wollte mich erkundigen, wie es ihr geht und haben über unseren Alltag gesprochen. Also keine schwere Kost.
Wir haben lange telefoniert und auch gut! Haben sogar ein paar mal gelacht.
Habe ihr auch gesagt, dass ich es toll fand mit ihr zu telefonieren und sie schien nicht abgeneigt Kontakt zu halten.
Gut, ist alles nichts worauf ich mir was einbilden kann aber sie schien mir redebedürftig.
Ich werde sie einfach noch in Ruhe lassen, vielleicht ergibt sich nochmal ein Telefonat oder ein Treffen.

Es hat mir auf jeden Fall Mut gegeben, da sie sich hat sprechen lassen!
Ich denke selber, dass Zeitgeben das Wichtigste in dem Moment ist.
Klärende Worte wird es hoffentlich noch geben.
 
GerdFrieda
Benutzer143387  (34) Verbringt hier viel Zeit
  • #12
hm.
Man muss ja immer selbst dabei gewesen zu sein, um die Situation beurteilen zu können.
Jetzt kommt das aber: mir wäre das zu wenig was da von ihr kommt.
Wenn ich es auch von der Seite aus beleuchte, dass sie wegen orthopädischen Problemen da war und nicht wegen psychischen: sie ist dir mal ne Erklärung schuldig.
Sie trifft sich mit wem anders und dann telefoniert ihr locker?
Das sieht für mich ein wenig so aus, wie wenn sie es einfach auslaufen lassen will?

Wo ist sie denn nun im Moment?
Und weißt du schon wie es für dich weitergehen soll?
 
S
Benutzer95928  Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #13
Sie trifft sich mit wem anders und dann telefoniert ihr locker?
Sie trifft sich nicht mit ihm, da der KurSchatten ein Stück weit entfernt wohnt.
Ich weiß auch gar nicht, ob sie noch Kontakt halten aber ich denke mit Wahrscheinlichkeit schon.

Wir haben locker telefoniert, weil ich merke, dass ihr Kopf doch sehr voll zu sein scheint und ich sie erstmal nicht mit schwerer Kost konfrontieren will. Ihr hat das Telefonat gefühlsmäßig auch eher zugesagt und hat das Gespräch in keiner Situation abgewürgt.

Vielleicht bessert es die Chancen und ihre Einstellung zu unserer Beziehung - dass ich ihr zeige, wie wichtig sie für mich ist und dass ich sie nicht im Stich lasse, weil sie durch die Kur doch auf einige gesundheitliche Aspekte angehauen wurde.

Ich weiß, dass es noch vieles gibt, was geklärt werden muss - auf Klärung werde ich weiterhin bestehen!


Das sieht für mich ein wenig so aus, wie wenn sie es einfach auslaufen lassen will?

Da bin ich mir eben auch nicht ganz sicher, ob sie das genauso macht.

Wo ist sie denn nun im Moment?
Im Moment ist sie wieder in ihrem Alltag und arbeitet.


Und weißt du schon wie es für dich weitergehen soll?

Ich werde meinen Weg gehen müssen, ob mit oder ohne sie. Zweites ist natürlich mein Traum!
Der Vorschlag mit ihr zusammenzuziehen wird wohl wieder in weite Ferne rücken - ich denke ich werde das Umziehen dieses Jahr alleine in Griff nehmen um meinen Weg zu gehen.
Ein bisschen Zeit werde ich ihr noch geben. Danach kann ich schon mal klärende Worte erwarten und im schlimmsten Falle mein Leben planen...
 
soft murmur
Benutzer150539  (33) Sehr bekannt hier
  • #14
Wenn ich es auch von der Seite aus beleuchte, dass sie wegen orthopädischen Problemen da war und nicht wegen psychischen: sie ist dir mal ne Erklärung schuldig.
Das stösst mir auch sauer auf. Von heute auf morgen ist die Beziehung nichts mehr wert? Da muss mehr dahinter stecken.

Allerdings würde sich mir da die Frage stellen, ob ich mit solch einem wankelmütigen Menschen noch weiter zusammen sein könnte. Zuerst redet man vom Zusammenziehen und nach 3 Wochen räumlicher Trennung und wegen eines anderen ist der ganze Zauber dann urplötzlich vorbei, aber mit ihm will sie auch nichts beginnen? Oh weh. Ne danke, das Theater wäre mir zu komisch..
 
Damian
Benutzer6428  Doctor How
  • #15
Bei allem was da gelaufen ist, stößt mir das hier am Meisten auf:
Nach meiner Rückkehr aus dem Ausland und Ende ihrer Kur ist sie für zwei Tage zu dem Kurschatten gefahren

Danach eine Art Kontaktsperre zu verhängen, zu erzählen, dass der Kopf voll sei und ja nicht über das zu reden, was eigentlich zählt geht sogar noch einen Schritt weiter. Dabei muss nichtmal unbedingt was zwischen den beiden gelaufen sein.

Das ganze erklärt sich nämlich für mich so:
Problem 1: Eure Beziehung
Problem 2: Die Beziehung zum Kurschatten

Wenn sie also an Problem 2 arbeitet und Problem 1 verdrängt, dann ist das unfair. Das ist die falsche Reihenfolge. Vor allem dann, wenn sie sich mit Problem 2 trifft. Für mich klingt das sehr stark danach, dass sie es sich so bequem wie möglich macht, weil eine Konfrontation mit den Tatsachen halt weh tut. Du kommst dabei aber mehr oder weniger unter dir Räder.

An dieser Stelle würde ich kein einziges "Kopf zu" akzeptieren und Antworten einfordern. Nicht wütend und nicht laut, aber doch deutlich. Sie soll sich mal überlegen, was sie jetzt eigentlich will. Wenn sie wieder zu ihm fahren will, soll sie eure Beziehung vorher beenden. Dann kann sie auch was neues anfangen. Will sie eure Beziehung noch irgendwie retten, gibt es keinen Grund zu ihm zu fahren oder irgendwie noch weiteren Kontakt zu haben.

Ich vermute schon, dass es Gründe dafür gibt. Vermutlich war eure Krise für sie doch noch nicht erledigt. Vielleicht hätte sie gerne weiter gestritten. Am Ende ist das aber völlig egal. Fakt ist: Sie muss sich sehr bald entscheiden was sie tut, bevor bei dir das letzte bisschen Vertrauen und Gefühl weg ist. Mal davon ab, dass sie (so vermute ich) eigentlich erwachsen sein und damit auch Probleme angehen können sollte. Btw....wie alt seid ihr eigentlich?

Mein Rat ist: Mach Nägel mit Köpfen..das ist kein Zustand....
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
GerdFrieda
Benutzer143387  (34) Verbringt hier viel Zeit
  • #16
Mein Rat ist: Mach Nägel mit Köpfen..das ist kein Zustand....

genau das meine ich auch
Du bist noch etwas rosarot unterwegs. Zum Teil auch verständlich da diese Situation nicht vorhersehbar war und du jetzt vor den Kopf gestoßen wurdest.
Aber so geht man nicht miteinander um. Da meine ich in erste Linie sie.

Suche das klare und deutliche Gespräch.
 
S
Benutzer95928  Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #17
Nun ist es raus!

Es war kein Kurschatten. Sie hat sich während ihrer Reha einfach Gedanken über ihr Leben und die Beziehung gemacht.
Da sie unbegründete Zweifel hatte (wir werden uns bestimmt in zwei Wochen wieder zoffen usw...) wollte sie die Beziehung beenden.
Ich habe ihr von meinen Plänen mit ihr erzählt und sie deckten sich auch mit ihren.
Aber sie hat während ich im Ausland war mit einem anderen aus unserem nächsten Ort eine "Ersatzbeziehung" aufgebaut weil sie mit mir anscheinend keine Zweifel haben wollte und er der richtige zu sein scheint.
Als ich heute in eine Bar gehen wollte, habe ich sie gesehen, wie sie ihn getroffen und geküsst hat.
Ich bin raus, habe jedes einzelne Andenken von daheim zusammen gepackt und ihr vor die Tür geworfen.
Sie ist in meinen Augen einfach nur falsch und ich bin nicht der Richtige, das weiß ich nun!

Von nun an ist sie Staub für mich.
 
Damian
Benutzer6428  Doctor How
  • #18
Traurig, verletztend und schmerzhaft...tut mir Leid, dass es sogar noch abgekarteter war, als bisher angenommen.

Es ändert sich am Ende nichts...du hast Nägel mit Köpfen gemacht und das ist gut. Es dauert zwar seine Zeit, bis eine Beziehung verarbeitet wird...ich denke aber, dass du wesentlich besseren Chancen hast sie zu verarbeiten, als deine Ex es hat. Das klingt zwar jetzt seltsam, weil sie sich ja quasi direkt den Nächsten geangelt hat...das heißt aber noch lange nicht, dass sie eure gemeinsamen Erfahrungen und diesen Lebensabschnitt verarbeitet hat. Die Beziehung ist für sie zwar beendet...vielleicht hat sie auch nie so tief empfunden wie du, das lässt sich nicht sagen. Es gehört aber eben deutlich mehr dazu, geistig loszulassen.
Ich drück dir die Daumen und falls du mal in der Gegend bist (z.B. zum Camp kommst), drück ich dir auch n Bier in die Hand. :zwinker:
 
deep voice
Benutzer140528  (52) Meistens hier zu finden
  • #19
Kopf hoch :bier:
 
boarnub
Benutzer153493  Meistens hier zu finden
  • #20
Sie wollte die ganze Beziehung beenden und sagt, es liegt alles nicht an mir...Sie hat auch geweint, als sie mir das sagte.

Ich weiß das Thema ist eig abgeschlossen, aber da ich jetzt grad abgestimmt habe mit "Trennung" hier nochmal meine Ansicht.

Egal wie du drüber denkst, aber wenn das oben zitierte mir jemand sagen würde, dann sehe ich keine Chance mehr für die Beziehung. Ist das einmal ausgesprochen gibt es kein zurück und ich wäre mir einfach selbst zu schade alles zu versuchen um was zu retten was bereits nicht mehr zu retten ist.

Schade um die 4 Jahre aber du musst nach vorn blicken und was neues beginnen! Viel Erfolg!
 
S
Benutzer95928  Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #21
Danke, voll nett von euch!

Ich bin schon über sie hinweg und treffe mich schon mit neuen Gesichtern :smile:
Life goes on!
 
T
Benutzer36879  Benutzer gesperrt
  • #22
So schnell? Hat das was damit zu tun, dass du die beiden im Café erwischt hast und sie nun endlich zugegeben hat, es komplett mit dir beenden zu wollen? Hat das bei dir das Fass zum Überlaufen gebracht.
 
S
Benutzer95928  Verbringt hier viel Zeit
  • Themenstarter
  • #23
Das war natürlich erstmal krass bzw. hat das Fass zum Überlaufen gebracht, als ich das alles gesehen habe. Eine direkte Ansprache gab es nicht - demnach hat sie nie etwas zugegeben, dass sie jemanden neues hat und die Gefühle schon so weit gewesen sind, dass sie sich küssen usw...

Aber genau in diesem Moment (in der Bar) habe ich ihr wahres Gesicht gesehen - wie falsch sie doch gewesen ist, weil sie die Wochen zuvor zu feige war, mit mir klare Worte zu sprechen und mich dafür einfach "entsorgt" hat (ist ja einfacher sich selber damit nicht zu belasten, dafür den anderen umso mehr zu kränken).
Diese Menschen sind in meinen Augen nicht ehrlich und haben keinen Platz in meinem Herzen verdient.
Und wer sowas einmal getan hat, wird es vielleicht noch ein zweites Mal tun. Aber das ist mir ja egal :grin:

Ich hasse sie nicht, denn sonst hätte ich es wieder mit Gefühlen zu tun gehabt.
Gefühle ihr gegenüber habe ich seit dem keine mehr. Aber dafür verachte ich sie extrem!

Eine Art Genugtuung für mich war es natürlich auch, ihr die ganzen Beziehungskram vor die Tür zu werfen.
Das hat mich endgültig von ihr befreit.

Zudem habe ich auch die richtigen Menschen auf meiner Seite, die mich verstehen können und das Verhalten der anderen Person genauso verachten.
 
Damian
Benutzer6428  Doctor How
  • #24
Ich hasse sie nicht, denn sonst hätte ich es wieder mit Gefühlen zu tun gehabt.
Gefühle ihr gegenüber habe ich seit dem keine mehr. Aber dafür verachte ich sie extrem!
Du weißt schon, dass sich das widerspricht?

Ich bin schon über sie hinweg und treffe mich schon mit neuen Gesichtern :smile:
Life goes on!
..und das kann damit auch nicht stimmen.

Eine längere Beziehung steckt man nicht in ein paar Tagen weg...auch nicht in ein paar Wochen..selbst in ein paar Monaten wird es schwer. Es sei denn man war gefühlsmäßig nie so involviert..dann gibt es nicht so viel zu verarbeiten.

Ich sage dir das aus folgendem Grund:
Wenn man sich einredet, dass ja alles schon hinter einem liegt, landet man da, wo deine Ex jetzt ist. Man verarbeitet nicht, sondern verdrängt. Wenn man verdrängt, dann ist das Problem aber noch da und tut hintenrum weiterhin weh. Das bringt einen dazu komisch zu reagieren, weil man ja eigentlich so handeln möchte, als wäre es nicht da, es am Ende aber nicht schafft. Also verletzt man wiederum andere Menschen, um selbst so tun zu können, als wäre kein Problem da.

Du solltest nach möglichkeit nicht in diese Falle tappen. Du solltest verarbeiten. Dabei darfst und solltest du auch sauer sein. Das gehört irgendwie auch dazu. Es sind ja Gefühle im Spiel. Wie soll man Gefühle verarbeiten, wenn man keine zulässt?
Für deine nächste Freundin wäre es auch sehr unfair, wenn du gefühlsmäßig noch an deiner Ex hängst. Damit meine ich nicht, dass du sie noch liebst, damit meine ich, dass du weiterhin positive wie auch negative Gefühle für sie hast, ohne jemals abzuschließen und frei zu sein für die nächste Partnerin.

Am Ende ist es dein Bier, was du draus machst. Ich weiß auch nicht, ob du jemand bist, der zum verdrängen tendiert..vielleicht habe ich das auch falsch rausgelesen. Man muss eben echt aufpassen, weil man sich sonst schnell was verbauen kann.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren