Krankschreiben? ;/

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
@janinChn:
finde es ziemlich dreist was du vorhast...:kopfschue - v.a. weil du offenbar einen auf "krank" machen möchtest UND nichtmal als "kleinen Ausgleich" für deinen Betrug auf deinen Urlaub Mo. und Di. verzichten möchtest...

Am glaubwürdigsten wäre es zu deinem Chef zu gehen und ihm zu sagen das du deine "Fingerlähmung" abklären lassen möchtest und du deshalb nicht zur Arbeit erscheinen kannst.
Denke das wird er dir abnehmen - eine andere Urache als "Fingerlähmung" fällt mir nämlich nicht ein wenn ich mir deine Texte so ansehe... (ein wenig Mühe sollte man sich beim schreiben schon geben).:kopfschue


EDIT: Jetzt auf einmal schreibst du:


gut... bin zu dem entschluss gekommen : wenn man krank ist , ist man krank. und ich bin es nachweislich ...
warum in aller Welt eröffnest du dann diesen Thread und machst ein Riesendrama draus?:ratlos:
 

Benutzer85020  (33)

Verbringt hier viel Zeit
warum in aller Welt eröffnest du dann diesen Thread und machst ein Riesendrama draus?:ratlos:

Sie war sich wohl nicht ganz sicher und wollte noch andere Meinungen hören. Warum auch immer.

Nachdem was sie geschrieben hat, scheint sie wirklich krank zu sein und dann ist es jawohl nur richtig, sich krankschreiben zu lassen.

Allerdings muss ich dazu sagen, wenn das stimmt, das sie beim ersten mal eine AU (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung :x ) abgelehnt hat, ist man ein Stückchen selber schuld. Wenn der Arzt mir eine AU anbietet, dann tut er dies sicherlich nicht ohne Grund. Wenn man Krank ist ist man Krank. Wenn man auf der Arbeit gebraucht wird, hat der Arbeitgeber in dem Moment einfach Pech gehabt. Punkt.
 

Benutzer86003 

Benutzer gesperrt
Wenn du wirklich krank bist, ist es natürlich voll und ganz in Ordnung, dich krankschreiben zu lassen und zu Hause zu bleiben. Ich bin der letzte, der fordert, Arbeitnehmer sollten sich doch gefälligst nicht so anstellen und arbeiten gehen, solange sie nicht zusammenbrechen. Krank ist krank, und dann ist es nunmal das Problem des Arbeitgebers, eine Vertretungslösung zu finden.

Nur fing dein Post damit an:
mein freund der nun beruflich 3monate weg war kommt am donnerstag wieder.

es war eigntlich geplant dass er am montag zurueck kommt und ich hab montag und dienstag mir den urlaub hart erkämpfe muessen.
nun kmmt er aber schon donnerstag wieder was mein chef natuerlich nicht weiss.
da ich taeglich bis 20 uhr worken muss is es sehhhhhhr gay dasss ich an den tagen wo mein schatz wieder kommt sooooo lange worken muss ;(


ich hatte also vor mich morgen bis freitag krank schreiben zu lassen..

Und ganz ehrlich, das finde ich schon bezeichnend. Wärst du wirklich krank und arbeitsunfähig, hättest du hier gar keinen Thread gestartet, sondern dich krankschreiben lassen und fertig.

Du hast ein schlechtes Gewissen, weil es dir in erster Linie darum geht, freizuhaben, wenn dein Freund heimkommt und weil dich die Arbeit da generell anzukotzen scheint. Aber DAS ist nunmal nicht Sinn und Zweck einer Krankschreibung.
 

Benutzer59855 

Verbringt hier viel Zeit
lieg im bett mit dem laptop- da trifft man im schnellzuge schonma die flaschen tasten :zwinker:

.... warum ich trotzdem ein drama drauss mache?...

warum bleiben frauen bei ihren maennern die fremdgehen und wolle ntrotzdem hundert mal darueber mit ihren freundinnen duskutieren was sie nun machen sollen? - richtig... das hat was mit unsicherheit zu tun die ich oben schon erklärt habe.

und das hat nix mit dreisst zu tun dass ich mo u die frei habe... sondern eher mit einem schlechten schicksal.....

man sollte nich immer alles so negativ sehen.....
denn ich renne nicht zum arzt u simmuliere... ich lasse meine krankheit lediglch durch einen krankenschein ausgleichen.....

ich weiss dass ich damit kein schlechtes gewissen haben muss .....
aber ich weiss auch dasss ich kein gutes bild abgebe.. was mir aber eigentlich egal sein kann...von daher... shit happens und gn8 :smile:




---

nochmal zur info..
ich bin krank ..mein blutbild ist nicht okay aufgrund der bakterien....dies kann im schlmmsten fall zu einer sepss fuerhen..ich hab den misst schon laenger im blut..klar wirkt man ausserlich nicht "Krank" ...... man ist evlt muede, unkonzentriert usw.. aber nicht offensichtlich fuer den gegenueber krank... das is eben das problem
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Die Arbeitsmoral heutzutage ist zum :wuerg:

"Ja, mach doch" "Macht dochjeder mal" usw.
Was denkt ihr wofür ihr bezahlt werdet?
Finds einfach nur scheisse wenn man sich so verhält und das auch noch ok findet...

@ts:
kannst du bitte mal aufhören worken zu schreiben, und was soll in deinem zusammenhang gay heissen??
 

Benutzer59855 

Verbringt hier viel Zeit
Man muss damit rechnen ( habe ich auch) dass es pro und contra diesbezueglich geben wird.

ich bin und war noch nie ein mensch der just 4 fun sich krank schreiben laesst.
aber da ich nun wirklich krank bin, denke ich muss ich mir kein schlechtes gewissen erbringen,

werde auch einfach die bescheinigungen zu der AU auf seinen tisch legen dass ich jeden tag beim arzt war - und das sicher nicht aus spass.

Ich hoffe das gespräch fällt mir leicht.
 
G

Benutzer

Gast
Da kommt "hasi" nach 3 Monaten zurück und plötzlich fällt einem ein, dass man ja "eigentlich" krank sei und nicht mehr "worken" kann.

ich bin und war noch nie ein mensch der just 4 fun sich krank schreiben laesst.
Doch, genau das tust du doch jetzt. Du lässt dich jetzt krankschreiben, weil es dir grade ganz gut passt, damit du viel Zeit für deinen Freund hast.

Wenn du krank bist, kannst du dich selbstverständlich krankschreiben lassen - dagegen hat niemand etwas einzuwenden. Der Hintergrund, weshalb du es ausgerechnet jetzt tust, ist aber sehr egoistisch und unreif.

Ich würd's wohl nicht machen. Bzw. wenn ich es machen würde, würde ich es aus Überzeugung tun. Aber überzeugt davon, dass deine Aktion dem Arbeitgeber gegenüber ehrlich ist, bist du ja nicht. Sonst würdest du nicht ewig zögern.
Von daher: Geh einfach just 4 fun worken.
 

Benutzer80370  (38)

Verbringt hier viel Zeit
ich finde es ist eher egoistisch zu denken dass ein arbeitnehmern wenn er krank ist worken muss und die krnakheit letzendlich in eine chronische entzuendung endet!

ich mache ja keinen urlaub mit "hasi" ... ich geh ja wirklich den arztgang und ausschlafen ist dann auch nicht drin.... hab sogar termine wirklich auf meine urlaubstage gelegt...was in meinen augen schon mit viel respekt handeln.

gut... bin zu dem entschluss gekommen : wenn man krank ist , ist man krank. und ich bin es nachweislich ... ob man damit arbeiten geht oder nicht muss jeder fuer sich selber entscheiden. und doch, mein arzt wollte mich kranschreiben, aber nein hab es nicht angenommen da ich kollegial gedacht habe.

Ich habe mit keinem Wort irgendwo geschrieben dass jemand arbeiten soll obwohl er krank ist, das würde ich selbst nämlich auch nicht tun. Meine Gesundheit geht nämlich vor "Kollegialität". Besonders nicht wenn es um eine schwere Krankheit geht.

Hier geht es aber überhaupt nicht um deine Erkrankung sondern darum, dass dir urplötzlich einfällt dass du ja doch krank bist weil dein Freund früher nach Hause kommt.

Das ist einfach unglaubwürdig und nur ein vorgeschobener Grund deine Entscheidung ( auch vor dir selbst ) zu rechtfertigen. Nur weil du, obwohl dein Arzt dich krankgeschrieben hätte, weitergearbeitet hast hast du doch nicht jetzt auf einmal das Recht dir freizunehmen wie es dir passt!

Entweder bist du so konsequent und lässt dich wirklich für längere Zeit krankschreiben um wieder gesund zu werden, oder du lässt es bleiben.
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hoffe das gespräch fällt mir leicht.

Off-Topic:
und ich hoffe, er schickt dir jemanden von der Krankenkassa vorbei der dich dann mit Hasi gesund und munter im Bett erwischt und du dann hochkant rausgeschmissen wirst, das würde dir nämlich nur Recht geschehen. :tongue:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Häme und schlechte Wünsche müssen nun auch nicht sein. WIE "chronisch krank" die TS nun ist, können wir nicht beurteilen. Nehmen wir mal hin, dass sie sich krank fühlt.
Ihre Intention, sich JETZT krankschreiben zu lassen, halte ich ebenfalls für sehr fragwürdig und ihre Reaktion kritischen Stimmen gegenüber für trotzig.

JaninCHn, wenn Du Dich erst nicht krankschreiben lassen willst, obwohl Du krank bist und Antibiotika nehmen musst, ist das Deine Entscheidung. Erwartest Du dafür Dankbarkeit oder Belohnung oder quasi einen Freifahrtschein, Dich dann eben ein anderes Mal krankschreiben zu lassen, wenn es Dir ganz gut in die Planung passt? Fehlanzeige.

Dass Du vorher eine Krankheit verschleppt hast bzw. zu lange gewartet hast und nun länger krank bist, ist nicht Fehler Deines Arbeitgebers. Du wolltest Zuspruch, weil Du Dich absichtlich jetzt krankschreiben lassen willst, um Zeit mit Deinem Freund zu haben. Du erntest meinerseits stattdessen Kritik. Für solch ein Verhalten habe ich kein Verständnis.
 
R

Benutzer

Gast
ch weiss nich was das soll... ich kann echt verstehen das sie sich krankschreiben lassen will. sie hatte ja schon gewisse probleme mit ihm als er in afrika war, und er war 3 monate weg!! da ists doch irgendwo logisch dass sie ihren suessen wieder sehen will

@ts: wenn du dich krank schreiben lassen willst, machs. es ist nur immer deine eigene verantwortung wenn du sowas machst. entweder du feierst bewusst krank, geniesst die freien tage und gut is oder du schiebst immer mehr zipperlein vor die sich gehaeuft haben und dich anscheinend sehr beschraenken und beluegst dich selber und dadurch auch dein umfelt

und mal ehrlich, wer ohne suende ist werfe den ersten stein!!!!

wer hat bitteschoen noch NIE sowas gemacht?? also...

die TS wollte nur eben eine allgemeine meinung hoeren wie das forum das so sieht aber sie direkt an zu greifen finde ich daneben
 
G

Benutzer

Gast
ch weiss nich was das soll... ich kann echt verstehen das sie sich krankschreiben lassen will. sie hatte ja schon gewisse probleme mit ihm als er in afrika war, und er war 3 monate weg!! da ists doch irgendwo logisch dass sie ihren suessen wieder sehen will
Deswegen hat sie sich ja Urlaub genommen. Dass er nun ein paar Tage früher nach Hause kommt, ist so gesehen natürlich blöd. Aber so ist das nunmal. Wenn er Donnerstag Zuhause ankommt, ist er sowieso total erschöpft vom Flug. Und dann ist ja auch bald schon Wochenende und ihre freien Tage. :zwinker:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Dass Du vorher eine Krankheit verschleppt hast bzw. zu lange gewartet hast und nun länger krank bist, ist nicht Fehler Deines Arbeitgebers. Du wolltest Zuspruch, weil Du Dich absichtlich jetzt krankschreiben lassen willst, um Zeit mit Deinem Freund zu haben. Du erntest meinerseits stattdessen Kritik. Für solch ein Verhalten habe ich kein Verständnis.

Muss ich zustimmen. Jeder ist ja letztendlich für seine Gesundheit verantwortlich.
Ich will jetzt gegenüber der TS keine Kritik üben, aber:
Wenn ich in ihrem Falle wäre, würde ich ein schlechtes Gewissen haben, weil ich die Situation ausnutze. Denn ob man sich jetzt krankschreibt, weil man ja eh schon was hat, aber im Grunde noch arbeitsfähig ist, hat absolut nix damit zu tun, dass man sich damit schönredet, indem man ein andermal halt sich mit Krankheit zum Arbeitsplatz schleppt.
Ich hoff, das kommt jetzt einigermassen verständlich rüber, anders weiss ich es nicht auszudrücken.
 

Benutzer60295  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Naja, so unschuldig ist wohl keiner von uns hier, das kauf ich euch nicht ab. Hab auch in meiner Lehrzeit mal blaugemacht weil das WE zu "stark" war. Wohlgemerkt aber nur in der Lehrzeit, wo's um nichts ging. Keine Termine zum Einhalten, kein Mangel an Arbeitskräften etc..
JETZT würd ich das nicht mehr machen, wo ich ausgelernt und in einer anderen Firma bin, wo's Termine und bestimmte Zeiten einzuhalten gibt. Hätte da ein schlechtes Gewissen meinen Arbeitskollegen gegenüber wenn ich mich daheim gemütlich auf die Couch haue und die dann doppelten Stress haben, weils ich grad "etwas krank bin".

Du musst es mit deinem Gewissen vereinbaren, weil nehmen können wir dir das nicht. Unschuldig ist bestimmt keiner hier und gemacht haben es sicherlich schon alle, aber hier wirst du von Niemandem Zuspruch bekommen :zwinker:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Du musst es mit deinem Gewissen vereinbaren, weil nehmen können wir dir das nicht. Unschuldig ist bestimmt keiner hier und gemacht haben es sicherlich schon alle, aber hier wirst du von Niemandem Zuspruch bekommen :zwinker:
finde das eigentlich eine miese Unterstellung:kopfschue - ich behaupte eher das Gegenteil: nämlich das sich die Mehrheit hier auch noch zur Arbeit schleppt obwohl sie ohne Probleme eine Krankenmeldung abgeben könnten... kommt wohl auch etwas auf die Firma an, bzw. was man erreichen möchte oder in welcher Position man sich befindet...
 
1 Woche(n) später

Benutzer59855 

Verbringt hier viel Zeit
Huhu :zwinker:

Also es war ne gute Entscheidung und ohne Probleme :smile:
Zudem konnte ich dann endlich zu den Ärzten und es wurde nun festgestellt dass ich eine gekrümmte Hals-Wirbel-Säule habe und daher oft meine Rueckenschmerzen.
Ich muss nun zur Bestrahlung immer...

Also war das "krank" machen garnicht ma so schlecht.



Danke und schönes WE :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren