Kosename: Alltag vs Sex

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Hallo Schaaaaaatz...äh ich meine hallo zusammen :zwinker:

Habt Ihr eigentlich einen Kosenamen in Eurer Beziehung, Freundschaft+ oder ähnlichem? Hat Euer Gegenüber einen? Wie nennt Ihr Euch?

Bleibt der Name beim Sex bestehen oder welchen ganz besonderen Namen habt Ihr dann beim dirty talk füreinander? Wird aus "Schatz" dann "geiler Hengst"? :zwinker:
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Bleibt der Name beim Sex bestehen oder welchen ganz besonderen Namen habt Ihr dann beim dirty talk füreinander?
Gar keinen. Ich vermeide das. Turnt mich ernsthaft ab.:grin:

Unsere Spitznamen füreinander sind schon sehr speziell. Die passen nur im Alltag.:upsidedown:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Im Alltag ja.

Beim Sex wären die aber definitiv fehl am Platze.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Wir haben die unterschiedlichsten Spitznamen füreinander. Aber nicht so'n Kram wie Schatz oder Mausi, sondern total bekloppte, sehr individuelle :grin:. Beim Sex würde ich die allerdings nie verwenden, da sagen wir - wenn überhaupt - unsere Vornamen.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Im Alltag: chosy.
Beim Sex: Hure, Fickstück, Bückstück, Stück, Schlampe.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Unsere beider Vornamen kann man ganz toll umwandeln in diverse nette und nicht so nette Spitznamen. :grin: Aber Hasi,Mäusken oder Täubchen etc. ist nicht. Spitznamen im Bett würden mich abtörnen oder ich würde anfangen mich vor lachen weg zuschmeissen.Also Nein,im Bett keine Spitznamen. :tongue:
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, wir haben Kosenamen. Kann ich aber hier nicht nennen, sonst erkennt mich noch wer. :zwinker:

Beim Sex gibt's keine Kosenamen oder ähnliches - ich rede dabei nicht und will such nicht zugequatscht werden.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Das ist bei uns schwierig. Sowohl meine Partnerin als auch ich sind uns ueber unsere normalen Namen gar nicht sicher, geschweigedenn triebgesteuerte Sextitel. Aber wir haben feste "Codenamen", bei denen wir uns im Alltag zu Hause nennen.

Die sind allerdings wirklich fuer interne Kommunikation (fuer die Neugierigen: Ja, es sind Tiernamen).

Ich selbst habe ohnehin zwei Sets komplett unterschiedlicher, gueltiger, legaler Namen (verrueckte Geschichte, hat mit den unterschiedlichen Staatsangehoerigkeiten zu tun), und sie ist Chinesin und als solche akkumulierte sie in den vergangenen vierzig Jahren vier Namen, die alle irgendwie fuer sie Sinn machen. Zu allem Ueberfluss kennen verschiedentliche Freunde und Bekannte jeweils andere dieser Namen, so dass die Verwirrung komplett ist.

Wir haben ihr jetzt ein Facebook account eingerichtet, so dass sich das alles irgendwie zusammenfuehren laesst.
 
G

Benutzer

Gast
Hab zwar nur ne Affäre bei der bin ich im Alltag entweder ich oder Süße.
Im Bett bin ich "good Girl" oder "Königin"
 

Benutzer136524 

Meistens hier zu finden
Wir verwenden im Alltag entweder einfach Vornamen oder Tiernamen...
Im Bett gibts keine besonderen Kosewörter. Wir haben das am Anfang mal ausprobiert, bzw er :grin: Da kam dann sowas wie "du geiles Stück", "geile Sau" oder "Luder". Allerdings hat er dafür eher abtörnende Blicke von mir kassiert :ROFLMAO: Dann haben wir nach "vernünftigen" versauten Kosewörtern gesucht - vergeblich - und jetzt bin ich allenfalls mal sein "Blasehase" :love:
Für ihn hab ich kein Wort. Brauch ich auch nicht :zwinker:
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Im Alltag einfach Vorname und du, ich sag manchmal Schatz, meist nach dem Sex wenn ich glücklich und zufrieden bin. Und beim Sex auch nur "Du".

Also wir gehören zur "Du" Fraktion.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Du, sagen wir. Siezen wäre ertwas seltsam :grin:

Meine erste Freundin hatte so eine Phase in der sie mich beim Lieben mit Fantasienamen eindeckte. Sehr erfinderisch, aber manchmal ein wenig beleidigend. Das habe ich ihr dann aber abgewöhnt. Grenzen abstecken war fast nicht möglich.
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Habt Ihr eigentlich einen Kosenamen in Eurer Beziehung, Freundschaft+ oder ähnlichem? Hat Euer Gegenüber einen? Wie nennt Ihr Euch?

Im Alltag: (mein) Schatz, Baby, Liebling

Ich habe aber eher mehr Spitznamen für seinen richtigen Namen und die werden häufiger verwendet denke ich.

Bleibt der Name beim Sex bestehen oder welchen ganz besonderen Namen habt Ihr dann beim dirty talk füreinander? Wird aus "Schatz" dann "geiler Hengst"? :zwinker:

Kommt auf den Sex an :zwinker: Schatz sage ich nur bei Kuschelsex :grin:
Baby kann man auch sehr gut sexy sagen, finde ich.
'Großer' sage ich öfter :grin: Und werde ich gerne Kleine(s) genannt :love: :grin:
Ansonsten noch 'Heißer' - teilweise auch im Alltag wenn er irgendwas heißes sagt/ tut, aber halt meistens im Bett.

Ansonsten auch Spitznamen, aber bei wildem Sex nicht die verniedlichenden :grin:

Aus Spaß manchmal 'mein Stecher' :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
"Schatz" als Allerweltskosename finden wir furchtbar. Irgendwann hatte es sich mangels Alternative doch eingeschlichen. Wir haben uns schnell geeinigt, dass wir was anderes brauchen. :grin:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Im Alltag sprechen wir uns mit der Kurzform unserer Vornamen an. Manchmal fällt auch ein Name aus dem Tierreich. :ashamed: Da wir ihn beide total albern finden, haben wir ihn vor Jahren verwendet, wenn wir uns gegenseitig aufziehen wollten. Irgendwie ist er dann aber doch hängen geblieben und jetzt soll entsprechendes Tier vielleicht sogar auf unserer Hochzeitstorte sitzen. Das diskutieren wir aber noch aus. :grin:
Im Bett verwenden wir keine Kosenamen sondern einfach "du". Alles in Richtung Dirty Talk würde nur zu Lachanfällen führen.
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Im Alltag nennen wir uns eigentlich beim Vornamen, um einander anzureden, es kommt aber auch vor, dass wir uns der Bezeichnung "Mein Schatz" bedienen in sehr innigen Momenten.
Ihn nur "Schatz" zu nennen, fände ich affig. Er hat schließlich einen wundervollen Vornamen und ohne "mein" kommts mir so lieblos hingeklatscht vor. Sag ich also nicht.
Ich finde das Aussprechen des Vornamens wahnsinnig wichtig. Alles andere erinnert mich an diverse Paare mit Kindern jenseits der 50, die sich nur mit Mann/Frau/Mutter/Vater anreden und offenbar gar nicht mehr zu wissen scheinen, wie der (einst?) geliebte Mensch eigentlich heißt. Jemanden beim Vornamen zu nennen und beim Vornamen genannt werden ist für mich etwas sehr intimes und besonderes und ich finde es auch schnell respektlos, wenn jeder mich so anquatscht, dem ich meinen Namen mal verraten habe. (Aufs reale Leben bezogen. :tongue:) Das jagt mir immer einen unangenehmen Schauer über den Rücken. :dizzy: Bei meinem Mann mag ichs sehr, wenn er meinen Namen sagt. Ein anderer Kosename ist da gar nicht nötig.

In besagten innigen Momenten sind wir auch mal Süßer, Mäuschen, Häschen - ich bevorzugt sein kleiner Kater. :cat: Aber das geschieht nur in Momenten, wo es auch zur Situation passt.
Manchmal nennt er mich auch vor Freunden und Bekannten sein Mäuschen. :X3: Irgendwie find ich das aber süß. Wissen ja nur wir, wie es gemeint ist. :ashamed:

Beim Dirty Talk wirds natürlich dann etwas derb und vulgär. :link: Wobei dann aber eher ich die Kosenamen bekomme. Für den "Mann" gibts irgendwie kaum brauchbare. :ashamed: Er würde es mir übel nehmen, wenn ich ihn als Aktiver als Schlampe, Nutte, Hure und dergleichen bezeichnen würde, würde auch nicht passen :ROFLMAO: ... naja, aber ich mag das. Zu mir sagt er dann solche und ähnliche Sachen. Besonders in Rollenspielen kann das sehr ausgefallen werden, da er sich dabei auch weit aus dem Fenster lehnen darf. :engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren