Konsequenzen, wenn er meine Grenzen nicht respektiert?

Benutzer28487 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war mir unsicher, ob mein Thema hier oder besser in das Sexualitäts-Forum gehört, habe mich jetzt für dieses hier entschieden, ich hoffe, es ist recht.

Ich treffe mich seit einigen Wochen mit einem Mann, den ich als Mensch ganz toll und faszinierend finde, Anziehung ist auch vorhanden, mich bremst aber unser extremer Altersunterschied. Er beträgt nämlich stolze 24 Jahre (ich bin die jüngere). Er ist sehr aufmerksam und liebevoll mir gegenüber, hat mir auch bereits gesagt, dass er mich liebt, ich bin mir dagegen in meinen Gefühlen zu ihm noch nicht ganz sicher, denke, dass es besser wäre, sich nicht zu binden, da wir wohl keine gemeinsame Zukunft haben können. Er ist außerdem nicht permanent in meiner Stadt, sondern hält sich überwiegend im Ausland auf, was aber das kleinere Problem ist. Momentan ist er hier und bleibt in den nächsten 3 Wochen noch da. Danach werden wir uns voraussichtlich erst im Juli wieder sehen können.

Wir hatten noch keinen Sex, ich bin noch nicht bereit dazu. Er drängt mich grundsätzlich nicht dazu, sagt auch, dass er bereit sei zu warten oder sogar zu akzeptieren, wenn ich überhaupt niemals wollen werde. Andererseits ist er aber ziemlich ungehalten, probiert unermüdlich immer wieder mir körperlich näher zu kommen, ja ist sogar richtig frech. Wir hatten schon mehrere Gespräche darüber, dass einiges mir zu schnell geht und er für mein Empfindet zu große Sprünge macht, seine Hände sind schneller irgendwo auf meinem Körper, als ich reagieren kann. Er zeigt sich meistens einsichtig und drosselt das Tempo, aber nur für kurze Zeit. Es dauert nicht lange und da will er schon wieder über mich herfallen.

Gestern war er bis 4 Uhr in der Nacht bei mir. Wir sind auf der Couch gesessen/gelegen, haben uns geküsst und noch einige weitere Intimitäten getauscht. Wir sind auch auf das Thema Körperbehaarung gekommen und er hat gefragt, ob ich Schamhaare habe oder sie rasiere. Ich habe gesagt, dass ich darauf nicht antworten möchte und das vorerst mein Geheimnis bleibt. So weit so gut. Kurz bevor wir uns verabschiedet haben, war noch ein sehr schöner Moment – ich bin auf der Couch gesessen und er vor mir auf dem Teppich. Mein Kleid war hochgeschoben, er hat meine Beine gestreichelt, es war sehr schön, ich habe es richtig genossen und es ist mir schwer gefallen, mich loszureißen. Und dann wurde der Zauber mit einem Schlag zerstört – plötzlich hat er mein Kleid noch weiter hochgeschoben, seine Hand war blitzschnell in meine Unterhose und er hat gesagt, dass er jetzt wissen will, ob ich Schamhaare habe. Ich habe mich heftig dagegen gewehrt, habe mit aller Kraft versucht, seine Hand wegzuschieben, dagegen geschlagen und gekratzt, ihn hat das aber nicht interessiert, er hat von mir erst dann los gelassen, als er die Antwort auf seine Frage ertastet hatte.

In dem Moment habe ich noch nicht wirklich realisiert, wie sehr mich sein Verhalten enttäuscht hat und habe mich noch recht liebevoll von ihm verabschiedet. Recht dumm von mir, wahrscheinlich hätte ich ganz anders reagieren müssen!

Heute habe ich aber sehr viel darüber nachgedacht, und je mehr ich darüber nachgedacht habe, umso wütender bin ich geworden. Er hat meine Grenzen nicht respektiert, mich gegen meinen Willem an einer intimen Stelle berührt, das ging mir definitiv zu weit! Ich denke, ich muss jetzt etwas dagegen unternehmen. Wir sind für Samstag wieder verabredet, heute habe ich wieder eine ganz liebevolle Mail von ihm bekommen, wie soll ich mich nun verhalten? Den Kontakt möchte ich nicht abbrechen, weil ich ihn doch sehr gern habe, die beleidigte Wurst spielen macht bestimmt auch wenig Sinn, aber irgendwie muss ich doch Konsequenzen ziehen, nur wie?
 

Benutzer101246 

Verbringt hier viel Zeit
in meinen augen sexuelle belästigung... wenn er sich da schon nich zurückhalten kann, wie soll das noch werden? Du musstest handgreiflich werden und ihn kratzen...

ich würde mir wirklich gedanken machen ihn nochmal zu treffen.. ganz ehrlich
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich würde mit so einem Mann lieber keine Affäre führen wollen. Behauptet, er könne warten, beweist aber immer wieder, dass das nur loses Gerede ist - nee, da würde ich mich nicht wohlfühlen, sondern permanent im Hinterkopf haben, dass er sich eh holt, was er will. Wenn er nicht mal bei heftiger Gegenwehr aufhört, dann fände ich das bedrohlich und beendete den Kontakt.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Ich habe mich heftig dagegen gewehrt, habe mit aller Kraft versucht, seine Hand wegzuschieben, dagegen geschlagen und gekratzt, ihn hat das aber nicht interessiert, er hat von mir erst dann los gelassen, als er die Antwort auf seine Frage ertastet hatte.

Spätestens hiermit wäre eine Person für mich "gestorben", das ist definitiv zuviel.
Was kommt als nächstes ? An deiner Stelle würd ich sofort den Kontakt abbrechen, bevor noch mehr passiert.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Hallo,

wer diese Grenze bei mir nicht respektiert, der hat bei mir ausgespielt. Was Intimität und Sex und alles, was dazugehört, anbelangt, bin ich sehr penibel. Ich muss in den anderen Vertrauen haben, gerade deswegen, weil ich als Frau nun mal in den meisten Fällen dem Mann körperlich unterlegen bin. Mit der Aktion hätte sich der Mann mit all dem Vertrauen, was ich vorher noch gehabt hätte, selbst zum Himalaya katapultiert. Da gibt es für mich keinen Weg mehr zurück. Wer weiß, wie er in einer anderen Situation gehandelt hätte, wo du vorher "Nein" gesagt hast.

An deiner Stelle würde ich wirklich sehr aufpassen.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Dass er, der ja nun kein akut triebgesteuerter, testosteronüberfluteter Teenager mehr ist, so wenig Kontrolle über sich hat, finde ich echt enorm bedenklich. (Auch bei einem Teenager finde ich so was daneben, aber da könnte ich zumindest die mangelnde Erfahrung und riesige Neugier als Grund sehen.)
Wie alt bist Du?

Da kann er nachträglich noch so "liebevolle" Mails schreiben - lass Dich bitte nicht einlullen. Scheint ja so, als sei er schon wiederholt zudringlich und ungeduldig gewesen und probierte immer wieder, seinen Willen durchzusetzen. Wer weiß, was er beim nächsten Mal will und durchsetzt, obwohl Du das nicht willst.

Man kann ja Machtspielchen und Rangeleien einbauen, aber da muss auch jederzeit die Möglichkeit zum Ausstieg bestehen ("Safeword"). Hier wars kein Spiel, sondern er hat sich trotz körperlicher Wehr durchgesetzt. (Nur für den Fall, dass er sich herausreden sollte, dass er dachte, es sei eine spaßige Rangelei.)
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Oh weia...da bist du ja eine Sorte Mann geraten, der zwei Gesichter besitzt und man muss sich echt fragen, ob er dich mit einer speziellen Masche erst einmal einlullt, in dem er sich anfangs äußerst höflich, verständnisvoll, zuvorkommend und wartend zeigt und dir sehr schnell seine Liebe gesteht, (oder vielleicht eher heuchelt) um dann sein wahres Ich und hässliche Fratze bei der Sexualität zu präsentieren.

Wer auf diese Tour glaubt, eine Frau willig zu machen oder schneller an Sex zu kommen, ist in meinen Augen ein ganz mieser verlogener Kerl, wobei ich mich frage, ob er nicht bloß ein Abenteuer sucht, bevor er ins Ausland zu Frau und Kind zurückkehrt...
Vielleicht glaubt er aber, dass es ein Spiel ist, du ihn unnötig lange hinhältst und dich nur zierst bzw. bestimmte Dinge gestattest/erlaubst, weil es dir großen Spaß macht, aber es scheint ihn anzutörnen, sich etwas zu nehmen, was nicht erlaubt ist und wenn du dich wehrst, macht ihn das eventuell nur noch geiler, gefährlicher, unberechenbarer und unkontrollierter.
Ich finde es schon widerlich und mehr als grenzwertig, wie er sich verhalten hat, um sich Gewissheit über deine Schamhaare zu holen...als ob das für ihn wichtiger wäre als deine Person und eine derart wichtige Rolle spielt, (vielleicht hat er auch irgendwelche Fetische) dass man sich total daneben benimmt und vergisst.
Diesen Typen würde ich an deiner Stelle umgehend aus meinem Leben verbannen und ihn nie, nie, nie mehr wiedersehen wollen. Für was und wozu auch?
 
K

Benutzer

Gast
Meine Güte, ich dachte, ich las nicht richtig.

Nimm die Beine in die Hand und lauf!

Er nimmt sich, was er nicht bekommt, das ist äußerst gefährlich bei solch schmierigen Typen!

Wer weiß, ob er dich das nächste Mal auf den Boden drückt, deinen Rock wieder hochschiebt und über dich herfällt? HALLO, wenn du ihn schon kratzen (!!) muss, damit er von dir lässt!!! Lauf weg! Ich bitte dich, lauf weg. Das ist jetzt ernst gemeint. Ignoriere seine Mails, die wollen dich einlullen, damit du wieder "brav" wirfst und keinen Aufstand machst. Lösche alle Mails und brich den Kontakt ab. Und halte dich fern!

Gute Güte, schütze dich selber!
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Unabhängig von seinem deutlich höheren Alter sieht er offenbar die Sache mit den Treffen zwischen euch als Affäre, wobei Sex für ihn dazugehört, was ja an sich zunächst einmal nicht unnormal ist.

Allerdings hast du ihm klar gesagt, dass du für Sex noch nicht bereit bist und statt mit offenen Karten zu spielen, hat er dir verkündet, dass er dir alle Zeit der Welt geben würde, obwohl er aber insgeheim dennoch sehr wohl auf Sex aus ist.

Er hat sich wahrscheinlich gedacht, dass wenn er dir sagt, dass er dich zu nichts drängt und er sich zunächst verständnisvoll gibt bei euren Treffen und eine erotische, knisternde Spannung aufkommen lässt, dass ihr euch dann ganz automatisch annähert und es dann eher früher als später schon zum Sex kommen wird, weil du es dann aus dieser Situation heraus auch willst.

Vielleicht hat er sich darauf versteift und seine Verführungskünste überschätzt, denn er ist ja offenbar sehr ungestüm und ungeschickt dabei vorgegangen, als er plötzlich diesen einseitigen, eindeutigen Annäherungsversuch gestartet hat. Wenn er wirklich davon hätte ausgehen können, dass du es auch willst, hättest du dich doch anders verhalten und ihr hättet euch beide langsam gegenseitig aneinander herangetastet. Dass du seine Streicheleinheiten genossen hast und dabei wohl entspannt gewirkt hast, war schliesslich kein Freibrief oder gar ein Signal deinerseits dafür, dass er dich intim anfassen darf, noch dazu wo du ihm ja vorher gesagt hast, dass du dich nicht dazu äussern möchtest, wie es bei dir da unten aussieht.

Du könntest ja evtl. noch mal das Gespräch mit ihm suchen und ihm sagen, wie unrespektabel sein Verhalten war und du zumindest Bedenkzeit brauchst, ob du dich überhaupt weiter mit ihm treffen sollst. Wenn er abblockt, würde ich ihn an deiner Stelle abhaken, denn dann ist klar, dass er nicht über das nötige Feingefühl verfügt. Es ist verständlich, dass du jetzt Mühe hast dich wieder mit ihm zu treffen, denn du fragst dich jetzt natürlich, ob er das nächste Mal deine Grenzen vielleicht wieder nicht respektieren kann und dann sogar noch weiter geht als beim letzten Mal. Unter diesen Voraussetzungen wirst du dich wohl auf weitere Treffen nicht wirklich freuen oder dich entspannen und fallen lassen können, wenn ihr wieder intimer werdet.
 

Benutzer28487 

Verbringt hier viel Zeit
Also, ich halte ihn nicht für gefährlich. Er ist sehr lieb zu mir, ist nie grob gewesen, ich tendiere schon dazu, ihm zu glauben, dass seine Gefühle für mich echt sind. Wir waren schon mehrmals allein in meiner Wohnung und er hat mich nie zu irgendwas gezwungen, ist ohne Widerrede gegangen, als ich ihn dazu gebeten habe usw. Einmal sind wir sogar eine Weile zusammen in meinem Bett gelegen und er hat mich wirklich nicht angefasst, nachdem ich ihm klar gemacht habe, das ich keine Nähe will. Später hat er mir gestanden, dass es ihm sehr schwer gefallen sei, neben mir zu liegen und sich zurückzuhalten, er hat’s aber wohl geschafft. Und dass Männer immer wieder probieren und nicht so schnell aufgeben, wenn frau „nein“ sagt, ist mir auch nicht neu. Ich denke, dass war gestern für ihn ein Spiel. Aber ein Spiel, was wohl auf meine Kosten ging. Und das mit dem Kratzen meinerseits – das ging alles so schnell, ich glaube, ungefähr in dem Moment, als ich meine Nägel eingesetzt habe, hat er mich auch losgelassen. Ich muss vielleicht noch dazu sagen, dass ich ihm schon einmal erlaubt hatte, mich unten zu berühren (er konnte dabei aber wohl nicht rauskriegen ob ich Schamhaare habe oder nicht), es war also nicht die erste Berührung im Intimbereich. Aber vielleicht versuche ich nur, Ausreden für ihn zu erfinden. Denn einmal erlaubt, bedeutet noch lange nicht, dass er das immer darf.

Ja, er ging wirklich zu weit, das stimmt wohl.

Ob ich es schaffe, ihn abzuschießen? Ich glaube, wohl nicht…

Wirklich keine andere Vorschläge außer Kontakt abbrechen?


Ich bin Ende 30, er Anfang 60.

Oh weia...da bist du ja eine Sorte Mann geraten, der zwei Gesichter besitzt und man muss sich echt fragen, ob er dich mit einer speziellen Masche erst einmal einlullt, in dem er sich anfangs äußerst höflich, verständnisvoll, zuvorkommend und wartend zeigt und dir sehr schnell seine Liebe gesteht, (oder vielleicht eher heuchelt) um dann sein wahres Ich und hässliche Fratze bei der Sexualität zu präsentieren.

Puh, ich muss gestehen, dass ich das, was du geschrieben hast, nicht völlig ausschließen kann.

… obwohl er aber insgeheim dennoch sehr wohl auf Sex aus ist.

Das ist nicht mal insgeheim. Dass er Sex will, ist klar, hat er auch deutlich kommuniziert. Aber er fügt immer hinzu: „aber nur dann, wenn du es auch willst“.

Er hat sich wahrscheinlich gedacht, dass wenn er dir sagt, dass er dich zu nichts drängt und er sich zunächst verständnisvoll gibt bei euren Treffen und eine erotische, knisternde Spannung aufkommen lässt, dass ihr euch dann ganz automatisch annähert und es dann eher früher als später schon zum Sex kommen wird, weil du es dann aus dieser Situation heraus auch willst.

Das halte ich auch für sehr wahrscheinlich. Grundsätzlich hätte ich aber nichts gegen diese Verführungstaktik einzuwenden, solange ich die Entscheidung treffe, ob ich nachgebe oder nicht.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Vielleicht hat er sich darauf versteift und seine Verführungskünste überschätzt, denn er ist ja offenbar sehr ungestüm und ungeschickt dabei vorgegangen, als er plötzlich diesen einseitigen, eindeutigen Annäherungsversuch gestartet hat. Wenn er wirklich davon hätte ausgehen können, dass du es auch willst, hättest du dich doch anders verhalten und ihr hättet euch beide langsam gegenseitig aneinander herangetastet. Dass du seine Streicheleinheiten genossen hast und dabei wohl entspannt gewirkt hast, war schliesslich kein Freibrief oder gar ein Signal deinerseits dafür, dass er dich intim anfassen darf, noch dazu wo du ihm ja vorher gesagt hast, dass du dich nicht dazu äussern möchtest, wie es bei dir da unten aussieht.

Bis zu dem Punkt wo er sie Intim anfasst hätte ich auch noch gesagt : Nicht die feine Art - aber durchaus noch im verzeihbaren Rahmen.
Aber wenn er hingreift und dann nicht auf ein nein (man hört wie ernst es ist) und sogar wegschieben reagiert und erst gekratzt und geschlagen werden muss damit er aufhört ist eine Grenze überschritten die man nicht überschreiten darf - unter keinen Umständen. Und genausowenig darf man ihm das nachsehen, ganz egal was er nun verspricht.
 

Benutzer97953 

Meistens hier zu finden
so lieb, nett, sympatisch und sonst was er scheinbar ist..doch sein "zweites gesicht" fällt hier wohl deutlich mehr ins gewicht und sollte dir nach der aktion mit der schambehaarung mehr als eine warnung sein.
sei doch mal erlich..du kennst diesen mann erst seit einigen wochen, so kennst du ihn weiß gott noch nicht mal halbwegs um zu erkennen, wann bei ihm seine aufdringliche annährungsversuche eher neckereinen sind und wann nicht.
seine ganze liebe art kann genauso gut eine masche sein um das weibliche geschlecht schneller zu umwickeln (dies soll keine unterstellung sein, doch bei seinem "zweiten gesicht" wäre das vielleicht gar nicht so weit weg hergeholt).
du kennst ihn noch nicht lange, also wär es doch keine große sache, den kontakt zu ihm abzubrechen..wäre er ein langjähriger bekannte, alter schulfreund oder sonstiges, könnte ich eventuell noch nachvollziehen, dass du nicht unbedingt den kontakt abbrechen möchtest, doch so.
seine widersprüchlichkeiten zur sexuellen thematik würde mich nach so kurzer kennenlernzeit zu denken geben und skeptisch bzw. vorsichtig werd lassen. das über so was gesprochen wird, dagegen ist ja nichts einzuwenden..doch wenn er einerseits sagt, dass er auf sex warten kann, dir zeit lässt und wenn du gar keinen sex möchtest er dies auch akzeptiert jedoch dann andauernd aufdringlich wird und klare negative äußerungen deinerseits dazu scheinbar nicht für voll nimmt und nach kurzer zeit die selbe masche versucht und jetzt sogar schon trotz noch eindeutiger körperlicher wehr sein tun dürchsetzt und dir einfach so in den intimbereich geht passt mehr als nicht zusammen und zeigt auch, dass ihm sex doch schon wichtig sein muss und er scheinbar nicht so geduldig ist, wie er sagt.
tuh dir zuliebe lieber einen kontaktabbruch und fals du dich doch nochmal mit ihm treffen solltest, sei so schlau und las ihn nicht nochmal in deine wohnung, sondern triff dich an öffentlichen orten, wo menschen sind.
ich will gar nicht schreiben, wie die sache mit der schambehaarung hätte auch anderst aussehen können..in meinem kopf waren grad schon bilder....mädel, lass den kerl los, du findest ganz bestimmt jemand viel viel bessseren.
 
K

Benutzer

Gast
Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen ...

Also ich hätte nicht nur meine Bedenken ... ich hätte schlichtweg ANGST ...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ob ich es schaffe, ihn abzuschießen? Ich glaube, wohl nicht…

Wirklich keine andere Vorschläge außer Kontakt abbrechen?

Was willst du eigentlich von ihm? Beziehung kommt wohl laut deinen Aussagen und wegen ungünstiger Voraussetzungen nicht in Frage, aber für Sex bist du auch nicht bereit und wartest wochenlang ab...gestatte mir die Frage, warum eigentlich und wie lange willst du das so weitermaschen bzw. glaubst, dass dieser Mann da mitspielt.

Das halte ich auch für sehr wahrscheinlich. Grundsätzlich hätte ich aber nichts gegen diese Verführungstaktik einzuwenden, solange ich die Entscheidung treffe, ob ich nachgebe oder nicht.

Ich will den Typen jetzt nicht komplett in Schutz nehmen, aber du verhältst dich doch sehr widersprüchlich, denn mal "gestattest" du ihm etwas, das andere mal möchtest du wieder nicht. Wie soll er jetzt genau wissen, wann er was darf und wann nicht?
Warum bist du so? Und das in deinem Alter? Gewisse Passagen von dir lassen durchaus die Vermutung aufkommen, dass du irgendetwas mit deinem Verhalten bezweckst.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich finde sein Verhalten selbstverständlich auch nicht in Ordnung. Er kann dich schließlich nicht einfach angrabbeln, wenn ihm danach ist.

Trotzdem kann ich ihn auch irgendwo verstehen. Ihr seid beide schon älter, ihr hattet mehrere Dates, du kuschelst mit ihm, machst mit ihm rum und hast ihm zuvor offenbar sogar Zugang zu deinem Intimbereich gewehrt. Wie soll er da wissen, dass du nicht nur mit ihm spielst, um ihn geil zu machen?

Ich wäre als Mann, ebenso übrigens als Frau, sowieso schon verwundert, wenn solche "Petting-Dates" in dem Alter noch mehrmals hintereinander vorkommen. Für mich wäre es schlicht normal, dass man dann Sex hat. Auf so einen Zirkus hätte ich keine Lust. An seiner Stelle würde ich nicht mehr wiederkommen, weil es vermutlich sowieso zu nichts führen wird.
 
L

Benutzer

Gast
Femme fatale schrieb:
Denn einmal erlaubt, bedeutet noch lange nicht, dass er das immer darf.

Also die Sichtweise musst du mir erklären. Wenn eine Frau bei einem Date nichts dagegen hat, überall berührt zu werden, halte ich es für logisch, dass ich das beim nächsten Date auch darf. Es sei denn, sie macht mir explizit klar, dass sie es nicht möchte.
Wobei ich schon enttäuscht wäre, wenn meine Hand bei jedem zweiten Date weggeschoben würde, denn dann wüsste ich absolut nicht, woran ich bei der Lady bin. Man will doch nur Lust (ver)schaffen.

Insgesamt verstehe ich dieses Herantasten in deinem Alter aber nicht. Hast du vielleicht mal sehr schlechte Erfahrungen gemacht?
 

Benutzer97557 

Sorgt für Gesprächsstoff
Trotzdem kann ich ihn auch irgendwo verstehen. Ihr seid beide schon älter, ihr hattet mehrere Dates, du kuschelst mit ihm, machst mit ihm rum und hast ihm zuvor offenbar sogar Zugang zu deinem Intimbereich gewehrt. Wie soll er da wissen, dass du nicht nur mit ihm spielst, um ihn geil zu machen?

Sehe ich ganz genauso!! So ging es unserem Wetterfrosch doch auch - alles Spass, gut vielleicht mit Messer, aber sie wollte es doch...

Und nun der Superbanker, das Zimmermädchen wollte es doch, er war nackt und sie kam in sein Zimmer, musste ihr doch klar sein dass er sie dann will..... :confused:

Also ehrlich, NEIN ich habe dafür überhaupt kein Verständnis und wenn ein Mann in dem Alter das nicht rafft klingt es für mich eher nach einer Persönlichkeitsstörung als nach nem kleinen Makel!!

Daher NICHT mehr treffen. Wieso muss immer erst was schlimmes passieren bevor Frauen so etwas merken??? Die meisten sind echt viel zu leichtgläubig...
 

Benutzer28487 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die vielen Antworten.

Vorweg eines: ich mag diesen Mann sehr, aber ich will jetzt keinen Sex mit ihm und ich weiß auch nicht sicher, ob später der Wunsch danach entstehen wird oder nicht. Ob einige der Meinung sind, dass Menschen meines Alters schneller zur Sache gehen sollen als jüngere, ist mir herzlich egal. ICH brauche Zeit und nur das zählt für MICH.

Was willst du eigentlich von ihm?

Eine berechtigte Frage. Das muss ich selber noch herausfinden. Eine feste Beziehung wäre sicher schön, aber bei dem Riesenaltersunterschied wohl unrealistisch und langfristig letztendlich nicht gut für mich. Was ich an ihm besonders schätze, sind seine Intelligenz, Bildung und Wissen, wir haben gemeinsame Hobbies und Interessen, er unterstützt mich bei meinen Vorhaben, ich kann viel von ihm lernen. Keiner meiner bisherigen +/- gleichaltrigen Partner kann ihm in Punkto Intelligenz und Wissen das Wasser reichen. Das ist, was mich am meisten beeindruckt. Er bereichert mein Leben und deshalb möchte ich ihn auch in meinem Leben behalten. Eine Freundschaft wäre auch erstrebenswert, aber es ist wohl nahezu unmöglich, es nur bei Freundschaft zu belassen, wenn sexuelle Spannung vorhanden ist. Er sagt auch, wenn es nur auf eine Freundschaft hinausläuft, wäre er trotzdem glücklich, denn ich bin ihm sehr wertvoll und wichtig (aber kann ich das wirklich glauben?). Vielleicht spielt auch meine Neugier eine Rolle. Ich habe noch keine Erfahrung mit älteren Männern, da ist schon auch der Reiz da, zu erfahren, was für ein Erlebnis das ist, Nähe mit so einem Mann zu haben. Intimitäten kann ich aber nur schrittweise zulassen, fühle mich immer wieder unsicher, denn er ist nun mal zu alt für mich.

Ich dachte, wir können jetzt die Zeit, in der er hier ist, nutzen, um uns besser kennen zu lernen und sie einfach genießen, ohne sich ein bestimmtes Ziel zu setzen, was daraus werden soll. Und wenn er wieder im Ausland ist, klar werde ich ihn vermissen, aber da lebt eben jeder sein Leben weiter, was ja auch seine gute Seite hat, denn ich habe dann die Chance einen anderen kennen zu lernen, der alterstechnisch besser zu mir passt. Er hat aber nun angekündigt, dass er im Juli meinetwegen wieder kommen will, weil er es so lange nicht ohne mich aushalten kann.

Also die Sichtweise musst du mir erklären. Wenn eine Frau bei einem Date nichts dagegen hat, überall berührt zu werden, halte ich es für logisch, dass ich das beim nächsten Date auch darf.

Das ist tatsächlich logisch. Deshalb vielleicht eine kleine Entschuldigung für ihn. Aber eine nur sehr kleine, meiner Meinung nach, denn:

Es sei denn, sie macht mir explizit klar, dass sie es nicht möchte.

und ich habe ihm überdeutlich klar gemacht, dass ich das jetzt nicht möchte und mich heftig dagegen gewehrt. Okay, er war möglicherweise enttäuscht, aber er hatte mir versprochen, nichts zu tun, was ich nicht möchte und hat sein Wort nicht gehalten.

...mädel, lass den kerl los, du findest ganz bestimmt jemand viel viel bessseren.

Danke! Das ist wahr, ich glaube auch daran!
 

Benutzer98492 

Verbringt hier viel Zeit
Für manche mag es seltsam klingen, wenn man in deinem Alter nicht direkt "rangehen" möchte. Aber du hast deutlich gemacht, dass du es zur Zeit noch nicht möchtest und das sollte einem Mann, dem du auch eine gewisse Lebenserfahrung zusprichst, dann auch nicht egal sein. Wenn er seine Grenzen aus Spaß austesten möchte: Okay. In meinen Augen fällt das, was er getan hat, schon unter sexuelle Nötigung.

Mein Problem dabei wäre weniger, dass es einmal so passiert ist [obwohl das allein schlimm genug ist!!!], sondern dass ich absolut null darauf vertrauen würde, dass mit ihm nicht mal was durchgeht und es gegen den eigenen Willen zum Sex kommt. Eine gewisse körperliche Unterlegenheit scheint ja hinzuzukommen, wenn er es sogar schafft, seine Hand einfach im Intimbereich zu lassen.

Und auf jemanden, dem ich a) nicht vertraue und b) bei dem ich eigentlich auch nicht weiß, ob ich Sex/Beziehung möchte, könnte ich getrost verzichten. Jeder ist vielleicht mal ein bisschen zu schnell rangegangen, hat den anderen überrumpelt oder etwas getan, was vielleicht unangehem war. Er dagegen hat dich gegen deinen eindeutigen Willen begrabscht an deiner intimsten Stelle und sieht danach nicht mal, was für eine Grenze er überschritten hat. Und er ist kein pubertierender 16jähriger, der vielleicht einfach mal über die Stränge geschlagen hat. Mir wäre das echt zu gefährlich......
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Eine berechtigte Frage. Das muss ich selber noch herausfinden. Eine feste Beziehung wäre sicher schön, aber bei dem Riesenaltersunterschied wohl unrealistisch und langfristig letztendlich nicht gut für mich. Was ich an ihm besonders schätze, sind seine Intelligenz, Bildung und Wissen, wir haben gemeinsame Hobbies und Interessen, er unterstützt mich bei meinen Vorhaben, ich kann viel von ihm lernen. Keiner meiner bisherigen +/- gleichaltrigen Partner kann ihm in Punkto Intelligenz und Wissen das Wasser reichen. Das ist, was mich am meisten beeindruckt. Er bereichert mein Leben und deshalb möchte ich ihn auch in meinem Leben behalten. Eine Freundschaft wäre auch erstrebenswert, aber es ist wohl nahezu unmöglich, es nur bei Freundschaft zu belassen, wenn sexuelle Spannung vorhanden ist. Er sagt auch, wenn es nur auf eine Freundschaft hinausläuft, wäre er trotzdem glücklich, denn ich bin ihm sehr wertvoll und wichtig (aber kann ich das wirklich glauben?). Vielleicht spielt auch meine Neugier eine Rolle. Ich habe noch keine Erfahrung mit älteren Männern, da ist schon auch der Reiz da, zu erfahren, was für ein Erlebnis das ist, Nähe mit so einem Mann zu haben. Intimitäten kann ich aber nur schrittweise zulassen, fühle mich immer wieder unsicher, denn er ist nun mal zu alt für mich.

Ich dachte, wir können jetzt die Zeit, in der er hier ist, nutzen, um uns besser kennen zu lernen und sie einfach genießen, ohne sich ein bestimmtes Ziel zu setzen, was daraus werden soll. Und wenn er wieder im Ausland ist, klar werde ich ihn vermissen, aber da lebt eben jeder sein Leben weiter, was ja auch seine gute Seite hat, denn ich habe dann die Chance einen anderen kennen zu lernen, der alterstechnisch besser zu mir passt. Er hat aber nun angekündigt, dass er im Juli meinetwegen wieder kommen will, weil er es so lange nicht ohne mich aushalten kann.

Ich kann mir ja durchaus noch einigermaßen vorstellen, dass dieser Mann dein Leben bereichert, aber letztendlich besitzt ihr aber nicht die gleichen Vorstellungen von Liebe, Freundschaft und Sex.
Für mich klingt das Ganze aber nachwievor verwirrend, weil ich deine Gedankengänge nur schwer nachvollziehen kann.
Wieso sagst du ihm nicht schon längst, dass er nur ein väterlicher Freund sein darf, (weil er für die anderen Sachen im Prinzip eh zu alt ist) und dir jegliche sexuelle Annäherung verbittest, weil dir mehr seine Intelligenz und der Intellekt zusagt als sein unruhiger Schwanz.
Du musst ihm schon "Standfestigkeit" vorleben und konsequent bleiben, sonst machst du dich leider in meinen Augen ziemlich unglaubwürdig. Und die gleichen Interessen sowie niveauvollen Austausch (wobei ich mich frage, was unerlaubtes Eindringen ins Höschen, um Schamhaarkunde zu betreiben mit kultiviert zu tun hat) kann man auch z. B. in einem Café oder Restaurant, per e-mail am Telefon u.s.w. pflegen und muss sich nicht in der eigenen Wohnung bedrängen lassen...
Schätze mal, dass sich dann sein Interesse an deiner Person recht rasch ändern würde und der "Fall" mit euch zwei erledigt.

Ich denke, mit deinen Vorstellungen wäre wohl nahezu jeder Mann überfordert, so dass ich dir eigentlich dringend rate, erst einmal mit dir selber klarzukommen.
So wie du dir jedoch das Ganze vorstellst, wird es zu 99,99% nicht funktionieren.
Auch klingen einige Dinge danach, dass du Neugierde gepaart mit Angst verspürst, du dich auch ein wenig treiben lässt und seine Hartnäckigkeit in Sachen "Verführungskünste" (kann schon sein, dass es ihn reizt, wenn du dich so lange zierst, ihn "zappeln" lässt, bisschen Rühr-mich-nicht-an spielst und Stop, Go and Stop betreibst) schon genießt...aber nur zu deinen Bedingungen, die er dir immer wieder gerne bestätigt, aber dennoch nicht Wort hält.

Nochmals: Welche Möglichkeiten siehst du - außer einer für mich logischen Trennung?
Und zwar nicht nur wegen seiner sexuellen "Verfehlungen"...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren