Kondome reißen ständig bei anal, bei euch auch?

Benutzer156445  (25)

Ist noch neu hier
bei anal ist es schon viel enger aber trotzdem finde ich es ziemlich heftig wenn zum beispiel bei mir und
meiner freundin an einem abend 3 mal das kondom reißt!
ich spüre es meistens sofort manchmal hört man wie es plopp macht und dann wechsel ich sofort.

ich benutze billige kondome von secura.
wenn ein kondom oft reißt heißt das dann es ist einfach zu eng? das sind 52er und ich brauch schon kraft
um die rüberzubekommen. wenn er hart ist kann ich die nicht einfach so abrollen.

ich mach sie meistens rüber wenn er halb hart ist und wenn er dann richtig hart ist sitzen sie sehr gut und fest. wenn ich größere kondome nehme dann bewegen die sich beim sex vor und zurück das nervt. deswegen nehm ich die 52er.

ps: wir benutzen viel gleitgel also daran dürfte es nicht liegen.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Gib mal deine Maße bei Kondomgrößenberatern im Netz ein, und zwar so gemessen, wie dort angegeben. MySize zb.

Kondome, die sich nur sehr schwer abrollen lassen, obwohl der Penis hart ist, sind definitiv zu eng.

Vermutlich reißen eure so oft, weil du sie schon überziehst, bevor er richtig hart ist.

Achte auch unbedingt darauf, dass beim aufsetzen keine Luft im Reservoir ist, bevor du abrollst, einfach mit einer Hand mut Daumen und Zeigefinger das Reservoir zusammen drücken, auf die Eichel setzen, weiterhin zusammen gedrückt halten, und mit der anderen Hand das Gummi ein paar cm abrollen. So kommt keine Luft ins Reservoir.
Lagert ihr eure Kondome richtig?

Seid ihr auf Krankheiten getestet? Nicht, dass ihr euch gegenseitig ansteckt, so oft, wie das Gummi reißt.

Verhütet ihr zusätzlich?
 

Benutzer156445  (25)

Ist noch neu hier
hi, also laut kondomtester bräuchte ich 56er aber die hab ich schon probiert und die rutschen beim sex! und das soll ja auch nicht sein oder?

meinst du wenn da oben bissl luft drin ist dann reißen die leichter?

lagerung ist kühl, also daran liegts nicht.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
ich benutze billige kondome von secura.
wenn ein kondom oft reißt heißt das dann es ist einfach zu eng? das sind 52er und ich brauch schon kraft
um die rüberzubekommen. wenn er hart ist kann ich die nicht einfach so abrollen.

Du gibst dir die Antwort doch schon selbst:

hi, also laut kondomtester bräuchte ich 56er aber die hab ich schon probiert und die rutschen beim sex! und das soll ja auch nicht sein oder?

Sie sind zu eng. Kondome müssen sich abrollen lassen wenn er hart ist, der Schwanz soll nicht in sie hinein wachsen. Vielleicht probiert ihr es mal mit einer anderen, passenden Marke (gescheit vermessen) oder nehmt eine Zwischengröße.

Es gibt auch dickere Kondome für AV, aber zu klein dürfen die genauso wenig sein.
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Rutschen die 56er komplett vom Penis runter oder merkst du nur die Bewegung des Penis im Kondom? Eine gewisse Bewegungsfreiheit ist ja gerade im Bereich der Eichel/Vrhaut durchaus gewollt. Solange es unten vom Ring richtig gehalten wird, sollte diesbezüglich kein großer Grund zur Sorge bestehen. Ich rate dir, auf jeden Fall nochmal mit anderen Kondomgrößen zu experimentieren und auch mit verschiedenen Kondomformen.

Denn Kondome, die so eng sind, dass die sich nur über den noch nicht steifen Penis ziehen lassen, sind definitiv zu eng. Wenn dann auch noch Luft im Reservoir dazu kommt, ist ein reißen fast sicher.
 

Benutzer156445  (25)

Ist noch neu hier
ich weiß nicht mehr genau es ist schon lange her wo ich die 56er probiert hatte. ich glaub sie haben sich am schaft nach vorne bewegt und waren nicht wirklich fest und das hat schon sehr gestört
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Wenn du zu kleine Gummis im halbharte Zustand über dein Glied spannst, dann wird auf dem Material der Gummis bereits so viel Spannung sein, daß du denen mit nem Geigenbogen wahrscheinlich Töne entlocken kannst. Meinste da nicht selber, daß das Ding dann zwangsläufig reissen muß? Bisserl so wie Kletterseile. Die retten dir auch bei nem Sturz das Leben, weil sie eine Menge Kraft wegstecken können, dadurch das sie sich dehnen.
Probiers einfach mal mit größeren Kondomen, die du der Anleitung entsprechend drüberziehst. Dazu ist die Anleitung schließlich da.nOder nimm gleich extradicke Varianten. Dann klappts auch mit dem nicht-reißen.

Uns ist bisher ein einziges Mal ein Gummi gerissen...aber mit hoher Wahrscheinlichkeit lags am falschen Gleitgel (ölhaltig) oder daran, daß ich beim Überrollen zu viel Zahn-Einsatz hatte :smile:
 

Benutzer156445  (25)

Ist noch neu hier
ich werd mal größere testen. aber normalerweise sollte ein kondom doch richtig fest sitzen und sich nicht bewegen am schaft oder?
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
"Richtig fest" ist relativ. Es sollte sich beim Vögeln nicht von alleine wieder abrollen, aber etwas Bewegung ist kein Problem.
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Wenn sich das Kondom von selbst wieder aufrollt (man hat es beim Anziehen ja abgerollt), ist es zu eng. Der Rollring soll fest und sicher sitzen, aber auch nicht so, dass er drückt und es Druckstellen gibt.

Auch muss das Gummi nicht in (extremer) Spannung über dem ganzen Penis sein, gerade vorne im Bereich der Eichel sorgt "etwas mehr" Platz schon für deutlich mehr Gefühl.

Vielleicht probierst du auch mal welche mit etwas größerem Durchmesser im Eichelbereich aus.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Es gibt nicht nur Mysize..da gabs auch n anderen Laden, der sehr SEHR viele Größen hatte und wo man auch die Länge angepasst bekommen hat..fällt mri gerade nicht ein..guck einfach mal bei google nach "Kondome nach größe" oder so...ging jedenfalls ganz leich.

Was anderes als probieren hilft da nicht und du hast definitiv viel zu kleine :zwinker:
 

Benutzer156445  (25)

Ist noch neu hier
ich werd mal paar verschiedene sorten testen. die 56er von mysize waren damals glaub ich zu groß.

könnte ich nicht einfach wenn ich ein kondom hab was gut passt aber sich am schaft beim sex abrollt das kondom ganz nach hinten abrollen und dann irgendwie fixieren mit tesafilm oder ner schnur so dass es fest hinten bleibt?
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
könnte ich nicht einfach wenn ich ein kondom hab was gut passt aber sich am schaft beim sex abrollt das kondom ganz nach hinten abrollen und dann irgendwie fixieren mit tesafilm oder ner schnur so dass es fest hinten bleibt?

Dann würde ich es eher mit einem Penisring fixieren. Aber ich wiederhole es nochmal. Wenn sich das Kondom beim Sex wieder abrollt/aufrollt ist es zu eng und daran ändert auch kein festkleben oder festbinden etwas. Ganz bis hinten lassen sich eh so gut wie alle Kondome abrollen, weil die meisten Kondome länger sind als der Durchschnittspenis. Probleme könnte es da erst geben, wenn du weit mehr als 20cm hast, so dass das Kondom nicht den kompletten Schaft bedecken kann. Die meisten Kondome sind zwischen 18 und 21cm lang.

Wenn du meinst, dass dir die 56er, die es übrigens nicht von Mysize gibt, zu groß sind, die 52er aber reißen, kannst du entweder 54er oder 55er probieren oder du probierst extra starke mit 0,1mm Wandstärke. z.B. die Billy Boy Sicheres Gefühl.
 

Benutzer155446  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Also die Größe muss schon passen. Dazu ist ja das meiste gesagt.

Es gibt spezielle Kondome für Analsex, die dann auch etwas dicker sind.
Hab ich aber noch nie benutzt, weil mich das wohl eher stören würde da weniger zu fühlen.
Außerdem haben meine Kondome immer gepasst und mir ist jetzt weder bei Vaginal- noch Anal jemals ein Kondom gerissen.
 

Benutzer156445  (25)

Ist noch neu hier
das verstehe ich nicht. wenn sich das kondom beim sex bewegt dann heißt das doch es ist zu groß weil es nciht eng genug ist. wieso sollte es wenn es sich abrollt zu eng sein!?
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
das verstehe ich nicht. wenn sich das kondom beim sex bewegt dann heißt das doch es ist zu groß weil es nciht eng genug ist. wieso sollte es wenn es sich abrollt zu eng sein!?

Weil abrutschen nicht gleich abrollen ist. Aber der Reihe nach.

Ausgegangen vom vollständig erigierten Penis wird das Kondom oben auf die Eichel aufgesetzt (Vorhaut zurück wenn da), das Reservoir zugehalten und dann mit der anderen Hand das Kondom abgerollt. Ist das Kondom jetzt "zu" klein, geht dieser Abrollvorgang nur mühsam von statten (du schriebst ja, du ziehst das Kondom sogar über den noch nicht steifen Penis), und das Kondom/Gummi ist unter sehr großer Spannung. Das Gummi möchte in seine Ausgangslage zurück und sucht sich den Weg des gerinsten Widerstandes. Da kann es gerade bei einem Penis, welcher am Ansatz dicker als an der Spitze ist, dazu führen, dass sich das Kondom wieder aufrollt bzw. vom Penis abrollt (Richtung Eichel).

Ein (Ab)Rutschen kann schon ein Zeichen für ein zu großes Gummi sein, aber es kommt wie gesagt darauf an, wie fest der Ring sitzt. Rutscht das gesamte Gummi inkl. Ring hin und her ist es zu groß. Rutscht nur Kondommaterial oberhalb des Ringes geringfügig hin und her, kann dies bis zu einem gewissen Grade toleriert werden. Es lässt sich mitunter auch nicht vermeiden, weil sich die Penis(vor)haut ja auch bewegt, welche das Gummi mitschiebt.

Wer von Euch hat eigentlich nach dem Sex und der Ejakulation im Kondom, einen deutlich größeren Kondomüberhang vor der Eichel als direkt nach dem Anlegen des Kondoms?

Erklärbilder am echten Objekt sind ja verboten.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
das verstehe ich nicht. wenn sich das kondom beim sex bewegt dann heißt das doch es ist zu groß weil es nciht eng genug ist. wieso sollte es wenn es sich abrollt zu eng sein!?
hast du schonmal bei einer frau gesehen, wie sich ihr hautenges oberteil ständig nach oben schiebt beim laufen? bei einer frau deswegen, weil diese tendenziell in der hüfte breiter gebaut sind als in der taille, bei männern ist das seltener der fall. das passiert auch nicht, weil das oberteil zu groß ist, sondern weil es zu eng ist und sich somit in einem möglichst schmalen bereich (taille) zusammenzieht.
genau das selbe spiel beim schwanz: der ist im normalfall am ansatz breiter als nen paar cm weiter vorne, entsprechend versucht das kondom wenn es zu eng ist sich in einen bereich zurückzuziehen, der schmaler ist. bei einer typischen form von "der ansatz ist das breiteste, dann verjüngt er sich bis zur eichel die dann wiederum etwas breiter ist" wird ein zu enges kondom nach längerem sex (so es nicht vorher reisst) letztlich komplett hinter der eichel landen - ausser der ring am ende ist so eng dass er richtig einschnürt und damit nicht rutschen kann, aber das wäre ja schon gesundheitsgefährlich.

zu deiner eigentlichen frage: nein, mir und bisherigen partner sind kondome noch nie beim analsex gerissen. zweimal beim vaginalsex, keine ahnung was wir falsch gemacht haben, irgendwas wirds gewesen sein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren