Komische Klumpen aus der Scheide.

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer73914 

Verbringt hier viel Zeit
Mein bester Freund hatte letztens auf ner Party was mit nem Mädel.

Als er sie gefingert hat, hatte er so weiße Klumpen am Finger.
Und nun fragen wir uns die ganze Zeit was das sein kann.
Er hatte schon mit vielen Mädchen was aber sowas hat er noch nie gesehen.

Er meint das war irgendwie wie getrocknetes sperma oder so...

Weiß irgendwer was das sein kann?
Oder hatte auch schon erfahrungen damit?

LG
 

Benutzer17127 

Verbringt hier viel Zeit
Hey!

Also ich denke, dass es kein Sperma gewesen ist, da es normalerweise nach dem Sex sofort wieder raus kommt.
Ich hatte auch schon einmal son paar Klümpchen im Ausfluss und hatte keinen Pilz oder ähnliches. Es ist zwar nicht unbedingt toll anzusehen, aber ich glaube es kommt von den normalen Zyklusschwankungen und auf keinen Fall von mangelnder Hygiene. Leider kann man sowas ja nicht steuern.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
kann einfach etwas festerer ausfluss sein oder ein pilz.
 

Benutzer10610 

Verbringt hier viel Zeit
Fester Ausfluss.
Pilz KANN es sein, muss es aber nicht.
 

Benutzer52998 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht hatte sie ein spermienabtötendes verhütungsmittel eingeführt und vorher sex. das klumpt.
 
U

Benutzer

Gast
Das hatte ich bis jetzt bei jeder Freundin, nachdem ich sie gefingert habe. Wenn man sie fingert ist sie ja feucht und die Feuchtigkeit bleibt am Finger und die trocknet an der Luft sehr schnell und dann hat man das nunmal am Finger hängen. Pas de probleme ...
 

Benutzer72630 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde Klumpen im Ausfluss nicht als "normal" bezeichnen. Wenn die Scheidenflüssigkeit an der Luft trocknet sind das nach meinen Kenntnissen keine Klumpen sondern kleine Ablagungen.
Eine Pilzinfektion kann sich zum Beispiel durch weiße, bröckelige Klumpen äußern. Mit spermaabtötender Paste hab ich allerdings keine Erfahrungen.
Wenn sie also einen Pilz gehabt haben sollte und du deinen Penis danach noch angefasst hast, wirst du es ja merken in den nächsten Tagen.
 

Benutzer18564 

Verbringt hier viel Zeit
das muss überhaupt kein pilz sein! und wenns ein pilz war, heißt das nicht dass er den jetzt an seinem penis bemerkt. männer sind oft "tolle" überträger solcher krankheiten, ohne dass sie was bemerken.

zu den weißen klumpen, kenne das auch als ganz normale zyklusschwankung, der schleim kann manchmal richtig fest werden und wenn er dann noch rumgeschubbert wird und trocknet, sinds eben weiße kügelchen.

könnten natürlich auch klopapierfusseln sein ;-)
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Es könnten auch einfach kleine Schleimhautstückchen gewesen sein, die mit dem normalen Ausfluss einhergehen, das wäre völlig normal und nichts Besorgniserregendes.
 
2 Jahr(e) später

Benutzer112652  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Is ganz normal :grin:

Hier guck:


Die meisten Frauen haben ihren Zervixschleim schon einmal wahrgenommen, ohne zu wissen, dass es sich dabei um das Sekret aus dem Gebärmutterhals handelt. An manchen Tagen ist es als klebriges, dickliches und weißes Klümpchen sichtbar, an anderen Tagen dagegen ist es farblos, dünnflüssig und läuft in größerer Menge die Scheidenwände herab.

Reine Hormonsache

Ursache für die Schleimveränderungen sind Hormone. In der Phase vor dem Eisprung sorgt das Östrogen nicht nur für den Aufbau der Gebärmutter, sondern auch dafür, daß sich der Zervixschleim verflüssigt und an Menge erheblich zunimmt. Sobald er an den Scheidenwänden herunterläuft, ist es für die Frau ein eindeutiges Signal: Im Eierstock laufen die Vorbereitungen für den Eisprung auf Hochtouren. In der Phase nach dem Eisprung ist das Progesteron aktiv. Durch dieses Hormon nimmt die Menge an Schleim ab, er wird zähflüssig und dichtet wieder pfropfartig den Gebärmutterhalskanal ab.

Nach der Menstruation

In diesen Tagen ist der Schleim zäh, undurchdringlich und verschließt den Muttermund wie ein kleiner Pfropf. Ankommende Keime, Bakterien und auch Spermien haben keine Chance, diese natürliche Barriere zu durchdringen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hier guck:


Die meisten Frauen haben ihren Zervixschleim schon einmal wahrgenommen, ohne zu wissen, dass es sich dabei um das Sekret aus dem Gebärmutterhals handelt. An manchen Tagen ist es als klebriges, dickliches und weißes Klümpchen sichtbar, an anderen Tagen dagegen ist es farblos, dünnflüssig und läuft in größerer Menge die Scheidenwände herab.

Reine Hormonsache

Ursache für die Schleimveränderungen sind Hormone. In der Phase vor dem Eisprung sorgt das Östrogen nicht nur für den Aufbau der Gebärmutter, sondern auch dafür, daß sich der Zervixschleim verflüssigt und an Menge erheblich zunimmt. Sobald er an den Scheidenwänden herunterläuft, ist es für die Frau ein eindeutiges Signal: Im Eierstock laufen die Vorbereitungen für den Eisprung auf Hochtouren. In der Phase nach dem Eisprung ist das Progesteron aktiv. Durch dieses Hormon nimmt die Menge an Schleim ab, er wird zähflüssig und dichtet wieder pfropfartig den Gebärmutterhalskanal ab.

Nach der Menstruation

In diesen Tagen ist der Schleim zäh, undurchdringlich und verschließt den Muttermund wie ein kleiner Pfropf. Ankommende Keime, Bakterien und auch Spermien haben keine Chance, diese natürliche Barriere zu durchdringen.

Wenn du schon zitierst, dann nenn doch auch die Quelle.
Und ob es nötig ist, einen so alten Thread auszugraben, weiß ich auch nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren